close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Algen. besteht oder ob, was keineswegs ganz ausgeschlossen

EinbettenHerunterladen
Algen.
408
besteht
oder o b , was
keineswegs
A b w e i c h u n g e n vorhanden
Von
besonderer
v o r g a n g und für
Algen
nur in
betriebsfähig
rasch
ganz ausgeschlossen erscheint,
Wichtigkeit
sind
die Betriebsdauer
der
büssen
die
Filter
sehr
da
verstopfen.
Bacillariaceen
die
Während
war
die
Fadenalgen
D a g e g e n übte
bald
der
Filtrations­
Zeiten,
wo
in
den
Entwickelung
erheblich
grössten
Ausscheidungen
auf
Er ist aber
der
geringer als zu der
Mengen
vorhanden
waren.
vorhandene
das Filtrationsgefälle
aus.
Der
ein
nach­
ist also insofern
als durch sie die Dauer der Betriebsfähigkeit
wird.
der Filter
erheb­
andererseits in qualitativer Beziehung ein
günstiger, insofern durch die V e r e n g e r u n g der L ü c k e n zwischen den
die
gehalten
Filtern
im
werden.
D i e Zahl
Verunreinigungen
der K e i m e des
etwas
verstopft
aus den frisch
haben,
vor sich geht als im Sommer.
suspendirten
was
im
Wichtig
sind
theils
Wirkung
weniger
der
die
in
Algen
Folge
auch
für die Entscheidung
Algendecke,
heliotropischer
Assimilationsgase
verstopfend
selten
durch
wirken,
namentlich
eine E r h ö h u n g
sich
als
wenn
sie
findet,
auch
Ansammlungen
sind
von
und
Es
der
den Einfluss
des
theils
in
durch
dieser
Ferner
aus B a c i l l a r i a c e e n
die
Stellung
werden
das
bilden aber
eine
Wasser
durch
daher
Da
die
die
die
insofern,
Gefahr,
ausgesetzt,
in
den
A l g e n v e g e t a t i o n nicht
genannten
ebenso
sie,
an
wie
der
der Zersetzung
Z e r s e t z u n g s p r o d u c t e ver­
wenn sie auch im Allgemeinen die Betriebsdauer
aus
als
schwimmenden
k ü r z t , doch auch in einiger Beziehung günstig
einwirkt, so g i e b t Verf.
gebildeten,
bedeutet.
Wasserblüten,
werden
Schlammtheile a b g e s c h ö p f t .
ist und,
die
das Filter an der betreffenden Stelle jedesmal
der Durchlässigkeit
können.
und
ob
dass
niederliegen.
Oberfläche schwimmend und den Sonnenstrahlen
pesten
der Frage,
Verf.
Bewegungen,
aufrichten
D i e emporgerissenen Algenmassen
preisgegeben
ein,
die Assimilationsgase ganze T h e i l e der Schlamm- und
die H ö h e g e h o b e n , was für
starke
die
die im W a s s e r
der fadenförmigen A l g e n in offenen Filtern durch
Lichtes
sich
erheblich
hat.
offene oder b e d e c k t e Filter den V o r z u g verdienen.
Fäden
geschichteten
bis
Winter
Ebenso dringen
Sand­
zurück­
Schlammtheilchen weit weniger tief in die Sandschichten
sobald sich die A l g e n d e c k e gebildet
nicht
besser
W a s s e r s bleibt stets so lange eine h o h e ,
oberen Sandschichten
langsamer
enthaltenen
Wasser
fliessenden
ein
verengern und schliess­
der zur Zeit der Schneeschmelze im Elbwasaer
lich verkürzt
körnchen
die
Durchlässigkeit
üppigsten
der A l g e n auf den Filtrationsvorgang
theiliger,
ihre
sehr rasch
Betriebsdauer
Schlamm keinen erheblichen Einfluss
Einfluss
den
den
sie mit ihren gallertartigen
die L ü c k e n zwischen den Sandkörnern
wo
für
Zu
Namentlich die B a c i 11 a r i a c e e n sind in dieser
Hinsieht v o n W i c h t i g k e i t ,
Zeit,
Algen
( D e c e m b e r , J a n u a r : 8 0 T a g e ) ; wenn sich d a g e g e n die A l g e n
(April, Mai: 15 Tage).
ganz
die
Filter.
spärlichen Mengen vorhanden sind, bleiben die F i l t e r lange
vermehren,
lich
gewisse
sind.
auf
Watten
und
zu vermeiden
der Filter ver­
den FiltrationsprocoBS
Gründen
den offenen Filtern
den V o r z u g v o r den ü b e r w ö l b t e n .
Im zweiten T h e i l e seiner A r b e i t behandelt
der Verf. die F r a g e
nach
dem Einflüsse der A l g e n auf die Qualität des Wassers in bacteriologischer
Beziehung.
Ein
Filtern ausgeübt
günstiger Einfluss
in
diesem Sinne kann nur in offenen
werden, da in überwölbten die sich ansammelnden A l g e n
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
5
Dateigröße
342 KB
Tags
1/--Seiten
melden