close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2. nationale Tagung zum Diskriminierungsschutzrecht Wie gerecht

EinbettenHerunterladen
2. nationale Tagung zum
Diskriminierungsschutzrecht
Wie gerecht und wirksam ist
das Gleichbehandlungsrecht?
12. September 2013
Building Competence. Crossing Borders.
Wie gerecht und wirksam ist das Gleichbehandlungsrecht? Eine kritische Würdigung des
Diskriminierungsschutzrechts in der Schweiz
Donnerstag, 12. September 2013, 9.15 –16.50 Uhr
ZHAW School of Management and Law, Winterthur
Das Gleichbehandlungsrecht führt nicht immer zu den erwünschten Ergebnissen. Vielfach setzen sich Machtstrukturen und Hierarchien durch, die Ungerechtigkeiten perpetuieren oder gar
neu schaffen. Europaweit zeichnet sich ein Trend ab, der gängige Gleichheitsforderungen kritisch betrachtet und sich von starren Gleichbehandlungsgeboten distanziert. Vielmehr sind
Massnahmen gefragt, die der Vielfalt von Menschen Rechnung tragen und als Potenzial nutzen.
Am Zentrum für Sozialrecht der ZHAW School of Management and Law befassen wir uns seit
längerer Zeit im Rahmen zahlreicher Projekte, Publikationen und einer gesamtschweizerischen Tagungsreihe mit diskriminierungsrechtlichen Themen (www.non-discrimination.ch).
An der zweiten nationalen Tagung zum Diskriminierungsschutzrecht wollen wir dessen Bestand und Umsetzung kritisch würdigen, Lücken aufzeigen und Verbesserungsvorschläge
diskutieren. Folgende Fragen stehen im Vordergrund: Ist das bestehende Recht geeignet,
unsere Vorstellungen einer «gerechten und diskriminierungsfreien» Gesellschaft umzusetzen?
Müssen wir nicht die Ziele oder Instrumente unserer Diskriminierungspolitik ändern? Unter
dem Stichwort «Vielfalt ermöglichen» sollen an dieser Tagung neue Modelle diskutiert, Erfahrungen aus dem bisherigen Diskriminierungsschutzrecht berücksichtigt und Möglichkeiten
aufgezeigt werden, Gleichbehandlung nicht im Sinne von «Gleichmacherei» anzustreben,
sondern eine (Rechts-)Kultur zu entwickeln, in der Vielfalt möglich und Unterschiede erhaltenswert sind.
Die Tagung gibt Ihnen Gelegenheit, sich anhand der Referate namhafter Wissenschaftlerinnen
und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland über den aktuellen Wissensstand zu informieren. In Workshops können Sie mit Praktikerinnen und Praktikern Fragen der effektiven Anwendung des Diskriminierungsschutzrechts in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Integration
und Arbeit diskutieren.
Wir freuen uns, Sie am 12. September 2013 in Winterthur begrüssen zu dürfen.
Kurt Pärli Eylem Copur
Leiter Dozentin
Zentrum für Sozialrecht Zentrum für Sozialrecht
Programm
9.00 Empfang, Kaffee
9.15 Begrüssung und Einführung in das Tagungsthema
Prof. Dr. iur. Kurt Pärli, Zentrum für Sozialrecht,
ZHAW School of Management and Law
9.30 Die Diskriminierungsverbote und ihre Grenzen
Prof. Dr. iur. Markus Schefer, LL.M., Juristische Fakultät, Universität Basel
10.15 Das Diskriminierungsschutzrecht, CEDAW und das Zuger Urteil
Dr. iur. Kathrin Arioli, Gleichstellungsexpertin, Lehrbeauftragte
10.45 Pause
11.15 Antidiskriminierungsrecht ohne Antidiskriminierungskultur?
Alte Probleme und neue Wege bei der Umsetzung von Antidiskriminierungs-
recht in der deutschen Rechtswirklichkeit
Doris Liebscher, Ass. iur., LL.M.Eur., Law & Society Institute,
Humboldt-Universität zu Berlin
12.00 Ausweglose Ungerechtigkeit?
Diskriminierungsschutzrechtliche Klagen am EGMR
Dr. iur. Eylem Copur, Rechtsanwältin, Zentrum für Sozialrecht,
ZHAW School of Management and Law
12.45 Mittagspause – Stehlunch
14.15 Diversität, Diskriminierungsschutz und Gleichheit in der demokratischen
Republik. Überlegungen zur Schweiz aus historischer Perspektive
Prof. Dr. Jakob Tanner, Forschungsstelle für Allgemeine und Schweizer
Geschichte, Universität Zürich
15.00 Parallele Workshops nach Handlungsfeldern:
a. Herkunft und Arbeitsbewilligung
lic. iur. Sara Licci, Rechtsanwältin, ZHAW School of Management and Law
b. Gesundheit und Diskriminierung
Dr. iur. Christian Peter, HEP und Partner
c. Diskriminierungsschutz in der Integrationsarbeit
lic. iur. Tarek Naguib, ZHAW School of Management and Law
d. Schule: Schutzraum vor Diskriminierung?
lic. phil. Jutta Freiwald, (Musik-)Pädagogin, Schule Thalwil
16.00 Pause
16.15 Ergebnispräsentation der Workshops
16.30 Bericht der Tagungsbeobachterin
Dr. iur. Sabine Steiger-Sackmann, Rechtsanwältin, Zentrum für Sozialrecht,
ZHAW School of Management and Law
16.45 Schlusswort
Prof. Dr. iur. Kurt Pärli
Organisation
Datum
Donnerstag, 12. September 2013
9.15 – 16.50 Uhr
Zielgruppe
Die Tagung richtet sich an Fachleute im Bereich Gleichstellung, Diversity und Diskriminierungsschutz, an Entscheidungsträgerinnen und -träger in Unternehmen, Verwaltung
und Verbänden sowie an Wissenschaftlerinnen und -schaftler verschiedener Disziplinen,
die eine Gesamtschau und Reflexion zur
Thematik erhalten wollen.
Kosten
Normalpreis: CHF 290.–
Preis für Studierende: CHF 40.–
(bitte Legi an der Tagung vorweisen)
Information und Anmeldung
Online unter www.zsr.zhaw.ch/
tagung_Diskriminierungsschutzrecht
RA Dr. iur. Eylem Copur ist Dozentin am
Zentrum für Sozialrecht. Sie war während einigen Jahren selbstständig als Anwältin tätig
und hat prominente Verfahren im Diskriminierungsschutz (Gleichstellung von eingetragenen Partnerschaften in Bezug auf das Adoptionsrecht) geführt. Zudem hat sie zahlreiche
Publikationen zum Gleichstellungsrecht und
Diskriminierungsschutz veröffentlicht und referiert hierzu.
Kontakt
Für inhaltliche Fragen wenden Sie sich bitte
an Dr. iur. Eylem Copur
Telefon +41 58 934 68 20
eylem.copur@zhaw.ch
Für administrative Fragen wenden Sie sich
bitte an Corinne Länzlinger
Telefon +41 58 934 68 21
info.zsr@zhaw.ch
Veranstaltungsort
Organisation
Prof. Dr. iur. Kurt Pärli ist Leiter des Zentrums für Sozialrecht. Seine Forschungs- und
Publikationsschwerpunkte liegen im Bereich
Diskriminierung, Datenschutz, HIV/Aids sowie Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.
Er ist in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten zu den entsprechenden
Themen engagiert.
Aula im Erdgeschoss der ZHAW School of
Management and Law am St.-Georgen-Platz
2, fünf Minuten zu Fuss vom Hauptbahnhof
Winterthur (Plan auf der Rückseite).
Zürcher Hochschule
für Angewandte Wissenschaften
School of
Management and Law
St.-Georgen-Platz 2
Postfach
8401 Winterthur
Schweiz
www.sml.zhaw.ch
ser strasse
SF
SM
ffhau
Sulzbergstrasse
erstra
sse
sse
SI
Scha
St.-Georgen-Platz
N
SP
St.-Georgen-Strasse
olfs
tras
se
Rud
Th
e
se
Bah
nho
fstr
as
trasse
Banks
SB
B
e
ass
P
rasse
Turnerst
SC
P
BUS
Metzg
gasse
ostr.
Kasin
rtor
se
stras
thaus
Unte
asse
ausstr
Stadth
Stad
sse
Museumstrass
rstr
BUS
eu
Mus
Lindstra
P
rku
Me
se
as
mstr
Liebestrasse
Sträulistrasse
SW
eat
ers
tra
Wülflin
g
BUS
Kreuzstrasse
Winterthur
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
324 KB
Tags
1/--Seiten
melden