close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Geliebt wie keine! Ich hasse und lieb dich - C.C. Buchner

EinbettenHerunterladen
Geliebt wie keine!
3
Nulla potest mulier tantum se dicere amatam
vere, quantum a me Lesbia amata mea est.
Nulla fides ullo fuit umquam in foedere tanta,
quanta in amore tuo ex parte reperta mea est.
Versmaß: Elegisches Distichon
tantum ... quantum: so sehr ... wie – K Ordne: ... mulier
potest vere
¯ ¯ dicere
¯ se¯ amatum
¯ <esse>
3 foedus, -eris: Bündnis, (Liebes-) Bund – amor tuus
(Adj. statt Gen. obi. tui¯): Liebe zu dir – reperire:
¯ h.: erweisen
Pablo Picasso,
Weibliches Portrait 1938
Texterschließende Fragen
1. Was wird durch das zweimal an die Spitze gestellte nulla erreicht?
2. Welchen Charakter gibt Catull dem Liebesverhältnis mit Lesbia, wenn er
dafür die Begriffe foedus und fides gebraucht?
3. Inwiefern wird indirekt in diesem Gedicht eine Klage oder gar Anklage
des Dichters spürbar?
Ich hasse und lieb’ dich
Odi et amo. Quare id faciam, fortasse requiris.
Nescio, sed fieri sentio et excrucior.
Versmaß: Elegisches Distichon
requirere:
¯ danach forschen, fragen – excruciare
¯ (crux): foltern, quälen, martern
Texterschließende Fragen
1. Dieses kleine Gedicht gleicht formal und inhaltlich in seiner Struktur
einem fein geschliffenen, funkelnden Kristall.
Wie hat der Dichter durch Wahl und Stellung der Wörter, durch den
Gebrauch von Person und Genus verbi und durch die syntaktische
Fügung sowie durch den Einsatz stilistischer Mittel diesen „Feinschliff“
zustande gebracht?
2. Inwiefern nimmt die Aussage dieses Gedichtes die in den vorhergehenden Gedichten spürbare Spannung wieder auf und bringt sie hier zu
einem nicht mehr zu überbietenden Höhepunkt?
3. Ist für Sie eine solche innere Haltung in einem Liebesverhältnis nachvollziehbar? Begründen Sie Ihre Antwort.
c.87 / c.85
39
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
60 KB
Tags
1/--Seiten
melden