close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medienwirtschaft Nutzung des Internets so preiswert wie nie

EinbettenHerunterladen
Gruen_10-07.qxd
24.09.2007
10:45 Uhr
Seite 59
Info und Praxis Medienwirtschaft
Medienwirtschaft
Nutzung des Internets so preiswert wie nie
Die Nutzung des Internets wird immer preiswerter. Im Durchschnitt haben sich die Preise in
Deutschland seit dem Jahr 2000 mit einem Rückgang um 47 Prozent nahezu halbiert. Allein in
den vergangenen zwölf Monaten sanken die Internettarife um fünf Prozent.
Wer regelmäßig im Internet surft, profitierte
noch stärker. Die Preise für Vielnutzer verringerten sich im gleichen Zeitraum um sieben
Prozent. Das teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und
neue Medien (BITKOM) mit. Der intensive
Wettbewerb, neue Tarifmodelle sowie technologische Innovationen lassen die Preise fallen.
Freizeitgewohnheiten ändern sich
Internetzugänge per DSL oder Kabel sind bis
zu 1000 Mal schneller als analoge Anschlüsse.
Fast 40 Prozent aller deutschen Haushalte
verfügen zurzeit über einen Breitbandzugang,
zur Jahresmitte 2008 wird es jeder Zweite
sein. Damit ändern sich auch die Freizeitgewohnheiten: Musikdownloads, Internetfernsehen, Online-Spiele oder Online-Gemeinschaften werden immer beliebter. Die technischen Voraussetzungen für interaktive
Internetanwendungen verbessern sich durch
die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze, die
derzeit aufgebaut werden: Das so genannte
HSDPA beschleunigt die Mobilfunknetze,
VDSL ist dreimal so schnell wie klassische
DSL-Anschlüsse und auch die Kabelnetzbetreiber bauen ihre Netze weiter in der Fläche
und für höhere Geschwindigkeiten aus.
Das Internet wird immer preiswerter und Downloads,
Internetfernsehen und Online-Spiele nehmen zu. Foto: IHK
IHK-Service
Fragen zum Thema beantwortet Thorsten
Schwäger vom IHK-Bereich Standortpolitik
unter Telefon: 07121/2 01-117 oder per E-Mail:
schwaeger@reutlingen.ihk.de.
ANZEIGE
Internettelefonie
Klassische Telefonlagen
sind nicht mehr zeitgemäß
Seit nunmehr fünf Jahren beraten wir kleine
und mittelständische Unternehmen in der Internettelefonie. Was uns dabei beeindruckt:
Firmen, die inzwischen per Voice over IP
(VoIP), also über das Internet telefonieren,
sparen eine menge Geld.
Allein in punkto Verkabelung bei Neubauten oder nach einem Umzug in ein anderes
Firmengebäude fallen bis zu 50 Prozent
weniger Kosten an. Klassische Telekommunikationsanlagen sind aus unserer Sicht
nicht mehr zeitgemäß, da sie die Flexibilität
und Mobilität von Unternehmen nicht unterstützen sondern zunehmend ausbremsen.
VoIP-Anlage spart Arbeitszeit
Die neuen zusätzlichen Funktionen der
Internettelefonie erhöhen die Produktivität
eines Unternehmens. Das stärkt deren Markt-
IHK Netzwerk
IT, TK & Multimedia
position, gegenüber anderen Wettbewerbern, vor allem bei der Kundenfokussierung. Mit einer VoIP-Anlage lassen sich bei
Anrufweiterleitungen, Konferenzschaltung
oder Makeln 30 Prozent der Arbeitszeit
einsparen. Hinzu kommt, dass mit den
neuartigen Anlagen teure Wartungsverträge nicht wie ein „Klotz am Bein“ des Unternehmers hängen: Eine jahrelange Bindung an den Hersteller oder Dienstleister
entfällt.
Beilagenhinweis:
Dieser Ausgabe bzw. Teilausgabe liegen
Prospekte folgender Firmen bei:
Stapler Center Pieckert
72186 Empfingen
AHG Autohandelsgesellschaft mbH
72160 Horb
Alexander Kuhnke,
CompuTrade Networks
in Eningen
Wir bitten um besondere
Beachtung dieser Beilagen!
WIRTSCHAFT Neckar-Alb
Oktober 07
59
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
178 KB
Tags
1/--Seiten
melden