close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ein Berg wie aus 1001 Nacht - Das Wandermagazin

EinbettenHerunterladen
#
toni kaiser
OUTDOOR I WALLIS
SAAS FEE VS  Skitour aufs Allalinhorn (4027 m)
HERAUSTRENNEN UND SAMMELN
SCHWEIZ 4/2012
Ein Berg wie
aus 1001 Nacht
Wer guckt denn da hervor?
Es ist das Matterhorn,
vom Feejoch aus gesehen.

Rund um die «Freie Ferienrepublik Saas Fee» – so die Werbung – lockt ein gewaltiger Kranz von 14 markanten
Viertausendern. Einen davon besteigen wir hier: das Allalinhorn. Mit seinen 4027 Metern übertrifft der Saaser
Bijou-Berg die Viertausendergrenze zwar nur knapp, eine ernsthafte Tour ist es aber allemal, vor allem im Winter.
Und eine magische dazu.
f ts Alle’lii», sagen die Saaser
liebevoll, wenn sie auf ihren
Berg steigen. Obwohl es sich
bei dieser Hochtour mit nur 600
Höhenmetern um einen der kürzesten Zustiege auf einen Viertausender handelt, sollte
man den Berg keinesfalls unterschätzen. Das
liegt an den gewaltigen Gletscherspalten und
mächtigen Séracs, die selbst die hier beschriebene Normalroute von den Skiliften am
Mittel Allalin bis zum Feejoch auf 3810 m ü.
M. säumen. Dagegen hilft nur eines: gute alpinistische Kenntnisse in Sachen Seilhandhabung und Spaltenrettung und eine seriöse
Einschätzung der Bedingungen und eigenen
Fähigkeiten. Wer sich die Tour selber nicht
zutraut und ganz auf der sicheren Seite gehen
möchte, vertraut sich deshalb besser einem
Bergführer an. In dessen Begleitung reicht
nämlich etwas Erfahrung im Skitourengehen
und eine gute Kondition aus. Das Resultat ist
auf jeden Fall ein grossartiges Erlebnis auf
einem wirklich bemerkenswerten Berg mit
eindrücklichen Panoramablicken, die man
nie mehr vergessen wird.
1856 erstmals bestiegen
Und das ist dieses Horn auch: ein bemerkenswerter Berg. Erstens seiner – jedenfalls von
der Saaser Seite her – anmutigen Form mit
den gletschergepanzerten Flanken wegen.
Von vier grossen Gletschern ist es umgeben:
im Norden vom Fee-, im Osten vom Hohlaub-, im Südosten vom Allalin- und im Süd-
westen vom Mellichgletscher. Dem Gipfel zu
streben auch vier Grate, die sich jedoch mit
Ausnahme des Ostgrates, auch Hohlaubgrat
genannt, im Gipfelbereich unter einer dicken
Eishaube verlieren.
Zweitens der moderaten Aufstiegschwierigkeiten wegen. Deren Längen mit dem Bau der
unterirdischen Standseilbahn auf den Mittel
Allalin seit 1984 noch massiv verkürzt wurden. Und drittens aufgrund seines Namens,
der natürlich etwas Arabisches an sich hat:
Allalin und die Wunderlampe? Allah? «Es
handelt sich möglicherweise um eine Bezeichnung, welche die Sarazenen vor gut 1000
Jahren diesem Berg gaben. Arabisch ‹ala’i-ain›
heisst: die Quelle (also Quellhorn), oder auch
‹al alyn›, die Höhe», schreiben die Autoren
Anzeige
31
4900 Wander- und Tourentipps
www.tourenfinder.ch
Karten, Routen, GPS-Download
a
bilder: toni kaiser
!
tour  info
Saas Fee / Mittel Allalin – Allalinhorn – Längfluh – Saas Fee
Mit Ski auf einen Viertausender
 START Saas Fee / Bergstation Mittel Allalin.  ZIEL Saas Fee.
 CHARAKTERISTIK Kurze, hochalpine Skitour auf einen Viertausender mit grandioser (Pisten-)Abfahrt.  AN- UND RÜCKREISE
NATUR
Saas Fee ist gut mit öV erreichbar. Mit Luftseilbahn und Metro alpin
auf den Mittel Allalin (3457 m).  ZEIT Etwa 2 ½ h für den Aufstieg.
 ROUTE Von der Station Mittel Allalin kurz auf der Gletscherpiste
FAMILIE
horizontal hinüber zu den beiden Gletscherliften. Zuerst über den
schwach geneigten Gletscher leicht ansteigend nach Südwesten,
KONDITION
dann steiler in einigen Kehren meist westlich an einer gewaltigen
Spalte vorbei, welche die ganze Nordflanke des Allalinhorns quert.
JAHRESZEIT
Schräg hinauf zum Feejoch (etwa 3810 m). Über die aufsteilende
Schulter der Nordwestflanke in eine kleine
Firnmulde unterhalb des Gipfels und – je
Saas Fee
nach Verhältnissen – mit Steigeisen zum
Gipfelkreuz und zum Postkartenblick. Abstieg/Abfahrt über die Aufstiegsroute auf die
gl
et
sch
er
Piste und über diese via Längfluh und SpielFelskinn
boden nach Saas Fee.  SCHWIERIGKEIT
Alphubel
Mittel Allalin
3637
4027
L.
Vorsicht vor Séracs und riesigen Spalten,
r
e
Stausee
ch
ts
unbedingt anseilen!  HÖHENDIFFERENZ
Allalinhorn
Mattmark
ic
4027
hg
let
600 m hinauf und 2200 m hinunter.  AUSsch
er
RÜSTUNG Hochalpine Skitourenausrüstung
mit Seil, Pickel, Steigeisen, LVS usw.  EINKEHREN Drehrestaurant The Top
Mittel Allalin, Tel. 027 957 17 71; Bergres­taurant
Längfluh, Tel. 027 957 21 32; viele Res­taurants in
Saas Fee.  LITERATUR Alpinführer Walliser Alpen
4 / 5, SAC-Verlag 2009; Ludwig Weh/Ernesto Perren: Wallis, deine Berge, Rotten Verlag, Visp 2001.
 KARTEN LK 1: 50 000, 284S Mischabel-Zermatt.  INFOS Saas Fee / Saastal Tourismus, Tel.
027 958 18 58, www.saas-fee.ch ; Bergführerbüro
Saas Fee Guides, Tel. 027 957 44 64, www.saas
feeguides.ch (die Tour aufs Allalinhorn kostet CHF
200.– (mind. 3 Personen) inkl. LVS und Klettergurt).
KULTUR
Al
la
lin
l
gl
e
el
SCHWEIZ 4/2012
e
M
 Allalinhorn und
Feejoch (rechts),
von der Station Mittel
Allalin aus gesehen.
des SAC-Alpinführers «Walliser Alpen 4/5».
Versprengte Araber haben damals im Matterund in anderen Walliser Tälern tatsächlich
viele Spuren hinterlassen, wieso also nicht
auch diesen Namen. Auch eine keltische Erklärung existiert, so richtig belegt ist dies alles
jedoch nicht.
Göttlich erscheint das Allalin aber alleweil
dank seiner vollendeten Kuppenform. Und
von seiner Spitze ist der Rundumblick über
die gesamten Westalpen schlicht grossartig.
Dies umso mehr, als sich die mächtigen
­Nachbarn der Mischabel-, Monte-Rosa- und
Weissmiesgruppe vom Allalin-Gipfelkreuz
ungemein wuchtig präsentieren. Bestiegen
wurde es erstmals von Pfarrer Johann Josef
Imseng und seinem Knecht Franz Josef An­
denmatten, beide aus Saas Grund, die den
Engländer Edward Levi Ames auf den Gipfel
führten, nachdem schon 28 Jahre vorher
Heinrich Michaelis in Begleitung eines Führers den Allalinpass überschritten und damit
die Route zum Südwestgrat erschlossen hatte.
Aus all diesen Gründen ist «ts Alle’lii» für viele
Alpinisten der erste Berg über der magischen
Grenze, den sie in ihrer Viertausenderkarriere
besteigen. Und dann immer mal wieder. k
HERAUSTRENNEN UND SAMMELN
Fe
Saaser Vispa
J F MAM J JASOND
 Fürs Gemüt.
Pulverschneeschwünge
über die Gipfel-Nord­
west­flanke (linkes Bild)
und Sonnenbaden auf
der Längfluh.
toni kaiser
SCHWEIZ
OUTDOOR
PARTNER
 Prachtsberge. Postkartenblick vom Allalingipfel auf
­Matterhorn, Dent d’Hérens und
Mont Blanc (hinten).
LOWA-TIPP
The Agent AT
32
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
4 611 KB
Tags
1/--Seiten
melden