close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eisenbahntechnisches Kolloquium 2013 Lärm 20xx – Wie laut darf

EinbettenHerunterladen
Technische Universität Darmstadt
Fachgebiet Bahnsysteme
und Bahntechnik
Petersenstraße 30
64287 Darmstadt
Veranstalter
Technische Universität Darmstadt
Fachgebiet
Bahnsysteme und
Bahntechnik
Petersenstraße 30
64287 Darmstadt
Organisation
verantwortlich: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Oetting
Ansprechpartner: M.Sc. Anna-Katharina Keck
Tel.: 06151/16-65916 bzw. 16-65911
Fax: 06151/16-6903
eisenbahn@verkehr.tu-darmstadt.de
Anmeldung
Schriftliche Anmeldung mit der beigefügten Karte bzw.
www.verkehr.tu-darmstadt.de/bs/etk/etk_anmeldung
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung mit Rechnung.
Eisenbahntechnisches
Kolloquium
2013
Lärm 20xx –
Wie laut darf leise
sein?
11. Juni 2013
Veranstaltungsort
Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus
Dieburger Straße 241, 64287 Darmstadt
Hinweise
www.verkehr.tu-darmstadt.de/bs/etk
Bitte im Fensterkuvert
oder per Fax (06151 – 16-6903)
Hin- und Rückfahrt mit Buslinie F (alle 15 Minuten)
Hbf. Ausgang West ab
8:17/8:32/8:47/9:02
Fasanerie an
8:34/8:49/9:04/9:19
Fasanerie ab
Hbf. Ausgang West an
17:40/17:55/18:10/18:25
18:00/18:15/18:30/18:45
siehe auch: www.rmv.de oder www.bahn.de
Veranstaltungsticket:
Hotline der Deutschen Bahn
Tel.: 01805/31 11 53
Stichwort: TU Darmstadt
Angebotsdetails: www.verkehr.tu-darmstadt.de/bs/etk/ticket
Quelle: S. Griese
mit Unterstützung von
15:15 Uhr
Kaffeepause
15:45 Uhr
Die Wirkung von nächtlichem Flug- und
Bahnlärm auf den Schlaf und die Belästigung
der Anwohner
Dr. Uwe Müller
Mitglieder des VDEI oder AKA Bahn erhalten einen Rabatt von
10 % auf den Normalpreis.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet den Tagungsband, das Teilnehmerverzeichnis und einen Imbiss.
Lärmschutzkonzepte im Luftverkehr
Dr. Karlheinz Haag
Deutsche Lufthansa AG
17:15 Uhr
Herr
Nachmeldung ab 20. Mai 2013 bzw. Tageskasse
zzgl. 10 € auf die Teilnahmegebühr.
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
16:30 Uhr
Zusammenfassung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Oetting
Moderation: Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Hollborn
Frau
10 €
65 €
125 €
Ich möchte in Zukunft keine Einladung mehr erhalten.
Hinweis: Soweit nicht anders angegeben ist der Absender mit der elektronischen Verarbeitung seiner Angaben einverstanden.
Die Speicherung und Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Hessischen Datenschutzgesetzes (HDSG).
Ich bin mit der Speicherung meiner Daten nicht einverstanden und möchte keine Informationen zu Veranstaltungen
des Fachgebiets Bahnsysteme und Bahntechnik erhalten.
Bundesministerium für Verkehr,
Bau und Stadtentwicklung
____________________________________
Dr. Jens Klocksin
E-Mail
Lärmschutz an der Schiene
Ich möchte in Zukunft per E-Mail eingeladen werden.
Schweizerische Bundesbahnen SBB
14:30 Uhr
_______________
Philipp Frabetti
Fax
Lärmschutzkonzepte in der Schweiz
Telefon _______________
13:45 Uhr
Ich kann nicht kommen, möchte aber weiterhin eingeladen werden.
Mittagspause
_______________
DB Umweltzentrum
12:45 Uhr
Ort
Dr. Matthias Mather
Adressangaben im Teilnehmerverzeichnis nur bei Geschäftsadressen
Ich möchte namentlich nicht im Teilnehmerverzeichnis erscheinen.
Innovationen in der Lärmminderung
_______________
Alstom Transport Deutschland GmbH
12:00 Uhr
PLZ
Geräuschemissionen von Fahrzeugen
Christoph Eichenlaub
Mitglieder VDEI / AKA Bahn
11:15 Uhr
Kaffeepause
____________________________________
Lärmschutzbeauftragte des DB Konzerns
10:45 Uhr
Hochschulangehörige
Ines Jahnel
Vorname___________ Nachname_______________
und Verknüpfung von Maßnahmen
Teilnahmegebühr
Studierende
Hochschulangehörige
Gäste mit Anmeldung bis 19. Mai 2013
Gesamtkonzept zur Lärmreduktion – Auswahl
Titel________
Ingenieure e.V.
10:00 Uhr
Die Teilnahmegebühr reduziert sich für:
Studierende (Bitte Kopie der Studienbescheinigung beilegen)
Präsident Verband Deutscher Eisenbahn-
Ich nehme am Eisenbahntechnischen Kolloquium 2013 teil.
Prof. Dr.-Ing. Frank Lademann
Firma
Dienstag, 11. Juni 2013,
von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr
im Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus,
Dieburger Straße 241, 64287 Darmstadt
Leiter Fachgebiet Bahnsysteme und Bahntechnik
geschäftlich
privat
Das diesjährige Kolloquium betrachtet dieses
vielfältige Thema in Bezug auf Lärmentstehung,
-wahrnehmung und -beeinflussung. Experten
aus Wissenschaft und Praxis stellen den aktuellen Stand der konzeptionellen und technischen
Möglichkeiten vor. Es wird nicht nur die Sicht
der Beteiligten aus dem nationalen Eisenbahnsektor erörtert, zudem erwarten Sie auch Vorträge aus den Bereichen Politik, Luftverkehr und
dem Ausland. Seien Sie dabei und diskutieren
Sie mit!
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Andreas Oetting
Adresse
Der kontinuierliche Anstieg des Verkehrsaufkommens erzeugt eine wachsende Lärmbelastung. Dieses Problem rückt zunehmend in den
Fokus von Bevölkerung, Wissenschaft, Unternehmen und Politik. Auf allen Seiten werden erhebliche Anstrengungen unternommen, um beim
Lärmschutz bedeutende Fortschritte zu erzielen.
Das gemeinsame Ziel ist eindeutig, aber der Weg
zu einem leiseren Schienenverkehr birgt eine
Vielzahl an Zielkonflikten.
Begrüßung und Themeneinstieg
Straße
09:30 Uhr
Lärm 20xx – Wie laut darf leise sein?
Absender
ETK 2013
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
17
Dateigröße
4 114 KB
Tags
1/--Seiten
melden