close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3D-Bruno – Benutzerhandbuch August 2008 – Falk Windisch 1

EinbettenHerunterladen
3D-Bruno – Benutzerhandbuch
August 2008 – Falk Windisch
1. Einleitung
Wie der Titel des Spiels bereits vermuten lässt, kann der Spieler tatsächlich in die wunderbare
dreidimensionale Welt des kleinen Bären Bruno eintauchen. Mit Hilfe der Pfeiltasten wird Bruno
innerhalb des Spielfeldes sehr einfach bewegt und soll möglichst schnell eine bestimmte Aufgabe
erfüllen. Je nachdem ob der Spieler ein PC-Neuling oder bereits sehr erfahren ist, kann der
Schwierigkeitsgrad vor jedem der vierundzwanzig Einzelspiele ausgewählt werden. Nachdem
zum Beispiel die Zeit in einem Spiel abgelaufen ist, geht dieses trotzdem weiter und ermöglicht
so besonders Kindern eine kontinuierliche Verbesserung im Umgang mit Brunos Steuerung.
Anders als bei zweidimensionalen Spielen sind bei 3D-Bruno das räumliche Sehen und das
Schätzen von Entfernungen und Geschwindigkeiten gefragt. Auch gestandene „3D-Zocker“
werden deshalb voll auf ihre Kosten kommen. Das Spiel ist durch die Vielfalt der gestellten
Aufgaben sehr abwechslungsreich und zudem absolut frei von jeglicher Gewalt. Anfangs ist
jeweils nur das erste Spiel in jeder der vier Jahreszeiten frei geschaltet. Nur wenn Bruno die
gestellte Aufgabe innerhalb der vorgegebenen Zeit ordentlich erfüllt, wird das nächste Spiel
freigegeben und kann von nun an gestartet werden. In einer Zusammenstellung werden immer die
besten Ergebnisse des Spielers festgehalten und sind jederzeit vor Beginn eines neuen Spiels
einsehbar. Um einen Wettbewerb mehrerer Teilnehmer zu ermöglichen, können bis zu zehn
individuelle Profile angelegt werden. In einer Bestenliste kann sich dann jeder von den Qualitäten
des anderen überzeugen. Auf komplizierte Menüs wurde bei 3D-Bruno bewusst verzichtet. Alle
Aktionen und Einstellungen erfolgen aus einem Hauptmenü heraus mit Hilfe der Pfeiltasten und
RETURN bzw. ENTER oder durch Verwendung von Tastaturkürzeln. Ausführlichere
Informationen zu Bedienung und Steuerung, Installation und zu den Systemvoraussetzungen gibt
es weiter unten in diesem Handbuch.
Also dann: Viel Spaß !
2. Installation
Wenn die 3D-Bruno-CD in ein CD-ROM Laufwerk eingelegt wird, erscheint im Normalfall
automatisch der unten gezeigte Start-Dialog. Sollten allerdings ihre Systemeinstellungen das
automatische Ausführen einer CD nicht unterstützen, öffnen Sie bitte den Windows-Explorer und
klicken Sie auf das CD-Laufwerk, in das die 3D-Bruno-CD eingelegt wurde. Starten Sie im
Stammverzeichnis der 3D-Bruno-CD dann bitte die Datei AUTORUN.EXE.
Erklärung der einzelnen Dialogfelder:
• „Deutsch“
… Sprachauswahl zwischen Deutsch und Englisch.
• „3D-Buno starten“
… Dieses Dialogfeld wird erst nach der Installation aktiv und ermöglicht später das
sofortige Beginnen des Spiels, nachdem die 3D-Bruno-CD eingelegt wurde. Im
Wesentlichen wird hierbei der Verzeichnispfad der 3D-Bruno-Installation aus der
Windows-Registry gelesen und die Programmdatei 3D-BRUNO.EXE gestartet.
• „Beenden“
… Beendet den 3D-Bruno Start-Dialog.
• „Spiel von CD starten“
… Ermöglicht das Starten von 3D-Bruno ohne eine vollständige Installation. Dies ist nur
sinnvoll, wenn keine Administratorrechte vorhanden sind. Die Ladezeiten verlängern sich
bei der Ausführung von CD erheblich und verringern automatisch die Leistungsfähigkeit
des Spiels und damit auch den Spielspaß.
• „DirectX installieren“
… Startet das DirectX 9.0b Installationsprogramm, mit dem die Voraussetzungen für eine
korrekte Ausführung von 3D-Bruno geschaffen werden. Folgen Sie hierzu bitte den
Anweisungen des Installationsprogramms und starten Sie Ihren PC gegebenenfalls neu.
Der Computer muss unbedingt Direct3D vollständig unterstützen. Wenn bereits
mindestens DirectX 9.0b auf Ihrem System installiert ist, erübrigt sich die Ausführung.
Sollten Sie Probleme bei der Installation von DirectX 9.0b haben, suchen Sie bitte auf der
Internetseite des Herstellers Ihrer 3D-Grafikkarte nach weiteren Hinweisen.
•
„3D-Bruno installieren“
… Startet das 3D-Bruno-Installationsprogramm, mit dem Sie das Spiel vollständig auf
Ihrem PC installieren können. Folgen Sie dazu einfach den weiteren Anweisungen des
Installationsprogramms. Sollte das Installationsprogramm lange nach dem Klicken auf
das Dialogfeld nicht starten, öffnen Sie bitte den Windows-Explorer und klicken Sie auf
das CD-Laufwerk, in das die 3D-Bruno-CD eingelegt wurde. Starten Sie im
Stammverzeichnis der 3D-Bruno-CD dann bitte die Datei SETUP.EXE. Zum Spielen
von 3D-Bruno ist es immer erforderlich, dass die 3D-Bruno-CD eingelegt ist. Um
später das direkte Starten des Spiels nach dem Einlegen der 3D-Bruno-CD zu
ermöglichen, werden zwei Einträge in die Windows-Registry vorgenommen: der
Installationspfad und die Sprache. Sollte Windows oder ein von Ihnen verwendetes
Virenschutzprogramm eine Fehlermeldung mit dramatischem Inhalt anzeigen, ignorieren
Sie diese bitte einfach. Die zwei Einträge in die Windows-Registry sollen nur dem
komfortableren Start des Spiels dienen und sind nicht zwingend erforderlich.
•
„3D-Bruno deinstallieren“
… Dieses Dialogfeld ist erst nach der Installation von 3D-Bruno aktiv und öffnet erneut
das 3D-Bruno-Installationsprogramm. Allerdings diesmal zur Deinstallation des Spiels.
Sämtliche Programmdateien und Windows-Registry-Einträge, sowie Verknüpfungen
werden nun leider vollständig von Ihrem PC entfernt. Sollte das Installationsprogramm
3D-Bruno nicht ordnungsgemäß von Ihrem PC entfernen, deinstallieren Sie das Spiel bitte
manuell mit dem Windows-Softwareassistenten: Start -> Einstellungen ->
Systemsteuerung -> Software.
„Benutzerhandbuch lesen (rtf)“
… Öffnet das Benutzerhandbuch von 3D-Bruno mit einem entsprechenden Programm.
Wenn Sie dieses Handbuch gerade lesen, haben Sie die Funktion des Dialogfeldes
wahrscheinlich bereits erfolgreich kennen gelernt.
•
3. Systemvoraussetzungen
•
•
•
•
•
•
•
Windows 2000 / XP / Vista (zur Installation sind Administratorrechte erforderlich)
Windows 95 / 98 / ME / NT nicht oder nur teilweise unterstützt (keine Garantie)
Intel Pentium® IV 1,5GHz / AMD Athlon XP™ oder äquivalent
512 MB Arbeitsspeicher
100% DirectX9-kompatible Grafikkarte mit 3D-Beschleuniger und 256 MB Ram
150 MB freier Festplattenspeicher
CD-ROM-Laufwerk erforderlich (Spiel-CD muß immer eingelegt sein)
Laptops werden wenn, dann nur mit Hardware-3D-Beschleuniger unterstützt
4. Bedienung und Steuerung
Nachdem Sie DirectX und 3D-Bruno installiert haben, können Sie im 3D-Bruno-Startdialog oder
über die Verknüpfungen auf dem Desktop und im Windows-Startmenü das Spiel starten. Es
erscheint dann sofort das Hauptmenü von 3D-Bruno:
Die Navigation innerhalb des Hauptmenüs erfolgt über die Pfeiltasten und die Auswahl eines
Menüpunktes mit RETURN bzw. ENTER. Es können auch die Tastaturkürzel benutzt werden.
Mit der ESCAPE-Taste gelangt man von jeder Stelle des Spiels wieder zurück zum Hauptmenü.
Erklärung der einzelnen Menüpunkte im Hauptmenü:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
„Freigeschaltetes Spiel auswählen <C>“
… Mit diesem Menüpunkt gelangen Sie in das Spielmenü von 3D-Bruno, das weiter
unten ausführlich dokumentiert ist. Von dort aus können Sie dann ein bereits frei
geschaltetes Spiel starten. Voraussetzung für die Freischaltung eines Spiels ist immer die
erfolgreiche Erfüllung der Aufgabe des vorhergehenden Spiels, soviel sei bereits
vorweggenommen. Ebenfalls finden Sie im Spielmenü die Einstellung des
Schwierigkeitsgrades, die Ergebnistabelle, die Bestenliste, den Objektbetrachter, sowie
Informationen zur Programmierung und zur Produktion von 3D-Bruno.
„Neues Spielerprofil <N>“
... Mit diesem Menüpunkt öffnet sich eine Eingabemaske, in die einige persönliche Daten
des Spielers eingetragen werden können. Es muss zum Erstellen eines neuen Profils
zumindest der Name eingegeben werden. Innerhalb der Eingabemaske wird wieder mit
den Pfeiltasten navigiert. Zum Anlegen eines neuen Profils muss dann RETURN bzw.
ENTER gedrückt werden. Soll die Eingabe verworfen werden, genügt ein Druck auf die
ESCAPE-Taste. Nach dem Anlegen eines neuen Spielerprofils wird dieses automatisch
aktiviert und die Ergebnisse jedes Spiels werden im Profil gespeichert. Ebenfalls werden
Helligkeitseinstellungen und die Sprache mit dem Profil abgespeichert. Sind bereits zehn
Spielerprofile vorhanden, ist dieser Menüpunkt deaktiviert. Wenn 3D-Bruno von CD
gestartet wurde, funktioniert dieser Menüpunkt nicht, da natürlich nicht auf die CD
geschrieben werden kann.
„Spielerprofil laden <L>“
… Ein Spielerprofil mitsamt allen Spielergebnissen, Helligkeitseinstellungen und der
Sprache des Spielers wird geladen und aktiviert. Im Spielmenü von 3D-Bruno kann das
aktuelle Spielerprofil übrigens ganz unten am Bildrand jederzeit identifiziert werden.
„Spielerprofil speichern <S>“
… Nach Beendigung eines Spiels, ob erfolgreich oder nicht, wird immer das aktuelle
Spielerprofil gespeichert. Sollten Sie die Helligkeitseinstellungen oder die Sprache
individuell angepasst haben, kann ein Speichern des Spielerprofils auch zwischendurch
sinnvoll sein.
„Spielerprofil löschen <E>“
… Mit diesem Menüpunkt löschen Sie ein Spielerprofil vollständig und endgültig.
Gleichzeitig existieren bei 3D-Bruno maximal zehn Spielerprofile. Es kann und soll nicht
verhindert werden, das ein Spieler das Spielerprofil eines anderen löscht. Bitte fragen Sie
zuerst denjenigen, dessen Profil gelöscht werden soll. Besonders Kinder könnten sehr
enttäuscht reagieren, wenn sie wieder von vorn beginnen müssten.
„Spiel fortsetzen <ESCAPE>“
… Sollte während eines laufenden Spiels das Hauptmenü mit der ESCAPE-Taste
aufgerufen worden sein, um zum Beispiel Einstellungen vorzunehmen, kann das Spiel mit
diesem Menüpunkt fortgesetzt werden.
„3D-Bruno beenden <Q>“
… 3D-Bruno wird sofort und ohne weitere Fragen beendet.
„Englisch / Deutsch <U>“
… Die Sprachauswahl kann jederzeit zwischen Deutsch und Englisch geändert werden.
„Spielhinweise <G> oder <F1>“
… Hier wird die grundsätzliche Spielidee von 3D-Bruno kurz und knapp erläutert.
Spielhinweise können auch während eines laufenden Spiels transparent angezeigt werden.
•
•
•
•
„Tastaturbelegung <T>“
… Die Belegung der Tasten kann auch während eines laufenden Spiels transparent
angezeigt werden. Hier ist die Belegung weiterer Tasten während eines Spiels:
<Pfeil links> ... Bruno dreht sich nach links
<Pfeil rechts> ... Bruno dreht sich nach rechts
<Pfeil hoch> ... Bruno bewegt sich vorwärts
<Pfeil runter> ... Bruno bewegt sich rückwärts
<UMSCHALT> und <Pfeil> ... Schnelle Bewegung
<STEUERUNG> ... Bruno springt oder fliegt
<LEER> ... Bruno wirft, was er gerade trägt
<F4> ... Wechsel der Kameraperspektive
<F5> ... Schneller Neustart des aktuellen Spiels
<ESCAPE> ... Zurück zum Hauptmenü
<RETURN> ... Auswahl oder ... zum Spielmenü
„Helligkeit <H>“
… Dieser Menüpunkt öffnet einen Dialog mit vier Quasi-Schiebereglern zur Einstellung
der Helligkeit von Licht, Objekten, Umgebung und Schrift. Navigiert wird wieder mit den
Pfeiltasten und die Bestätigung erfolgt mit RETURN bzw. ENTER. Verworfen werden
die Einstellungen mit der ESCAPE-Taste. Helligkeitseinstellungen werden mit dem
aktuellen Spielerprofil gespeichert.
„Vollbild <F> oder <F3>“
… Dieser Menüpunkt veranlasst das Spiel in den Vollbildmodus zu wechseln. Dabei wird
die aktuelle Bildschirmeinstellung des Desktops verwendet. Besonders bei Laptops kann
diese für das Spiel viel zu hoch sein und zu einer Verlangsamung und zu Ruckeln des
Bildes führen. Im Extremfall führt dieser Menüpunkt zu einem Absturz des Rechners.
Reduzieren Sie in diesem Fall die Auflösung mit dem Menüpunk „Grafikeinstellungen
und Auflösung“, der im Folgenden erläutert wird.
„Grafkeinstellungen und Auflösung <D> oder <F2>“
… Dieser Menüpunkt öffnet ein Dialogfenster zur Einstellung der Grafik. Das Spiel geht
dazu immer in den Fenstermodus über. 3D-Bruno kann nur mit einem PC, der die
minimalen Systemvoraussetzungen erfüllt, gespielt werden. Selbst wenn diese erfüllt
sind, ist gegebenenfalls eine Verringerung der Auflösung und der Farbtiefe ratsam,
um einen angenehmen Spielfluss zu erzielen. Ein schneller Prozessor ist nicht allein
ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit eines Computers, sondern vielmehr das
richtige Zusammenspiel von 3D-Grafikkarte, CPU und Peripherie.
Erklärung der Funktionalität des Spielmenüs:
Das Spielmenü erreichen Sie aus dem Hauptmenü heraus mit dem Menüpunkt „Freigeschaltetes
Spiel auswählen <C>“. Wird während eines laufenden Spiels RETURN bzw. ENTER gedrückt,
gelangt man ebenfalls in das Spielmenü und das aktuelle Spiel ist damit beendet.
Im Spielmenü sind fünf Würfel auf einem Kreis angeordnet. Durch Drücken von <Pfeil links>
bzw. <Pfeil rechts> werden alle Würfel gleichzeitig auf dem Kreis um eine Position
weiterbewegt. Jeder einzelne Würfel kann mit <Pfeil hoch> bzw. <Pfeil runter> rotiert werden.
Vier der fünf Würfel dienen der Auswahl des nächsten frei geschalteten Spiels. Ist ein Spiel frei
geschaltet, erkennt man auf der dem Betrachter zugewandten Würfelfläche ein Bild und
gleichzeitig wird am oberen Bildschirmrand die zu erfüllende Aufgabe formuliert. Die Auswahl
eines Spiels erfolgt durch Drücken von RETURN bzw. ENTER. Ist kein Bild auf dem Würfel zu
sehen, ist das entsprechende Spiel noch nicht frei geschaltet und man muss mit <Pfeil runter>
solange den Würfel rotieren, bis ein Bild zu sehen ist. Die Farben grün, rot, blau und grau
symbolisieren die Jahreszeiten Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Der fünfte Würfel ist türkis
und mit ihm können die folgenden Menüpunkte mit RETURN bzw. ENTER ausgewählt werden:
•
„Schwierigkeit“
… Ermöglicht die Wahl der Einstellung von „leicht“, „mittel“ oder „schwer“
entsprechend den Fähigkeiten des Spielers vor jedem Spiel. Die Auswahl erfolgt wieder
mit den Pfeiltasten und RETURN bzw. ENTER. Der eingestellte Schwierigkeitsgrad ist
oben rechts im Spielmenü deutlich zu sehen und wird auch zusammen mit dem
Spielerprofil abgespeichert.
•
•
•
•
„Ergebnisse“
… Hier wird eine Übersicht der erzielten Ergebnisse des Spielers angezeigt. Mit den
Pfeiltasten kann die Jahreszeit ausgewählt werden, für die der Spieler seine Ergebnisse
sehen will. Es wird immer nur das beste erzielte Resultat tabelliert. Zurück zum
Spielmenü geht es wie immer mit RETURN bzw. ENTER.
„Bestenliste“
… Wenn mehrere Spielerprofile angelegt wurden, kann man hier eine Liste sehen, in der
die Ergebnisse der einzelnen Spieler verglichen werden. Ein höherer Schwierigkeitsgrad
bedeutet automatisch eine bessere Platzierung. Ein Spieler kann durchaus mehrmals in der
Liste genannt werden, wenn er in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erfolgreich war.
Die Navigation zwischen Jahreszeiten und Spielen erfolgt mit den Pfeiltasten. Zurück
zum Spielmenü geht es mit RETURN bzw. ENTER.
„Objektbetrachter“
… Die Objekte (Pflanzen, Gegenstände und Figuren) in 3D-Bruno verleihen dem Spiel
erst seinen eigentlichen Charme. Wie detailliert sie im einzelnen sind, kann mit diesem
Betrachter in aller Ruhe begutachtet werden. Ebenfalls stehen hier wertvolle Tipps, die es
sich vor den einzelnen Spielen zu lesen lohnt.
Die Auswahl der Objekte erfolgt mit <Pfeil hoch> bzw. <Pfeil runter>. Jedes Objekt kann
mit den Tasten <Pfeil links> bzw. <Pfeil rechts> gedreht werden. Zurück zum Spielmenü
geht es mit RETURN bzw. ENTER. Hier ein Beispiel:
„Programmierung“
… Dieser Menüpunkt gibt Auskunft über den „Erzeuger“ von 3D-Bruno und es wird
erklärt, wie es zur Spielidee kam.
•
„Produktion“
… Die Herstellung der 3D-Bruno-CDs und der Vertrieb des Spiels ist natürlich extrem
wichtig. Dieser Menüpunkt und der folgende Abschnitt sind deshalb dem Produzenten
gewidmet. Vielen Dank !
www.win-falk.de
5. Nützliche Hinweise
•
Durch gleichzeitiges Drücken der Taste <ALT> und einer Spielsteuerungstaste während
des Spiels kann Bruno in einen Dauerzustand versetzt werden. Wenn beispielsweise
gleichzeitig <ALT> und <UMSCHALT> und <Pfeil> gedrückt wird, rennt Bruno unter
Umständen die ganze Zeit im Kreis. Um den Dauerzustand zu beenden muss einfach die
entsprechende Spielsteuerungstaste ohne <ALT> noch einmal betätigt werden, im
genannten Beispiel: <UMSCHALT> und <Pfeil>. Da dieses Verhalten teilweise sehr
interessant und lustig sein kann, wurde dieser Effekt bewusst nicht deaktiviert.
•
3D-Bruno kann auf einem Rechner in mehreren Fenstern gleichzeitig ausgeführt werden.
Dies hat deutliche Einschränkungen der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen ausgeführten
3D-Bruno-Spiels zur Folge, ermöglicht aber sehr schöne „Screenshots“.
•
Man kann 3D-Bruno im Fenstermodus extrem verkleinern oder auch das Fenster sehr
hoch und schmal oder flach und breit einstellen. Auf diese Weise ist das Spiel ein echter
„Hingucker“, wenn man normal am PC arbeitet.
•
Die Verknüpfungen zum Start von 3D-Bruno auf dem Desktop und im Startmenü
funktionieren besonders mit Windows 98 eventuell erst nach dem Neustart des Rechners.
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
3
Dateigröße
607 KB
Tags
1/--Seiten
melden