close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(K)ein friedliches Nebeneinander? Chance statt Ärgernis Wie ists

EinbettenHerunterladen
leserpost
(K)ein friedliches Nebeneinander?
Anlass zu haben, mir eine neue Spur zu su-
schen Behörden zur Zeit besonders intensiv
Zum Leserbrief „Ein Ärgernis“ in DAV
chen. Ärgern will ich mich nicht darüber und
kolonisiert und deren Bodenschätze und Was-
Panorama 2/2013, S. 81
eine Gefahr kann ich nicht entdecken – lassen
serreserven von chinesischen Unternehmen
Als hauptberufliche Berg- und Skiführerin bin
wir doch allen die freie Spurwahl.
massiv erschlossen und ausgebeutet werden,
ich ca. ein Drittel meiner Führungstage im Win-
F. Groß-Alltag, begeisterter Tourengeher
ter mit Schneeschuhen unterwegs und kenne
somit beide Seiten. Als Erstes solltet ihr Ski-
wird in dem Bericht nicht erwähnt.
H. Kühner
Nervend
tourengeher, die ihr noch nie mit Schneeschu-
Wie ist‘s richtig?
hen unterwegs wart, wissen, dass das Spuren
Zum Beitrag „Sicherheit in Kletterhallen“ in
das Heutal“ in DAV Panorama 2/2013, S. 10
mit Schneeschuhen deutlich anstrengender ist
DAV Panorama 2/2013, S. 66ff.
Immer wieder muss man lesen und hören,
als mit Ski und dass man es keinem verdenken
Den Artikel fand ich sehr interessant. Aller-
dass gewinnsüchtige Unternehmen und Tou-
kann, wenn er sich das Leben durch eine vor-
dings ist mir (leider nicht zum ersten Mal) auf-
rismusmanager (ich mag schon das Wort
handene Spur leichter macht. Ich sage bewusst
gefallen, dass Sie in Bildform nur zeigen, wie
nicht) Pläne zur Zerstörung der Natur im
nicht Skispur, denn die vorhandene Spur kann
man es nicht macht. Hier fehlen mir die
Schilde führen. Hat man aus der Vergangen-
ja durchaus auch von einem Schneeschuhge-
„Richtig“-Bilder. Auf diese Art prägt man sich
heit noch nichts dazugelernt? Oder will man
her angelegt und dann nur von den nachfol-
lediglich das Falsche ein, da das Richtige nur in
nicht? Es sollte doch zwischenzeitlich jedem
genden Skitourengehern benützt worden sein.
Textform vorhanden ist und sich Bilder nun
bewusst sein, dass die Bäume nicht in den
Ich habe noch keinen gesehen, der mit Ski un-
einmal einfacher einprägen. Es bleibt zwar das
Himmel wachsen. Skizirkus, wo früher im Ein-
terwegs war und neben der von mir gezogenen
Bild hängen, aber nicht, ob es ein „gutes“ oder
klang mit der Natur getourt wurde, Speicher-
Schneeschuhspur neu gespurt hat. Es ist mir
„schlechtes“ Bild ist. Außerdem wäre für mich
see mit unwiederbringlicher Landschafts-
allerdings schon öfters passiert, dass ich von
als „nur“ Gelegenheitskletterer die Bildform
und Tier­
weltzer­
störung. Langsam reicht‘s.
„Skitourlern“ angeschnauzt wurde, wenn ich
insgesamt wichtiger, um das Geschriebene
Und ihr, lieber DAV, bitte weiterhin darüber
in meiner eigenen Schneeschuhspur, die zwi-
besser zu verarbeiten. H. Maiwald
berichten und nicht müde werden mit immer
schenzeitlich zur Skispur wurde, zurück­
Anmerkung der Redaktion: Aus Platzgründen ist
gleichen Argumentationen. Auch wenn das
gegangen bin.
es gerade im komplexen Bereich der Sicherheits-
die Zermürbe-Taktik der kommerziellen In-
Auf einer Tour gilt das freie Betretungsrecht für
forschung schwer, immer alle wichtigen Fakten
vestoren sein dürfte.
alle, und jeder kann so laufen, wie er es für rich-
auch bildlich darzustellen. Da es um Sicherungs-
tig hält, auch in vorhandenen Spuren! Kein Ski-
fehler ging, haben wir in diesem Artikel die gröbs-
tourengeher hat das Anrecht auf eine gespurte
ten Schnitzer als „No-Go“-Abbildungen veröffent-
Kein Spaß
Tour, und wenn die Aufstiegsspur durch die
licht. Wie’s richtig geht, zeigen unsere Videos unter
Zum Beitrag „Gütesiegel für Bergwege“ in
„Abfahrer“ zerstört wurde, was dann? Darf
alpenverein.de/Bergsport/Sicherheit/
Aktion-sicher-klettern/
DAV Panorama 2/2013, S. 32
man dann in Zukunft nicht mehr da hinunter
Zum Beitrag „Erschließungspläne gefährden
fahren, wo aufgestiegen wird, nur um für nachfolgende Skitourengeher die Aufstiegsspur zu
T. Huber
Verstehen Sie Spaß? Ich nicht, wo es um Kindeswohl geht. Es ist mehr als bedauerlich,
dass die Illustration von Georg Sojer rohe
erhalten? Es wäre tatsächlich an der Zeit, dass
Nicht erwähnt
sich die Redaktion von Panorama endlich an
Zum Beitrag „Abschlussexpedition DAV-Ex-
ersten Ranges im Mitteilungsblatt eines Ver­
dieses Thema heranwagt, um dem Anspruchs-
pedkader Männerteam“ in DAV Panorama
eines, der sich – wie der DAV – sehr ver­
denken mancher Skitourengeher Einhalt zu ge-
2/2013, S. 94ff.
dienstvoll der Förderung von Kindern und Ju-
bieten. Die Bergsteiger berichten von ihren Besteigun-
gendlichen widmet.
gen im Massiv des „Gongga Shan”. Ich war
Anmerkung der Redaktion: Üblicherweise spitzt
selbst zweimal (2005 und 2007) in diesem Ge-
ein Cartoon einen Sachverhalt witzig oder sati-
birgsmassiv unterwegs und möchte daher
risch auf pointierte Weise zu, befürwortet ihn
Zum Leserbrief „Ein Ärgernis“ in DAV
noch einige ergänzende Informationen beitra-
aber nicht. In der Zeichnung ist der Erwachsene
Panorama 2/2013, S. 81
gen. „Gongga Shan” ist der chinesische Name
„auf dem Holzweg“, das Kind dagegen „auf dem
Gelegentlich stelle ich fest, dass Schneeschuh-
des Minya Konka, des am weitesten östlich ge-
richtigen Weg“. Wir waren betroffen, dass unsere
Abdrücke die Begehbarkeit verbessern, manch-
legenen Siebentausenders des Himalaya. Dass
Leserin den fraglichen Cartoon so negativ inter-
mal nehme ich mir die Freiheit und nutze die
das Minya-Konka-Massiv in einer von Tibetern
pretiert hat, und werden zukünftig in diese Rich-
Schneeschuhspur, und oft bin ich froh, einen
besiedelten Region liegt, die von den chinesi-
tung unsere Antennen sensibilisieren.
B. Kosak
Chance statt Ärgernis
Gewalt gegen Kinder darstellt: Ein Fauxpas
DAV
H. Blaschke
3/2013 83
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
451 KB
Tags
1/--Seiten
melden