close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

après-ski wie damals - Hotel Austria

EinbettenHerunterladen
01
esskultur und tischgespräche
02
Im Museum Huber-Hus in Lech steht im Sommer 2014
die Lecher Kulinarik im Mittelpunkt einer breit gefächerten Sonderausstellung.
Die Zutatenliste ist kurz: 650 Gramm Maisgrieß, zwei Liter
Milch, 1/4 Kilogramm Butter, etwas Salz und – wenn vorrätig –
ein Schuss Sahne. Die Kochdauer eher lang: Mit einer guten Stunde
rühren sollte man rechnen. Die Zahl der Mäuler, die damit gestopft
werden können, dafür groß: bis zu acht. Die Rede ist vom Riebel,
einer traditionellen Vorarlberger Speise, zubereitet in einer großen
gusseisernen Pfanne, dampfend heiß serviert und mit einer Schale
Malzkaffee hinuntergespült. Um 1900 kamen in Lech nicht Butter,
Marmelade und Brötchen auf den Tisch, sondern gab es dieses sättigende und obendrein preisgünstige Maisgericht. Heute köchelt
der Riebel nur noch selten auf dem Herd – und sein Duft erinnert
an vergangene Zeiten. An die Zeiten, als Lech Zürs noch bäuerlich
geprägt war.
Mit Aufkommen des Tourismus veränderte sich Lech Zürs nachhaltig. Auch die Speise- und Tischsitten passten sich zusehends den
neuen Herausforderungen an. Diesem Wandel nachspüren, will die
Sonderausstellung „Esskultur und Tischgespräche“.
Ausgangspunkt für die Konzeption der Ausstellung sei die Tatsache
gewesen, dass Lech Zürs mit 14 Haubenlokalen „die höchste Haubendichte Österreichs“ besitze und im „Falstaff 2008 als Weltgourmetdorf“ bezeichnet wurde, erklärt Thomas Felfer vom Museum
Huber-Hus in Lech. In der Sonderschau soll es um den Wandel der
Esskultur und Tischsitten von 1900 bis in die heutige Zeit gehen,
wobei wesentliche Grundlage für die Gestaltung der Ausstellung,
Gespräche mit der Lecher Bevölkerung sind. Ihre Erinnerungen, ihr
kulinarischer Sprachschatz sind gleichsam der rote Faden, der sich
durch die Sonderausstellung im Huber-Hus zieht.
Essen ist nicht nur ein Grundbedürfnis des Menschen, es hatte immer schon eine stark soziale Komponente. Mit dem Sesshaftwerden
einher ging die Notwendigkeit, die Lebensmittel selbst anzubauen,
also Felder zu bestellen, sowie Handelswege und -routen auszubauen, um an diejenigen Güter zu kommen, die man selbst nicht hatte.
Lech Zürs bezog Mehl und Mais zum Beispiel seit alters her aus dem
deutschen Oberstdorf, umgekehrt verkauften die hiesigen Bauern
unter anderem dort ihr Vieh. „Es hat immer schon einen regen Austausch gegeben, auch was Rezepte anbelangt“, so Felfer und verweist auf alte Kochbücher, alte Schulkochbücher, anhand derer sich
unterschiedliche Einflüsse nachzeichnen lassen. Auch Maisgrieß,
Hauptbestandteil des eingangs erwähnten Riebels, konnte in solchen Höhenlagen nicht gedeihen und musste zugekauft werden –
allerdings handelte es sich um ein lange haltbares Nahrungsmittel,
das hervorragend eingelagert werden konnte.
Der bäuerliche Speiseplan um 1900 war keineswegs mager, er beinhaltete nur nicht die Vielfalt, die Menschen heute gewöhnt sind.
Die Zutatenliste für die Rezepte war selten lang. Im Erdkeller wurden weiße und gelbe Rüben sowie Sauerkraut eingelagert. Fleisch
wurde geselcht und dadurch haltbar gemacht. Frisches Fleisch, wie
es heute beinahe täglich auf den Tisch kommt, hatten unsere Vorfahren nur selten auf dem Teller, dann nämlich, wenn geschlachtet
wurde, was zumeist im Herbst geschah. Frischfleisch nannte man
übrigens „grünes Fleisch“, so Felfer. Wichtiges Nahrungsmittel, und
in fast allen Gerichten zu finden, waren Milch und Milchprodukte.
08
servus 1/14
Neue Geschichten übers Austria für Leute, die wir mögen und die uns auch ein bisserl mögen
im austria
sommer 2014
offene feuerstelle in einem walser haus
Wobei an offener Feuerstelle natürlich hauptsächlich Eintöpfe zubereitet wurden, erst mit dem geschlossenen Herd, dem Brillenherd,
konnten mehrere Speisen gleichzeitig gekocht werden – was sich
natürlich auch auf das Angebot bei Tisch auswirkte. Ein solch einfacher Herd reichte natürlich nicht, um viele Gäste zu versorgen. Mit
den wachsenden Touristenströmen einher gingen daher auch große Veränderungen in der Küchenausstattung: Gasthäuser wurden
ausgebaut, Hotels errichtet, und selbstverständlich der Küchenbereich den neuen Anforderungen entsprechend eingerichtet. Hatten
die Alpinisten der ersten Stunde nämlich noch mehr den Gipfelsturm im Kopf als lukullische Höhenflüge, verlangten die Gäste, die
sich auf den Skipisten tummelten, nach mehr Komfort, nach mehr
Auswahl beim Menü als die strammen Bergfexe, die im 19. Jahrhundert in die unwirtlichsten Gegenden vorstießen, oder nur auf
der Durchreise waren. Die Lecher Bevölkerung stellte sich rasch auf
die neuen Erfordernisse um, setzte auf internationale Küche – wie
Speisekarten aus den 1950er Jahren unterstreichen.
Modeerscheinungen, zum Beispiel das Fondue, fanden ebenso Eingang in die Menüplanung der Gastronomiebetriebe, wie kulinarische Besonderheiten. Noch weit in die 1970er Jahre hinein war etwa
die sogenannte „kalte Platte“ gang und gäbe. Das hing damit zusammen, dass der Küchenchef meistens am Sonntag frei hatte, der
Hunger der Gäste aber trotzdem gestillt werden musste. Allein der
Begriff „kalte Platte“, der heute kaum noch verwendet wird, zeigt,
mit den Veränderungen von Esskultur und Tischsitten verändert
sich auch das Vokabular. Ein wesentlicher Aspekt, dem „Esskultur
und Tischgespräche“ entsprechend Raum gibt.
Den schmackhaften Riebel, dessen Geruch viele ältere Menschen
noch immer in der Nase haben, den kennen die meisten der jüngeren Generation nicht mehr. Wobei: Der Trend in der Küche geht
wieder verstärkt Richtung regionale Spezialitäten. Der Riebel hat
also gute Chancen wieder auf die eine oder andere Speisekarte zu
kommen.
Sonderausstellung: Esskultur und Tischgespräche im Museum
Huber-Hus. Ausstellungsdauer: 24. Juni 2014 bis 05. Oktober 2014
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag und Sonntag,
jeweils 15.00 – 18.00 Uhr
sonne &
schnee
firn &
fun!
Wir haben noch bis
27. April geöffnet!
die osterwoche im austria
20. - 27.04.2014
Vormittags Skilauf, nachmittags auf die Sonnenterrasse! Eine
kleine Radtour oder eine Wanderung über frühlingshafte Almwiesen sind nicht ausgeschlossen. Wer gerne ein paar Löcher über den
Golfplatz Bludenz-Braz gehen möchte, erhält als Austria-Gast eine
Ermäßigung. Genießen Sie in der Osterwoche die ganze Bandbreite,
die Lech im Frühling zu bieten hat!
> Frühstücksbuffet, Kuchenbuffet am Nachmittag und
6-gängiges Abendmenü
> Benützung von Alpinbad und
Revitalium
> Fitnessraum
Pauschalpreis ¤ 1.150,-- pro Person im schönen
Komfortdoppelzimmer
> Bademantel und Badepantoffeln
> 6-Tages-Skipass
> Fahrradverleih
> Wanderstöcke
> Garagenplatz
> W-Lan Zugang
après-ski
wie damals
Lassen Sie Ihren Skitag beim „Tanzcafé
Arlberg“ mit Stil ausklingen von 30. März bis 13. April 2014!
Jazz, Soul, Rock´n Roll und Swing Bands
spielen live am Rüfiplatz, im gemütlichen
Ambiente der Hotels und auf den Sonnenterrassen – ein Erlebnis wie in guten alten Zeiten! Genaueres über alle Bands, Beginnzeiten
und Locations erfahren Sie bei uns an der
Rezeption. Der Eintritt ist frei!
01
canyoning!
das besondere bergerlebnis für
gross und klein
Bekleidet mit Neoprenanzug, Helm, Canyoninggurt, Seil und Rucksack geht es ab ins
kühle Nass. Dem natürlichen Bachlauf folgend seilt man sich direkt durch Wasserfälle ab,
rutscht über glatt geschliffene Steinplatten, springt in glasklare Gumpen und schwimmt
durch tiefe Passagen. Gesichert durch bestens ausgebildete Canyoningguides erlernt man
zuerst beim Trockentraining, später im Canyon, die Techniken des richtigen „Schritt und
Tritts“.
Behütet durch erfahrene Guides erfahren Sie mehr über diesen einzigartigen Sport. Erleben
Sie mit uns die faszinierende Kulisse in den tief eingeschnittenen Schluchten und das quirlende Spiel des Wassers. Mitbringen müssen Sie eine gute körperliche Fitness, Handtuch,
Badesachen und Sportschuhe die nass werden dürfen.
Die ersten Schritte im Canyon können bei uns schon Kinder ab 7 Jahren üben. In speziellen
Touren für Kinder oder Familien beginnt es kinderleicht. Je nach Sportlichkeit, Erfahrung,
Eigenkönnen suchen die Guides aber ganz individuell für jede Gruppe eine Tour aus.
Bahnen frei!
Im atemberaubenden Zugertal auf 1.500 m.ü.M. entsteht ab Sommer 2014 der höchstgelegene Golfplatz Österreichs. Auf dem
vermutlich einzigen ebenen Gelände im gesamten Arlberggebiet
wird sich die wunderschöne 9-Loch Anlage in die hochalpine Gebirgslandschaft schmiegen, als wäre sie schon immer da gewesen und
verspricht höchsten Golfgenuss für Rabbits und alte Hasen gleichermaßen.
ab herbst 2015 wird der traum vom
golfplatz lech wirklichkeit!!!!!
bleibt, steht dem friedlichen Miteinander nichts im Wege. Bei Interesse wandern wir diesen Sommer gerne schon mit Ihnen die Fairways ab und freuen uns auf das erste Spiel im Herbst 2015.
Bis wir aber die ersten Abschläge in Lech machen können, üben
wir noch in Bludenz-Braz und am Golfplatz in Mieming unseren
Schwung bei der Golf Challenge Lech 2014!
Beim Bau wird besonders darauf geachtet, dass die heimische Tierund Pflanzenwelt nicht gestört wird. Natürlich könnte es trotzdem
passieren, dass ein Murmeltier als Zuschauer sein Interesse an
Golf bekundet. Aber solange das Spiel in geregelten
Bahnen verläuft und jeder bei seinen Löchern
Lech Zürs Tourismus © HannoMackowitz
Running high
laufen in lech!
Egal ob Sie es nun joggen, spazieren, rennen, nordic-walken,
trail-running, berglaufen oder einfach laufen nennen, bei uns
finden Sie das ideale Terrain um Ihrer liebsten Bewegungsform nachzugehen.
Denn das Gelände ist perfekt. Die Höhenlage einmalig. Monotonie
ist absolut unmöglich. Mit zehn eigens konzipierten Lauf- und
Nordic-Walking-Strecken bietet Lech alles, was des Läufers Herz
schneller schlagen lässt. Und mit speziellen Laufevents lädt der Ort
alle ein, aktiv die Lecher Bergwelt zu genießen. Viel Spass und Bewegung wünschen wir Ihnen Strecke für Strecke!
Tief durchatmen und los!
Zu Hause knallen Ihre Füße trotz ausgefeiltester Dämpfungsmechanismen in Ihren Laufschuhen auf harten Asphalt und fühlen
02
Golf
Challenge
Lech 2014
sich nach dem Training an wie weich geklopft. Ständig hindern Sie
unnatürliche Hindernisse, wie eine Kreuzung oder eine rote Ampel
daran Ihr Tempo zu halten. Dort stehen Sie dann und atmen Feinstaub und Abgase ein, die weder gesund noch wohlriechend sind.
03
Atmen Sie auf, denn das alles gibt es bei uns nicht – versprochen!
Mit seiner Lage auf 1.450 m, ist das Hochtal der ideale Ort für Ihren
aktiven Sommerurlaub. 10 Laufstrecken bieten Ihnen 54 km um
sich auszutoben. Sie laufen über kieselige Uferwege, weiche Wiesen, bemooste Forst- und Waldwege, die mit weichem Tannenreisig überzogen sind und bemerken dabei wahrscheinlich gar nicht
bewusst, dass diese unterschiedliche Bodenbeschaffenheit wie eine
Massage auf Ihre Füße wirkt. Aber spätestens wenn Sie Ihre Füße
aus den Sportschuhen befreien und barfuß durch das kühle Wasser
des Lech waten – einfach so, weil Ihnen danach ist, weil Sie Ihre
Lungen noch länger mit der klaren reinen Bergluft füllen wollen,
genau dann wissen Sie, wie gut Ihnen ein Urlaub bei uns tut.
Diese Woche verbindet! Egal ob Profis
oder Anfänger, Spaß ist in dieser
Woche garantiert.
Gemeinsam mit 3 weiteren Hotels, dem
Hotel Gasthof Post, Hotel der Berghof und
Hotel Goldener Berg, steht diese Woche im
Zeichen von Golf und Gourmet, denn jedes
dieser Hotels ladet an einem Abend zu einem festlichen Dinner ein. Nach dem Spiel
treffen sich alle Gäste auf den Terrassen
der Golfclubs und so lernt man schnell
seine Mitspieler kennen und am Ende der
Woche werden aus Golfgegnern Golffreunde. Allerdings - ein bisschen Ehrgeiz entwickelt sich beim Spiel um den Hotelpokal.
Alle Gäste „kämpfen“ gemeinsam um die
begehrte Trophäe. Aber keine Angst, auch
wenn’s an einem Spieltag nicht so läuft. Es
werden nur die 4 besten Gäste mit dem
jeweiligen Hotelier gewertet. Letzten Sommer hat’s wieder geklappt und wir konnten
den Golf-Pokal zurück erobern. Konnten
wir Ihr Interesse wecken?
Hier das vorläufige Programm für die
Golf Challenge 2014:
> Sonntag: Begrüßungscocktail und
Welcome-Dinner im Austria
> Montag: Proberunde am Championscourse in Mieming
> Dienstag: Turnier in Mieming und
Abendessen im Hotel Gasthof Post
> Mittwoch: Musikabend
> Donnerstag: Kurzlochturnier am 3-LochGolfplatz in Lech und Abendessen im
Hotel der Berghof
> Freitag: Proberunde am Golfplatz in
Bludenz-Braz (Texas Scramble Turnier)
> Samstag: Abschlussturnier in Braz und
Abschlussabend im Alten Goldenen Berg
Im Package-Preis inkludiert:
> Frühstück und Abendessen
(exkl. Getränke)
> alle Proberunden und Turniere
> Transfers zu den Golfplätzen
> Mittagsverpflegung an den Spieltagen
> Eintritt zum Musikabend
> Startgeschenk und kleine Aufmerksamkeiten während der Woche
> Abschlussfeierlichkeiten
> geführte Wanderungen und Bergtouren
> Lech Card für die kostenlose Nutzung von
Wanderbussen, Bergbahnen, ....
> kostenlosen Mountainbike-Verleih
> Eintritt in den Spa-Bereich „Revitalium“
und die neue Pool-Landschaft „Alpin Bad“
mit separatem Erwachsenen- und Kinderbereich
> neuer Fitnessraum mit herrlichem Blick
über Lech
> neuer Jugendraum mit Billardtisch,
Tischfußball und Playstation
> Tischtennis
> Kinderbetreuung im Teddy-Club für Kids
ab 3 Jahren
> Kinderspielplatz
> W-Lan im gesamten Hotel
> Bademantel und Badeslipper während
Ihrem Aufenthalt
> Garagenplatz und vieles mehr . . .
Für mehr Informationen wenden Sie sich
bitten an Claudia und Georg Strolz
golf challenge lech 2014 package
vom 20. bis 27. Juli 2014
Pauschalpreis für 7 Nächte im Komfortdoppelzimmer: EUR 1.355,-Für Wochenendbuchung Donnerstag bis
Sonntag: EUR 605,-Begleitpersonen können am Rahmenprogramm teil nehmen!
Pauschalpreis im Komfortdoppelzimmer
ohne Golfspiel: EUR 1.005,--
03
Siebter
Lecher
Musikantentag
Lech Zürs Tourismus © Mathis
Paella vorher...
....und nachher
nicht verpassen! am samstag,
02.08.2014, ab 11:00 uhr heisst es:
„alles tracht“
Kurzgeschichten aus unserem
Familienalbum:
Beim 7. Lecher Musikantentag am Samstag den 2. August 2014, treffen sich wieder
Volksmusikanten, Sänger und Tänzer aus
der näheren und weiteren Umgebung in
Lech und verwandeln unseren Ort in eine
festliche Klangwolke.
Um 11:00 Uhr wird der Musikantentag am
Rüfikopfplatz offiziell eröffnet. Danach
spielen und singen die mitwirkenden Gruppen auf Hütten und Almen, in gepflegten
Gärten, auf sonnigen Terrassen oder bei
Schlechtwetter in urigen Stuben. Passend
zur Volksmusik werden von den verschiedenen Gastgebern heimische Gerichte und
Spezialitäten aufgetischt.
Lech Zürs Tourismus © Maria Muxel
Um 19:00 Uhr gestalten einige Gruppen
den Gottesdienst in der Lecher Pfarrkirche
musikalisch, bevor es dann ab ca. 19.30 Uhr
beim geselligen Abschluss mit Musik und
Tanz in der Lecher Stube weitergeht.
Wir laden alle Gäste herzlich ein, in Tracht
oder Dirndl zu dieser Veranstaltung zu
kommen!
Das Jahr 2013 war ein äußerst ereignisreiches Jahr für uns.
Dazu gehörten auch die zwei Maturabälle unserer Kinder Aurel
und Johanna. Zwei rauschende Feste, die uns immer in Erinnerung
bleiben werden. Aurel konnte dann im Juni seinen Abschluss als
Hotelfachmann machen, Johanna wird Ihre Prüfung Anfang Juni
diesen Jahres ablegen.
Zu den Highlights im vergangenen Jahr zählte unser Kurzurlaub
auf Ibiza, wo wir unsere Freunde Susi und Sepp Schellhorn besuchten. Als begnadeter Koch verwöhnte uns Sepp auch so richtig in
seiner Finca, sei es am Grill oder mit einer ausgezeichneten Paella.
Bei den beiden bedanken wir uns ganz herzlich, für diese erholsame
Zeit.
Aurel als Entertainer
Unser Package im Rahmen des
Lech Classic Music Festivals:
“wandern, wellness und musik”
vom 3. bis 10. August 2014
Anreise am Sonntag mit Gala-Menü am
Abend. Halbpension für 7 Tage (tolles
Frühstücksbuffet, Kuchenauswahl am
Nachmittag, kulinarisches Abendmenü)
Von Montag bis Freitag gemütliche
Wanderungen mit unserem langjährigen
Wanderführer Jürgen, meistens von 9:00
bis ca. 14:00 Uhr.
Donnerstag Gipfeltour auf Wunsch.
3. lech classic music festival
Dienstag, 5. August bis Samstag, 09. August 2014
2014 wird das Musikfestival an sechs aufeinanderfolgenden Tagen ein vielschichtiges
Programm bieten, das neben traditionellen Ansprüchen auch unkonventionelle
Programminhalte aufweist.
So tauchen Sie zu Beginn in die Welt der Gospels und Spirituals zur Schöpfungsgeschichte
ein. Im Kontrast dazu: Ein Operettenabend einmal ganz anders. „Die Fledermaus“ und „Die
Lustige Witwe“ werden nicht nur in Ausschnitten gespielt und gesungen, sondern auch
kommentiert, gewürdigt und kritisch hinterfragt.
Aus Anlass des 300. Geburtstages von Christoph Willibald Gluck wird eine konzertante Aufführung seiner Reformoper „Orfeo ed Euridice“ präsentiert. Hochkarätige Solistenkonzerte
mit internationalen Künstlern bieten wie immer den musikalischen Bogen. Wir freuen uns
auch heuer wieder auf alle Konzertbesucher!
04
> 4 x abends von 17:00 – 19:00 Uhr ein
klassisches Konzert
Nachmittags im Spa-Bereich:
> 1 x Maniküre
> 1 x Pediküre
> 1 x Peeling und Heubad
Benützung von Alpin-Bad und Revitalium
Bademantel und Badepantoffel
Zusätzlich freuen wir uns, Sie beim
Wandercocktail, bei einer kleinen Weinverkostung sowie unserem Raclette-Abend
am Freitag verwöhnen zu dürfen.
Ihr Wander-, Wellness- und Musik-PauschalPreis für 7 Nächte inkl. Halbpension, Treatments und Eintrittskarten
¤ 880,-- pro Person im schönen
Komfortdoppelzimmer
Johanna mit Omas
Elsbeth und Hermi
Aurel sorgt für Holz
in der Hütten
Die gästefreien Monate Mai und Juni werden von unseren Männern
genutzt, das Brennholz für die Kamine an der Rezeption und im
Schwimmbad zu schlagen. Obwohl es eine schweißtreibende Arbeit
ist, genießen Aurel und Georg diese gemeinsamen Stunden in der
freien Natur sehr.
Wie jeden Sommer, gab es auch letztes Jahr eine gemeinsame Wanderung von Georg und Johanna. Diese Wanderung hat einfach
schon Tradition. Im Sommer 2013 war es die Etappe I des Lech-Wegs.
Diese traumhafte Wanderung sollte bei jedem Sommer-Besuch in
Lech eingeplant werden.
Georg und Johanna
erwandern den Lech
05
„Ich will nooooooch
maaaaaaaaal............!!!!!!“*
die herbstwoche
für aktive und
geniesser:
wandern
und
wellness
wandern und wellness:
vom 21.9. bis 28.9. oder
vom 28.9. bis 05.10.2014
Gönnen Sie sich zum Sommer-Ausklang
einen Aktivurlaub für Körper und Geist.
Genießen Sie bei unseren geführten Wanderungen die herrliche Bergwelt und lassen
Sie sich nachmittags verwöhnen, mit wohltuenden Treatments in unserem Revitalium.
*Den Spruch kennen wir gut!
Und zwar hören wir ihn jedes Jahr im
Sommer, spätestens in der Austria-Kinderabenteuerwoche
Nicht mehr weg zu denken, ist die AustriaKinderabenteuerwoche immer Ende August. In dieser Woche werden so viele Outdoor-Aktivitäten wie möglich angeboten,
und das in 3 Altersklassen!
Egal ob ein Ausflug ins Bärenland, ein Tag
am Fischteich in Zug für die Minis oder
ein Indiana-Jones Tag mit Flossbauen und
Höhlenwanderung für die Kids und Teens,
auch im kommenden Jahr werden wir uns
wieder spannende Abenteuer für euch ausdenken!
Das ist unser Programm:
06
> Minis von 3-6 Jahre:
> Fischen am Fischteich
> Grillen am Lechbach
> Abenteuerwanderung
> Besuch im Bärenland
> Kinderolympiade und vieles mehr
> Kids und Teens von 7-14 Jahre:
> Abenteuerpark Schröcken
> Mini-Canyoning
> Abenteuertag
> Kinderklettern
> Familienabenteuer
> und für Eltern:
> 5 geführte Wanderungen
> 2 geführte Bergtouren
> Tägliches Entspannen im Revitalium und
neuem Alpin Bad
> kostenloser Mountainbike-Verleih
kinder-abenteuer-woche 2014
vom 23. bis 30. August 2014
Pauschalpreis für 7 Nächte im Appartment
ohne Reinigung inkl. Halbpension.
> Euro 690,-- pro Erw. im kleinen Apartment
> Euro 790,-- pro Erw. im mittleren Apartment „E“ oder „Apartment klein mit
Mansarde“
> Euro 879,-- pro Erw. im Apartment „D“,
„F“, oder „D Süd“
> Euro 900,-- pro Erw. im Apartment „G“
oder „Omeshorn“
> Pro Kind von 0-6 Jahre: Euro 0,-> Pro Kind von 7-10 Jahre: Euro 320,-> Pro Kind von 11-14 Jahre: Euro 420,--
Ihr Wochenprogramm:
Anreise am Sonntag mit Gala-Menü am
Abend. Halbpension für 7 Tage (tolles Frühstücksbuffet, Kuchenauswahl am Nachmittag, kuinarisches Abendmenü).
Von Montag bis Freitag gemütliche Wande-
rungen mit unserem langjährigen Wanderführer Jürgen meistens von 9:00 bis ca.
14:00 Uhr.
Donnerstag Gipfeltour auf Wunsch.
Nachmittags im Spa-Bereich:
> 1 x Maniküre
> 1 x Pediküre
> 1 x Gesichtsbehandlung Classic
> 1 x Straff und Schön
> 1 x Aroma-Massage
> 1 x Peeling und Heubad
Benützung von Alpin-Bad und Revitalium
Bademantel und Badepantoffel
Urlaubsglück für
zwei Schweizer
Maggie und André waren die glücklichen Gewinner des „Erlebnis Vorarlberg“ Gewinnspiels, bei dem es im September 2013 ein
entspanntes Wanderwochenende bei uns Austria verlost wurde.
Sie genossen die Tage in Lech und schrieben uns im Anschluss
einen netten Brief:
Zusätzlich freuen wir uns, Sie beim Wandercocktail, bei einer kleinen Weinverkostung
sowie unserem Raclette-Abend am Freitag
verwöhnen zu dürfen!
wandern & wellness
21.09. - 28.09. oder 28.09. – 05.10.2014
Ihr Wander- und Wellness- Pauschal Preis
für 7 Nächte inkl. Halbpension und
Treatments:
¤ 910,-- pro Person
Nochmals recht herzlichen Dank für die perfekte Gastfreundschaft in Ihrem Hause! Wir durften durch den Preis eine Gegend und
einen Wohlfühlbetrieb kennenlernen, der sich in unseren Erinnerungen sehr gut anfühlen wird.
Dazu kam der spezielle und amüsante Humor. Unsere Nachbargäste im Speisesaal aus dem Elsass sahen das genau so!
Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz,
Maggie und Andre Hättenschwiler
07
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
15
Dateigröße
1 671 KB
Tags
1/--Seiten
melden