close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erkennen, wie wertvoll der Körper ist - Stadt Mannheim

EinbettenHerunterladen
MANNHEIM
Mittwoch
28. NOVEMBER 2007
MANNHEIMER
MORGEN
Klasse 2000: Die fünf Lions Clubs der Stadt weiten ihr Engagement bei der Suchtvorbeugung und Gesundheitsförderung an Grund- und Förderschulen aus
Erkennen, wie wertvoll der Körper ist
Von unserem Redaktionsmitglied
Simone Kiß-Epp
Eine wissenschaftliche Untersuchung belegt: Kinder, die am Programm Klasse 2000 teilgenommen
haben, sind bis zum Ende der vierten
Klasse deutlich seltener mit Zigaretten in Kontakt gekommen als die anderen Schüler – nur ein Beispiel dafür, dass die Initiative wirkt. Deshalb
hat dieses bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung,
Gewalt- und Suchtvorbeugung in
der Grundschule in Mannheim so
viele Unterstützer. Die fünf Lions
Clubs der Stadt bringen die Klasse 2000 jetzt mit großem Schub voran, so dass nun über 3200 Kinder in
145 Klassen von 32 Grund- und Förderschulen an dem Projekt teilnehmen können – so viele wie nie zuvor.
Die Lions Clubs Mannheim,
Mannheim Rhein-Neckar, Mannheim Quadrate, Mannheim Rosengarten und Mannheim Schloss tragen die Idee von Klasse 2000 schon
seit vielen Jahren weiter und gewinnen immer wieder Menschen und
Organisationen, die das Gesundheitsprogramm unterstützen. Für
das laufende Schuljahr sind Spenden in Höhe von 90 000 Euro vorhanden – darum konnte die Initiative ausgeweitet werden, viel mehr
Kinder als früher lernen deshalb nun
von Beginn an das kleine Einmaleins
für ein gesundes Leben. Ihr Projekt
hatten die Lions gestern sozusagen
schön verpackt und überreichten es
im Musiksaal der Diesterwegschule
als Geschenk zum 400. Stadtgeburtstag an Oberbürgermeister
Dr. Peter Kurz, den Schirmherrn der
Klasse 2000. „Das ist wirklich ein
Projekt, das Schule macht und in die
Zukunft weist“, freute sich Kurz.
„Was kann man Besseres tun als sich
für unsere Kinder zu engagieren“,
fragte Dr. Horst Kühner, Präsident
des Lions Clubs Mannheim RheinNeckar, und lobte, dass diese Förderung eines gesunden Lebens ohne
Sucht und Gewalt nicht mit „erhobenem Zeigefinger“ daher komme.
Ihr Körper ist wertvoll – vor allem
diese Erkenntnis sollen die Kinder
gewinnen, erklärte Marlott Wowerath, die das Programm in BadenWürttemberg West koordiniert.
„Körperlich, psychisch und sozial“
mache Klasse 2000 die Schüler fit
fürs Leben. Mannheim bescheinigte
sie – dank der Lions Clubs hier – eine
Spitzenposition: „Solche Zahlen haben wir bundesweit noch nicht erreicht.“
Aus der Praxis berichteten die
Rektoren Rita Stanzel (Diesterwegschule) und Wilfried Heißner (Vogelstangschule). „So schöne Frühstücke hab’ ich vorher noch nicht gesehen“, erzählte Stanzel zum Beispiel von den liebevoll zubereiteten
Snacks, die ihre Schüler jeden Morgen aus den quietschgelben Klas-
Die Klasse 2 c der Diesterwegschule meisterte ihren großen Auftritt souverän: Die Kinder zeigten mit dieser Übung aus dem KlasseBILD: SIK
2000-Programm, dass sie so schnell nicht außer Puste kommen und den Weg der Luft in ihrem Körper kennen.
se 2000-Frühstücksdosen hervorholen – obwohl auch ihre Mütter berufstätig seien. Dass vor allem die externen Fachleute, die jedes Mal extra
zum Projekt-Unterricht in die Schule kommen, die Mädchen und Jungen begeistern und motivieren, beobachtete Wilfried Heißner: „Auch
wenn die Gesundheitsberater das
Gleiche sagen wie der Lehrer – es ist
für die Kinder etwas ganz anderes.“
So funktioniert Klasse 2000
࡯ Gesunde, starke und selbstbewusste Kinder – das ist das Ziel des
Projekts, das sich durch alle vier
Grundschuljahre zieht und nachhaltig wirken soll.
࡯ Zu den Klasse 2000-Elementen
gehören die Themen Atmung, Bewegung, gesunde Ernährung, gewalt-
freie Lösung von Konflikten sowie die
Gefahren von Tabak und Alkohol.
࡯ Die Finanzierung läuft über Spenden, meist in Form von Patenschaften. Pro Schuljahr und Klasse kostet
eine Patenschaft 240 Euro. Wichtigster Partner des Klasse 2000-Vereins
sind die Lions Clubs. sik
21
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
88 KB
Tags
1/--Seiten
melden