close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lern was g`scheits - Die Kärntner Regionalmedien

EinbettenHerunterladen
An einen Haushalt • Verlagspostamt 9020 Klagenfurt • Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt • RM 94A963201
Ausgabe Nr. 22/2012 | 31. Oktober/2. November 2012
Ne
u!
Pi
in zza
He L
rm ief
W
e
ag erse
au itere
or rv
f S In
e
f
ice
41 ite os
© Uwe Annas - Fotolia.com
Lern was
g`scheits
Berufsorientierungs-Messe für
Schüler des Bezirkes hat es
gezeigt: Ausbildungsangebot
ist vielfältig
Kelag - PlusClub
jetzt anmelden und gewinnen!
Retten Sie Ihr Geld mit dem
PlusClub-Gutscheinheft Winter 2012!
Sie sparen wieder mehr als 1.000,- Euro
bei kulturellen Veranstaltungen,
Restaurantbesuchen, Skikarten,
Hallenbadbesuchen u. v. m.
Jetzt zum PlusClub anmelden und
cooles T-Shirt gewinnen!
Online unter www.plusclub.at/tshirt
oder Tel. 0810 820 888,
Kennwort T-Shirt“.
"
NEU: Das Gastro-Sonderheft der 12 Kärntner
Spargelwirte finden Sie
ganz frisch im neuen
Gutscheinheft!
Geniessen Sie die
zahlreichen vorteile!
Kulinarik
€
Freizeit
Mehr
als
1.000
spare
n
,-
www.facebook.com/
plusclub
Familie
!
!
h
s
Zo
Jetzt
!
n
e
d
l
e
m
n
a
REPORT
Hauspost
Solarpreis 2012 geht an…
© KK
Beim Jost wird ausgekocht!
Zwei Generationen widmet
der GAILTALER heute in
seiner Ausgabe viel Platz:
Die Titelgeschichte erzählt,
wie Gailtaler Betriebe in
Kötschach-Mauthen den 13und 14 jährigen des gesamten
Bezirks ihre Ausbildungsangebote vorgestellt hatten. Lern
was g'scheits – lautete dabei
das Motto der Veranstalter
und die Jugend langte bei den
Informationen kräftig zu.
Tu was g'scheits für die
Generation 60plus – in
unserem Ressort „Leben“
stellt Redaktionsleiterin
Conny Lexe ein Projekt vor,
wie ältere Menschen in ihrem
Alltagsleben unterstützt
werden können. Übrigens, an
beiden Themen ist der Verein
Zukunft Handwerk Industrie
Gailtal maßgeblich beteiligt.
Wer so viel für die Jugend tut,
aber das Alter nicht außer
Sichtweite lässt, der hat
wirklich das Wohl und die
gute Zukunft eines ganzen
Tales im Sinn. Gratulation
für diese Aktivitäten und wir
freuen uns, wenn wir auch in
späteren Ausgaben des GAILTALER über neue Aktionen
dieser Art berichten dürfen.
Den nächsten GAILTALER
erhalten Sie am 14. / 15.
November. Bis dahin eine
besinnliche Allerseelenzeit
und ein fröhliches Faschingswecken am 11. 11. um 11.11
Uhr wünscht Ihnen
© lpd
13, 14, 60
Solarpreis 2012: Eurosolar-Vorsitzender Hans Otto Schmidt, Energie-Landesrätin Beate Prettner, Wilfried Klauss
(AAE Naturstrom), Bgm. Walter Hartlieb, Sabrina Barthel (Verein „energie:autark“ Kötschach-Mauthen), Tourismusobmann Josef Kolbitsch und AL Jürgen Themessl
Bei der Verleihung des
achtzehnten österreichischen Solarpreises in Kötschach-Mauthen räumten
die Obergailtaler Marktgemeinde und der Energiepionier Klauss richtig ab! Die Verkündigung der
Preisträger in zehn Kategorien
ließ sich auch Energie- und Umweltreferentin LR Beate Prettner
nicht entgehen. „Kärnten kann
mehr. Das beweist nicht zuletzt
unsere Spitzenposition bei der
Nutzung der erneuerbaren Energien, die auch im internationalen Vergleich locker standhalten
kann. Schon heute decken wir
47,6 Prozent unseres Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen
und sind natürlich bestrebt, unsere Pole-Position noch weiter
auszubauen“, so Prettner, die
den österreichischen Solarpreis
als wichtigen Beitrag für weitere
innovative Ideenfindungen bezeichnete. Die Kärntner Preisträger 2012 sind also in der Kategorie 1 - Städte und Gemeinden oder Stadtwerke: der Verein
„energie:autark KötschachMauthen“! In der Kategorie 2
- Industrielle, kommerzielle und
landwirtschaftliche Betriebe:
AEE Kötschach-Mauthen!
Ihr Team vom GAILTALER
Italienische Wochen
im November
Jeden Freitag, Samstag
und Sonntag von 17.00 – 21.00 Uhr
Es kocht für Sie Hannes Staudacher
Zur Auswahl stehen:
GÖNN DEINEN FÜSSEN DAS BESTE!
FASHION
Fisch-, Fleisch-, Nudelgerichte und
Hausgemachte Pizza
woody, der Schuh mit dem an die Fußform angepasstem Fußbett und der einzigartigen, biegsamen Holzsohle
Schon jen tzdetnaknen
Weihnwacehrtvte olle
und
besorgen!
e
in
e
h
c
ts
u
G
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Tischreservierung bei Carlo jost Tel.: 0650/4343250
in der Kellerbar
RAMONA
Fell Natur
MIRIAM
Fell Schwarz Weiss
Ihr
Prof. Peter Lexe
Chefredakteuer der KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
4
Gailtaler
Fluchtweg
Fabriksverkauf!
9123 Sittersdorf, Müllnern 21, Tel. 04237/3105
Geöffnet Mo bis Fr 9 – 17 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr
www.woody.co.at
Hotline: +43 4237 3105 / www.woody.co.at
www.KregionalMEDIEN.at
www.KregionalMEDIEN.at
21.00– 24.00 Uhr
alle Longdrinks um nur € 2,Gailtaler
5
BLITZLICHTER
BLITZLICHTER
Mein Gailtal
Achomitzer Stöpsel sammelten für guten Zweck. Hermagorer Volksschüler staunten mit
offenem Mund, während ein Museum mit Gütesiegel ausgezeichnet wurde und drei Chöre
Jubiläum feierten.
&
Beim Festabend im Wappensaal des „Paternwirtes“
in Maria Luggau wurde unter der Chorleitung von
Johannes Lugger ein Querschnitt durch das
vielseitige Liedgut präsentiert. Obmann
Albert Tiefenbacher gab einen Rückblick und
Landesobmann des Kärntner Sängerbundes
Herbert Obmann ehrte verdienstvolle Sänger.
Am Bild: Chorleiter Johannes Lugger,
Obmann Albert Tiefenbacher und Sängerbund-Obmann Herbert Obmann
65. Geburtstag
Als Jubiläumskonzert „65 Jahre MGV Tratten“ organisiert und als CD-Präsentation offeriert, brachte Mitte Oktober der Männergesangsverein um Chorleiter Hannes Schoitsch und Obmann Othmar Schoitsch
das übervolle Kultur- und Gemeindezentrum St. Stefan zum klingen.
Am Bild: Bgm. Hans Ferlitsch, Sängergauobmann Peter Krall, Franz Lackner, Heinz Koller, Daniel Schoitsch, Raimund Bartoloth, Martin Pfeifer,
Hannes Schoitsch, Harald Madritsch, Hans Peter Jarnig, Günther Plamenig, Harald Sereinig, Othmar und Peter Schoitsch
© KK
Brennseminar
Teil 1
17. und 18. Nov. 2012
Verleihung
eines Gütesiegels
zur Apfelweinerzeugung
Anlässlich des 23. Österreichischen Museumstags in St. Pölten am 12. Oktober erhielten 11
Museen in Österreich diese begehrte Auszeichnung. Als einziges Museum in Kärnten
wurde heuer dem „Museum 1915-1918
Vom Ortler bis zur Adria“ in KötschachMauthen diese Auszeichnung für die
nächsten fünf Jahre zuerkannt.
Am Bild: Gabriele Schaumann und Karin
Schmid mit dem Museumsgütesiegel
Teil 2
15. und 16. Dez. 2012
Brennseminar,
19. und 20. Jänner 2013
Likörseminar
26. und 27. Jänner 2013
essigseminar
23. Feber 2013
Baumschnitt
© KK
in Streuobstanlagen
© KK
VeredeLungsseminar
Treffpunkt Bibliothek
Den Abschluss der Aktionswoche „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ bildete der Besuch der Kinderund Jugendbuchautorin Ulrike Motschiunig. Die beiden 1. und 2. Klassen der VS Hermagor kamen
in den Genuss einer Wort- und Klangreise in der Stadtbibliothek. Finanziell unterstützt wurde diese
Veranstaltung von der Raika Hermagor und der Buchhandlung Eder.
Am Bild: Bei den Geschichten vom kleinen Fuchs blieb so manchem Hermagorer Volksschüler
der Mund offen…
anmeLdung
Mostbarkeiten,
Tel.: 04357/31 41,
E-Mail: mostbarkeiten@gmx.at
kursort
Kompetenzzentrum Zogglhof,
Hundsdorf 2, 9470 St. Paul
www.KregionalMEDIEN.at
www.KregionalMEDIEN.at
© KK
© Lea Ritter
Insgesamt 75 kg Plastikverschlüsse haben die SchülerInnen der VS Achomitz/
Zahomec im vergangenen Schuljahr für die an Leukämie erkrankte
Lara Papp aus Bad Eisenkappel
gesammelt. Mit dem Verkauf von
selbstgemachten Armbändern und
Schlüsselanhängern haben Laura
Schnabl und Maren Jank zusätzlich
200 Euro Bargeld lukrieren können.
Am Bild: Die Stöpselsammler aus
Achomitz mit Celine Konrad (mehr
als 30 kg). Auch im heurigen Schuljahr geht die Stöpselsammelaktion
in der VS Achomitz weiter
Gailtaler
10. und 11. Nov. 2012
23. März 2013
Achomitzer
Stöpselaktion
6
Kurse
Seminare
seminar
30 Jahre Jubiläum
Nach einem vollen Almstadl in St. Lorenzen im
Gitschtal gab es Anfang Oktober im
Kultursaal Weißbriach tollen Besuch.
Chorleiter Gerald Waldner und der
Gemischte Chor St. Lorenzen im
Gitschtal begrüßten zum 30-jährigen Jubiläum gleichnamige
Gäste unter der Leitung von
Gottfried Ullreich aus Niederösterreich.
Am Bild: Eine Ehrung vom
Kärntner Sängerbund gab es
passend zum Jubiläum: Peter
Krall, Hans und Gerald Waldner
© KK
60 Jahre MGV Lesachtal
Gailtaler
7
BLITZLICHTER
Senden Sie uns Ihr Blitzlicht!
BLITZLICHTER
Kontakt: 0 42 82 / 25 255
Mail: gailtal@kregionalmedien.at
Sparkasse-Bausparen-REG-MEDIEN-4
Reiserecht: Gewährleistung
und entgangene
Urlaubsfreude
Für weitere Auskünfte stehen
wir Ihnen gerne und jederzeit
zur Verfügung.
Kontakt
Rischnig|Skrube|Hundegger
Rechtsanwälte
Gasserplatz 9
9620 Hermagor
Tel.: 04282/20620
Fax: 04282/20620-40
kanzlei@rechtsanwalt-hermagor.at
www.rechtsanwalt-hermagor.at
8
Gailtaler
Mauthner Kirchtagsmusi
Buchpräsentation
Auf Besuch
Der Luftballon von Noah Thurner aus Neudorf,
den er bei der Eröffnung der Aktionswoche „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ auf die Reise
geschickt hatte, wurde von einer Gailtalerin gefunden. Eva Zankl aus Rattendorf hat den Luftballon
entdeckt, gleich einen netten Brief zurückgeschrieben und sogar ein Buch mitgeschickt.
Alois Thalmann, Sabrina Salcher, Harald Kundert, Stephanie Kurzweil, Thomas Kurzweil,
Karl-Heinz Kurzweil, Josef Schwarzenbacher und
Christian Kurzweil von der Mauthner Kirchtagsmusi blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück.
Sie spielten u.a. beim 50-jährigen Jubiläum der VTG
Maria Luggau und beim Musikerfest der TK Mauthen.
„Ein Kärnten. Die Lösung.“ heißt das Buch, das ein
Jahr nach dem historischen Durchbruch in der
Ortstafellösung, erschienen ist. Darin kommen
neben LH Gerhard Dörfler und Staatssekretär Josef
Ostermayer, Historiker, Zeitzeugen und Journalisten zu Wort. Am Bild: LH Gerhard Dörfler und
Radsportverband-Präsident Paco Wrolich.
Wolfgang Waldner besuchte die Bezirkshauptmannschaft Hermagor. Für den GailtalerNeo-Landesrat war es eine Selbstverständlichkeit, seinen Reisepass in der heimatlichen Bezirkshauptmannschaft zu
beantragen, dabei erkundigte er sich bei BH Heinz
Pansi über das Leistungsangebot der Behörde und
freute sich über den freundlichen Empfang.
Neues Torkofelkreuz
Die Kinder des einstigen Gipfelkreuz-Errichters am
2.276 Meter hohen Torkofel in den Gailtaler Alpen,
Max Kanzian, haben im Sommer dieses Jahres das
Kreuz erneuert, das mit einem schönem Fest gesegnet und gefeiert wurde. Am Bild: die vielen fleißigen
Helfer mit den Familien Kanzian aus dem Lesachtal
und der Gemeinde Dellach.
Mit einem Ich-Du-Er-Sie-Es Bausparvertrag ist es leicht, kühlen
Kopf zu bewahren. Denn ein
Bausparvertrag bietet Ihnen
hohe Sicherheit ganz ohne Anlagerisiko. Dazu kommen attraktive Erträge für kühle Rechner:
Denn zusätzlich zur Verzinsung
gibt es die staatliche Prämie.
Karaffe
+
ler
in
e
W kühm
zu jede !*
ss
Abschlu
Sparen Sie, wie Sie wollen – in
monatlichen Beträgen oder als
Einmalerlag – und genießen Sie
Ihr gesamtes Guthaben bereits
nach sechs Jahren!
© KK
© Bfkdo Hermagor
© paparazzi1.net/Kropf Klaus
Krönender Abschluss
Brandübung in Tröpolach
Entlang der Proseccostraße
Mit einem großen Abschlussfest in Klagenfurt ging
der Kärntner HeimatHerbst 2012 ins Finale. LR
Harald Dobernig konnte insgesamt 3.000 Besucher begrüßen: „Es war ein würdiges Abschlussfest
zum zehnjährigen Jubiläum des HeimatHerbst. Der
Besucherandrang zeigt, dass diese Veranstaltungsreihe den Nerv der Zeit trifft.“
Im Oktober übten die FF von Tröpolach, Rattendorf
und Watschig einen Brandeinsatz in der VS Tröpolach. Zuvor wurden die Kinder von der FF Tröpolach
vorbereitet. Bei der Übungsnachbesprechung
bedankten sich Direktorin Ingrid Eineter, Übungseinsatzleiter BM Andreas Umfahrer und Kdt. OBI
Jürgen Gratzer bei allen Beteiligten.
Die Ortsgruppe Wertschach des Pensionistenverbandes unternahm kürzlich einen Ausflug in die
Weingegend rund um Conegliano, mit Besichtigung der Burgenstadt Asolo und dem Besuch einer
Prosecco-Weinkellerei sowie der „Prosciutteria Dok
Dall`AvA“ in San Daniele in Friaul. Bestens organisiert
von OV Sepp Tschabuschnig.
Schnell informieren
und bis 9. November
abschließen!
Werden Sie jetzt Ich-Du-Er-Sie-Es
Bausparer! Bei Abschluss von
1. Oktober bis 9. November
2012 erhalten Sie als Dankeschön eine hochwertige Karaffe
und einen Weinkühler von
Villeroy & Boch*.
15 junge Alltagshelden
Das nennt man Einsatz! 15 Jugendliche aus den
Gemeinden Kirchbach, Dellach und KötschachMauthen, Schüler der NMS, stehen täglich frühmorgens auf den Straßen um ihren MitschülerInnen
Sicherheit im Verkehr zu gewährleisten. Das
sind die Alltagshelden: Sebastian Hassler,
Domenik Dollinger, Markus Hochenwarter, Mario Zameter, Kevin Jandl,
Lisa Stadler, Tobias Zoppoth, Tobias
Umfahrer, Benjamin Thurner, Magdalena Wasserer, Miriam Zankl, Jennifer
Malle, Carmen Lassnig, Laura Kristler
und Anja Kranabeter! Vor kurzem stellten
sich Bgm. Christine Ploner, Bgm. Walter
Hartlieb und Adolf Klauss vom Hagebaumarkt
vor der NMS ein um den Schülerlotsen kleine
Geschenke (in Form von Gutscheinen) zu überreichen. Auch von Bgm. Hermann Jantschgi,
selbst leider verhindert, gab es Gutscheine, als
Dankeschön. Dir. Walter Köstl und Schülerlotsenprojektleiter Josef Bidner hat`s gefreut!
© KRM
In diesem Jahr erfolgte eine
einschneidende Neuerung auf
dem Gebiet der Besteuerungen
von Immobilientransaktionen.
Bis zum 31.03.2012 war lediglich der gewerbliche Verkauf
von Immobilien steuerpflichtig.
Der private Verkauf von Liegenschaften war grundsätzlich
steuerbefreit. Seit 01.04.2012
unterliegen auch private Liegenschaftsveräußerungen der
Steuerpflicht (Immobilienertragsteuer). Diese Immobilienertragsteuer beträgt grundsätzlich 25 % des Differenzbetrages zwischen Veräußerungserlös und Anschaffungskosten.
Ob und wieviel im konkreten
Einzelfall Steuern anfallen, ist
dem zuständigen Finanzamt
zu melden. Ab 01.01.2013
treffen die Rechtsanwälte die
Pflicht zur entsprechenden Berechnung der Immobilienertragsteuer für den Verkäufer.
Die Kosten, welche für die
Selbstberechnung durch die
Parteienvertreter anfallen, sind
jedoch von den durch die Veräußerung erzielten Einkünften
in Abzug zu bringen, sodass
sich dadurch auch die Höhe
der Immobilienertragsteuer
reduziert.
© KK
© KK
© KK
Immobilienertragsteuer
Neue Brieffreunde
© KK
RAA Mag. Johannes Joven
© LPD/Josef Bodner
Jetzt Ich-Du-Er-Sie-Es
Bausparen & sichere
Erträge genießen!
Sie
Sprechen rem
Ih
it
gleich m
in der
Betreuer r
tn
Kärn e
e!
Sparkass
* Angebot gültig von 1.10. bis 9.11.2012
bzw. solange der Vorrat reicht. Keine
Mehrfachbonifikationen und keine
Barablöse möglich.
www.KregionalMEDIEN.at
www.KregionalMEDIEN.at
Gailtaler
9
Internationaler DLG Qualitätswettbewerb 2012
BLITZLICHTER
Medaillenregen für die
beste Rohmilch.
KUrSe
rs
ku
abend
ember 2012
01
ab 18. Jänner 2
© KK (3)
ab 09. Nov
Gleichzeitig zu den Kursen
beginnt jeweils ein
MOP EDK URS !
Semesterferien
intensivkurs
BERUFSKRAFTFAHRER
WEITERBILDUNG
Modul digitales Kontrollgerät
24.11.2012
Modul Ladungssicherung
15.12.2012
Bitte um rechtzeitige
Anmeldung im Büro!
10
Der
fahrschule
BRUNNER
Ing. Michael
Tel. & Fax (0 42 82) 23 68 • Mobil (0664) 2613 403
e-mail:fahrschule.brunner@utanet.at
www.fahrschulebrunner.at
http://facebook.katholnig.at
www.katholnig.at
Mühlenweg 4 - 7
9521 Treffen
Tel.: 04248-2744
Genussvoll gewinnen
Carmen Nickl
zum Führerschein
9620 Hermagor • Hauptstraße 77
Gailtaler
Wolfgang Kavalar, Leiter Marketing/Verkauf Kärntnermilch und Maximilian Strohmaier, Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld inmitten der
glücklichen Gewinner
Machen Sie mit beim „Bei meiner Ähre“Gewinnspiel! Mit nur drei gesammelten
Klebern sind Sie dabei.
ab 09. Februar 2013
Event- & Hochzeitsmode Katholnig
Kursänderung vorbehalten • Kurseinstieg auch während eines laufenden Kurses möglich
UNSere
NÄCHSTEN
s
abendkur3
BLITZLICHTER
D
ie Kärntnermilch veranstaltet gemeinsam
mit dem Trachtenhaus
Strohmaier Weitensfeld derzeit
das große Gewinnspiel „Bei
meiner Ähre“. Laufend werden
70 Strohmaier-„Kärntner Ähre“Gilets verlost.
Mitmachen ist einfach. So
wie die „Kärntner Ähre“ steht
auch die Kärntnermilch für
Tradition und Innovation. Genießen Sie die KärntnermilchKäsespezialitäten, sammeln Sie
3 Trachtengilet-Aufkleber, kleben
Sie diese auf die Gewinnkarten und senden Sie diese bis
30. November 2012 ein. Die
Aufkleber finden Sie auf sämtlichen Kärntnermilch-Käsespezialitäten. Neben den 70 Gilets
erwarten Sie tolle Hauptpreise,
wie ein Jahresvorrat an Käse
und eine Trachtenausstattung
für die ganze Familie im Wert
von € 2.000,-.
Aus Tradition. Die Käsekompetenz der Kärntnermilch
greift auf eine lange Tradition
zurück. Die erstklassige Qualität
der Kärntnermilch-Käsespezialitäten wird regelmäßig durch
zahlreiche Auszeichnungen bestätigt und resultiert aus den
weltweit strengsten Rohmilchkriterien und laufenden Qualitätskontrollen. Tradition wird auch
im Trachtenhaus Strohmaier
Weitensfeld groß geschrieben.
Darum setzt man neben dem
Markenzeichen, dem Kärntner
Löwen, seit einiger Zeit auch auf
die Kärntner Ähre - eine Tracht
von Kärntnern für Kärntner!
Strahlende
Gewinner.
Kerstin Pfandl aus St. Peter,
Christina Schader aus Irschen,
Christa Leitner aus Reichenfels,
Claudia Kulter aus Gallizien,
Christa Niederbichler aus Wölfnitz, Raingard Felfernig aus Pischeldorf, Frau Oberrauner aus
Villach, Wolfgang Thaler aus
Möllbrücke, Claudia Hölbling
aus Feldkirchen, Susanne Ribisel
aus Maria Saal, Gisela Fercher
aus Hermagor und Elisabeth
Wadelnig aus Klagenfurt.
Die weltweit strengsten Rohmilchkriterien der Kärntnermilch machen sich erneut
bezahlt. 2012 erhielten die Kärntnermilch-Produkte beim internationalen DLGQualitätswettbewerb 50 x Gold, 11 x Silber und 1 x Bronze.
D
as Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche
Landwirtschafts-Gesellschaft) hat die Kärntnermilch
mit 50 Gold-, 11 Silber-Medaillen und einer BronzeMedaille ausgezeichnet. Die Kärntnermilch konnte die
Experten-Jury mit ihren Produkten in Deutschlands größtem Qualitätstest überzeugen. Jährlich untersucht die DLG
über 300 verschiedene Milch und Milchmischgetränke.
auch einen herausragenden Genusswert. „Qualitätsanbieter
müssen sich heute mit einem klaren Produktversprechen am
Markt positionieren. Die Auszeichnung ‚DLG-prämiert’
steht in diesem Kontext für neutral getestete Qualität und
attestiert dem Produkt einen hohen Genusswert“, erläutert
Inka Scharf, Projektleiterin der DLG-Qualitätsprüfung,
die Aussagekraft der Prämierung.
Die DLG-Medaillen gehören zu den führenden Qualitätsauszeichnungen der nationalen und internationalen Lebensmittelbranche. Die Jury bescheinigte den prämierten Kärntnermilch-Produkten nicht nur eine hohe Qualität, sondern
„Mit den erzielten Medaillen dokumentiert die Kärntnermilch erneut, dass sie zu den Qualitätsführern unter den internationalen Molkereiunternehmen zählt.“
Das liegt in der Natur der Milch.
dlg neutral_2012_200x212.indd 1
22.10.12 11:22
Dirndl des
Jahres 2012
Termin notwendig
Wolfgang Kavalar, Leiter
Marketing/Verkauf Kärntnermilch, die Gewinnerin Gisela Fercher und
Maximilian Strohmaier,
Trachtenhaus Strohmaier
Weitensfeld (von links)
www.KregionalMEDIEN.at
9344 Weitensfeld | Gurktal-Straße 15
Tel.: 04265/425 | www.trachtenhaus.com
Öffnungszeiten: Mo–Fr 8.30–18.00 Uhr
Sa 8.30–12.30 Uhr
BLITZLICHTER
BLITZLICHTER
© KK
Familie Müllmann vor dem tollen Ausblick der Valentinalm
Abschied von der Valentinalm
Pfiat Gott, liabe Ålm!
„Wir bedanken uns bei all unseren Gästen und Bergfreunden für ihren Besuch und ihre
langjährige Treue zur Valentinalm!“
Abschied. „Wir wollen uns
in Tirol ein neues berufliches
Standbein schaffen und sagen
in Demut und voll Dankbarkeit - Pfiat Gott, liabe Olm!“
Für den gebürtigen Lesachtaler
Walter Müllmann geht damit
eine Ära zu Ende: „Nach 25
Jahren am Wolayersee und vierzehn Jahren hier im Plöckengebiet fällt mir der Abschied aus
der Heimat zwar schwer, aber
den Bergen bleibe ich treu.“
12
Gailtaler
Gemeinsam mit seiner Familie
hat er die Valentinalm nicht nur
zu einem kulinarischen Treffpunkt für Gäste aus nah und
fern gemacht, sondern diesen
beliebten Ausgangs- und Übernachtungspunkt am Karnischen
Höhenweg oder „Basislager“
für Wander- und Bergtouren
in der traumhaften Bergwelt
der Karnischen Alpen auch
zu einem Fixpunkt jedes Alpinisten. Das Bergrestaurant mit
Übernachtungsmöglichkeiten
erfreut sich vor allem auch
bei den italienischen Freunden größter Beliebtheit, wie
zum Beispiel der alljährliche
Valentingletscherlauf der Bergrettung mit seinen tausenden
zufriedenen Besuchern in all
den Jahren gezeigt hat.
Wir sagen Dank! Walter
und Gabi ist es ein besonderes
Bedürfnis, bevor sie der Karnischen Berge ein letztes „Pfiat
Gott“ sagen, den vielen Freunden und Institutionen zu danken, „an erster Stelle besonders
den Eltern, Geschwistern und
all unseren Verwandten und Bekannten!“ Namentlich erwähnen
möchte man Roland Pranter,
Georg Drumbl und Klaus Peter
Hohenwarter als Verantwortliche des bereits erwähnten Gletscherlaufes „wie der gesamten
Bergrettung Kötschach-Mauthen!“ Der Familie Hohenwarter
aus Villach, die den südlichsten
Gletscher Österreichs, das Eiskar, betreut, der Alpinpolizei
mit Heribert Patterer, dem Österreichischen Bundesheer, den
Jägern, der Belegstelle der Imker,
dem Österreichischen Alpenverein, aber auch der Volksbank
Gailtal, der Gösser Brauerei
in Lienz, unseren treuen italienischen Stammgästen „und
selbstverständlich unseren Mitarbeitern in all den vierzehn Jahren auf der Valentinalm gehört
unser Respekt und unser Dank!“
Dank an:
• Die Bergrettung
Kötschach-Mauthen
• Volksbank Gailtal
• Gösser Brauerei in Lienz
•Jägerschaft
•Bundesheer
•Imker
•Jäger
•OeAV
www.KregionalMEDIEN.at
ANZEIGE
D
as Insert auf der homepage www.valentinalm.
at lässt nur erahnen,
dass der diesjährige Saisonabschluss für die Gastwirtsfamilie
Walter, Gabi, Aaron und Alexander Müllmann ein Abschied für
immer ist.
REPORT
REPORT
REPORT
BBOK-Lady Tanja Sommeregger, Bgm. Walter Hartlieb und
Stephan Ranner von der PlanCompany zeigten sich über
das Interesse der Jugendlichen begeistert
Lehrberuf: vielfältiges
Ausbildungsangebot
Neues kennenlernen, selbst anpacken, ausprobieren und Kontakte knüpfen. Für alle 13- und
14 jährigen im Bezirk Hermagor öffnete das Rathaus Kötschach-Mauthen die Türen. Gailtaler
Betriebe präsentierten ihr Ausbildungsangebot. Der GAILTALER war mittendrin.
Conny Lexe
N
ichts ist besser, als eine
praxisnahe Vorstellung
der Lehrberufe! So
schafft man es Interesse und
vielleicht Freude für das jeweilige Handwerk zu wecken“, lobte
Franz Janschitz, Leiter des AMS
Hermagor die Berufsorientierungs-Messe im Oktober. Diese
sollte den Jugendlichen einen
Einblick in die regionalen Lehrbetriebe ausgewählter Branchen
geben. Ziel dabei war es, neue,
atypische Berufsbilder vorzustellen, das Interesse am Handwerk
und am Lehrberuf zu wecken
sowie Kontakt zu Unternehmen
herzustellen. Einen zentralen
Punkt stellten die lebendigen
Werkstätten dar. Dort lernten die
SchülerInnen durch praktische
Übungen die unterschiedlichen
Tätigkeiten und Anforderungen der jeweiligen Berufsfelder kennen. Die Ziele
waren klar definiert.
Kooperation. Veranstalter waren der Verein
Zukunft Handwerk Industrie Gailtal (ZHIG) mit
Franz Wiedenig (links), Obmann des
Vereins Zukunft Handwerk Industrie Obmann Franz Wiedenig in Kooperation mir der „Berufs- und
Gailtal (ZHIG) und Christian Assek
waren im Rathaussaal vor Ort
Bildungsorientierung Kärnten“
14
Gailtaler
(BBOK) vertreten durch Tanja Sommeregger. Die BBOK
ist eine gemeinsame Initiative
des Landes Kärnten, des Arbeitsmarktservices (AMS), der
Arbeiterkammer (AK), der Wirtschaftskammer (WK), des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB), der Industriellen
Vereinigung (IV) und des Landesschulrates für Kärnten. Die
BBOK wird finanziert durch das
Land Kärnten und das AMS mit
Unterstützung der WK und IV.
Wegweiser. Die Berufsorientierungsmesse „Lern was
G’scheits“ sollte Berufswegweiser für die Jugendlichen im
Gail-, Gitsch- und Lesachtal
sein. Experimentiert durfte auch
werden: Lebendige Werkstätten
luden ein die Lehrberufe der
Region auf spannende Art und
Weise zu erkunden. Die zahlreichen Unternehmer aus der
Karnischen Region haben ein
‘‘
©KRM (4)
Gottfried Zerza und Bernd Buchacher von der Firma a.zoppoth Haustechnik standen den
SchülerInnen auf der Berufsorientierungsmesse in Kötschach-Mauthen Rede und Antwort
Auf der BO- Messe: WK-Obmann Hannes Kandolf, GV Christoph Zebedin,
Gerhard Preßlauer (Installationen Steiner) und Ralf Neuwirth (Fliesen
Neuwirth)
men im Kötschach-Mauthner
Rathaus einen allgemeinen
Einblick in die Berufsvielfalt
ihrer Region. Der Informationsausflug bot trotz hohem
Geräuschpegel und guter
Stimmung keine Gelegenheit
für Jux und Tollerei und wurde von den jungen Gailtale-
rInnen und LesachtalerInnen
entsprechend angenommen.
Auch die Abendveranstaltung
„Was ich alles werden kann?!“
war gut besucht. Sie bot einen Mix aus Information und
Unterhaltung rund um Berufsorientierungsprozess und die
Berufswahlentscheidung.
„Lern was g`scheits“- Aussteller:
Nichts
ist besser, als eine
praxisnahe Vorstellung der Lehrberufe!”
Franz Janschitz
großes Lob verdient. Sie haben
das Motto toll umgesetzt und
an ihren Infoständen hochmotiviert, freundlich, geduldig und
ausführlich Auskunft über den
jeweiligen Lehrberuf gegeben.
Einblicke. „Ziel ist, die Jugendlichen mit der regionalen Wirtschaft zu vernetzen und die
Berufsperspektiven im Tal aufzuzeigen“, erklärte Tanja Sommeregger. Die Veranstaltung
war auf jeden Fall gelungen.
Heuer erstmals mit dabei war
die NMS Nötsch. Die HauptschülerInnen des Bezirkes bekawww.KregionalMEDIEN.at
Arbeiterkammer Kärnten, Astron Electronic, Austrian Airbrush Academy Malerei Wieser, Autohaus Patterer, a.zoppoth
Haustechnik, Berufsinfozentrum – AMS Hermagor, Einjährige
Wirtschaftsfachschule der HLW Hermagor, Elektrischer Otto –
Elektroinstallationen, Fliesen Neuwirth, Hasslacher Hermagor
Norica Plus, Holzbau Pichler, Installationen Steiner, Luvata
Gailtal, Petritsch Edelstahltechnik, Plancompany Bauplanung,
TGA Tourismus Gailtal Attraktiv (Talbahn Sport-Service, Robinson
Club Schlanitzen Alm, Restaurant Seestubn, Hotel Brunnwirt,
Hotel Gartnerkofel, Biohotel Daberer, Kinderhotel Ramsi, Hotel
Stotterhof), Tischlerei Jost, Tischlerei Philippitsch, Wirtschaftskammer Hermagor und Wirtschaftskammer Kärnten - Fachgruppe Gastronomie
TOP
Hochmotivierte Unternehmer der Region nahmen sich Zeit, um die Jugend über ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren
FLOP
Wer die Wahl hat, hat die Qual
www.KregionalMEDIEN.at
Gailtaler
15
REPORT
REPORT
Mit den Thermoaufnahmen von
Wärmecheck wissen Sie genau, wo
Ihr Haus Schwachstellen hat und
bekommen auch gleich wertvolle
Tipps für deren Behebung
Sie möchten Ihren Neubau noch vor dem Winter beziehen, aber der
Handwerker für die Heizung fällt aus? Alles ganz einfach, wenn Sie
einen Elektriker der e-Marke beauftragt haben. Dann springt sofort
ein anderes e-Marken Mitglied ein.
W
enn irgendetwas bei
der Elektroinstallation
nicht passt, kann das
sehr teuer werden. Mit einem
qualitätsgeprüften Elektrotechniker der e-Marke erspart man
sich Zeit, Geld und Nerven.
Qualität und Zuverlässigkeit. Die Bundesinnung der
Elektro-, Gebäude-, Alarmund Kommunikationstechniker
hat die “e-Marke” als Qualitätszeichen für Elektrotechnikunternehmen ins Leben
gerufen. e-Marken Betriebe
verpflichten sich zur Einhaltung strenger Qualitäts- und
Ausbildungskriterien.
Heizen mit Infrarot. Heizen
mit Strom ist das Heizsystem der
Zukunft. Auch hier muss man
auf Qualität achten, um beson-
Information
Wärmecheck-Aktion:
jetzt nur € 149,- (statt € 199,-)
Aktion gültig bis 15. 11. 2012
gleich anmelden auf
www.waermecheck.at
ders kostengünstig zu heizen. Die
e-Marke hat sich daher für den
Kompetenzführer bei Heizen mit
Infrarot als Partner entschieden:
easyTherm.
CO2-neutral heizen mit
AAE-Naturstrom, Kärntens einziger anerkannter
Ökostromlieferant. Es ist ein
gutes Gefühl zu wissen, dass jede
Kilowattstunde zu 100 % sauber
ist und keinerlei Treibhausgase
und Umweltschäden verursacht.
Mit bereits 125 Jahren Erfahrung in der Naturstromproduktion, versorgt AAE Naturstrom,
Haushalte in ganz Österreich.
Gerne erstellen wir für Sie einen
Preisvergleich. www.aae.at
Kelag-Energiekunden erhalten für Produkte der
Power-Partner einen 0%-Zinsen-Kredit
In Kärnten wird bereits in jedem zweiten neu gebauten Einfamilienhaus eine WärmepumpenHeizung installiert. Nicht ohne Grund: Wärmepumpen senken die Heizkosten und sind noch
dazu umweltfreundlich.
D
ie Wärmepumpe ist das
einzige Heizsystem, das
mehr Heizwärme bereitstellt, als es für seinen Betrieb
benötigt. Als Wärmequelle dienen Erdreich, Luft oder Wasser.
Die Vorteile der Wärmepumpe liegen auf der Hand: Rund
75 % der benötigten Wärme
erhalten Sie direkt und gratis aus
Photovoltaik macht ihr
Haus zum Kraftwerk. Mit
einer Photovoltaikanlage kann
9570 Ossiach
Tel.: 04243 / 21 22
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 / 31 95 69
Weitere easyTherm
Fachpartner in der Region:
9620 Hermagor
Tel.: 04282 / 20 67
www.KregionalMEDIEN.at
der Umwelt – im Vergleich zur
Ölheizung sparen Sie sich gut
die Hälfte der Betriebskosten.
Außerdem sind Wärmepumpensysteme platzsparend und
machen Sie unabhängig von
fossilen Energieträgern.
Starke Partner – starke Finanzierung. Für Wärmepum-
penanlagen bietet die Kelag ihren Kunden mit dem zinsenlosen
Power-Partner-Kredit eine besonders attraktive Finanzierung
an. Dafür hat sich die Kelag
mit Installateuren, Elektrikern,
Geräteindustrie und Großhandel zu den Power-Partnern zusammengeschlossen und bietet
einen zinsenlosen Kredit bis zu
12.000,- Euro.
Finanzierungsrahmen bis
zu 12.000,- Euro. Der Finanzierungsrahmen hängt von der
Art der geplanten Anlage ab: Für
Wärmepumpen-Heizung und/
oder Warmwasser-Anlagen kombiniert mit Solar- und/oder Photovoltaik-Anlagen beträgt der
Finanzierungsrahmen 12.000,Euro. Für alle anderen Produkte
maximal 10.000,- Euro.
ANZEIGE
ANZEIGE
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 / 511 282
9500 Villach,
Tel.: 04242 / 23 359
ANZEIGE
Ihre e-Marken Partner in Kärnten und
Fachpartner von
easyTherm:
Wer erhält den Power-Partner-Kredit?
Kelag-Energiekunden erhalten für Produkte der Power-Partner
einen 0%-Zinsen-Kredit, beispielsweise für
u Heizungs-Anlagen: Wärmepumpen, Wärmepumpen kombiniert mit
Solar- und/oder Photovoltaik-Anlagen und Erdgas-Heizgeräte
u Warmwasser-Anlagen: Warmwasser-Wärmepumpen, WarmwasserWärmepumpen kombiniert mit Solar- und/oder Photovoltaik-Anlagen,
Warmwasser-Speicher u.a.
u Wohnraum-Lüftungen mit Wärmepumpe
u Elektroinstallationen
Der Kredit im Detail:
u 50,- Euro Mindestrate
u 0 % Zinsen
u Mindest-Kreditsumme 1.000,- Euro
ng
Anzahlu
%
20
ens
Mindest
u
u 0,8 % Finanz-Rechtsgeschäftsgebühr
u Maximal 48 Monatsraten
Heizen mit
Gratis-Umweltwärme
man den Strom für die Heizung
kostengünstig selbst erzeugen.
Wer mehr Strom erzeugt, als
er verbraucht, dem bietet die
Alpen Adria Energie einen sehr
guten Einspeisungstarif. Für den
optimalen Einsatz von PV in Verbindung mit Infrarotheizungen
ist der Elektrotechniker der richtige Ansprechpartner. Wählen
Sie dafür einen Fachmann, z.
B. Elektrotechniker, die mit der
„e-Marke“ ausgezeichnet sind.
www.e-marke.at.
Kontakt
Kontakt
Gailtaler
Information
Heizung vom Elektriker? Mit
Fertigstellungsgarantie der e-Marke!
Wärmecheck bietet Ihnen
für kurze Zeit eine Wärmebild-Aktion zum Sensationspreis von € 149,-.
Wir decken schlecht gedämmte
Fassaden auf und lokalisieren
den exakten Ort, wo die wertvolle
Energie entweicht. Der Wärmecheck besteht je nach Größe und
Form des Objekts in der Regel
aus 5 professionellen Wärmebildaufnahmen. Zusätzlich zu
den Wärmebildern erhalten Sie
einen Analysebericht zu den
Schwachstellen und wertvolle
Tipps zu deren Behebung. Die
Aktion ist nur gültig für Anmeldungen bis zum 15.11.2012 und
für Ein- und Zweifamilienhäuser bis zu 300 m² (danach gilt
wieder der reguläre Preis von
€199,-). Daher rufen Sie uns
jetzt an oder melden Sie sich per
Mail. Gerne können Sie auch
unser Kontaktformular unter
www.waermecheck.at
zur
Anmeldung nutzen.
16
Als Wärmequelle für die Wärmepumpe dienen das Erdreich, das Wasser oder die
Luft – für jede Anwendung gibt es das optimale Modell
© easyTherm
Mit einer Photovoltaikanlage kann man
seinen eigenen Strom für die Heizung
kostengünstig selbst erzeugen und damit
unabhängig von fossilen Energielieferanten werden
Hauswärme
checken –
Heizkosten
sparen!
WÄRMECHECK
Fa. Jernej
Tel.: 0664 / 9703477
waermecheck@gmx.at
www.waermecheck.at
© Kelag (3)
© KK
© fotolia.com
Wer auf hochwirksame und energieeffiziente Infrarotheizungen setzt, der kann mit
Photovoltaik und Ökostrom aus dem Netz
umweltfreundlich und sparsam heizen
www.KregionalMEDIEN.at
So kommen Sie zu Ihrem
Power-Partner-Kredit: Als
Kelag-Energiekunde entscheiden Sie sich bei einem der Power-Partner-Installateure oder
Power-Partner-Elektriker für
ein Power-Partner-Produkt. Bequem für Sie: Der Kelag-PowerPartner hat alle Einreichunterlagen, um den Kreditantrag für Sie
einzureichen. Sie sind noch kein
Kelag-Energiekunde? Macht
nichts. Werden Sie einfach einer! Jetzt gleich anmelden unter
www.kelag.at/anmeldung und
schon können Sie den PowerPartner-Kredit mit 0 % Zinsen
beantragen.
Kontakt
Kelag-Energieberatung
Tel.: 0810 / 820 888
www.kelag.at/powerpartner
power-partner@kelag.at
Gailtaler
17
REPORT
REPORT
mer
n Nußbau
Name: Kathri
Alter: 24
Beruf:
ee-Expertin
Barista – Kaff
ee:
Lieblingskaff uccino
p
ap
C
o,
Espress
o
Heu-Espress
Kathrin Nußbaumer liebt die Abwechslung und
sucht Herausforderungen: Sie wurde zu Europas
bester Restaurantfachfrau gekürt und absolvierte
die Barista-Ausbildung. Leidenschaft für den Beruf
und für Kaffee!
Der Singkreis Hohenthurn wurde vor 27 Jahren von der
damals 15-jährigen Petra Schnabl-Kuglitsch gegründet
Singkreis Hohenthurn
ngen
G'su'spielt
&G
Mit Spannung in
die nächsten Jahre
Seit seiner Gründung vor 27 Jahren haben die SängerInnen aus der
Gemeinde Hohenthurn abwechslungsreiche Jahre mit Höhen und
Tiefen erlebt.
Peter Krall
ewerb passen
Alles muss beim Wettb
Kathrin Nußbaumer bei ihrem ersten Barista-Wettbewerb
© KK (3)
O
Petra Lammer
D
ie Gastronomie hat Kathrin Nußbaumer aus
Gundersheim schon immer fasziniert. „Ich hab gern mit
Menschen zu tun, jeder Tag ist
abwechslungsreich und es wird
nie langweilig“, schwärmt die
24-jährige Restaurantfachfrau
und Barista.
Herausforderungen. Bei der
EuroSkills-Berufsmeisterschaft
2010 in Lissabon wurde Nußbaumer zur besten Restaurantfachfrau Europas gekürt. „Nach
dem Sieg hab ich eine neue
Herausforderung gesucht und
vor einem Jahr die Barista-Ausbildung am Wifi gemacht“, erzählt sie. Was man für perfekten
Kaffeegenuss braucht: „Es muss
alles stimmen: die Bohnen, der
Druck, den man auf den Kaffee
ausübt – bis hin zum Wetter!“
„Wenn im Sommer das Wetter umschlägt und ein Gewitter
kommt, schmeckt der Kaffee
anders“, sagt Nußbaumer.
18
Gailtaler
Kaffeekultur. „Kaffee gehört
einfach überall dazu – zum
Frühstück oder wenn man sich
mit Leuten trifft“, so Nußbaumer. Die Verkostung eines Kaffees ist ähnlich wie beim Wein:
Man riecht und schmeckt die
Aromen. „Am besten kommt das
Aroma zur Geltung, wenn man
Kaffee schwarz trinkt. Wichtig
ist die Crema, die Schaumschicht auf dem Espresso. Wenn
man beim Probieren der Crema
leicht Luft mit einzieht, entfaltet
sich das Aroma besser“, kennt
Nußbaumer Tipps zum bewussten Kaffee-Genuss und rät: „sich
Zeit zu nehmen, um eine gute
Tasse Kaffee zu genießen.“
Arbeit & Matura. Mit perfektem Kaffee verwöhnt Kathrin Nußbaumer die Gäste im
Almwellness-Hotel Tuffbad im
Lesachtal, wo sie auch schon
ihre Lehre absolviert hat. „Drei
Jahre war ich auf Saison in
Pörtschach und am Arlberg. Im
Tuffbad gefällt es mir sehr gut –
es passt alles und es herrscht ein
sehr gutes Arbeitsklima.“ Ihre
Chefs unterstützen sie bei ihrer aktuellen Herausforderung.
„Ich mache die Matura nach,
im Jänner in den ersten beiden
Fächern, Deutsch und Mathematik, danach folgen noch zwei.
Meine freien Arbeitstage kann
ich so nehmen, dass es sich
mit den Schultagen in Villach
ausgeht“, erzählt Nußbaumer.
Heu-Espresso. Wettbewerbe, in denen sie sich mit Be-
rufskollegen misst, absolviert
Nußbaumer auch als Barista.
Im März, nicht lange nach
der Ausbildung, ist sie bereits zu ihrem ersten BaristaBewerb angetreten: „Ich hab
Platz fünf erreicht! Insgesamt
waren zwölf Teilnehmer dabei
und sie hatten zum Teil viel
mehr Erfahrung“, freut sich
Nußbaumer. Gefragt waren
Espresso, Cappuccino und eine Eigenkreation: Passend zu
ihrem Arbeitsplatz im Tuffbad
im Lesachtal kreierte sie den
Heu-Espresso!
bfrau Claudia Kaiser:
„Wir sind eine kleine
Gruppe von derzeit 22
Sängern, davon dreizehn Frauen
und neun Männer. Unsere Liebe
am gemeinsamen Singen hält
uns zusammen!“ Chorleiter
Martin Schwei: „Ein Jahrzehnt
lag der Chor in den ihren Händen unserer Gründungschorleiterin Petra Schnabl-Kuglitsch,
die sage und schreibe mit erst
fünfzehn Jahren unser Ensemble gegründet hat!“ 1995 wurde
ihr die Leitung des Grenzlandchores Arnoldstein übertragen.
Ein Jahr zur Überbrückung
übernahm an ihrer Stelle keine
geringere als Professor Gretl
Komposch die Leitung.
Highlights. 1996 übernahm
Anja Nessmann, damals auch
erst „süße 16“, den Chor. Claudia Kaiser: „Der Höhepunkt
unseres Chores mit Anja war
sicherlich unser Tonträger im
Jahre 2001, der unter dem Motto „All mein Gedanken - An Ho-
henthurn“ aufgenommen wurde.“ Sechs Jahre konnte sie den
Chor erfolgreich leiten, leider
musste sie ihn aus beruflichen
Gründen verlassen. Nach einer
kleinen Pause konnte man die
„Chorleiterlegende“ Oberschulrat Willi Millonig aus Vorderberg
gewinnen, „er sprang als Chorleiter ein und probte mit uns
wöchentlich Lieder aus seinem
breit gefächerten Liederfundus.“
Dass ihm die geistliche Literatur
sehr am Herzen lag, bewiesen
zahlreiche Auftritte bei Messen,
welche den Singkreis sogar in
den Dom von Venzone führten.
Geschichte. Aufgrund seines reifen Alters (86 Jahre)
wurde nach einem Auftritt in
Vorderberg der Chor für zwei
Jahre stillgelegt. Obfrau Claudia Kaiser: „Aber auch diese
zweijährige Pause konnte uns
unsere Freude am Singen nicht
nehmen und so begannen wir
unter der Leitung von Martin
Schwei, der bereits viele Jahre
aktives Mitglied unseres Chores
war, im Jahr 2008 wieder mit
der regelmäßigen Probearbeit.“
Schwei: „Wirken wir gerne bei
Messen, Hochzeiten, Geburtstagen und Sängerfesten mit.
Auch unsere heiteren Seiten
können wir mit der Teilnahme an der Hohenthurner Faschingssitzung immer wieder
unter Beweis stellen.“
Zukunft. Da Martin Schwei
aus beruflichen Gründen seine Stimmgabel abgeben wird,
„haben wir zu unserem Glück
eine junge, dynamische, uns
nicht unbekannte Nachfolgerin
gefunden. 2013 wird die 16-jährige Agnes Schnabl, die Tochter
der Gründungschorleiterin Petra
Schnabl-Kuglitsch, den Chor in
die Zukunft führen!“ Gespannt
wartet man auf die Herausforderung in den nächsten Jahren und
freut sich gleichzeitig über jeden
weiteren jungen und junggebliebenen Sänger, den man hoffentlich begrüßen wird können.
Daten & Fakten
Ihre Geschichte im GAILTALER
Gute Geschichten liegen auf der Straße – wir suchen Ihre! Ob Sie nun
jemanden kennen, der etwas Besonderes geleistet hat, Sie jemandem
zu einer besonderen Leistung gratulieren möchten oder eine kuriose,
spannende oder lustige Geschichte gehört haben – zögern Sie nicht
und kontaktieren Sie uns! Sie erreichen uns unter
Tel.: 04282 / 25255
oder per Mail an gailtal@kregionalmedien.at
www.KregionalMEDIEN.at
Claudia Kaiser,
Obfrau:
Martin Schwei,
Chorleiter:
Meine Vorgänger seit 1985 hießen
Helmut Millonig, Martin
Schwei und Josef Permes.
Wir sind bestrebt, unser Liedrepertoire möglichst breit
gefächert zu gestalten!
www.KregionalMEDIEN.at
Gründung: 1985
Gründungschorleiterin:
Petra Schnabl-Kuglitsch
Termine: 17. November, 17
Uhr: Adventkonzert im Garten
des Parkhotels Villach,
22. Dezember, 15 Uhr: Heilige
Messe im AIS-Senecura
Pflegeheim in Arnoldstein
© Privat
Steckbrief
© KK(3)
Diese Dame
hat Geschmack
ZWISCHENTÖNE
Erlauben Sie mir heute eine
Nachbetrachtung zu den
ersten Vorausscheidungen
zum „Chor des Jahres“ im
Gasthaus Mochoritsch in
Rückersdorf/Rikarja vas und
im Hotel Bodner in Obervellach, bei denen die Teilnehmer
durchwegs mit hervorragenden
Leistungen punkten konnten
– Chapeau! Es war sicher ein
Wagnis, einen Wettbewerb „im
Gasthaus“ durchzuführen. Die
Hausherren haben aber mit so
viel Gespür dafür gesorgt, dass
nicht nur alle Bedingungen für
den Wettbewerb erstklassig
waren, sondern dass sich
Publikum und Mitwirkende
auch wirklich hervorragend
betreut gefühlt haben. Ein
weiterer „Wohlfühlfaktor“ war
das außerordentlich verständige Publikum. Die Sänger/
innen waren getragen von der
wohlwollenden Aufmerksamkeit der Zuhörer/innen. Das
Wichtigste aber - und damit
steht und fällt ein Bewerb
– ist die Jury. Petra SchnablKuglitsch, Günter Wallner,
Reinhold Haring und Bernhard
Zlanabitnig ist es gelungen, die
feine Balance zwischen Strenge
und Lob, zwischen Aufzeigen
von Fehlern und Tipps für
Verbesserungen zu finden und
damit diesem Bewerb einen
besonderen Glanz zu verleihen.
Ich freue mich schon auf die
nächsten Vorausscheidungen
am 8. 11. in der Seminarwelt
Seppenbauer in St. Salvator
und am 15.11. im Kultursaal
beim Kuchlerwirt in Treffen
– und natürlich live in Radio
Kärnten!
JOSEF NADRAG,
ORF-Kärnten
volkskultur@kregionalmedien.at
Gailtaler
19
REPORT
WOHIN
Alpe-Adria Genuss am Nassfeld
Kärntner
Genuss Wirt!
Das Falkensteiner Hotel Sonnenalpe am Nassfeld serviert
Alpe-Adria-Raffinesse für Feinschmecker – vom gesunden und
kraftspendenden Frühstück bis zum köstlichen Tagesausklang.
Gastronomiebetriebe mit
diesem Symbol verpflichten sich, in ihrer Küche
besonderen Wert auf Produkte von Genussland
Kärnten-Produzenten und
Genuss Regions-Spezialitäten zu legen. Qualität
und Herkunft sind oberste Gebote: Milch, Butter,
Topfen, Schlagobers, Eier, Obst, Gemüse, Süßwasserfisch, Rind- und
Schweinefleisch müssen
aus Kärnten bzw. aus
Österreich sein. Die Kontrolle dieser Kriterien wird
durch die AMA durchgeführt, die damit für Transparenz und die garantierte
Einhaltung dieser strengen
Vorgaben sorgt. Verlassen
Sie sich bei den Kärntner
Genuss Wirten
darauf!
falkenSteiner
Hotel Sonnenalpe
Sonnenalpe Nassfeld 9
9620 Hermagor
Tel.: 042857/8211
www.falkensteiner.com
Halloweenparty
Diabetesinfotag
Konzerthighlight
Halloween ist sowohl ein Fest, als auch ein
gruseliger Brauch keltischen Ursprungs,
stammt aus Irland und wurde dort schon vor
5.000 Jahren gefeiert. Was die alten Kelten
konnten, können die Gailtaler schon lange!
Deshalb geht es in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November in Latschach rund!
Der Egger Sportverein lädt heuer bereits
zum 4. Mal zur bereits legendären Halloweenparty, ab 20 Uhr, ein. Wer verkleidet
erscheint, wird belohnt! Am Sportareal und
beim GH Plamenig lautet das Motto dann
für eine Nacht: „…der Alptraum beginnt bald
wieder Wirklichkeit zu werden…“.
Am Sonntag, 11. November findet im
LKH Laas ab 8.30 Uhr ein Diabetesinfotag
statt. Um 9 Uhr folgt die Begrüßung durch
Prim. Johannes Hörmann. Um 9.15 Uhr
beginnt der Vortrag: „ Lassen Sie sich vom
Diabetes nicht überraschen - Diabetes in
der Schwangerschaft“. In der Pause gibt es
die Möglichkeit zur Blutzuckermessung.
Um 10.45 Uhr folgt der Vortrag „ Moderne
Endoskopie – Möglichkeiten und Risiken“,
um 11.15 Uhr „Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln“ und um 11.45
Uhr „Expedition Supermarkt – Werden sie
zum Detektiv“. Der Eintritt ist frei.
„Musik beginnt da, wo Worte aufhören.“
Unter diesem Motto erwartet Musikliebhaber am Sonntag, dem 18. November um
10.30 Uhr ein besonderes Schmankerl im
„Da Capo al Fine Saal“ der Musikschule
Hermagor. Eröffnet wird diese besondere
Matinee von Maria Vlasova (Akkordeon)
aus Russland. Nach der Pause übernimmt
das Duo Stas Venglevski (Akkordeon) &
Misha Litvin (Mandoline). Karten können
unter der Telefonnummer 0664/2300401
bei Herrn Walter Schildberger und bei
Herrn Rudolf Katholnig in der Musikschule
Hermagor reserviert werden.
ANZEIGE
litäten des Hauses für den genussvollen Tagesausklang sind
Kärntner Kasnudeln, Almochsenfilet, gratiniertes Capesante
oder hausgemachten Papardelle. Das feine Weinsortiment
rundet das Angebot ab.
KONTAKT
© KK
© fotolia
© www.falkensteiner.com
Genuss Wirt Kärnten:
Das Falkensteiner Hotel
Sonnenalpe am Nassfeld
ANZEIGE
Kulinarischer Tag. Der perfekte Start in den Tag beginnt
schon mit Köstlichkeiten – von
gesund bis herzhaft. Ein Herzstück der Tradition ist die originale Zirbenstube, in der man
sich später in gemütlicher Runde versammelt – Küchenchef
Hans Peter Jungmann serviert
dazu Fondue. Weitere Spezia-
© fotolia
M
editerrane Leichtigkeit trifft lokale
Tradition: Das Falkensteiner Hotel Sonnenalpe
gehört zu den Genuss Wirt
Kärnten-Betrieben und die
reizvolle Alpen-Adria-Küche ist
eines der Highlights des gemütlichen Familienhotels im Skiund Wandergebiet. Qualitativ
hochwertige Produkte werden
mit Kreativität und Raffinesse
zu Gaumenfreuden verarbeitet.
Schmeckt zu jeder Jahreszeit
Verein Kärntner
Agrarmarketing
Genussland Kärnten
Messeplatz 1
9020 Klagenfurt
Tel. (050) 77 88
www.genusslandkaernten.at
20
Gailtaler
Hofladen & Markt. Ab Oktober lohnt sich ein Besuch im
Hofladen in Kleinbergl ob Jenig. Neben Gailtaler Almkäse
g.U., Camembert, Weichkäse
in Öl, gibt‘s auch frische Selch-
Die Familie Raß ist Genussland
Kärnten-Produzent und „Gutes
vom Bauernhof“-Betrieb
waren, sowie Bauernspeck,
Würstl, Salami, Verhackerts
und Leberwurst. Am besten
vorher anrufen. Im Winter
sind die Produkte auch beim
Schmankerlmarkt in Tröpolach
erhältlich.
KONTAKT
Birgit und gottfried
raSS, vlg. StuBenvoll
Kleinbergl 4
9631 Jenig
Tel.: 0664/461 77 69
rass-stubenvoll@aon.at
Ende Juni – Mitte September:
Rudnigalm, Naturarena Nassfeld
www.KregionalMEDIEN.at
© KK
© Genussland Kärnten
© KK
KontaKt
ANZEIGE
© Genussregion Österreich
B
irgit und Gottfried Raß,
vlg. Stubenvoll, bewirtschaften ihren Hof als
Familienbetrieb, Sohn Martin
hilft ebenso mit wie auch die
Großeltern. Im Sommer ist die
Rudnigalm mit der Alm-Ausschank Zentrum des Genusses
und Anziehungspunkt für Einkehrer, die eine Stärkung mit
der hausgemachten Brettljause
sehr schätzen. Die Milch von
35 Kühen wird von der Familie Raß direkt auf der Alm zu
Gailtaler Almkäse g.U. sowie
verschiedenen Schnitt- und
Weichkäsesorten verarbeitet.
© pro mente
Im Sommer auf der Rudnigalm, im Winter am Hof: Die Käse- und
Wurst-Spezialitäten des Genussland Kärnten Betriebes Raß sind immer
ein Vergnügen. Gailtaler Almkäse g.U. ist nur eines ihrer Schmankerln!
1. Genuss Markt
Kangatraining
Brennholzaktion
Der Start des 1. Genuss Marktes Kärnten
in Hermagor ist gelungen! Das neue Erscheinungsbild, das Genussland KärntenProduktangebot und die Feierstimmung
machen einen Marktbummel zum Erlebnis.
Aufgrund dieses erfolgreichen Starts wird
der Markt von Oktober bis Juni am 1.
und 3. Samstag abgehalten, von 9-12
Uhr. Der Wochenmarkt mit köstlichen bäuerlichen Produkten hat in der Wulfeniastadt Tradition. Seit langer Zeit bieten die
Bauern der Region samstags am Wulfeniaplatz in Hermagor von 9 bis 12 Uhr ihre
Produkte feil.
Kangatraining ist das Workout für die
frischgebackene Mama mit dem Baby
im „Beutel“. Während die Mutter an ihrer
Fitness arbeitet, den Beckenboden stärkt,
die Bauchmuskulatur kräftigt, kann sich
das Baby in der Trage entspannen. Beide
fühlen sich während des Trainings wohl! Ab
sofort findet neben dem Kurs in Hermagor
(dienstags, um 10 Uhr in der Musikschule) mittwochs um 10 Uhr auch ein
Kanga-Kurs in Kötschach statt! Der Einstieg
ist jederzeit möglich! Infos bei Kangatrainerin Daniela Herbst, Tel.: 0650/5570116 oder
auf www.kangatraining.at.
Bereits zum 5. Mal wird die gemeinsame
Initiative von pro mente kärnten, den
Soma Märkten, LHStv. Kurt Scheuch und LR
Christian Ragger durchgeführt. Dabei können bedürftige KärntnerInnen zu günstigen
Konditionen Brennholz und Holzbriketts
erwerben. Die 33 Zentimeter langen
Holzscheite werden von pro mente-Mitarbeitern frei Haus geliefert und bei Bedarf
auch ein geschlichtet. Anträge können bei
allen Soma Märkten, in den Bürgerbüros
von Landeshauptmann Gerhard Dörfler
(Klagenfurt, Villach, Spittal) sowie bei allen
Gemeinden gestellt werden.
www.KregionalMEDIEN.at
Gailtaler
37
REPORT
kärntner
bioweidegans
© ARGE Kärntner Bioweidegans
Kärntner
Bioweidegans-Bauern:
Familie Gaggl,
Feldkirchen, Alpen 4,
Tel.: 04243 / 22 426
Familie Granitzer,
Paternion, Liesing 2,
Tel.: 04245 / 5979
Familie Gruber,
Launsdorf, Gasselhof 1, Tel.:
04213 / 2868
Familie Stromberger,
Brunnerhof, St. Veit/Glan, Pirkfeld 1, Tel.: 04213 / 3023
Die Kärntner
Bioweidegans
Kärntner Bioweidegänse
wachsen langsam heran,
werden mit gutem Weidegras und Biogetreide
gefüttert und haben
viel Auslauf – das
schmeckt man!
Jetzt ist wieder „Ganslzeit“ und echte Gourmets schätzen die zartsaftige Kärntner Bioweidegans. Ob selbst zubereitet oder in einem
der ausgesuchten Gastronomiebetriebe verspeist – auf jeden Fall ein
köstlicher Genuss aus Kärnten!
A
cht Genuss Wirte Kärntens
verwöhnen ihre Gäste während der „Kärntner Bioweidegans Wochen“ in der nächsten Zeit mit Köstlichkeiten von
der Kärntner Bioweidegans. Wer
sein „Martinigansl“ selbst zubereiten will, der kann die Kärntner
Bioweidegans bei sechs „Genuss
aus Kärnten Handelspartnern“
auf Vorbestellung erwerben.
ARGE Kärntner Weidegans. Vier Betriebe haben sich
zur ARGE Kärntner Weidegans zusammengeschlossen.
Sie verfolgen klare Produktionsrichtlinien, die zum Teil
über die strengen EU-Normen
für biologische Landwirtschaft
hinausgehen. Jährlich produzieren sie knapp 1800 frische,
bratfertige Kärntner Bioweide-
Gebratenes Gansl:
ANZEIGE
Zutaten:
1 Kärntner Bioweidegans® (ca. 4kg),
2 Äpfel, 1 Zwiebel, 1 kleine Sellerie,
1 Karotte, Salz, Pfeffer, Majoran
Ein klassisches Rezept für
Zubereitung:
Gebratenes Gansl von Iris
der ARGE
Die küchenfertige Gans salzen, pfef- Stromberger, Obfrau
Kärntner Bioweidegans
fern und mit Majoran einreiben. Äpfel in die Bauchhöhle geben und diese vernähen, Flügelspitzen und
Keulen mit einem Spagat zusammenbinden und mit der Bauchseite nach unten mit Geflügelfond und Wurzelwerk ca. 3 Stunden
bei mäßiger Temperatur (ca. 150°) garen und öfters übergießen.
Nach Ende der Garzeit tranchieren, auf Backpapier legen, mit Honig
bepinseln und bei starker Oberhitze bräunen. Dazu passen Kartoffelknödel und Rotkraut, glasierte Maroni und Zwetschkenröster.
www.KregionalMEDIEN.at
gänse von besonders hochwertiger Qualität.
Vom Gössel zur Gans. Denn
bei den Produzenten der ARGE
Kärntner Bioweidegans, allesamt
sind sie Genussland Kärnten
Betriebe, hat Gänseküken, Gössel genannt, zum Heranwachsen
doppelt so viel Zeit als eine
Gans aus Intensivmast. Natürlich werden ausschließlich Gössel
von österreichischen Elterntieren aufgezüchtet. Schon mit 2,
3 Wochen bekommen sie den
ersten „Babyauslauf“ ins Freie
und nach der 6. Woche heißt
es dann „ab auf die Weide“,
wobei maximal 100 Tiere auf
einen Hektar Gründland kommen. Durch frisches Weidegras
als Hauptfuttermittel wird das
Fleisch der Kärntner Bioweidegans zart-aromatisch. Viel Bewegung und langsames Wachsen
macht es bissfest, saftig, von
der Farbe her dunkler und sehr
bekömmlich.
Bei folgenden Genuss
aus Kärnten Handelspartnern können Sie Kärntner
Bioweidegans bestellen
und kaufen:
ADEG Winkler,
Hermagor, Eggerstraße 11,
Tel.: 04282 / 42 228
ADEG Winkler,
Feffernitz, Drautalstraße 4,
Tel.: 04245 / 61 40
"Der Gurktaler",
Klagenfurt, Benediktinerplatz
1, Tel.: 0664 / 137 88 11
Lagerhaus Wolfsberg,
Tanglstrasse 2, Wolfsberg, Tel.:
04352 / 51 565-47
SPAR Napetschnig, Wölfnitz, Feldkirchnerstraße 380,
Tel.: 0463 / 499960
SPAR Napetschnig,
Radenthein, Stadionstrasse 2,
Tel.: 04246 / 4910
Bei folgenden Genuss
Wirten Kärnten gibt es
feine Gerichte von der
Kärntner Bioweidegans:
Wirtshaus Gelter, St. Veit
an der Glan, Goggerwenig 8,
Tel.: 04212 / 36 878
Kaufmann & Kaufmann,
Villach, Dietrichsteingasse 5,
Tel.: 04242 / 25871
Werksgasthof Hallerwirt
con Vivo, St. Gertraud,
Frantschach 6
Zur Stub'n ... die urige!,
St. Kanzian, Sternweg 17, Tel.:
0676 / 72 88 943
Landgasthof Gritschacher,
Lendorf, St. Peter in Holz 7,
Tel.: 04762 / 2124
Hotelchen Döllacher Dorfwirtshaus, Großkirchheim,
Döllach 79, Tel.: 04825 / 210
Hirter Botschaft beim
Franz, Klagenfurt, Bahnhofstraße 44, Tel.: 0463 / 544 44
Der Hambrusch, Grafenstein, Klopeinerstraße 1, Tel:
04225 / 24500
Und außerdem: in der
Buschenschank Brunnerhof
(Kärntner Bioweidegans-Bauer
Stromberger), Pirkfeld 1, 9300
St. Veit/Glan, 04213 / 3023
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
REPORT
Innovation für
besseres Wohlbefinden
© KRM
Ferdinand Ranacher ist bekannt dafür, sich immer wieder etwas
Neues einfallen zu lassen. Die neueste Innovation aus dem Hause
Ranacher ist für viele Frauen eine große Erleichterung. Mit High
Heels oder Stöckelschuhen länger entspannt gehen und stehen
ist mit den neuen Softpads nun möglich.
Gemeinsame Aktion für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Verkehrsreferent LH Gerhard Dörfler,
Sandra Ruckhofer vom ÖAMTC, Oberst Adolf Reiter und Oberstlt. Hans Peter Mailänder (v.l.)
© LPD Bodner (2)
Durch reflektierendes Material
an Mützen, Schultaschen und
Kleidung sind Kinder sichtbar
und sicher unterwegs
Sichtbar sicher unterwegs
Trübes Licht, Nebel und Schneefall, frühe Dämmerung: Im Herbst und Winter ist die
Gefahr für Fußgänger, nicht gesehen zu werden, besonders groß. Vor allem Senioren
und Kinder sind gefährdet. Reflektoren bringen Sicherheit.
Ingrid Herrenhof
D
ie Verkehrsstatistik zeigt
es: Rund ein Viertel der
Unfälle mit Personenschaden geschehen in der Dämmerung
oder Dunkelheit. Und Menschen,
die mit dunkler Kleidung unterwegs sind, sind für Autofahrer
besonders schlecht sichtbar.
Sichtbar durch Reflektoren. Mit Reflektoren an der
Bekleidung, an Schirmen oder
mit Taschenlampenlicht kann
ein Fußgänger auf rund 150
Meter bei Abblendlicht gesehen
werden. Auch helle Kleidung
bringt nicht viel, ist man da-
Tipps für mehr Sicherheit:
u Reflektoren an Kleidung, Taschen, Schuhen
u Kleidung tragen, die man auch im Dunkeln gut sieht
u Lichtsignal mit Taschenlampe
u Straße an gesicherten Stellen wie Schutzwegen, Ampelanlagen
überqueren
u Nicht zwischen parkenden Autos hervortreten
u Autofahrer sollten v. a. bei Schulen, Busstationen, Einkaufszentren
etc. besonders vorsichtig fahren
u Autofahrer müssen dafür sorgen, dass sie gute Sicht haben, d. h.
Scheiben frei von Eis und Schnee sind
u Längeren Bremsweg durch Schnee und Eis berücksichtigen
Termine „Sichtbar Sicher“-Tour:
09. 11. Hermagor, 14.30 Uhr, Stadtsaal
10. 11. Althofen, 10 Uhr, Pfarrsaal
16. 11. Feldkirchen, 16 Uhr, GH Kreuzwirt
22. 11. Spittal, 16 Uhr, Brückenwirt
23. 11. Wolfsberg, 14.30 Uhr, Cafe-Hotel Hecher
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
mit erst ab 40 Metern sichtbar
und dunkel gekleideten Fußgänger gar erst aus 20 Metern
Entfernung!
Senioren besonders gefährdet. Da vor allem Senioren zu der Risikogruppe der im
Straßenverkehr verunglückten
Fußgänger zählen, hat Verkehrsreferent LH Gerhard Dörfler
seine „Sichtbar Sicher“-Tour,
die ihren Auftakt in Klagenfurt hatte, speziell auf diese
Bevölkerungsgruppe ausgerichtet. „Mit Oberst Adolf Reiter,
dem früheren Kommandanten
der Verkehrspolizei, habe ich
einen bekannten Mitstreiter für
diese Aktion gefunden. Viele
kommen Adi Reiter schauen“,
meint Dörfler. Schon vor 20
Jahren war Reiter im ganzen
Land mit Verkehrssicherheitsaktionen für Fußgänger unterwegs, die sehr erfolgreich waren.
Bei der diesjährigen „Sichtbar
Sicher“-Tour werden kostenlos
reflektierende Bänder verteilt
und bei Gewinnspielen kann
Oberst
Adolf Reiter
Landespolizeikommandant
i. R.
1992 haben wir mit Verkehrssicherheitsaktionen begonnen und innerhalb von neun Jahren hat sich die
Zahl der getöteten Fußgänger von
20 auf neun reduziert. Nach einer
Vortragspause von drei Jahren hat
sich diese Zahl wieder erhöht. Daher
ist es sehr wichtig, jährliche
Aktionen durchzuführen.
Die neu entwickelten Softpads
entlasten den Vorfuß, womit
brennende, schmerzende Stellen
beim Tragen von High Heels oder
Stöckelschuhen der Vergangenheit angehören. Denn je höher der
Absatz, desto größer ist auch der
Druck auf den Vorfuß. Softpads
sind speziell für alle Frauen entwickelt, die Schmerzen am Vorfuß
vermeiden wollen. Die Softpads
gibt es in vier verschiedenen
Größen und in zwei Farben.
Schmerzen im
Vorfuß gehören der
Vergangenheit an
Sie sind für verschiedenste
Schuhe, ob elegant, modisch
oder komfortabel, geeignet. Ein
großer Vorteil ist, dass sie
atmungsaktiv sind, nicht verrutschen und aus einem Naturprodukt hergestellt werden.
Überzeugen auch Sie sich. Die
Softpads sind in allen acht
Ranacher Filialen erhältlich.
Seit der Produkteinführung konnten
sich bereits hunderte Frauen von
den Softpads überzeugen. Endlich
ist schmerzfreies Gehen in High
Heels und Stöckelschuhen möglich.
Ab November 2012
auch online unter
www.ranacher.at
bestellbar!
n
o
s
i
a
s
l
l
a
B
Die
!
n
e
n
n
i
g
e
b
n
kan
Mit
von Ranacher
man weitere Sicherheitsartikel
gewinnen.
Kinder schützen. Auch Kinder zählen im Straßenverkehr
leider zu den besonders gefährdeten Teilnehmern. Daher ist es
besonders wichtig, dass sie Reflektoren an Kleidung, Schuhen,
Schultaschen, Rucksäcken oder
Mützen haben, damit sie für
Autofahrer schon von weitem
gut sichtbar sind.
www.KregionalMEDIEN.at
sind durchtanzte Nächte
endlich ohne Schmerzen möglich!
REPORT
REPORT
Bei den Jobbörsen von Kärntner
Skischulverband und AMS in Klagenfurt
und Villach waren die coolen Winter-Jobs
bereits heiß begehrt. Die Jobbörse am 6. 11.
in Spittal/Drau ist die letzte Chance für alle,
die sich noch bewerben möchten – inklusive
Lehrlingscasting für SportadministratorInnen.
© Fotolia
D
er Kärntner Winter bietet
engagierten und sportbegeisterten Menschen
viele Top-Berufschancen. Bei den
Jobbörsen des Kärntner Skischulverbandes (KSSV), in Kooperation mit dem AMS in Klagenfurt und Villach, haben bereits zahlreiche Bewerber diese
Chance ergriffen und Kontakte
Für alle
Kärntner Kids
zwischen 6
und 19 Jahren
gibt's jetzt
beim Landesjugendreferat die
neue Kärntner
Jugendkarte
Jobbörse
ANZEIGE
Neue Kärntner Jugendkarte
Laut Kärntner Jugendschutzgesetz müssen sich Jugendliche jederzeit ausweisen können.
Durch die gute Zusammenarbeit des Landes Kärnten und der Exekutive wurde mit der
Kärntner Jugendkarte nun erstmals ein „offizieller Jugendausweis“ entworfen, der für die
Kärntner Jugend auch viele Begünstigungen bereithält.
Eine für alles: Die Kärntner
Jugendkarte ist Ausweis,
Freifahrtkarte und Vorteilskarte
für den „Goodie Club“
Viele Vergünstigungen
und Ermäßigungen. Bis
heute konnten 50 starke Partner
mit zahlreichen Kooperationen
und Ermäßigungen wie z.B. Spar,
Hervis, RUTAR Möbel, Injoy
Fitnessstudios, Stadttheater
Klagenfurt, Neue Bühne Villach
und viele mehr für den GoodieClub der Jugendkarte gewonnen
werden. Mit dem Jahr 2013 ist
die Umsetzung der Jugendkarten App für alle Smartphones
geplant. Der Launch findet im
November 2012 statt und bietet
den Jugendlichen nun die Möglichkeit, die Leistungen der GoodieClub Partner mit den nächsten Leistungsstandorten und
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Kategorien sowie Gewinnspiele
und Fotouploads am Handy zu
nutzen. Die Facebook-Community ist seit dem Start im Juni auf
bisher 1000 Mitglieder gewachsen, wird kontinuierlich weiter
ausgebaut und ist damit eines der
stärksten Kommunikationsmittel
mit den Karteninhabern.
Jugendreferat als Ansprechpartner. Durch die
Zusammenarbeit mit den Kärntner Linien ist die Jugendkarte mit
der Schüler- und Lehrlingsfreifahrtkarte verbunden. Anfordern
kann man diese bei einer der 17
Ausgabestellen des Verkehrsverbundes Kärnten. Jugendliche,
die keinen Anspruch auf einen
Freifahrtausweis besitzen, können ihre Jugendkarte direkt im
Landesjugendreferat anfordern.
Jugendmesse am 16. November 2012. Am Freitag, den
16. November, findet der Jugendkarten Tag auf der Familienmesse
www.KregionalMEDIEN.at
Christian
Weixler,
Bewerber aus
Feldkirchen
Ich war schon als Skilehrer tätig.
Nach 2 Jahren im Büro möchte ich
jetzt Sport studieren, deshalb bin
ich bei der Jobbörse – weil ich hier
meinen Arbeitgeber für den
Winter finde.
Bürokauffrau u. a. auch bereits
Ski- und Snowboardlehrerin im
Winter sowie Surf- und KajakLehrerin im Sommer.
© Gleiss (4)
TIPP 4: Parkende Autos.
Viele Autos verstellen den Straßenrand und keine Ampel ist in
Sicht? Wie kannst du nun am
sichersten die Straße überqueren? Zuerst schaust du, ob kein
parkendes Auto wegfährt. Danach gehst du vor bis zum
äußersten Rand der parkenden
Autos. Ab hier kannst du auf die
Fahrbahn blicken und schauen,
ob Autofahrer kommen. Nun
schaust du mehrmals nach
beiden Richtungen. Kommen
Fahrzeuge? Ist die Straße frei?
Ja? Erst losgehen wenn kein
Fahrzeug kommt und weiterhin
nach beiden Seiten schauen.
Kontakt
www.ktn.gv.at/jugendkarte
arbeiten“, weiß Emanuela Krainer-Lackenbucher von der Skiund Sportschule Krainer. Die
Lehre verbindet die Ausbildung
zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann mit Lehrer-Ausbildungen
für mehrere Sportarten sowie
mit Inhalten aus dem Vereinswesen und Organisations- und
Sportmanagerbereich. „Der Beruf bietet sehr viele Möglichkeiten
im internationalen sporttouristischen Bereich“, so KrainerLackenbucher. Für Jennifer
Gailer aus Himmelberg ist der
Beruf „einfach super – es gibt
nichts Besseres!“ Sie absolvierte
ihre Lehre bereits in der Ski- und
Sportschule Krainer, ist neben
So kommt ihr sicher in den Kindergarten und in die Schule.
Tipps des Verkehrs- und Sicherheitsbotschafters Polizist Ferdinand, Teil 2.
Klagenfurt statt. Vorteile: Den
ganzen Tag lang FREIER EINTRITT auf die Familienmesse
Klagenfurt sowie FREIER EINTRITT zum GoodieClub-Event
am Abend ab 18 Uhr in der
Messe Arena 5. Den Auftakt
des neuen Mega-Events macht
Luca Hänni und das Wiener
Liedermacherduo „Keiner mag
Faustmann“ mit der Hit Single
„Wien-Berlin“. Musikalisch untermalt wird dieser Mega-Event
auch durch einen DJ. Weiters
wird das GoodieClub-Event
auch zum Breakdance-Hotspot,
denn mit internationalen Stars
findet ein Breakdance-Battle der
Extraklasse statt.
ANZEIGE
© KK (2)
Polizei und bestellte Aufsichtsorgane kontrollieren im Rahmen
der Jugendschutzkontrollen die
Altersangaben auch anhand der
Kärntner Jugendkarte. Ein großer Teil der Kontrollierten weist
sich schon mit der Jugendkarte
aus.
Sportadministration. „Der
Lehrberuf SportadministratorIn
ist ideal für sportliche, junge
Leute, die gerne im Tourismus
KSSV-Obmann Peter Gfrerer und Stv. Martin Wulschnig mit den Skischulleitern sowie Carmen Durchschlag, Andrea Rainer und Arijana Hammer
vom AMS Service für Unternehmen bei der Jobbörse in Klagenfurt
Liebe Kinder!
ANZEIGE
D
ie Kärntner Jugendkarte ist ab sofort für
alle Kärntnerinnen und
Kärntner im Alter von 6 bis 19
Jahren erhältlich. Die Jugendkarte wurde gemeinsam mit der
Kärntner Exekutive entwickelt
und mit April 2012 in das Kärntner Jugendschutzgesetz, als eine
Möglichkeit sein Alter nachzuweisen, aufgenommen. Sie ist
somit ein offizielles Dokument
zur Identifikation im Sinne des
Kärntner Jugendschutzgesetzes.
Spittal an der Drau:
Dienstag,6. November 2012,
13 Uhr, AMS Spittal
Infos unter 04248/23578
oder office@kssv.at. Weitere
Termine: www.kssv.at
zu den heimischen Skischulen
geknüpft. Vor Ort informierten
die Skischulleiter die Bewerber
über Ausbildungen für Ski- und
SnowboardlehrerInnen und Berufsmöglichkeiten im Wintertourismus. In der AMS Regionalstelle Villach fand auch ein
Lehrlings-Casting für den neuen
Lehrberuf SportadministratorIn
statt – Achtung, die Jobbörse
in Spittal/Drau am 6. November ist noch eine Chance für
Bewerber!
© KRM (2)
Karriere im Wintersport
www.KregionalMEDIEN.at
TIPP 5: Spielen ist toll.
Überhaupt, wenn auch noch
Freunde mit dabei sind. Da
vergisst man aber auch leicht
das drum herum. Damit du
beim Spielen nicht immer auf
die Straße und den Verkehr
achten musst, bitte deine Eltern mit dir einen geeigneten
Spielbereich zu suchen. Am
besten sollte dieser weit weg
von der Straße sein. Da kannst
du dann mit deinen Freunden
herumtollen.
TIPP 6: Im Auto.
Du bist sicher schon im Auto
mitgefahren. Hast du auch einen eigenen Sitz? Den solltest
du auch immer benützen und
dich richtig anschnallen. Auch
auf kurzen Strecken ist das
wichtig. Muss Papa oder Mama
einmal heftig bremsen, kann
dir so nichts passieren. Schön,
wenn du schon weißt wie es
geht! Aber machen es auch
Mama und Papa immer richtig
und schnallen sich an?
Mehr Tipps auf www.polizist-ferdinand.at
und auf Facebook:
www.facebook.com/polizist.ferdinand
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
wi
WOHIN
Sportlich, vital und familienfreundlich präsentiert sich die
Dolomiten Residenz**** Sporthotel Sillian in Osttirol
Dolomiten Residenz****
In den letzten Wochen hat sich im Bereich
des Feuerwehrwesens einiges getan! So
wurden ein Fahrsicherheitstraining und zwei
Gesetzesnovellen zugunsten der Blauröcke
präsentiert.
Wohlfühlen
und genießen
Volksbank-Vorstand Josef Brugger, Eva Hoffmann vom Management
Club Kärnten, Manager des Jahres Norbert Lauritsch und WK-Präsident Franz Pacher (v. l.)
Manager
des Jahres 2012
Natur- und Wandererlebnis. In der einzigartigen
Bergwelt zwischen dem Nationalpark Hohe Tauern und
den Lienzer Dolomiten stehen
zahlreiche Wanderrouten, Nordic Walking- und Radstrecken
bereit – alles direkt vom Hotel
aus.
Erholung pur. Im 3.000 m²
großen Wellnessbereich werden
Anwendungen mit Schätzen
der Natur geboten. Außerdem:
tägl. Aktiv-Programme, Fitnessraum. Zum Schwimmen stehen
Naturbadeteich, Innenbecken,
Wasserrutsche und der beheizte
Außenpool bereit.
Ingrid Herrenhof
D
ie Gesetzesnovelle des
Landesfeuerwehrgesetzes betreffend die
Errichtung von Katastrophenhilfszügen und eine erweiterte
Einsatzmöglichkeit für die Kärntner Blauröcke bietet viele Vorteile. „Das Feuerwehrgesetz wird
dahingehend adaptiert, dass die
Aufstellung von Katastrophenhilfszügen in Kärnten möglich
sein wird. Diese werden eingerichtet, um bei überörtlichen,
großen Einsätzen die alarmierten
Feuerwehren zu unterstützen.
Mit der zweiten Ergänzung wird
geregelt, dass Mitglieder einer
Freiwilligen Feuerwehr bei einer
weiteren Freiwilligen Feuerwehr
Einsatzdienst verrichten können.
So wird es zukünftig möglich
sein, z. B. an Einsätzen einer anderen Feuerwehr, die im Bereich
des Arbeitsplatzes eines Feuerwehrmannes oder einer Feuerwehrfrau liegen, freiwillig teilzunehmen“, erklärt Feuerwehrreferent LGStv. Kurt Scheuch die
Novellierung.
Leservorteil
Sicher zum Einsatzort. Ertönen die Sirenen, gilt für die
Einsatzkräfte der Kärntner Feuerwehren vor allem eines: den
Einsatzort so rasch wie möglich
zu erreichen. Um auf die Gefahren und möglichen Szenarien
ANZEIGE
Herbstwellness im Hochpustertal
u Übernachtung inkl. Gourmet-Pension (Frühstücksbuffet,
Nachmittagsbuffet, 5-gängiges Abendessen mit Salatbuffet)
u Benutzung der Wellness-Residenz mit über 3.000 m²
u Kostenlos: Fahrradverleih und Mini-Club
4 Übernachtungen von SO-DO mit 10% Ermäßigung auf
alle Wellness-Anwendungen, inkl. 1 Teilmassage und 1 gefüllter
Wanderrucksack (pro Zi.) um Euro 300,- p. P. im DZ bzw. FZ
3 Übernachtungen mit 10% Ermäßigung auf alle
Wellness-Anwendungen um Euro 226,- p. P. im DZ bzw. FZ
2 Übernachtungen mit 10% Ermäßigung auf alle
Wellness-Anwendungen um Euro 151,- p. P. im DZ bzw. FZ
Kinderermäßigungen (gültig ab 2 voll zahlenden Personen) im Familienzimmer 0-6 Jahre: frei. 7-15 Jahre: Euro 42,pro Nacht. DZ zur Alleinbenutzung bzw. Single mit Kind auf
Anfrage gerne möglich!
Termin: Angebot gültig ab sofort bis 07. 12. 2012
Buchung und Info: Telefon 04842 / 6011-0
oder info@sporthotel-sillian.at
Bei Buchung bitte Kennwort
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN angeben.
www.sporthotel-sillian.at
Ingrid Herrenhof
Josef Meschik
Landesfeuerwehrkommandant
N
orbert Lauritsch
ist seit 2007 als
Geschäftsführer der Flowserve Control Valves GmbH tätig.
In dieser Zeit entwickelte
sich der Standort innerhalb des Konzerns zum
Die „Top Drei“ 2012: Dieter Jandl
Center of Excellence für
Geschäftsführer von addIT, der
Regelventile. Der Expor- frischgebackene
Manager des Jahres
tanteil konnte auf über 90
Norbert Lauritsch und Arno Sorger
von Haslinger Stahlbau (v. l.)
% gesteigert werden und
das Krisenjahr 2009 wurde
Pacher den Award „Manager
ohne Mitarbeiterabbau und
des Jahres 2012“ sowie einen
Kurzarbeit gemeistert. Neben
Bildungsgutschein im Wert
seinem sozialen Engagement,
von 2.000 Euro vom Hernstein
der Förderung von Lehrlingen
und Frauen in der Technik
Institut an den glücklichen
überzeugt der Innovationsgeist
Gewinner.
die Jury.
Inspirierende Gastrede.
Feierliche Übergabe. Eva
Als Gastredner konnte der ZuHoffmann, Vorsitzende des
kunftsexperte Harry Gatterer,
management club Kärnten,
Geschäftsführer vom Zuübergab gemeinsam mit Josef
kunftsinstitut Österreich, geBrugger von der Volksbank
wonnen werden. Er gab in
Kärnten und Präsident Franz
seinem Vortrag „Die Welt
in 20 Jahren – Was das
Management über die
Zukunft wissen sollte“
einen Einblick in die Megatrends 2032.
Die Großeinsätze der letzten Jahre
haben den Bedarf an KAT-Zügen
bestätigt. Mit den KAT-Zügen werden bestehende technische und
personelle Ressourcen zu Einheiten
geformt, die für spezielle Einsätze
geeignet und ausgebildet sind. Zwei
Bezirke werden jeweils einen
KAT-Zug bilden.
bei der Einsatzfahrt vorbereitet
zu sein, ermöglichen das Land
Kärnten, der ÖAMTC und der
Landesfeuerwehrverband Fahrsicherheitstrainings mit dem
Einsatzfahrzeug. Mit dem Fahrsicherheitstraining will man dazu
beitragen, dass die Mannschaften
gesund und sicher am Einsatzort
ankommen. Heuer werden noch
100 Personen geschult, im Jahr
2013 und 2014 werden es jeweils
150 Personen sein. Die Kosten
teilen sich das Land Kärnten,
der Landesfeuerwehrverband,
der ÖAMTC und die AUVA. Bei
Bedarf werden die Plätze für die
Teilnehmer aufgestockt.
www.KregionalMEDIEN.at
Mehr als 250 Besucher
fieberten im Casineum in
Velden dem „Manager des
Jahres“ entgegen
ANZEIGE
Familien willkommen.
Familien und Single-Eltern mit
Kindern sind hier bestens aufgehoben. Kinder von 0-6 Jahren
(im Zimmer der Eltern) sind
frei. Der betreute Häppi-PäpiMini-Club steht den Kids zwölf
Stunden am Tag zur Verfügung.
Die Jury des management club Kärnten
wählte Norbert Lauritsch, Geschäftsführer
der Flowserve Control Valves GmbH, zum
Manager des Jahres 2012.
Feuerwehrreferent Kurt Scheuch (M.) präsentierte gemeinsam
mit LFK Josef Meschik (l.) und OAMTC-Stützpunktleiter Robert
Pichler (r.) die Fahrsicherheitstrainings für Kärntner Feuerwehren
© KK
D
ie Wellness- und Familiendestination
Dolomiten Residenz
Sporthotel Sillian im Osttiroler
Hochpustertal ist perfekt für
alle, die einen Wohlfühl-Urlaub
voller Genuss und Erlebnisse
suchen.
© KK
Genießen Sie mit den KÄRNTNER
REGIONALMEDIEN einen exklusiven
Aufenthalt in der Dolomiten Residenz****
Sporthotel Sillian zum Vorteilspreis!
n
o
nterakti
für Ihre Traumterrasse
© Klaus Kropf (3)
© KK (6)
Viel los bei der
Kärntner Feuerwehr!
Jetzt
www.KregionalMEDIEN.at
REPORT
REPORT
ager
Schl
Ihr
r
e
d
n
e
l
a
k
d
n
o
M
vom 31. Oktober bis 13. November
Der Mond im November
ON TOUr
Euer
Udo Wenders!
ABNEHMEND Stier
Erde, Wurzeltag, „Ich habe“
Optimal für die Erledigung von
Geldgeschäften und zur Regelung der
Finanzen. Achten Sie auf ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Genuss.
Heimatgefühle Folge 2
Die beiden Schwestern präsentierten ihr brandneues Album
„Heimatgefühle Folge 2“ Ende September beim 5. Herbstfest in
Gmunden. Nach dem großen Anklang der ersten Folge erschien jetzt
erneut ein Album mit ganz besonderen Melodien.
Do 1. – Fr 2.11.
Zwillinge
Anita Feinig
S
igrid & Marina haben
wieder wunderschöne
Lieder ausgewählt und in
ihr persönliches Klangbild gebracht. „Heimatgefühle Folge 2“
muss man gehört haben, um zu
wissen, warum ihre zahlreichen
Anhänger meinen: „Die beiden
Schwestern berühren uns mit
ihren Stimmen.“
Herzlichkeit. Seit ihrem Sieg
beim Grand Prix der Volksmusik
im Jahr 2007 gehören Sigrid &
Marina zu den fixen Größen in
der volkstümlichen Schlagermusik. Von da an wurden sie jedes
Jahr mit Goldenen Schallplatten
ausgezeichnet, stehen im Jahr
rund zweihundert Mal auf der
Bühne und erfreuen ihr Publikum
regelmäßig in TV-Sendungen mit
dem harmonischen Klang ihrer Zweistimmigkeit und ihrer
Herzlichkeit. Diese Herzlichkeit
veranlasste die beiden auch, seit
2008 für ihre Anhänger jährlich
ein dreitägiges „Sigrid & Marina
Herbstfest“ in ihrer Heimatregion
Gmunden zu gestalten, welches
sich mittlerweile zu einem großen
Highlight entwickelt hat. Sigrid
& Marina haben nur ein Ziel:
Menschen
zu unterhalten.
5 CDs gewinnen
Wir verlosen fünf Stück des neuen Albums
von Sigrid & Marina. Beantworten Sie
einfach folgende Gewinnfrage: In welchem Jahr gewannen
Sigrid & Marina den Grand Prix der Volksmusik? Schicken Sie eine
Postkarte mit der Antwort an die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN, Gewinnspiel Sigrid & Marina, Völkermarkter Ring 25, 9020
Klagenfurt oder ein E-Mail mit Betreff Sigrid & Marina: gewinnspiel@kregionalmedien.at. Einsendeschluss: 12. November 2012.
Bitte vollständige Kontaktdaten inkl. Telefonnummer angeben.
DJ Heimo – „Das geht gar nicht“
Anita Feinig
Mit seiner neuen Single „Das geht gar nicht“
bringt DJ Heimo seine
dritte Single für den Jahresausklang an den Start.
Nach dem großen Erfolg „Tornero“, der wochenlang in den
Charts der DJs war, folgt jetzt der
neue Hit: „Das geht gar nicht“!
Sommer, braune Haut und ein
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Wenn's an Karolus (4. 11.)
stürmt und schneit, dann lege
deinen Pelz bereit.
Mi 31.10.
Sigrid & Marina:
Engel in Teufelsgewand. Welcher
Mann sagt da schon nein? Umso
schlimmer, wenn man erkennt,
dass man nur der Hampelmann
ist. „Das geht gar nicht“ ist ein
Song voller Hingabe und lebt
von der einzigartigen Stimme und
dem Gefühl seines Interpreten.
„Das geht gar nicht“ – einfach
nur let’s dance! DJ Heimo ist
international in der deutschen
© Heike Fuchs
Wie schnell doch ein Jahr vergeht und wir sind schon mitten
im Herbst. In der Früh die nebelige Landschaft und tagsüber
noch ein wenig Sonnenstrahlen.
Aber auch der Herbst hat viele
schöne Seiten. Alleine, wenn
man die ganze Natur in ihren
herbstlichen Farben betrachten
kann.
Ich hatte einen sehr intensiven
Sommer, war sehr viel quer
durch Österreich und andere
Länder unterwegs. An dieser
Stelle ein großes Dankeschön
an meine Fans, die mich die
letzten Jahre begleitet haben
und mir die Treue halten! Mit
Musik kann man so viel ausdrücken und es ist wirklich die
einzige Sprache, die keine Barrieren kennt. Ausgenommen die
des Geschmacks, aber über den
lässt sich bekanntlich ja streiten.
Jetzt freue ich mich schon auf
eine etwas ruhige Zeit, wo ich
auch mal am Wochenende zu
Hause bei meiner Familie sein
darf.
Am 29. Oktober habe ich ja
meinen 40. Geburtstag gefeiert
und ich möchte mich auf
diesem Wege für die zahlreichen
Glückwünsche bedanken. Ich
bin auch schon wieder dabei,
ein neues Album zu produzieren, das Anfang nächsten
Jahres auf den Markt kommt.
Nun wünsche ich Ihnen noch
einen schönen Herbstausklang
und vielleicht sehen wir uns auf
einem meiner Konzerte!
An Allerheiligen (1. 11.) sitzt der
Winter auf den Zweigen.
Einfach zum Abtanzen: Der neue
Song „Das geht gar nicht“ von DJ
Heimo aus Klagenfurt
Hitparade und in den MallorcaCharts vertreten.
www.KregionalMEDIEN.at
Luft, Blütentag, „Ich denke“
Gespräche und Verhandlungen fallen
leichter. Die Informationsaufnahme
und -weitergabe ist begünstigt.
Versuchen Sie auch auf Details zu
achten und nicht in Oberflächlichkeit
zu verfallen.
Sa 3. – Mo 5.11.
Krebs
Wasser, Blatt-Tag, „Ich fühle“
Alles, was mit Gefühl und Familie zu
tun hat, erhält nun mehr Gewicht. Nützen Sie diese Zeit für Unternehmungen
mit Ihren Lieben. Sentimentalität
und Selbstmitleid sollten vermieden
werden.
Aktuelles
Am 7. November wird der
Planet Merkur rückläufig
(bis 26.11.12). Achten Sie
bei allen Käufen, Verkäufen, wichtigen Verhandlungen und Gesprächen
verstärkt auf das Kleingedruckte
bzw. das „zwischen den Zeilen
stehende“. Wichtige Dinge könnten
leicht übersehen werden.
Der Neumond am 13. November um
23:09 MEZ findet im Skorpion statt.
Dies ist ein optimaler Tag, um heikle
Dinge zu bereinigen. Der Neumond
ist günstig für jeden Neubeginn, das
Zeichen Skorpion verleiht dabei ein
gutes Gespür und einen treffsicheren Instinkt.
www.KregionalMEDIEN.at
Di 6. – Mi 7.11.
Löwe
gm1 tv
Feuer, Fruchttag, „Ich will“
Mut, positiver Selbstausdruck und der
Wille, sich für sich selbst einzusetzen,
können nun genützt werden. Die
Gefahr der Selbstüberschätzung und
Ich-Bezogenheit sollten Sie dabei im
Auge behalten.
internet
entertainment
INFORMATION: office@gm1.tv l Horst Hraschan: hraschan@kaernten.tv
Do 8.11.- Fr 9.11.
KÄRNTEN WIE ES LEBT.
Filmberichte über Menschen, Brauchtum,
Kultur, Sport. Alle Beiträge sind direkt
abrufbar über:
Jungfrau
Erde, Wurzeltag, „Ich analysiere“
Details, Analysen und genaue Arbeiten
gelingen jetzt hervorragend. Lösungsorientiertes Denken überwiegt.
Perfektionsstreben sollten Sie jedoch
vermeiden.
www.gm1.tv
Sa 10. – So 11.11.
Waage
Luft, Blütentag, „Ich gleiche aus“ Partnerschaft, Harmonie und Schönheit
haben nun Priorität. Die Entscheidungsfindung fällt schwerer als sonst.
Versuchen Sie ein Mittelmaß zwischen
eigenen Bedürfnissen und denen der
anderen zu finden.
MEDIENVERBUND kaernten.tv
0664 / 521 68 33
Mo 12.11.
Skorpion
Wasser, Blatt-Tag, „Ich begehre“
Optimal, um über eigene und
fremde Motive und Hintergründe zu
reflektieren und so den Dingen auf den
Grund zu gehen. Fixiertheit oder eine
zu einseitige Sicht sollten vermieden
werden.
Di 13.11.
NEUMOND Skorpion
Optimal für jeden Neubeginn.
© KK
© KK
mit Udo Wenders
Liebe Freunde!
© VM Records Künstlermanagement
Bauernregel:
Sigrid & Marina, die
zwei Schwestern aus
Gmunden, berühren
das Publikum mit dem
harmonischen Klang
ihrer Zweistimmigkeit
ASTROLOGIE Nadja Pressinger
Tel: 0676 – 58 63 888
info@astro-pressinger.com
www.astro-pressinger.com
2651 Fröhliches, warmherziges
26-jähriges Mädel, sucht den einen
und sonst keinen! Gibt es ihn, den
Mann mit Herz, Charme, Witz und
Verstand? Der Spaß am Leben hat,
der gerne kuschelt, Rad fährt, lange
Spaziergänge mag und romantische
Abende am Kamin zu zweit genießen
kann? Bitte melde DICH!
3419 Ich bin eine unkomplizierte,
ruhige, gutmütige und sorgfältige
Gärtnerin, (34), die ihre Freizeit mit
Lesen, Skaten und ausgedehnte Spaziergänge verbringt. Mir fehlt einfach
das Gefühl: Hier gehöre ich hin, hier
ist der andere Teil von mir, hier kann
ich Wurzeln schlagen. Geht es dir
genauso?
3964 Witwe 64, mit jugendlicher
Frische, sehr vielseitig, gute Hausfrau, sehnt sich nach einem Leben
zu Zweit. Welcher rüstige und lebensfrohe Mann möchte mit mir den
Ruhestand aktiv gestalten, verreisen,
wandern, Ausflüge unternehmen und
in einer Therme neue Kraft und Energie tanken?
4986 Wie lange ist es her, das ein
Mann "Ich liebe Dich" zu mir gesagt hat. Ich, (49), vermisse diese
Worte so sehr. Bin alleine und habe
Sehnsucht nach einem liebevollen,
verständnisvollen Partner der meine
Liebe annimmt. Möchte dir mein
Vertrauen schenken und mit dir das
Leben genießen.
0137 Merkst Du auch das Dir etwas
fehlt? Mir fehlt die Zweisamkeit und
dies möchte ich ändern. Ich bin eine
einfache Frau, (37), mit ganz normalen Wünschen und Sehnsüchten, auf
der Suche nach einem liebevollen,
ehrlichen, zärtlichen, vertrauensvollen Partner, der Liebe geben und
nehmen kann.
2539 Wo ist mein Prinz der mich mit
seinem magischen Kuss wach rüttelt?
Ich bin eine ruhige, schüchterne,
junge Frau, (25), 164cm, 51kg, NR,
mit langen dunklen Haaren, braunen
Augen und freundlichem Lächeln.
Ich träume von meiner eigenen kleinen Familie mit Haus und Garten,
du auch?
4180 Zärtliche, bezaubernde 41-jährige Angestellte mit fröhlichem, ausgeglichenem Wesen, sucht nach dem
passenden Mann, der für sie an erster
Stelle stehen würde. Ihre Interessen
gelten der Natur, Musik, tanzen,
lesen, Radfahren, Gymnastik. Kein
Abenteuer, bitte nur ernstgemeinte
Anrufe!
444 Viktor, (48), ist ein erfolgreicher,
intelligenter Ingenieur mit viel Feingefühl. Was ihm fehlt ist eine ehrliche,
treue, warmherzige Frau, welcher die
menschlichen Werte wichtiger sind
als das finanzielle Polster. Es stört
ihn nicht wenn seine Partnerin ein
Kind mitbringt! Schönes Eigenheim
vorhanden!
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
REPORT
Zeit, das kostbarste Gut.
Jetzt zu gewinnen!
Wir schenken Ihnen Zeit, Zeit für die schönen
Dinge im Leben: für ein Gespräch mit guten
Freunden, für einen Herbstspaziergang
mit Ihren Lieben, für heiße Maroni und
frischen Sturm, für die ersten Schwünge
im Schnee, für Stunden vorm knisternden
Kamin, für gemeinsames Kochen, für Ihr ganz
persönliches Hobby – Zeit für sich selbst.
W
ie schenken wir Ihnen
diese Zeit? Gehen Sie
mit uns an den Start
und nehmen Sie für Ihre Kontoverlegung zur Hypo AlpeAdria-Bank AG eine Rekordzeit
in Anspruch. Wir übernehmen
alle Formalitäten für Sie, und so
können Sie alle Funktionalitäten
Ihres neuen „Hypo-Kontos“ in
absoluter Bestzeit nutzen.
Ice
Watch*
Gewinnen
sie ihRe
Sie Zeit mit Franz Klammer auf
der Skipiste. Sie sind ein Meister
im Schnellwinterreifen wechseln? Sie backen in Windeseile
eine Sachertorte? Dann gehen
Sie mit uns und Franz Klammer
auf Rekordjagd. Kommen Sie in
die Filialen der Hypo Alpe Adria
und geben Sie Ihre persönliche
Bestzeit ab!
Lebensland Schirmherr Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Solarpionier Huang Ming,
Moderator Ronny Rockenbauer, Bürgermeister Gerhard Mock und Autodesigner Murat Günak
Was ist Ihre persönliche
Bestzeit? Rekorde sind da , um
gebrochen zu werden. Schicken
Sie uns Ihre persönlichen, kreativsten Rekorde und gewinnen
© Newmobilityforum.at/Helge Bauer (2)
New Mobility Forum
21 Referenten aus China, den USA und ganz Europa gaben beim 4. New Mobility Forum in St.
Veit an der Glan einen Einblick über alternative Energie- und Mobilitätsformen.
Kontowechsel in
BESTZEIT
Simone Dragy
T
*Gewinnen Sie eine von 10 Ice Watches. Die
Gewinn bedingungen erfahren Sie in jeder HypoFiliale oder unter www.hypo-alpe-adria.at.
HYPO ALPE-ADRIA-BANK AG • Domgasse 5
9020 Klagenfurt am Wörthersee • FN 245157a/
Klagenfurt am Wörthersee • DVR: 2110537
Tel. +43 (0)50202-0 • austria@hypo-alpe-adria.com
www.hypo-alpe-adria.at
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Mag. Peter Lazar, Vorstand
Persönliche Bestzeit:
IRONMAN Austria in 09:51:11
Franz Klammer, Olympiasieger
Persönliche Bestzeit:
Olympia-Abfahrt in 1:45,73
www.KregionalMEDIEN.at
ANZEIGE
© Hypo Alpe Adria Group (2)
Gehen sie mit uns an den start und
nehmen sie für ihre Kontoverlegung
zur hypo Alpe Adria eine Rekordzeit
in Anspruch. wir übernehmen alle
Formalitäten für sie, und so können
sie alle Funktionalitäten ihres neuen
hypo-Kontos in absoluter Bestzeit
nutzen. Gemeinsam. Freundlich. Fair.
www.hypo-alpe-adria.at
hemenschwerpunkte waren heuer neben E-Mobilität und grüner Energie auch Smart Cities. Hierbei
geht es um die Entwicklung
der grünen Städte von morgen
sowie alternative Mobilitätsund Energiekonzepte für die
Bewohner. Eröffnet wurde der
Fachkongress in der Sonnenstadt von Landeshauptmann
Gerhard Dörfler, der bereits
2008 den Puls der Zeit erkannte und das Lebensland Kärnten
aus der Taufe hob. „Wir haben
die Verantwortung die Lebensqualität unseres Lebensraumes
für die Nachkommen zu erhalten und das ist auch meine
Motivation, mich dafür einzusetzen und stark zu machen“,
so Schirmherr der Initiative Lebensland Kärnten, LH Gerhard
www.KregionalMEDIEN.at
Dörfler. Zudem präsentierte
Autodesigner Murat Günak
seine neueste Entwicklung, das
kleine französische Elektroauto
„mia“. Das Stadtauto hat drei
Sitze und einen Kofferraum
von 260 Litern Fassungsvermögen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h und mit
einer Länge von 2,87 m und
Schiebetüren, die das Ein- und
Aussteigen erleichtern, ist der
Elektroflitzer der ideale Partner
im Stadtverkehr.
Vorzeigeregion. Zahlreiche
Lobesworte gab es auch für diie
Initiative Lebensland Kärnten
und die Entwicklung des Bundeslandes Kärnten als Vorzeigeregion in Sachen Energieautarkie und Elektromobilität. Auch
die Landeshauptstadt zeigte mit
ihren zwei EU-Projekten REZIPE und CEMOBIL, dass am
Thema Mobilität kein Weg vorbeiführt. Tief beeindruckt von
den Umsetzungen in Kärnten
zeigten sich vor allem die Experten, Solarpionier und Alternativnobelpreisträger Huang
Ming und Autodesigner Murat
Günak, die sogar von einer wahren Vorzeigeregion im Herzen
Europas sprachen. Besonders
Das Elektroauto "mia"
wurde im Rahmen
des Fachkongresses
präsentiert
erfreulich für das Lebensland
Kärnten ist auch, dass Huang
Ming im Zuge des Fachkongresses eine Kooperationsvereinbarung mit einer Gruppe von
österreichischen Unternehmen
unterschrieben hat und Murat
Günak einen Designworkshop
für die Schüler an der HTL
Ferlach als zukünftige Industriedesigner halten wird.
wohin
WOHIN
Kärntner
Markt
beim Dreiländereck
Tanzen um die
große Chance
9
Großglockner
& Co.
Bald wird’s ernst: Am 2. November kämpfen
zwei Teilnehmer aus Kärnten um den
Finaleinzug von „Die große Chance“: die
Kata Mackh Dance Company und der Tänzer
Philipp Doboczky.
Fülle,
buntes
Spektrum
junges
Rind
"Irland"
in der
Landessprache
herunterklappbares
Hosenteil
frisch
7
ein Kärntner Gipfel
engl. für
"Leben"
Vierteljahr
stark ansteigend
6
Perfekte Tanzshow. Sichtlich begeistert zeigte sich die
Jury von der sexy Tanzdarbietung der Kata Mackh Dance
Company. „Wir haben dafür
nicht extra Tänzer gecastet, sondern alle kommen aus unserer
Tanzschule“, erzählt Katarina
Mackh von der Tanzschule Nora Mackh. Bei der Talenteshow
mitzumachen war ein unglaublich tolles Erlebnis und jetzt
heißt es proben, proben, proben
– auch am Wochenende. „Wir
werden eine Nummer aus dem
Musical ‚Catch me if you can‘
tanzen, wobei die Mädels als
kesse Stewardessen auftreten“,
verrät Mackh. Was sie mit den
100.000 Euro machen würde?
„Ein eigenes Musical, das wollte
ich schon immer produzieren,
aber leider fehlte es bisher an
Sponsoren.“
12. Kärntner
Brauchtumsmesse
Hip-Hop-Europameister.
Auch der Gymnasiast Philipp
Doboczky konnte Publikum
und Jury beeindrucken. Der
elfjährige Klagenfurter ist ein
echter Tanzprofi und kann stolz
auf mehrere Europameistertitel
im Hip-Hop in der KinderKategorie blicken. Nun übt er
schon fleißig für seinen Auftritt im Halbfinale: „Ich feile
„Bouncing through Styles“
heißt das Programm, mit dem
Hip-Hopper Philipp Doboczky
ins Rennen geht
noch an der Choreografie, die
Musik habe ich bereits fertiggestellt.“ Auch der Titel für
sein Programm steht schon, es
wird „Bouncing through Styles“
heißen. Wie genau die Moves
aussehen werden, verrät er natürlich noch nicht, denn das ist
eine Überraschung.
16.–18. Nov.
13
störrisches
Lasttier
Keimzelle
das "Dach"
der Gurktaler Alpen
starkes
Seil
Fluss durch
München
männlicher
Vorname
unter Wasser gehen
Nestorpapagei
italien.
TV-Sender
Lösungswort
11
Waisenkind bei
Johanna
Spyri †
Abk. für
"im
Ruhestand"
Abk. für
"honoris
causa"
Zeichen
für Tantal
hohe Temperaturen
8
cash
Abk. für
"in Gründung"
Pläne,
Intentionen, Vorhaben
Abk. für
"Energieeinheit"
10
Samm- Gemeinde
lung von
am
AusKatschsprüchen
berg
1
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Schneehütte der
Eskimos
Initialen
von USFilmstar
Costner
Bezwinger
des Minotaurus
Effet
Backzutaten
1
Symbol für
den natürlichen Logarithmus
12
13
t
rit
er
Ei
nt
Sc r K
hu in
(T l e d e
el
r
. 0 n i gä
n r
5
05 G t e
36 r u n
16 p p u n
27 e d
3) n !
Fr
www.KregionalMEDIEN.at
5
7
2
3
7
6
9
2
8
2 1 8
3 6
9 7
1 6 4
5
4
2
6
2
4
7
9
2
1
2
11
3
5
frz. Insel
(Île de ...)
deutsche
Vorsilbe
10
gehoben
für
"Löwe"
14
Kombi-Angebot
Apfel
lp unsch
mit Calvad
os
H
DAS APFEL-BUCH
=C 11,
99
V kein
er e
kosstaendn
ei
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
www.brauchtumsmesse.at
Preis
der
Wertpapiere
Apfelrezepte in Hülle und Fülle!
Neu !
fü
MESSEHALLE4
Gewandtheit im
Benehmen
4
12
„Volkskulturelle Spurensuche“
• TraditionellesHandwerk&Volkskunst
•Krippen-&Maskenschau
• KärntnerMuseen
• Trachtenschau
• FinaledesWertungstanzens
und –plattelns
• Kathreintanz
• Kleinkunstbühne
bnisfür
le
r
E
in
E
• Rahmenprogramm
lt!
Jung und A
uvm.
Tier- oder
Pflanzenart
Schwermut
Gemeinde
im Bezirk
VillachLand
eine
Rauchware
Domäne
Österreichs
Nachbar der
Syrer
Rufname
von Capone
Lunte
riechen
© Eggenberger
Die Kata Mackh Dance Company
überzeugte bei DGC mit einer heißen Tanznummer aus dem Musical
„Chicago“
© KK
B
eim Halbfinale um 20.15
Uhr live im ORF heißt es
„Daumen drücken“ – und
vor allem mitvoten! Denn für
beide Teilnehmer aus Klagenfurt besteht die große Chance,
im Finale der gleichnamigen
Show um die Siegesprämie von
100.000 Euro zu rittern.
achten,
schätzen
Platte,
Scheibe
14
ein
Kärntner
Ingrid Herrenhof
hundert
Millimeter
Klassisc he und neue Backrezepte, Desserts
und Einkoch-Spezialitäten – eine Reise ins
Apfel-Rezeptparadies.
ten
90 Rezepte, 128 Sei
o!
alle Rezepte mit Fot
Gleich mit Kennwort
nnwortt „Advent“
Ad
Ad
Advent
bestellen
beim Dr. Oetker Rezeptdienst:
Telefon: 04242/55 4 54-33
Telefax: 04242/55 4 54-40
E-Mail: service@oetker.at
Internet: www.oetker.at
www.KregionalMEDIEN.at
=
+
Gratis!
Jetzt
tz
zt „Das
„D
Das
as Apfel-Buch
Apf
pfe
felel
“
+ „Keks-Klassiker“
im Kombi-Angebot um nur =C 19,98
bestellen, und Sie bekommen
bis 31.12.2012 das beliebte
Buch „Kekse: Schnell & einfach“
gratis dazu!
KEINE VERSANDKOSTEN!
Bestellzeiten: Mo – Do 7.30 – 12.00 Uhr und
12.30 – 16.00 Uhr, Fr 7.30 – 12.00 Uhr
Aktion gültig bis: 31.12.2012
Kennwort „Advent“ angeben.
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
WOHIN
einschalten
Der Bleibergerhof, oberhalb von Villach gelegen, ist der perfekte
Ort für ein langes, genussvolles Wohlfühlwochenende
NEU! Gesund bleiben, puren Genuss
erleben, eine Auszeit nehmen, aktiv sein
und Neues über Ernährung, Bewegung
und Entspannung erfahren. All das können
gesundheitsinteressierte Gäste im Falkensteiner
Hotel & Spa Bleibergerhof erleben.
Der RZ Pellets WAC hat sich laut Präsident Dietmar Riegler
gut in der Bundeslage etabliert und peilt als Saisonziel
einen Platz im Mittelfeld an. Für die nächsten Heimspiele
am 17. November und am 1. Dezember, verlosen Villacher
Bier und die KÄRNTNER REGIONALMEDIEN 30 x 2 Karten
als Kombitickets!
A
Genussvoll fit und vital.
Wie man fitter und vitaler
wird, erlernen Gäste gemeinsam mit dem erfahrenen und
sympathischen Mediziner Dr.
Sommeregger. Und so ganz
nebenbei genießen die Gäste die
Ingrid Herrenhof
© Fotolia
I
Vorzüge des wunderbaren VierSterne-Wellness-Hotels! Inklusive Entspannung im 2.500
m² Acquapura SPA mit 34°C
warmem Thermalwasser und
genussvoller Kulinarik.
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
www.KregionalMEDIEN.at
Wie haben sich die Mannschaft und
der Verein in den letzten Monaten
entwickelt? Wir haben viel Zeit und Herzblut in dieses Projekt gesteckt und sind auf
einem guten Weg. Mit dem Stadionumbau
haben wir einen weiteren Schritt gesetzt
und die Lavanttal Arena bundesligatauglich
gemacht.
Was waren die schönsten Momente
in der TIPP3-Bundesliga? Der schönste
Moment in dieser bisherigen Saison war
der 1-zu-0-Heimsieg bei vollem Haus gegen
den Rekordmeister Rapid Wien. Vor einigen
Jahren haben wir noch in der Regionalliga
gespielt und jetzt sind wir in der Bundesliga
und schlagen diesen Traditionsverein.
Wie zufrieden sind Sie mit dem Umfeld, den Zuschauern und Fans? Man
merkt, wie sehr die Zuschauer hinter dem
Verein stehen. Der Aufstieg hat viele positive Emotionen in die Region gebracht. Ich
möchte mich an dieser Stelle bei den WACFans für die tolle Unterstützung bedanken!
Wie sieht die Zukunft aus, welche
Neuigkeiten gibt es? Auf der Ostseite
der Lavanttal Arena wird eine überdachte
Sitzplatztribüne für 2000 Zuseher errichtet.
Somit entsteht eine weitere Qualitätssteigerung für die Besucher unserer Heimspiele.
Der Umbau soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.
30 x 2 Kombikarten gewinnen!
ANZEIGE
www.antenne.at
3 Nächte inkl. HP p. P. im DZ ab € 399,- (EZ ab € 549,-)
Termine: 22. bis 25. Nov. und 6. bis 9. Dez. 2012
Inklusivleistungen:
u reichhaltiges Frühstücksbuffet und abends 3 gesunde Wahlmenüs,
Entspannung in der Acquapura SPA Wohlfühlwelt auf 2.500 m² mit
34°C Thermalwasserpool, Saunabereich, Fitnessraum uvm.
u Gesundheitsprogramm inklusive: täglich ein ärztlicher Gesundheitsvortrag, Aktiv- und Ausflugsprogramm, ärztliches Einzelgespräch, 1x Heilklimastollen, 1x Heu- oder Kreidepackung
Information & Buchung:
Falkensteiner Hotel & Spa Bleibergerhof ****
9530 Bad Bleiberg,
Tel.: 04244 / 22 05
bleibergerhof@falkensteiner.com ·
www.bleibergerhof.falkensteiner.com
m Interview erzählt Präsident Dietmar
Riegler, wie sich die Mannschaft in der
Bundesliga fühlt, welche Ziele sich der
Verein gesetzt hat und mit welchen Neuheiten man rechnen kann.
Herr Präsident Riegler, wie fühlen Sie
sich in der TIPP3-Bundesliga – ist alles so wie erwartet? Wir haben gewusst,
dass es in dieser Liga nicht einfach wird.
Unser Saisonziel ist ein gesicherter Platz im
Mittelfeld. Ich habe volles Vertrauen in den
Trainer und die Mannschaft, dass dieses Ziel
erreicht wird. Auch wenn es zwischenzeitlich
Rückschläge gibt, ist die Mannschaft in der
Bundesliga angekommen und kann auf diesem Niveau mithalten.
Werden Sie fitter und vitaler –
mit dem erfahrenen Mediziner
Dr. Arno Sommeregger und
dem professionellen SPA-Team
des Bleibergerhofes
Bleibergerhof Gesundheitstage:
Der Moneyman ist von 1. bis 25. Oktober
wieder in ganz Kärnten unterwegs.
Treffen Sie ihn und cashen Sie ab.
Änderungen vorbehalten!
Mitmachen und live dabei sein: Villacher Bier und die KÄRNTNER
REGIONALMEDIEN verlosen Kombitickets für die Spiele des WAC
gegen die Admira am 17. November und FC Wacker Innsbruck
am 1. 12. 12
Dietmar Riegler, Präsident des RZ Pellets WAC,
ist davon überzeugt,
dass sich der Verein
gut in der Bundesliga
etablieren wird
Tickets gewinnen!
Gesund durch den Winter
uf 920 Meter Seehöhe
besticht der Bleibergerhof, der von Gault Millau
2011 unter die 10 besten Wellness-Hotels Österreichs gewählt
wurde, nicht nur mit besonderer
Hide-Away-Atmosphäre, sondern bietet Gästen, die speziell
etwas für ihre Gesundheit und
Vitalität tun möchten, ein besonderes Programm.
© Daniel Rossmann
Villacher Bier und KÄRNTNER REGIONALMEDIEN verlosen je 30 x 2
Kombikarten für die Heimspiele des RZ Pellets WAC gegen
Admira Wacker Mödling am 17. 11. und FC Wacker Innsbruck am
1. 12. 12. Schicken Sie eine Postkarte mit Kennwort WAC an die KÄRNTNER
REGIONALMEDIEN, Völkermarkter Ring 25, 9020 Klagenfurt oder ein E-Mail
mit Betreff WAC: gewinnspiel@kregionalmedien.at. Einsendeschluss: 9. 11.
2012. Bitte vollständige Kontaktdaten inkl. Telefonnummer angeben.
www.KregionalMEDIEN.at
Symbolfoto
Ilge´s Schweinefleisch
aus Kärnten
Schweinenuss
die1ns.ocm
Jetzt
ILGEs Einsalzaktion
© RZ Pellets WAC
© FMTG Falkensteiner Michaeler Tourism Group
waltl & waltl
WOHIN
1 kg €
4,90
1 kg €
2,50
1 kg €
4,20
ohne Knochen E+ ca. 7 kg vac
1 kg €
4,70
Gespicktes Weißscherzel
1 kg €
10,90
für Schnitzel
Schweineschulter
w.g. E+ ca. 7 kg
Schweine Schinkenteller
E+ ca. 7 kg vac
Top-Preis!
Schweinekarree
Selchwürstl
Top-Preis!
per kg
€ 4,90
Symbolfoto
Für den Gusto.
Leberkäse heiß
geschnitten und ganz
1 kg €
7,70
Polnische 1/2 vac
1 kg €
6,90
Gams Suppe im Glas
Stk. €
2,90
geschnitten vac
1 kg €
13,90
Rehschlögel für Steaks
1 kg € 24,90
Hundewurst Carinto 800g
Stk. €
Hirsch Gulasch
1,60
Aktion gültig vom 29. 10. - 10. 11. 2012
Preise inkl. 10% Mwst. l Satz und Druckfehler vorbehalten
St. Josef Straße 35 • 9500 Villach
Tel.: (43) 04242 / 32526
Fax: (43) 04242 / 32550
e-mail: ilge@ilge.at • www.ilge.at
Satz und Druckfehler vorbehalten
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8:30 - 18:00, Sa 8:30 - 14:00
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
Bei der 3. „Veldner Schlagerweihnacht“, präsentiert von den
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN, am
1. Dezember um 19.30 Uhr im Casineum in Velden steht Silvio Samoni
wieder mit vielen tollen Künstlern
auf der Bühne. Neben Silvio Samoni,
dem Sänger mit Herz und Gefühl, werden auch Alexandra Lexer, Stanley, das
Kärntner Chorensemble, Sonja Moser &
4-stimmig, der Kinderchor „Kärnten Kids“,
das Kelag Bläserquintett, Manfred Tisal
und Peter Lexe dabei sein. Es ist diese besondere Mischung aus Weihnachtsliedern,
Schlagern und Unterhaltung, welche die
Veranstaltung, moderiert von Petra Nuart,
so einmalig macht.
© Standlaufbild
ELO zu Gast
Rudi Roubinek
Das legendäre Bandprojekt Electric Light
Orchestra (ELO) gastiert am Freitag dem
24. November ab 20 Uhr im Stadtsaal
in Feldkirchen. Mit im Gepäck haben die
Musiker dabei Welthits wie, „Don´t bring me
down“, , „Xanadu”, „Hold On Tight“ oder „Livin'
Thing“. Karten sind im Vorverkauf bei allen
Raiffeisenbanken und Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen und beim MF-Marketing Feldkirchen
unter Telefon: 0650/3288954 erhältlich.
Verlost werden acht Karten, die ersten acht
Anrufer, die sich am 5. November ab 12
Uhr unter der Telefonnummer: 04276/4276
melden gewinnen je eine Karte.
Am Freitag, den 9. November, ist Rudi
Roubinek, bekannt als Obersthofmeister
Seyffenstein, um 20 Uhr im Hörsaal A der
Uni Klagenfurt zu Gast. Roubinek unterhält
in seinem Programm „Wir bleiben Kaiser“
mit humorvollen Anekdoten und wahren
Geschichten aus imperialen Epochen.
Bei Abgabe eines PlusClub-Jokers oder
agentur e-leven Gutscheins aus dem neuen
Gutscheinheft erhalten PlusClub-Mitglieder
beim Kauf einer Eintrittskarte eine Ermäßigung von 10 Euro! Ein Joker bzw. Gutschein
für max. 2 Personen gültig! Karten: Ö-TicketVorverkaufsstellen (außer Banken).
© Strohmaier
© KK
Silvio Samoni und
seine Freunde
werden bei der
3. Veldner Schlagerweihnacht
zugunsten
von „Licht ins
Dunkel“ das
Publikum
verzaubern
Information
3. Veldner Schlagerweihnacht
am 1. Dezember 2012
um 19.30 Uhr, Casineum in Velden
Karten und Advent-VIP-Package:
Casino Velden (04274 / 2064) und
Autobedarf Samonig (04242 / 422 50)
www.silvio-samoni.at
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN
© Gerald Zugmann
Karten und Package. Sichern Sie sich
schon jetzt Karten (Kat. 1 Euro 25,-, Kat.
2 Euro 19,-) oder ein AdventVIP-Package um Euro
89,- (inklusive VIPSitzplatz, 4-gängiges
Dinner & Casino-Menü, Begrüßungsjetons
u.v.m.).
ANZEIGE
© KK
Schlagerweihnacht am See
ANZEIGE
Alexandra Lexer
© KK
WOHIN
Promi-Trachtengala
Architekturausstellung
Bereits zum 10. Mal veranstaltet das
Trachtenhaus Strohmaier Weitensfeld die
Promi-Benefiz-Gala: am Samstag, den 17.
November, um 19.30 Uhr im Casineum in
Velden. Bei der Modenschau werden wieder
viele Prominente dabei sein, wie Frenkie
Schinkels (am Bild) im Vorjahr. Sie präsentieren neben dem „Dirndl des Jahres“ auch
die neuen Kollektionen „Herbstsonne“ und
„Almrausch“. Außerdem auf der Bühne: das
Duo Classic, Udo Wenders, Seppi Wölbitsch,
die Tanzschule Valeina Dance und die
Grenzgänger. Karten unter Tel.: 04265/425
und im Casineum Velden.
Die Ausstellung architecture in carinthia:
Vom Steinhaus zum Holzturm wird am
8. November um19 Uhr im Napoleonstadel in Klagenfurt eröffnet. Dabei wird
eine Auswahl hochwertiger Beispiele der
Kärntner Baukultur, zusammengestellt vom
Architektur Haus Kärnten und dem Amt
der Kärntner Landesregierung, gezeigt. Von
Günther Domenigs Steinhaus bis zum neuen Pyramidenkogel-Turm von Klaura-Kaden.
Die Ausstellung kann bis 30. November,
Montag bis Freitag von 9 – 19 Uhr im Napoleonstadel besucht und erkundet werden.
www.architektur-kaernten.at.
www.KregionalMEDIEN.at
REPORT
WOHIN
Alpe-Adria Genuss am Nassfeld
Kärntner
Genuss Wirt!
Das Falkensteiner Hotel Sonnenalpe am Nassfeld serviert
Alpe-Adria-Raffinesse für Feinschmecker – vom gesunden und
kraftspendenden Frühstück bis zum köstlichen Tagesausklang.
Gastronomiebetriebe mit
diesem Symbol verpflichten sich, in ihrer Küche
besonderen Wert auf Produkte von Genussland
Kärnten-Produzenten und
Genuss Regions-Spezialitäten zu legen. Qualität
und Herkunft sind oberste Gebote: Milch, Butter,
Topfen, Schlagobers, Eier, Obst, Gemüse, Süßwasserfisch, Rind- und
Schweinefleisch müssen
aus Kärnten bzw. aus
Österreich sein. Die Kontrolle dieser Kriterien wird
durch die AMA durchgeführt, die damit für Transparenz und die garantierte
Einhaltung dieser strengen
Vorgaben sorgt. Verlassen
Sie sich bei den Kärntner
Genuss Wirten
darauf!
falkenSteiner
Hotel Sonnenalpe
Sonnenalpe Nassfeld 9
9620 Hermagor
Tel.: 042857/8211
www.falkensteiner.com
Halloweenparty
Diabetesinfotag
Konzerthighlight
Halloween ist sowohl ein Fest, als auch ein
gruseliger Brauch keltischen Ursprungs,
stammt aus Irland und wurde dort schon vor
5.000 Jahren gefeiert. Was die alten Kelten
konnten, können die Gailtaler schon lange!
Deshalb geht es in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November in Latschach rund!
Der Egger Sportverein lädt heuer bereits
zum 4. Mal zur bereits legendären Halloweenparty, ab 20 Uhr, ein. Wer verkleidet
erscheint, wird belohnt! Am Sportareal und
beim GH Plamenig lautet das Motto dann
für eine Nacht: „…der Alptraum beginnt bald
wieder Wirklichkeit zu werden…“.
Am Sonntag, 11. November findet im
LKH Laas ab 8.30 Uhr ein Diabetesinfotag
statt. Um 9 Uhr folgt die Begrüßung durch
Prim. Johannes Hörmann. Um 9.15 Uhr
beginnt der Vortrag: „ Lassen Sie sich vom
Diabetes nicht überraschen - Diabetes in
der Schwangerschaft“. In der Pause gibt es
die Möglichkeit zur Blutzuckermessung.
Um 10.45 Uhr folgt der Vortrag „ Moderne
Endoskopie – Möglichkeiten und Risiken“,
um 11.15 Uhr „Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln“ und um 11.45
Uhr „Expedition Supermarkt – Werden sie
zum Detektiv“. Der Eintritt ist frei.
„Musik beginnt da, wo Worte aufhören.“
Unter diesem Motto erwartet Musikliebhaber am Sonntag, dem 18. November um
10.30 Uhr ein besonderes Schmankerl im
„Da Capo al Fine Saal“ der Musikschule
Hermagor. Eröffnet wird diese besondere
Matinee von Maria Vlasova (Akkordeon)
aus Russland. Nach der Pause übernimmt
das Duo Stas Venglevski (Akkordeon) &
Misha Litvin (Mandoline). Karten können
unter der Telefonnummer 0664/2300401
bei Herrn Walter Schildberger und bei
Herrn Rudolf Katholnig in der Musikschule
Hermagor reserviert werden.
ANZEIGE
litäten des Hauses für den genussvollen Tagesausklang sind
Kärntner Kasnudeln, Almochsenfilet, gratiniertes Capesante
oder hausgemachten Papardelle. Das feine Weinsortiment
rundet das Angebot ab.
KONTAKT
© KK
© fotolia
© www.falkensteiner.com
Genuss Wirt Kärnten:
Das Falkensteiner Hotel
Sonnenalpe am Nassfeld
ANZEIGE
Kulinarischer Tag. Der perfekte Start in den Tag beginnt
schon mit Köstlichkeiten – von
gesund bis herzhaft. Ein Herzstück der Tradition ist die originale Zirbenstube, in der man
sich später in gemütlicher Runde versammelt – Küchenchef
Hans Peter Jungmann serviert
dazu Fondue. Weitere Spezia-
© fotolia
M
editerrane Leichtigkeit trifft lokale
Tradition: Das Falkensteiner Hotel Sonnenalpe
gehört zu den Genuss Wirt
Kärnten-Betrieben und die
reizvolle Alpen-Adria-Küche ist
eines der Highlights des gemütlichen Familienhotels im Skiund Wandergebiet. Qualitativ
hochwertige Produkte werden
mit Kreativität und Raffinesse
zu Gaumenfreuden verarbeitet.
Schmeckt zu jeder Jahreszeit
Verein Kärntner
Agrarmarketing
Genussland Kärnten
Messeplatz 1
9020 Klagenfurt
Tel. (050) 77 88
www.genusslandkaernten.at
20
Gailtaler
Hofladen & Markt. Ab Oktober lohnt sich ein Besuch im
Hofladen in Kleinbergl ob Jenig. Neben Gailtaler Almkäse
g.U., Camembert, Weichkäse
in Öl, gibt‘s auch frische Selch-
Die Familie Raß ist Genussland
Kärnten-Produzent und „Gutes
vom Bauernhof“-Betrieb
waren, sowie Bauernspeck,
Würstl, Salami, Verhackerts
und Leberwurst. Am besten
vorher anrufen. Im Winter
sind die Produkte auch beim
Schmankerlmarkt in Tröpolach
erhältlich.
KONTAKT
Birgit und gottfried
raSS, vlg. StuBenvoll
Kleinbergl 4
9631 Jenig
Tel.: 0664/461 77 69
rass-stubenvoll@aon.at
Ende Juni – Mitte September:
Rudnigalm, Naturarena Nassfeld
www.KregionalMEDIEN.at
© KK
© Genussland Kärnten
© KK
KontaKt
ANZEIGE
© Genussregion Österreich
B
irgit und Gottfried Raß,
vlg. Stubenvoll, bewirtschaften ihren Hof als
Familienbetrieb, Sohn Martin
hilft ebenso mit wie auch die
Großeltern. Im Sommer ist die
Rudnigalm mit der Alm-Ausschank Zentrum des Genusses
und Anziehungspunkt für Einkehrer, die eine Stärkung mit
der hausgemachten Brettljause
sehr schätzen. Die Milch von
35 Kühen wird von der Familie Raß direkt auf der Alm zu
Gailtaler Almkäse g.U. sowie
verschiedenen Schnitt- und
Weichkäsesorten verarbeitet.
© pro mente
Im Sommer auf der Rudnigalm, im Winter am Hof: Die Käse- und
Wurst-Spezialitäten des Genussland Kärnten Betriebes Raß sind immer
ein Vergnügen. Gailtaler Almkäse g.U. ist nur eines ihrer Schmankerln!
1. Genuss Markt
Kangatraining
Brennholzaktion
Der Start des 1. Genuss Marktes Kärnten
in Hermagor ist gelungen! Das neue Erscheinungsbild, das Genussland KärntenProduktangebot und die Feierstimmung
machen einen Marktbummel zum Erlebnis.
Aufgrund dieses erfolgreichen Starts wird
der Markt von Oktober bis Juni am 1.
und 3. Samstag abgehalten, von 9-12
Uhr. Der Wochenmarkt mit köstlichen bäuerlichen Produkten hat in der Wulfeniastadt Tradition. Seit langer Zeit bieten die
Bauern der Region samstags am Wulfeniaplatz in Hermagor von 9 bis 12 Uhr ihre
Produkte feil.
Kangatraining ist das Workout für die
frischgebackene Mama mit dem Baby
im „Beutel“. Während die Mutter an ihrer
Fitness arbeitet, den Beckenboden stärkt,
die Bauchmuskulatur kräftigt, kann sich
das Baby in der Trage entspannen. Beide
fühlen sich während des Trainings wohl! Ab
sofort findet neben dem Kurs in Hermagor
(dienstags, um 10 Uhr in der Musikschule) mittwochs um 10 Uhr auch ein
Kanga-Kurs in Kötschach statt! Der Einstieg
ist jederzeit möglich! Infos bei Kangatrainerin Daniela Herbst, Tel.: 0650/5570116 oder
auf www.kangatraining.at.
Bereits zum 5. Mal wird die gemeinsame
Initiative von pro mente kärnten, den
Soma Märkten, LHStv. Kurt Scheuch und LR
Christian Ragger durchgeführt. Dabei können bedürftige KärntnerInnen zu günstigen
Konditionen Brennholz und Holzbriketts
erwerben. Die 33 Zentimeter langen
Holzscheite werden von pro mente-Mitarbeitern frei Haus geliefert und bei Bedarf
auch ein geschlichtet. Anträge können bei
allen Soma Märkten, in den Bürgerbüros
von Landeshauptmann Gerhard Dörfler
(Klagenfurt, Villach, Spittal) sowie bei allen
Gemeinden gestellt werden.
www.KregionalMEDIEN.at
Gailtaler
37
Termine
Kontakt: 0 47 62 / 35
Mail: spittal@kregionalmedien.at
do 23. dezember
Vernissage mit Hans-Jochen
31. Oktober
bis
Freymuth,
im.puls-center,
18.
November
19
Uhr
Gailtaler
38
www.KregionalMeDien.at
Kontakt: 0 42 82 / 25 255
Mail: gailtal@kregionalmedien.at
© Musikverein Kärnten
© fotolia
MI 22.
31. dezember
Oktober
mi
ANZEIGE
Hermagor:
Mallnitz:
Kasperltheater
von und
Geführte
Schitour,
mit Andreas
Ulbrich,
Treffp.
Wolligger
mittlerer9 Uhr
Stadtsaal, 17 Uhr
Sports,
Malta:
DO 1. November
Fegerländer-Konzert,
KulturKötschach-Mauthen:
saal,
20 Uhr
Allerheiligen, Gottesdienst
Oberdrauburg:
in der Pfarrkirche Mauthen,
Blutspendeaktion,
Gemein10.30 Uhr,
deamt,
16-19 Uhr
anschl. Gräbersegnung
Seniorenturnen,
VS, 14.30Gottesdienst
im
16
Uhr
Gailtaler Dom,evangel.
8 Uhr, KirWeltgebetstag,
anschl.
Gräbersegnung
che,
19 Uhr
Laas:
Fastengottesdienst,
KalvarienAllerheiligen,
berg,
15 Uhr Gottesdienst
in der Kirche, 8 Uhr,
Rennweg:
anschl. Gräbersegnung
Kabarett
„Die Miststücke“,
Mühlbacherwirt, 20 Uhr
FR 9. November
Seeboden:
Hermagor: und offene
Ausstellung
Kostenlose Beratung fürmit
Holzbildhauerei-Werkstatt
Angehörige psych.
ErkrankHans-Jochen
Freymuth
u. Jenter, Terminvereinbarung,
nifer
Irwin, im.puls-center, (bis
Tel.: 0664/5025653,
7.3.),
10-18 Uhr
16 bis 18 Uhr evangel. KirWeltgebetstag,
Beginn des 4 Wochen
che/Unterhaus,
19 Uhr
AbendkursesHauptplatz,
und eines (jeLandmarkt,
Mopedkurses
den
Fr), 10 Uhrin der Fahrschule Brunner, Infos unter
Trebesing:
Tel.: 04282/2368evangel. KirWeltgebetstag,
Kötschach-Mauthen:
che,
14 Uhr
„Von Kopf bis Fuß auf Gedi
21. dezember
sundheit
eingestellt“, 21.
Gesundheitstage, Rathaus
Berg:
bis 11.
November
23.
Kegler-Dorfmeisterschaften, Ferienhotel SunshiSA(bis
10.
November
ne,
6.3.)
Dellach i. G.:
Flattach:
„Pension Schöller“,
AufFreeriding,
Treffp. Talstation/
führung der
Theatergruppe
Mölltaler
Gletscher,
9 Uhr
Dellach, Kultursaal,
Rennweg:
15 Uhr und
20 Uhr im AllVortrag
„Mentalstark
tag“, Pirkerwirt/St. Peter, 20
Uhr
Feistritz
i. G.:
Seeboden:
Perchtenlauf
Vernissage mitder
Hans-Jochen
Oisternig
Freymuth,Teufel
im.puls-center, 19
Uhr
SO
11. November
Steinfeld:
Feistritz
i. G.: schenken
Vortrag „Feste
Martinikirchtag
Kraft“, Vortragssaal
Laas:
Spittal:
Diabetesinfotag
anlässlich
Fischwochen, Gasthof
Kasperdes
Welt-Diabetestages,
Vorle, (bis
21.3.)
träge, Ausstellung Diabetifr 24. dezember
kerbedarf,
Info-Stände, LKH
Laas,
ab 8.30 Uhr
Rennweg:
Gottesdienst und Abschluss
MI
14. November
Malta:
Hermagor:
Fegerländer-Konzert, KulturInformationen
zum Thema
saal, 20 Uhr
„Selbsthilfegruppen“
Bezirk
Kabarett „Die Miststücke“,
Hermagor,
Gailtalklinik,
Mühlbacherwirt,
20 Uhr
9Ausstellung
bis 11 Uhr und offene
„Stress
und Burn-out immit
Holzbildhauerei-Werkstatt
Kindesund Freymuth
Jugendalter“,
Hans-Jochen
u. JenVortrag,
HLW,
19 Uhr
nifer Irwin,
im.puls-center,
(bis
7.3.), 10-18 Uhr
FR
16. November
Weltgebetstag,
evangel. KirTechendorf:
che/Unterhaus, 19 Uhr
Gesundheits-InformationsLandmarkt, Hauptplatz, (jetage,
Weissensee
den Fr),
10 Uhr Haus, 19 Uhr
Trebesing:
SA
17. November
Weltgebetstag,
evangel. KirHermagor:
che, 14 Uhr
Geistliche Chormusik mit
di Singgem.
21. dezember
der
Weissensee,
Schneerosenkirche,
19.30 Uhr
Berg:
St.
23. Stefan:
Kegler-DorfmeisterPreiswatten
der
schaften, Ferienhotel
SunshiFF
ne, Köstendorf,
(bis 6.3.) Kultur- und
Gemeindezentrum,
19 Uhr
Flattach:
Techendorf:
Freeriding, Treffp. Talstation/
Gesundheits-InformationsMölltaler Gletscher, 9 Uhr
tage,
Weissensee
Haus, im
ab All9 Uhr
Vortrag
„Mentalstark
tag“, Pirkerwirt/St. Peter, 20
SO
Uhr 18. November
Techendorf:
Seeboden:
Gesundheits-InformationsVernissage mit Hans-Jochen
tage,
Weissensee
Haus,
Freymuth,
im.puls-center,
ab
Uhr
19 9Uhr
Heuer feiert die Theatergruppe JOKER ihr 20-jähriges Bestehen
Jubiläum: 20 Jahre
Theatergruppe JOKER
Nur alle zwei Jahre eine Faschingssitzung zu veranstalten, reichte einigen Akteuren der
Faschingsgilde Hermagor nicht aus und somit gab 1992 die Theatergruppe „Lei Her“ ihren
Einstand im Stadtsaal Hermagor.
H
Sparen mit dem
© KK
Kelag-PlusClub!
Ermäßigte Tickets für Veranstaltungen,
Konzerte, Theater, Essen gehen,
Skifahren, Shoppen, Reisen, und, und …
Kelag-PlusClub-Mitglieder können im Jahr
mehrere 1.000,- Euro sparen. Überall,
wo Sie das PlusClub-Logo sehen,
sparen Sie bares Geld.
Noch kein PlusClub-Mitglied?
Dann rasch informieren auf
www.plusclub.at oder
T 0810 820 888
Dabei sein zahlt sich aus!
25
www.KregionalMEDIEN.at
Spittaler
ANZEIGE
Malta:
Fegerländer-Konzert, KulturSteinfeld:
saal, 20 Uhr
Vortrag „Feste schenken Kraft“,
Oberdrauburg:
Vortragssaal
Blutspendeaktion, GemeinSpittal:
deamt, 16-19 Uhr
Fischwochen,
Seniorenturnen, VS, 14.30-16
Gasthof Kasperle, (bis 21.3.)
Uhr
Obervellach:
di 21. dezember
Weltgebetstag, evangel. KirBerg:
che, 19 Uhr
23. Kegler-DorfmeisterFastengottesdienst, KalvarienInformationsveranstaltung:
Photovoltaik
schaften, Ferienhotel Sunshiberg, 15 Uhr
Die
Marktgemeinde
Kötschach-Mauthen,
der Verein „energie:autark
ne, (bis
6.3.)
Rennweg:
Kötschach-Mauthen“,
das Klimabündnis
Kärnten,„Die
gemeinsam
mit
Flattach:
Kabarett
Miststücke“,
energie:bewusst
Kärnten
laden zum Informationsabend
Freeriding, Treffp.
Talstation/
Mühlbacherwirt, 20rund
Uhrum
um 19 Uhr ins Rathaus
das
ThemaGletscher,
Photovoltaik
am 5. November
Mölltaler
9 Uhr
Seeboden:
ein.
Programm:
Vorträge
zu den
Kötschach-Mauthen
Rennweg:
Ausstellung
undThemen
offene
Technik, Errichtung, Betrieb und Förderungen und Beispiele aus der
Vortrag „Mentalstark im AllHolzbildhauerei-Werkstatt mit
Praxis. Die Referenten stehen anschließend für Fragen zur Verfügung.
tag“, Pirkerwirt/St. Peter, 20
Hans-Jochen Freymuth u. JenUhr
nifer Irwin, im.puls-center, (bis
Seeboden:
7.3.), 10-18 Uhr
Vernissage mit Hans-Jochen
Weltgebetstag, evangel. KirFreymuth, im.puls-center, 19
che/Unterhaus, 19 Uhr
Uhr
Landmarkt, Hauptplatz, (jeSteinfeld:
den Fr), 10 Uhr
Vortrag „Feste schenken
Trebesing:
Kraft“, Vortragssaal
Weltgebetstag,
Spittal:
evangel. Kirche, 14 Uhr
Fischwochen, Gasthof Kasperfr 24. dezember
le, (bis 21.3.)
Rennweg:
mi 22. dezember
Gottesdienst und Abschluss
Mallnitz:
Malta:
Geführte Schitour, Treffp.
Fegerländer-Konzert, KulturFestkonzert
Wolligger Sports, 9 Uhr
saal, 20 Uhr
Mit dem Festkonzert "Conquest of Paradise" am Montag, 19.
Malta:
„Die
Miststücke“,
November
um 19.30 Uhr feiert der Kabarett
Musikverein
Kärnten
gemeinFegerländer-Konzert,
KulturMühlbacherwirt,
Uhr
sam mit dem EURO Symphony SFK dessen zehnjähriges20Bestehen
im
saal, 20 Uhr Klagenfurt. Das Publikum
evangel.
Kirche,
Uhr
Konzerthaus
erwartet
ein14
musikalischer
Oberdrauburg:
Ausstellung
und offene
Bogen
von Ravels Bolero bis hin zur Klassik
der neueren
Filmmusik.
Blutspendeaktion,
GemeinHolzbildhauerei-Werkstatt
mit
Karten
unter: Musikverein
Kärnten , Tel.
0463/55410 oder
office@musikverein-kaernten.at
deamt, 16-19 Uhr
Hans-Jochen Freymuth u. JenSeniorenturnen, VS, 14.30nifer Irwin, im.puls-center, (bis
16 Uhr
7.3.), 10-18 Uhr
Weltgebetstag, evangel. KirWeltgebetstag, evangel. Kirche, 19 Uhr
che/Unterhaus, 19 Uhr
Fastengottesdienst, KalvarienLandmarkt, Hauptplatz, (jeberg, 15 Uhr
den Fr), 10 Uhr
Rennweg:
Trebesing:
Kabarett „Die Miststücke“,
Weltgebetstag, evangel. KirMühlbacherwirt, 20 Uhr
che, 14 Uhr
Seeboden:
sa 25. dezember
Ausstellung und offene
Berg:
Holzbildhauerei-Werkstatt mit
23. Kegler-DorfmeisterHans-Jochen Freymuth u. Jenschaften, Ferienhotel Sunshinifer Irwin, im.puls-center, (bis
ne, (bis 6.3.)
7.3.), 10-18 Uhr
Flattach:
Weltgebetstag,
evangel. KirNeue
CD: Brücken
Freeriding,
Treffp.
che/Unterhaus,
19
Uhr
Der Gemischte Chor Kirchbach unter
Katharina Wastl
hatTalstation/
eine neue
Mölltaler
Gletscher,
9 Uhrund
Landmarkt,
Hauptplatz,
(je- ist ab sofort
CD:
„Brücken“.
Der Tonträger
bei den
Sängerinnen
Rennweg:
den Fr), erhältlich!
10 Uhr Obmann Klaus Plunger,
Sängern
Obmann-Stv. Ruth Schwarz,
Vortrag
„Mentalstark
im AllTrebesing: Katharina Wastl, Chorleiter-Stv.
Chorleiterin
Herwig
Schwarz, Kassier
tag“, Pirkerwirt/St.
Peter, Karl
20
Weltgebetstag,
evangel. KirEngelbert
Wastl, Kassier-Stv.
Gerlinde Bachlechner,
Schriftführer
Uhr
che, 14 Uhr
Themessl-Huber,
Schriftführer-Stv. Karin
Buchacher und Jugendreferentin Anita Janesch sind besonders stolz.
Seeboden:
WOHIN
en Sie uns Ihre gratis
SendWOHiN
Terminankündigung!
© KK
Senden Sie uns Ihre gratIS
WOHIN
terminankündigung!
055
euer feiert die Truppe,
die mittlerweile unter
dem Namen Theatergruppe JOKER im Gailtal
bekannt ist, ihr 20-jähriges Bestehen mit ihrem 16. Stück „Außer Kontrolle“ des englischen
Autors Ray Cooney. Gerald
Ressi, der treuen Joker Besuchern nicht nur als Akteur auf
der Bühne bestens bekannt ist,
führt auch bei der diesjährigen
Boulevardkomödie die Regie,
unterstützt von Martha Gotthardt. Neben einigen bekannten
Gesichtern wie den Routiniers
Obmann Werner Wölbitsch,
Gerlinde Kaiser, Maria Jury,
Clemens Rausch, Mirella Beer
und Erhard Obernosterer, geben heuer mit Carola Gießer,
Tina Jaskula und Oswald Jury
gleich drei neue Akteure ihr
Debüt. 20 Jahre dabei und noch
immer engagiert, wird natürlich auch Gründungsmitglied
Heli Lasser wieder mit von der
Partie sein.
www.KregionalMEDIEN.at
Probenarbeit. Bereits seit
September laufen die Proben
auf Hochtouren, Texte werden
gelernt, Kostüme besorgt und
das Bühnenbild erstellt. „Das
schönste an den Proben ist die
familiäre Stimmung zwischen
den Mitgliedern. Während diesen Wochen wachsen wir richtig
zusammen, langjährige Mitglieder und auch die Neuen im
Team“, weiß Regieassistentin
Martha Gotthardt zu berichten.
Bekräftigt wird diese Aussage
auch von Tina Jaskula, die zum
ersten Mal dabei ist: „Von Anfang an wurden wir aufgenommen wie in einer kleinen Familie,
auch wenn man einige der Kollegen zuvor noch nie getroffen
hatte.“ Mit viel Engagement
trifft sich die Gruppe zwei bis
drei Abende in der Woche unter
der Leitung von Gerald Ressi,
der als erprobter Regisseur seine
Ideen mit Witz und Charme
umsetzt. „Gerald hat immer ein
genaues Bild vor Augen und
eine besonderes Talent dafür,
uns dieses so zu vermitteln,
dass jede Aktion auch für uns
Darsteller natürlich erscheint.“,
berichtet Gerlinde Kaiser, die
bereits Erfahrung auch mit den
Vorgängern von Ressi gesammelt hat.
Zum Stück. Sobald Werner
Wölbitsch als Staatsminister
Richard Willey auf den Hotelmanager, gespielt von Heli
Lasser trifft, wird offensichtlich,
dass die Theatergruppe JOKER
auch heuer ihrem Erfolgsrezept
treu bleibt und eine Komödie
mit Witz und Charme, Intrigen
und Verwirrungen präsentiert.
Das geplante Schäferstündchen
des Ministers mit Jane, einer
Sekretärin der Opposition wird
jäh unterbrochen, als die beiden
einen leblosen Körper auf dem
Fenstersims entdecken. Wer ist
der mysteriöse Tote und vor
allem wie können sie ihn unauffällig entsorgen? Auch Sekretär
George, der zu Hilfe gerufen
wird, verstrickt sich immer tiefer in ein Geflecht aus Lügen
und Verwirrungen. Als nicht nur
das Hotelpersonal die prekäre
Lage als profitable Geldquelle
für sich entdeckt, sondern auch
noch der gehörnte Ehemann
und Richards Frau im Hotel
erscheinen, gerät die Lage völlig
außer Kontrolle.
Infos:
Spieltermine
im Stadtsaal Hermagor:
Freitag 16. November, Samstag 17. November, Freitag 23.
November und Samstag 24.
November, jeweils 20 Uhr
Kartenverkauf:
Zum Vorverkaufspreis um
12 Euro im Tourismusbüro
Hermagor, im Café Bistro,
Café Hut Ab und in der Trafik
Aichbauer; Karten an der
Abendkasse: 14 Euro.
Gailtaler
39
REPORT
WOHIN
t
kochteur
e
g
f
Au fredak e
Wei(h)nachten
im Altenheim
he
ex
mit Cf. Peter L
Pro
© KRM
Am Donnerstag, 8. November findet um 19.30 Uhr
im Stadtsaal in Hermagor
wieder das beliebte Kabarett Ermi-Oma von Markus Hirtler statt. Diesmal
unter dem Titel: Wei(h)nachten
im Altenheim. Es geht um Piperl, Papperl und Pupperl sowie darum, was man einer alten
Frau zu Weihnachten wirklich
schenkt. Schief vor Lachen wie
Ermi-Omas Christbaum und
mit Tränen in den Augen hat
mancher das Programm schon
verlassen. Ein sozialkritisches
Weihnachtskeks.
Gans knusprig
Zutaten:
1 heimische Weidegans
(für 4 Personen), Salz, Pfeffer,
Majoran, Beifuß, Rotwein,
etwas Honig, Ganslsuppe
zum Aufgießen
Zubereitung:
Das Gansl gut mit Salz, Pfeffer
und Majoran einreiben. Aus
Fettabschnitten und den Flügeln
eine Suppe ansetzen. In eine
Kasserolle zwei Zentimeter hoch
Suppe eingießen. Das Gansl hi-
Gans gut
D
as Martinigansl haben
wir Kärntner von den
Burgenländern als Traditionsessen übernommen. Und
seit Hans Tschemernjak, der
Senior des Tschebull, die Gans
bei den Kärntner Spargelwirten
heimisch gemacht hat, ist der
Siegeszug dieser Köstlichkeit
nicht mehr aufzuhalten. Kärntner Bäuerinnen und Bauern
sind auf den Zug aufgesprungen und bieten den Kärntner
Wirtshäusern und den Hausfrauen Gänse in bester Qualität
an. Ob Bio oder nicht, das ist
für jeden selbst zu beantworten.
Wichtig: Die Gans sollte nicht
zu schwer und groß sein, es sollen vier Portionen herausgehen.
Große Gänse haben oft zu viel
Fett. Fett ist schon wichtig, weil
es ein Geschmacksträger ist,
aber zu viel Fett läuft aus, man
könnte daraus einen GanslFettaufstrich machen, doch der
hat es kalorienmäßig auch in
sich...
Das Gansl am Bauernmarkt
einkaufen oder bestellen. Oder
bei „Gutes vom Bauernhof“
im Internet nachlesen, wo es
beispielsweise Weidegänse in
Ihrer Nähe gibt. Die schlechteste Variante ist Tiefkühlware. Zur
Gans wird Rotkraut gekocht.
Als Beilagen empfehle ich glasierte Maroni, Servietten- oder
Erdeäpfelknödel, mit Preiselbeermarmelade auf gebratenem
Apfel.
Ganslbraten zu
Martini, ein Hochgenuss im Herbst
40
Gailtaler
www.KregionalMEDIEN.at
© Fotolia.com
Markus Hirtler als Ermi Oma
trainiert ihre Lachmuskeln.
ANZEIGE
© KK
Tickets:
Ö-Ticket, Trafiken, Raika,
Sparkassen, Libro, Ruefa
Reisen, Tourismusbüro
Hermagor 04282/2043
neingeben und bei Niedrigtemperatur langsam braten lassen.
Maximal 140 Grad einschalten.
Noch besser wird das Gansl
bei 80 bis 100 Grad. Das dauert
Stunden, aber das Ganslfleisch
ist wunderbar mürbe. Immer
wieder überflüssiges Fett abschöpfen, mit dem eigenen Saft
übergießen und eventuell etwas
Ganslsuppe nachgeben. Zum
Schluss mit in der Suppe oder in
Rotwein aufgelösten Honig die
Haut bepinseln, dann wird sie
noch knuspriger.
www.KregionalMEDIEN.at
Gailtaler
41
Glückwunsch zur 3. bestandenen
Lehrabschlussprüfung (Massage,
Fußpflege und Kosmetik) und
zum 22. Geburtstag! Deine Familie und alle, die dich kennen!
W
42
Gailtaler
Ideenaustausch. So fand
am Nachmittag im Gemeindezentrum Dellach/Gail unter
Teilnahme von Bürgermeisterin
Christine Ploner und fünf Interessierten Vertretern aus diversen Sozialverbänden ein erster
Ideenaustausch statt. Innerhalb
kürzester Zeit haben die Teilnehmer zahlreiche Vorschläge
ausgearbeitet, die den Tagesablauf der älteren Generation erleichtern könnten. Im Anschluss
an diesen Workshop trafen sich
interessierte Unternehmer des
© KK
„Wir haben uns getraut!" verlautet
es aus dem Lesachtal. Das frischgebackene Ehepaar Josef und
Herta Seiwald aus Birnbaum lässt
grüßen. Gratulation zur Hochzeit!
Zum 50er
Lieber Gerhard wir wünschen dir
zu deinem 50. Geburtstag alles
Gute! Der nächste Urlaub kommt
bestimmt… Reinhold und Marianne.
‘‘
fon mit Bewegungssensor und
Kofferraum-Einlade-Hilfen.
Dieses
Projekt birgt sehr
viel Potenzial“
Ernst Wieser
Vereins ZHIG bei der Fa. Malerei Wieser, um bereits mögliche
Umsetzungsmaßnahmen und
weitere Vorgehensweisen zu den
kreierten Ideen zu diskutieren.
Die sehr kreativen aber ebenso
als notwendig erachteten Produktideen gingen von höhenverstellbaren Armlehnen mit
Fußschalter, Steh-auf-Hilfen,
Steh-Hocker bis hin zum Seni-
Erste Schritte. Diese beiden Startworkshops dienten im
ersten Schritt der allgemeinen
Interessensbekundung zum
Thema. Wie sich jedoch rasch
herausstellte, ist die Notwendigkeit und Wichtigkeit auf alle
Fälle gegeben. „Entscheidend
wird nun die weitere Vorgehensweise sein“, so Ernst Wieser,
Geschäftsführer der Malerei
Wieser. Abschließend betonte
Wieser auch: „Dieses Projekt
birgt sehr viel Potenzial und
könnte für die regionale Entwicklung und Positionierung
sehr wichtig sein.“
www.KregionalMEDIEN.at
Liebste Wünsche
Die Kirchtage sind für dieses Jahr vorbei, doch das Brauchtum ist in
Sussawitsch gesichert. Fam. Martina und Daniel Haberle mit Sohn
Nicolas und Tochter Sophia, die am 23. Oktober ihren 1. Geburtstag
feierte. Herzlichen Glückwunsch aus Draschitz, kleine Prinzessin Omi, Opi und deine Onkels!
© KK
Mario Ferdinand
„Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat.“ (Rabindranâth Tagore).
Mario Ferdinand wurde am 18. 9. im LKH Villach mit 3.478 g und 53 cm
geboren und machte Mag. Jana und Georg Kury zu glücklichen Eltern.
Mit ihnen freuen sich die Großeltern aus Vorderberg und Tröpolach.
Gewinnspiel
Der GAILTALER und KAMOLZ verlosen unter allen
Glückwunsch-Einsendungen im Oktober einen Gutschein im
Wert von EUR 20,00 für Ihren nächsten Einkauf.
Schicken Sie uns Ihre Gratulation per Mail an:
gailtal@kregionalmedien.at oder per Postkarte an den
GAILTALER, Kennwort: KAMOLZ, Bahnhofstraße 8, 9620
Hermagor. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Telefonnummer
anzugeben. Viel Glück!
9500 Villach
Nikolaigasse 37
Tel.: 0 4242 –
26 80 5
Fax: DW 15
www.KregionalMEDIEN.at
9620 Hermagor
Bahnhofstraße 3
Tel.: 0 4282 –
34 34
info@kamolz.eu
© KK
Wie kann die ältere Generation unterstützt werden? Fragen und Antworten lieferten
Workshops des Vereins Zukunft Handwerk Industrie Gailtal (ZHIG).
krete Vorschläge an benötigten
Produkten und Dienstleistungen für die Generation 60+
auszuarbeiten.
Eine Hochzeit
Leopold Mayrhofer aus Jenig feierte am 16. Oktober seinen 93.
Geburtstag. Für die Stadtgemeinde gratulierten GR Veronika Kilzer
und LAbg. Siegmund Astner!
© KK
Neues Projekt
für Generation 60+
ie kann man Menschen in ihrem Alltagsleben unterstützen, damit sie so lang wie
möglich in ihrer gewohnten
Umgebung selbstständig leben
können? Mit diesen Worten
bzw. dieser Fragenstellung lässt
sich das Projekt „selfless“, dass
vom Verein ZHIG (Zukunft
Handwerk Industrie Gailtal)
mit konzeptioneller Unterstützung von zwei Experten initiiert
wurde, beschreiben. In diesem
Zusammenhang wurden kürzlich zwei Workshops durchgeführt, um einerseits den Bedarf
bzw. das generelle Interesse an
diesem Projekt zu hinterfragen
und andererseits bereits kon-
Gratulation
© EAK
Ein Workshop-Team aus dem Gemeindezentrum Dellach/
Gail mit Bgm. Christine Ploner tauschte erste Ideen aus
© KK
© KK
Liebe Stefanie!
Conny Lexe
ALLES GUTE
Kontakt: 0 42 82 / 25 255
Mail: gailtal@kregionalmedien.at
© KK
LEBEN
Senden Sie uns Ihren
gratis Glückwunsch!
REPORT
LEBEN
Liebe Mama!
Das hättest du wohl nicht gedacht, dass du heute aus dem GAILTALER
lachst! Wir wünschen dir alles Gute, viel Gesundheit und Glück, denn
du bist unser bestes Stück! Zu deinem 50. Geburtstag wünschen dir
deine Kinder, Schwiegerkinder und Enkelkinder alles Liebe und Gute!
Gailtaler
43
gesundheit
gesundheit
REPORT
Allgemeine Voraussetzungen
für Anspruch auf
Kinderbetreuungsgeld:
©KRM
u
u
u
u
u
u
© Yuri Arcurs-Fotolia.com
Informierten in Hermagor: Kirstin Essenthier, Leiterin AK Bezirksstelle
Villach – Servicestelle Hermagor, GKK Kärnten-Obmann Georg Steiner
und Ingrid Stark, Leiterin der GKK-Außenstelle Hermagor
Hurra, das
Baby ist da!
Nicht verwechseln. „Wichtig ist, dass man die Karenz und
das Kinderbetreuungsgeld nicht
verwechselt bzw. vermischt. Diese Verwechslung kommt häufig
vor – es handelt sich aber um
zwei getrennte Ansprüche“, weiß
Kirstin Essenthier, Leiterin der
AK Bezirksstelle Villach und
Servicestelle Hermagor. Die Ka-
44
Gailtaler
renz ist ein arbeitsrechtlicher
Anspruch. Das Kinderbetreuungsgeld ist eine sozialversicherungsrechtliche Leistung.
Viele Möglichkeiten. Rund
um die Karenz-Zeiten von Müttern und Vätern, Elternteilzeit
und die KinderbetreuungsgeldModelle gibt es mehrere Varianten, die wiederum miteinander
zusammenhängen. Nachfolgend
ein kurzer Überblick über wichtige Fristen und Infos. Es gibt
aber viele individuelle Faktoren,
die in der persönlichen Situation
berücksichtigt werden müssen.
Mutterschutz. Eine Schwangerschaft ist dem Arbeitgeber
zu melden und ab dieser Meldung besteht ein Kündigungsund Entlassungsschutz. Der
Mutterschutz beginnt acht Wochen vor dem voraussichtlichen
‘‘
Man darf
Karenz und Kinderbetreuungsgeld
nicht verwechseln
oder vermischen
– es sind zwei getrennte Ansprüche.“
Kirstin Essenthier, Arbeiterkammer
Geburtstermin und endet acht
Wochen nach der Geburt. Bei
Früh-, Mehrlings- und Kaiserschnittgeburten endet sie zwölf
Wochen nach der Geburt. Verkürzt sich die Schutzzeit vor der
Geburt, kann sie danach bis zu
16 Wochen dauern. Diese zeitlichen Verschiebungen müssen
bei der folgenden Karenzzeit
mit beachtet werden. Während
des Mutterschutzes besteht der
Anspruch auf Wochengeld und
es gilt ein Beschäftigungsverbot
für Frauen.
E
ine verminderte Gedächtnisleistung tritt aber nicht
nur bei erhöhter Belastung, sondern auch mit zunehmendem Alter vermehrt auf.
Hauptursache ist das Absterben
von Zellen und eine schlechtere
Durchblutung. Auch durch die
Abnahme von Neurotransmittern
kommt es zu einer Verlangsamung der Reaktionen: Mentale
Prozesse, wie das Verarbeiten
von Informationen, werden mit
zunehmendem Alter langsamer.
Karenz. Mit Ende des Mutterschutzes beginnt die Karenz.
Wichtig: Die Karenz (Beginn
und Dauer) muss beim Arbeitgeber gemeldet werden. Wenn
keine Karenz-Meldung erfolgt,
verliert man den Rechtsanspruch. Die Mutter hat die gesamte Schutzfrist Zeit, die Karenz zu melden, der Vater, wenn
er sofort nach der Schutzfrist in
Karenz geht, bis acht Wochen
nach der Geburt des Kindes.
Dauer. Die Mindestdauer der
Karenz ist zwei Monate, längstens bis zum 2. Geburtstag des
Kindes. Bei der Planung muss
die Variante des Kinderbetreuwww.KregionalMEDIEN.at
Experten-Rat. GKK-Obmann Gernot Steiner und Kirs-
Antrag-Stellung muss erfolgen
Variantenwechsel nach Abgabe ist ausgeschlossen
Bezugsbeginn frühestens ab dem Tag der Geburt; bei
Adoptiv- und Pflegekindern ab dem Tag der Adoption bzw.
ab dem Tag der Pflege
Wird der Antrag später gestellt, rückwirkend bis
zu höchstens 6 Monaten
Bezug nur für das jüngste Kind
Bezugsende: Mit Ablauf der höchstmöglichen Bezugsdauer
bzw. mit dem Tag vor der Geburt eines weiteren Kindes
ten Essenthier von der AK raten
dringend, sich vorab genau zu
informieren und den Rat von
Experten, zugeschnitten auf die
eigene Situation, einzuholen.
„Das Thema ist sehr komplex,
man kann schnell eine Frist
übersehen“, weiß Essenthier.
„Experten können helfen, einen
individuellen ,Zeitplan‘ erstellen.“ Experten gibt es beim
ÖGB, der AK und der GKK.
Studium, Beruf und Alltag fordern einen gesunden Körper, aber vor allem einen fitten Geist. Gerade
in Stresssituationen wird unserem Gehirn besonders viel abverlangt. Konzentrationsschwäche und
verminderte Merkfähigkeit kann man in diesen Situationen gar nicht brauchen.
ANZEIGE
W
ann muss man eine
Karenz melden, welches Modell zum
Kinderbetreuungsgeld ist individuell am besten geeignet –
und welche Möglichkeiten gibt
es? Für werdende Eltern und
Jungfamilien gibt es viele –zum
Teil sehr komplexe – Fragen zu
klären. Die Kärntner Gebietskrankenkasse und die Arbeiterkammer Kärnten informieren
über Leistungen, Fristen und
was es zu beachten gilt.
Kinderbetreuungsgeld.
Es gibt vier Pauschalvarianten
u
u
u
u
u
u
Auch das Gehirn braucht Nahrung
Aber Achtung: Rund um Karenz und Kinderbetreuungsgeld gibt es viele Fristen, die beachtet
werden müssen und auch Missverständnisse. Ein individueller „Zeitplan“ hilft, die Übersicht
zu bewahren und schützt vor Versäumnissen, Experten helfen.
Petra Lammer
sowie das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld.
Die Pauschalen unterscheiden
sich durch Höhe und Dauer
des Bezuges. Der Antrag muss
beim jeweils zuständigen Krankenversicherungsträger gestellt
werden, wenn man nicht versichert oder mitversichert ist,
dann bei der Gebietskrankenkasse des Wohnortes.
Für alle fünf Bezugs-Varianten gilt:
Gezielt vorbeugen. Doch
was tun, wenn die geistige
Leis-tungsfähigkeit nachlässt?
Wie unser Körper muss auch
das Gehirn mit ausreichend
Nährstoffen versorgt werden.
Ginkgo biloba und Sojalecithin
sind hervorragende Energielieferanten für unser Gehirn.
www.KregionalMEDIEN.at
Nahrung fürs Gehirn.
Ginkgo wirkt gefäßerweiternd,
verbessert die Fließeigenschaften
des Blutes und den Energiestoffwechsel im Gehirn. Kann die
Durchblutung im Kopf verbessert werden, kommt es zu einer
optimalen Sauerstoff- und Energieversorgung der Gehirnzellen.
Das bedeutet mehr geistige Leistungsfähigkeit. Zahlreiche Studien belegen, dass durch Ginkgopräparate das Fortschreiten
der Demenz-Erkrankung verzögert bzw. die Gedächtnisleistung
verbessert werden kann. Sojalecithin liefert essenzielle Fettsäuren sowie die Naturstoffe Cholin
und Inositol. Besonders wichtig
für unser Gehirn ist eine ausreichende Menge von Cholin, um
Acetylcholin (=Neurotransmitter) bilden zu können. Dieses
ist verantwortlich für die Infor-
mationsweitergabe in unserem
Nervensystem. Dadurch kommt
es zu einer entscheidenden Verbesserung der körperlichen und
geistigen Lebensqualität.
Gedächtnis verbessern. So
kann durch die Einnahme von
GINKGO LECITHIN PLUS
Dr. Fischer die Gehirntätigkeit
gesteigert und die Konzentrations- und Gedächtnisleistung
verbessert werden. Auch milde
Formen der Altersvergesslichkeit, wie das Vergessen von neuen
Namen und Telefonnummern,
können vermieden bzw. deren
Auftreten hinausgezögert werden. Zusätzlich werden die Nerven durch den Vitamin-B-Komplex gestärkt. Bleiben Sie geistig
fit – mit GINKGO LECITHIN
PLUS. Weitere Informationen:
www.pharmonta.at
© KK
Die Eltern freuen sich auf die Zeit mit ihrem Baby – rund um Karenz und Kinderbetreuungsgeld
gibt es viele wichtige Fragen und Fristen, die man rechtzeitig klären bzw. einhalten muss
ungsgeldes mitberücksichtigt
werden. Beschäftigungen während der Karenz sind möglich,
es müssen aber die Zuverdienstgrenzen für den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes eingehalten werden. Ein Anspruch auf
Eltern-Teilzeit besteht maximal
bis zum 7. Geburtstag bzw. einem späteren Schuleintritt des
Kindes.
Gemeinsamer Haushalt mit dem Kind
Lebensmittelpunkt in Österreich
wenn für das Kind Anspruch auf Bezug
der Familienbeihilfe besteht
rechtmäßiger Aufenthalt in Österreich
(für nicht österreichische Staatsbürger)
Durchführung der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen
Beachtung der Zuverdienstgrenzen
Für geistige Fitness –
Ginkgo Lecithin plus
Tipp:
Ginkgo Lecithin plus, das
gesunde Geschenk zu
Weihnachten!
Gailtaler
45
Nervosität · Angst · Unruhe
gesundheit
Das homöopathische Medikament Relax* hilft bei
Nervosität, Angst und Unruhe mit sanfter Wirkung
und macht nicht
abhängig.
Relax* erhalten
Sie als Tropfen
oder Tabletten in
Ihrer Apotheke.
„Hol dir deine Kraft zurück!“
Mit ihrer Vorsorgeaktion „Hol dir deine Kraft zurück“ erzielten
Kärntens Apotheken einen großen Erfolg.
Conny Lexe
Facharzt für Haut- und
Geschlechtskrankheiten
Tel.: 04282/25 115
46
Gailtaler
Die sanfte Innovation für ein frisches und jugendlicheres Aussehen. Die Tabletten für die
tägliche Einnahme enthalten Hyaluronsäure pflanzlichen Ursprungs, sind
magensaftbeständig und
mildern Falten in 4 bis 6
Wochen
sichtbar.
LHStv. Peter Kaiser und Paul Hauser, Präsident der Apothekerkammer
Kärnten, präsentierten die Vorsorgeaktion „Hol dir deine Kraft zurück“
von Kärntens Apotheken
„Europäischen Jahr des aktiven Alterns“ auch vom Gesundheitsreferat des Landes
Kärnten. Das Bundesministerium für Gesundheit übernahm
dafür die Patronanz.
„Wenn wir Apotheker im Vorsorgebereich tätig werden, nehmen
das die Menschen sehr gerne
an“, zieht Mag. Paul Hauser,
Präsident der Apothekerkammer
Kärnten, positive Bilanz.
Neue Führungskräfte für die
Gesundheits- und Krankenpflege
Hämorrhoiden sind ein weit verbreitetes Leiden und
einfach ausgedrückt, sind es Krampfadern im Po.
Die ersten Anzeichen von Hämorrhoiden sind Blut
im Stuhl, sowie starke Schmerzen beim Stuhlgang.
Auf die ständig austretende Feuchtigkeit reagiert die
empfindliche Afterhaut mit Juckreiz, Brennen und
Wundsein. Je früher man Hämorrhoiden behandelt
desto schneller hat das Leiden in der Tabuzone ein
Ende. Haemex* Hämorrhoiden Tropfen wirken bei
schmerzhaften, juckenden Hämorrhoiden. Dadurch
werden die Blutungen gestoppt und es kommt zu einem wirkungsvollen Abheilen im Po.
480 Theorie- und 120 Praxisstunden haben die SchülerInnen des
Weiterbildungslehrgangs für Führungsaufgaben im basalen und
mittleren Pflegemanagement absolviert.
Conny Lexe
G
roß war die Freude, als
die 23 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen ihre Zeugnisse aus den
Händen von Kärntens Gesundheits- und Krankenanstaltenreferent LHStv. Peter Kaiser
erhielten. Sie werden künftig
Stationen oder Funktionseinheiten in Einrichtungen des Gesundheitswesens leiten. In seiner
Ansprache hob Kaiser die Bedeutung der Gesundheitsberufe
für die Zukunft hervor: „Dass
die Kärntnerinnen und Kärntner
immer älter und heute im Durschnitt 82 Jahre alt werden, ist
ganz wesentlich engagierten Gesundheitsfachkräften wie Ihnen
und der hohen Qualität der Gesundheits-Fürsorge in unserem
Bundesland zu verdanken.“
Für Ihren anonymen
Einkauf in Ihrer
Apotheke verwenden Sie bitte
folgende PhzNr.:
50ml: 3143579
100ml: 3143585
Kordula Liegl, LHStv. Peter Kaiser, Veronika Rabl (KABEG, l) und Christine
Leber-Anderwald (Gesundheits- und Krankenpflegeschule Klagenfurt, r)
Potential. Diese Entwicklung
ist zugleich eine große Herausforderung, wird die Zahl der über
65-jährigen doch bis zum Jahr
2025 um über 33.000 ansteigen.
Dementsprechend wichtig sei es,
über ausreichend bestens ausgebildete und engagierte Frauen
und Männer in Gesundheitsberufen zu verfügen. „Dieser Arbeitsbereich birgt zudem großes
Potential. In Österreich brauchen
wir Berechnungen zufolge bis
2020 rund 50.000 zusätzliche Arbeitskräfte im Gesundheits- und
Sozialbereich“, betonte Kaiser.
www.KregionalMEDIEN.at
Pickel im Gesicht – vor allem Jugendliche, aber
auch Erwachsene kennen das Problem.
Mitesser, Pickel, vernarbte Haut. 93 Prozent aller Jugendlichen leiden in der Pubertät unter Akne. Die Ursache: Ein Überschuss männlicher Hormone regt die Aktivität der Talgdrüsen an. Sie produzieren zu viel Hautfett, das sich in den Poren stauen
und zu Mitessern führen kann. Entzünden sich diese, dann kommt es zu Akne.
Für Betroffene ist das immer eine große psychische Belastung. Die Einnahme des
homöopathischen Mittels Sensicare* führt zu einer schnellen Normalisierung der
Talgdrüsen und in der Folge zum Abheilen der Akne. Sensicare* hat einen positiven
Einfluss auf die Gemütsstimmung, durch die Einnahme kommt es auch zu einer
vermehrten Ausscheidung und zu einer Entgiftung des Körpers.
Sensicare Tabletten* erhalten Sie in Apotheken.
Hämorrhoiden –
Gezielt behandeln
ANZEIGE
Diabetiker sollten ihre Haut
sorgfältig 1 – 2 x am Tag
mit einer Hautlotion pflegen,
auch auf Verletzungen sollte
genau geachtet werden. Im
Zweifelsfall frühzeitig einen
Arzt konsultieren. Günstig
sind rückfettende Bäder,
aber nicht zu lange und zu
heiß. Besonders die Hautfalten sind gut zu trocknen,
um Bakterien und Pilzen
keinen Nährboden zu liefern. Auf handelsübliche
entfettende Duschgele sollte
verzichtet werden.
Initiative. 70 Aktions-Apotheken in ganz Kärnten beteiligten sich an der Aktion, die
dem altersbedingten Abbau
von Muskelmasse, Muskelkraft
und Muskelfunktion (Fachbegriff Sarkopenie) gewidmet
war. Unterstützt wurde diese
Initiative der Apothekerkammer Kärnten anlässlich des
Die Tablette gegen Falten
© KK
Mindestens 2/3 aller Diabetiker haben auch Hautprobleme. Dies hat vielfältige
Ursachen. Zum Einen ist die
Immunabwehr gestört, aber
auch die Nervenversorgung
und Durchblutung der Haut.
Durch die veränderte Stoffwechsellage kommt es zu einer Verminderung des Wassergehalts und der Elastizität
der Haut, dies führt zu einer
gestörten
Wundheilung.
Kleinste Verletzungen vor
allem an den Füßen können
gravierende Folgen haben.
Das häufigste Problem vor
allem bei älteren Diabetikern ist die trockene Haut
und der Juckreiz, ursächlich
sind hier diabetesbedingte
Stoffwechselprodukte.
Kommt eine diabetische
Nierenschädigung
hinzu
verstärkt sich der Juckreiz.
© KK
Haut und
Diabetes
B
ei diesem österreichweit
einzigartigen Projekt wurden KundInnen im Alter
von 60+ in einem dreimonatigen Programm beim (Wieder-)
Aufbau ihrer Muskelkraft unterstützt. Über 1.700 Personen
zeigten Interesse an der Aktion,
ausgewertet wurden die Daten
von 819 Teilnehmenden. Das
Ergebnis in Kurzfassung: Wer
regelmäßig etwas für seinen
Körper tut, baut Kraft auf und
das Sturzrisiko ab.
Akne ist heilbar!
gesundheit
*Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen
informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker
www.KregionalMEDIEN.at
TIPP AUS DER APOTHEKE
Nasenspray stoppt Schnupfen
und Erkältungsviren
Erkältungsviren gelangen mit der Atemluft in die Nasenhöhlen und breiten sich rasch aus. Der Körper reagiert mit
Schnupfen, Husten und Fieber. Wissenschaftlern aus Österreich ist es gelungen, einen Nasenspray zu entwickeln, der die
Virenausbreitung stoppt. Der Nasenspray Coldamaris prophylactic enthält einen natürlichen Wirkstoff aus Rotalgen,
der sich wie ein Netz um die Viren legt. Die Schnupfenerreger
werden lahm gelegt und können sich nicht mehr ausbreiten.
Ohne die Schleimhaut weiter zu schädigen, werden sie einfach
wieder ausgeschieden. Ohne Viren kein Schnupfen.
Coldamaris prophylactic (Bestellnummer: 3590634) aus
der Apotheke.
Gailtaler
47
menschen&Markte
REPORT
Medaillen für Kärntnermilch
BeSt3-Klagenfurt 2012
Die weltweit strengsten Rohmilchkriterien der Kärntnermilch
machen sich bezahlt. 2012 erhielten die Produkte beim DLGQualitätswettbewerb 50 x Gold, 11 x Silber und 1 x Bronze.
Was soll ich nach der Schule oder Matura
tun? Lehre, höhere Schule, Studium oder
Arbeitswelt? Antworten darauf findet
man bei der Messe für Beruf, Studium und
Weiterbildung BeSt3 vom 29. November bis
1. Dezember.
© KK
Franz Strieder
AI Franz Strieder trat nach 24 Jahren
als Postenkommandant in Liesing in
den Ruhestand und wurde von BH
Heinz Pansi mit besten Wünschen
verabschiedet.
Top. Die Kärntnermilch zählt
zu den großen Gewinnern und
konnte auch heuer die ExpertenJury mit ihren Produkten überzeugen. Für die eingereichten
Proben erhielt die Molkerei aus
Spittal 50x Gold, 11x Silber und
1x Bronze. Die Jury bescheinigte
den prämierten KärntnermilchProdukten nicht nur eine hohe
Qualität, sondern auch einen
herausragenden Genusswert.
© Klaus Kropf (3)
M
it der Best3 wollen
die Veranstalter (Arbeitsmarktservice
Österreich, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und
Kultur und das Bundesministerium für Wissenschaft
und Forschung) Perspektiven
vermitteln, Informationen zur
Verfügung stellen und Orientierung im Bildungsdschungel
anbieten.
Volksbank-Vorstand Josef Brugger, Eva Hoffmann vom Management
Club Kärnten, Manager des Jahres Norbert Lauritsch und WK-Präsident Franz Pacher (v. l.)
Manager
des Jahres 2012
Erzielen laufend Erfolge: Marketing- und Verkaufsleiter Wolfgang Kavalar, Geschäftsführer Helmut Petschar, Obmann Josef Wielscher (v.l.)
Die Jury
dessich
management
„Qualitätsanbieter
müssen
erläutert Inka club
Scharf,Kärnten
Projektleiheute mitwählte
einem klaren
Proterin
der
DLGQualitätsprüfung,
Norbert Lauritsch, Geschäftsführer
duktversprechen am Markt podie Aussagekraft der Prämierung.
der Flowserve Control
Valves GmbH, zum
sitionieren. Die Auszeichnung
Mit den Medaillen dokumentiert
Manager
Jahres
2012.
‚DLG-prämiert’
steht indes
diesem
die Kärntnermilch,
dass sie zu
Kontext für neutral getestete
den Qualitätsführern unter den
Qualität und attestiert
demLauritsch
Prointernationalen Molkereiunterorbert
dukt einen hohen ist
Genusswert“,
seit 2007 alsnehmen zählt.
Geschäftsführer der Flowserve Control Valves GmbH tätig.
In dieser Zeit entwickelte
sich der Standort innerhalb des Konzerns
zum
Unter diesem Motto geht der build!Impuls
Ideenwettbewerb
unter der
Die „Top Drei“ 2012: Dieter Jandl
Center
of
Excellence
für
Schirmherrschaft von Monika Kircher, CEO der InfineonGeschäftsführer
Technologies
von addIT, der
Regelventile. Der Exporfrischgebackene Manager des Jahres
Austria AG, in die nächste Runde.
tanteil konnte auf über 90
Norbert Lauritsch und Arno Sorger
Conny Lexe
% gesteigert werden und
von Haslinger Stahlbau (v. l.)
das Krisenjahr 2009 wurde
Der Startschuss für die sechste
Pacher den Award „Manager
ohne Mitarbeiterabbau und
Runde des build!Impuls Idedes Jahres 2012“ sowie einen
Kurzarbeit gemeistert. Neben
enwettbewerbs ist gefallen. Von
Bildungsgutschein im Wert
seinem sozialen Engagement,
Oktober 2012 bis Jänner 2013
von 2.000 Euro vom Hernstein
der Förderung von Lehrlingen
haben kreative Köpfe wieder
und Frauen in der Technik
Institut an den glücklichen
die Chance auf jede Menge
überzeugt der Innovationsgeist
Gewinner.
Preise sowie tatkräftige Unterdie Jury.
stützung in den Bereichen IdeInspirierende Gastrede.
enfindung, Selbständigkeit und
Feierliche Übergabe. Eva
Als Gastredner konnte der ZuFinanzierung. Zusätzlich steht
Hoffmann, Vorsitzende des
kunftsexperte Harry Gatterer,
Gaben den Startschuss: Ernst Molden und Christofer Huber, build-GF
ihnen mit Monika Kircher eine
management club Kärnten,
Geschäftsführer vom ZuKarin Ibovnik, Schirmherrin Monika Kircher, Maria Mack, Klaus Kogler,
erfahrene Wirtschaftsexpertin
übergab
gemeinsam
mit
Josef
kunftsinstitut Österreich, geDaniela Stein
und Managerin zur Seite. KreBrugger von der Volksbank
wonnen werden. Er gab in
ative Geschäftsideen, das ist
preisen, gibt
es Sonderpreise
in Franz
winnen. Derseinem
Leitfaden
mit AnKärnten
und Präsident
Vortrag
„Die Welt
das Stichwort bei dem Bewerb.
meldeformular
kann
auf www.
den Kategorien Universität und
in 20
Jahren
– Was das
Fachhochschule. Außerdem gibt
build.or.at Management
herunter geladen
Es werden Menschen mit guten
über die
es erstmals einen BfC Frauenwerden. DasZukunft
Anmeldeformular
Ideen gesucht, die diese auch
wissen sollte“
in Kärnten umsetzen und in
preis, der sich an alle kreativen
und die Kurzbeschreibung
einen Einblickmüsin die MeZukunft ihr eigener Chef sein
sen bis 31. Jänner
Frauen in Kärnten richtet. Alle,
gatrends2013
2032.beim
wollen.
build! Gründerzentrum einlandie eine kreative Geschäftsidee
Mehr als 250 Besucher
gen (Datumfieberten
des Poststempels
haben, diese in Kärnten umsetim Casineum in
Kreative Ideen. Neben den
zen wollen und über 18 Jahre alt
oder Eingangsdatum
E-mail
an des
Velden dem
„Manager
sind, können mitmachen und geidee@build.or.at)
Produkt- und DienstleistungsJahres“ entgegen
N
ANZEIGE
Gabriele Patterer
Gabriele Patterer hat den Dienst
an der Volksschule in Hermagor als
Direktorin angetreten. Sie wechselte
von der Volksschule Gundersheim.
Wer den DLG-Test schafft, dessen
Produkte sind gut drauf. Das
ist auf einen einfachen Nenner
gebracht das Ergebnis des Testzentrums der DLG (Deutsche
Landwirtschafts-Gesellschaft).
Jahr für Jahr reichen Molkereien
und Fleischhauereien ihre Produkte ein und hoffen auf gute
Testergebnisse und vielleicht sogar
Medaillen.
© KÄRNTNERMILCH/KK
©KK
Peter Lexe
Über 125 Aussteller. Mit
mehr als 125 Ausstellern aus
Nah und Fern wird eine einzigartige Plattform geboten,
um sich ein umfassendes, objektives und aus erster Hand
geliefertes Bild machen zu kön-
© KK
Die Gailtalerin Stefanie Raß hat
kürzlich ihre bereits dritte Lehrabschlussprüfung bestanden. Raß hat
jetzt Abschlüsse in den Bereichen
Massage, Fußpflege und Kosmetik
vorzuweisen.
Kurt Thelesklaf
Stadtamtsleiter Kurt Thelesklaf
erhielt im Rahmen eines Festaktes
in der Landesregierung das Silberne
Ehrenzeichen für Verdienste um die
Republik Österreich.
48
Gailtaler
© Harry Fischer
Stefanie RaSS
ANZEIGE
© KK
Weck den Unternehmer in dir!
WWW.KREGIONALMEDIEN.AT
www.KregionalMEDIEN.at
nen. Durch die Aufteilung in
verschiedene Themenbereiche
fällt es den Besuchern leicht,
sich zu orientieren und die
gewünschten Informationen zu
erhalten. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit mit denen
zu sprechen, die es eigentlich
wissen müssten: Vertreter von
Ausbildungseinrichtungen,
Beratungsorganisationen, Weiterbildungsinstitutionen und
Unternehmen. Da auf einer
Bildungsmesse auch der Spaß
nicht zu kurz kommen soll,
rundet ein Eventprogramm den
Messebesuch ab.
BOMM auf der Best3. Auf
Initiative von Landesrätin Dr.
© KK Veranstalter
Top im Job
STELLENMARKT
LEBEN
Information
Die BeSt3 in Klagenfurt (29. 11. bis
1. 12.) hilft jungen Menschen bei
der Planung ihrer Bildungs- und
Berufslaufbahn
Beate Prettner findet 2012
erstmals die BOMM (Berufsorientierungsmesse für
Mädchen) im Rahmen der
BeSt³-Klagenfurt 2012 statt.
Schülerinnen, Eltern und LehrerInnen können dabei die
Ausbildungsmöglichkeiten für
Mädchen in technischen oder
29. 11. bis 1. 12.
Messe Klagenfurt
DO und FR 9–17 Uhr
SA 9–15 Uhr
Eintritt frei!
www.best-klagenfurt.at
handwerklichen Unternehmen
Kärntens kennen lernen.
Sehr geehrte Damen und Herren.
Katschberg Gastrotainment
sucht für den Winter 2012/2013 noch motivierte
Mitarbeiter im Bereich Küche & Service.
Saisonstart:
Anfang Dezember bis Anfang April.
Sind Sie ein Teamplayer, flexibel und motiviert?
Dann sind Sie der richtige für das Team
bei Katschberg Gastrotainment.
Nähere Informationen unter:
www.gastrotainment.at , christoph_hofmayer@gmx.at
oder +43 (0) 664 40 52 123 Hr. Hofmayer
ANZEIGENANNAHME
Zahlkellner
Bruttolohn 1906,- Mindestgehalt
Zahlkellner für Schirm/Schneebar:
Bruttolohn 1906,- Mindestgehalt
Tel. 0676 / 84 11 60 22
Küchenchef:
stellenmarkt@kregionalmedien.at
Bruttolohn 2446,- Mindestgehalt
MONTAG
BIS FREITAG
8-17 UHR
Ròtisseur:
Bruttolohn Euro 2016,- Mindestgehalt
Entremetier:
Bruttolohn Euro 2016,-Mindestgehalt
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
www.KregionalMEDIEN.at
LAVANTTALER
5
Gailtaler
49
S
REPORT
MARKTPLATZ
MARKTPLATZ
© lpd
Kommunizieren wie die Profis und das in nur sechs Monaten. Mit dem
Lehrgang Werbung und Marktkommunikation werden Sie fit im strategischen Marketing, in der Positionierung, Konzeption, Kreation, Mediaplanung usw. Insbesondere wird auf die Erarbeitung von tragfähigen
Leitideen und deren Umsetzung wertgelegt. Nähere Informationen dazu
finden Sie unter www.wifikaernten.at. Start: 9. November. Am Foto: Lehrgangsleiter Gerhard Smuck (links) und Event-Guru Hannes Jagerhofer.
ANZEIGE
So rockt man Werbung
Erfolgreicher Ganzjahresbetrieb
LR Harald Dobernig besichtigte gemeinsam mit LAbg. Helmut Haas
das Hotel Gartnerkofel am Nassfeld. „Gerade Ganzjahresbetriebe haben
es in Kärnten oft nicht leicht. Es freut mich daher, dass sich das Hotel
Gartnerkofel hervorragend positioniert hat und wichtige Arbeitsplätze
in der Region sichert. Seitens der Politik sind wir bestrebt, insbesondere
Qualitätsverbesserungen in den heimischen Beherbergungsbetrieben
zu fördern“, so Dobernig.
Auto
Schneeketten - PEWAG Brenta-C
XMR 69 billig abzugeben, Dimensionen zB. 175/80-15 od. 185/70-15
od. 195/65-15 od. 195/55-16 od.
205/60-15 od. 205/60-14, Preis nach
Vereinbarung, Tel.: 0680/5520910
-----------------------------VW Passat AA Limousine Highline
PD zu verkaufen, Bj. 2000, PS 115,
Diesel, 120.100 km, Erstbesitz,
hellblau-metallic, 8fach bereift, 2 x
Zahnriemenwechsel, neue Bremsen,
Serviceheft, Pickerl, Top Zustand, kein
Rost, VP € 6.000,-,Tel.: 0664/9136202
-----------------------------Mercedes Benz zu verkaufen,
CLC 220 CDI Automatik, Diesel, Bj.
06/2008, 112.000 km, sämtliche Extras, 8 fach Alu neu, garagengepflegt,
Tel.: 0660/2558515
Kellnerin wird ab sofort in
unserem Landgasthaus
in Nötsch aufgenommen.
Bruttolohn € 1200,00
Überzahlung möglich
Bewerbungen bitte
bei Carlo Jost unter
0650/4343250
© Kärntner Sparkasse
Die Belegschaft bedankt sich bei
Weltspartag: Neue Sparformen
Rund 1,5 Mio. Österreicher werden am 31. Oktober zum Weltspartag
in ihre Bank kommen, aus „traditionellen Gründen“ oder um sich
das Weltspartagsgeschenk abzuholen. Die Kärntner Sparkasse bietet
heuer in allen Filialen folgende Geschenke: Kochbuch ESSperimente,
Kinder-Spielball, Handy-Halter, Kaffee-/Teetasse. Für junge Kunden
(Facebook-Generation) hat die Sparkasse zwei neue Sparformen
„erfunden“: das Impulssparen und das Rundungssparen!
50
Gailtaler
Familie Pichler für den außergewöhnlichen
& tollen Betriebsausflug!
www.KregionalMEDIEN.at
-----------------------------Suche KTM, 250 ccm,
2-Takt, Tel.: 0676/84113071
Diverses
Waschmaschine AEG, funktionsfähig günstig abzugeben, VP € 30,-,
Selbstabholung, Tel.: 04285/379
-----------------------------VHS Videorekorder und div.
Videokasetten zu verkaufen,
Tel.: 0650/4152920
-----------------------------Kommode abzugeben, Breite:
52cm, Höhe: 75cm, Länge: 158cm
und Schischuhe: Größe 33,
Tel.: 0699/17052594
-----------------------------Garderobe- Buche, Breite: 181cm,
Höhe: 197 cm, Küche, weiß mit
Einbauherd, ohne Kochplatte,
zu verkaufen, Tel.: 04286/347
-----------------------------Fellsack für Kinderwagen, Schianzug Größe 86/92, Wintersack für
Maxi Cosi, zu verkaufen, alles gut
erhalten, Tel.: 0664/9774420
-----------------------------Privatflohmarkt für Babysachen
nähe Kötschach, Weidenburg 10,
(abends) Tel.: 0680/3062482
-----------------------------RWM-Wasserbetten zu verkaufen,
Maße 1-2m, Bezug - Frottee Classic,
Hohlkehlrahmen EVO II, MDF Deck
Sockel weiß, Heizung Delta 200W,
VP € 500,-, Tel.: 04715/222-106
www.KregionalMEDIEN.at
von Gerhard
Zimmermann
Besser Schlafen
© KK
© KK
Immobilien
Suche Bauernhof oder Haus mit
Garten im oberen Gailtal (ev. Lesachtal), auf Leibrente o. ä.,
Kontakt: leibrente@gmx.net
-----------------------------Älteres Paar ohne Anhang sucht
kleine Wohnung oder Häusl (bis 80
m²), in sonniger Höhenlage im
Unteren Gailtal, Tel.: 0664/7656781
-----------------------------Wohnung in Hermagor zu
vergeben, Zentrumsnähe,
Anfragen unter Tel.: 04282/2319
(bei Autohaus Patterer)
-----------------------------Wohnung in Graz zu vermieten,
WG-geeignet, 81 m², Küche und WZ
möbliert, 2 Schlafzimmer, Balkon,
Parkplatz, Miete inkl. BK € 770,-,
Tel.: 0664/5734166
-----------------------------Einfamilienhaus nähe Pressegger
See zu verkaufen, Tel.: 0664/3527305
Haus (Bauerhaus) mit Wirtschaftsgebäude langfristig zu pachten/mieten gesucht, Randlagen bevorzugt,
Tel.: 0676/6103077 (ab 17 Uhr)
Bauernschrank mit passender
Kommode zu verkaufen, Tischlerarbeit mit sehr schönen Verzierungen
und Glaseinsätzen, ca. 1,57 m hoch x
2,63 m breit x 0,47 m tief, VP (zusammen): € 100,-, Tel.: 0676/4263276
-----------------------------FilzerInnen bzw. SpinnerInnen
aufgepasst! Wunderbares Bergschaf-Wollfließ in weiß und braun um
2 Euro pro 100g abzugeben,
Tel.: 0664/73537161
-----------------------------Gailtaler Almkäse zu verkaufen,
Tel.: 04284/745 oder 0650/6379393
-----------------------------Gegen Selbstabholung: komplettes Jugendzimmer (Schlafcouch
und Sessel, Couchtisch, Schrank,
Kommode, Schreibtisch, Sessel,
Regal – Esche/Dekor) um nur
VP € 200,-, zu verkaufen
Schnäppchen, 1a-Zustand! Reisach,
Tel.: 0664/5840934
-----------------------------Duschtasse 90/90 cm zu verkaufen, weiß, originalverpackt,
VP € 30,-, Tel.: 0660/5457524
-----------------------------Komplettes Esszimmer (Bauerstube) mit Essecke zu verkaufen,
2 Stühle, Tisch, Vitrinenschrank, Kommode, Tellerboard, VP (zusammen):
€ 200,-, Tel.: 0676/4263276
-----------------------------Dekubitus Matratze günstig zu
verkaufen, Genesis II,
Tel.: 0664/2024990
-----------------------------Eichenbretter zu verkaufen, Stärke:
50 mm, trocken, Selbstabholung,
Tel.: 0676/5626078
-----------------------------Philips Farbfernseher zu verkaufen,
52 cm Durchmesser, ohne Scart Anschluss, VP € 30,- Tel.: 0650/5036445
-----------------------------Brautkleid zu verkaufen, Gr. 36,
cremefarbig, mit V-Ausschnitt und
Neckholder, VP € 800,-, Preis ist noch
verhandelbar! E-Mail: nenzi17@gmail.
com, Tel.: 0660/4756453
-----------------------------Aktion! Buchenbrennholz zu
verkaufen, 1m Scheiter, ofenfertig,
hochwertiges Brennholz, VP € 70,-, /
Raummeter, Tel.: 0650/7814662
-----------------------------Kärntner Anzug komplett, mit
Gilet, Gr. 50 und Hut, fast neu, zu verkaufen, VP € 100,-, Tel.: 0660/5457524
-----------------------------Suche Gartenzwerge, Gartentiere,
Plastik oder Ton, reparaturbedürftig
oder ganz, bei Selbstabholung,
Tel.: 0676/7975177
Mario Lassnig
Verkaufsleiter
Vertriebsmanagement Kärnten
Private
Lebensvorsorge!
Sichern Sie sich jetzt Ihren Lebensstandard! Aufgrund der derzeit allgemeinen
Niedrigzinsphase wird gemäß
Verordnung der Finanzmarktaufsicht der garantierte Rechnungszins mit Ende Dezember
d. J auf 1,75 % p.a. gesenkt.
Daher empfehle ich Ihnen,
jetzt noch eine private Pensionsvorsorge abzuschließen
und vom aktuellen Rechenzins
von 2,0 % p.a. für die gesamte
Laufzeit zu profitieren. Darüber hinaus muss mit 21.
Dezember die „EU-UnisexRichtlinie“ umgesetzt werden,
die nur mehr geschlechtsneutrale Prämienkalkulationen
erlaubt. Frauen sollten daher
noch eine Ablebens- oder Er-/
Ablebens- bzw. Unfallversicherung abschließen, Männer eine
Rentenversicherung. So können Sie heuer mit der BAWAG
P.S.K. Versicherung AG noch
doppelt profitieren! Nähere
Informationen dazu erhalten
Sie gerne bei mir oder aber in
der BAWAG P.S.K. Filiale in
Ihrer Umgebung.
Kontakt
ANZEIGE
Kontakt: 0 42 82 / 25 255
Mail: gailtal@kregionalmedien.at
Audi A4 zu verkaufen, 1,8 Liter,
Limousine, 1996, dunkelblau, 254.000
km, Pickerl, Zahnriemen neu,
VB € 3.500,-, Tel.: 0664/42120939
-----------------------------Moped zu verkaufen, 50m³, Derby
Sender R-xtreme, 2009, 5.500 km,
Pickerl neu, VB 1.500,-,
Tel.: 0664/42120939
-----------------------------Seat Ibiza Fresh 1,9 SDI zu verkaufen, Top Zustand; 64 PS, BJ 2005, ca.
89 800 KM, vollständiges Serviceheft,
Nichtraucherfahrzeug, garagengepflegt, geringer Verbrauch, Pickerl
neu, Alufelgen Sommer/Winter,
Klima, CD-Radio etc., VP € 4.990,-,
Anfragen an Frau Strickner,
Tel.: 0650/8282235
© KK
Senden Sie uns Ihre gratis
Wor tanzeige! (von privat zu privat)
Matratzenkauf
Ist Vertrauenssache!
Gesundheit wird manchen im
Schlaf geschenkt: Das Schlafzimmer soll der ruhigste Ort der
Wohnung sein, die Raumtemperatur zwischen 15 und 18 Grad
Celsius liegen, die Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55 Prozent. Das Bett darf sich nicht
über Störzonen (Wasseradern
oder Erdstrahlen) und – laut
Feng Shui – auch nicht in der
Türlinie befinden. Und natürlich
spielt das Bett für die Ausgeglichenheit und Leistungsfähigkeit
eine wichtige Rolle.
Empfehlung
•Eine gute Matratze ist die
halbe Miete. Sparen Sie
niemals an der falschen Stelle:
Sie verbringen immerhin ein
gutes Drittel Ihres Lebens im
Bett.
•Hochwertige Bettensysteme
sind wie orthopädische
Schuhe: Sie passen sich so
an, dass die Wirbelsäule ihre
natürliche Form trotz bis zu 60
Lageveränderungen in einer
Nacht beibehält.
•Morgendliche Kreuz- oder
Nackenschmerzen haben ihre
Ursache fast immer in der
falschen Matratze bzw. im
falschen Kopfkissen.
•Treffen Sie keine vorschnellen
Entscheidungen nach kurzem
Probeliegen. Daher haben sie
bei uns die Möglichkeit Ihre
Traummatratze daheim zu
testen.
•Achten Sie bei Matratzen auf
abziehbare und waschbare
Bezüge
BAWAG P.S.K
Versicherung AG
Tel.: 0676/88166189
mario.lassnig@
bawagpsk-versicherung.at
www.bawagpsk-versicherung.at
Gailtaler
51
© lpd
MARKTPLATZ
Landeswappen für Rettungshunde
© KK
Tiere
Peter Kaiser zum Spitzenkandidat gekürt
Junge Kanarienvögel günstig zu
verkaufen, Tel.: 0688/8683971
Mit 97 Prozent wurde SPÖ-Landesparteivorsitzender LHStv. Peter
Kaiser zum Spitzenkandidat für die bevorstehenden Landtagswahlen gekürt. „Ich danke euch für euer Vertrauen und eure Unterstützung. Gemeinsam sind wir unschlagbar“, freute sich Kaiser. All
jene, die noch leise Zweifel haben, werde er mit vollem Einsatz, größtem Engagement und Leidenschaft überzeugen: „Wir werden Kärnten
einen politischen Frühling bescheren und die Befreiung schaffen“.
Jobs
Suche Arbeit im Haus, Garten
oder zur Betreuung von Personen,
Hermagor und Umgebung,
Tel.: 0699/1783038
Das neue
Apfelbuch von Dr. Oetker
52
Gailtaler
ANZEIGE
Impressum gem §24 Mediengesetz:
KÄRNTNER REGIONALMEDIEN:
Medieninhaber/Herausgeber: Kärntner Regional Medien GmbH,
Völkermarkter Ring 25, A-9020 Klagenfurt, Telefon:
+43/463/55252 Fax: +43/463/55252-52, E-Mail: office@
kregionalmedien.at, www.kregionalmedien.at; Geschäftsführung:
Mag. ChristineTamegger (christine.tamegger@kregionalmedien.at),
Klaus Schauer, MBA; Prokura: Thomas Springer (thomas.springer@
kregionalmedien.at), Chefredaktion: Prof. Peter Lexe (peter.lexe@
kregionalmedien.at); Verkaufsleitung: Erich Ruttnig (erich.ruttnig@
kregionalmedien.at); Druck: Druckerei Berger, Horn; Vertrieb:
Kostenlos an die Haushalte in der Region durch die Österreichische Post, Verlagspostamt: 9020 Klagenfurt. An einen
Haushalt, Postgebühr bar bezahlt. Firmenbuchnummer: FN
213032h UID Nummer: ATU 52543207, Firmenbuchgericht:
Landesgericht Klagenfurt, Behörde gem. ECG: Gewerbeamt,
Kammer: Wirtschaftskammer Klagenfurt, Anwendbare
Vorschriften: Österreichische Gewerbeordnung; Druckauflage:
233.408 Exemplare in Kärnten (14tgl, ÖAK 1.HJ 2012).
gailtaler:
Redaktionsanschrift und Anzeigenannahme: 9620
Hermagor, Bahnhofstraße 8, Tel. 0 42 82 / 25 255, Fax
0 42 82 / 25 255 50; E-Mail: gailtal@kregionalmedien.at;
www.kregionalmedien.at; Regionale Verkaufsleitung:
Erich Ruttnig, Regionale Redaktionsleitung: Cornelia Lexe
(cornelia.lexe@kregionalmedien.at),
Kundenbetreuung:
Larissa Rachoi (larissa.rachoi@kregionalmedien.at), Raphael
Cuder (raphael.cuder@kregionalmedien.at) Produktion, Satz
und Layout: Kärntner Regional Medien; Auflage Gailtaler:
8.743 Exemplare (Verlagsangabe);
Satz- und Druckfehler vorbehalten! Mit „Anzeige“ gekennzeichnete Artikel sind bezahlt und müssen nicht die Meinung der
Redaktion widerspiegeln. Bei Einsendung von Artikeln und Fotomaterial an die Redaktion wird das Einverständnis zur Veröffentlichung vorausgesetzt. Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr
für eingesandtes Redaktions- und Bildmaterial. Termine und
Ausschreibungen werden nach Ermessen gewissenhaft, jedoch
ohne Gewähr veröffentlicht. Die Informationen zur Offenlegung gemäß § 25 MedienG können unter der URL http://www.
kregionalmedien.at/content/kontaktimp.html abgerufen werden.
Ein Produkt der
© Dr. Oetker
Mit dieser umfassenden Apfel-Rezeptsammlung präsentiert der Dr. Oetker Konditormeister Erhard Klug-Hudritsch,
neben lieb gewonnenen Klassikern wie
Apfelstrudel und Apfel-Streuselkuchen,
Neues wie Apfelkuchen im Glas.
Lassen Sie sich auch köstliches
Apfelcrumble oder flaumige
Topfen-Apfelknödel nicht
entgehen.
Und als
gleich zum
Ausprobieren haben wir
speziell für Sie die
feinen Apfelherzen im Blattinneren des
GAILTALER.
Nachhilfe-Lehrer gesucht. Gute
Bezahlung! Tel.: 0664/2163299
-----------------------------Biete im Winter Schneeräumungsarbeiten an, sowie diverse andere
Hilfsdienste, bin mobil im Bezirk Hermagor, gern auch ein Stück weiter,
Tel.: 0650/5523137
ANZEIGE
Der Rettungshundebrigade Kärnten wurde von LH Gerhard Dörfler das
Kärntner Landeswappen verliehen. „Diese Auszeichnung soll den Dank
und die Anerkennung für eure Leistungen zum Ausdruck bringen“, sagte
Dörfler bei der Überreichung der Urkunde an den Landesleiter Rudolf
Ebner in Klagenfurt, im Beisein mehrerer Hunde. Die Landesgruppe der
Rettungshundebrigade zählt an die 80 Mitglieder, die freiwillig tätig sind.
Sitz der Organisation ist in Spittal/Drau.
Suche Flanell-Leintücher und alte
Bettwäsche, Tel.: 04282/3233
-----------------------------Stehlampe zu verkaufen, 35 cm
hoch, Computer Set (Tastatur und
Maus, ohne Bildschirm), Sandspielring, nie gebraucht, Drucker HP 216,
Tel.: 0660/5280690
-----------------------------Buchenbrennholz -Scheiter
oder ofenfertig zu verkaufen,
Tel.: 0676/840665800
-----------------------------Häkelarbeiten zum halben Preis zu
verkaufen, gehäkelte Glocken, Engel,
Kugeln, usw., Tel.: 0660/8115419
-----------------------------Kartenlegen GRATIS testen!
Astrologen blicken in Ihre Zukunft!
Tel.: 0800 - 60 11 97 (gebührenfrei)
-----------------------------Lindenpfosten, Wohnzimmerschrank günstig abzugeben,
Tel.: 0650/2022246
-----------------------------Verkaufe 4 frische Siloballen,
Reisach, Zustellung eventuell
möglich, Tel.: 0660/4284544
-----------------------------Carello Invaliden Elektrofahrzeug
günstig zu verkaufen, 10 km, 2 Sitze,
3 Jahre alt, guter Zustand,
Tel.: 04282/3347
www.KregionalMEDIEN.at
SPORT
REPORT
Intensive Kooperation
© KK (3)
© KFV
SPORT
Sektionsleiterin und Trainerin Heidi Ronacher und Trainer Richard Lavrencic
sind stolz auf die Leistung des Tennis-Nachwuchses
Eine Delegation des Fußball- und Leichtathletik Vereines Westfalen (FLVW) gastierte vier Tage lang am Wörthersee. Im Rahmen des
Aufenthaltes fand ein reger Gedankenaustausch mit Vertretern des
Kärntner Fußballverbandes (KFV) statt. Eine intensive Kooperation ist im
Entstehen. Bereits im Vorjahr war eine Abordnung des KFV mit Werner
Lippitz in Deutschland. Am Bild: KFV-Präsident Werner Lippitz mit dem
Präsidenten des FLVW Hermann Korfmacher.
Hartes Match
Viktor Maturana, Celine Jost, Luis Maturana
und Sarah Pettauer sind die neuen
Vereinsmeister im Hermagorer Tennis.
Conny Lexe
B
Information
Triff die VSV Cracks
Montag, 5. November
ab 18 Uhr
Rathauscafe
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor
Tipp:
Bis dahin heißt es
Daumen drücken
und mittippen beim Villacher
Bier Schätzgewinnspiel auf
www.facebook.com/villacherbier. Gewinne mit einem
richtigen TIPP bei jedem
Heimspiel eine Kiste Villacher
Bier oder ein Tray Villacher
Hugo – Österreichs erstem
Bier-Hugo!
54
Gailtaler
EC VSV-Fans aufgepasst! T-Mobile, Villacher Bier und der GAILTALER
bringen die Villacher Adler nach Hermagor. Lerne die Spieler des
EC VSV persönlich kennen und hol dir Autogramme und GratisEintrittskarten.
D
er EC VSV befindet sich
zurzeit auf Erfolgskurs!
Viele Neuzugänge, aber
auch die Top-Form der Cracks
unter Headcoach Hannu Järvenpää lassen auf eine vielversprechende Saison hoffen. Zurzeit spielen die Villacher Adler
ganz oben mit und das haben
sie auch den Fans zu verdanken.
Für die Fans. Was war das für
ein Saisonstart! Besser könne
es im Villacher „Adlerhorst“
gar nicht laufen. Aber nicht
nur sportlich gesehen sind
die Adler top, auch der AboVerkauf ist heuer besonders
erfolgreich. „Wichtig für den
Erfolg sind natürlich die Fans,
daher besuchen wir in Zusammenarbeit mit Villacher Bier, TMobile und dem GAILTALER
die Gailtaler Fans!“ freut sich
Präsident Gilbert Isep schon
auf die Aktion „Näher am Fan“.
Zu Gast. In Hermagor werden die Cracks am Montag,
den 5. November um 18
Uhr im Rathauscafe ihre Fans
begrüßen. Neben zahlreichen
Autogrammen haben die Spieler aber auch Eintrittskarten
mit. Unter den Fans werden
50 x 2 Karten für das Spiel
gegen Moser Medical Graz
am 14. November verlost! Also pünktlich sein und Karten
kassieren!
www.KregionalMEDIEN.at
© KK
Jugend Alpin-Sportfest
Erfolgreich. Die Größeren
von acht bis zwölf Jahren
kämpften bereits in Einzelmatches um den Sieg. Ein
herzlicher Dank gilt auf diesem
Wege den Müttern, die die
Veranstaltung mit kleinen Köstlichkeiten unterstützten. Die
Der unermüdlich für die Kinder und Jugend arbeitende KötschachMauthner Josef Lederer veranstaltete für Sportbegeisterte einen
etwas anderen Landesfeiertag. Dafür organisierte der Oberschulrat
am 10. Oktober einen freundschaftlichen Sportwettkampf im bestens
ausgestatteten OeAV-Freizeitpark in Mauthen im Oberen Gailtal. Am
Bild: Die Teilnehmer vor dem Bewerb mit Professor Hans Juri aus
Gmünd und Alpenvereinsobmann Josef Lederer aus Mauthen.
© KK
Mit dem GAILTALER
den VSV hautnah erleben!
100 Eintrittskarten
warten auf die Fans
© VSV (2)
Lerne die Villacher Adler persönlich kennen
Übungsleiter halten sich fit
Erfolg für die ASKÖ FIT Senioren Übungsleiterfortbildung und Projektleiterin Claudia Kraxner im Oktober im ASKÖ Bewegungszentrum. 75
sportbegeisterte Übungsleiter nahmen an der Fortbildung teil. 29 davon
wurden erst im Frühjahr 2012 im Rahmen des Projektes Senioren-FITNetzwerk, gefördert vom Fonds gesundes Österreich, Fit für Österreich,
dem Sportministerium und dem Referat für Gesundheit des Landes
Kärnten, zu neuen Übungsleitern ausgebildet.
www.KregionalMEDIEN.at
ei besten Witterungsverhältnissen fand am 20.
Oktober auf der Tennisanlage in Untervellach die
Tennisvereinsmeisterschaft der
Kinder statt. Die kleinsten im
Alter von sechs bis acht Jahren
stellten ihre gelernten Fähigkeiten nach Geschicklichkeitsspielen unter Beweis.
Sektionsleiterin und Trainerin
Heidi Ronacher und der Mitarbeiter und Trainer der Sektion
Richard Lavrencic konnten sich
über eine gelungene Veranstaltung freuen.
Siegreich. Vereinsmeister der
Knaben wurde Viktor Maturana vor Mauro Pauletto, Micha
Raich und Christof Liebetegger. Vereinsmeisterin der Mädchen wurde Celine Jost vor
Denise Jank und Jona Lavrencic. Es siegten außerdem Luis
Maturana (Knaben) und bei
den Mädchen Sarah Pettauer
vor Lea Liebetegger und Lena
Mösslacher.
Viktor Maturana siegte
vor Mauro Pauletto,
Micha Raich und Christof
Liebetegger
Siegten nach harten
Matches: Luis Maturana
und Sarah Pettauer vor
Lea Liebetegger und
Lena Mösslacher
Gailtaler
55
Angebote gültig bis 14. November, solange der Vorrat reicht.
rstützung
Mit Lenkunte
rstützung
Mit Lenkunte
11 PS
14 PS
1.499.-
1.999.-
Superpreis
Superpreis
Schneefräse Mc CULLOCH „PM 105“
• Wurfweite und Wurfrichtung stufenlos vom Fahrer aus einstellbar
• Arbeitsbreite 76 cm
• Arbeitshöhe 54,5 cm
• Auswurfweite 12 -15 m
• für semiprofessionellen Einsatz
• Elektrostart und Seilzugstarter - auch bei Kälte leicht zu starten
• Halogenscheinwerfer
• kraftvoller 11 PS Briggs&Stratton Motor
• Lenkunterstützung
Schneefräse „Snow-Thank“
• Wurfweite und Wurfrichtung stufenlos vom Fahrer aus einstellbar
• Arbeitsbreite 76 cm, Arbeitshöhe 54,5 cm
• 2-stufiges Turbo-Auswurfsystem
• beheizte Handgriffe
• Elektrostarter und Seilzugstarter
• Halogenscheinwerfer
• kraftvoller 14 PS HL Motor mit Kaltstartsystem
• Differenzialsperre zur Lenkunterstützung
!
Schneeschieber
• Kunststoff
• Holzstiel mit D-Griff
• aufgepresste Alukante
• 50 cm breit
4.
99
Schneeschieber
• mit Stahlkante
• abnehmbarer Stiel
• Sperrholz
• 50 cm
• Holzstiel 135 cm
9. 99
7.
99
Schneeschaufel
• Aluminium
• 39x33 cm
• mit Hartholzstiel
120 cm
19.99
Defrost Auftausalz
• hochreines Siedesalz
• durch die Feinkörnigkeit weniger
Verbrauch & rascheste Auftauwirkung
• 25 kg
14. 10.
99
99
9620 Hermagor · Bürgerfeldstraße 15 · Tel.: 04282/25 100 · Fax: 04282/25 100 - 25
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 7.00-18.00 Uhr und Sa: 7.00-13.00 Uhr
www.oebaumoessler.at
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
281
Dateigröße
37 995 KB
Tags
1/--Seiten
melden