close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die künftige Förderpolitik der Europäischen Union – was ist, was

EinbettenHerunterladen
Veranstaltungstipps …
Anfahrt zum Tagungsort
Nr. 34: Landgasthöfe – zwischen Aufwind und
Aufgabe
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche
Räume des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
- Was kennzeichnet Landgasthöfe in Schleswig-Holstein?
- Welchen Herausforderungen stehen sie gegenüber?
- Welche Konzepte zur Erhaltung und Wiederbelebung
könnten greifen?
Mi., 13. November 2013, 15:30-18:30 Uhr, Flintbek
30 €, inkl. Getränken und Gebäck
Nr. 36: Regionale Produkte: Nachhaltigkeit
und Qualität als Basis für Wertschöpfung
- Regionale Markenbildung
- Ernährungswirtschaft und Tourismus
- nachhaltige Lösungen für Konsum und Ernährung
Di., 19. November 2013, 13:30 – 17:30 Uhr, Odins
Haddeby, Busdorf
24 €, inkl. Kostproben
In Zusammenarbeit mit der Akademie für die Ländlichen
Räume Schleswig-Holsteins e. V.
Nr. 134: PIK – Produktionsintegrierte Kompensation in der Landwirtschaft
Per Bahn und Bus
Aus Richtung Kiel (ZOB/
Hauptbahnhof): Buslinien
501, 502 und 4610 Richtung
Flintbek (20 Minuten).
Haltestellen: Flintbek/Konrad-Zuse-Ring (LLUR) oder
Flintbek/Siedlung (15 Minuten Fußweg).
Die Regionalbahn Schleswig-Holstein (DB Regio)
fährt auf der Strecke Kiel –
NMS den Bahnhof Flintbek
an (30 Minuten Fußweg).
Hinweise zu den Buszeiten sowie Anfahrtsskizzen finden
Sie auf unserer Internetseite.
Per Auto
Ergebnisse des Pilotprojektes der Stiftung Naturschutz
Schleswig-Holstein
- Vorstellung der Ergebnisse des Pilotprojektes
- Welche Standards brauchen wir für Grünlandmanagement und Wiesenvogelschutz?
Mi., 4. Dezember 2013, 13:30-17:00 Uhr, Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
Die Teilnahme ist kostenlos.
In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein und der Stiftung Naturschutz
Schleswig-Holstein.
Seminar Nr. 2013-38
Die künftige Förderpolitik
der Europäischen Union –
was ist, was bleibt?
Freitag, 29. November 2013, 16.00-19.00 Uhr
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und
ländliche Räume, Flintbek
In Zusammenarbeit mit
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes
Schleswig-Holstein | Hamburger Chaussee 25 | 24220 Flintbek
T 04347 704-780 | F -790 | www.bnur.schleswig-holstein.de
Die künftige Förderpolitik der
Europäischen Union in der Förderperiode
2014-2020
Die jetzige Förderperiode der EU endet 2013. Aufgrund der
Erweiterung der EU wird die neue Förderperiode 20142020 Änderungen im Umfang und hinsichtlich der
Förderkulisse beinhalten und Auswirkungen auf SchleswigHolstein – insbesondere hinsichtlich der Entwicklung der
ländlichen Räume – mit sich bringen.
Die Veranstaltung stellt grundsätzlich die Frage, ob die
europäische Förderpolitik den Herausforderungen
angemessen begegnet und informiert über ihre Eckpfeiler
am Beginn der nächsten Förderperiode.
Mit hochkarätigen Referent/innen wollen wir die Chancen
der nächsten 7 Jahre für eine zukunftsfähige Entwicklung in
Schleswig-Holstein ausloten.
Freitag, 29. November 2013
Organisatorische Hinweise
16:00 Uhr
Teilnahmebetrag
Die Veranstaltung wird von den Veranstaltungspartnern
getragen und ist für die Teilnehmenden kostenlos.
Anne Benett-Sturies, Leiterin des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume
des Landes Schleswig-Holstein
16:20 Uhr
aus Sicht der Europäischen Kommission:
Josefine Loriz-Hoffmann, Europäische
Kommission, Generaldirektion Landwirtschaft, Referat Kohärenz der Maßnahmen
für die Entwicklung des ländlichen Raums,
Brüssel
-
aus Sicht des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume:
Dr. Ulf Kämpfer, Staatssekretär für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
des Landes Schleswig-Holstein
17:20 Uhr
Datum und Ort
29. November 2013, 16.00-19.00 Uhr, Bildungszentrum für
Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek
Wie können die neuen Schwerpunkte der
EU-Förderung zur Zukunftsfähigkeit Schleswig-Holsteins genutzt werden?
Podiumsdiskussion mit:




Leitung
Ulrich Adolf, Landesschatzmeister der Europa-Union
Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein
Moderation
Carsten Kock (R.SH)
Welche Perspektiven bietet die künftige EUFörderpolitik den ländlichen Räumen?
-
Schwerpunkte
o Auswirkungen auf die Politik zur Entwicklung ländlicher
Räume in Schleswig-Holstein
o Einschätzungen aus Sicht der AktivRegionen
Teilnahmekreis
Akteure aus Kommunen, Politik, Vereinen und Verbänden,
Behörden, Wirtschaft; Vertreterinnen und Vertreter der
AktivRegionen; Mitglieder der Europa-Union und der
Akademie für die Ländlichen Räume; Interessierte
Eröffnung und Begrüßung
Ulrich Adolf, Landesschatzmeister der
Europa-Union Schleswig-Holstein
Ulrike Rodust, MdEP
Olaf Prüß, Regionalmanager, Büro
RegionNord
Josefine Loriz-Hoffmann
Dr. Ulf Kämpfer
Moderation: Carsten Kock
18:15 Uhr
Zusammenfassende Betrachtungen
Dr. Aloys Altmann, Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e.V.
18:30 Uhr
Ausklang
bei Snacks, Getränken und Gesprächen
19:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Anmeldung
Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das Anmeldeformular.
Sie finden es unter: www.bnur.schleswig-holstein.de –
Service – Anmeldung online. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
Näheres dazu unter: www.bnur.schleswig-holstein.de –
Teilnahmebedingungen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Anmeldung
unter: T 04347 704-787 | F -790.
Anmeldeschluss
22. November 2013
Sie erhalten kurz vor der Veranstaltung eine Seminarbestätigung.
Programmänderungen
Änderungen des Programms und die Möglichkeit der
Absage von Veranstaltungen bleiben den Veranstaltern
vorbehalten.
Bitte geben Sie dieses Detailprogramm auch an andere
Interessierte weiter.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
253 KB
Tags
1/--Seiten
melden