close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lesen, was Spaß macht Sophie von Kessel liest Paula Literaturkreis

EinbettenHerunterladen
Freitag, 17. Oktober, 20.00 Uhr, Stadtbücherei:
Mittwoch, 22. Oktober, 19.00 Uhr, Stadtbücherei:
Donnerstag, 23. Oktober, 9.00 Uhr, Stadtbücherei:
Eröffnung der 27. Literaturtage durch 1. Bürgermeister Felix Schwaller
Fritz Egner
Lesen, was Spaß macht
»Die Vampirschwestern«
Marc Deckert: »Die Kometenjäger«
Laura Walden: »Corallenherz«
Mittwoch, 1. Oktober, 20.00 Uhr, Kurhaus:
Mein Leben zwischen Rhythm & Blues
Lesung
Er besitzt über 20.000 CDs und 25.000 Platten. Seit
vier Jahrzehnten ist Fritz Egner auf Du und Du mit den
Größten der Musikgeschichte. Angefangen hat alles
mit einem Job als Studiotechniker beim Sender AFN,
der den Musikgeschmack einer ganzen Generation
prägte. Bei Warner Brothers gaben sich die Stars die
Klinke in die Hand- und er traf sie alle: James Brown,
Prince, Diana Ross, Lionel Richie...
Fritz schreibt über seine Hits – zum ersten Mal und mit der mitreißenden
Begeisterung, für die seine Fans ihn lieben.
Fritz Egner, geboren 1949 in München, ist bekannt als Radio- und
Fernsehmoderator. Seit 1979 ist er eine der Stimmen beim BR und
präsentierte zudem unvergessliche Sendungen für ARD, ZDF und Sat.1,
wie »Dingsda« oder »Die versteckte Kamera«. Er lebt in der Nähe von
München.
»Fritz Egner – einer, den ich immer bewundert habe, wie er sich in der
englischsprachigen Musik auskennt. Er ist immer den großen Stars auf
Augenhöhe bzw. Ohrenhöhe begegnet, er ist für mich eine Instanz«
Günther Jauch
Veranstalter: Stadtbücherei. Eintritt: 8 E
Autorenlesung mit Franziska Gehm
für Schulklassen (Kl. 4/5) mit Anmeldung
unter Telefon 4901-140
Lesung
Sophie von Kessel liest Paula
Aktuelle Kinder- und Jugendliteratur –
vorgestellt von Dr. Roswitha Budeus-Budde
Wo ist der dunkelste Ort Deutschlands? Und ist es
möglich, nur mit den Augen einen Kometen zu entdecken? Zwei junge Männer gehen gemeinsam auf
die Suche: Der unentschlossene Philipp, der weder
beruflich noch privat Fuß fasst und dessen Comicfigur
Monsieur Lamarre mehr erlebt als er selbst. Und Tom,
der sich mit Haut und Haar der Astronomie verschrieben hat, im tiefsten Innern aber ein Abenteurer und
Romantiker ist.
»Sie wollen nach den Sternen greifen und kriegen doch den Hintern
nicht hoch. Marc Deckerts gelungener Debütroman ›Die Kometenjäger‹
begleitet zwei Freunde auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt.«
(Süddeutsche Zeitung)
Cairns / Australien, 1897: Hier beginnt die Suche der
verwaisten Zwillingsschwestern Lucy und Miranda nach
ihrem verloren geglaubten Vater, hier entschließt sich
Mandu zur Flucht. Und an diesem Ort begegnen sie
dem wohlhabenden jungen Neuseeländer Brian, der
von seiner Familie nach Australien abgeschoben wurde. So gegensätzlich sie sind, so verschieden ihre
Träume – auf ihrem gemeinsamen Weg nach Brisbane
entlang der paradiesischen, aber auch gefährlichen
Küste werden ihre Schicksale und ihre Herzen unauflöslich miteinander verknüpft.
AUFTAKTVERANSTALTUNG
Mit Sophie von Kessel kommt eine der bekanntesten
deutschen Theater- und Fernsehschauspielerinnen
nach Bad Aiblings ins Kurhaus. Am 01. Okt. rezitiert
sie aus dem Roman »Paula« von Isabel Allende.
Umrahmt wird die Lesung mit Musik (Isabel Lhotzky /
Klavier) und Gesang (Ruth Kirchner). In ihrer ergreifenden Erzählung schildert Isabel Allende für ihre
todkranke Tochter die dramatischen Ereignisse ihres
Heimatlandes Chile. Sie bildet das Schicksal der Familie Allende und damit gleichzeitig die Geschichte
eines ganzen Landes ab. Sie erzählt von der Kindheit in Santiago, dem Exil nach dem Militärputsch,
aber vor allem von Liebe und Versöhnung – eine Hymne auf das Leben.
Veranstalter: AIB-KUR GmbH. Eintritt: Kategorie 1 23 E & Kategorie 2 19 E.
Kartenvorverkauf bei der AIB-KUR im Haus des Gastes, Wilhelm-Leibl-Platz 3,
Tel: 9080-15 (www.bad-aibling.de) und bei allen München Ticket-VVK-Stellen.
Samstag, 11. Oktober, 18.00 Uhr, Galerie im Feuerwehrgerätehaus:
Yuliya Bosse ist gebürtige Moskauerin und lebt in
Bad Aibling. Sie studierte neben Kunst (Malerei)
auch Musik und will uns mit ihren Freundinnen Amangul Klychmuradova (Klavier) und Eva Schmidseder
(liest) die russische Seele mit leichten Weisen und
Poesie präsentieren (Texte von Pasternak, Bunin,
Achmatova, Musik von Tschaikowsky, Skrybin u.a.).
Tauchen Sie ein in die große kulturelle Epoche der
Romantik des Zarenreichs und lassen Sie sich mit
kleinen kulinarischen Köstlichkeiten und Tee aus
einem besonderen Samowar verwöhnen. Die Texte
werden sowohl in Russisch wie Deutsch gelesen.
Freitag, 17. Oktober, 20.00 Uhr, Buchhandlung Librano:
Veranstalter: Kunstverein Bad Aibling. Eintritt 7,50 E (inkl. Tee u.a.), ermäßigt: 5 E
Montag, 20. Oktober, 11.00 Uhr, Stadtbücherei:
4x montags, ab 13. Oktober, 20.00 – 21.30 Uhr, vhs-Haus
»Pieters Traum vom Schlaraffenland«
mit Helga Butz
Kennen Sie das auch? Da interessiert man sich für einen Film und
wüsste doch zu gerne wie sich das Originalbuch zum Film so liest.
Die folgenden Bücher sollten Sie vor dem jeweiligen Termin gelesen
haben. In zwangloser Atmosphäre unterhalten wir uns dann über die
Bücher. Neue Leser und Leserinnen sind jederzeit herzlich willkommen.
Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig.
13.10.2014: Isabelle Allende, Das Geisterhaus
10.11.2014: F. Scott Fitzgerald, Der große Gatsby
08.12.2014: Thomas Willmann, Das finstere Tal
12.01.2015: Martin Sixmith, Philomena
Veranstalter: Stadtbücherei in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Bad Aibling.
Eintritt: 3 E für Erwachsene / für Schüler kostenlos
»Schlaf gut – Soforthilfe bei
Schlechtschlafen, Albträumen
und anderen Nachtqualen«
Lesung mit Claudia Croos-Müller, Psych.-Therapeutin
Veranstalter: Buchhandlung LIBRANO. Eintritt: 12 E
Lesung für Schüler/Erwachsene mit Sehbehinderung
mit Natascha Niemeyer-Wasserer
Europa am Vorabend des Ersten Weltkriegs:
Montag, 27. Oktober, 15.00 Uhr, Stadtbücherei:
Robert Musil –
»Der Mann ohne Eigenschaften«
Klick-Klack-Theater:
Rumpelstilzchen
Dienstag, 4. November, 15.00 Uhr, Gymnasium:
Ein Puppenspiel für Kinder ab 3 Jahren.
Nach einem Märchen der Brüder Grimm
Lesung
Mit einer in der deutschen Literatur einmaligen
Ironie zeichnet Musil den Untergang der Donaumonarchie – als Sinnbild für die Krise der bürgerlichen Gesellschaft am Vorabend des Ersten
Weltkriegs auf. »Der Mann ohne Eigenschaften«
gilt als ein Jahrhundertwerk deutscher Prosa
und als einer der einflussreichsten europäischen Romane des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt der Handlung steht die »Parallelaktion«: Weil
Preußen für 1913 Feierlichkeiten zum 30. Regierungsjahr Kaiser Wilhelm
II. plant, will Wien nach der Schmach von Königgrätz zum 70-jährigen
Thronjubiläum von Kaiser Franz Josef in großer patriotischer Aktion das
ganze Jahr 1918 zu einem Feierjahr erklären. Aber die Romanfiguren
sind nicht in der Lage, ein wirkungsvolles Programm zu entwickeln, das
die realen Probleme der Zeit reflektiert. Eine Fülle von geistreichen,
aber folgenlosen Konversationen führt zu keiner geschichtsbildenden
Idee.
Veranstalter: vhs Bad Aiblling. Eintritt: 12 E
»Eine Gegend heißt Schlaraffenland, den faulen Leuten wohlbekannt…« Gemeinsam begeben wir uns
mit allen Sinnen auf eine Zeitreise ins Schlaraffenland von Pieter Bruegel. Der Dichter und Schuhmacher
Hans Sachs aus Nürnberg hat 1530 diese berühmten
Gedichtzeilen zum Schlaraffenland geschrieben.
Die Lesung versucht mit Gerüchen, Fühlbildern und
unterschiedlichsten Materialien aus dem Alltagsleben
vor 500 Jahren, sehbehinderten Menschen die aufregende Zeit bildhaft zu machen.
Das Klick-Klack-Theater besteht seit 1991
und wird von Silvia und Stefan Beyrer geleitet. Mit viel Liebe zum Detail entstehen
in der eigenen Werkstatt die Puppen,
Bühnenbilder und Requisiten.
Veranstalter: Stadtbücherei. Vorverkauf in der Bücherei. Eintritt: 2 E
Montag, 3. November, 15.00 Uhr, Gymnasium:
www.literaturtage.bad-aibling.de
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 5 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Sonja Kaiblinger: »Scarry Harry«
Mittwoch, 5. November, 20.00 Uhr, Gymnasium:
Birgit Hasselbusch: »Tod d’Azur«
»Ein absolut spannender Jugendthriller«
Anonyme Anrufer, die Morddrohungen aussprechen,
während man live auf Sendung ist. So hatte sich Ella
ihr Volontariat bei Radio Bleu in Monte Carlo nicht
vorgestellt. Doch irgendjemandem passen ihre Recherchetätigkeiten über Au-Pair Mädchen und ihre
Beiträge zu diesem Thema offensichtlich nicht. Zudem
hat sie noch viele weitere Probleme, die sie viel Zeit
kosten, um sie zu lösen…
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 5 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Sabine Kastius liest David Sedaris
Lesung mit Musik von Unit 5
Sabine Kastius, gebürtige Hamburgerin, lebt in München
und Italien. Sie arbeitet als Sprecherin/Schauspielerin frei
für den BR, den HR, den SWR und ARTE, sie spricht für
verschiedene Dokumentarfilmer und Hörbuchverlage,
Audioguides für Museen und hat ein Kinder-Hörbuch produziert. Seit 2001 konzipiert sie Lesungen.
David Sedaris, geb. 1956, wurde berühmt mit dem autobiografischen Familienroman »Naked«. Das New YorkMagazin kürte ihn zum witzigsten »New Yorker« seit Dorothy Parker, worauf er schleunigst die Stadt verließ und
nach Frankreich zog.
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 8 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Lesung
Otto und seine sprechende Fledermaus, Vincent,
wohnen in einem waschechten Spukhaus. Schräg
genug, dass er mit Geistern sprechen kann, jetzt
wohnt er auch noch mit ihnen zusammen, denkt er.
Bis er im Nachbarsgarten einen seltsamen Mann
sieht, der sich als Sensenmann entpuppt! Harold,
genannt »Scary Harry«, ist gar nicht so gruselig,
wie er aussieht. Sein Job geht ihm gehörig auf den
Geist und er würde gerne mal Urlaub machen, anstatt dauernd Seelen einzusammeln. Doch daraus
wird vorerst nichts, denn als Ottos Hausgeister entführt werden, ist Hilfe angesagt...
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 5 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Veranstalter: Stadtbücherei. Eintritt frei. Mit Anmeldung.
Mittwoch, 5. November, 15.00 Uhr, Gymnasium:
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 8 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Mittwoch, 22. Oktober, 19.30 Uhr, vhs-Haus:
Die Bücher können in der Stadtbücherei ausgeliehen werden.
Veranstalter: vhs Bad Aibling.
Anmeldung bei der vhs, Telefon 0 80 61 / 44 44, Gebühr: 28 E
Franziska Gehms lustige Reihe für Mädchen ab
10 Jahren begleitet die halb-vampirischen TeenieSchwestern Daka und Silvania durch ihren Alltag
mit Eltern und Schule, aber auch durch Abenteuer
mit bissigen Fledermäusen und der ersten Liebe.
Unterstützt werden die paranormalen Heldinnen von Helene, deren
Freundschaft allen Unterschieden, Hindernissen und Gefahren trotzt. Im
Oktober 2014 erscheint der zweite Kinofilm »Die Vampirschwestern 2 –
Fledermäuse im Bauch«! Franziska Gehm lebt als Autorin und Übersetzerin mit ihrer Familie in München.
Veranstalter: Stadtbücherei. Eintritt frei!
Vortrag mit Hanskarl Kölsch
Russische Poesie & Musik der Romantik
Literaturkreis – Das Buch zum Film
Ob Krimi, Fantasy, Liebesgeschichte oder etwas aus
der großen Welt des Wissens, auf jeden jungen
Leser wartet das richtige Buch. Aus der Fülle des
Angebots stellt Dr. Roswitha Budeus-Budde, verantwortlich für die Kinder- und Jugendliteratur in der
Süddeutschen Zeitung, für Eltern und Schüler der
5.–8. Klassen eine Auswahl der aktuellen Frühjahrsund Herbstproduktion vor.
Montag, 3. November, 20.00 Uhr, Gymnasium:
Dienstag, 4. November, 20.00 Uhr, Gymnasium:
Markus Orths: »Alpha und Omega«
Lesung
Auf einmal ist es da: ein Schwarzes Loch in Nevada.
Von Physikern erschaffen. Ein Unding, das die Erde
Stück für Stück verschlingt. Und jetzt? Vielleicht kann
Omega Zacharias helfen. Immerhin ist sie der erste
Mensch mit drei Hirndritteln und verfügt über spektakuläre telekinetische Fähigkeiten. Mit von der Partie
sind ihr Bruder Alpha und einige kuriose Helden: der
reichste Mann der Welt, ein fliegender Magier und
Spiele-Erfinder, ein schwuler Buddha, ein fußballbegeisterter Müllmann
und seine esoterisch bewanderte Frau, eine sexbesessene Teilchenphysikerin und ein mutiger Performancekünstler.
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 8 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Donnerstag, 6. November, 15.00 Uhr, Gymnasium:
Monika Feth: »Erdbeerpflücker«
Lesung
Jettes beste Freundin wird ermordet – alles deutet
darauf hin, dass sie Opfer des gefürchteten Serientäters geworden ist, der in der Gegend sein Unwesen treibt. In der Totenrede für ihre Freundin wendet
sich Jette an den Täter und verkündet ihm, dass sie
den Tod ihrer Freundin auf jeden Fall aufklären und
rächen wird. Ab diesem Zeitpunkt beginnt für Jette
ein Wettlauf mit der Polizei, aber auch mit der Zeit
und, was sie noch nicht ahnt, auch um ihr eigenes
Leben.
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 5 E,
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Donnerstag, 6. November, 20.00 Uhr, Gymnasium:
Sonntag, 23. November, 16.00 Uhr, Seniorenzentrum Novalis:
Sonntag, 30. November, 17.00 Uhr, Lindners Stadl am Marienplatz:
Mittwoch, 7. Januar, 19.30 Uhr, Stadtbücherei:
Dichter dran – Lesung von Schülern
des Gymnasiums Bad Aibling
»Laß mich auch in Zukunft
nicht in Ruh…«
Der Wolf und der Feuerdrache
Ausgezeichnete Bücher 2014 –
»Nachlese«
Lesung mit Musik
Die Liebe und ihre komischen Seiten
Unter dem Motto »Dichter dran« sind einmal nicht die professionellen
Autoren dran, sondern alle Schülerinnen und Schüler, die selbst etwas
Literarisches verfasst haben, egal, ob im Unterricht, in der Badewanne
oder in schlaflosen Nächten. Egal, ob Gedichte, Songtexte,
Kurzgeschichten oder mehrbändige Romane.
Drei Gedenktage stehen 2014 im literarischen Kalender: Christian Morgensterns 100., Joachim Ringelnatz’
80. und Erich Kästners 40. Todestag. Alle drei haben
herrlich selbstironische Liebesgedichte hinterlassen –
Grund genug, sie aus dem Dornröschenschlaf zu holen.
Renate M. Mayer, die bekannte »Vorleserin« aus der
Rosenheimer Stadtbibliothek, hat dazu deren schönste
Gedichte zum Thema Liebe ausgesucht. Musikalisch gewürzt wird die
Lesung vom Salonensemble Dolce Vita mit alten Schlagern und Ohrwürmern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Christoph Bencic
und Elisabeth Heimbeck (Violinen), Martina
Riedl (Flöte), Peter Wiser (Klarinette),
Franz Reel (Klavier), Hedwig Hanus (Cello)
und Michael Stacheter (Kontrabass) sorgen für einen vergnüglichen Nachmittag.
Und damit man die Texte hinterher in Ruhe
nachlesen kann, stellt die Buchhandlung
»Die Schatzinsel« einen Büchertisch zum
Thema zusammen.
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt frei!
Freitag, 7. November, 20.00 Uhr, Gymnasium:
Kabarett mit Martin Großmann
»Trüffelschweine«
50 Jahre arbeiten wie unsere Väter, Rücken kaputt,
Fußpilz und dann keine Rente kriegen, das zieht nicht
mehr. Man muss eben einen Riecher dafür haben, wo
die nächsten Jahre das Geld verdient wird. So funktioniert das heute. Also investiert Conny alias Martin
Großmann seine letzten 120 Euro in griechische
Schweinehälften.
Das fünfte Kabarettprogramm von Martin Großmann
ist nichts für Dumpfbacken, sondern für Kabarettprofis
mit Profil; sozusagen für Lachverständige und Anlegerprofis des guten Humors, also durchaus was für Sie!
Veranstalter: Gymnasium Bad Aibling. Eintritt: 15 E / Schüler 8 E
Schüler des Gymnasiums Bad Aibling: freier Eintritt
Veranstalter: Seniorenzentrum Novalis.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Mittwoch, 26. November, 19.30, vhs-Haus
Als Bayern in den
Ersten Weltkrieg zog
Vortrag mit Dr. Dirk Walter
Dienstag, 18. November, 20.00 Uhr, Wirtschaftsschule:
Jörg Maurer: Felsenfest
Musikkabarettistische Krimi-Lesung
Der aus Garmisch-Partenkirchen stammende Kabarettist
und Schriftsteller Jörg Maurer ist mit seinen Alpen-Krimis
zum Kultautor geworden. »Felsenfest« ist sein sechster
Roman mit skurrilen Typen und eigenwilligen Charakteren. Diesmal geht es um Geiselnahme und Mord hoch
über einem idyllischen Kurort: ein spannender Fall für
Kommissar Jennerwein. In einer originellen musikkabarettistischen Lesung präsentiert Maurer seinen Roman
und spürt am Klavier mörderisch-schaurigen Motiven zwischen Klassik
und Blues nach. Mit Büchertisch von »Die Schatzinsel«.
Veranstalter: Wirtschaftsschule Alpenland.
Eintritt: 10 E, ermäßigt: 5 E
Etwa 200.000 bayerische Soldaten starben im Ersten Weltkrieg. Wenngleich die Fronten hunderte Kilometer weit entfernt lagen, veränderte
der Krieg das Leben in Bayern schlagartig und brutal. Obwohl zum
Ersten Weltkrieg neuerdings wieder vermehrt neue Forschungen vorgelegt wurden, sind viele, speziell bayerische Aspekte etwa zur geringen
Kriegseuphorie auf dem Land oder dem Massensterben, das die
Öffentlichkeit in den ersten Kriegsmonaten unvorbereitet traf, nicht
bekannt.
Dr. Walter ist Autor einer Serie über Bayern im Ersten Weltkrieg, die im
Frühjahr 2014 im Münchner Merkur/OVB erschienen ist.
Veranstalter: vhs Bad Aibling, Eintritt 12 E
Freitag, 28. November, 19.30 Uhr, Café Rott:
Erzählcafé
Lustige Verserl und Geschichten tragen die Rupertiwinkler Federfuchser im Café Rott in Bad Aibling vor.
Sie lesen aus ihren Werken auf gut Bayerisch
Hintergründiges und Banales in Reim und Prosa über
d’ Leut, übers Leben durch Jahr und Zeit. Musikalisch
umrahmt Ludwig Englmeier die Lesungen mit seiner
Zither.
Veranstalter: Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrain e.V. Eintritt: 11 E
Für Kinder ab 6 und Erwachsene
Ungewöhnliche Figuren spielen in einem
ungewöhnlichen Stück: magisch, einfallsreich,
aufwändig, doppeldeutig, scheinbar naturnah.
Die Figurentheater-Trilogie um den Wolf vom
Wendelstein, erschaffen von Christine Schönmetzler, findet ihren Abschluss.
http://www.mangfaller-puppenbuehne.de
Veranstalter: Buchhandlung Cortolezis. Eintritt: 5 E
Vortrag mit Angelika Wypukol-Klose und Klaus-Joachim Klose
Veranstalter: vhs Bad Aibling. Eintritt: 4 E
Mittwoch, 14. Januar, 19.30 Uhr, vhs-Haus:
Das Lied der Nibelungen
Lichtbildervortrag mit Gerhard Schulz
Veranstalter: vhs Bad Aibling. Eintritt: 4 E
Montag, 1. Dezember, 15.00 Uhr, Stadtbücherei:
Lesung für Kinder mit TINO
Spaß und Spannung mit TINO und dem Leseraben –
für Kinder ab 6 Jahren
TINO ist Autor von erfolgreichen Kinderbüchern, z.B. »Mein Freund, der Delfin«
und »Meine beste Freundin«, er illustriert
seine Bücher selbst. In seinen lebendigen
Lesungen wird gerätselt, gezeichnet und
gelesen. TINO ist offen für die Fragen der
Kinder, außerdem bekommen die Kinder
von TINO ein Wunschbild gezeichnet.
Veranstalter: Stadtbücherei. Eintritt frei!
Veranstalter
Stadtbücherei Bad Aibling
Marienplatz 1 · Telefon 0 80 61 / 49 01-140
Gymnasium Bad Aibling
Westendstraße 6a · Telefon 9 06 80
Wirtschaftsschule Alpenland
Westendstraße 6c · Telefon 49 52 00-0
Volkshochschule Bad Aibling
Heubergstraße 2 · Telefon 44 44
Seniorenzentrum NOVALIS
Ghersburgstraße 19 · Telefon 90 56 35
Montag, 1. Dezember, 19.00 Uhr, Seniorenzentrum Novalis:
Marcel Proust – Auf der Suche
nach der verlorenen Zeit
Vortrag mit Hanskarl Kölsch
Prousts »À la recherche du temps perdu« ist längst
ein Mythos der Moderne. Mit über 5000 Seiten in
sieben Bänden gilt es als das bedeutendste erzählende Werk des 20. Jahrhunderts.
Die großen Themen des epochalen Romans sind
– Erinnerung als Voraussetzung, das Leben zu
begreifen
– der Zauber der Belle Époque als dekadent-mondäne Gesellschaft
– die Bedeutung der Kunst.
Der Roman spielt im Frankreich der Jahrhundertwende. Es ist das Fin
des siècle, die Belle Epoque. Eine dekadente Nobelgesellschaft
präsentiert sich in Pariser Salons, wo die Schönen und Reichen, die
Gräfinnen und Rothschilds eine sorglose Scheinwelt vorführen, die sie
sich mit prominenten Künstlern, Politikern und zweideutigen Damen
ausschmücken. Keine dieser zahllosen Romanfiguren wird am Ende
noch dieselbe sein.
Veranstalter: vhs Bad Aibling. Eintritt: 7 E
www.literaturtage.bad-aibling.de
Buchhandlung Cortolezis
Kirchzeile 4 · Telefon 25 72
Buchhandlung LIBRANO
Rosenheimer Straße 13 · Telefon 31 48
AIB-KUR GmbH & Co.KG
Wilhelm-Leibl-Platz · Telefon 90 80-0
Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrain e.V.
Aiblinger Straße 1 · 83104 Tuntenhausen · Telefon 0 80 61 / 90 79 31
Kunstverein Bad Aibling e.V.
Irlachstraße 5 · Telefon 93 80 52
Impressum
Herausgeber: Stadt Bad Aibling
Herstellung: kretschmann2
Druck: Aiblinger Druckteam GmbH
Die Bildauswahl und Textgestaltung der Beiträge
lag in der Regel beim jeweiligen Veranstalter
Änderungen vorbehalten
27. BAD AIBLINGER
LITERATURTAGE
sdgekesselhlnotbossetng
literaturkreiskfuegnerva
hsbudeus-buddenzmusil
agehmozucroos-müllern
klick-klacktekaiblingeru
wedeckertxlhasselbusch
orthstbwaldenhkastiushs
iofethwhbdichterdranrjd
großmannrdzmaurerhrzi
gsmayerdgtinobrwalterk
sterzählcaféuiopschulzer
proustlvjswypukol-klose
01.10.14 BIS14.01.15
E I N E G E M E I N S C H A F T S V E R A N S T A LT U N G V O N :
Stadtbücherei, Gymnasium, Wirtschaftsschule, Volkshochschule, Kunstverein,
Seniorenzentrum NOVALIS, Buchhandlung LIBRANO, Buchhandlung Cortolezis,
Buchhandlung »Die Schatzinsel«, Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrain e.V.,
AIB-KUR GmbH & Co.KG und Stadt Bad Aibling
www.literaturtage.bad-aibling.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
1 288 KB
Tags
1/--Seiten
melden