close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

e*Message – ein Netz wie kein anderes

EinbettenHerunterladen
Fallstudie Gesundheitswesen
Hausnotrufdienst HuPS24, Stuttgart-Esslingen
Nahezu 100% Erreichbarkeit der Pflegekräfte in
kürzester Zeit
Optimale Preistransparenz
und Kostenkontrolle durch
günstige Monatspauschalen
Nachrichtenversand von
überall: einfach per Telefon,
Internet oder E-Mail
schäftsführer von HuPS24, nutzt
e*Cityruf schon seit der Gründung
seines Hausnotrufdienstes im Frühjahr 2004: „Als ich mich selbstständig gemacht habe, wusste ich
gleich, was ich will. Eine Alternative zu e*Cityruf gibt es für mich und
mein Unternehmen nicht, denn ich
will und brauche stets allerhöchste
Zuverlässigkeit.“
Malone ist ausgebildeter Rettungsassistent und Krankenpfleger. Er
hatte als Angestellter schon mehr
als zehn Jahre mit e*Cityruf gearbeitet und kennt daher die Vorteile dieser Alarmierungslösung.
Für sein Konzept des Hausnotrufdienstes sei es äußerst wichtig, so
Richard Malone, „dass die Pfleger
24 Stunden hundertprozentig sicher
erreichbar sind, egal, wo sie sich
gerade aufhalten.“
Für alle e*Cityruf-Nutzer hat Richard Malone auch noch einen Tipp:
Seine Pager betreibt er schon seit
einiger Zeit mit aufladbaren Akkus:
„Das funktioniert sehr gut, spart
Kosten und ist umweltverträglich.“
(www.hups24.de)
© aktualisiert 4/2010
garantiert. schnell.
informiert.
Im Alter fällt vieles nicht mehr ganz
so leicht, manche Menschen gehen
daher ins Altersheim, wo sie rund
um die Uhr betreut werden. Für andere kommt eine Vollzeitbetreuung
aber nicht in Frage, sie wollen ihre
Selbstständigkeit so lange wie möglich beibehalten. Für diesen Fall ist
im Großraum Stuttgart-Esslingen
das Team von HuPS24 zur Stelle.
Über 800 Kunden, fast alle 80 plus,
sind von dem Hausnotrufdienst begeistert.
Mit diesem System ist immer eine
Krankenpflegefachkraft zu erreichen, ohne dass man das Telefon
in die Hand nehmen muss. Ein
kleiner, 15 Gramm leichter Sender,
der am Handgelenk getragen werden kann, schickt per Knopfdruck
Funksignale auf einer speziellen
Frequenz zum eigentlichen Notrufgerät. Dieses Gerät ist mit dem
Telefon verbunden und kann eine
Freisprechverbindung in die Hausnotrufzentrale herstellen. Von dort
aus versuchen die Mitarbeiter erst
einmal Personen im nahen Umfeld
der bedürftigen Person, wie Nachbarn oder Verwandte, zu kontaktieren. Ist dies nicht möglich, wird die
24-stündig erreichbare HausnotrufRufbereitschaft zeitnah auch über
den Funkrufdienst e*Cityruf zu der
betroffenen Person geholt.
Mit e*Cityruf sind die Pfleger auf jeden Fall zu erreichen, auch wenn sie
sich gerade in einem Einkaufscenter
aufhalten oder das GSM-Handy keinen Empfang hat.
Richard Malone, Inhaber und Ge-
e*Message W.I.S. Deutschland GmbH | Schönhauser Allee 10–11 | 10119 Berlin
Fon + 49 (0) 1805 030 555 * | info@ emessage.de | www.ecityruf.de
e*Message – ein Netz wie kein anderes
* 0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz
max. 0,42 Euro/Min. aus dem Mobilfunk
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
703 KB
Tags
1/--Seiten
melden