close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hinweise zur haushaltnahen Papiertonne Fleißig wie die Biene

EinbettenHerunterladen
Hinweise zur haushaltnahen Papiertonne
Sie haben noch keine Papiertonne, möchten aber gern eine nutzen?
der Seite 13. Wer einen kürzeren als den 4-wöchentlichen Leerungsrhythmus angemeldet hat, wendet sich
bitte bei Fragen zum Leerungstag an die Mitarbeiter/innen der Abfallentsorgung Plauen GmbH unter Tel.
0 37 41/5 49 20. Den Feiertagstourenplan entnehmen
Sie bitte dem regulären Tourenplan auf den Seiten 5-13.
Wenn Sie noch keine Papiertonne in Anspruch
genommen haben, diese aber gern nutzen möchten,
dann können Sie sich die Tonne über die Abfallentsorgung Plauen GmbH unter Telefon 0 37 41/5 49 20, per
Fax 0 37 41/54 92 40 oder per E-Mail unter
info@aep-plauen.de bestellen.
Im April 2008 wurde das für das Gebiet der Stadt Plauen
bisher bestehende Papierentsorgungssystem mit der
Einführung der haushaltnahen Papiertonne erweitert.
Hierbei handelt es sich nicht um eine Pflichttonne, die
Nutzung ist freiwillig. Mit der Einführung ist nicht die
Abschaffung der Iglustandplätze (siehe Seiten 20/21)
verbunden, diese bleiben weiterhin bestehen. Für die
Bereitstellung und Nutzung der Papiertonne fallen keine
weiteren Gebühren an.
Erhältlich sind die Behälter in den Größen 240 l oder
1100 l. Grundsätzlich erfolgt die Leerung in einem
In die blaue Tonne
gehören nicht hinein
gehören
–
–
–
–
–
–
lose Papiere
Zeitungen, Zeitschriften
Illustrierte und Magazine
Prospekte und Drucksachen
Bücher, Hefte, Kataloge
Büro- und Schreibpapiere
–
–
–
–
–
–
–
verschmutzte Papiere
Tetra Pak (z. B. Milch- und Safttüten)
Tapeten
Hygienepapier (z. B. Papierhandtücher)
Kunststoffe, Folien
Blech (z. B. Dosen)
sonstige Abfälle
4-wöchentlichen Rhythmus. Wenn
auf Grund eines erhöhten Papieraufkommens die 4-wöchentliche
Leerung nicht ausreicht, kann mit
der Abfallentsorgung Plauen GmbH
ein anderer Leerungsrhythmus
vereinbart werden.
Wenn Sie sich für eine Papiertonne von der Abfallentsorgung
Plauen GmbH entscheiden,
leisten Sie Ihren Beitrag zum
Umweltschutz und schonen die
natürlichen Ressourcen.
Leerungstermine:
Die Leerungstermine der Papiertonne entsprechen den 4-wöchentlichen Terminen der Restabfallentsorgung. Diese finden Sie auf
Fleißig wie die Biene, denn Papier sammeln hilft Bäume zu erhalten.
Aufruf an alle Kindergärten und Schulen zum sortenreinen Altpapiersammeln!
So geht es: Anruf bei der AEP Plauen (Tel. 0 37 41/5 49 20), Papiercontainer anfordern, Abstimmungen vornehmen.
Sortenreines Papier sammeln (z. B. Zeitungen, Zeitschriften) und als bester Sammler Prämierung erhalten.
14
Abholung Gelbe Säcke / Gelbe Tonne
Tour
Januar
14. / 28.
1
2
02. / 15. / 29.
3
02. / 16. / 30.
4
03. / 17. / 31.
5
04. / 18.
6
07. / 21.
7
08. / 22.
8
09. / 23.
9
10. / 24.
10
11. / 25.
Februar
11. / 25.
12. / 26.
13. / 27.
14. / 28.
01. / 15.
04. / 18.
05. / 19.
06. / 20.
07. / 21.
08. / 22.
März
11. / 25.
12. / 26.
13. / 27.
14. / 28.
01. / 15. / 28.
04. / 18.
05. / 19.
06. / 20.
07. / 21.
08. / 22.
April
08. / 22.
09. / 23.
10. / 24.
11. / 25.
12. / 26.
02. / 15. / 29.
02. / 16. / 30.
03. / 17.
04. / 18.
05. / 19.
Mai
06. / 21.
07. / 21.
08. / 22.
10. / 23.
10. / 24.
13. / 27.
14. / 28.
02. / 15. / 29.
02. / 16. / 30.
03. / 17. / 31.
Juni
03. / 17.
04. / 18.
05. / 19.
06. / 20.
07. / 21.
10. / 24.
11. / 25.
12. / 26.
13. / 27.
14. / 28.
Tour
Juli
01. / 15. / 29.
1
2
02. / 16. / 30.
3
03. / 17. / 31.
4
04. / 18.
5
05. / 19.
6
08. / 22.
7
09. / 23.
8
10. / 24.
9
11. / 25.
10
12. / 26.
August
12. / 26.
13. / 27.
14. / 28.
01. / 15. / 29.
02. / 16. / 30.
05. / 19.
06. / 20.
07. / 21.
08. / 22.
09. / 23.
September
09. / 23.
10. / 24.
11. / 25.
12. / 26.
13. / 27.
02. / 16. / 30.
03. / 17.
04. / 18.
05. / 19.
06. / 20.
Oktober
07. / 21.
08. / 22.
09. / 23.
10. / 24.
11. / 25.
14. / 28.
01. / 15. / 29.
02. / 16. / 30.
04. / 17.
04. / 18.
November
04. / 18.
05. / 19.
06. / 21.
07. / 21.
08. / 22.
11. / 25.
12. / 26.
13. / 27.
01. / 14. / 28.
01. / 15. / 29.
Dezember
02. / 16. / 30.
03. / 17. / 31.
04. / 18.
05. / 19.
06. / 20.
09. / 23.
10. / 24.
11. / 27.
12. / 27.
13. / 30.
Hinweis:
Fällt der Abfuhrtag auf einen Feiertag, so erfolgt die Abholung der Gelben Säcke /
Gelben Tonne am folgenden Werktag (außer samstags). Diese Daten sind bereits in
der oben stehenden Tabelle berücksichtigt.
In das
Gelbe Sammelsystem:
alle Verpackungen mit dem
Grünen Punkt aus Metall, Kunststoff,
Verbundstoff, z. B.
NICHT
in das
Gelbe Sammelsystem:
• Verpackungen aus Papier, Pappe und
Glas
• Schuhe und Kleider
Entsorgungshinweise
Ansprechpartner zur Entsorgung Gelber Säcke / Leerung Gelber Tonne:
Glitzner Entsorgung GmbH
Weißensander Weg 8, 08468 Schneidenbach, Tel. 0 37 65/38 69 90
E-Mail: service@glitzner-entsorgung.de
Service-Telefon:
Ansprechpartner:
Gelbe Säcke erhalten Sie in folgenden Ausgabestellen:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Rathaus, Bürgerbüro, Unterer Graben 1, 08523 Plauen
Verwaltungsdienststelle Neundorf, Schulstraße 8, 08527 Plauen OT Neundorf
Verwaltungsdienststelle Straßberg, Hauptstraße 41, 08527 Plauen OT Straßberg
Verwaltungsdienststelle Kauschwitz, Zwoschwitzer Straße 19, 08525 Plauen OT Kauschwitz
Verwaltungsdienststelle Großfriesen, Falkensteiner Landstraße 26, 08541 Plauen OT Großfriesen
Örtliche Verwaltung Jößnitz, Gerhart-Hauptmann-Straße 2b, 08547 Plauen OT Jößnitz
zu den Stadtteilsprechstunden in Kleinfriesen, Westend, Oberlosa, Stöckigt, Thiergarten und Unterlosa
AWG, Haselbrunner Straße 30, 08525 Plauen
Wohnungsbaugesellschaft Plauen mbH, Europaratstraße 15, 08523 Plauen
Bäckerei Am Wagnerplatz, Beethovenstraße 24, 08525 Plauen
Pasold’s Bäck, Filiale Lettestraße 1, 08527 Plauen
Pasold’s Bäck, Filiale Neundorfer Straße 25, 08523 Plauen (im SB-Markt)
Pasold’s Bäck, Filiale Kleinfriesener Straße 29, 08529 Plauen (im Diska-Markt)
Pasold’s Bäck, Filiale Schumannstraße 13, 08525 Plauen
Pasold’s Bäck, Filiale Lützowstraße 1, 08523 Plauen (im Netto-Markt)
Pasold’s Bäck, Filiale Moritzstraße 85, 08523 Plauen
Bäckerei, Neue Plauensche Straße 28, 08527 Plauen OT Oberlosa
Bäckerei Fischer, Friedrich-Engels-Straße 18, 08523 Plauen
Feinbäckerei Krauß, Seumestraße 10, 08525 Plauen
Feinbäckerei Aust, Pausaer Straße 136, 08525 Plauen
Bäckerei Paul, Schloditzer Straße 38, 08527 Plauen OT Stöckigt
Fleischerei Valtin, Fichtestraße 9, 08527 Plauen
Getränkefachgroßhandel, Jößnitzer Straße 48, 08525 Plauen
Drogerie Voigt, Schrödelstraße 14, 08529 Plauen
Autoschilder Kroschke, neben Zulassung, Reichenbacher Straße 34, 08527 Plauen
Blumen Eck, Hans-Sachs-Straße 12, 08525 Plauen
• Kunststofffolien und -flaschen
• Schallplatten und Kassetten
• Saft- und Milchkartons
• Teppiche, Campingmöbel, Polster
• Weißblechdosen
• Windeln und Staubsaugerbeutel
• Verschlüsse
• Verpackungen mit Schadstoffinhalten
Bereitstellung der Gelben Säcke / Gelben Tonne zur Abholung:
• Aluminiumdosen, -folien und -schalen
• Restabfall
• Vakuumtüten
• Medikamente und Spritzen
Kann ein Grundstück vom Entsorger nicht angefahren werden, so sind die Gelben Säcke / Gelbe Tonne vom
Bürger am Anfahrtspunkt der Abfallbehälter bereitzustellen.
Gelbe Säcke / Gelbe Tonne sind am Tag der Abholung, analog wie bei der Bereitstellung der anderen
Abfallbehälter, bis 6.00 Uhr, frühestens am Abend des Vortages vor dem Grundstück bereitzustellen.
• Joghurt-, Sahne- und Margarinebecher
• Styroporverpackungen und Plastiktüten
15
Containerstandplätze 2013
Standplätze Tannenbaumaktion 2013
für Sperrgut und Kleinschrott
Annahmezeiten: 14.30 – 18.30 Uhr
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
Schöpsdrehe, an der B 92, nach der Eisenbahnbrücke
Richtung Elsterberg
Kauschwitz, Parkplatz vor ehemaliger Gaststätte „Zur Mühle“
Zwoschwitz – Iglustandplatz
Jößnitz – Parkplatz am Bahnhof
Punkthaus 1
Altchrieschwitz – Möschwitzer Straße
Heineplatz
Althaselbrunn – Iglustandplatz
Neundorf – Rittergut
Neundorf – Am Anger
Meßbach Ort
Südvorstadt – Fichtestraße
Straßberg – Dorfplatz
Unterlosa – Iglustandplatz
Mammengebiet – ehemalige Kaufhalle Gebrüder-Lay-Straße
Jößnitz – OT Steinsdorf, oberhalb Trafohaus
Stauffenbergstraße
Großfriesen – Windberg
Thiergarten – am Teich, beim Rondell
Oberlosa, Kirchplatz – Iglustandplatz
Pausaer Straße – ehemals „Echo“
An der Hohle
Alte Reichenbacher Straße – Sportplatz
Dr.-Theodor-Brugsch-Straße
Stöckigt – Iglustandplatz
Röttis – Eisenbahnbrücke
04.03.
05.03.
06.03.
07.03.
–––––
11.03.
12.03.
13.03.
14.03.
–––––
18.03.
19.03.
20.03.
21.03.
25.03.
26.03.
–––––
08.04.
09.04.
10.04.
11.04.
15.04.
16.04.
17.04.
18.04.
22.04.
Annahmezeiten: 17.00 Uhr – 19.00 Uhr
02.09.
03.09.
04.09.
05.09.
09.09.
10.09.
11.09.
12.09.
–––––
16.09.
17.09.
18.09.
19.09.
23.09.
24.09.
25.09.
26.09.
07.10.
08.10.
09.10.
–––––
10.10.
14.10.
15.10.
16.10.
–––––
07.01.2013
Marie-Curie-Straße / Albert-Schweitzer-Straße
Dr.-Theodor-Brugsch-Straße – Parkhaus
Lindentempel – Iglustandplatz
08.01.2013
Dr.-Friedrich-Wolf-Straße – Altenheim
Kaiserstraße – Iglustandplatz
Tischendorfstraße – Iglustandplatz
09.01.2013
An der Suttenwiese – Iglustandplatz
Mammengebiet – ehem. Kaufhalle Gebr.-Lay-Str.
Fiedlerstraße – Kemmlerschule
10.01.2013
Damaschkestraße / An der Hohle – Iglustandplatz
August-Bebel-Straße – Parkplatz Zoo Gerstner
Theaterstraße / Melanchthonstraße
14.01.2013
Stauffenbergstraße – Parkplatz Kindergarten
Rosa-Luxemburg-Platz
Markuskirchplatz – Iglustandplatz
15.01.2013
Straßberger Straße / Dörffelgebiet
Fichtestraße
Heineplatz
16.01.2013
Comeniusstraße – Kurt-Helbig-Halle
Oberlosa – Kirchplatz, Iglustandplatz
Thiergarten – am Teich, beim Rondell
17.01.2013
Großfriesen – Zum Kalten Frosch, Iglustandplatz
Neundorf – Am Anger, Iglustandplatz
Neundorf – Am Rittergut, Iglustandplatz
21.01.2013
Bitte achten Sie auf Sauberkeit an den Standplätzen!
Außerhalb dieser Zeiten ist das Abstellen von Sperrgut untersagt!
Möchten Sie Sperrgut außerhalb der Angebotszeit der Containerstandplätze
abgeben, so nutzen Sie bitte die Sperrgutkarte am Ende dieses Kalenders
oder geben Sie Ihr Sperrgut direkt am
Recyclinghof der Abfallentsorgung Plauen GmbH,
Klopstockstraße 17, 08525 Plauen ab.
Straßberg – Iglustandplatz
Zwoschwitz – Iglustandplatz
Kauschwitz – Iglustandplatz
22.01.2013
Jößnitz – Iglustandplatz am Bahnhof
Steinsdorf – Iglustandplatz
Unterlosa – Iglustandplatz
Tannenbäume werden nur ohne Baumbehang
(Beleuchtung, Kugeln, Lametta u. ä.) angenommen!
Für künstliche Weihnachtsbäume erfolgt keine Annahme!
16
Das Amt für Abfallwirtschaft informiert:
Nebenwohnungen
Für Bürger, die mit Nebenwohnsitz in der Stadt Plauen gemeldet sind, besteht gemäß § 5 Abs. 4 Abfallentsorgungsgebührensatzung die Möglichkeit einen Antrag
auf Ermäßigung der Jahresgrundgebühr zu stellen. Dazu ist eine formlose Antragstellung notwendig. Die Ermäßigung erfolgt ab Folgemonat der Antragstellung.
Meldung bei Veränderungen
Anschlusspflichtige haben unaufgefordert und unverzüglich dem Landratsamt
Vogtlandkreis schriftlich oder zur Niederschrift mitzuteilen, wenn Grundstücke
erstmals dem Anschluss- und Benutzungszwang gemäß § 6 der Abfallsatzung unterliegen (§ 14 Abs.1 Abfallsatzung).
Grundlage der Ermittlung der Einwohner je anschlusspflichtigem Grundstück ist
der Stand zum 1. Januar eines jeden Kalenderjahres (§ 3 Abs. 4 Abfallentsorgungsgebührensatzung).
Der Gebührenschuldner ist verpflichtet, Veränderungen durch den Erwerb von
Grundeigentum sowie Teileigentum dem Landratsamt Vogtlandkreis unverzüglich,
richtig und vollständig mitzuteilen (§ 4 Abs. 1 Abfallentsorgungsgebührensatzung).
Bei Veränderungen der Anzahl, der Größe oder zum Leerungsrhythmus der
Abfallbehälter sowie der Anzahl der Einwohner oder der Bemessungseinheiten für
Einwohnergleichwerte innerhalb des Kalenderjahres entsteht der Gebührenanspruch in neuem Umfang zum Ersten des Folgemonats, der auf die Meldung des
Gebührenschuldners folgt (§ 6 Abs. 3 Abfallentsorgungsgebührensatzung).
Bereitstellung der Abfallbehälter
Die zu entleerenden Abfallbehälter sind am Leerungstag bis spätestens 06.00 Uhr,
frühestens jedoch am Abend des Vortages vor dem Grundstück bereitzustellen. Der
Transportweg zum Entsorgungsfahrzeug darf 15 m nicht überschreiten. Erfolgt die
Behälterbereitstellung später als 06.00 Uhr kann kein Anspruch auf Leerung geltend gemacht werden (§ 11 Abs. 2 Abfallsatzung).
Die Abfallbehälter sind nach der Leerung am selben Tag zurückzutransportieren.
Kennzeichnung der Abfallbehälter
Die Abfallbehälter für Restabfall und Altpapier bis einschließlich 1,1 m³ sowie
Bioabfall sind mit Hausnummer zu versehen (§ 9 Abs. 7 Abfallsatzung).
Restabfallsäcke /
überfüllte Abfallbehälter
Jeder Bürger sollte darauf achten, dass der Deckel seiner Restabfalltonne zur Leerung geschlossen ist. Übervolle Tonnen oder daneben stehende Säcke (ausgenommen zugelassene Restabfallsäcke für das Gebiet der Stadt Plauen) und andere
Gefäße sind von der Leerung ausgeschlossen und werden von der
Abfallentsorgung Plauen GmbH nicht entsorgt (§ 10 Abs. 7 i.V.m. Abs. 9
Abfallsatzung).
Das Landratsamt Vogtlandkreis kann bei bereitgestellten Abfallbehältern mit unzulässigem Inhalt, sowie Behältern, die das zulässige Gesamtgewicht gemäß § 10 (8)
AbfS überschreiten und nicht bereitgestellten Behältern eine kostenpflichtige
Sonderabholung zu Lasten der Benutzer veranlassen. Diese kostenpflichtigen
Sonderabholungen können auch per E-Mail oder Fax kurzfristig bei den
Mitarbeitern des Landratsamtes Vogtlandkreis beantragt werden.
Bei einem zeitweisen Mehraufkommen (z. B. Feierlichkeiten) kann auf Restabfallsäcke zurückgegriffen werden. Diese Restabfallsäcke haben ein Fassungsvermögen von 60 l und sind mit dem Aufdruck „ENTSORGUNGSGEBIET –
PLAUEN STADT – RESTMÜLLSACK – GEBÜHR BEZAHLT“ versehen. Am
Leerungstag können diese Restabfallsäcke neben die Abfalltonne zur Abholung
bereitgestellt werden. Sie erhalten die Restabfallsäcke zur Gebühr von 1,72 Euro
pro Stück in der Stadtverwaltung Plauen, Bürgerbüro und in der örtlichen
Verwaltung Jößnitz sowie in den Verwaltungsdienststellen Straßberg, Kauschwitz
und Neundorf zu den jeweiligen Öffnungszeiten.
Wenn über einen längeren Zeitraum erhöhter Anfall von Restabfall vorliegt, sollte
eine Änderung der Größe des Restabfallbehälters bzw. eine Änderung des
Leerungsrhythmus in Betracht gezogen werden.
Aufkleber zur Kennzeichnung
Ihrer Abholtermine
Wie bereits in den vergangenen Jahren können Plauener Bürger
im Rathaus der Stadt Plauen, Bürgerbüro,
in der örtlichen Verwaltung Jößnitz,
in den Verwaltungsdienststellen Straßberg, Kauschwitz, Großfriesen und Neundorf
sowie im Amt für Abfallwirtschaft in Oelsnitz
zu den jeweiligen Öffnungszeiten Aufkleber erhalten, die Sie zur Kennzeichnung
Ihrer Abholtermine in einem beliebigen Kalender verwenden können.
17
Biotonne
Hinweise zum Verwerten
von pflanzlichen Abfällen
IN DIE BIOTONNE GEHÖREN:
• Küchenabfälle • Kaffeefilter und Teebeutel • Blumen- und Pflanzenreste
• organische Tiereinstreu • Federn und Haare • Eierschalen • gekochte
Speisereste • u. ä.
Außerdem kleine Mengen von: Laub • Grasschnitt • zerkleinerter
Strauchschnitt
NICHT IN DIE BIOTONNE GEHÖREN:
Alle Arten von Kunststoffen • Folienbeutel • sonstige Verpackungen
• Restabfall • Knochen • u.s.w.
TIPPS ZUM UMGANG MIT DER BIOTONNE:
• Feuchte Küchenabfälle in Küchenpapier einwickeln
• Biotonne im Sommer an einen kühlen, schattigen Platz und im Winter an einen
frostfreien Platz stellen
• Tonnenboden mit zerknülltem Zeitungspapier auslegen
• Biotonne bei Bedarf ausspülen
BIOTONNENREINIGUNG:
Die Biotonnen werden bei der Leerung nicht gereinigt.
Auf Antrag kann eine einmalige gebührenpflichtige Sommerreinigung für Bioabfallbehälter bei Anmeldung bis 31.05. des laufenden Jahres in Anspruch genommen werden. Die Reinigung findet für die angemeldeten Biotonnen in der
Zeit vom 08. – 19.07.2013 am Tag der turnusmäßigen Leerung statt.
Da die Reinigung mit einem separaten Fahrzeug durchgeführt wird, bitten wir
die Grundstückseigentümer oder Verwalter, die in ihrem
Abfallgebührenbescheid 2012 die Sommerreinigung der Biotonnen berechnet
bekommen haben, die Biobehälter erst nach durchgeführter Reinigung wieder in
das Objekt zu stellen.
BEHÄLTERGRÖSSEN UND MINDESTBEHÄLTERVOLUMEN:
Die Trennung zwischen Rest- und Bioabfall bereits am Entstehungsort sichert
die bessere Verwertung, denn der im Gebiet der Stadt Plauen eingesammelte
Bioabfall wird in der Biogasanlage Zobes vergärt und so einer energetischen
Nutzung zugeführt. In Verbindung mit dem beschlossenen Abfallwirtschaftskonzept gilt für Bioabfall ein Mindestbehältervolumen von 2 Liter pro Person
und Woche. Die Bioabfallbehälter können Grundstückseigentümer in den
Größen 40 Liter, 80 Liter und 120 Liter bei den Mitarbeitern des Landratsamtes
Vogtlandkreis bestellen und werden ab Folgemonat bereitgestellt.
Bei Fragen zum Thema Bioabfall (z. B. Mindestbehältervolumen), können Sie
sich gern an die Mitarbeiter/innen des Amtes für Abfallwirtschaft unter
03 74 21/41-22 87 und 41-22 94 wenden.
Bevor pflanzliches Material aus nicht gewerblich genutzten Gartengrundstücken ausnahmsweise verbrannt werden darf, sind nach der seit 1994 geltenden Pflanzenabfallverordnung vom Besitzer von pflanzlichen Abfällen einige grundsätzliche Dinge abzuprüfen.
Vorrangig sind anfallende pflanzliche Abfälle durch Verrotten, insbesondere durch
Liegenlassen (Totholzhaufen), Untergraben, Unterpflügen oder Kompostieren auf dem
eigenen Grundstück zu verwerten. Ist das nicht ausführbar, bestehen folgende Entsorgungsmöglichkeiten:
– Benutzung der eigenen Bioabfalltonne
– Anlieferung gegen Entgelt im Wertstoffhof Oelsnitz
(Anschrift siehe Seite 1)
– ganzjährige Anlieferung gegen Entgelt am Recyclinghof der Abfallentsorgung
Plauen GmbH (Anschrift siehe Seite 1)
Angebot für die Bürger der Stadt Plauen:
Vom 02.04. – 30.04.2013 und vom 01.10. – 30.10.2013 kann Grüngut bis
zu einer Menge von einem PKW-Kofferraum bzw. PKW-Anhänger
(bis 1 cbm Fassungsvolumen) bei der Abfallentsorgung Plauen GmbH
kostenlos zu den Öffnungszeiten abgegeben werden (die kostenlose Abgabe
gilt nicht für Gewerbebetriebe und gewerbliche Anlieferung).
Erst wenn vorgenannte Entsorgungsmöglichkeiten nicht möglich oder nicht zumutbar sind, kann unter Beachtung nachstehender Bedingungen ausnahmsweise verbrannt werden:
1. Durch das Verbrennen dürfen keine Gefahren oder Belästigungen für die
Allgemeinheit oder die Nachbarschaft eintreten, insbesondere durch
Rauchentwicklung oder Funkenflug. Das ist beim Verbrennen von pflanzlichen
Abfällen wie z. B. feuchtem Laub nicht gewährleistet.
2. Zum Anzünden und zur Unterstützung des Feuers dürfen keine anderen Stoffe, insbesondere keine häuslichen Abfälle, Mineralölprodukte oder beschichtete oder mit
Schutzmitteln behandelte Hölzer benutzt werden.
3. Das Verbrennen ist vom 01. bis 30. April und vom 01. bis 30. Oktober, werktags
in der Zeit zwischen 8.00 und 18.00 Uhr höchstens während zwei Stunden täglich zulässig.
4. Es müssen folgende Mindestabstände eingehalten werden:
– 200 m von Autobahnen
– 100 m von Bundes-, Staats- und Kreisstraßen
– 100 m von Lagerplätzen/-räumen mit brennbaren Flüssigkeiten oder mit
Druckgasen sowie Betrieben, in denen explosionsgefährliche oder brennbare
Stoffe hergestellt, verarbeitet oder gelagert werden.
Die Pflanzenabfallverordnung ist im Sächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt 1994
auf Seite 1577 veröffentlicht.
18
Hinweise zum Elektro- und Elektronikgerätegesetz – ElektroG
Am 24.03.2005 ist das Elektro- und Elektronikgerätegesetz in Kraft getreten. Seit dem
24.03.2006 sind Verbraucher verpflichtet, elektrische und elektronische Geräte, die
nicht mehr genutzt werden, bei den kommunalen
Sammelstellen abzugeben. Diese Geräte, zu denen
neben dem Fernseher, Computer oder Kühlschrank auch kleinere Geräte, wie z. B. Fön, Rasierapparat, Toaster oder Handys gehören, werden
bei der Abfallentsorgung Plauen GmbH, Klopstockstraße 17, 08525 Plauen zu den Öffnungszeiten kostenlos entgegen genommen. Mit der Rückgabe der ausgedienten elektrischen / elektronischen Geräte leistet jeder Einzelne seinen Beitrag
zum Umweltschutz. So gelangen Schadstoffe
(z. B. Schwermetalle) nicht in die Umwelt und
durch das Recyceln werden aus den Altgeräten wertvolle Rohstoffe, wie Edelmetalle
oder sortenreine Kunststoffe, wiedergewonnen. Eine zusammengefasste Auflistung der
Elektrogeräte finden Sie in der nebenstehenden Tabelle.
Hinweise zur Entsorgung von Energiespar- und Leuchtstofflampen
Auf der Basis einer EU-Richtlinie werden nach und nach die allseits bekannten Glühlampen abgeschafft. An ihre Stelle treten Energiesparlampen und LED-Lampen. Während LED-Lampen nahezu schadstofffrei sind, gibt es bei den Energiesparlampen, wie
auch bei den bereits seit langem im Einsatz befindlichen Leuchtstofflampen, einiges zu
beachten. Beide gehören zu den so genannten „Entladungslampen“, deren Betrieb erst
durch Metalldämpfe in einem röhrenförmigen Entladungsgefäß ermöglicht wird. Dieses Metall ist zumeist Quecksilber, das als Dampf oder in seinen Verbindungen schon
in geringen Mengen stark toxisch wirkt. Deshalb sind diese Lampen keinesfalls über
die Restabfalltonne zu entsorgen! Von der Einordnung her gehören Energiespar- und
Leuchtstofflampen zum Elektronikschrott. Auf Grund ihrer Zerbrechlichkeit besteht allerdings eine sehr große Gefahr, dass bei Bruch das Quecksilber freigesetzt wird und
unkontrolliert in die Umwelt gelangt. Richtig gesammelt können die unversehrten
Lampen dagegen vollständig recycelt werden.
Da es derzeit noch keine Rücknahmepflicht beim Handel gibt, ist es im Sinne einer
sach- und fachgerechten Entsorgung erforderlich, derartige Leuchten am Recyclinghof
der Abfallentsorgung Plauen GmbH, Klopstockstraße 17, 08525 Plauen zu den Öffnungszeiten abzugeben. Weiterhin werden diese Leuchten in Ihrer Nähe auch im Wertstoffhof Oelsnitz (siehe S. 1) bzw. zum Teil in den Baumärkten der Region kostenlos
entgegen genommen.
1. Haushaltsgroßgeräte
z. B. Kühlschränke
Gefriergeräte
Waschmaschinen
Wäschetrockner
Geschirrspüler
Herde und Backöfen
Mikrowellengeräte
2. Haushaltskleingeräte
z. B. Staubsauger
Bügeleisen, elektrische Mangeln
Toaster
Friteusen
Kaffeemaschinen
Haarschneidegeräte
Waagen
3. Geräte der Informations- und
Telekommunikationstechnik
z. B. PC (einschließlich Monitore)
Laptop
Drucker
Notebooks
Kopiergeräte
Taschenrechner
Faxgeräte
Telefone
4. Geräte der Unterhaltungselektronik
z. B. Radiogeräte
Fernsehgeräte
Videokameras
Videorekorder
Hi-Fi-Anlagen
Audio-Verstärker
5. Beleuchtungskörper
(außer Glühlampen)
z. B. Stabförmige Leuchtstofflampen
Kompaktleuchtstofflampen
6. Elektrische und elektronische
Werkzeuge (mit Ausnahme
ortsfester industrieller Großwerkzeuge)
z. B. Bohrmaschinen
Sägen
Rasenmäher
7. Spielzeug sowie Sport- und
Freizeitgeräte
z. B. Elektrische Eisenbahnen
Videospielkonsolen
Videospiele
8. Medizinprodukte
(mit Ausnahme implantierter
und infektiöser Produkte)
9. Überwachungs- und
Kontrollinstrumente
10. Automatische Ausgabegeräte
Das Symbol für
die getrennte
Sammlung von
Elektro- und
Elektronikgeräten
stellt eine durchgestrichene Tonne
auf Rädern dar.
19
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
19
Dateigröße
702 KB
Tags
1/--Seiten
melden