close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jubiläumsjahr Johanniskirche - Evangelische Kirche im Rheinland

EinbettenHerunterladen
Der Rundweg 1914-1918:
der Erste Weltkrieg an der Marne
Votre prochaine conquête
Your next conquest
Lassen Sie sich Verführen
Uw volgende verovering
12
13
Regionale Naturparks
Hauptstraßen
Autobahnen
Fremdenverkehrsverbände
Der Rundweg 1914-1918:
der Erste Weltkrieg an der Marne
Das Departement der Marne war von den Wirren und Kämpfen des
ersten Weltkriegs besonders stark betroffen, sowohl im Westen
durch den Bewegungskrieg im Rahmen der beiden Schlachten an
der Marne, als auch im Norden durch den Grabenkrieg und die
Kämpfe mit den Offensiven in Argonne und in der Champagne.
Ziel dieses Weges ist es, den großen Krieg an der Marne
verstehen zu lernen, anhand seiner Monumente, Ruinen, Stele
und Totenstädte, die Zeugnis von der Härte der Kampfhandlungen
ablegen, und anhand der Museen, die sich mit der Erinnerung an
den großen Krieg beschäftigen, der am 11. November 1918.
DIE SCHLACHTEN
AN DER MARNE
Seite 4
RUND UM REIMS,
DIE STADT DES
MARTYRIUMS
Seite 5
SUIPPES UND DIE
CHAMPAGNE-FRONT
ARGONNE UND DIE
ROTE ZONE
Seiten 6 bis 8
Seiten 8 und 9
AUFENTHALTE
Seite 10
DER TERMINKALENDER
Seite 11
1. parcours : DIE SCHLACHTEN
AN DER MARNE
1
Mondement, das nationale
Denkmal des Sieges an der Marne
N 48° 47. 161’ E 3° 46. 547’
51120 Mondement
T (0)3 26 80 37 30
www.mondement1914.asso.fr
Offnungszeiten : Freier Zutritt zum Denkmal.
Öffnungszeiten des Museums von Juni bis
September, immer sonntags von 15.00 Uhr bis
18.00 Uhr.
Das 35,5 Meter hohe Denkmal in Form eines Marksteines
steht für die erste Schlacht an der Marne im September
1914. Am Fuße des Denkmals repräsentiert ein gehauenes
Flachrelief die Bildnisse der Generäle, die die Armee
während dieser Schlacht befehligten. Darüber steht in
Stein gemeißelt der Tagesbefehl vom 6. September 1914
von Joffre.
> Zusatzinfos
Das Museum der Geschichte von Mondement wurde 1996
vom Verein Mondement 1914 gegründet, widmet sich
dieser ersten Schlacht an der Marne, und ist in der früheren
Dorfschule untergebracht.
2
Dormans, das Denkmal der
Marne Schlachten
N 49° 04. 285’ E 3° 38. 796’
Parc du Château - 51700 Dormans
T (0)3 26 59 14 18 - F (0)9 71 41 12 82
www.tourisme-dormans.fr
Offnungszeiten : Vom 1.4. bis zum 11.11., unter
der Woche von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sonnund feiertags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Ganzjährlich nach
Terminabsprache für Gruppen und begleitete
Führungen. Tarife : kostenlos für private Besucher,
2€ pro Gruppenteilnehmer.
Inmitten des Schlossparks von Dormans steht dieses
Bauwerk als bedeutendstes Denkmal für die Soldaten,
die während der Schlachten an der Marne gefallen sind.
Es enthält eine Kapelle, eine Krypta und ein Beinhaus
mit den sterblichen Überresten von etwa 1.000 Soldaten
aller Nationalitäten.
> Zusatzinfos
Der Ort dieses Denkmals wurde von Maréchal Foch ausgewählt, der
in Dormans „den repräsentativen Ort für die beiden Schlachten an der
Marne“ im September 1914 und im Juli 1918 sah, die entscheidend
für das Schicksal Frankreichs waren.
Auf dem Weg,
Italienischer Friedhof von Bligny-Chambrecy - 51170 Chambrecy
Es handelt sich um den größten italienischen Friedhof an der französischen Front. Hier sind italienische Soldaten begraben, die
sich als Freiwillige für die französische Armee gemeldet hatten, und in den Argonnen an der Front der Champagne gefallen
waren.
Militärfriedhöfe von Marfaux - 51170 Marfaux
4
Er ist einer der größten Friedhöfe des Commonwealth der Region. Er vereint 1.114 gefallene Soldaten aus dem Vereinigten
Königreich und 15 Soldaten aus Neuseeland.
Reims, die Stadt des Martyriums
N 49° 15. 212’ E 4° 01. 987’
Office de Tourisme de Reims
2 Rue Guillaume de Machault
51100 Reims
T (0)3 26 77 45 00 - F (0)3 26 77 45 19
www.reims-tourismus.de
Freie, geführte oder audiogeführte Besuche.
Im Laufe des ersten Weltkriegs wurde Reims durch
die deutschen Bombardements zu 80% zerstört. Am
19. September 1914 setzte ein Bombardement den
Dachstuhl der Kathedrale Notre-Dame in Brand: die
enorme Hitze der Feuersbrunst brachte die Glocken
und das Blei in den Glasscheiben zum Schmelzen und
zerbarst die Steine. Die Kathedrale wurde in den vier
Kriegsjahren arg in Mitleidenschaft gezogen und dank
der finanziellen Unterstützung großzügiger Spender, vor
allem durch amerikanische Stiftungen, restauriert.
2. parcours : RUND UM REIMS, DIE
STADT DES MARTYRIUMS
3
> Zusatzinfos
Das Fremdenverkehrsamt von Reims verkauft ab Sommer
2014 den Besucherpass Reims/ Umland von Reims 14-18.
Eine audiogeführte Besichtigung, die dem Wiederaufbau in
den Jahren 1920-1930 gewidmet ist und der Eintritt in vier
historische Museen zum Ersten Weltkrieg sind inklusive.
Auf dem Weg,
Der deutsche Friedhof in Berru - 51420 Berru
Letzte Ruhestätte der sterblichen Überreste von mehr als 17.000 deutschen Soldaten (darunter 4.500 im Beinhaus). In der Nähe des
Friedhofes sind im Unterholz noch die Spuren der Bombentrichter und des ausgedehnten Schützengrabennetzes zu sehen, das von den
Deutschen angelegt wurde.
4
Die Festung La Pompelle
N 49° 12. 981’ E 4° 07. 757’
RD 944 (Richtung Châlons-en-Champagne)
51100 Reims
T (0)3 26 49 11 85 - (0)3 26 35 36 90
Wegen Umbauarbeiten geschlossen.
Wiedereröffnung im Juni 2014.
Vor den Toren von Reims ist das historische Museum der
Festung La Pompelle das bedeutendste Museum der Region,
das sich mit dem Krieg 1914-1918 beschäftigt. In den
zahlreichen Vitrinen sind Gegenstände zu sehen, die den
Soldaten gehörten, eine Säbelsammlung, sowie Puppen, die
die verschiedenen Uniformen der französischen, deutschen
und der alliierten Armeen tragen.
> Zusatzinfos
Das Glanzstück der Ausstellung ist eine Sammlung bestehend
aus 560 Helmen der kaiserlichen deutschen Armee, die auch
Friese-Sammlung genannt wird, und die weltweit aufgrund
ihres Umfanges und der Vielfalt einzigartig ist.
5
3. parcours : SUIPPES UND DIE
CHAMPAGNE FRONT
Auf dem Weg,
Militärfriedhof in Sillery - 51500 Sillery
Dieser Friedhof wurde im Jahre 1923 gestaltet, um die Körper der französischen Soldaten der umgebenden Gemeindefriedhöfe und
der momentanen Friedhöfe des Ersten Weltkrieges zu beerdigen. Ein Kapelle-Mausoleum, das im Art-Déco Styl gebaut wurde und das
während der 1925 internationalen Ausstellung der dekorativen Arten von Paris einen Preis bekam, befindet sich auch hier.
Beobachtungsposten des Mont-Sinaï in Verzy - 51380 Verzy
Am Rande des Hügelkammes, stellt eine Kasematte den Ort des Beobachtungspostens dar, der 1914 nach der Befreiung von
Reims geschaffen wurde, und von wo General Gouraud die deutschen Linien beobachtete. Der Ort war von den Soldaten
so in allgemeinüblicher Sprache benannt worden. Ein Orientierungstisch vervollständigt die weite Aussicht in Richtung Reims
und zu den Hügeln der Champagne.
5
Saint-Hilaire-le-Grand,
die russische Kapelle
N 49° 09. 482’ E 4° 23. 980’
RD 21 - L’Espérance
51600 Saint-Hilaire-le-Grand
T (0)3 26 66 17 25 - http://ascerf.com
Eintritt frei. Öffnungszeiten der Kappelle vom 15.
April bis 15. November, jeden zweiten Sonntag
von 15 Uhr bis 17 Uhr. Mögliche Besichtigungen
nach Terminabsprache. Freier Eintritt.
Diese Gedächtniskapelle ist den 6.100 russischen
Soldaten gewidmet, die in Frankreich gefallen sind.
Das erstaunliche Bauwerk, das von einem kleinen
orthodoxen Friedhof umgeben ist, wurde 1937 auf einer
Parzelle errichtet, die Russland vom französischen Staat
überlassen wurde; es fällt vor allem durch die weißen
Wände und die goldenen und blauen Zwiebeltürme
auf. Der angrenzende Friedhof liegt auf französischem
Boden. Etwa 1.000 russische Soldaten der Brigaden, die
ab 1916 an der französischen Front kämpften, sind hier
begraben.
> Zusatzinfos
An der Lichtung hinter dem Friedhof wurde, eingebettet in
den Kiefern- und Birkenwald, ein orthodoxes Kloster aus
Rundholz errichtet.
6
Suippes, Interpretationszentrum
Marne 14-18
N 49° 07. 912’ E 4° 31. 910’
4 Ruelle Bayard - BP 31 - 51601 Suippes cedex
T (0)3 26 68 24 09 - F (0)3 26 66 30 59
www.marne14-18.fr/de
Öffnungszeiten : von Dienstag bis Sonntag. Von
Februar bis Juni von 13 Uhr bis 18 Uhr. Juli bis August von
10 Uhr bis 19 Uhr und September bis Ende November
von 13 Uhr bis 18 Uhr. Geschlossen im Dezember und
Januar (bis auf Gruppen mit Reservierungen), Ostern,
1. Mai, 14. Juli und 1. November. Tarife : Erwachsene
6,50€ - Kinder (6-18 Jahre) 3€ - Familien 16€.
An der ehemaligen Front in der Champagne hat Marne 1418 eine interaktive und originelle, aber auch menschliche
Präsentation des Konfliktes zu bieten. Während des
gesamten Besuchs hören Sie den Erlebnisbericht
jener Person, die Ihnen zugeteilt wurde, und in einem
Schützengraben können Sie die brutalen Angriffe aus
nächster Nähe erleben … Emotionen sind dabei garantiert.
> Zusatzinfos
6
Ab September 2014 gedenkt das Interpretationszentrum dem
hundertsten Jahrestag des Ersten Weltkrieges und bietet verschiedene
Ausstellungen und Animationen: theatralische Rundwege zur Evakuierung
von Sommepy-Tahure, Ausstellungen von Künstlern, Schaufenster zum
hundertsten Jahrestag….
3. parcours : SUIPPES UND DIE
CHAMPAGNE FRONT
7
> Die Militärfriedhöfe in
Souain-Perthes-les-Hurlus
N 49° 11. 229’ E 4° 32. 405’
51600 Souain-Perthes-les-Hurlus
Der Friedhof von Crouée ist die größte Totenstadt des
Departements Marne. Hier ruhen etwa 30.000 Soldaten
auf eine Fläche von etwa 60.000 m2. Eine lange und mit
Bäumen gesäumte Allee führt zu den Friedhöfen, die auf
der Anhöhe über dem Dorf angelegt wurden. Auf dem
Territorium von Souain sind weitere Friedhöfe zu sehen.
Jener der 28. Brigade mit den erstaunlichen Gräbern,
die an die keltischen Steinkreise erinnern, bei denen ein
großes Kreuz mit Kalksteinen eingekreist wird. Der kleine
Friedhof der Oper ist auch über eine schmale Straße
erreichbar, die im Lager von Suippes endet.
> Zusatzinfos
Um sie in Erinnerung zu behalten, wurden ihre Namen jenen der
Dörfer in der Umgebung beigestellt. Die Überreste können alle zwei
Jahre im Rahmen der Tage des Kulturerbes besichtigt werden.
8
Das Kriegerdenkmal von Navarin
N 49° 13. 114’ E 4° 32. 543’
RD 977 (zwischen Souain und Sommepy-Tahure)
51600 Souain-Perthes-les-Hurlus
T (0)3 26 66 82 32 / (0)3 26 66 08 47
Freier Zutritt zum Kriegerdenkmal. Die Kapelle ist von
April bis Oktober jeweils am Freitag von 14.00 Uhr bis
18.00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
geöffnet.
Dieses Kriegerdenkmal befindet sich am Hauptschauplatz der Schlacht in der Champagne und gedenkt der
Kämpfe im Oktober 1914 und im September 1915. Es
wurde 1924 auf Initiative von General Gouraud, des
Kommandanten der IV. Armee errichtet, um die Gefallenen der Armeen der Champagne zu ehren. Das Denkmal
steht an einem Ort mit einem weit reichenden Überblick
über die frühere Front der Champagne; die im ursprünglichen Zustand verbliebene Gegend trägt noch heute
die Spuren der Kämpfe: Schützengräben, Laufgräben,
Bombenkrater …
> Zusatzinfos
Am Gipfel befindet sich eine Skulptur mit drei Patrouillengängern
mit den Gesichtszügen des Generals Gouraud, des Leutnants
Quentin Roosevelt, Sohn des Präsidenten, der 1918 im Tardenois
getötet wurde und des Bruders des Bildhauers, der auf dem
Chemin des Dames gefallen war.
7
3. parcours : SUIPPES UND DIE
CHAMPAGNE FRONT
9
Sommepy-Tahure
das amerikanische Denkmal
am Blanc-Mont
N 49° 17. 049’ E 4° 32. 176’
51600 Sommepy-Tahure
Freier Zutritt zur Gedenkstätte Blanc-Mont, mit den
Öffnungszeiten unter der Wochen zwischen 9.00
bis 17.00 Uhr. T (0)3 26 66 81 14 - www.abmc.gov
Der Saal der Erinnerungen (Rathaus) ist am 14. Mai
und gegen Vorbestellung unter au (0)6 08 78 13 64
geöffnet.
Der Ort Blanc-Mont war ein früherer deutscher
Beobachtungsposten, an dem mehr als 6.000
amerikanische Soldaten gefallen sind. Die Körper und
sterblichen Überreste wurden damals nach Romagne
(Meuse) gebracht; die amerikanische Regierung ließ
jedoch in den 20-er Jahren ein Denkmal direkt am
Schauplatz der Kämpfe errichten. Vom höchsten Punkt
des Denkmals aus genießt man einen herrlichen Weitblick
und man kann die Konfiguration des Schlachtfeldes und
die verbliebenen Schützengräben sehen.
> Zusatzinfos
Am 26. September 1918 begannen die französischen und
amerikanischen Truppen mit der Befreiung von Sommepy. Das zu
100% vernichtete Dorf wurde dank des unbändigen Willens der
Bewohner und mit amerikanischen Mitteln wieder aufgebaut. In
einem Gedenkraum im ersten Stockwerk des Rathauses wird die
Geschichte des Wiederaufbaus erzählt und dargestellt.
Auf dem Weg,
Deutscher Militärfriedhof in Séchault - 08250 Séchault
4. parcours : ARGONNE UND
DIE ROTE ZONE
Auf diesem Friedhof sind die sterblichen Überreste von 6.000 deutschen Soldaten, darunter 3.000 Unbekannte, begraben.
10
Die Hand von Massiges und
die Bienenjungfrau
N 49° 11. 916’ E 4° 44. 548’
51800 Massiges
www.lamaindemassiges.com
Freier Zutritt zu den Schützengräben. Führungen
gegen Vorbestellung unter (0)3 26 60 44 00.
Nach ihrer Niederlage im Jahre 1914 zogen sich die
Deutschen auf diese natürliche Anhöhe zurück, die sich
an der Nahtstelle zwischen den Fronten der Champagne
und von Argonne befand. Die Anhöhe gleicht einer Hand,
wobei jeder Finger einer Bastion dieser natürlichen
Festung entspricht. Zahlreiche unterirdische Gänge
wurden hier von deutschen und französischen Soldaten
gegraben.
> Zusatzinfos
Die ersten Soldaten, die hier eintrafen, kamen an der Statue der
Jungfrau des Dorfes vorbei. Diese war dem Kugelhagel ausgesetzt,
und eine dieser Kugeln riss ein Loch in ihre linke Brust, in dem danach
ein Bienenschwarm Unterschlupf fand. Die von dieser „Auferstehung“
beeindruckten Soldaten nannten sie deshalb die Bienenjungfrau.
8
Militärfriedhof Minaucourt-le-Mesnil-les-Hurlus
Le Pont de Marson - 51800 Minaucourt
In der Nähe von La Main de Massiges erstreckt sich dieser immense Friedhof auf einer Fläche von über 40.000 m2 mit den
sterblichen Überresten von mehr als 20.000 Soldaten.
11
Vienne-le-Château,
der Wald von Gruerie
und das Lager Moreau
4. parcours : ARGONNE UND
DIE ROTE ZONE
Auf dem Weg,
N 49° 11. 509’ E 4° 53. 156’
RD 63 (zwishen Vienne-le-Ch. und Binarville)
51800 Vienne-le-Château
Informationen und Reservierung : Maison du Pays
d’Argonne - T (0)3 26 60 49 40 - www.argonne.fr
Geführte Besichtigung des Lagers jeden Samstag
von 9-12 Uhr sowie im Juli, August und September
sonntags von 14-18 Uhr. Für Gruppen (ab 15
Personen) nach vorheriger Absprache. Preise :
Erwachsene 5€ (3€/Person bei Gruppen) – gratis für
Kinder unter 12 Jahren.
Im Wald von Gruerie befinden sich zahlreiche Überreste aus
dem Jahre 1915. Neben den Resten der Schützengräben
kann man hier ein deutsches Ruhelager sehen, das
das Lager des Moreau Tales genannt wird, und dessen
Anlagen (Duschen, Zimmer, …) restauriert wurden.
Das Haus des Pays d’Argonne organisiert eigene
Themenwanderungen mit Führungen zum besseren
Verständnis der Überreste in dieser Gegend.
> Zusatzinfos
Ebenfalls zu besichtigen ist die Kapelle, die von den
französischen Soldaten in der Nähe des Tulpenbaums des
Dorfes eingerichtet wurde, der als „Blutbaum“, unter dem 60
französische Soldaten bei einer Explosion ums Leben kamen,
in die Geschichte einging.
Auf dem Weg,
Militärfriedhof Harazée, Vienne-le-Château
51800 Vienne-le-Château
Der an der Hangflanke angelegte, und vom Wald von Gruerie umgebene Friedhof, in dem vier Jahre lang harte Grabenkämpfe
stattfanden, dient als letzte Ruhestätte von 1.600 Soldaten.
9
12
AUFENTHALTE
2 Tage / 1 Nacht
Ab 110€ pro Person
im Doppelzimmer
Im Herzen der Krönungsstadt
Wenn Sie Liebhaber der Geschichte, des Kulturerbes
und des Champagners sind, dann ist diese
Pauschale sicherlich für Sie bestimmt. Reims, die
Stadt der Königskrönungen, und Märtyrerstadt im
Ersten Weltkrieg ist heute eine Stadt für Kunst und
Geschichte mit ihren unumgänglichen Orten, die zum
Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Sie wohnen im
Grand Hôtel Continental, ein ehemaliges Herrenhaus
im belebten Herzen der Stadt. Sie können die
Kathedrale mit einer Audioführung erkunden sowie
das Champagnerhaus G.H. Mumm besichtigen.
Informationen und Buchung :
Quelques jours en Champagne
T (0)810 008 361
contact@quelquesjoursenchampagne.com
> Zusatzinfos
Umfasst die Übernachtung im 3-Sterne-Hotel mit Frühstück,
die Besichtigung der Kathedrale von Reims mit Audioführer
und den Besuch eines Champagnerhauses mit anschließender
Verkostung.
13
2 Tage / 1 Nacht
Ab 88,50€ pro Person
im Doppelzimmer mit Halpension
Entspannung in den Argonnen
Wenn Sie Liebhaber der Geschichte, des Kulturerbes
und des Champagners sind, dann ist diese
Pauschale sicherlich für Sie bestimmt. Reims, die
Stadt der Königskrönungen, und Märtyrerstadt im
Ersten Weltkrieg ist heute eine Stadt für Kunst und
Geschichte mit ihren unumgänglichen Orten, die zum
Weltkulturerbe der UNESCO gehören. Sie wohnen im
Grand Hôtel Continental, ein ehemaliges Herrenhaus
im belebten Herzen der Stadt. Sie können die
Kathedrale mit einer Audioführung erkunden sowie
das Champagnerhaus G.H. Mumm besichtigen.
Informationen und Buchung :
Hôtel-restaurant le Tulipier
T (0)3 26 60 69 90
tulipier.le@wanadoo.fr
www.letulipier.com
> Zusatzinfos
Umfasst die Übernachtung im 3-Sterne-Hotel mit Frühstück,
die Besichtigung der Kathedrale von Reims mit Audioführer
und den Besuch eines Champagnerhauses mit anschließender
Verkostung.
10
Nutzliche Adressen
Comité Départemental du Tourisme de la Marne
13 bis Rue Carnot - BP 74
51006 Châlons-en-Champagne cedex
T (0)3 26 68 37 52 - F (0)3 26 68 46 45
www.tourisme-en-champagne.com
Office de tourisme du Pays d’Argonne Champenoise
5 Place du Général Leclerc - 51800 Sainte-Ménéhould
T (0)3 26 60 85 83 - F (0)3 26 60 60 18
www.argonne.fr
Office de tourisme de Châlons-en-Champagne
3 Quai des Arts - 51000 Châlons-en-Champagne cedex
T (0)3 26 65 17 89 - F (0)3 26 65 35 65
www.chalons-tourisme.com
Office de tourisme de Châtillon-sur-Marne
4 Rue de l’Eglise - 51700 Châtillon-sur-Marne
T (0)3 26 58 32 86 - F (0)3 26 51 87 85
www.otchatillon51.com
Office de tourisme de Dormans - les Coteaux de la Marne
Parc du Château - 51700 Dormans
T (0)3 26 53 35 86 - F (0)3 26 53 35 87
www.tourisme-dormans.fr
Office de tourisme de Reims
2 Rue Guillaume de Machault - 51100 Reims
T (0)3 26 77 45 00 - F (0)3 26 77 45 19
www.reims-tourismus.de
Im Internet
www.champagne-ardenne-tourismus.de
Finden Sie online die Orte des Erinnerns und der Geschichte
der Champagne-Ardenne, die historischen Wanderungen und
Rundwege, sowie ein großes Angebot an Veranstaltungen und
Ideen für Aufenthalte in der Region.
www.lamarne14-18.com/de
Hundert Jahre Erinnerung im Departement Marne.
www.cheminsdememoire.gouv.fr/de
Website des Verteidigungsministeriums.
www.centenaire.org/de
Offizielle Seite Hundert Jahre Erster Weltkrieg.
www.crdp-reims.fr/memoire/lieux
Website des Regionalen Zentrums für Pädagogische
Dokumentation mit Rubriken die den Orten des Erinnerns in der
Champagne-Ardenne gewidmet sind.
Kalender 1914-2014 :
Hundert Jahre Erster Weltkrieg
e
Auswahl. Wenn Sie eine komplett
Es handelt sich hier nur um eine
oben
die
n
Ihne
wir
n
fehle
emp
n,
Liste der Veranstaltungen wünsche
rnetseiten zu befragen.
genannten Tourist Infos oder Inte
Office de tourisme de Sézanne et sa région
Place de la République - 51120 Sézanne
T (0)3 26 80 51 43 - F (0)3 26 80 54 13
www.sezanne-tourisme.fr
des
Veranstaltungen
:
2014
September
Ab
18
ne 14Interpretationszentrums Mar
he Ausstellungen, Schaufenster
Theatralische Rundwege, thematisc
zum hundertsten Jahrestag…
www.marne14-18.fr/de
Auskünfte : T (0)3 26 68 24 09 -
Bibliographie :
- « Soldatenfriedhöfe und Gefallenendenkmäler des Ersten Weltkriegs
Marne », Itinéraires du Patrimoine. Editions Guéniot. 2008.
atische Ausstellungen in der
Ab September 2014 : them
in Châlons-en-Champagne
Bibliothek Georges Pompidou
des Ersten Weltkriegs“, 2015
rend
2014 „Châlons und Umland wäh
lphe Willette“, 2016 „Der Erste
„Kunstwerke des Krieges von Ado
Weltkrieg als Thema in Comics“
.chalons-en-champagne.net
Infos : T (0)3 26 26 94 26 - www
Fotos und Dank :
G Fontaine, JP Husson, M Joly, M Jolyot, John Foley (Champs de la
Mémoire), G Paté (collection CDT Marne), Onac Délégation Marne.
Konzeption : Champagne-Ardenne Tourisme
Kartographie : www.cap-orientation.com
:
bis zum 18. Januar 2015
Vom 14. September 2014
tsch
deu
s,
den
Frie
des
und
1910-1925 Tage des Krieges
den Fronten und hinter den
französische Kunst zwischen
nen Künste in Reims
Kulissen im Museum der schö
und französische Künstler in
sche
Diese Ausstellung befragt deut
ven, die die Auswirkungen des
Bezug auf eine Auswahl von Moti
Frauen und Männer zeigen.
Krieges 14-18 auf das Leben der
(0)3 26 35 36 00 - www.reims.fr
T
–
ts
x-Ar
Infos: Musée des Beau
Tourisme de l’Agglomération de
Fremdenverkehrsamt : Office de
s-tourismus.de
.reim
www
00
Reims - T (0)3 26 77 45
, internationales Festival für
Oktober 2014: „War on screen“
mpagne
Kriegskino in Châlons-en-Cha
en
val der Welt, das völlig der weit
Das erste internationale Kinofesti
ist.
t
ikte gewidme
Thematik des Krieges und der Konfl
.com
reen
onsc
.war
www
e:
ünft
Ausk
50 avenue du Général Patton - BP 50319
51013 Châlons-en-Champagne cedex - France
T (0)3 26 21 85 80 - F (0)3 26 21 85 90
www.tourisme-champagne-ardenne.com
contact@tourisme-champagne-ardenne.com
Dieses Werk ist mit pflanzlichen Tinten auf Papier 100% PEFC
verwirklicht worden, das aus dauerhaft verwalteten Wäldern stammt,
und von Quellen, die bei einem respektierenden Drucker kontrolliert
wurden, alles normieren sie ökologisch.
Europa unterstützt den Ausbau der Routen und Rundwege in
der Region Champagne-Ardenne
11
Crédit photos : C. Manquillet, M. Jolyot, G. Raskin
teehnednre
erpsr
dovm
unc
ucithern &
BeVsis
eom
.c
o-1m8/d
.c
8
4
-1
1
4
e
1
n
e
r
n
r
a
a
m
m
a
a
.l
.l
www
www
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 991 KB
Tags
1/--Seiten
melden