close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dinner for One - wie alles begann

EinbettenHerunterladen
DINNER FOR ONE - WIE ALLES BEGANN
Komödie von Volker Heymann rund um den berühmten TV-Sketch
Zum Stück
Erster Teil:
Der angesehene Regisseur Schlenk sucht händeringend passende Darsteller für die Rollen
der Miss Sophie und des Butlers James. Eine Menge Schauspieler haben bereits vorgespielt,
die richtigen waren noch nicht dabei.
Zum heutigen Vorsprechen kommen Elvira und Klaus, ein seit Jahrzehnten gemeinsam durch
die Lande tingelndes Komiker-Duo, welches sich auf der Bühne eine aberwitzige
Profilierungsschlacht liefert. Die beiden waren lange ein Paar und dementsprechend
katastrophal ist ihr Umgang miteinander. Rollen und Privates gehen wild durcheinander. Da
die Premiere immer näher rückt, bleibt dem Regisseur keine Wahl, er muss die beiden
nehmen, komme was da wolle…
Zweiter Teil:
Niemand durfte so oft seinen 90. Geburtstag feiern wie Miss Sophie, dabei immer an ihrer
Seite James, der Butler. Der Sketch – beinahe wie man ihn kennt und liebt, jedoch auch mit
einer kleinen Fortsetzung des neurotischen Ringkampfs der Schauspieler, Theater im Theater
eben.
Besetzung:
Klaus Thielmann, Schauspieler, später Butler James
Justus Carrière
Elvira Strömer, Schauspielerin, später Miss Sophie
Iduna Hegen
Herr Schlenk, der Regisseur, später Ansager
Stefan Peetz / Benjamin Kernen
künstlerische Leitung
Constanze Henning und
Benjamin Kernen
Ausstattung
Keren Korman
Beleuchtung
Marco Groß
Projektleitung
Constanze Henning
Grafik
Rayk Goetze
Theater Poetenpack · Lennéstraße 37 · 14469 Potsdam · www.poetenpack.net
Pressekontakt · Constanze Henning · Tel 0331.5855451 · presse@poetenpack.net
Justus Carrière, Iduna Hegen (Foto © Constanze Henning)
Kurzbiografien der künstlerisch Beteiligten
Justus Carrière
*1956, Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin / Engagements
u.a. Thalia Theater Hamburg, Faust-Ensemble Peter Stein, Volksbühne, Schillertheater-Werkstatt, battheaterstudio, Theater im Palast (alle Berlin), Nationaltheater Weimar, Stadttheater Aachen, Landesbühne
Hannover, Kleisttheater Frankfurt/Oder, Festspiele Schwäbisch Hall, Festspiele Clingenburg, Gerhard
Hauptmann Theater Zittau / beteiligt an zahlreichen Film-, Fernseh- und Hörfunkproduktionen / diverse
Regiearbeiten / Theaterarbeit mit Jugendlichen
Iduna Hegen
*1955, Studium Puppenspiel an der Staatlichen Schauspielschule „Ernst Busch“ Berlin / seit 1980
freiberuflich tätig als Puppenspielerin und Schauspielerin / Gründungsmitglied von „ZINNOBER“, der ersten
freien Theater- und Improvisationsgruppe der DDR in Berlin, heute das „Theater O.N.“ / Verwirklichung
zahlreicher Gruppen- und Soloprojekte, Entwicklung mehrerer Theaterstücke für Kinder / erhielt Preise bei
diversen Festivals / seit 2000 Mitarbeit in anderen freien Theaterproduktionen (u.a. Theater des Lachens,
Berlin) und Filmprojekten / unterrichtete Puppenspiel und Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst
„Ernst Busch“ Berlin / seit 2007 auch Regiearbeiten
Stefan Peetz
*1968, nahm Privatunterricht für Sprechen und Schauspiel / ist seit seinem 15. Lebensjahr als Sprecher für
Hörfunk und TV-Off tätig / Studium der Germanistik in Frankfurt/M. und Berlin / hauptsächlich tätig als
Regisseur und Sprecher bei Hörbuchproduktionen / beteiligt an den Tagen für Neue Musik Zepernick 2006,
Intersonanzen Potsdam 2007, „Der Sturm“ in Zusammenarbeit mit der HFF „Konrad Wolf“ Potsdam 2008 /
engagiert am Staatstheater Braunschweig, Theater der Altmark Stendal
Benjamin Kernen
*1972, Schauspielstudium an der Schauspiel-Akademie Zürich, Abschluss Diplom / Engagements u.a.
Theater am Neumarkt Zürich, Stadttheater Luzern, Theater Bielefeld, Theater Nordhausen, Schlossfestspiele
Neersen, Tourneetheater Landgraf / 4 Jahre lang Leiter des Theatersommers auf Burg und Kloster Oybin /
seit 2006 Schauspieler und seit 2012 Regisseur des Piraten-Open-Air Grevesmühlen / Arbeiten als Synchronund Rundfunksprecher / diverse Hörspiele und Lesungen / verschiedene Film- und Fernsehproduktionen
Constanze Henning
*1961, Beschäftigung mit Theater und Fotografie seit 1978 / Studium der Theaterwissenschaft, kulturellen
Kommunikation an der Humboldt-Universität zu Berlin / Arbeit an diversen Theatern und dem Max-PlanckInstitut für Bildungsforschung / langjährige Zusammenarbeit mit Bildenden Künstlern bei Performances,
Projekten, Ausstellungen / Lesungen eigener und fremder Texte / seit 2002 Zusammenarbeit mit dem
Theater Poetenpack / 2009 Mitbegründerin des Kunsthauses sans titre / freiberuflich tätig
Theater Poetenpack · Lennéstraße 37 · 14469 Potsdam · www.poetenpack.net
Pressekontakt · Constanze Henning · Tel 0331.5855451 · presse@poetenpack.net
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
176 KB
Tags
1/--Seiten
melden