close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Generation Y - wie selbstbewusste Mitarbeiter die Führung in Frage

EinbettenHerunterladen
Generation Y - wie selbstbewusste Mitarbeiter die
Führung in Frage stellen
Haben Sie es auch schon bemerkt? Eine neue Talentgeneration kommt immer häufiger in ambulanten und stationären Einrichtungen der Altenhilfe vor: gut
ausgebildet und informiert, social-media-affin und mit ausgeprägtem Selbstbewusstsein, gestärkt durch die demografische Entwicklung und den drohenden bzw.
vielerorts bereits vorherrschenden Fachkräftemangel. Als „Generation Y“ wird im Allgemeinen die Kohorte der zwischen 1980 und 2000 geborenen Menschen
bezeichnet.
SEMINARNUMMER
6401
TERMIN
04.03.2014
08:00 bis 15:00 Uhr
ZIELGRUPPE
Führungskräfte aller
Ebenen
TEILNEHMERANZAHL
12
DOZENTIN
Dr. Mercedes Stiller
KOSTEN
81,99 EURO
pro Person *
Die leitenden Werte der so genannten „Generation Y“ und auch deren Erwartungen an den Arbeitgeber scheinen sich erheblich von denen früherer Generationen
abzuheben. So stellen sich derzeit viele Leitungskräfte in ambulanten und stationären Altenpflegeeinrichtungen die Frage danach, ob sich ihre bisherige
Führungskultur noch länger als zeitgemäß erweist, da das selbstbewusste Auftreten und Verhalten der „Generation Y“ bisweilen in Selbstüberschätzung und
Arroganz umschlägt.
Für „klassische“ Werte, wie Ordnung, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und angemessene Bekleidung etc. scheint einigen Mitgliedern der „Generation Y“ oftmals das
notwendige Gespür zu fehlen, was schnell als mangelnde Professionalität interpretiert werden kann.
Unternehmen der ambulanten und stationären Altenhilfe werden daher konfrontiert mit einer hohen Wechselbereitschaft auf Seiten der „Generation Y“. „Ich bin
dann mal weg“ heißt es sehr schnell, wenn die Dinge nicht so laufen, wie man sich das vorgestellt hat. Und das geht schneller, als ausgefeilte
Mitarbeiterbindungsprogramme überhaupt greifen können. Der Eintritt der „Generation Y“ in das Arbeitsleben, ihre Anforderungen an Arbeitsinhalte, -umfeld und
Entwicklung sowie ihre zuweilen unsanfte Landung im Unternehmensalltag fordern Führungskräfte somit gleichermaßen heraus, bestehende Strukturen und
Abläufe zu hinterfragen und gegebenenfalls anzupassen.
Inhalte des Seminars
 Vorstellung der Charakteristika der „Generation Y“.
 Typisierung der „Generation Y“.
 Präferenzen der „Generation Y“.
 Auswirkungen des Generationswechsels auf Unternehmen der ambulanten und stationären Altenhilfe.
 Unternehmenskultur und -kommunikation.
 Handlungsfelder und Maßnahmen auf der Leitungsebene.
 Implementierung von innovativen Führungskonzepten.
* Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Anmeldeschluss: 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin!
Hiermit melde ich mich / melden wir folgende Personen verbindlich an:
Absender:
Name
Firma
Straße
PLZ
Telefon
Fax
Ort
E-Mail
Die beiliegenden Anmeldebedingungen (Rückseite) erkenne ich / erkennen wir an.
Stempel/Unterschrift
Sie können uns dieses Formular faxen (04122 / 98 56 978) oder zuschicken oder anmelden unter info@sp-kommunikation.de
SP Kommunikation
Beratung - Training - Coaching
GbR Dr. M. Stiller und F. v. Pablocki
Hasweg 31
25436 Tornesch
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen
§ 1 Anmeldebestätigung
Sie erhalten von uns bei Ihrer Buchung sofort nach Eingang Ihrer Anmeldung eine schriftliche Be-stätigung.
Wir behalten uns vor, das Seminar bis 1 Woche vor Beginn aus wichtigem Grund zu stornieren. In diesem
Fall sind wir nur zur Erstattung bereits gezahlter Seminargebühren verpflichtet.
§ 2 Leistungen
Unsere Leistungen umfassen die Durchführung des jeweiligen Seminars laut Beschreibung sowie die
Aushändigung der diesbezüglichen Arbeitsunterlagen.
§ 3 Unterkunft
Wir bitten Sie, notwendige Hotelreservierungen selbst vorzunehmen. Auf Wunsch informieren wir Sie gern
über Unterkunftsmöglichkeiten in der Region.
§ 4 Stornierung der Anmeldung
Sollten Sie nicht an dem Seminar teilnehmen können, so entstehen Ihnen keine Kosten, wenn wir
spätestens 1 Woche vor Beginn des Seminars eine schriftliche oder mündliche Abmeldung von Ihnen
erhalten. Bei späterer Abmeldung ist die volle Seminargebühr zu entrichten. Es steht Ihnen jedoch frei,
einen Ersatzteilnehmer in das Seminar zu schicken.
§ 5 Zahlung
Zwei Wochen vor Beginn des Seminars senden wir Ihnen die Rechnung zu. Die Gebühr entrichten Sie bitte
vor Beginn des Seminars. Sollte bei uns kein Zahlungseingang verbucht sein, so können Sie leider nicht an
dem Seminar teilnehmen.
§ 6 Teilnehmerzahl
Zur effizienten Durchführung des Seminars und zur Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards ist die Zahl
der Teilnehmer begrenzt. Die jeweilige Teilnehmerzahl entnehmen Sie bitte der Seminarausschreibung.
Anmeldungen werden von uns nach der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Wir empfehlen Ihnen daher
eine frühzeitige Anmeldung.
Ermäßigungen
Studenten und Auszubildende erhalten 15 % Ermäßigung auf alle Angebote.
Sollten sich drei Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen zu einem Seminar anmelden, so zahlen lediglich zwei
Teilnehmer die Seminargebühren. Der dritte Teilnehmer nimmt kostenfrei an der Veranstaltung teil. Eine
mehrfache Nutzung dieses Angebotes für dasselbe Seminar bzw. für denselben Workshop ist jedoch nicht
möglich!
Bei einer Buchung von vier Seminaren zum Thema „Expertenstandards“ erstatten wir Ihnen die
Teilnehmergebühr für eine weitere Veranstaltung aus dem Bereich der „Expertenstandards“.
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
10
Dateigröße
191 KB
Tags
1/--Seiten
melden