close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden Dezember 2013 www.st-egyden

EinbettenHerunterladen
Dezember 2013
www.st-egyden.at
Was steht drin?
Vorwort des Bürgermeisters
Interessant, Witzig, Wissenswert
Amtsseite
FC St. Egyden
Bauhof
Elektro Pfeffer
Berichte Gemeinderäte
Information
Pensionisten
Dorferneuerungsvereine
Feuerwehren
Neue Ärztin
Volksschule
Männergesangsverein
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Unser Bürgermeister Johann Wallner
Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!
Liebe Jugend!
Der Budgetstreit, ob 20 oder 40 Milliarden Euro in den nächsten 5 Jahren im Bund
fehlen werden, schlägt leider auch auf die Finanzen der Länder und Gemeinden aus.
Konnten wir in der Gemeinde relativ gut durch die Wirtschaftskrise kommen, so
spüren wir jetzt immer mehr den Sparkurs. Gleichzeitig steigen viele Kosten.
Ausgabenvergleich Gemeindebudget 2003 zu Voranschlag 2014
Jahr
Kindergarten mit Betriebskosten, Helferinnen,
Kreditrückzahlung, 2003 wurde alter Kindergarten mit
3 Gruppen saniert, jetzt sind zwei Häuser und 4 Gruppen
Kostenzuschuß Tagesmütter
2003
2014
€ 88.800,00
€ 371.300,00
€ 2.000,00
€ 4.100,00
Schülerhort Volksschulkinder, gab es noch keinen 2003
Gesamt Kindergarten und Hortbetreung
€ 49.900,00
€ 90.800,00
€ 425.300,00
€ 3.800,00
€ 3.800,00
€ 500,00
€ 31.400,00
€ 11.200,00
€ 7.500,00
€ 4.700,00
Jugendwohlfahrts-Umlage
Sozialhilfe nach Wohnsitz u. Finanzkraft
€ 16.500,00
€ 129.500,00
€ 24.000,00
€ 228.500,00
NÖKAS Sprengelbeitrag (Gesundheit, Krankenhäuser)
€ 190.600,00
€ 380.800,00
€ 344.700,00
€ 688.100,00
Landespflegegeld, Zuschuß von der Gemeinde, neu seit 2011
Beitrag Rotes Kreuz Neunkirchen
Hauskarnkenpflege
Freie Wohlfahrt für Bedürftige, Soforthilfe
Gesamt Beträge die das Land sich gleich einbehält
Kinderbetreuung – Mehrkosten
€ 334.500,00
Pflege- Gesundheit-Soziales ein Kostenplus von
€ 343.400,00
Kostensteigerung Budget 2014
€ 677.900,00
Da Kinder die Zukunft unserer Gesellschaft und unserer Gemeinde sind, haben Aufwendungen in Bildung
und Kinderbetreuung Vorrang vor Investitionen in die Infrastruktur.
Trotzdem konnten wir, gemeinsam mit der Gemeinde Würflach, einen Böschungsmäher und ein
Schneidegerät für Strauch- und Astschnitt ankaufen. Durch den guten Kontakt zu unserem
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wurde uns ein Landeszuschuß von 50 % der Anschaffungskosten
gewährt. Weiters konnten wir für den Straßenbau € 11.000,00 lukrieren.
Für den Straßenbau 2014 sind wir noch im Nachverhandeln mit den zuständigen Landesstellen. Heuer
konnten wir noch einen Teil der Färbergasse in Urschendorf und der Lehmgrubenstraße sanieren. Wir
werden auch im kommenden Jahr alles daran setzen, unser
Ihr
Sankt Egyden wieder ein Stück schöner und lebenswerter zu
gestalten. Wir möchten auch unsere Gemeindebürger herzlich
dazu einladen.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein
besinnliches und frohes Weihnachtsfest.
Bürgermeister Johann Wallner
Seite 2
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Amtsseite
Heizkostenzuschuss
Die NÖ Landesregierung bietet sozial bedürftigen NiederösterreicherInnen einen einmaligen
Heizkostenzuschuss für die Heizperiode 2013/14 von 150 Euro.
Der Zuschuss wird beim zuständigen Gemeindeamt am Hauptwohnsitz beantragt und geprüft, die
Auszahlung erfolgt direkt durch das Amt der NÖ Landesregierung.
Anforderungen:
BezieherInnen einer Mindestpension nach § 293 ASVG (AuslgeichszulagenbezieherInnen)
BezieherInnen einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die als arbeitssuchend gemeldet sind
und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den oben gegnannten Ausgleichzulagenrichtsatz nicht
übersteigt
BezieherInnen von Kinderbetreuungsgeld oder des NÖ Kinderbetreuungszuschusses, deren
Familieneinkommen den oben genannten Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt
Sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den oben genannten
Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt.
Anträge können während der Amtsstunden bis spätestens 30. April 2013 gestellt werden. Achtung, bei
den Berechnungsbeträgen handelt es sich um Bruttobeträge.
Bevölkerungsstatistik 2013
Gerasdorf:
Urschendorf:
Saubersdorf:
Neusiedl:
St. Egyden:
Geburten: 16
5
4
3
1
3
Sterbefälle: 20
1
6
5
4
4
Einwohnerstand 2013: 2.376
Hauptwohnsitz:
1.912
Nebenwohnsitz:
464
Schneeräumung
Die Liegenschaftseigentümer in allen Katastralgemeinden, ausgenommen Eigentümer von unverbauten,
land– und forstwirtschaftlichen genutzten Liegenschaften, werden darauf aufmerksam gemacht, dass
dafür zu sorgen ist, dass die dem öffentlichen Verkehr dienenden Gehsteige einschließlich der in ihrem
Zuge befindlichen Stiegenanlagen entlang der gesamten Liegenschaft von Schnee und Glatteis gesäubert
bzw. bei Glatteis gestreut sind. Ist ein Gehsteig (Gehweg) nicht vorhanden, so ist der Straßenrand in der
Breite von einem Meter zu säubern und zu bestreuen.
Die Eigentümer haben auch dafür zu sorgen, dass Schneewechten oder Eisbildungen von den Dächern
ihrer an der Straße gelegenen Gebäude entfernt werden. Durch die angeführten Arbeiten dürfen
Straßenbenützer nicht gefährdet oder behindert werden; wenn nötig, sind die gefährdeten Stellen in
geeigneter Weise zu kennzeichnen.
Die Gemeinde ersucht alle Bürgerinnen und Bürger die Straßen und Gassen während der
Wintermonate von Fahrzeugen frei zu halten, um den Winterdienst ordnungsgemäß
durchführen zu können!
KOSTENLOSE RECHTSBERATUNG
NEU ab Oktober 2013 wird für unsere GemeindebürgerInnen kostenlose
Rechtsberatung angeboten.
Ort: Gemeindehaus St. Egyden
Zeit: jeden 1. Donnerstag im Monat, 17:00 bis 18:00 Uhr
Außer im Jänner am 9. 01. 2014
Goldsteiner Strebinger Rechtsanwälte
Dr. Ernst Goldsteiner
Dr. Viktor Strebinger
Dr. David Wurmbäck
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 3
Amtsseite
VORANSCHLAGSENTWURF 2014
Einnahmen
ordentlicher Haushalt
43,400
3,200
58,600
800
Ausgaben
Vertretungskörper und allgem.Verwaltung
564,500
Öffentliche Ordnung und Sicherheit
40,300
Unterricht, Erziehung, Sport und Wissenschaft
520,200
Kunst, Kultur und Kultus
56,000
Soziale Wohlfahrt und Wohnbauförderung
265,300
500
Gesundheit
404,900
700
Strassen- und Wasserbau, Verkehr
92,000
Wirtschaftsförderung
7,000
542,400
Dienstleistungen
826,800
2,221,400
Finanzwirtschaft
94,000
2,871,000
Summen ordentlicher Haushalt
Einnahmen
außerordentlicher Haushalt
2,871,000
Ausgaben
19,000
Dorferneuerung
19,000
61,600
Straßenbau
61,600
12,000
Güterwegeerhaltung
12,000
18,500
Bahnunterführung
18,500
111,100
2,982,100
Summen außerordentlicher Haushalt
Gesamtsumme (oH und aoH)
111,100
2,982,100
Musterung
Auch dieses mal waren es 9 junge Männer aus der Gemeinde St. Egyden welche zur Musterung
geladen wurden. Anschließend gab es ein Essen beim Hotel Restaurant Schwartz mit Herrn Bgm.
Johann Wallner.
v. li. Benedek Dominik, Benedek Marcel Herbert, Weißenböck Daniel, Tiefenbacher Samuel,
Knotzinger Martin, Buchner Stefan, Spatz Andreas und Bgm. Johann Wallner
Seite 4
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Amtsseite
Friedenslicht 2013
Die Feuerwehrjugend des Unterabschnittes St. Egyden stellt am 24. Dezember 2013
ab 10.00 Uhr das Friedenslicht aus Betlehem im Gemeindezentrum für die
Bevölkerung der Gemeinde zur Abholung bereit. Wir freuen uns auf Ihren
geschätzten Besuch!
Christbaumspende
Die Gemeinde St. Egyden möchte sich ganz herzlich bei Fam. Roswitha und Walter
Kiefer aus Neusiedl für die Christbaumspende am Egydiplatz vor dem
Gemeindezentrum bedanken!
Ebenfalls gilt der Dank auch Fam. Ingeborg und Manfred Pichler für ihre
Christbaumspende für den Lindenplatz in Neusiedl!
Christbaumabholung
Mittwoch 08. Jänner 2014 von 08:00 bis 12:00 Uhr durch unsere Bauhofmitarbeiter.
Teilsanierung der Färbergasse und der Lehmgrubengasse
Dankeschön
Auf diesem Wege möchte sich die Gemeinde bei all jenen recht herzlich bedanken, die durch
Pflegen und Hegen Ihrer Vorgärten das ganze Jahr über zur Ortsbildverschönerung beitragen.
Auch für die gute Zusammenarbeit von allen Vereinen, Gemeinderäten und Helfern, die der
Gemeinde bei Bedarf tatkräftig und hiflreich zur Seite stehen und standen, bedanken wir uns
recht herzlich und hoffen auf Ihre Unterstützung auch im nächsten Jahr.
Herzlichen Dank an die Inserenten!
Das Amtsblatt unserer Gemeinde wäre in dieser Form ohne Werbung nicht finanzierbar. Wir
könnten weder unseren Vereinen so viel Platz zur Verfügung stellen, noch der Druck in Farbe
wäre möglich. Daher ist es mehr als angebracht, allen unseren Inserenten und Betrieben unseres
Vertrauens ein herzliches Danke für Ihre Unterstützung auszusprechen.
Wir hoffen auch im Jahr 2014 auf Ihre Unterstützung!
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 5
Unser Bauhof
Wir freuen uns, die beiden neuen Bauhofmitarbeiter
Samuel Tiefenbacher und Erwin Gruber
in unserem Team Willkommen zu heißen und freuen uns
auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!
Baumumschnitt beim Transformator in St. Egyden.
Aufgrund von Gefahr musste der Baum neben dem
Transformator umgeschnitten werden. Dazu wurde
ein Hubsteiger von Fa. Pehofer benutzt. Die
Gemeinde bedankt sich bei Hr. Kuderer für die
Unterstützung.
Zum Schutz der anliegenden Felder wurde beim
Schaffler Bunker ein Graben errichtet, damit das
Wasser vom Frauenbach in den Moribach abgeleitet
werden kann. Es wurden 40 Stk. Betonrohe verlegt.
Die Einschlung für den neuen Böschungsmäher wurde
im November durchgeführt. Dieser erleichtert sehr die
Arbeiten der Gemeindearbeiter.
Leider werden in unserem Gemeindegebiet immer
wieder illegale Müllablagerungen gefunden. So wurde
sowohl Sträucherschnitt, als auch Bauschutt und
anderer Müll illegal entsorgt, diesen mussten unsere
Gemeindearbeiter teilweise per Hand aufladen,
trennen und auf Gemeindekosten entsorgen.
Seite 6
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Jugend St. Egyden
Winterzauber in Saubersdorf
Am Sonntag, dem 24. November 2013, versuchte die Jugend St. Egyden mit
einigen Freunden, Bekannten und Verwandten den Winter nach Saubersdorf
zu holen.
Ein besonders nett und besinnlich aufgebauter Wintermarkt lud zahlreiche
Gäste ein, eine Runde durch die Basteleien zu sehen, einen Punsch zu
trinken oder auch eine Kleinigkeit zu essen.
GR Winkler Bettina
Leider hat das Wetter so gar nicht mitgespielt, und anstatt den Winter mit Schnee einzuläuten
war es regnerisch und kühl. Trotzdem und umso mehr freut es mich und alle anderen
Beteiligten, dass doch so viele Gäste aus unserem Dorf sich eingefunden haben. Es luden jedoch
nicht nur Basteleien ein, stehen zu bleiben, sondern auch selbstgemachte Fruchtsäfte,
Hundemode, Pflegeprodukte, Parfüms, ein leckeres Eierspeis-Brot, ein Gulasch oder doch ein
Glühwein. Besonders gefreut hat es mich auch, dass unser Kinderbuchautor Johann Rumpler
bereit stand um den Kids sein neues Buch zu signieren.
Ein ganz besonderer Moment fand um 16 Uhr statt, als
sich Christkind und Weihnachtsmann einfanden. Eine toll
aufgebaute Lokation lud nicht nur die Kinder, sondern
auch viele jung gebliebene dazu ein, sich mit
Weihnachtsmann und Christkind ablichten zu lassen. An
dieser Stelle möchte ich mich besonders bei Klara
Heidenwolf und Andreas Apfler, sowie Beatrix Winker und
Petra Tschach bedanken, welche diese Aktion erst
möglich gemacht haben.
Alles in Allem war es mehr als nur ein Erfolg. Dieser
wurde vor allem dadurch möglich, dass so viele bereit
waren mitzuhelfen. Beim Organisieren darf ich mich bei Sylvia Vesely und Erika Hajek bedanken,
genau so wie bei den Gemeindearbeitern, die uns die Verkaufsstände der Gemeinde lieferten
und wieder abholten.
Ich freue mich über jedes Projekt, das die Jugend St. Egyden ins Leben ruft und durchführt und
hoffe weiterhin, auf Eure Unterstützung dabei.
Vielleicht sehen wir uns ja nächstes Jahr wieder, beim Winterzauber...
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 7
Familinausschuss
Kinderliedermacher Bernhard Fibich
Am Freitag, dem 15. November 2013, veranstaltete der Familienausschuss
ein Konzert für Kinder mit dem Kinderliedermacher Bernhard Fibich.
Er spielte das Programm „Gschamster Diener“. Das Konzert begann um
16:00 Uhr, aber bereits beim Einlass ab 15:00 Uhr strömten die Besucher
herein.
Wir konnten über 100 Kinder mit Begleitpersonen begrüßen. Die Kinder
sangen und tanzten von Beginn an mit als
würden sie den ganzen Tag nichts anderes
machen. Alles in allem hatten alle sehr viel Spaß,
die Kinder, der Kinderliedermacher und die
Eltern. Aufgrund des tollen Nachmittags wird der
Familienausschuss versuchen, mit dem
Kinderliedermacher Bernhard Fibich auch
für nächstes Jahr ein Konzert zu organisieren.
Seite 8
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
GR Jürgen Pürzel
Kultur
Vernissage Norbert Nakovich
„Wasser – Licht - Leben“ im Med. Austron
Der St. Egydener Norbert Nakovich ist nicht nur langjähriger Mitarbeiter am
Landesklinikum Wr. Neustadt und LeiTer der EDV-Abteilung, er ist auch ein
begabter Künstler.
Seit einigen Jahren malt er Bilder in den verschiedensten Techniken,
insbesondere in der Acryl, sowie der Schütttechnik.
Die Vorstellung des Künstlers und auch die Lautatio wurde von Primar Univ. GR Heinz Weissenböck
Doz. Dr. Paul Hajek, dem ärztlichen Leiter des Landesklinikums gehalten.
Seine schöpferische Energie wurde durch eine Vielzahl von Bildern und Objekten eindrucksvoll
dokumentiert. Die weitläufigen Gänge des „Med.-Austron“ boten dazu einen idealen Rahmen.
Bürgermeister Johann Wallner war mit einer Kunstinteressierten Abordnung aus St. Egyden mit
im Geschehen.
v.l. Angela und Heinz Weissenböck, Anna und Bgm. Johann Wallner, Margit und Norbert Nakovich, Dr. Robert Toder,
DI Monika Weissenböck MSc, Peter Weissenböck, Thomas Böck
Benefiz-Galakonzert
Der Förderungsverein für das Kinderschutzzentrum „Die Möwe“
Neunkirchen unterstützt und fördert die Therapie von
misshandelten Kindern.
Am 12. Oktober 2013 präsentierte dieser Verein einen
grossartigen Benefizabend mit der Geigenvirtuosin Doina Fischer
und dem Konzertensemble „Wiener Flair“. Die Künstler brachten
ein Abwechslungsreiches Programm von Klassik-Operetten-Walzer
bis zu Virtuoser Salonmusik.
Doina Fischer strahlte eine ansteckende Freude an der Musik aus
und so gelang es ihr am Ende des Konzertes das Publikum zum
Mitwirken zu animieren. Über den gelungenen Abend freute sich
die Vereinsvorsitzende Brigitte Brenner mit Gatten Georg und dem
gesamten Vorstand. Mit dem Reingewinn wird ausschließlich die
Neunkirchner „Die Möwe“ Niederlassung in der Bahnstraße
unterstützt.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 9
Kultur
Nacht der Musik
Am Samstag dem 19. Oktober 2013, gastierte der Musikverein
Hettmannsdorf-Würflach wieder, diesmal mit einem „Best Of“, in
unserem Veranstaltungssaal. Das anspruchsvolle Programm erfüllte
die Erwartungen, einfach BEST OF! Unvergessliche Musicalmelodien
aus Grease, Elisabeth und Tanz der Vampire wurden von
hervorragenden Sängerinnen und Sängern in Erinnerung gerufen.
Ein Medley von Abba, Glenn Miller Parade, New York New York und
vielem Mehr wurde den Zuhörern dargeboten. Als Double von Tina Turner animierte die rassige
Sängerin Gina Charito unseren Bürgermeister Johann Wallner und die Bürgermeistergattin Anita
Woltron zum Tanz. Eine besondere Form von Gemeindekooperation. Viele Gäste ließen den
gelungenen Abend bei einem (?) Glas Wein ausklingen.
Seite 10
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Energie Profis
NÖ EnergieEffizienzGesetz 2012
Energiebeauftragter - Energiebuchhaltung
Ziel des NÖ EEG 2012 ist es, die Effizienz der Energienutzung im Land NÖ
kostenwirksam zu steigern. Dabei kommt den Gemeinden eine wesentliche
Bedeutung zu. Neben der Erreichung von Einsparrichtwerten und
Vorbildwirkung ist die Installation eines Energiebeauftragten bis spätestens
im Jahr 2013 verpflichtend.
GR Bernhard
Weißenböck
Neben der fachlichen/persönlichen Eignung muss der Energiebeauftragte
wesentlichen Inhalt des NÖ EEG kennen. Weshalb der Besuch eines 40 stündigen
Ausbildungskurses erforderlich ist.
auch den
Die wesentlichen Aufgaben des Energiebeauftragten in der Gemeinde sind:
Unterstützung des Gemeinderats bei Umsetzung und Erreichung der Ziele.
Führung der Energiebuchhaltung über Gebäude, dessen Innenraumklima
aus öffentlichen Mitteln konditioniert (beheizt) wird.
Information des Gemeinderats von Energieeffizienzmängeln.
Erstellung des jährlichen Energieberichts an den Gemeinderat.
(Endverbraucher=Gemeinde)
In unserer Heimatgemeinde ST. EGYDEN wurde am
02. 09. 2013 die Energiebuchhaltung eingeführt!
Energiebeauftragter der Gemeinde ST.
EGYDEN:
Ing. Bernhard Weißenböck
Foto (v.l.n.r.): Ing. Franz Patzl (Amt der NÖ
Landes regierung,
Abt.
Umwelt und
Energiewirtschaft), DI Gerald Stradner (Energie- und
Umweltagentur NÖ), EB Bernhard Weißenböck
(Energiebeauftragter der Gemeinde Sankt Egyden am
Steinfeld), Mag. Christian Wagner (Klima-und
Energiemodellregion NÖ-Süd)
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 11
Die Gesunde Gemeinde
Kompostparty
Am 21. September fand eine Kompostparty bei Fam. Tiefenbrunner statt.
Ich möchte mich besonders bei Frau Hirner Petra MSc für die tolle
theoretische sowie praktische Umsetzung und Gestaltung der Kompostparty
bedanken. Ebenfalls gilt mein Dank Fam. Tiefenbrunner, die ihren Garten
und Kompost zur Verfügung stellten und fleissig mitarbeiteten.
Smovey
GR Christa Tisch
Die lustigen grünen Ringe, mit denen Sport
erst besonders spannend und auch anstrengend wird. Die
Smovey Abende kamen bei der Bevölkerung besonders gut
an, aufgrunddessen wird ab 15. Jänner jeden Mittwoch um 19
Uhr ein 10er Block an Smovey-Trainings stattfinden. Die
Kosten für die 10 Einheiten betragen 80 Euro. Anmeldung
unter: 0664 / 502 46 19
Linedance
Seit 8. Oktober findet jeden Dienstag um 18 Uhr im Gemeindezentrum Linedance statt. Das
noch junge Projekt der Gesunden Gemeinde ist besonders erfolgreich und wird gerne von der
Bevölkerung angenommen, trotzdem bleibt für jeden noch genug Platz, um mitzumachen.
Einfach am Dienstag vorbeikommen und ausprobieren.
Insektenhotel
Am 9. November fand in Neusiedl die große Bastelaktion
statt. Der Andrang war kaum zu bewältigen, insgesamt
wurden 24 Insektenhotels gebaut bzw. gebastelt. Dabei
war sowohl jung als alt vertreten und es wurde fleissig
zusammen gebastelt. Hier war auch Frau Petra Hirner MSc
die Leiterin, welche mit Theorie und Praxis bereit stand.
Ein großes Danke von mir.
Zertifikat Gesunde Gemeinde
Die Gesunde Gemeinde St. Egyden hat dieses Jahr das
Grundzertifikat als Auszeichnung für die Qualitätssicherung im
Bereich Gesundheitsförderung und Prävention für die
„Gesunde Gemeinde“ erhalten. Die Auszeichnung wurde von
Herrn Landeshautpmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang
Sobotka in St. Pölten überreicht.
Für 2014
Geplant ist viel, gemacht wird noch mehr, nicht nur ein
Vortrag von Natur im Garten, sondern auch eine Aktion vom Roten Kreuz. Lassen Sie sich
überraschen! Ich freue mich über das große Interesse für die Gesunde Gemeinde. Es würde
mich sehr freuen, wenn auch Sie in Zukunft beim Stammtisch mit uns planen und
Veranstaltungen ins Leben rufen.
Seite 12
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Wir gratulieren
Wir gratulieren ganz herzlich,
Frau Peska Erika aus Urschendorf zu
Ihrem 90. Geburtstag!
v.l. Vzbgm. Elfriede Gruber, Bgm. Hans Wallner, Jubilarin
Peska Erika, GR Brigitte Puffitsch, GGR Heinz Weissenböck
Frau Seyser Leopoldine aus Gerasdorf
zu Ihrem 85. Geburtstag!
v.l. Vzbgm. Elfriede Gruber, GR Friedrich Schwarz, Jubilarin
Leopoldine Seyser, GGR Heinz Weissenböck und Bgm. Johann
Wallner
Pensionisten
Nach lanjähriger erfolgreicher Arbeit als Obfrau
des Pensionistenvereins legt Frau Novacek
Johanna ihr Amt zurück.
Der neue Vorstand hat sich bei Frau Johanna
Novacek mit einem Geschenkkorb für ihre
jahrelange Tätigkeit als Obfrau bedankt. Wir
wünschen ihr noch alles Gute für die weiteren
Jahre.
Ein Dankeschön auch an die Gemeinde, bzw.
an Herrn Bürgermeister Wallner für die
Unterstützung unseres Vereins. Wir hoffen
weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 13
Feuerwehren
Schlußübung des UA 4 St. Egyden in Saubersdorf
Am Sonntag, dem 20. Oktober 2013, fand in Saubersdorf
die Jahresschlußübung des UA 4 St. Egyden statt. Als
Übungsszenario wurde von der FF Saubersdorf, welche im
heurigen Jahr im UA 4 St. Egyden kommandoführend ist,
ein Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen, mehreren
eingeklemmten Personen und einem Fahrzeugbrand
ausgearbeitet.
Auf Grund des umfangreichen Übungsszenarios wurde, wie
es auch bei tatsächlichen Einsätzen gemäß Alarmplan
erfolgen würde, zusätzlich zu den Feuerwehren aus
Gerasdorf, Urschendorf, Neusiedl und Saubersdorf auch die FF Weikersdorf in die Übung
eingebunden.
Das gestellte Szenario wurde von den beteiligten Feuerwehren ruhig und professionell
abgearbeitet, wie die Übungsbeobachter UA Kdt. HBI Markus Seiser und UA Kdt. HBI Karlheinz
Greiner (FF Weikersdorf) in der Übungsbesprechung ausführten. Ebenfalls anwesend war Bgm.
Johann Wallner, welcher sich bei allen Kameraden für Ihren Einsatz im abgelaufenen Jahr
bedankte und die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Feuerwehr hervohob.
Anschließend wurden die Feuerwehren von Bgm. Johann Wallner auf ein Getränk ins Gasthaus
Karl eingeladen, an dieser Stelle herzliches Dankeschön für die Einladung.
6. Wurststangenschnapsen des UA 4 St. Egyden
Am Freitag, dem 11. Oktober 2013,
fand im Gasthaus Karl in Saubersdorf
das 6. Wurststangenschnapsen
des UA 4 /AFK Ternitz statt.
Der Reinerlös wird zur Ausbildung der
Feuerwehrjugend im UA verwendet. Herzlichen
Dank an alle Mitspielerinnen und Mitspieler für
die Unterstützung.
Seite 14
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Feuerwehren
24 Stunden Tag der Feuerwehrjugend des UA St. Egyden
Vom 2. November bis 3. November 10.00 Uhr fand
bereits zum 6. Mal der 24-Stunden-Tag der
Feuerwehrjugend statt. Die Jugendmitglieder sowie die
neu in den Aktivstand gestellten Kameradinnen und
Kameraden wurden auf die Fahrzeuge TANK
Urschendorf und LFW Gerasdorf aufgeteilt und
mussten in den 24 Stunden mehrere Einsatzszenarien
unter Aufsicht aber selbstständig abarbeiten. Die erste
Alarmierung war ein Stohtristenbrand, hier musste
eine Wasserversorgung mittels Tragkraftspritze
hergestellt werden, um die anschließende
Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren durchführen zu
können. Beim nächsten Alarm wurde unsere Feuerwehrjugend von der Würflacher
Feuerwehrjugend zur Unterstützung bei einem Waldbrand nach Würflach angefordert. Hier
musste eine längere Zubringerleitung von einem Hydranten über steiles Gelände zum Brandort
gelegt werden, danach konnte von unserer FJ die Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren von der
Unterseite des Waldes begonnen werden, während die Würflacher FJ dies von der anderen Seite
bekämpften. Gemeinsam konnte der Brand rasch erfolgreich gelöscht werden. Die dritte
Ausrückung war eine Personensuche in einem Waldstück. Hier musste die vermisste Person nach
der Auffindung auch medizinisch von den Jungflorianis erstversorgt werden, da übungsmäßig
angenommen wurde, diese sei auch verletzt. Das 4. Einsatzszenario war ein Verkehrsunfall mit
einer Menschenrettung. Beim Eintreffen vor Ort wurde ein verunfalltes Fahrzeug vorgefunden,
das seitlich zu liegen kam mit einer unter dem PKW eingeklemmten Person (Übungspuppe). Die
Tätigkeit hier war Einsatzstelle absichern, Brandschutz aufbauen, Ausleuchten, PKW sichern und
Personenrettung. Danach wurde der PKW von der Unfallstelle verbracht. Bei der 5. Einsatzübung
wurde die FJ zur einer Person in Notlage alarmiert. Hier musste ein Kind, dargestellt von Luca
Maderbacher, das in einem Keller schwer verletzt sein soll, so schonend wie möglich aus dem
verwinkelten Keller ins Freie gebracht und auch erstversorgt werden.
Alle Einsatzszenarien wurden von unseren Jugendlichen mit großem Engagement erfolgreich
abgearbeitet. Alle Teilnehmer des 24-Stunden-Tag waren mit vollem Einsatz dabei. Am Sonntag
fand der offizielle Abschluss mit den Kommanden der 4 Feuerwehren und mit der
Gemeindeführung statt, wo alle
Teilnehmer eine
Erinnerungsurkunde erhielten.
An dieser Stelle möchten wir uns
auch bei der Gastronomie recht
h e r zl i ch b ed an k e n . H ot e l
Restaurant Schwartz aus Neusiedl
stellte uns das Mittagessen und
Frü h st ü ck zu r V erf ü g u ng .
Gast h au s Karl Ad olf au s
Saubersdorf kam für das
Abendessen
auf. Herzlichen Dank!
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 15
Feuerwehren
Wandertag der Feuerwehrjugend des Abschnittes Ternitz
Am vergangenen Samstag, dem 14.
September, trafen sich insgesamt 8
Feuerwehren des Abschnittes Ternitz,
um einen gemeinsamen Wandertag
mit der jeweiligen Jugendgruppe
durchzuführen.
Im heurigen Jahr wurde Sieding als
Austragungsort ausgewählt. In
Summe nahmen 38
Jugendfeuerwehrmitglieder sowie
Betreuer an der Wanderung teil, die
bei trockenem Wanderwetter
stattfand. Die Route führte von
Gadenweith über den Klammweg zur
Polzstattwiese. Weiter ging es zur
Hirschler-Höhle, wo eine Rast
eingelegt wurde und ein Eintrag in das aufliegende Höhlenbuch durchgeführt wurde. Danach
führte der Weg hinunter zur Steinfeldhütte. Hier konnten sich alle Teilnehmer mit Speisen und
Getränken stärken. Um ca. 13 Uhr wurde der Heimweg über Thann zum Sportplatz in Sieding
angetreten. Die teilnehmende Jugend absolvierte die doch anspruchsvolle Wanderung mit
Bravour und vor allem sehr diszipliniert. Ein Lob an alle Teilnehmer. Abschnittssachbearbeiter
Feuerwehrjugend OBI Christoph Buchner bedankt sich bei der FF Ternitz Sieding, insbesonders
bei Johann Kloiböck für die Ausarbeitung des Wandertages, und bei den Teilnehmern für die
Geräteschulung für die Feuerwehrjugend
In den vergangenen Wochen wurde unsere
Feuerwehrjugend an zwei Tagen auf die Ausrüstung
und Geräte unserer Feuerwehr geschult. Die
Jugendbetreuer Andreas Pfeifhofer und Jennifer
Wallner erklärten den vier Jugendmitgliedern mit
Unterstützung einiger Kammeraden sämtliche Geräte.
Es wurde erklärt wie die Geräte funktionieren und für
welche Zwecke diese verwendet werden können. Die
Jungflorianis konnten natürlich auch alle Geräte,
wie
zum
Beispiel hydraulischer Rettungssatz, Stromaggregat,
Seilwinde und Löschleitung, selbst in Betrieb nehmen.
Weiters besuchten uns an den beiden Tagen auch
mehrere Kinder, die vielleicht auch einmal zur
Feuerwehr kommen wollen. Für alle Beteiligten waren
es interessante Tage.
Seite 16
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Feuerwehren
Umbau FF Haus in Saubersdorf
Die FF Saubersdorf hat im Oktober 2013 mit dem Umbau
des Feuerwehrhauses begonnen. Dabei wurde im „alten“
Bereich das Dach inkl. Dachstuhl entfernt, die Übermauer
erhöht und ein neuer Dachstuhl inkl. Eindeckung errichtet.
Der Umbau wurde notwendig, da der alte Dachstuhl nicht
verschalt war und die Übermauern nicht ausreichend hoch
waren, um den Dachboden sinnvoll nutzen zu können. Mit
dem jetzigen Umbau steht einer Nutzung des Dachbodens
nichts mehr im
Wege.
Der Umbau des Feuerwehrhauses in Saubersdorf soll
im Aussenbereich bis zum 135 jährigen
Gründungsjubiläum, welches im Jahr 2014 gefeiert
wird, abgeschlossen sein.
Die FF Saubersdorf bedankt sich recht herzlich bei
allen Mitgliedern und freiwilligen Helfern, welche
einen so raschen Baufortschritt erst möglich gemacht
haben.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 17
Volkschule
Weihnachtsfreude für Familien in Albanien
Schon seit vielen Jahren engagiert sich die pensionierte
Lehrerin Inge Weik für Kinder und Familien, die mitten in
Europa
in
unvorstellbarer
Armut
leben.
Die
Schulgemeinschaften der VS Würflach & St. Egyden unter der
Leitung von Dir. Herwig Steiner schlossen sich der WeihnachtsHilfsaktion aus voller Überzeugung an, und so konnten mehr
als
60
liebevoll
verpackte
Weihnachtspackerln
zusammengestellt werden, die ein wenig Weihnachtsfreude
und Hoffnung für Familien in Albanien bringen werden. In den
Päckchen befinden sich für uns ganz selbstverständliche Dinge
wie Mehl, Zucker, Nudeln, eine Haube, Handschuhe, Farbstifte,
eine Nascherei und ein kleines Spielzeug.
Kaum zu glauben, dass in nicht einmal 1000 km Entfernung
von uns, im albanischen Dorf Romanat, Menschen leben, für
die diese Waren nicht leistbar sind! „Mit diesen kleinen
Geschenken können wir Weihnachten als Fest des Teilens
feiern“, so Religionslehrerin Martina Samwald, die den
Spendenaufruf für die beiden Schulen verfasst hat. Und wenn
dann am Weihnachtsbaum bei uns die Lichter brennen, kann
ein jeder von uns den Wert seiner Geschenke vielleicht noch
ein wenig mehr schätzen, wenn wir an jene Familien in
Albanien denken, die gerade unser Päckchen in der Hand
halten und freudig auspacken...
Seite 18
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Lena Goldsteiner erfolgreich in London
Lena wurde am 27. 09. 2013 on Friday Late Night eingeladen, im Victoria & Albert Museum
(V&A) in London ihr "Theatre of Destruction" auszustellen. Das V&A Museum beherbergt die
größte Sammlung von Kunstgewerbe und Design der Welt. 2012 wurde das Museum von über 3
Millionen Menschen besucht. In einer Wegwerfgesellschaft von heute konnte Lena als junge
Designerin (Industrial Design) mit ihrer alternativen Idee der Verlängerung des Lebenszyklus von
Haushaltsgeräten durch Zerstörung/Destruction und Wiederbelebung in einer neuen Form
(Reincarnation) das Londoner Publikum überzeugen. Wie die Londoner Presse bemerkte:
Lena Gold's Zerstörung als Katalysator für kreatives Neues.
Lena ist in unserer Gemeinde groß geworden und hat jahrelang bei Jungschar, Tennis und Kultur
mitgemacht. So kurze Zeit nach ihrem mit Auszeichnung bestandenen Abschluss des Studiums
Industrial Design auf der Universität für Angewandte Kunst in Wien war dies bisher ihr größter
Erfolg der noch jungen Berufslaufbahn. Einer
ihrer Mentoren war der in Saubersdorf
ansässige Otto Lorenz.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 19
Interessant, Witzig, Wissenswert
Wussten Sie schon, dass ...
Laubsägen absolut überflüssig sind, da die Blätter im Herbst allesamt ganz von
selber von den Bäumen fallen?
sich ein Seiltänzer keinen Seitensprung leisten kann?
Boxer mit einem Schlag reich werden können?
es im Bergbau nur recht wenige Erzfeinde gibt?
man Wasser trinken, es aber auch lassen kann?
500 EUR gar nichts sind, besonders, wenn man sie nicht hat?
vielen Europäern die Sitten und Bräuche der Orientalen schleierhaft vorkommen?
man eine Tageszeitung auch bei Nacht lesen darf?
es nicht gegen die FIFA-Regeln verstößt, wenn ein Schiedsrichterassistent eine
Fahne hat?
auch die beste Empfängnisverhütung gegen unerwünschte Briefsendungen
wirkungslos ist?
kein Anlaß dazu besteht, eine Putzfrau zu entlassen, bloß weil sie regelmäßig was
abstaubt?
Lampenschirme eigentlich total überflüssig sind, da Lampen nur sehr selten
draußen im Regen rumrennen?
Die 1424 Jugendkarte für NiederösterreicherInnen
Die niederösterreichische Jugendkarte 1424 ist deine persönliche Jugendkarte für alle im Alter
von 14 - 24. Sie ist kostenlos und inkludiert eine Unfallversicherung, sie ist ein Altersnachweis im
Sinne des NÖ Jugendschutzgesetzes und bietet eine Menge Vorteile und Ermäßigungen!
Deine persönliche Jugendkarte von 14 bis 24.
Gilt als Altersnachweis im Sinne des Jugendgesetzes NÖ.
Zahlreiche Ermäßigungen bei Partnern in ganz Österreich.
Infos über Jugendangebote in NÖ.
Zusendung unseres vierteljährlichen Magazins mit vielen
Gutscheinen.
Jetzt auch europaweite Vorteile in Kooperation mit der European
Youth Card.
Jetzt auch als APP für dein Handy! Hol dir deine persönliche 1424 Jugend:karte NÖ mit allen
Funktionen auch auf dein Handy. Ab sofort ist die 1424 App im Google Play und im iTunes Store
kostenlos zum Download verfügbar.
Nähere Infos: info@jugendinfo-noe.at oder www.1424.info
Seite 20
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
FC St. Egyden
WIEDER GROSSER ERFOLG FÜR DIE NSG St. EGYDEN
Die U11 NSG St.Egyden konnte in der abgelaufenen Herbstsaison den
Meistertitel erringen. Sie spielen im Frühjahr im MPO.
Von 8 Spielen wurden 6 gewonnen und 2 verloren.
Torverhältnis 30:12
Trainer: Andreas Hönigsperger
Koberstein Thomas, Pfeffer Sarah, Steinlechner Sophie, Weissenböck David,
Koberstein Harald, Andreas, Lichtenwörther Julien, Apfler Sascha, Lorenz
Manfred, Hönigsperger Patrik, Speringer Thomas, Driesener Sebastian,
Janko Milo;
nicht am Bild: Brodl Elias
Für unsere U12 lief es leider nicht ganz nach Wunsch. Nach einem Jahr im
MPO kam ein kleiner Rückfall. Im Frühjahr geht’s im UPO weiter.
Von 8 Spielen wurde 1 gewonnen, 1 unentschieden und 6 verloren.
Torverhältnis 7:22
Trainer: Blaukovics Jürgen
Tisch Anton, Kaya Burak, Gasteiner Philip, Blaukovics Lucas, Gutmaier
Raphael, Bauer Stefan, Samwald Marcus, Waldl Max, Steiner Alexander,
Poppe Mathias
Für unsere kleinsten Nachwuchstalente geht es um den Spaß am Spielen und an der Bewegung.
Bei ihnen gibt’s Turniere mit je 3 Mannschaften ohne Tabelle und Ergebnisse.
Trainer: Gruber Conny
Kopf Niklas, Qela Muhamed, Zottl Christoph,
Slattner Wolfgang, Blaukovics Dominik, Pfeffer
Leon, Haas Marcel
Trainer: Ing.Jürgen Pürzel- CO: Murat Taskin
Kubicek Christoph, Winkler Tobias, Spritzendorfer
Matteo, Tashin Ishan, Driesener Jessica, Horak
Jannick-Noah, Wallner David
Ein großer Dank von meiner Seite an alle Eltern für die tolle Unterstützung! Egal ob bei den Spielen, in
der Kantine oder bei unserem Abschlussfest - durch das gute Miteinander funktioniert immer alles reibungslos. An
die Vereinsführung, die voll hinter der Jugendarbeit steht, an die Spieler der Kampfmannschaft und Reserve, die
nach längerer Zeit wieder zu Jugendspielen kommen. Nicht zu vergessen an Helmut Hauswirth, der die Anlage
immer „top“ herrichtet.
Ein herzliches DANKE auch an die Gemeinde, die für uns immer ein offenes Ohr hat!
In diesem Sinne darf ich unseren Freunden und Gönnern
„ Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neues Jahr“ wünschen
Jugendleiter
Stefan HAINDL
jugendleitung@fc-sankt-egyden.at
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 21
Elektro Pfeffer ehrte langjährige Mitarbeiter
Seit nun mehr 40 Jahren ist Robert Berner bei der Firma Elektro Josef Pfeffer in Urschendorf als
Elektroinstallationstechniker tätig.
Im Namen der Bezirksstelle Neunkrichen der Wirtschaftskammer NÖ überreichten ihm Obfrau
Waltraud Rigler und Leiter Josef Braunstorfer die Goldene Mitarbeitermedaille und Urkunde der
WKNÖ. Die Betriebsinhaber bedankten sich bei ihrem Mitarbeiter für die langjährige Treue zum
Unternehmen.
Elektro Pfeffer ist ein Familienbetrieb in der 3. Generation, Herr Berner war und ist bei der
Lehrlingsausbildung maßgeblich beteiligt. Bis heute konnten in dem Familienbetrieb 25 Lehrlinge
ausgebildet werden, die meisten davon ausder Gemeinde St. Egyden oder angrenzenden
Gemeinden.
v.l. Josef Braunstorfer, WKObfrau Waltraud Rigler, Josef
Pfeffer sen., Robert Berner,
Christa Pfeffer, Josef Pfeffer jun.
Seite 22
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Information
Trauerbegleitung 2014 – Veranstaltungskalender
Nachdem die Veranstaltungen unter dem Titel „Trauer braucht Zeit“ in der Zwischenzeit
bezirksweit zu den Fixpunkten für Hilfe im Trauerfall geworden sind, wurden auch für 2014
wieder eine ganze Reihe von Terminen für diese Veranstaltungsreihe ins Auge gefasst.
Datum
Veranstaltung
Ort
14.02.2014
Trauer braucht Zeit
Neunkirchen
11.04.2014
06.06.2014
Trauer braucht Zeit
Trauer braucht Zeit
Neunkirchen
Gloggnitz
13.06.2014
Trauerspaziergang
Ternitz
12.09.2014
31.10.2014
Trauer braucht Zeit
Allerheiligen-Konzert
Neunkirchen
Neunkirchen
28.11.2014
Trauer braucht Zeit
Neunkirchen
Zeit - Raum
17:00 Uhr Kundenräume
Bestattung
17:00 Uhr Kundenräume
Bestattung
17:00 Uhr Stadtamt Gloggnitz
16:00 Uhr WIFI- Neunkirchen,
Kirche Dunkelstein
17:00 Uhr Kundenräume
Bestattung
Zeremonienraum Friedhof
17:00 Uhr Kundenräume
Bestattung
Nähere Informationen unter www.bestattung-nk.at und in allen Betriebsstellen der Neunkirchner
Wirtschaftsbetriebe GmbH-Bestattungen, bei allen Außendienstmitarbeitern und den
Bereitschaftsdiensten zentral unter 02635/624840 oder ihrem Ortsbetreuer.
Sehr geehrte Waldbesitzer!
Die ungünstige Witterung im Frühjahr und Sommer 2013 hat nicht nur die Schwarzföhren
erkennbar geschwächt, sondern auch die Vermehrung verschiedener Forstschädlinge wie
Insekten oder Pilze gefördert. So ist ein besonders hohes Gefährdungspotential durch den
„Zwölfzähnigen
Kiefernborkenkäfer“,
den
„Sechszähnigen
Kiefernborkenkäfer“,
den
„Kiefernstangenrüßler“ aber auch durch Pilzbefall (Kieferntriebsterben) feststellbar.
Bei Begehungen durch die Forstorgane der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen
wurde festgestellt, dass viele Waldbesitzer im Gemeindegebiet von St. Egyden am
Steinfeld mit dem Auftreten der oben angeführten Forstschädlinge konfrontiert sind.
Da sich diese Schadorganismen rasch ausbreiten und auch angrenzende
Waldbestände befallen können, werden daher alle Waldbesitzer ersucht, befallene
Bäume umgehend aufzuarbeiten, das heißt, umschneiden und aus dem Wald
entfernen! Das Reisig kann im Wald verbleiben.
Bei Borkenkäferbefall ist es sinnvoll, auch die unmittelbar an den befallenen Stämmen
angrenzenden Bäume umzuschneiden und aus dem Wald zu entfernen, um eine Ausbreitung des
Käfers zu unterbinden. Bei Pilzbefall sollten auf jeden Fall Bäume, die mehr als 50% rot verfärbte
Nadeln aufweisen, umgeschnitten und entfernt werden. Falls Waldeigentümer ihrer Pflicht zur
Aufarbeitung von Schadholz nicht nachkommen, sieht das Forstgesetz 1975 neben
Verwaltungsstrafen auch Zwangsmaßnahmen vor.
Für weitere Informationen stehen Ihnen der zuständige Bezirksförster der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen, Ing. Georg Heinz, Tel. 0676/81235622
und der Forstsekretär der Bezirksbauernkammer Neunkirchen, DI Nikolaus Bellos, Tel.
0664/6025924308, zur Verfügung.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 23
Dorferneuerungsverein Neusiedl
GROSSER Kindersachen Flohmarkt
Am Samstag, dem 28. September 2013, fand der vierte Kindersachen Flohmarkt der Doern
Neusiedl mit riesen Erfolg im Gemeindezentrum statt. Unser Flohmarkt erfreut sich großer
Beliebtheit und ist bereits über den Bezirk hinaus bekannt. Wir nützten die Gelegenheit des
umliegenden Egydiplatzes im Freien, um weitere Tische zu vergeben. Zahlreiche Besucher
konnten zu Flohmarktpreisen hochwertige und gepflegte Wintersportartikel, Spielmaterialien,
Bilderbücher, Winterkleidung und vieles mehr ersteigern. Mit dem Erlös, der durch den Verkauf
von Kaffee, selbstgemachter Mehlspeise und den Standpreisen eingenommen wurde, wird für
den Naturspielplatz in Neusiedl ein adäquates, zum Platz passendes, naturnahes und mit allen
Sinnen erlebbares Außenspielgerät geplant und angeschafft. Ideen hierfür werden gerne von
Michaela Haller-Meerkatz, Daniela Winkler und unter der E-Mail Adresse doern@gmx.at entgegen
genommen.
Der nächste GROSSE Kindersachen Flohmarkt findet am Samstag, den 03. Mai 2014 von 09:00 12:00 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Standreservierung nur mehr per E-Mail unter: doern@gmx.at
Alle Jahre wieder, … & Advent, Advent ein Lichtlein brennt, …
Am Samstag, dem 30. November 2013, fand der Adventauftakt der Doern Neusiedl am
Naturspielplatz in Neusiedl mit Erfolg statt. Lindenplatz und Kirchenweg wurden die Tage zuvor
festlich geschmückt. Die erste Kerze am
Riesenadventkranz wurde entzündet.
Gemeinsam gesungene Adventlieder
begleiteten die Lichterlaternen voll mit
Wünschen der Kinder auf ihrer Reise entlang
des Johannesbachs zum Christkind. Dabei
entstand eine vorweihnachtliche Atmosphäre,
die unmittelbar bei den Kleinen Anklang fand
und nicht minder unmittelbar die Großen
berührte.
Im Anschluss gab es Kesseldürre, Kindertee,
Glühmost, Steckerlbrot für die Kleinen und
vieles mehr.
Seite 24
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Dorferneuerungsverein Gerasdorf
GESCHAFFT!
Die Dorferneuerung Gemütliches Gerasdorf und die FF Gerasdorf geben bekannt, dass
das Projekt: Vereinshaus Gerasdorf abgeschlossen ist.
1. Baubesprechung war am 28. 10. 2012, Baubeginn mit Mauerabriss am 2. 11. 2012. Die
Baustelle wurde mit 1. 12. 2012 winterfest gemacht.
Am 25. 3. 2013 wurde die Baustelle wieder aufgenommen und am 23. 11. 2013 der Bau fertig
gestellt.
Es haben insgesamt 1 - 23 Personen an 170 Bautagen geholfen. In Summe ergibt das eine
freiwillige, unentgeltliche Eigenleistung von 4.305,5 Stunden.
Die Dorferneuerung Gemütliches Gerasdorf und die FF Gerasdorf bedanken sich aufs herzlichste
(und Beglückwünschen uns) bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern für die außerordentliche
Zusammenarbeit!
Verfasserin:
Magdalena Bauer
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 25
Information
SinnLicht
Kleiner Adventmarkt mit Sonnwendfeuer
Am 21. Dezember 2013
Ab 10 Uhr
Edina Camus und Josef Reidlinger 02638/77537
Puchbergerstraße 18, Gerasdorf
Ball der Freuwilligen Feuerwehr
Im Gemeindezentrum
Am 11. Jänner 2014
55 Plus
Beim Karl Wirt (Saubersdorf)
Am 9. Feburar 2014
Kindermaskenball
Beim Karl Wirt (Saubersdorf)
Am 16. Februar 2014
Faschingsumzug und Faschingsdarbietung der Volksschule St. Egyden
Im Gemeindezentrum
Am 4. März 2014
Kindersachenflohmarkt DOERN Neusiedl
Im Gemeindezentrum
Am 3. Mai 2014 09.00 - 12.00 Uhr
Am 18. Oktober 2014 09.00 - 12.00 Uhr
Adventauftakt DOERN Neusiedl
Am 29. November ab 17.00 Uhr
Zur Info: Dorffest und Adventauftakt wechseln sich jährlich ab
Seite 26
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Info Dr. Grill
Liebe Patientinnen und Patienten!
Wie bereits allseits bekannt, werde ich mit 31. 12. 2013 meine Krankenkassenverträge
zurücklegen.
Bezüglich Ihrer Patientenkartei möchte ich Folgendes feststellen:
Die Kartei stellt eine Sammlung von höchst sensiblen, persönlichen Informationen über die
Gesundheit eines Patienten dar. Sie ist weder Besitz des Hausarztes, der Sie in seiner
langjährigen Tätigkeit zusammengestellt hat, noch hat die Nachfolgerin einen Anspruch auf diese
Daten und hat kein Recht, sie vom Patienten einzufordern.
Das widerspricht dem Patientenrecht der freien Arztwahl.
Die Kartei ist ganz allein Eigentum des Patienten und nur er kann
bestimmen, was mit seinen Daten passiert.
Aus diesem Grund können Sie ab 2. Jänner selbst wählen:
1. Sie vertrauen mir weiter Ihre Kartei zur Verwahrung an. Auf Ihren Wunsch hin wird sie
Ihnen jederzeit übergeben.
2. Sie holen sich Ihre Kartei und bewahren diese selbst auf.
Sie geben ihre Kartei, nachdem Sie sie von mir geholt haben, einem Arzt oder einer Ärztin Ihres
Vertrauens zur weiteren Verwahrung.
Nun zu meiner Person:
Die Ordination in St. Egyden werde ich im neuen Jahr als Wahlarztpraxis für Homöopathie und
Allgemeinmedizin weiter führen. Es wird keine fixen Ordinationszeiten geben.
Termine werden unter der Telefonnummer 02638 / 77473 vereinbart.
Viele von Ihnen haben in meiner bisherigen Tätigkeit mit der homöopathischen Heilweise
Bekanntschaft gemacht. Es handelt sich dabei um eine komplementärmedizinische,
nebenwirkungsfreie Heilmethode, bei der das Ziel ist, mittels homöopathischer Arzneien die
Selbstheilungskräfte des Körpers soweit zu mobilisieren, dass er fähig ist, bestimmte Krankheiten
und Symptome selbst zu beherrschen und somit geheilt zu werden.
Ich möchte mein homöopathisches Wissen und meine diesbezügliche langjährige Erfahrung all
meinen bisherigen Patienten und auch neu Interessierten gerne zur Verfügung stellen.
Ich danke allen Patienten, die ich in meiner fast vierunddreißigjährigen
Tätigkeit als Hausarzt in der Kassenpraxis betreuen durfte, für das in
mich gesetzte Vertrauen.
Mit lieben Grüßen Ihr
MR Dr. Franz Grill
St. Egyden, 2013-10-21
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 27
Neue Ärztin in der Gemeinde
Sehr geehrte Damen und Herren!
Bald ist es soweit!
Wir liegen mit unseren Vorbereitungsarbeiten gut im Plan. Damit wir am 2. 1. 2014 unseren
Ordinationsbetrieb starten können.
Sie finden uns ganz leicht in Urschendorf, nämlich am Schloßplatz 2, in den ehemaligen
Stallungen eingemietet.
An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Familie Weigelsperg dafür bedanken, dass die
Kooperation von Beginn an wunderbar und unkompliziert funktioniert.
Wir planen ganzjährig offen zu halten und zwar Mo, Di, Do, Fr 8:00 - 11:00 und Di, Do 16:00 18:00.
Blutabnahmen machen wir nach Voranmeldung täglich von 7:30 - 8:00.
Medikamente können Sie während unserer Öffnungszeiten beziehen oder bei Bedarf bestellen
und spätestens am nächsten Tag abholen.
Es freuen sich auf Ihren Besuch:
Margaretha Stich, langjährige Mitarbeiterin von MR Dr. F. Grill,
Sonja Sewald, Apothekenhelferin und Ordinationsassistentin,
Birgit Weigend, erfahrene Hebamme,
Dr. Ulrike Ferencsak und Dr. Sophie Bushnak.
Seite 28
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Männergesangverein
Festkonzert 110 Jahre Männergesangverein St. Egyden.
Ein toller Erfolg!
Am Freitag, dem 25. Oktober 2013, durfte sich der
Männergesangverein
St. Egyden wieder über einen ausverkauften
Saal im Gemeindezentrum freuen. Über 200 Gäste wurden schon im
Eingangsbereich mit wunderbarer Herbstdekoration begrüßt. Die
Damen des MGV übertrafen sich damit wieder einmal selbst!
Auf der Bühne begeisterten die Gäste aus Grünbach das Publikum. Der ausnahmsweise von
Landeschorleiter Markus Winkler geleitete Männerchor ist ja seit vielen Jahren ein Garant für
den besonderen Chorklang.
Mixed Voices Projekt
Einen sehr interessanten Kontrast bot
das von MGV Chorleiter Stefan Huber
geleitete MVP Ensemble, das seine
besondere Chorliteratur ebenfalls im
Chorstudio des MGV St. Egyden
erarbeitet.
Wieder ein neuer Sänger!
Beim Festkonzert wurde der Männergesangverein durch sein
„jüngstes Mitglied“ Sangesbruder Thomas Unger unterstützt. Wir
freuen uns über die Unterstützung im 2. Bass.
Herzlich willkommen!
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 29
Männergesangverein
Den krönenden Abschluss des
Konzertabends bildete ein
Gemeinschafts - Männerchor,
man verbreitete gute Stimmung
und Fröhlichkeit, die auch nach
der offiziellen Veranstaltung zum
gemeinsamen Singen führte.
ZEr ist noch immer mitten unter
uns, unser viel zu früh
verstorbener Ehrenchorleiter
Mag. Friedrich Hadl.
Auch MGV- Ehrenmitglied, Alt - Diakon
Rudolf Nährer gab uns die Ehre.
Am Bild auch Harry Tiefenbrunner, der am 7. September 2013 bei einem Chorausflug auf den
Schneeberg für den MGV die DVD: „An den Schneeberg und das Elisabethkirchlein“
produziert hat. Der Gründer des Vereines, Pfarrer Johann Novoselz, hat für unseren Verein den
Text zu diesem Lied geschrieben.
Die DVD mit wunderschönen Schneebergbildern ist bei den Sängern um € 10,- zu erwerben.
Spieldauer 9 Minuten.
Seite 30
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Männergesangverein
Ehrenobmann Leopold Hadl!
Im Rahmen unseres Jubiläumskonzertes wurden die besonderen Leistungen für den
Männergesangverein St.Egyden von Herrn Leopold Hadl gewürdigt.
Leopold Hadl ist schon seit rund 50 Jahren Mitglied des Männergesangsvereins St.Egyden. 1977
übernahm er von Herrn Karl Ritter das Amt des Obmanns. Leopold Hadl hat über mehrere
Jahrzehnte als Obmann, die Führung und organisatorische Leitung unseres Vereines
übernommen. Er hat sein Geschick – seine Talente – seine Ausdauer – seine Beharrlichkeit – den
Willen das Beste für den Verein zu erreichen, mit seinem persönlichen Einsatz dem Verein
geschenkt. Eines der größten Unternehmungen in seiner Obmannschaft, neben den für einen
Chor üblichen Aufgaben, war sicherlich den Bau unseres heutigen Chorstudios unter Dach und
Fach zu bringen. Ein sehr wichtiger Schritt für uns, da dadurch nach einigen Jahren
Wanderschaft wieder ein fixer Platz für die Proben geschaffen wurde.
Aber auch noch nach der „Amtsübergabe“ an den heutigen Obmann Christian Meixner hat er sich
nicht zur Ruhe gesetzt. Er war noch einige Jahre als Obmannstellvertreter tätig und ist auch noch
heute ein aktiver Sänger, welcher um das weiterbestehen des Chorwesens bemüht ist.
Obmann Christian Meixner dankte Leopold Hadl für seinen persönlichen Einsatz und ernannte ihn
als Dankeschön im Namen des Vereines zum Ehrenobmann des MGV St.Egyden.
Frau Mag. Berdan vom Chorverband
Nied eröst erre ich
h at
sich
d en
Glückwünschen angeschlossen und
dankte Herrn Leopold Hadl mit der
Überreichung
des
Goldenen
Ehrenzeichens des Chorverbandes für
seine langjährigen Dienste und die 50
jährige Zugehörigkeit zum Verein.
Wolfgang Fritz 60
Sangesbruder Wolfgang Fritz feierte am 31. August 2013, im
Heurigenlokal der Familie Simon, seinen 60. Geburtstag.
Familie, Freunde, die Kameraden der Feuerwehr Urschendorf
und ganz besonders auch der Männergesangverein St.
Egyden, dem „unser Wolferl“ schon seit vielen Jahren die
Kassa führt, gratulierten dem begeisterten „Obstveredler“.
MGV Obmann Christian Meixner überreicht dem
Geburtstagkind den MGV - Weinkrug mit den besten
Wünschen, mögen ihm Gesundheit und Lebensfreude, sowie
die Begeisterung für den Männergesang noch viele Jahre
erhalten bleiben.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 31
Ärztedienst
Zeitraum (von, bis)
Sa, 14. 12. 2013, 07:00
Mo, 16. 12. 2013, 07:00
Sa, 21. 12. 2013, 07:00
Mo, 23. 12. 2013, 07:00
Mo, 23. 12. 2013, 20:00
Do, 26. 12. 2013, 07:00
Do, 26. 12. 2013, 07:00
Fr, 27. 12. 2013, 07:00
Sa, 28. 12. 2013, 07:00
Mo, 30. 12. 2013, 07:00
Mo, 30. 12. 2013, 20:00
Do, 02. 01. 2014, 07:00
Sa, 04. 01. 2014, 07:00
Mo, 06. 01. 2014, 07:00
Mo, 06. 01. 2014, 07:00
Di, 07. 01. 2014, 07:00
Sa, 11. 01. 2014, 07:00
Mo, 13. 01. 2014, 07:00
Sa, 18. 01. 2014, 07:00
Mo, 20. 01. 2014, 07:00
Sa, 25. 01. 2014, 07:00
Mo, 27. 01. 2014, 07:00
Zuständiger Arzt
MR Dr. Franz GRILL
Dr. Markus ENZELSBERGER
MR Dr. Franz GRILL
Dr. Heinz Peter DEISER
Dr. Ludwig jun. POPP
Dr. Markus ENZELSBERGER
Dr. Martin URBAN
MR Dr. Franz GRILL
Dr. Katrin REITSTÄTTER
Dr. Gerhard ZÖCHINGER
Dr. Heinz Peter DEISER
Adresse
Blodgasse 18,
2731 Urschendorf
02638/774 73
Marktplatz 16,
2753 Markt Piesting
02633/42 510
Blodgasse 18,
2731 Urschendorf
02638/774 73
Hauptstraße 144,
2754 Waldegg
02633/42 570
Römerweg 300,
2722 Winzendorf
02638/22227
Marktplatz 16,
2753 Markt Piesting
02633/42 510
Hauptstraße 28,
2721 Bad Fischau
02639/2455
Blodgasse 18,
2731 Urschendorf
02638/774 73
Hammerschmiede 1,
2752 Wöllersdorf
02633/43 434
Schulgartenstraße 58,
2723 Muthmannsdorf
02638/88920
Hauptstraße 144,
2754 Waldegg
02633/42 570
gedruckt nach der Richtlinie
"Druckerzeugnisse" des Österreichischen
Umweltzeichens,
VSG Direktwerbung GmbH , UW-Nr. 942
Seite 32
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
3 483 KB
Tags
1/--Seiten
melden