close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einzelcoaching Baldauf - Musikhaus

EinbettenHerunterladen
Hier herrs
steife Brischt ne
e.
Meine Ferien
Die Ferienbetreuung
Die Leitung der Fereinbetreuung
Ich bin Barbara Hillermann-Rüscher.
Am 1. September habe ich die Gesamtleitung der Ferienangebote bei Leben mit Behinderung
Hamburg übernommen.
Ich arbeite bereits seit 12 Jahren bei Leben mit Behinderung Hamburg. Einigen von Ihnen
bin ich bekannt, da ich lange die Frühförderstelle geleitet habe. Seit letztem Jahr bin ich für
den Ferienhort zuständig.
Nun freue ich mich, Ihnen ein neues Ferienprogramm präsentieren zu dürfen. Wir planen für
2014 tolle neue Reiseziele und haben natürlich auch Altbewährtes im Programm.
In der Ferienbetreuung unterstützen mich zwei Fachkräfte in der Beratung als Koordinatorinnen: Franziska Kanz (zuständig für die Reisen) und Frederike Holzweißig (zuständig für
die Horte). Karla Borger unterstützt das Team als Verwaltungskraft.
Ich freue mich auf die Reisen 2014 und auf viele schöne Ferienerlebnisse.
Barbara Hillermann-Rüscher
Das Team der Ferienbetreuung
Die Urlaubsplanung 2014 steht vor der Tür.
Damit Sie und Ihre Kinder die Ferien in
vollen Zügen genießen können bieten wir
auch 2014 wieder spannende Reisen zu Zielen in Norddeutschland und Ferienhorte für
Kinder, die nicht verreisen werden an.
Rund 200 Kinder fahren jedes Jahr mit uns
in den Urlaub. Überwiegend in den Hamburger Schulferien im Frühjahr, Sommer
oder Herbst.
Aus staatlichen Leistungen wird ein Teil
der Reisekosten finanziert. Doch nicht
immer können die Familien die Restbeträge
aufbringen. Um allen Kindern eine Reise zu
ermöglichen bieten wir Ihnen eine Finanzierungsberatung an. Rufen Sie uns einfach
an und vereinbaren Sie einen Termin.
Leitung: Barbara Hillermann-Rüscher
: barbara.hillermann-ruescher@lmbhh.de ( 270 790 - 956
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit bei
Härtefällen, einen Antrag auf Unterstützung bei der Hamburger
Gemeinschaftsstiftung für behinderte Menschen zu stellen.
Ferienreisen: Franziska Kanz,
: franziska.kanz@lmbhh.de ( 270 790 - 944
Unser Team berät Sie gerne und ist für Ihre
Fragen da.
Ihre Ansprechpartner
Ferienhorte: Frederike Holzweißig,
: frederike.holzweissig@lmbhh.de ( 270 790 - 644
Büro: Karla Borger
: karla.borger@lmbhh.de ( 270 790 - 945
Hinweis:
Wir bitten um Angabe Ihrer E-Mailadresse, damit wir Sie auch in Zukunft optimal beraten und Sie mit Infos
und Unterlagen für die Fereinreisen und/oder den Ferienhort versorgen können.
Anmeldebögen sowie weitere Auskünfte finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.leben-mitbehinderung-hamburg.de (Angebote/Familie/Ferienhort).
Frühjahrsreisen
Delphin Club I und II
„Auf Poseidons Spuren: Wassermänner
und Meerjungfrauen erleben Husums
Nordseeküste“
vom 1.3. bis 15.3. 2014 (15 Tage)
18 Teilnehmer/innen
in zwei Gruppen
Anreise mit dem Auto ab Südring
www.jugendheim-delphin.de
.
Unweit der Husumer Nordseeküste liegt der Delphin Club, ein barrierefreies Haus mit eigenem Schwimmbad, großzügig und freundlich gestalteten
Räumen, umgeben von viel Grün und einem Hauch von Salzwasser in der
Luft. Das Haus verfügt über einen großen Garten, der mit allerhand Spielmöglichkeiten und Entspannungsplätzen aufwartet.
Das macht Lust auf Me (h) er.
Wassermänner und Meerjungfrauen kommen im Delphin Club voll auf ihre
Kosten. Ob bei der obligatorischen Neptuntaufe oder allerlei Geschichten
über sagenumwobene Unterwasserwelten - auf dieser Freizeit erkunden
wir gemeinsam den Grund von Poseidons Geheimnissen.
Wem schon Schwimmhäute zwischen den Fingern gewachsen sind, kann
die Flossen ruhen lassen und einfach entspannen.
Also, wenn Ihr Lust habt, dann schwimmt mit uns zum Delphin Club.
Wir freuen uns auf Euch.
Haus Hannah
„Wo die Seele baumeln kann: Wellness
im Grünen – die Mädchenfreizeit“
Vom 3.3. bis 14.3.14 (12 Tage)
12 Teilnehmer/innen
Foto:pixelio/twinlili
Anreise mit dem Auto ab Südring
4
Mitten im Wald bei Büchen liegt das Haus Hannah. Hier können gestresste
Großstadtmädels entspannen und sich ganz in Ruhe um sich selbst kümmern. Das alte Bauernhaus, welches teilweise barrierefrei ist, lädt mit
seinen großen Gruppenräumen zu Wellness-Momenten ein. Ob Traumreise,
Massagen oder Gurkenmasken - bei dieser Freizeit geht es um Euch.
Am Abend laden Kaminfeuer oder die Filmecke mit Leinwand dazu ein, den
Tag ausklingen zu lassen. Später fallen wir beim Sound der Natur in tiefen
Schönheitsschlaf. Also Mädels, packt eure Taschen und dann ab in den
Wellnessurlaub nach Büchen.
Sommerreisen
FErienhof Wisch
„Daaa steht ein Pferd auf dem Flur! –
Urlaub rustikal am Nordseestrand“
vom 11.7. bis 1.8.14 (22 Tage)
10 Teilnehmer/innen
Anreise mit dem Auto ab Südring
www.ferienhof-wisch.de
.
Der Ferienhof in Wisch an der Nordsee beherbergt viele verschiedene
Tiere und lädt ferienhungrige Kinder ein, das Leben auf einem Bauernhof
kennen zu lernen. Neben freilaufenden Hühnern, mit fürsorglichem Hahn
und den Schweinen im "Saustall" gibt es auch Pferde, die vor die hauseigene Kutsche (rolligerecht) gespannt werden, um dann an die Nordsee zu
fahren. Natürlich gibt es noch viele andere Tiere, die ebenso gerne ver- und
umsorgt werden wollen. Eines der Häuser auf dem Hof ist das Sommerhaus, in dem wir wohnen werden. Es erinnert ein bisschen an die Villa
Kunterbunt von Pippi Langstrumpf. Die zum Teil barrierefreien Zimmer
sind sehr liebevoll und individuell eingerichtet. Auf dieser Freizeit wollen
wir den Bauernhof und seine Bewohner mit allen Sinnen kennen lernen.
Ginsterhof Föhr I
„Wind, Weite, Wattenmeer"
vom 21.7. bis 4.8.14 (15 Tage)
10 Teilnehmer/innen
Anreise mit der Bahn
www.fbb-hamburg.de
Das Motto ist Programm. Auf dieser Freizeit geht es um das Watt, die Weite
der Insel Föhr und den Wind der fast immer weht. Gemeinsam wollen wir
diesen drei Naturgegebenheiten auf den Grund gehen und interessante
Neuigkeiten erfahren. Am Ende der Reise wollen wir unsere Erkenntnisse
in einem Föhr Buch festhalten.
Der Ginsterhof auf Föhr bietet dazu das richtige Ambiente mit direkter
Strandnähe und großzügig gestaltetem Garten.
Wenn Ihr also Lust bekommen habt, dann kommt mit uns nach Föhr.
Für die Überfahrt mit der Fähre werden wir einen Kostenbeitrag erheben.
5
Ginsterhof Föhr II
„Musik auf der Insel“
vom 4.8. bis 18.8.14 (15 Tage)
10 Teilnehmer/innen
Anreise mit der Bahn
www.fbb-hamburg.de
Musik mag ein jeder. Egal welche, egal wann und egal wo - wir rocken Föhr.
Eingebettet in den Nordsee-Charme der Insel werden wir uns unweit des
Strandes im Ginsterhof mit dem Thema Musik beschäftigen. Egal ob beim
Instrumentebau, spielen dieser, aufnehmen oder einfach beim Zuhören wir probieren alles aus. Der Ginsterhof selber bietet dafür die optimalen
Voraussetzungen. Das Haus ist fünf Minuten Fußweg vom Strand enfernt
und hat neben einem top ausgestatteten Haus auch einen richtigen schönen Garten mit Strandkörben, die zum Verweilen einladen. Und am Abend
lädt die Terrasse ein, den Sonnenuntergang auf Föhr zu genießen und in
geselliger Runde den Tag zu beenden.
Die Reise ist ausschließlich für Erwachsene (ab 18 Jahren) geeignet.
Für die Überfahrt mit der Fähre werden wir einen Kostenbeitrag erheben.
Brahmsee I und II
„Der wilde, wilde Westen fängt gleich
hinter Hamburg an …! – Cowboys/-girls
und IndianerInnen besiedeln den
Brahmsee
Cowboys, -girls und IndianerInnen sind spätestens seit Winnetou und Old
Shatterhand Blutsbrüder für die Ewigkeit. Am Brahmsee werden durch
gemeinsame Spiele und selbstgebastelte Kostüme alte Mythen wieder zum
Leben erweckt. Indianer und Cowboys erleben gemeinsame Abenteuer und
suchen Schätze.
vom 22.7. bis 5.8.14 (15 Tage)
vom 5.8. bis 19.8.14 (15 Tage)
12 Teilnehmer/innen
Anreise mit dem Auto ab Südring
Für all diejenigen, die mal eine Auszeit vom Indianer- oder Cowboy-Dasein
brauchen, gibt es ein Alternativprogramm, das sich mit dem Leben in
einem Indianerstamm oder unter Cowboys beschäftigt. Unsere " Zelte"
schlagen wir auf in einem gemütlichen Haus, im Waldheim am Brahmsee.
Das ist um einiges komfortabler als ein Zelt und bietet die Möglichkeit sich
zu erholen und zwar in der Gegenwart.
www.brahmsee.de
Carla Teigeler haus
„Reiter sattelt die Pferde und dann ab
ins Carla-Teigeler-Haus: Die Freizeit für
alle Pferdenarren und solche, die es
werden wollen“
Vom 26.7. bis 9.8.14 (15 Tage)
12 Teilnehmer/innen
Anreise direkt zur Tagesstätte
Das Carla-Teigeler-Haus ist eine
Tagesstätte von Leben mit Behinderung Hamburg.
6
Es hat schon Tradition in der Ferienbetreuung: Reiten im Carla-TeigelerHaus. Auch in diesem Jahr satteln wir die Pferde und setzen die Reiterkappen auf, dann geht's los.
Wenn Pferd und Reiter aus der Prärie zurück geritten kommen, bietet die
Tagesstätte des Carla-Teigeler-Hauses die optimale Ranch mit eigenem
Garten. Wer die angestrengten Knochen schonen will, kann das beim Snoozeln oder dem Lauschen von Pferdegeschichten tun.
Wir bitten zu berücksichtigen, dass für das Reiten ein Unkostenbeitrag
zusätzlich zum Reisepreis hinzu kommt.
Ilse Wilms
„Wo sind Hamburgs schönste Orte? –
große Detektive und kleine Endecker
erkunden das Tor zur Welt“
vom 26.7. bis 16.8.14 (22 Tage)
8 Teilnehmer/innen
Anreise direkt zur Tagesstätte
Die Ilse Wilms ist eine Tagesstätte
von Leben mit Behinderung
Hamburg.
Hamburg ist das Tor zur Welt. Schiffe und Flugzeuge aus fernen Ländern
bringen allerhand Kurioses in diese schöne Hansestadt. Aber auch Hamburg selbst bietet wunderschöne Plätze. Diese wollen wir mit Eurer Hilfe
finden. Egal ob zu Land oder auf dem Wasser, wir brauchen alle Forscher
und Detektive, die Lust haben einen Freizeitführer der interessantesten
Plätze in Hamburg zu entwickeln und zu gestalten.
Ausgangspunkt unserer Expedition ist die Tagesstätte im Südring.
Für ausreichend Entspannung ist auch gesorgt. Der große Garten bietet
allen TeilnehmerInnen am Abend bei Lagerfeuer und Stockbrot genügend
Möglichkeiten das erlebte revue passieren zu lassen.
.
7
Segeln in Winterrade
„Leinen los – an Land und auch zur
See“ (in Zusammenarbeit mit Nordentrainings)
Vom 31.7. bis 14.8.14 (15 Tage)
12 Teilnehmer/innen
Anreise mit dem Auto
www.tagungshaus-winterrade.de
www.nordentrainings.de
.
8
In Winterrade an der Schlei, werden Landratten zu echten Matrosen.
Gesegelt wird für jedes Kind an drei Tagen der Reise. An Bord hat dann der
Kapitän das Kommando und alle Landratten müssen ihren Teil dazu beitragen, dass das Schiff nicht untergeht.
An Land werden wir mit euch Schiffe bauen, sie schwimmen lassen und
herausfinden, warum Schiffe nicht untergehen. Damit wir die sieben Weltmeere oder zumindestens einen Teil der Schlei besegeln können brauchen
wir furchtlose Landratten. In diesem Sinne Matrosen ahoi.
Das Segeln kostet extra.
Bitte planen Sie einen zusätzlichen Kostenbeitrag von ca. 260 Euro ein.
Nessdeich
„bauen, werklen, schrauben – alles was
das Handwerkerherz begehrt –
die Jungsfreizeit“
Vom 4.8. bis 15.8.14 (12 Tage)
6 Teilnehmer/innen
Anreise direkt zur Tagesstätte
Der Nessdeich ist eine Tagesstätte
von Leben mit Behinderung Hamburg.
Du wolltest schon immer mal etwas mit deinen eigenen Händen bauen?
Aus Holz oder anderen Materialien? Dann ist das Werkhaus im Nessdeich
auf Finkenwerder genau der richtige Ort um sich auszutoben. Allein oder
mit den anderen Jungs der Freizeit lebt ihr in einer reinen "Männerwirtschaft", die sich mit dem Thema Technik und Werkeln beschäftigen.
Unweit der Tagesstätte befindet sich das Airbus Werk. Ihr könnt Flugzeuge
direkt über euren Köpfen starten und landen sehen. Drum packt den Hammer in die Tasche und kommt zur Jungsfreizeit in die Tagesstätte Nessdeich, die neben dem Werkhaus auch einen Garten hat.
Schloss Boitzenburg
„Märchenhaftes Reiten Integrative Reise in die Uckermark für
Pferdefreunde“ (in Zusammenarbeit
mit dem Jugenderholungswerk)
vom 5.8. bis 18.8.14 (14 Tage)
6 Teilnehmer/innen
Anreise mit dem Reisebus
ab Dammtor
"Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde." Diesem Sprichwort
gehen wir auf unserer Reitfreizeit in Boitzenburg auf den Grund. Seit Jahren eignet sich das Schloss an der Elbe als Reiseziel für alle, die Natur und
Tierwelt lieben und auf einen abwechslungsreichen Urlaub mit Nachtwanderungen, Schwimmausflügen, Zirkus- und Theaterbesuchen, Tanzabenden
und Bootstouren Lust haben. Zusammen mit den gleichaltrigen Reiselustigen vom Jugenderholungswerk bewohnen wir ein traumhaftes Märchenschloss, das in unmittelbarer Nähe zu unserem Reitstall und einem eigenen
See liegt. Gemeinsam als große Gruppe mit insgesamt 24 Teilnehmern wollen wir einen spannenden Urlaub erleben.
www.schloss-boitzenburg.de
www.jugenderholungswerk.de
9
Herbstreisen
Klinthof
„Raus aus der Stadt und rein in die
Gummistiefel: Wir erkunden die Natur
auf dem Land“
vom 11.10. bis 24.10.14 (14 Tage)
12 Teilnehmer/innen
Anreise mit der Bahn
www.klinthof.de
Lila Kühe gibt es nicht... und wenn
doch? Um das und anderen Sachen
herauszufinden, wollen wir raus
aus der Stadt und rein in die Gummistiefel. Auf dem Klinthof lernen
wir gemeinsam das Leben auf dem
Lande kennen. Der Hof selbst ist
rustikal wie seine Umgebung und
ist bei "Schiet Wetter" ein kuscheliger Rückzugsort. Woher kommt
die Milch und wie wird daraus Käse?
Welche Pflanzen gibt es und wie
riecht es auf dem Feld? - das sind
Fragen, denen wir auf den Grund
gehen wollen. Wenn Du auch welche
hast, dann pack sie in deinen Koffer
und bring sie mit zur Reise. Achja:
Die Gummistiefel nicht vergessen.
Delphin Club III und IV
„Manege frei für Seiltänzerinnen und
Löwenbändiger“ – eine Zirkusfreizeit
am Meer
vom 11.10. bis 25.10.14 (15 Tage)
18 Teilnehmer/innen
in zwei Gruppen
Anreise mit dem Auto ab Südring
www.jugendheim-delphin.de
.
10
Der Zirkus ist in der Stadt und wir
suchen noch anmutige Seiltänzerinnen, Löwendomtöre, Clowns und
Akrobaten. Unter der Zirkuskuppe
des Delphin Clubs, einem komplett
barrierefreien Haus in der Nähe von
Husum, trifft sich die Zirkuselite
um gemeinsam an einem neuen,
einzigartigen Programm zu arbeiten, welches in die Zirkusgeschichte eingehen wird. Wer aber unter
Lampenfieber leidet, kommt beim
Verschönern des Zirkuszeltes auf
seine Kosten. Der Delphin Club hat
großzügig gestaltete Artistenzimmer und mehrere Gruppenräume, in
denen auch außerhalb der Zirkuswelt Spaß und Erholung garantiert
sind. Auch Wasserakrobaten sind
willkommen, da das Haus über
einen eigenen kleinen Schwimmbereich verfügt. Die Nähe zur Nordsee
beruhigt die Nerven, bevor es dann
heißt: "Manege frei - Herein spaziert,
Herein spaziert!"
Foto:pixelio/Wolfgang Dirschrerl
Haus am Paschberg
„Es war einmal vor laaaanger Zeit –
Märchengeschichten werden wahr in
Wulfsbüttel“
vom 11.10. bis 25.10.14
(15 Tage)
12 Teilnehmer/innen
Anreise mit dem Auto ab Südring
www.hausampaschberg.de
.
"Es war einmal vor langer, langer Zeit..." - so, oder so ähnlich beginnen
die meisten Märchen, in denen Tiere sprechen können und Ritter entführte
Prinzessinnen suchen. Für alle Reiselustigen, die schon immer mal in das
Land der sieben Zwerge, hinter den sieben Bergen reisen wollten, um mit
Schnewittchen und Hänsel und Gretel im Märchenwald spazieren zu gehen,
ist die Freizeit zum Paschberg in Wulfsbüttel genau das Richtige.
Gemeinsam mit Euch möchten wir Märchen wahr werden lassen, alte hören
und neue erfinden. Der Phantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt.
Doch jeder große Märchenerzähler und Held braucht auch kreative Pausen.
Unser Märchenschloss, das wir königlich bewohnen werden, ist ideal um
sich zu verstecken und zum Entspannungshöhlen bauen. Wenn Ihr wissen
möchtet, wie das Märchen am Paschberg ausgehen wird, dann kommt mit
uns und erfindet das Ende selbst.
11
Wer kann teilnehmen?
Teilnehmen an der Ferienbetreuung
können grundsätzlich alle Kinder,
Jugendliche und Erwachsene mit
Behinderung, die zu Hause leben.
Wie wird die Ferienbetreuung
finanziert?
Leistungen der Pflegekasse:
Wenn Ihr Kind als pflegebedürftig
anerkannt ist, habe Sie die Möglichkeit bei ihrer Krankenkasse Verhinderungspflege (nach § 39 SGB XI) zu
beantragen. Der aktuelle Betrag pro
Jahr beträgt 1.550 Euro. Ein Antrag
dafür muss bei ihrer Pflegekasse
gestellt werden.
Zusätzlich können sie bei ihrer
Pflegekasse Kurzzeitpflege (§42
SGB XI), 1.550 Euro pro Jahr, beantragen. Vorraussetzung hierfür ist
mindestens Pflegestufe 1 und die
Pflegeperson darf das 25te Lebensjahr nicht überschritten haben. Die
Pflegekasse übernimmt allerdings
nur die Kosten für pflegebedingte
Aufwendungen. Bitte beachten Sie:
Nimmt Ihr Kind bei uns an der Ferienbetreuung teil, erhalten Sie für
12
diese Zeit kein Pflegegeld.
Ferner können zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 45 b, SGB
XI (100 oder 200 Euro pro Monat)
eingesetzt werden, auch bei der
Pflegestufe 0.
Leistungen der Pflegekasse haben
Vorrang vor den Leistungen der
Sozialbehörde.
Für Hamburger Eltern:
Allen in Hamburg lebenden Eltern
und Angehörigen, die einen „wesentlich behinderten“ Menschen zu
Hause betreuen, steht die Pauschale Gastweise Unterbringung zu. Die
Pauschale wird für ein Kalenderjahr
bewilligt:
• Eine Pauschale in Höhe von 1.566
Euro wird gewährt, wenn der Hilfeempfänger zum Personenkreis § 39
SGB XI gehört und Leistungen nach
der Pflegestufe 1-3 beanspruchen
kann.
• Die Pauschale erhöht sich auf
2.545 Euro, wenn sich neben
schweren geistigen/seelischen
Behinderungen "massive Verhaltensauffälligkeiten“ zeigen und der
Angehörige „überdurchschnittlich
hohen Belastungen“ ausgesetzt
ist (Voraussetzung ist in der Regel
Pflegestufe 3).
Ist Ihr Kind wesentlich behindert,
aber nicht von der Pflegekasse als
pflegebedürftig anerkannt, wird
eine Pauschale von 3.116 Euro
gewährt. Bitte stellen Sie umgehend
einen formlosen schriftlichen Antrag auf Auszahlung der Pauschale
für die Gastweise Unterbringung
Ihres behinderten Kindes für das
Jahr 2014 an das
Bezirksamt Wandsbek
Fachamt Eingliederungshilfe
Sozialhilferechtlicher Fachdienst
Gastweise Unterbringung
Barmbeker Markt 22
22081 Hamburg
Tel.: (040) 428 28 – 0
Fax: (040) 428 28 – 9326
Wir bieten allen Eltern an, sich an
uns zu wenden, wenn sie trotz der
Schwere der Behinderung Ihres
Angehörigen nur die niedrigere
Pauschale bekommen oder diese
sogar abgelehnt wird. Wir beraten Sie in diesen Fällen gerne und
helfen Ihnen bei der Durchsetzung
Ihrer Ansprüche. Für Pflegeeltern
von Kindern mit Behinderung kann
eine Kostenübernahme durch das
Jugendamt erfolgen.
Für nicht in Hamburg lebende Eltern:
Alle Eltern, die nicht in Hamburg
leben, können einen Antrag auf Kostenübernahme bei ihrem Sozialhilfeträger des Kreises stellen.
Auswahl- und Anmeldeverfahren sowie
vertragliche Bindung:
Wir haben im Jahr 2014 auf den
Reisen 160 Reiseplätze, das heißt
die Plätze der Ferienbetreuung sind
begrenzt. Unter Berücksichtigung
Ihrer Wünsche und einer günstigen
Gruppenzusammensetzung verteilen wir die Teilnehmer/innen auf
die Ferienorte. Gibt es mehr Bewerbungen als Plätze, wird von uns
gegebenenfalls ein anderer Ferienort/Zeitraum angeboten.
Ist Ihr Kind bei uns in der Ferienbetreuung angemeldet und kann
dennoch nicht daran teilnehmen,
benachrichtigen Sie uns bitte umgehend, damit wir den Platz einer/
einem anderen Bewerber/in anbieten können. Im Dezember 2013
bekommen Sie von uns per Post
eine Teilnahmebestätigung für die
gewünschte Reise. Diese ist verbindlich, vorbehaltlich des Erreichens der Mindestanzahl der Teilnehmer. Im weiteren Verlauf werden
Sie einen Vertrag zugeschickt
bekommen, der zwischen Ihnen und
uns verbindliche Regelungen trifft.
Bitte beachten Sie die Rücktrittsfristen. Wir empfehlen Ihnen eine
Reiserücktrittsversicherung, welche
die Kosten bei einem kurzfristigen
Rücktritt übernimmt. Nach Unterzeichnung des Vertrages haben
wir Ihnen eine verbindliche Zusage
zur Betreuung Ihres Kindes in der
vereinbarten Zeit gemacht und Sie
sich festgelegt, die Ferienbetreuung von uns anzunehmen. Sollten
Sie den Vertrag und die Kopien der
erforderlichen Kostenbewilligungen
uns nicht maximal 8 Wochen vor
dem Reiseantritt zugesendet haben,
behalten wir uns vor, den Platz
anderweitig zu vergeben.
Wer betreut Ihr Kind /Ihren
Angehörigen?
In unserer Ferienbetreuung arbeiten Erzieher/innen und pädagogische Helfer/innen, die
überwiegend Erfahrung in der
Behindertenarbeit mitbringen.
Unsere Vorbereitung:
• Hausbesuche oder Telefonate
• Umfangreiche schriftliche
Informationen
• Individuelle Beratung
13
Der Ferienhort
Schöne Ferien in Hamburg
Sie sind berufstätig, studieren oder
bilden sich weiter und haben ein
behindertes Schulkind?
Dann kennen Sie das Problem,
Schulferien und Beruf unter einen
Hut zu bekommen. Wir haben eine
gute Lösung für Sie.
Damit Sie auch in der schulfreien
Zeit beruhigt arbeiten können, gibt
es unseren Ferienhort. Ihre Kinder
sind bei uns gut aufgehoben.
Jeden Tag machen wir neue und
interessante Dinge mit den Kindern.
Besonders beliebt ist der wöchentliche Ausflug zu ganz attraktiven
Zielen in Hamburg.
Lassen Sie sich und Ihre Kinder
von uns überraschen! Auch für das
leibliche Wohl ist gesorgt: Neben
individuellen Snack- und Getränkepausen bekommen die Kinder zur
Mittagszeit ein leckeres Mittagessen.
Wer kann daran teilnehmen?
Der Ferienhort ist ein Angebot für
Schulkinder mit Behinderung. Mit
Unterstützung der Schulen bieten
wir Ihrem Kind in den Hamburger
Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien
Sie als Eltern:
• einen wochenweisen Hortplatz
von 8-13 Uhr (halbtags)
oder 8-16 Uhr (ganztags)
• für maximal 6 Wochen in 2013
Sie haben als Hamburger Bürger/in
einen Anspruch, wenn:
In unseren Ferienhorten erleben die
Kinder ein abwechslungsreiches
Programm. Wir möchten, dass Ihre
Kinder sich bei uns wohlfühlen.
Hort heißt: Spaß und Freude.
Unsere Mitarbeiter stellen sich auf
Ihre Kinder ein und bieten den Kindern eine Freizeitgestaltung nach
ihren Wünschen und Bedürfnissen,
angepasst an die Gruppensituation.
Die Kinder können bei uns:
• Malen und Basteln
• Spielen
• Musikhören
• Bücher lesen
• Toben und Kämpfen
• Rennen und Entspannen
14
• Ihr Kind schulpflichtig in einem
Alter ab 6 Jahren ist und
• Sie als alleinerziehendes
Elternteil oder beide Eltern
berufstätig sind oder eine
dieser weiteren Voraussetzungen
erfüllen:
• Sie studieren oder durchlaufen
eine berufliche Aus- oder Weiter
bildung
• Sie nehmen an einer Maßnahme zur Wiedereingliederung in
Arbeit teil (1,-€-Job)
• Sie besuchen einen Deutsch- Sprach-Kurs oder einen Integra-
tionskurs für Migranten/innen
• Ein sozialer oder pädagogischer
Bedarf vorliegt, dass das Kind
innerhalb der Schulferien betreut
werden muss
• übernehmen die Beförderung Ihres Kindes (In Ausnahmefällen
kann eine Beförderung beantragt
werden.)
• entrichten die Kita-üblichen
einkommensabhängigen Elternbeträge und reichen dafür die
erforderlichen Unterlagen bei
Ihrem Jugendamt ein
• können unbesorgt Ihrem Beruf nachgehen, während Ihr Kind
verlässlich betreut wird
Termine und Standorte
Im Dezember 2013 bekommen Sie von uns per Post eine Teilnahmebestätigung für den gewünschten Hortplatz,
vorbehaltlich des Erreichens der Mindestanzahl von zehn Kindern.
In den Frühjahrsferien vom 3. bis zum 14. März 2014 wird der Hort an folgenden Schulen angeboten:
• Kurt Juster Schule
• Schule Paracelsusstrasse
• Schule Elfenwiese
In den Sommerferien vom 14. Juli bis zum 8. August 2014 wird der Hort an folgenden Schulen angeboten:
• Kurt Juster Schule
• Schule Paracelsusustrasse
• Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte, Borgweg
• Schule Bekkamp
• Schule Nymphenweg
In den Herbstferien vom 13. bis zum 24. Oktober 2014 wird der Hort an folgenden Schulen angeboten:
• Kurt Juster Schule
• Schule Elfenwiese
• Schule Bekkamp
• Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte, Borgweg
15
Preise
Preisstufe
Preis pro Tag
Kriterien der Einstufung
1
152,00
Keine Pflegestufe, oder Pflegestufe 0, oder Pflegestufe 1, keine zusätzlichen
Betreuungsleistungen
Anteil pflegebedingter Aufwendung
104,90
2
199,00
151,90
3
235,00
187,90
4
275,00
227,90
Keine Pflegestufe, oder Pflegestufe 0, oder Pflegestufe 1, jedoch mit
zusätzlichen Betreuungsleistungen, oder Pflegestufe 2 ohne zusätzliche
Betreuungsleistungen
Anteil pflegebedingter Aufwendung
Pflegestufe 3 ohne zusätzliche Betreuungsleistungen, oder Pflegestufe 2 und
zusätzliche Betreuungsleistungen
Anteil pflegebedingter Aufwendung
Keine Pflegestufe, oder Pflegestufe 0, oder Pflegestufe 1, keine zusätzlichen
Betreuungsleistungen
Anteil pflegebedingter Aufwendung
Termine 2014
Leben mit Behinderung Hamburg
Brunnenfest mit Kleidertausch
14. September 2014
Leben mit Behinderung Hamburg
ist ein Zusammenschluss von 1600
Familien mit einem behinderten
Angehörigen. Der Elternverein wurde 1956 gegründet und war damals
deutschlandweit die erste Selbsthilfe-Vereinigung von Eltern mit
behinderten Kindern. Die gleichberechtigte Beteiligung behinderter
Menschen am Leben unserer Stadt
ist unser Ziel. Die Betreuung beginnt
im Kindesalter.
Mit Hilfen in der Familie und der Ferienbetreuung bieten wir wichtige
Unterstützung für Familien.
Wir begleiten junge Erwachsene
auf ihrem Weg in den Berufsalltag.
In unseren Tagesstätten, dem Kunstatelier Freistil und einer Lernwerkstatt finden über 200 Menschen
mit zum Teil sehr hohem Unterstützungsbedarf einen Arbeitsplatz.
Bei Spielen, Musik, leckeren
Speisen und Getränken feiern
Leben mit Behinderung und die
Ferienbetreuung ein Fest.
Flohmarkt am Stadtpark
15. Juni 2014
Zugunsten der Ferienbetreuung
findet ein Flohmarkt im Südring
36 statt.
16
Zum selbständigen Leben gehört
auch die eigene Wohnung. Über
890 Menschen werden durch unsere Dienste in ihrer Wohnung unterstützt.
Rufen Sie uns an oder
schreiben Sie uns eine E-Mail:
Telefon: 040 - 270 790 - 0
E-Mail: info@lmbhh.de
www.lmbhh.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
18
Dateigröße
1 119 KB
Tags
1/--Seiten
melden