close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anfahrtsbeschreibung mit Map

EinbettenHerunterladen
Referenten
Schön Klinik München Schwabing, Abt. Neurologie
u. klinische Neurophysiologie, Parkinson-Fachklinik
Prof. Dr. Andres Ceballos-Baumann
Chefarzt, Neurologe
Katharina Pichler
Dipl. Sprachheilpäd., zertif. LSVT-Therapeutin
und. Dipl Atemtherapeutin
Edith Wagner-Sonntag, M.A.
Leitung der Abteilung für Sprach- und
Schlucktherapie, Psycholinguistin
Ihr Weg zu uns
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U-Bahn U3,
U6 bis Münchner Freiheit und weiter mit der Tram
23 bis Parzivalplatz. Oder: U-Bahn U2, U3 bis
Scheidplatz und weiter mit den Bussen 140, 141
oder 144 bis Parzivalplatz.
Mit dem Auto: Von der Autobahn kommend auf
den Mittleren Ring, von dort auf die Leopoldstraße
einbiegen und in die Parzivalstraße einbiegen.
Parkmöglichkeiten: Öffentliche
Parkmöglichkeiten sind in den Nebenstraßen
vorhanden.
3. Nord-SüdParkinson-Dialog
Sprech- und Schluckstörungen
Medikamentenpumpen
Tiefe Hirnstimulation
bei Morbus Parkinson
Schön Klinik Neustadt, Klinik für Neurologie und
Klinische Neurophysiologie
Dr. Uwe Jahnke
Chefarzt, Neurologe
Mittwoch, 19. November 2014
17.00 bis 19:30 Uhr
Abt. Neurologie und
klinische Neurophysiologie
Parkinson-Fachklinik
Schön Klinik München Schwabing
Parzivalplatz 4 - 80804 München
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Organisation
wir laden Sie sehr herzlich zu unserem 3. Nord-SüdParkinson-Dialog ein, das sich speziell den Sprech-,
Stimm- und Schluckstörungen widmet. An beiden
Kliniken - in München-Schwabing sowie in Neustadt
- besteht ein spezielles Interesse für Symptome in
diesen Bereichen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf einen
regen Austausch mit Ihnen. Wir haben speziell
viel Zeit für Fragen und Diskussion eingeplant.
Beeinträchtigungen bei Stimme/Sprechen führen zu
schlechter Verständlichkeit, Schluckprobleme vermindern den Genuss von Essen und Trinken. Dies
schmälert die Lebensqualität der Patienten. Die
medizinischen Möglichkeiten sind in fortgeschrittenen Stadien auch bei Anwendung von Eskalationstherapien wie Medikamentenpumpen und tiefer
Hirnstimulation begrenzt. Den aktivierenden Therapien aus den Bereichen Sprech-/Schluck- und
Atemtherapie kommt dann eine ganz besondere
Rolle zu.
Da wir denken, dass das Problem der Sprech- und
Schluckstörungen bei Parkinson-Patienten berufsübergreifend angegangen werden muss, haben wir
diese Fortbildungsveranstaltung auch berufsübergreifend für Neurologen und anderen interessierten Medizinern sowie Therapeuten geplant.
Mediziner können Wichtiges zu den aktivierenden
Therapien erfahren, was unseres Erachtens für die
langfristige Betreuung von Parkinson-Patienten
wesentlich ist. Therapeuten können die ParkinsonProblematik allgemein rekapitulieren und sich über
die Eskalationstherapien bei Parkinson-Patienten
informieren. Es wird zunehmend mehr Patienten mit
einer subkutanen Apomorphin oder mit einer
enteralen PEG Levodopa/Carbidopa Pumpe oder/und
mit tiefer Hirnstimulation geben. Das ist eine
Herausforderung, auch für Parkinson-Patienten
behandelnde Therapeuten.
17:05
17:25
Umseitige Zeichnung Ernst Huerlimann 1921 – 2001
Tagungsort
Schön Klinik München Schwabing
Abt. Neurologie u. klinische
Neurophysiologie
Parkinson-Fachklinik
Parzivalplatz 4, 80804 München
Tel 089 36087 131
Fax 089 36087 240
München / Neustadt im Oktober 2014
Eingang
Parzivalplatz 4
Edith Wagner-Sonntag
Andres Ceballos-Baumann
Zeit
Mittwoch, 19. November 2014
17.00 bis 19:30 Uhr
Mittwoch, 19. November 2014
Organisation
Sekretariat
Sabine Pabst
17:00 Begrüßung
Edith Wagner-Sonntag
Andres Ceballos-Baumann
Auskunft
089 36087 131
Teilnehmerzahl
Bitte anmelden!
Postkarte, Fax 089 36087 240, Mail
SPabst@schoen-kliniken.de
CME-Punkte
beantragt sind 2 Punkte
Sie erleichtern uns die Organisation erheblich,
wenn Sie sich anmelden.
Katharina Pichler
Uwe Jahnke
Parkinson-Intro: Einfluss der
oralen Parkinson-Medikation auf
Stimme, Sprechen und Schlucken
Uwe Jahnke
17:30
17:50
Schlucktherapie und der Münchner
Dysphagie Test für ParkinsonPatienten
Edith Wagner-Sonntag
18:00
18:20
Neues aus der Stimm- und
Sprechtherapie bei ParkinsonSyndromen
Katharina Pichler
18:30
18:50
Eskalationstherapien: enterale
Levodopa-Pumpe, subkutanen
Apomorphin-Dauerinfusion und tiefe
Hirnstimulation
Andres Ceballos-Baumann
19:00
19:30
Ende der Veranstaltung und Imbiss
Wir danken der
Fa. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
für die freundliche Unterstützung
der Veranstaltung.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
297 KB
Tags
1/--Seiten
melden