close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Norderneyer Morgen

EinbettenHerunterladen
5. Fachtagung
Anmeldung per Fax an:
02563/969728
Vorname:
Nachname:
Termin & Programmablauf
Termin: Dienstag, 10. März 2015
Ort: Stadthalle Stadtlohn
Dufkampstr. 42, 48703 Stadtlohn
Kosten: 56,00 € incl. Imbiss
25,00 € für Schüler/-innen, Azubis,
und Studenten
Straße (privat):
Mit freundlicher Unterstützung durch die
folgenden Fachverlage und Aussteller:
Schubi, LÜK, Ökotopia, Bananenblau,
Verlag an der Ruhr, Cornelsen, Fidula, Helbing, Mildenberger, Brigg, Auer, Handwerk
und Technik, Kohl, TING-Hörstift,
Langenscheidt.
5. Fachtagung
für pädagogische Fachkräfte
und Interessierte
Schwerpunkt:
Bildung im KiTa-Alltag
PLZ/Wohnort (privat):
Telefon (privat):
09:00 Uhr
E-Mail:
Einlass, Registrierung und Stehcafe
09:30 Uhr
Begrüßung und Einstimmung
09:45 Uhr
Prof. Dr. phil. Tanja Pütz
„Ich habe schöne Ideen, wenn nicht,
warte ich!“. Mit Kindern über
Bildungsbedürfnisse sprechen.
Zahlungsweise
(Bitte ankreuzen)
○ Rechnung an Teilnehmer/-in
○ Rechnung an Einrichtung/Träger
Träger:
11:00 Uhr
Kaffeepause
Behandlung von Lern-,
Entwicklungs- und
Verhaltensstörungen
nach Prof. Tomatis
11:30 Uhr
Prof. Dr. phil. Susanne Viernickel
„Was macht eine gute KiTa aus?“.
Straße:
12:45 Uhr
PLZ/Ort:
Datum, Unterschrift
Anmeldung:
Einfach mit diesem Anmeldebogen per Fax oder
unter den Telefonummern:
02563/969715 und 02563/969714 oder
im Internet unter: www.jfb-stadtlohn.de
Die Anmeldung ist verbindlich.
Kaffeepause und Imbiss
13:45 Uhr Diplom-Sozialpädagogin
Monika Mangen
„Den KiTa-Alltag
entwicklungsfördernd gestalten!“.
15:00 Uhr Verabschiedung und Ausklang
Jugend- und Familienbildungswerk
wbw - wir bilden weiter
Weststraße 9
48703 Stadtlohn
Telefon: 02563 9697 15
& 02563 9697 14
E-Mail: p.redders@jfb-stadtlohn.de
& d.doebbelt-lepping@jfb-stadtlohn.de
Dienstag,10. März 2015
Stadthalle, Dufkampstr. 42 in Stadtlohn
Jugend- und Familienbildungswerk
Prof. Dr. phil. Susanne Viernickel
Diplom-Pädagogin und Professorin im Bereich Pädagogik der
frühen Kindheit. Die Dozentin
arbeitet an der Alice Salomon
Hochschule Berlin.
Ihre Arbeitsschwerpunkte in
Forschung, Lehre und Praxisentwicklung sind Bildungsprozesse in früher Kindheit,
Beobachtung und Dokumentation, Professionalisierung
frühpädagogischen Fachpersonals sowie Qualität und
Evaluation in Kindertageseinrichtungen.
Prof. Dr. phil. Tanja Pütz
Professorin für Erziehung und
Bildung im Kindesalter an
der FH Kiel. Zuvor war sie als
Juniorprofessorin für Kindheitspädagogik und allgemeine
Didaktik an unterschiedlichen
Hochschulen tätig.
Seit vielen Jahren ist Frau Pütz
freiberuflich als Fortbildnerin
für Erziehende und Lehrende im Bereich „Bildung neu
denken“ deutschlandweit aktiv sowie beratend für Schulen und KiTas im Einsatz.
Dipl. Sozialpädagogin Monika Mangen
Diplom-Sozialpädagogin
und Erzieherin, ist seit einigen
Jahren als freie Referentin in
der Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften im Bereich
der Frühen Bildung tätig.
Durch ihre Berufstätgikeit als
Erzieherin und Leiterin in
einer Kindertagesstätte sowie
langjährigen Tätigkeit als Lehrbeauftragte an einer Fachschule für Sozialpädagogik hat die Dozentin zahlreiche
unterschiedliche Praxisstellen erlebt und gleichzeitg
vielschichtige Erfahrungen in der frühkindlichen Bildung
sammeln können.
5. Fachtagung
Anmeldung per Fax an:
02563/969728
Vorname:
Nachname:
Straße (privat):
PLZ/Wohnort (privat):
Telefon (privat):
E-Mail:
„Was macht eine gute KiTa aus?“
„Ich habe schöne Ideen, wenn nicht, warte ich“
Mit Kindern über Bildungsbedürfnisse sprechen
Den KiTa-Alltag entwicklungsfördernd gestalten
Zahlungsweise
(Bitte ankreuzen)
In ihrem Vortrag „Was macht eine gute KiTa aus?“
spricht Susanne Viernickel darüber, woran sich die
Qualität einer Kindertageseinrichtung ablesen lässt
und von welchen Bedingungen diese beeinflusst wird.
Dabei wirft sie einen kritischen Blick auf das
Spannungsverhältnis zwischen Rahmenbedingungen,
professionellen Haltungen und Kompetenzen von
Fachkräften und Kita-Teams sowie der pädagogischen
Qualität.
Brauchen Kinder mehr Freiheit um Lernen zu können?
Welche Umgebung inspiriert sie? Wie kann ich als
Pädagoge Kinder in ihrem Bildungsweg begleiten?
Welche Bedeutung hat die Zeit für die Auseinandersetzung mit einem Lerngegenstand?
Es geht um inspirierende Lernumgebungen, um den
Versuch vom Kind aus zu denken und um die
Chance, mit Kindern über das Gespräch selbstbestimmtes Lernen zu fördern.
Die Umsetzung des Bildungsauftrages in Kindertagestätten muss sorgfältig geplant und gelebt werden.
Wissenschaftliche Erkenntnisse bezogen auf die
Entwicklungsbedürfnisse und Aufgaben in der frühen
Kindheit unterstützen ein kluges pädagogisches
Handeln.
In diesem Vortrag gibt die Dozentin einen Einblick,
wie Kinder im pädagogischen Alltag sorgfältig und
ihrer Entwicklung entsprechend unterstützt werden
können. Demnach brauchen Kinder vor allem
Erwachsene, die Zeit haben sie zu begleiten. Sie
fordert Erziehende auf: „Raus aus dem Hamsterrad hin zur Langsamkeit und Intensität!“.
○ Rechnung an Teilnehmer/-in
○ Rechnung an Einrichtung/Träger
Träger:
Straße:
PLZ/Ort:
Datum, Unterschrift
Anmeldung:
Einfach mit diesem Anmeldebogen per Fax oder
unter den Telefonummern:
02563/969715 und 02563/969714 oder
im Internet unter: www.jfb-stadtlohn.de
Die Anmeldung ist verbindlich.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
1 632 KB
Tags
1/--Seiten
melden