close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Interview: „Ich wollte wissen, wie ich möglichst schnell reich werden

EinbettenHerunterladen
(…)
Arbeitsblatt 1
ha
u
Interview:
„Ich wollte wissen,
wie ich möglichst schnell
reich werden kann.“
Salm-Salm: M
it 15 Jahren hatte ich 120 Mark bei der Weinlese ­verdient.
Taschengeld gab es nicht. Ich habe mir Anlagetipps bei der Mutter
geholt. Ich wollte wissen, wie ich möglichst schnell reich ­werden
kann, ohne zu arbeiten.
SZ: Und?
Vo
rs
c
Salm-Salm: Michael, hat sie gesagt, es gibt vier Möglichkeiten, drei kommen für
dich nicht in Frage. Heiraten kannst du jetzt noch nicht. Lotto spielen
darfst du nicht. Du darfst auch nicht klauen.
SZ: Sie machen es aber spannend.
Salm-Salm: Meine Mutter hat mir zu Aktien geraten. Sie ist Jahrgang 1923 und
nach dem Krieg brachte die Anlage in Aktien die höchste Rendite. Ich habe eine Thyssen-Aktie für 120 Mark gekauft. Es war ein Fehler, alles auf eine Aktie zu setzen. Nach einem halben Jahr ging mein
Mofa kaputt. Ich musste die Aktie verkaufen, Thyssen stand bei 80
Mark. Das war mein bestes Lehrgeld.
(…)
Quelle: Auszug aus einem Interview mit Michael Prinz zu Salm-Salm
aus der Süddeutschen Zeitung vom 16. Dezember 2010
Beratungsgespräch
Arbeitsblatt 2
Stellt euch vor, ihr möchtet euer Geld anlegen und da ihr nicht sicher seid,
wie man dies am besten macht, habt ihr für morgen einen Termin beim
Berater ausgemacht. Überlegt euch in Vorbereitung auf den Termin eure
Antworten auf folgende Fragen.
ha
u
Wofür möchtest du sparen?
Welche Summe willst du sparen?
Vo
rs
c
Wann brauchst du frühstens dein Geld wieder?
Was ist dein wichtigstes Anlagekriterium?
Rendite:
Ich will einen hohen Gewinn nach Kosten
Ich bin mit einem durchschnittlichen Gewinn zufrieden
Mir ist der Gewinn nicht wichtig
Risiko:
Das magische
Dreieck
Ich will fast kein Risiko eingehen
Ich bin bereit, ein mittleres Risiko einzugehen,
d. h., ein Verlust von _____ Euro ist akzeptabel
Ich bin bereit, ein hohes Risiko einzugehen
Liquidität:
Ich will jeden Tag an mein gesamtes Geld
Ich will erst in ein paar Jahren an mein Geld
Ich brauche nach einem Jahr mein Geld wieder
Geringes Risiko
(hohe Sicherheit)
Hohe Liquidität
(hohe Verfügbarkeit)
Vo
rs
c
ha
u
Schlafe mindestens eine Nacht drüber!
Hol dir immer weitere Angebote und neutrale Infos ein!
Lies alles sorgfältig, auch das Kleingedruckte!
Sprich mit Eltern/Geschwistern/Erziehungsberechtigten darüber
Nachbereitung
Was passiert, wenn sich meine Lebensumstände ändern?
Informiere dich besonders über Risiken, Kosten und Gebühren und Pflichten!
welche Bearbeitungsgebühren und /oder sonstigen Kosten fallen an?
Lass dir alle Zusagen vor deiner Unterschrift schriftlich geben!
(Beratungsprotokoll)
Durchführung
Wofür und wie viel kann ich sparen?
Wann brauche ich frühstens mein Geld wieder?
Wie viel Risiko kann ich eingehen?
Vorbereitung
Infoblatt: Checkliste für das Beratungsgespräch
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
2 228 KB
Tags
1/--Seiten
melden