close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BPV MASTERS: Die Probezeit ist vorbei – Wie gehts weiter?

EinbettenHerunterladen
BPV MASTERS: Die Probezeit
ist vorbei – Wie geht’s weiter?
Das Mastersturnier im April 2014 in Wemding verzeichnete doppelt so viele Besucher wie im Vorjahr.
BPV MASTERS: Die Probezeit ist vorbei – Wie geht’s weiter?
1. Die Fakten
2014 hat die Ordentliche Mitgliederversammlung die Einführung einer neuen Turnierreihe namens
„BPV Masters“ beschlossen. „Es werden 2014 sogenannte BPV Masters Turniere eingeführt, diese
haben erhöhte Anforderung an das Spielgelände und den Veranstalter und werden dafür
eine Kategorie höher in der RL gewertet.”
Zielsetzung war es, ein höher bewertetes Ranglistenturnier zu etablieren, in Bayern räumlich gut
verteilt, damit alle Spieler noch mehr Möglichkeiten haben, ihre Stärke in Zahlen ausgedrückt unter
Beweis zu stellen. Das Turnier ist jedem Lizenzspieler zugänglich.
Die BPV Masters sollen unserem Landeskader, sofern er benannt ist, eine Plattform bieten, wo man
sich equipiert und Kaderformationen testen kann.
Der Sportreferent hat 10 Turniere benannt, die das Etikett „BPV Masters“ bekamen.
2
6
10
1. Wemding
3
5
8
7
1
4
9
2. Hof
3. Nürnberg
4. Wetzelsberg
5. Burgthann
6. Würzburg
7. Regensburg
8. Furth im Wald
9. Straubing
10. Fürth
Räumliche Verteilung der Masters-Turniere in Bayern 2014
BPV MASTERS: Die Probezeit ist vorbei – Wie geht’s weiter?
2. Die Analyse
Teilnehmerzahl (Spieler) im Vergleich zum Vorjahr und Ranglistenpunkte
Der Blick auf die Tabelle zeigt:
1. D
ie Turnierserie wird gut angenommen: Auf den 10 Turnieren verbuchen wir einen Zuwachs
von 58 Teams bzw. 147 Spielern.
2. Dadurch, dass die Masters eine Kategorie höher bewertet werden als normale Ranglistenturniere und wir 2014 Ranglistenpunkte für B-Turniere eingeführt haben, wurden dieses Jahr
sehr viele Ranglistenpunkte vergeben (709 zu 258).
So entwickelten sich die Turniere zum Vorjahr generell (Masters Turniere sind blau):
Turnier
15. Sinzing Open, Viehausen, 2:2
2.Gäuboden-Frühlingsturnierm Straubing, 2:2
7. Boule-Turnier Wemding, BPV Masters 2:2
Peter-Sander-Turnier Hof, BPV Masters 2:2
1. Mai-Turnier Aschaffenburg, 2:2
33. Nürnberger Wanderteller, 2:2 BPV Masters
Landsberger Bouletage, 2:2
5. Niedernberger-Doublette Turnier
8. Offene Niederbayerische Meisterschaft, Wetzelsberg, BPV Masters
Gebirgsdoublette, Kochel a. See, 2:2
7. Arcocup Wetzelsberg, 2:2
Gebirgstriplette, Kochel a. See, 3:3
Brückenturnier, Lohr am Main, 2:2
4. Spanferkelturnier Röthenbach, 3:3
14. Burgthanner Sommerturnier BPV Masters
Goggoloriturnier, Weilheim, 2:2
Würzburger Sommerturnier, BPV Masters 2:2
Röthenbacher Sommerturnier, 2:2
15. Galerieturnier,Regensburg (BPV-Masters, 3:3)
5. Hans-Duschner-Gedächtnisturnier
Drachenstichturnier, Furth im Wald, BPV-Masters 3:3
Drachen-Nocturne, Furth im Wald, 2:2
5. Kaufbeurer Stadtmeisterschaft, 2:2
Hofer Herbstturnier, 2:2
15. Proviant-Turnier Ingolstadt 2:2
2. Gäuboden-Herbstturnier Straubing 2:2, BPV Masters
14. Herbstturnier Burgthann 2:2
10. Fürther Stadtmeisterschaft 2:2, BPV Masters
2014
44
48
52
35
28
60
31
25
31
39
25
26
27
28
35
46
56
32
37
27
29
19
38
33
52
35
55
58
2013
25
33
25
27
56
29
29 Terminüberschneidung mit den Landsberger Boultagen
21
27 Überschneidung mit Gebirgstriplette in Kochel
32 Übescheidung mit Arcocup in Wetzelsberg
33
35
43
47
32
44
29
26
22
33
35 schlechte Wettermeldung
41
35
44
54
BPV MASTERS: Die Probezeit ist vorbei – Wie geht’s weiter?
3. Das Fazit
Wir wollen an der Idee der Masters festhalten, aber auch aus den
Erfahrungen des vergangenen Jahres lernen:
1. 2
015 werden deutlich weniger Mastersturniere angeboten. Die inflationäre Vergabe von
Ranglistenpunkten verzerrt das Bild in Richtung Quantität statt Qualität.
2. E
in nicht spielender Schiedsrichter und ein abwechslungsreiches Terrain sind Voraus­
setzungen für die Vergabe.
3. D
ie Turniere sollen gut verteilt im ganzen Freistaat stattfinden. Die Turnierausrichter
(Vereine) sollen von hohen Teilnehmerzahlen profitieren.
4. D
ie Masters sollen ein relevantes Werkzeug für die Kaderarbeit sein (Testen von Formationen
in einheitlicher Kaderbekleidung).
Bericht: Uli Blendinger, Uwe Büttner und Mischa Dörhöfer, im November 2014
Fotos: André Birne und Rieser PC Dornstadt
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
2
Dateigröße
760 KB
Tags
1/--Seiten
melden