close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung zur Pressekonferenz zum 3. Wunsiedler Forum

EinbettenHerunterladen
Einladung zur Pressekonferenz
07.Oktober 2010
3. Wunsiedler Forum
„Wie viel Demokratiefeindlichkeit muss die Demokratie zulassen?
Die Stadt Wunsiedel, das bundesweite Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und
Gewalt und das „Bayrische Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen“ laden ein zur
Pressekonferenz zum 3. Wunsiedler Forum
am Mittwoch, den 13. Oktober 2010
18.00 Uhr im Wunsiedler Hof (Meister Bär Hotel), Festsaal
Das Wunsiedler Forum greift seit 2007 aktuelle Themen auf, die die handelnden Demokraten in Bayern in
ihrer Auseinandersetzung mit Extremismus bewegen. Nach den Themenschwerpunkten „Immobilienkäufe
durch Rechtsextreme“ und „Toleranz im Sport“, steht nun die Justiz im Mittelpunkt des 3. Wunsiedler
Forums. Zivilgesellschaftliche Akteure und Justizorgane sollen hier die Möglichkeit erhalten, über die für
Wunsiedel und Umgebung gewonnenen juristischen Entscheidungen ins Gespräch zu kommen.
Gegenseitiges Verständnis für die Handlungen des jeweils anderen ist notwendig, um die gesellschaftliche
Akzeptanz getroffener Entscheidungen sicher zustellen.
Bei einer Podiumsdiskussion diskutieren Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister der Stadt Jena,
Andrea Breit, Richterin am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof, Hubertus Andrä, Leitender
Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium des Inneren und Reiner Knäusl, Geschäftsführendes
Vorstandsmitglied des Bayerischen Städtetages sowie Michael Helmbrecht vom Bürgerforum Gräfenberg
zu dem Thema „Wie viel Demokratiefeindlichkeit muss die Demokratie zulassen?“. Hier werden die
unterschiedlichen Blickwinkel zu kontroversen Themen wie die Sitzblockade in Wunsiedel 2004 oder den
Ereignissen rund um den 13. Februar in Dresden sachlich zur Sprache kommen.
In den vier parallelen Workshops am Nachmittag diskutieren die Teilnehmer zu Themen wie „Müssen
unsere Bündnisse für alle offen sein?“ oder „Welche Freiheit schützt das Recht“. „Polizei im
Spannungsfeld“ und „Will die Verwaltung wirklich mündige und aktive Bürger?“ runden die
thematische Vielfalt dieses Tages ab. Die Workshops werden u.a. vom Ersten Bürgermeister der Stadt
Wunsiedel, Karl-Willi Beck, dem Geschäftsführer des mit veranstaltenden Bündnisses für Demokratie und
Toleranz (BfDT), Dr. Gregor Rosenthal sowie Dr. Joachim Twisselmann, stellvertretender Leiter des
Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum Bad Alexandersbad unter Mitwirkung der Podiumsteilnehmer
geleitet.
Im Rahmen der Pressekonferenz möchten wir Sie über die Ergebnisse der Tagung, weitere Aktivitäten der
Veranstalter und zukünftige Planungen informieren. Für Ihre Fragen und anschließenden Interviews stehen
Ihnen zur Verfügung:
Karl-Willi Beck, Erster Bürgermeister der Stadt Wunsiedel
Dr. Gregor Rosenthal, Geschäftsführer des BfDT
Dr. Simone Richter, Leiterin der Projektstelle gegen Rechtsextremismus des Bayrischen
Bündnisses für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen.
Pressekontakt und Anmeldung:
Josephine Steffen │Friedrichstraße 50 │10117 Berlin │Tel.: 030 2363408 – 14 │E-Mail: steffen@bfdt.de
Dr. Simone Richter │Tel.: 09232-993923 │ Fax: 09232-9939-99 │ E-Mail: richter@ebz-alexandersbad.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden