close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erste TT-Mannschaft fällt auseinander Wie erwartet - PSV Aachen

EinbettenHerunterladen
Erste TT-Mannschaft fällt auseinander
Wie erwartet steigt die 1. Mannschaft in die Bezirksklasse ab. Die Niederlagen in den letzten beiden Spielen der
Meisterschaftsserie beendeten eine gar nicht gute Saison. Frühzeitig zeichnete sich ab, dass Holger Doetsch und
Pierre Bast jeglichen Spaß am Spiel verloren hatten und Teja Manskopf sich mit Abwanderungsgedanken
beschäftigte. Insbesondere der mittlerweile feststehende Weggang von Teja tut unserer Abteilung sehr weh, war
er doch so etwas wie der Chef der ersten Mannschaft und auch mannschaftsübergreifend einer der Wichtigen
der Abteilung. Wir werden ihn sehr vermissen. Auf das Abschneiden des neu zu bildenden Teams um die aus
den in den letzten Jahren so erfolgreichen Ersten übrig gebliebenen Spielern Jörg Habetha, Christian Haulena
und Christian Hasenbank darf man gespannt sein.
Dadurch bedingt wird es künftig auch die zweite Mannschaft in der Aufstellung der abgelaufenen Saison nicht
mehr geben. Recht souverän bestand die Sechs mit Unverzagt, Kablitz, Baral, Sittarz, Königs und Werz in der
Kreisliga und belegte mit 15:21 Punkten den 7. Tabellenplatz.
9:9 Punkte in der Rückrunde reichten nicht zum Klassenerhalt für die dritte Mannschaft in der 1. Kreisklasse.
Alle in der Mannschaft waren sich einig, dass es eine geile Saison war, aber was soll`s: Mit 12:24 Punkten
belegten wir mit der Mannschaft Hocks, Bergrath, Mayer, Linke, Breuer und F. Haulena in der Endabrechnung
den 8. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Neunten Westwacht Weiden II, der aber im direkten Vergleich die
Nase vorne hatte.
In der 3. Kreisklasse belegte unsere Vierte mit Winkel, Pahle, Weyer, Gielkens und Altmeyer mit ebenfalls
12:24 Punkten den 7. Tabellenplatz.
Vereinsmeistertitel 2006 geht nach Venezuela
Vortrefflich organisiert von Teja Manskopf fand Ende Mai die diesjährige Vereinsmeisterschaft statt. 14 Spieler
traten an. Aus drei Gruppen qualifizierten sich die jeweiligen Ersten und Zweiten für die Zwischenrunde. Ohne
Satzverlust gelang dies Alexander Sittarz (der bei dieser Gelegenheit „einen“ ausgab) sowie Stefan Willms, Jörg
Habetha, Christian Haulena, Michael Unverzagt und Teja Manskopf. Das Finale bestritten dann die beiden
Gruppenersten Michael Unverzagt und unser Venezuelaner Stefan Willms. Letzterer gewann verdient und mit
3:1 Sätzen auch deutlich. Platz 3 ging ebenfalls mit 3:1 an Teja Manskopf gegen Christian Haulena. Herzlichen
Glückwunsch an die Sieger.
Die letzten Entscheidungen in dieser Saison fallen kurz nach Redaktionsschluss der vorliegenden PSV aktuell:
Die Vereinsmeisterschaften im Herren-Doppel und insbesondere die Jahreshauptversammlung unserer
Abteilung, bei der die Weichen für die Zukunft gestellt werden müssen.
Alexander Sittarz wurde 50!
Herzlichen Glückwunsch, lieber Alex zu Deinem 50sten Geburtstag, auch an dieser Stelle.
Alexander gehört sicher zu den Verdientesten unserer Abteilung. Ich denke, Grund genug, über seine Zeit im
PSV zu berichten. Bereits als 16-jähriger trat er das erste Mal ins Rampenlicht unserer Abteilung, als er JugendVereinsmeister wurde. Er konnte diesen Titel auch verteidigen, bevor er dann im Seniorenlager schnell Fuß
fasste. So spielte er in der Saison 74/75 mit der Mannschaft Hubert Führen, Josef Debye, Günter Buchholz,
Heino Hoff, Emmerich und Karl-Heinz Gobbelé in der Kreisliga. Der endgültige Durchbruch zum
Leistungsträger gelang ihm fünf Jahre später, nach Wehrdienst und Studium, als er zusammen mit Werner
Einmal, Willi Wolter, Dieter Hilgers, Günter Buchholz und Stücher in der 1. Mannschaft in der Bezirksklasse
spielte und der Aufstieg in die Bezirksliga gelang. Als nach Auflösung der 1. Mannschaft in der Saison 86/87 ein
Neuaufbau in der 1. Kreisklasse nötig war, führte Alex als Brett 1unsere Erste schnell wieder nach „oben“. Seine
Mannschaftskameraden waren damals Günter Buchholz, Friedhelm Haulena, Mario Bösel, Josef Buchholz und
Josef Albertz. Der lang ersehnte Aufstieg in die Bezirksklasse gelang Alex dann 1991/92 mit der Mannschaft
Gerhard Herrmann, Jürgen Wernerus, Grittner sowie „seinen“ Nachwuchsspielern Jörg Habetha und Thilo
Meyer-Brandis. Neben seinen eigenen sportlichen Erfolgen ist seine Jugendarbeit besonders hervorzuheben, die
in diese Ära fiel. Nachdem er bereits als 23-jähriger als Abteilungsleiter von 1979 bis 1982 große Verantwortung
übernahm, leitete er von 1985 bis 1992 die Jugendabteilung ganz hervorragend und integrierte viele Spielerinnen
und Spieler in die Seniorenmannschaften, was letztlich unsere Abteilung zu einer der anerkanntesten im TTKreis Aachen machte. Bis zur Saison 95/96 spielte Alex in der 1. Mannschaft (zuletzt mit Teja Manskopf, Jan
Socher, Jörg Habetha, Jörg Schniedenharn, Peter Kablitz und Sascha Bertram), dann ließ er Jüngeren den
Vortritt und verstärkte von nun an die 2. Mannschaft bis heute. Zusammen mit Michael Unverzagt, Peter
Kablitz, Sven Baral, Axel Königs, Sascha Breuer und Alexander Werz gelang ihm 2002/03 sogar der Aufstieg in
die Kreisliga. Und hier noch seine Titelsammlung bei den Vereinsmeisterschaften: Einzel: 1987, 1988, 1989,
1991 und 1994; Doppel: 1986 (mit Friedhelm Haulena), 1987 (mit Alexander Weinstock), 1997 (mit Sascha
Bertram); Mixed: 1987 (mit Inge Kreutzer), 1991 (mit Margot Jacob). Alexander Sittarz ist aus unserer
Abteilung nicht wegzudenken. Er besticht nicht nur durch seine hervorragenden spielerischen und technischen
Fähigkeiten an der Tischtennisplatte, sein Urteil und seine Meinung bei allen wichtigen Entscheidungen in der
Abteilung sind sehr gefragt. Und dass er in einer schwierigen Situation wie jetzt (s. o.) auch wieder der 1.
Mannschaft zur Verfügung stehen wird, bedarf keines weiteren Kommentars. Lieber Alex, wir hoffen, dass Du
noch lange so fitt und uns an der Platte erhalten bleibst; gerade ich, als Dein bereits drei Jahrzehnte langer
Weggefährte beim Tischtennis (und auch beim Fußball), wünsche mir das sehr.
Friedhelm Haulena
Alexander Sittarz
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
116 KB
Tags
1/--Seiten
melden