close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erfolgreich wie noch nie - TSV Neuburg

EinbettenHerunterladen
Das Masters-Team der Schwimm-Abteilung des TSV Neuburg war bei den bayerischen Meisterschaften in Würzburg so erfolgreich wie noch nie. Mit 32 Podestplätzen landete
man im Medaillenspiegel auf dem fünften Platz.
Foto: privat
Erfolgreich wie noch nie
Schwimmen Das Masters-Team des TSV Neuburg holt sich bei der „Bayerischen“ in Würzburg
32 Podestplätze und landet damit im Medaillenspiegel auf einem tollen fünften Platz
VON CHRISTINA WENGER
Würzburg In diesem Jahr waren die
Schwimmer des TSV Neuburg bei
den bayerischen Meisterschaften
der Masters in Würzburg so erfolgreich wie nie zuvor. Das Team holte
elf Meistertitel (fünf Goldmedaillen
auf den Einzelstrecken sowie sechs
in Staffelentscheidungen) nach
Neuburg. Zudem gab es noch 14 Silber- und sieben Bronzemedaillen.
Im Medaillenspiegel belegte man
unter 44 teilnehmenden Teams einen erstklassigen fünften Platz. Der
Trainingsfleiß und die konsequente
Vorbereitung in den letzten Monaten haben sich damit voll und ganz
ausgezahlt.
Der erste Wettkampftag startete
bereits überaus vielversprechend.
Die beiden Bruststaffeln des Männer- und Damenteams über 4 x 100
Meter holten sich jeweils den Titel
in der Altersklasse „120+“. Die
Männer traten in der Besetzung Georg Dietrich, Christian Rebele, Felix Vincente Mondejar und Volker
Wieseler an und siegten in 6.21,58
Minuten. In der Damenstaffel
sprangen Christina Huber, Bettina
Schiele, Andrea Wörle und Sandra
Wenger ins Wettkampfbecken und
lösten nach 6.12,77 Minuten mit
Tagesbestzeit die elektronische Zeitenanzeige aus.
Der erste Einzelsieg des Wochenendes ging an Andrea Wörle (Altersklasse 35). Über 400 m Lagen
erzielte sie in 6.09,19 Minuten eine
sehr gute Zeit für die 50 m Bahn und
konnte sich anschließend als Goldmedaillen-Gewinnerin in den Urlaub verabschieden. Eine erfolgreiche Premiere bei den bayerischen
Meisterschaften feierte Paul Nagel
(Altersklasse 25). Er startete zum
ersten Mal über 400 Meter Freistil
und zeigte eine couragierte Leistung
über die gesamten acht Wettkampf-
bahnen. Nagel bestimmte von Beginn an seinen Lauf und wurde mit
einem überlegenen Start-Ziel-Sieg
Meister in seiner Altersklasse.
Am Sonntagnachmittag standen
die Entscheidungen über 200 Meter
Brust – eine Domäne des TSV Neuburg – auf dem Programm. Innerhalb von drei Minuten feierte das
Team drei Titelgewinne der Damen. Den Ersten gewann Sandra
Wenger (Altersklasse 40). Sie hielt
die Konkurrenz trotz einer Schulterverletzung auf Distanz. Den
zweiten Sieg sicherte sich Christina
Huber (Altersklasse 25) in einer Zeit
von 3.26,07 Minuten. Auch Bettina
Schiele (Altersklasse 20) triumphierte in 3.33,84 Minuten. Neben
ihr auf dem Treppchen stand ihre
Teamgefährtin Katharina Feyrer
(Altersklasse 20), die sich den zweiten Platz sicherte.
Für Abteilungsleiter Manfred
Schiele waren es zwei sehr erfolgreiche Tage in Würzburg. Trotzdem
werden sich die Aktiven im Training nun nicht ausruhen, denn sie
haben schon ein neues großes Ziel
vor Augen: die deutschen Meisterschaften in Wetzlar (bei Frankfurt)
im April.
Brust und Schmetterling, 800 Meter Freistil und
400 Meter Lagen
Paul Nagel (AK 25): Platz 1 über 400 Meter Freistil
Markus Wolf (AK 20): Platz 3 über 200 Meter
Rücken und Schmetterling, 400 Meter Freistil
4 x 200 m Freistil: Platz 1 (René Rebele, Paul
Nagel, Markus Wolf, Felix Vincente Mondejar)
4 x 100 m Brust: Platz 1 (Georg Dietrich, Christian Rebele, Felix Vincente Mondejar, Volker Wieseler)
4 x 200 m Freistil: Platz 1 (Georg Dietrich, Christopher Herzig, Christian Rebele, Mario Großheim)
4 x 200 m Freistil: Platz 2 (Christina Huber, Bettina Schiele, Sandra Wenger, Katharina Feyrer)
4 x 100 m Lagen: Platz 2 (Sandra Wenger, Christina Huber, Andrea Wörle, Bettina Schiele)
4 x 100 m Brust: Platz 2 (Markus Wolf, Christopher Herzig, Mario Großheim, René Rebele)
4 x 100 m Lagen: Platz 3 (Mario Großheim,
Christopher Herzig, René Rebele, Paul Nagel)
4 x 100 m Lagen: Platz 3 (Felix Vincente Mondejar, Christian Rebele, Markus Wolf, Volker Wieseler)
Medaillen im Überblick
EINZEL-ENTSCHEIDUNGEN
Sandra Wenger (AK 40): Platz 1 über 200 Meter
Brust; Platz 2 über 400 Meter Lagen
Andrea Wörle (AK 35): Platz 1 über 400 Meter
Lagen
Christina Huber (AK 25): Platz 1 über 200 Meter
Brust
Bettina Schiele (AK20): Platz 1 über 200 Meter
Brust
Katharina Feyrer (AK 20): Platz 2 über 200 Meter Brust
Felix Vincente Mondejar (AK 35): Platz 2 über
200 Meter Rücken, 400 und 1500 Meter Freistil;
Platz 3 über 800 Meter Freistil
Georg Dietrich (AK 30): Platz 2 über 400 und
1500 Meter Freistil; Platz 3 über 800 Meter Freistil
René Rebele (AK 25): Platz 2 über 200 Meter
STAFFEL-ENTSCHEIDUNGEN
4 x 100 m Rücken mixed: Platz 1 (Markus Wolf,
Christina Huber, Rene Rebele, Bettina Schiele)
4 x 100 m Rücken mixed: Platz 1 (Sandra Wenger, Katharina Feyrer, Mario Großheim, Christopher Herzig)
4 x 100 m Brust: Platz 1 (Christina Huber, Bettina Schiele, Andrea Wörle, Sandra Wenger)
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
3
Dateigröße
228 KB
Tags
1/--Seiten
melden