close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Gottesdienstinstitut Nordkirche

EinbettenHerunterladen
GEMEINDEBRIEF
September-November 2014
Nr. 137
Ev.-luth. Liudgerigemeinde Hesel
Berichte aus der Stiftung
Seniorenkreis in Giethoorn
40 Jahre Wegbegleiter
Kinder- und Jugendseiten
Seite 4-5
Seite 7
Seite 12-13
Seite 15-18
www.kirche-hesel.de
Schulanfang – mit Gottes Segen
An meinen ersten Schultag kann ich mich noch gut erinnern: an die riesige
Schultüte mit leckeren Sachen drin, an den Schulranzen von meiner Patentante, das
Foto neben einem großen Teddybär und einer Tafel. Vor allen Erstklässlern, ihren
Eltern und Geschwistern hielt der Rektor eine Rede. Vor mir sehe ich auch unseren
Klassenraum und meine Lehrerin, die uns miteinander bekannt machte. Überhaupt
nicht erinnern kann ich mich an einen Gottesdienst zur Einschulung. Das hängt
damit zusammen, dass es den damals für unseren Jahrgang gar nicht gab. In
Ritterhude wurde er erst später eingeführt.
Schon öfter hörte ich, dass der Schulanfang für frühere Generationen viel
schlichter war, als wir es heute erleben. Jemand meinte, dass die Einschulung
heute ja schon fast wie eine kleine Konfirmation gefeiert wird: mit den Omas und
Opas der Hauptperson, Onkel und Tanten, Cousins und Cousinen – und mit einem
Gottesdienst. Bei unseren Kindern habe ich mich sehr darüber gefreut, diesen
besonderen Tag in solch einer Runde gemeinsam zu erleben.
Schließlich wird an diesem Tag aus dem Kleinkind, Kindergarten- oder
Vorschulkind ein Schulkind. Spätestens jetzt lernt es immer mehr, alleine zur
Schule zu gehen. Es wird – hoffentlich – zunehmend selbständiger. Für das Kind
selbst – aber auch für seine Eltern – ist es dann gut, zu wissen: Ich bin nicht allein
unterwegs bzw. mein Kind ist nicht allein unterwegs. Wie schön ist es doch, wenn
Freundinnen und Freunde den Schulweg gemeinsam gehen oder fahren! Aber auch
dann, wenn die Freunde vor dem letzten Wegabschnitt alle schon zuhause sind, ist
ein Kind nicht allein. Durch Jesus hat Gott uns schon bei unserer Taufe
versprochen: „Seht doch: Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt – also
immer und überall!“
Beim Gottesdienst zum Schulanfang
erinnern wir uns daran. Wir machen
uns bewusst, was das für uns bedeutet.
Diese Zusage Gottes gilt nicht nur für
die Schulanfänger, sondern auch für
alle ältere Kinder, Jugendlichen und
Erwachsenen.
Einschulung 2013
Ihr/Euer Pastor Stefan Bischoff
2
Tauftermine und Tauferinnerungs-Gottesdienst
Taufen können angemeldet werden für den 14. September, 19. Oktober,
9. November, 7. Dezember und 18. Januar jeweils um 10 Uhr.
Wussten Sie schon, ...
... dass die Abendgottesdienste unserer Kirchengemeinde in der
Winterzeit (26.10.2014 bis 28.03.2015) um 18 Uhr beginnen?!
Damit möchte der Kirchenvorstand den Kindern, Jugendlichen und
Senioren entgegenkommen, die bisher nicht an den Abendgottesdiensten
teilnahmen, weil sie den Beginn um 19:30 Uhr in der dunklen Jahreszeit
als zu spät empfanden.
Ausgenommen von dieser Regel sind der Abendgottesdienst am 3. Advent
und die Abendgottesdienste der Bibelwoche.
3
Ein jeder, wie er's sich im Herzen
vorgenommen hat, nicht mit
Unwillen oder aus Zwang; denn
einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.
(2. Korinther 9,7)
Jahresrechnung der Heseler Liudgeri Stiftung für 2013
Einnahmen
Zinsen und Spenden 2013
Übertrag aus 2012
Summe Einnahmen
3.874,61 €
578,90 €
4.453,51 €
Ausgaben
Anschaffungen Martin-Luther-Haus
(Stehtische mit Hussen sowie Sektgläser)
Informationsjahr zur Gossner Mission
Förderung Diakoninnen Stelle
Verwaltungsausgaben
Inflationsausgleich
Summe Ausgaben
Übertrag in 2014
788,50 €
136,21 €
1.234,56 €
521,39 €
998,02 €
3.678,68 €
774,83 €
Stand des Stiftungskapitals am 31.12.2013 102.995,89 Euro
Stand des Stiftungskapitals am 28.07.2014 111.073,06 Euro
Herzlichen Dank an alle Stifterinnen und Stifter, Spenderinnen und Spender
sowie alle, die unsere Heseler Liudgeri Stiftung auf so vielfältige Weise
unterstützen!
Heseler Liudgeri Stiftung
IBAN: DE96 2855 0000 0030 0036 44 (Kto-Nr.: 3000 36 44)
Sparkasse LeerWittmund BIC: BRLADE21LER (BLZ: 285 500 00)
4
Ein jeder, wie er's sich im Herzen
vorgenommen hat, nicht mit
Unwillen oder aus Zwang; denn
einen fröhlichen Geber hat Gott lieb.
(2. Korinther 9,7)
Atemlos durch die Nacht…
… hat möglicherweise der eine oder andere Besucher
beim Stiftungsabend 2014 am 22. Juni gedacht. In
der Tat hat der Stiftungsabend in diesem Jahr etwas
überzogen. Dennoch war der Abend für die
Besucherinnen und Besucher kurzweilig. Hierfür
sorgte insbesondere der humorvolle und interessante
Vortrag vom Alt- Landesbischof unserer ev.-luth.
Landeskirche Hannovers Horst Hirschler. Den
musikalischen Rahmen gestalteten der Posaunenchor
unserer Kirchengemeinde sowie der Chor Laetitia.
Viele anregende Gespräche gab es auch beim
anschließenden Empfang im Martin-Luther-Haus.
Neben einem Rückblick auf das Jahr 2013 ging es
natürlich auch um die Ziele für das Jahr 2014. Das
Jahresziel für das Kapital beträgt:
Alt-Landesbischof
Horst Hirschler hielt
den Vortrag.
Mit den Mitteln unserer Heseler Liudgeri Stiftung wird in diesem Jahr die
Gestaltung des Gemeindegartens gefördert, konkret wird ein Pavillon
angeschafft werden. Dazu erfahren Sie mehr im nächsten Gemeindebrief.
5
WAS IST LOS IM
SENIOREN-
KREIS?
Liebe Seniorinnen und Senioren!
mit Grillnachmittag und Ganztagsfahrt hatten wir uns in die Sommerpause
verabschiedet – nun laden wir zu unserem abwechslungsreichen Herbstprogramm
ein:
Mittwoch, 10. September, 15.00 Uhr
Besuch in der Gemeindebücherei Hesel
Frau van Lengen informiert uns über das vielseitige Angebot der Bücherei.
Anschließend ist Gelegenheit, selbst ein wenig zu stöbern.
Beginn um 15.00 Uhr bei Tee und Kuchen in der Mensa der Schule Kloster
Barthe.
Mittwoch, 08. Oktober, 15.00 Uhr
„Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesängen“ Eph. 5,19
Mit Hermine Elsner denken wir über bekannte Psalmen nach und singen
Psalmlieder.
Mittwoch, 12. November, 14.00 Uhr
Martini früher und heute
Lieder und Texte stimmen uns ein und begleiten unsere Erinnerungen.
Wir freuen uns auf Sie! Ihr Seniorenkreis-Team
Pastor Stefan Bischoff, Renate Gödecke, Frieda Hinrichs,
Hermine Janßen, Inka Krumme
6
Heseler Seniorenkreis im „Holländischen Venedig“
Gut gelaunt stiegen 32 Seniorinnen und Senioren der Liudgerigemeinde Hesel in
den Bus, um gemeinsam in Richtung Holland zu fahren.
Bei herrlichem Sonnenschein wurde das erste große Ziel – Giethoorn – erreicht.
Nach einem leckeren, ausgiebigen Mittagessen ging es auf ein Rundfahrboot. Bei
dieser geführten Schifffahrt erklärte uns der Kapitän alles Wissenswerte über das
Dorf Giethoorn:
Giethoorn hat seinen Ursprung in der Torfgewinnung. Durch den Torfabbau
entstanden Seen und Kanäle, die sogenannten 'Grachten'. Entlang dieser Grachten
wurden die Häuser gebaut. Giethoorn ist einzigartig in den Niederlanden: viel
Wasser, Bogenbrücken und Plankenbrücken; dazu die reetgedeckten Bauernhäuser
auf kleinen Inseln. Durch das viele Wasser bleibt nicht viel Platz. Darum wurden
die Bauernhäuser oft in der Höhe ausgebaut, wodurch die charakteristischen
'Kameldächer' entstanden.
Mit wunderschönen Eindrücken von Giethoorn ging es mit dem Bus nach
Luttelgeest zum Orchideen- und Schmetterlingspark. Mehr als 2500 Orchideen
werden in diesen größten tropischen Gärten Europas gezeigt. In verschiedenen
Hallen gibt es Schaugärten, z.B. einen tropischen Regenwald mit Wasserfall, mit
Fischen bewohnte Gewässer, Hängebrücken und Dschungelpfade. Tausende
tropischer Falter sind im größten Schmetterlingsgarten Europas zu bestaunen.
Bei Kaffee und Kuchen konnten wir den Tag in gemütlicher Runde ausklingen
lassen. Wieder in Hesel angekommen waren sich alle einig:
auch im nächsten Jahr soll wieder eine Tagesfahrt stattfinden!
Text: Hermine Janßen, Renate Gödecke
Foto: Renate Gödecke
7
Offener Kreis Gemeindeleben Inka Krummes, 04950 / 464
In diesem Quartal treffen wir uns am Montag, 06. Oktober
um 19.30 Uhr im MLH.
Besuchsdienst Anke Bruns, 04950 / 1286
Treffen am 3. Dienstag im Monat 10-11.00 Uhr
Frauentreff -
Hermine Elsner, 04950 / 1445
Dienstag, 16. September, 20.00 Uhr
„Dichter einer verratenen Generation“
Wolfgang Borchert schildert in Kurzgeschichten seine Erfahrungen der
grauenvollen Kriegsjahre 1939 – 1945. Wir lesen einige Texte und denken
über ihre Botschaft nach.
Dienstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr
Rund um ‚Sünner Marten‘
Wir wollen an diesem Abend das ostfriesische Brauchtum für Jung und Alt
rund um den Martinitag neu erleben. Lieder zum Mitsingen, Texte zum
Zuhören und natürlich lecker Tee und Pepernöten werden uns dabei helfen.
Zu diesem Abend laden wir alle Gemeindemitglieder herzlich ein!
Dienstag, 18. November, 20.00 Uhr
Welthungerhilfe
Brigitte Oldenburg stellt uns diese Organisation und ihren weltweiten
Einsatz vor.
8
Männerrunde Heiko Müller, 04950 / 3211
Donnerstag, 18. September
Exkursion zu einem interessanten Projekt, Uhrzeit wird rechtzeitig bekannt
gegeben.
Mittwoch, dem 15. Oktober, 19.30 Uhr, Martin-Luther-Haus,
Über das Pilgern, P. Heino Dirks, Völlenerfehn,
Donnerstag, 20. November, 19.30 Uhr, Martin-Luther-Haus,
In Würde sterben, Dr. Clausing, Leer.
Einladung zum Frauenfrühstückstreffen
jeweils von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im
Holtlander Gemeindehaus
mit Diakonin Gaby Misiurkowski
Der Kostenbeitrag für das Frühstück beträgt 2 Euro.
Mit herzlichen Grüßen Ihre
Gaby Misiurkowski
17. September 2014 Margarete Steiff
Ein Lebensbild einer bemerkendwerten Frau.
22. Oktober 2014
Allein der Glaube
Ein Blick auf die Reformationszeit in 2000 Jahren Christentum und
die Auswirkungen der Entdeckungen auf die bestehende Kirche.
19. November 2014 Lebens T Raum
- Buß- und Bettag - mit Tischabendmahl
Sind die glücklichen Stunden, die ich am liebsten festhalten will, die
aber so schnell zwischen meinen Fingern zerrinnen, "die Philosophie
des Lebens"?
Wir folgen drei Jüngern mit Jesus auf den Berg der Verklärung wie sie
mit diesem Moment umgehen.
9
Sönndag, 28.September 2014
In Hesel word in dit Johr dat „Erntefest“
all an 28. September fiert.
An disse Sönndag gifft dat denn weer in uns
Martin-Luther-Huus um de Middagstied
„Ruge Tuffels un Spillkees“ to Satteeten
för en bietje Geld.
Namidags laden wi in to Tee un sülstbackt
Koken.
So as in de letzte Johren spenden wi dat Geld,
wat denn binanner kummt, weer uns Heseler
Liudgeri Stiftung.
Wi frei’n uns up Jo!
De Heseler Frauentreff un all,
de uns ehrenamtlich helpen.
Der Erntedank-Gottesdienst ist
am 5.10.2014 um 10 Uhr in der Liudgeri-Kirche mit
Posaunenchor und Abendmahl.
10
11
40 Jahre Gitarrenchor Wegbegleiter
Der Gitarrenchor Wegbegleiter feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges
Bestehen.
Gegründet wurde der Chor 1974 auf Initiative der damaligen Diakonin
Erika Urbach. Den ersten Gitarrenunterricht erteilten zwei Geschwister
Trauernicht aus Spetzerfehn.
Nach kurzer Zeit übernahm Erna Ferdinand aus Strackholt die Leitung für
etwa zwölf Jahre. Aus gesundheitlichen Gründen musste sie die Chorarbeit
abgeben.
Trotz großer Bemühung konnte keine neue Chorleitung gefunden werden.
Es wurde dann der Entschluss gefasst, sich dem bestehenden Gitarrenchor
der Nachbargemeinde Bagband anzuschließen. Unter der Leitung von Alma
Müller aus Fiebing sang der Gitarrenchor Hesel/Bagband in beiden
Kirchengemeinden. Bereits nach etwa 4 Jahren gab Frau Müller die Leitung
auf.
Zunächst war wieder niemand bereit, den Chor zu führen. Die
Mitgliederzahl ging auf 12 zurück und der Chor drohte, sich aufzulösen.
Im Jahr 1991 übernahm dann unsere jetzige Leiterin Anne Tammen aus
Hesel den Gitarrenchor, in dem sie schon seit einigen Jahren mitgewirkt
hatte.
Durch die gute Gemeinschaft innerhalb des Chores wuchs die Zahl der
Mitglieder schnell wieder auf über 30 Personen.
Aktuell gehören dem Gitarrenchor 30 Frauen und 3 Männer an.
Zum Jubiläumsgottesdienst am 8. November 2014 um 19.30 Uhr in der
Liudgeri-Kirche Hesel sowie zu einem anschließenden Bistro im
Martin-Luther-Haus wird herzlich eingeladen.
Es wird um eine freiwillige Spende für einen guten Zweck gebeten.
Text: Gitarrenchor Wegbegleiter
12
13
Regelmäßige Termine für Kinder und Jugendliche
Krabbelgottesdienste für die ganz Kleinen (0 – 4 Jahre) am
13. Okt. um 9.30 Uhr und am 19. Nov. um 15.00 Uhr in der Kirche
KinderKircheMini (Kindergottesdienst für Kindergartenkinder)
Jeden 3. Freitag i. M. von 15 – 16 Uhr ( 19.Sept., 17.Okt, 21.Nov. )
KinderKirchenKlub (Kindergottesdienst für Grundschulkinder)
Jeden 3. Samstag i. M. von 10 – 12 Uhr ( 20.Sept., 18.Okt, 22.Nov. )
Kindergruppe (Kinder 5 – 10 Jahre ) montags von 16.00 – 17.30 Uhr,
findet in jeder ungeraden KW statt (1. Treffen nach den Ferien 22.9.)
Spielkreis Kinder ( ½ – 5 Jahre und Eltern) montags von 9.30 – 11.00 Uhr
Kindertreff (Kinder ½ – 5 Jahre und Eltern) mittwochs 15.00 – 16.30 Uhr
Jugendtreff (Jugendliche von 11 – 15 Jahren ) dienstags
von 18.00 – 19.30 Uhr, findet in jeder ungeraden KW statt (1. Treffen 23.9.)
Mitarbeitertreff (für Jugendmitarbeiter)
jeden Donnerstag von 19 – 20.30 Uhr
Teen-Kreis (Jugendliche ab 14 Jahre ) freitags von 19.30 – 21.00 Uhr,
findet in jeder ungeraden Kalenderwoche statt (1. Treffen 12.9.)
14
Herzlich Willkommen zum Krabbelgottesdienst
Diese Gottesdienste finden in regelmäßigen Abständen statt und dauern ca.
30 Minuten. In ihnen wird gesungen, gebetet und es gibt immer eine
biblische Geschichte, die den Kleinsten auf unterschiedliche Art
verständlich gemacht wird. Mal sind es Playmobil-Figuren, die die
Geschichte nachspielen oder manchmal sogar die Kinder selbst, die in eine
kleine Rolle schlüpfen. Zusammen mit den Eltern wird so auf kindgerechte
Art Gottesdienst gefeiert.
Zu diesen Krabbelgottesdiensten möchte ich alle Kinder und ihre Eltern
ganz herzlich einladen. Sie finden am
Montag, den 13. Oktober um 9.30 Uhr und am
Mittwoch, den 19. November um 15.00 Uhr in unserer Kirche statt.
Ich freue mich schon darauf, viele neue Gesichter zu sehen.
Annegret Klenzendorf
Wir sind eine Gruppe mit Kindern, die zusammen mit ihren Eltern oder
Großeltern einen gemeinsamen Nachmittag erleben und neue Kontakte
knüpfen können.
Jeden Mittwoch (15-16.30 Uhr) kommen wir zum Basteln, Singen, Spielen
und Lachen zusammen …einfach mal Spaß haben. Bei gutem Wetter gehen
wir auf einen Spielplatz oder machen einen Ausflug mit Picknick.
Natürlich setzen wir uns zwischendurch gemütlich bei einer Tasse Tee
zusammen und reden über Gott und die Welt. Oft werden auch
Erfahrungen, Fragen oder Situationen ausgetauscht.
Dazu laden wir Sie und ihre Enkel-/ Kinder ganz herzlich ein.
Kontakt: Feekea Free 0 49 50 / 99 57 73
15
Der kleine Botaniker macht sich auf den Weg
Boto kennt sich gut mit seinen Pflanzen aus und ist fasziniert davon, was es
alles auf der Welt gibt und was das alles mit Gott zu tun hat. Viele
unterschiedliche Erfahrungen macht er. Wir wollen Boto dabei begleiten,
welche neuen Erkenntnisse er sammelt und welche Erfahrungen er macht.
Also los geht`s.
Mach dich mit Boto auf Entdeckungsreise und komme vom 07. – 09.
November 2014 ins Martin-Luther-Haus. Wir treffen uns jeweils am
Freitag und am Samstag von 14.00 – 17.00 Uhr. Am Sonntag wollen wir
dann gemeinsam im Gottesdienst singen. Alle Kinder zwischen 5 und 10
Jahren sind ganz herzlich eingeladen.
Zur besseren Planung die Kinder bitte bei Annegret Klenzendorf,
Tel: 04 91/91 21 798 anmelden.
16
17
Wißt Ihr noch……letztes Jahr Weihnachten?
Wir haben geprobt, gebastelt, gesungen, geprobt und geprobt….war das
alles aufregend. Aber es hat sich gelohnt: Ihr habt das super gemeistert!!
Jetzt ist es schon wieder bald soweit und Weihnachen steht vor der Tür. Na
ja, Dezember ist es noch nicht, aber Ihr wisst ja, wie lange man für ein gutes
Krippenspiel üben muss. Deswegen möchte ich alle begeisterten
Krippenspieler schon jetzt zu den neuen Proben einladen.
Wir treffen uns jeweils donnerstags von 17.00 – 18.00 Uhr im MartinLuther-Haus. Das erste Treffen findet am 23. Oktober um 17.00 Uhr im
MLH statt. Sollte ein Kind an diesem Termin verhindert sein aber gerne
mitspielen wollen, ruft mich bitte an. Dann kann ich das Kind mit einteilen.
Wir hoffen, dass wir für jeden Spieler die geeignete Rolle finden werden.
Danach treffen wir uns nach den Herbstferien im November alle 14 Tage
und im Dezember jede Woche.
Termine: 23. Okt., 13. und 27. Nov. und 4., 11., 18. Dez. .
Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns sehr auf Euch!!
Das Mitarbeiterteam und Annegret Klenzendorf
18
Weihnachten im Schuhkarton –
Geschenke der Hoffnung
Ach, das ist noch lange hin, kann man
denken. Aber der Abgabetermin für die
Päckchen an die Kinder in armen Ländern
ist schon im November.
Auch in diesem Jahr richtet die LiudgeriGemeinde Hesel eine Annahmestelle ein.
Alles Nähere erfahren Sie in einem
Handzettel, der rechtzeitig ausliegt.
Weitere Informationen gibt es bei Gretchen Soeken 2657
Weihnachtsbaum gesucht
Wer kann dieses Jahr eine Tanne
spenden, die wir an den
Weihnachtstagen festlich
geschmückt in unsere Kirche
stellen?
Bitte im Kirchenbüro melden
2011.
19
Die Bibel als Comic-Abenteuer
In der Gemeindebücherei Hesel kann die Bibel-Comic-Reihe "Bibel im Bild"
ausgeliehen werden.
15 Hefte erzählen die spannendsten und romantischsten Geschichten
der Bibel auf anschauliche, unterhaltsame und packende Weise:
In die Fremde (von Adam bis Abraham),
Sklave in Ägypten (Abrahams Nachkommen werden zu einem Volk),
Der Berg bebt (die Israeliten auf dem Weg durch die Wüste),
Spione in Jericho (aus der Wüste in das verheißene Land),
Die Falle in Gaza (Israels Helden verteidigen ihre Heimat),
Späher in der Nacht (Saul, der König der Israeliten),
Verrat und Aufruhr (aus der Geschichte des Königs David),
Antwort mit Feuer (das Reich wird geteilt),
Der Wagen aus Feuer (von Propheten und Königen),
Kapitulation (Judas Ende und Neuanfang)
Die letzte Botschaft (Warnung und Verheißung: Auftrag der Propheten),
Der König kommt (Jesus Christus - Geburt und erstes Wirken),
Schuldlos verurteilt (Jesus Christus - sein Weg ans Kreuz),
Die Ketten fallen (von den Anfängen der Kirche)
Unterwegs für Gott (die Geschichte des Apostels Paulus).
Neugierig geworden, dann macht euch schnell auf den Weg in die Bücherei!
20
Kirche ist
Diakonie:
Diakoniestation - Beratungsstelle Hesel
Diakonie-Station Hesel-Jümme-Uplengen 04956/928410
Unser Büro finden Sie: Oldenburger Str. 6, 26835 Hesel
04950 / 806700.( 24-Std.-Bereitschaft)
Es ist regelmäßig geöffnet: montags – freitags, 9.00 – 12.00 Uhr.
HilDA-Gruppentermine Hesel
Diakoniestation Hesel, Oldenburger Str. 6,
in der Zeit von 14.30 – 17.00 Uhr
Jeden 1. Montag im Monat: 01.09., 06.10., 03.11., 01.12.2014
Jeden 3. Dienstag im Monat: 16.09., 21.12., 18.11., 16.12.2014
Der Angehörigen – Gesprächskreis findet
jeden 1. Dienstag im Monat von 19.30 bis 21.00 Uhr statt.
Wir treffen uns in der Tagespflege Lukas, Kirchstr. 8, Remels
Termine: 07.10., 04.11., 02.12.2014.
21
UNSERE GOTTESDIENSTE
Sonntag, 07.09.
10.00 Uhr
Gottesdienst „Die Sinne werden geöffnet“,
Lektor Kroon
Samstag, 13.09.
9.00 Uhr
Gottesdienst zur Einschulung,
Pastor Bischoff
Sonntag, 14.09.
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Taufe/n
Pastor Bischoff
Freitag, 19.09
15-16 Uhr
KinderKircheMini
10-12 Uhr
KinderKirchenKlub
Sonntag, 21.09.
10.00 Uhr
Gottesdienst zur Silbernen Konfirmation
mit Gitarrenchor „Saitenwind“,
Pastor Bischoff
Sonntag, 28.09.
Seefahrts-Gottesdienst mit
Shantychor „De Törfmuttjes“ und
19.30 Uhr
Seemannspastor Sandersfeld
anschließend Abendproot
Sonntag, 05.10.
10.00 Uhr
Samstag, 20.09.
Gottesdienst zum Erntedankfest mit
Abendmahl und Posaunenchor,
Pastor Bischoff
Sonntag, 12.10.
10.00 Uhr
Gottesdienst zur
Begrüßung der neuen Vorkonfirmanden;
P. Bischoff und Dn. Klenzendorf
Montag, 13.10.
15.00 Uhr
Krabbelgottesdienst
Diakonin Klenzendorf
Freitag, 17.10.
15-16 Uhr
KinderKircheMini
Diakonin Klenzendorf
Samstag, 18.10.
10-12 Uhr
KinderKirchenKlub
Diakonin Klenzendorf
Sonntag, 19.10.
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Taufe/n,
Pastor Bischoff
26
IM
ÜBERBLICK
Sonntag, 26.10.
18.00 Uhr
Abendgottesdienst
Lektor Wittmann
anschließend Abendproot
Samstag, 31.10.
19.30 Uhr
Gottesdienst zum Reformationstag in
Holtland, P. Grundmann
Sonntag, 02.11.
10.00 Uhr
Gottesdienst „Mein Psalm“, Lektorin Elsner
und Team vom Seniorenkreis
Sonntag, 09.11
10.00 Uhr
Gottesdienst mit Taufe/n,
P. Bischoff
Sonntag, 16.11.
10.00 Uhr
Gottesdienst am Volkstrauertag mit
Posaunenchor, P. Bischoff,
anschließend Kranzniederlegung
Mittwoch, 19.11.
15.00 Uhr
Krabbelgottesdienst
Diakonin Klenzendorf
Mittwoch, 19.11.
18.00 Uhr
Freitag, 21.11.
15-16 Uhr
KinderKircheMini
Diakonin Klenzendorf
Samstag, 22.11.
10-12 Uhr
KinderKirchenKlub
Diakonin Klenzendorf
Sonntag, 23.11.
10.00 Uhr
Gottesdienst am Toten- und Ewigkeitssonntag,
P. Bischoff
Sonntag, 30.11.
Abendgottesdienst zum 1. Advent mit
Gitarrenchor „Saitenwind“,
18.00 Uhr
P. Bischoff
anschließend Abendproot
Sonntag, 07.12
10.00 Uhr
Gottesdienst am Buß- und Bettag,
P. Bischoff
Gottesdienst mit Taufe/n,
P. Bischoff
27
So erreichen Sie Ihre Kirchengemeinde:
Homepage: www.kirche-hesel.de
Pastor: Stefan Bischoff, Kirchstr. 21, 26835 Hesel
04950 / 20 11
KG.Hesel@evlka.de
Gemeindebüro und Friedhofsverwaltung: Anke Ferdinand
dienstags und donnerstags, 9 – 12 Uhr
04950 / 20 11
Anke.Ferdinand@twleer.de
1. Vorsitzender des Kirchenvorstandes: Heiko Müller
04950 / 32 11
Diakonin: Annegret Klenzendorf
0491 / 91 21 798
Küsterin (Kirche): Gretchen Soeken
04950 / 26 57
Küsterin (Martin-Luther-Haus): Waltraud Oelrichs
04950 / 25 16
Friedhofsgärtner: Alwin und Michaela Reinders
0 49 50 / 32 36
Unsere Bankverbindung
IBAN: DE 16 2855 0000 0006 8116 08
BIC: BRLADE21LER
Stichwort: Kirchengemeinde Hesel
VERTEILUNG an alle Haushalte durch ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
IMPRESSUM:
Herausgeber: Kirchenvorstand
Redaktion: Pastor Bischoff (V.i.S.d.P.), J. Faustmann, I. Krumme
Druck: Gemeindebriefdruckerei Groß Oesingen / Aufl.: 1750
Bitte beachten:
Redaktionsschluss (gemeindebrief-hesel@web.de)
für den nächsten Gemeindebrief (Dezember 2014 - Februar 2015)
ist der 31. Oktober
Der Abholtermin für die Verteiler ist:
Montag, 24. November, 17 bis 18 Uhr im MLH
28
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
11
Dateigröße
2 951 KB
Tags
1/--Seiten
melden