close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klimafrühling – Wie stark heizen Sie dem Klima ein?

EinbettenHerunterladen
Stadt Zürich
KLIMA-BÜNDNIS
ALIANZA DEL CLIMA e.V.
Climate Alliance of European Cities
with Indigenous Rainforest Peoples
Projekt: Mit der über verschiedene Kanäle „vermarkteten“
Internet-Seite www.klimafruehling.ch (nicht mehr in
Betrieb) wurden Zürcherinnen und Zürcher eingeladen,
sich Gedanken über den eigenen Beitrag zur
Klimaerwärmung zu machen. In einem ersten Schritt
liess sich mittels dem externen Angebot ECO2-Rechner
die individuelle Energiebilanz ermitteln, was in weiteren
Schritten zur Verpflichtung auf eine regelmässige
Verminderung und der öffentlichen Deklaration dieser
Bereitschaft führte.
Ziel: Die als politisches Wundermittel deklarierte Freiwilligkeit
soll zur Förderung des Klimaschutzes eingesetzt
werden.
Dauer: Frühling 2004
Finanzierung: Aktionskosten aus ordentlichen Budgetmitteln.
Klima Nutzen Die Aktion war ein klarer Misserfolg, weil offenbar die
Kombination von detaillierter Energiebilanzberechung
mit einem anspruchsvollen Rechner und die öffentliche
Deklaration einer Verbrauchsreduktion wegen des
Risikos der Blossstellung im Falle eines Scheiterns –
also eine verbindliche Freiwilligkeit – eine übersteigerte
Anforderung darstellt.
Übriger Nutzen Der Misserfolg der Aktion relativiert die
Erfolgsaussichten einer vorwiegend auf Freiwilligkeit
basierenden Strategie zum Klimaschutz und
unterstreicht die Notwendigkeit eines
Massnahmenbündels mit verschiedenen
Wirkungsmechanismen.
Unterlagen: Auf Anfrage
Kontakt: Toni W. Püntener, Projektleiter Managmentprozess
Energienachfrage, Umwelt- und Gesundheitsschutz
Zürich, Tel. 044 216 44 62 (ab 29.5.06 044 412 44 62),
toni.w.puentener (at) zuerich.ch
Datum: 1.12.2005/aktualisiert 3.5.2006
Klimaschutz
Klimafrühling – Wie stark heizen
Sie dem Klima ein?
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
63 KB
Tags
1/--Seiten
melden