close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leseprobe zum Titel: Süddeutsche Zeitung (21.03.2015)

EinbettenHerunterladen
Anmeldung Further Fortbildungstag am 12.11.2014
Anmeldung bitte per E-Mail oder Fax bis spätestens
07. November 2014.
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.
Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer
werden beantragt.
Ich benötige ein Fortbildungszertifikat der Bayerischen
Landesärztekammer: (bitte ankreuzen) ja
nein
Einladung
Name/Vorname:
67. Further Fortbildungstag
Mittwoch, 12. November 2014
Institution:
PLZ/Ort:
Telefon/Fax/E-Mail:
Ich nehme an der Klinikführung teil:
10.00 Uhr
15.15 Uhr
(Uhrzeit bitte ankreuzen)
Ich möchte mit Therapeut/in
sprechen.
Ich möchte mit Patient/in
sprechen.
Organisation und Anmeldung:
Ramona Putzke
Projektmanagement und Marketing
FACHKLINIK FURTH IM WALD
Eichertweg 37
93437 Furth im Wald
Telefon: 09973 502-0
Telefax: 09973 502-217
ramona.putzke@fachklinik-furth.de
www.fachklinik-furth.de
„Stress und Sucht ein perfektes Paar?“
Sehr geehrte Damen und Herren,
Programm
wir möchten Sie herzlich einladen, an unserer 67. Fachtagung zum Thema „Stress und Sucht – ein perfektes Paar?“
teilzunehmen.
10.00 Uhr
Kleiner Imbiss
Möglichkeit zur Klinikführung
10.45 Uhr
Begrüßung und Einleitung
Dipl. Soz. Peter Rehermann, Klinikmanager
11.00 Uhr
Fachvorträge
Prof. Dr. med. Reinhard Schüppel,
Fachklinik Furth im Wald
„Stress – was er wirklich ist und
was er anrichten kann“
12.00 Uhr
Dr. med. Hubertus M. Friederich
Ärztlicher Direktor - ZfP Südwürttemberg
Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie Zwiefalten
„Wenn Stressbewältigung schief läuft Substanzkonsum als Scheinlösung und
seine Folgen“
13.00 Uhr
Mittagspause
14.00 Uhr
Fortsetzung Fachvortrag
Dipl.-Psych. Prof. Norbert W. Lotz, Ph.D.
FIRST, Frankfurter Institut für Rational-Emotive
und Kognitive Verhaltenstherapie
Supervision und Training
„Perfekter Weg aus der Klemme Achtsamkeit als Patentlösung für
Stress und Sucht?“
15.15 Uhr
Möglichkeit zur Klinikführung
Ausklang bei Kaffee und Kuchen
Der Begriff „Stress“ wird so häufig verwendet, dass wir uns
im ersten Vortrag damit beschäftigen, was in der Wissenschaft heute genau darunter verstanden wird und welche
Formen auf welchen Wegen gesundheitliche Schäden
anrichten können.
Da Stress und seine Folgen praktisch jeden betreffen, müssen sich die Menschen beruflich und privat um Strategien
bemühen, damit angemessen umzugehen. Manche geraten
dabei - auf welchen Wegen auch immer - an problematische „Lösungsmittel“. Wir werden Ihnen aufzeigen, warum
Alkohol, Medikamente und Drogen gerade bei chronischem
Stress sehr verführerisch „bereit stehen“ und welche Folgen
der Einstieg in den maladaptiven Zyklus aus Stress-Suchtmittelkonsum-Stress nach sich zieht.
Aber es gibt gute Alternativen zu dysfunktionaler Stressbewältigung. Zum Abschluss der Fachtagung wird uns
Prof. Lotz einen wichtigen neuen Weg im Stressmanagement vorstellen: die Akzeptanz- und Commitment-Therapie
(ACT), einen Ansatz aus der „dritten Welle“ der Verhaltenstherapie. Dabei wird er auch den Bogen zurück zur Therapie von Abhängigkeitserkrankungen schlagen.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und einen
interessanten fortbildenden Tag.
Mit freundlichen Grüßen aus der
FACHKLINIK FURTH IM WALD
Referenten:
Prof. Dr. Reinhart Schüppel
Chefarzt
Prof. Dr. med. Reinhart Schüppel
Chefarzt, Fachklinik Furth im Wald
Prof. Dipl.-Psych. Norbert W. Lotz
Leiter, FIRST Institut
Dr. med. Hubertus M. Friederich
Ärztlicher Direktor - ZfP Südwürttemberg
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Zwiefalten
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
975 KB
Tags
1/--Seiten
melden