close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

LED_Nuova Estetica_DE

EinbettenHerunterladen
Was können wir tun, damit alle interessierten Jugendlichen die Möglichkeit bekommen, an grenzüberschreitenden Mobilitätsprogrammen teilzunehmen?
Ort
Tagungsort ist das Bürgerzentrum in Waiblingen,
An der Talaue 4, 71334 Waiblingen
R E G I O N A L K O N F E R E N Z
„Nichts wie weg“ –
Internationale Jugend­
mobilität der Zukunft
Was können wir tun, damit alle interessierten Jugendlichen die Möglichkeit bekommen, an grenzüberschreitenden Mobilitätsprogrammen teilzunehmen?
Veranstalter
Jugendstiftung Baden-Württemberg
Schloßstraße 23
74372 Sersheim
Telefon: 07042 8317-0
E-Mail: info@jugendstiftung.de
Donnerstag, 6. November 2014
im Bürgerzentrum in Waiblingen
Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.
Weitere Informationen zum Modellprojekt „Grenzüberschreitende Lernerfahrungen für Jugendliche ermöglichen“ und zu
den Ergebnissen der Zukunftskonferenz Jugendmobilität 2013
erhalten Sie auf der Plattform Jugendbildung International
unter: www.international.jugendnetz.de
Foto: Comstock Images/Thinkstock
Kreisjugendring Rems-Murr e. V.
Marktstraße 48
71522 Backnang
Telefon: 07191 9079-0
E-Mail: info@jugendarbeit-rm.de
74370 Sersheim
Jugendstiftung Baden-Württemberg
Postfach 11 62
„Nichts wie weg“ –
Internationale Jugend­
mobilität der Zukunft
R E G I O N A L K O N F E R E N Z
Bitte melden Sie sich bis zum 27. Oktober 2014 schriftlich
mit der beigefügten Antwortkarte, per E-Mail oder per Fax bei
der Jugendstiftung Baden-Württemberg an.
Land zu ermöglichen. Dies gilt insbesondere für Jugendliche,
13:30 Uhr
Themenkreise
die bisher überhaupt nicht in den Genuss von internationalen
Angeboten gekommen sind.
Herr Dr. Werner Müller als bundesweit anerkannter Experte
wird Sie in die Thematik einführen. Sie lernen unterschied­
(Jeder Teilnehmer kann an zwei Themenkreisen teilnehmen.)
liche Praxisbeispiele von der Finanzierung bis zur Konzep­
zu verschiedenen Schwerpunktthemen eingerichtet, an denen
Sie mit Expertinnen und Experten in einen interessanten Austausch treten und Ihre Fragen zu Umsetzungsmöglichkeiten
Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei.
15:30 Uhr
voraussichtliches Ende der Veranstaltung
Alternative
Anmeldeschluss: 27. Oktober 2014
vor Ort stellen können.
Wunschthemen
1. Internationale Jugendprogramme für Einzelpersonen am
Beispiel von Freiwilligendiensten/Workcamps
2. Internationaler Austausch für Schulen und in der beruf­
lichen Ausbildung mit dem EU-Förderprogramm Erasmus+
3. Qualifizierungsmöglichkeiten für Jugendliche und
Erwachsene in der internationalen Jugendarbeit/-bildung.
4. Internationale Jugendbegegnungen (schulisch und
außerschulisch) – Planung, Finanzierung, Durchführung
tionierung kennen. Am Nachmittag werden vier Themenkreise
Anmeldung per Fax 07042 8317-40, per E-Mail: info@jugendstiftung.de oder per Post an die Jugendstiftung Baden-Württemberg
Mittagsimbiss und Markt der Möglichkeiten
daher, mehr Jugendlichen Lernerfahrungen in einem anderen
Ich komme verbindlich zur Regionalkonferenz „Nichts wie weg“ – Internationale Jugendmobilität der Zukunft am 6. November 2014 im Bürgerzentrum in Waiblingen.
12:15 Uhr
gungsfähigkeit zu erhöhen. Ein zentrales Anliegen ist es
Ich möchte gern an folgendem Themenkreisen teilnehmen:
(Bitte geben Sie Ihre zwei Wunschthemen und eine Alternative an.)
Best-Practice-Beispiele für die Realisierung von
Jugendmobilität
petenzen zu stärken und so auch ihre spätere Beschäfti-
Institution /Träger/Einrichtung
11:15 Uhr
bildende Fähigkeiten zu erwerben, ihre interkulturellen Kom-
Name, Vorname
Auslandsaufenthalte für Jugendliche – ein Überblick über
die Möglichkeiten
Vorstellung der Plattform Jugendbildung International und
des Konzeptes „Jugendauslandsberater/in“
Herr Gerhard Keppeler, Jugendstiftung Baden-Württemberg
halte haben Jugendliche die Chance, wichtige persönlichkeits­
1.Internationale Jugendprogramme
ferenz in Waiblingen erörtern wollen. Durch Auslandsaufent-
Straße, Hausnummer
10:45 Uhr
Das ist die zentrale Frage, die wir mit Ihnen zur Regionalkon-
2.Internationaler Austausch
Jugendmobilität für alle! – Erfahrungen aus der bundesweiten Zusammenarbeit mit Schulen und freien Trägern
Dr. Werner Müller, transfer e. V.
PLZ, Ort
10:15 Uhr
3.Qualifizierungsmöglichkeiten
programmen teilzunehmen?
Telefon
Begrüßung und Eröffnung
Herr Wolfgang Antes, Jugendstiftung Baden-Württemberg
Frau Susanna Steinbach, Geschäftsführerin KJR Rems-Murr
4. Internationale Jugendbegegnungen
10:00 Uhr
Was können wir tun, damit alle interessierten Jugendlichen die
Möglichkeit bekommen, an grenzüberschreitenden Mobilitäts-
Ankommen bei Kaffee und Brezeln
E-Mail
9:30 Uhr
Ich bevorzuge vegetarisches Essen.
Donnerstag, den 6.11.2014
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Rahmen der Veranstaltung aufgenommenen Fotos und Videoaufnahmen für Veröffentlichungen (z. B. Flyer, jugendnetz.de) der Jugendstiftung Baden-Württemberg verwendet werden können. Die Jugendstiftung ist zu einer
zeitlich und örtlich uneingeschränkten und unbegrenzten Nutzung, Speicherung und Verwendung der Aufnahmen berechtigt. Die Jugendstiftung versichert ihrerseits, dass die Aufnahmen nur anonymisiert und ausschließlich für Zwecke der Jugendstiftung verwendet werden.
„Nichts wie weg“ –
Internationale Jugend­
mobilität der Zukunft
T A G U N G S P R O G R A M M
Datum, Unterschrift
R E G I O N A L K O N F E R E N Z
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
480 KB
Tags
1/--Seiten
melden