close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Eventlocation

EinbettenHerunterladen
tellows Anrufblocker
Betriebsanleitung
Hinweis! Lesen Sie diese Betriebsanleitung, bevor Sie das
Gerät zum ersten Mal verwenden.
2
Inhaltsverzeichnis
Inhalt
1. Lieferumfang / Teileplan ................................................................................ 3
2. Inbetriebnahme für direkten Anschluss an die Telefonleitung ....................... 4
2.1 Einsetzen des Telefonkabelverteilers ....................................................... 4
2.2 Anschluss des Modems an den tellows Anrufblocker................................ 5
2.3 Anschluss an die Internetverteilstation (Router) ....................................... 5
2.4 Anschluss der Stromversorgung ................................................................ 5
2.5 Kontrolle der Funktionsbereitschaft.......................................................... 6
3. Funktionsweise tellows Anrufblocker ............................................................ 7
3.1 Bedeutung der Leuchten des tellows Anrufblockers ................................. 7
3.2 tellows Anrufblocker Taster ...................................................................... 7
3.3. tellows Anrufblocker browserbasierte Bedienoberfläche ........................ 8
3.3.1 tellows Anruferschutz Setup .................................................................. 8
3.3.2 tellows Anrufblocker Sperrliste .............................................................. 9
3.3.3 WLAN & LAN Einstellungen .................................................................... 9
4. tellows Anrufblocker über SIP / VoIP (Alternative Anschluss Methode) ....... 10
4.1 tellows Anrufblocker VoIP-Konfiguration für die Fritz!box ..................... 10
3
Wichtiger Hinweis! Für den Betrieb des tellows Anrufblockers ist das Vorhandensein eines
Internetanschlusses notwendig! Zusätzlich benötigen Sie einen Router (Verteilungsstation
für das Internet in Ihrer Wohnung).
1. Lieferumfang / Teileplan
4
2. Inbetriebnahme für direkten Anschluss an die Telefonleitung
Hinweis! Sollten Sie den tellows Anrufblocker ohne das USB Modem (optionaler
Lieferumfang ) bestellt haben, entfällt der Anschluss des Modems - detaillierte
Anweisungen zur Installation finden Sie in Kapitel 4.
2.1 Einsetzen des Telefonkabelverteilers (Teil
)
Wichtig! Damit der Anrufblocker funktioniert, muss der mitgelieferte Verteiler eingesetzt
werden.
① Entfernen Sie hierfür das Telefonkabel aus Ihrem Telefon.
Hinweis! Falls Sie einen Router besitzen, kann dieses Kabel mit
dem Router verbunden sein.
② Verbinden Sie nun das Kabel, das Sie aus dem
Telefon entfernt haben mit dem mitgelieferten
Verteiler - verbinden Sie es mit der Seite die nur
eine Öffnung hat.
③ Die beiden mitgelieferten Telefonkabel
verbinden Sie ebenfalls mit dem Verteiler, je ein
Kabel in die verbleibenden Öffnungen.
④ Ein Kabel verbinden Sie jetzt mit dem
mitgelieferten USB Modem (Teil ) und das andere
Kabel mit Ihrem Telefon.
5
2.2 Anschluss des Modems (Teil
) an den tellows Anrufblocker
⑤ Verbinden Sie den USB Ausgang des Modems mit dem tellows Anrufblocker.
2.3 Anschluss an die Internetverteilstation (Router)
⑥ Als nächstes Verbinden Sie bitte das mitgelieferte
LAN Kabel (Teil ) mit Ihrem Router und mit Ihrem
tellows Anrufblocker. Das Kabel kann in jede freie
Anschlussbuchse gesteckt werden, die mit LAN
bezeichnet ist.
2.4 Anschluss der Stromversorgung
⑦ Verbinden Sie den tellows Anrufblocker mit dem
mitgelieferten Netzteil.
Wichtig! Das Netzteil bitte erst mit dem Gerät
verbinden, nachdem Sie alle anderen Komponenten
verbunden haben. Sollten Sie das Netzteil nicht als
letztes verbunden haben, so trennen Sie das Netzteil
vom Strom und schließen Sie es erneut an.
6
2.5 Kontrolle der Funktionsbereitschaft
Hinweis! Bei allen Anschlussmethoden klingelt das Telefon einmal kurz, bevor der
Anrufblocker den Anruf blockt. Bei Nutzung des analogen Anschlusssets kann es bis zum
zweiten Klingeln dauern, bis der Anruf geblockt wird. Bei bestimmten Telefonen ist
außerdem ein "Nachklingeln" möglich. Nachklingeln bedeutet, dass das Telefon noch
klingelt, obwohl der Anruf bereits geblockt ist.
Funktionsweise Anrufblocker mit dem analogen Anschlussset
Sie können jetzt über einen Computer oder über ein Tablet (wie z.B. ein iPad) prüfen, ob Ihr
Anrufblocker einsatzbereit ist. Hierfür müssen Sie lediglich http://anrufblocker in die
Adresszeile Ihres Internetbrowsers (z.B. den Microsoft Internetexplorer, Mozilla Firefox
oder Apple Safari) eingeben. Nun öffnet sich die Bedienoberfläche über die Sie den tellows
Anrufblocker konfigurieren können. Unter der Rubrik „Setup“ finden Sie den Punkt
"Modem für analoge Telefonleitung angeschlossen": Hier erscheint jetzt eine 1. Jetzt ist
der tellows Anrufblocker einsatzbereit!
Hinweis! Vergessen Sie nicht http:// einzugeben - ansonsten wird in vielen
Internetbrowsern eine Suche auf einer Suchmaschine wie zum Beispiel Google ausgeführt.
Wichtig! Einige Router schaffen die Namensauflösung nicht, d.h. dass Sie sich nicht mit
http://anrufblocker einloggen können. Zu diesen Routern gehören bestimmte SpeedportModelle. In diesem Fall müssen Sie die IP-Adresse ermitteln, die Ihr tellows Anrufblocker in
Ihrem internen Netzwerk besitzt. Hierfür müssen Sie sich auf Ihrem Router einloggen und in
der Geräteliste nachschauen, welche IP-Adresse dem Gerät zugeteilt wurde. Sie können den
tellows Anrufblocker jetzt ansteuern, indem Sie exakt diese IP im Browser eingeben.
7
Tipp! Platzieren Sie den tellows Anrufblocker am besten neben Ihrem Telefon, damit Sie
jederzeit einfach über einen Tastendruck auf dem tellows Anrufblocker Telefonnummern
sperren können.
3. Funktionsweise tellows Anrufblocker
3.1 Bedeutung der Leuchten des tellows Anrufblockers
Die Leuchten werden von oben nach unten erklärt:
1. Leuchte ACT
Aktionsleuchte, diese Lampe leuchtet, z.B.
wenn Nummern gesperrt oder entsperrt
werden (nachdem Sie den Taster betätigt
haben).
2. Leuchte PWR
Leuchtet, wenn das Gerät mit Strom
versorgt ist.
3. Leuchte FDX
Leuchtet, wenn eine Internetverbindung
besteht.
4. Leuchte LNK
Leuchtet, wenn eine Internetverbindung besteht.
5. Leuchte 100
Leuchtet, wenn eine Internetverbindung besteht.
3.2 tellows Anrufblocker Taster
Jeder tellows Anrufblocker verfügt über einen Taster mit dessen Hilfe Sie Telefonnummern
sperren oder entsperren können. Der Taster befindet sich neben dem Logo.
Zum Sperren von Telefonnummern betätigen Sie den Taster einmal kurz – zum Entsperren
von Telefonnummern betätigen Sie den Taster mehrere Sekunden lang. Nachdem Sie auf
den Taster gedrückt haben, erkennen Sie an der Aktionsleuchte (ACT), dass die Aktion
ausgeführt wurde. Gesperrt oder entsperrt wird immer die letzte Telefonnummer, die
angerufen hat.
8
Hinweis! Gesperrte Nummern befinden sich auf Ihrer persönlichen Sperrliste. Diese Listen
können Sie zusätzlich jederzeit über Ihren Internetbrowser (http://anrufblocker/)
anschauen und administrieren.
3.3. tellows Anrufblocker browserbasierte Bedienoberfläche
Bitte öffnen Sie einen Internetbrowser (z.B. den Microsoft Internetexplorer, Mozilla Firefox
oder Ihren Apple Safari).
Geben Sie http://anrufblocker in die Adresszeile des Browsers ein. Nun öffnet sich die
Anrufblocker Bedienoberfläche.
Hinweis! Vergessen Sie nicht http:// einzugeben - ansonsten wird in vielen
Internetbrowsern eine Suche auf einer Suchmaschine wie zum Beispiel Google ausgeführt.
Die tellows browserbasierte Bedienoberfläche setzt sich aus 3 Hauptmenüs zusammen:
"tellows Anrufblocker Sperrliste ", " tellows Anruferschutz Setup " und "WLAN & LAN"
3.3.1 tellows Anruferschutz Setup
In dieser Übersicht können Sie einstellen, ab welchem
tellows Score Telefonnummern geblockt werden sollen. Sie
haben die Wahlmöglichkeit zwischen 7, 8 und 9.
Standardmäßig ist 7 voreingestellt. Dies bedeutet, dass alle
Telefonnummern ab tellows Score 7 geblockt werden.
Sie können auf dieser Seite außerdem Ihren tellows
Lizenzschlüssel verwalten. Wenn Sie Ihre Lizenz zum
täglichen Abruf der tellows Sperrlisten aktualisieren wollen,
können Sie hier den neuen Schlüssel hinterlegen.
Hinweis! Einen neuen Lizenzschlüssel können Sie auf unserer
Internetseite unter shop.tellows.de erwerben.
"SIP / VoIP Einstellungen" sind nur für Kunden relevant, die
ihren Anrufblocker ohne USB Modem betreiben. Dieser
Punkt wird in Kapitel 4 erklärt.
9
3.3.2 tellows Anrufblocker Sperrliste
In dieser Übersicht sehen Sie eine Historie aller Anrufe. Mit einem Klick auf die jeweilige
Nummer gelangen Sie auf die Webseite von tellows.de, auf der Sie die Kommentare der
Nutzer zu den jeweiligen Telefonnummern lesen können. In dieser Übersicht können Sie
auch die sogenannte "Weiße Liste" konfigurieren. Anrufe auf der "Weißen Liste" werden
niemals blockiert. Außerdem können Sie Nummern auf Ihre persönliche Sperrliste setzen.
grüne Nummern
Weiße Liste
blaue Nummern
Unbekannte Nummer,
auf keiner Liste
rote Nummern
Sperrliste
Telefonnummer wurde
geblockt
3.3.3 WLAN & LAN Einstellungen
In diesem Menüpunkt können Sie Ihr WLAN konfigurieren.
Hinweis! Dies ist eine zusätzliche Möglichkeit, wie Sie ihren
tellows Anrufblocker an das Internet anschließen können. In
der Regel ist diese Methode nur relevant für Kunden, die Ihren
tellows Anrufblocker über SIP/ VoIP betreiben. Sie können Ihr
Gerät in diesem Fall an einem beliebigen Ort in Ihrer Wohnung
platzieren. Sie benötigen zusätzlich einen WLAN USB Stick, der
nicht im Lieferumfang enthalten ist (als Zubehör in unserem Shop erhältlich).
Klicken Sie auf den Button "Scan Starten". Hier können Sie einfach Ihr WLAN auswählen, die
Daten werden dann in die Eingabemaske übernommen. Anschließend müssen Sie nur noch
Ihren Key eingeben.
10
4. tellows Anrufblocker über SIP / VoIP (Alternativer Anschluss statt Modem)
Voraussetzung! Sie benötigen einen Internetrouter der VoIP-fähig ist und im lokalen
Netzwerk IP-Telefone verwalten kann (Anschluss der Telefone über LAN/WLAN). Wenn Ihr
Router dazu in der Lage ist, gibt es beim Anlegen eines neuen Telefoniegerätes in den
Routereinstellungen die Auswahl „IP-Telefon“. Eine Liste von Routern, die diese Funktion
besitzen, können Sie hier finden: http://shop.tellows.de/voip-router-anrufblocker
① Nutzen Sie das mitgelieferte LAN Kabel, um den
tellows Anrufblocker mit Ihrem Router zu verbinden.
② Verbinden Sie anschließend den Anrufblocker mit
der Stromversorgung.
Hinweis! Für die Konfiguration muss Ihr
Anrufblocker eingeschaltet sein und entweder per
LAN-Kabel oder via WLAN mit dem Router
verbunden sein. Für die erstmalige Einrichtung ist
allerdings immer das mitgelieferte LAN-Kabel notwendig.
4.1 tellows Anrufblocker VoIP-Konfiguration für die Fritz!box (ähnlich für andere Router)
Um den Anrufblocker als "virtuelles Telefon" mit einer Fritz!Box 7390 zu verbinden, sind
zwei Schritte nötig, die im Folgenden genau erklärt werden. Weitergehende Informationen
zur Einrichtung von anderen Routern finden Sie hier: http://shop.tellows.de/voip-routeranrufblocker
a. In der FritzBox ein IP-Telefon anlegen und Zugangsdaten vergeben, mit denen sich
später der Anrufblocker an der Fritz!Box anmelden kann:
- Auf dem Fritz!Box Webinterface einloggen unter http://fritz.box
- Im Menü "Telefonie" -> "Telefoniegeräte" auf "neues Gerät einrichten" klicken
- "Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter)" wählen "weiter" klicken
- "LAN/WLAN (IP-Telefon)" wählen und als Namen für das Gerät z.B. "Anrufblocker"
eintragen und "weiter" klicken
11
- Ein Passwort vergeben, z.B. "anrufblocker" und den angezeigten Benutzernamen (z.B.
"620") notieren und auf "weiter" klicken
- Die Einstellung für ankommende Anrufe ist nun sehr wichtig! Wenn Sie mehrere
Telefonnummern besitzen, können Sie auswählen bei welchen Telefonnummern der
Anrufblocker testen soll, ob die eingehende Nummer auf der Sperrliste steht
- Einrichtung abschließen - nun sollte als Telefoniegerät der Anrufblocker konfiguriert
sein und in der Übersicht der Telefoniegeräte erscheinen.
b. Im Anrufblocker Webinterface die Verbindung zur Fritz!Box herstellen
- unter http://anrufblocker im Punkt "tellows Anruferschutz Setup" den Punkt "SIP
Einstellungen für VoIP-Setup" finden
- bei VoIP-Host "fritz.box" eintragen
- bei VoIP-Benutzer den Benutzernamen der unter Punkt 1 von der Fritz!Box vergeben
wurde eintragen (z.B. "620")
- bei VoIP-Passwort das selbst gewählte Passwort von Punkt 1 eintragen
- "Speichern" klicken
Jetzt sollte direkt hinter dem Punkt "SIP Einstellungen für VoIP-Setup" der aktuelle
Verbindungsstatus zur Fritz!Box stehen. Bei fehlerfreier Einrichtung erscheint
"Registrierungsstatus: Erfolgreich Verbunden registered, identity=sip:620@fritz.box
duration=3600"
Funktionsweise Anrufblocker mit Anschluss über SIP / VoIP
12
tellows Anrufblocker wird hergestellt durch:
Netzberater UG (haftungsbeschränkt)
Käthe-Kollwitz-Straße 1
04109 Leipzig
WEEE-Reg.-Nr. DE 74402350
Technische Daten:
512 MB RAM, 400 MHz 2 x USB 2.0 über internem Hub
1 x RJ45 10/100 MBit/s Ethernet, intern über den USB-Controller angebunden
5 Status LEDs (Power, SD-Card Zugriff, LAN 10/100 MBit, LAN Full-Duplex, LAN Link / Zugriff),
Stromverbrauch: max. 3,5W (700mA)
Diese Betriebsanleitung wurde unter der Aufsicht der Netzberater UG (haftungsbeschränkt) unter
Verwendung der aktuellen Produktbeschreibungen und Spezifikationen erstellt (Stand September 2014).
------------------------------------------------------------------
Weitere Informationen unter: http://shop.tellows.de/de/tellows-anrufblocker.html
Bei Rückfragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular unter:
http://shop.tellows.de/de/contacts
Viel Spaß mit Ihrem tellows Anrufblocker wünscht
Ihr tellows Team
Hintergrund zum tellows Score:
Der tellows Score gibt auf einer Skala von 1 (sehr
seriös) bis 9 (unseriös) an, wie belästigend Anrufe
durch unsere Community eingestuft werden. Zur
Berechnung nutzt der tellows Score einen komplexen und umfangreichen Algorithmus, um
jede einzelne Nummer unter Rücksichtnahme mehrerer Faktoren und entsprechend der
Nutzermeinung in der oben genannten Skala einzuordnen. Somit können alle folgenden
tellows Nutzer auf den ersten Blick erkennen, ob hinter dieser Telefonnummer ein seriöser
Anrufer steht oder nicht.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
23
Dateigröße
1 640 KB
Tags
1/--Seiten
melden