close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

.Hallo wie gehts. Nr.4 - Dunlop

EinbettenHerunterladen
Gartmann, Dieter (MSa 17/2003)
Der Capri-Drifter
ieter Gartmann und sein Capri 3.0 S geD
hörten von 1978 bis 1984 zum Besten,
was der Serien-Tourenwagensport zu bie-
157
ten hatte. Mit seinem Team- und Markenkollegen Helmut Döring ergab das eine fast
unbezwingbare Konstellation. Die «CapriZwillinge» von Ford-Tuner Helmut Eichberg lieferten sich wilde Duelle und gewannen ihre Rennen fast nach Belieben.
Dabei verkörperte der wohlgenährte,
fast gemütlich wirkende Gartmann mit
dem weissen Haupthaar noch nicht mal
den Typus des durchtrainierten Sportsmanns. Doch hinterm Lenkrad wurde er
zum gnadenlosen Fighter, zirkelte wüste
Drifts auf die Piste und gab sich, wenn
überhaupt, bestenfalls seinem Teamkollegen geschlagen.
«Wenn unsere Rennen gestartet wurden, brannte die Luft», blickt der Osnabrücker fast wehmütig zurück. «Wir haben
uns bekämpft bis aufs Blut und waren
trotzdem dicke Freunde – so was gibt’s
doch heute gar nicht mehr.» Das Capri-Duo
feierte auch als Team oft genug Erfolge und
holte sich 1981 den Gesamtsieg bei den
24 Stunden am Nürburgring.
Mit demselben Gruppe-1-Capri gewann
Gartmann ein Jahr später unter tatkräftiger Mithilfe der «Ford-Kläuse» Ludwig und
Niedzwiedz zum zweiten Mal. Den fast per-
fekten dritten Sieg vereitelte 1984 ein
technischer Defekt. Nachts blieb der Capri mit stattlichen acht Runden Vorsprung
einfach stehen. Als der wackere CapriMann 1987 den Helm «aus Alters- und Konditionsgründen» an den berühmten Nagel
hängte, hatte er bei rund 250 Starts die
stolze Bilanz von 130 Siegen erreicht.
So oft es geht, besucht der 64-Jährige
noch immer gerne die Schauplätze des aktuellen Rennsports. Den Rest verfolgt er
im TV, «da gebe ich mir das volle Programm
von der Formel 1 über die DTM bis zur DTC».
Trotz seines schon fortgeschrittenen Alters möchte der ehemals selbstständige
Installateur-Meister noch längst nicht ans
Rentnerdasein denken. Mit viel Engagement leitet er in der Reha-Klinik seines
Heimatorts Bad Iburg den Bereich Haustechnik. Mit Ehefrau Helga freut er sich
auf den ersten Enkel, den die 32-jährige
Tochter demnächst zur Welt bringt. Der
Sohn (25) hat zwar schon erfolgreich KartLuft geschnuppert, eine Rennkarriere aber
nicht weiterverfolgt.
Dafür hat der Herr Papa noch einen grossen Traum: «Ein stressfreies SeniorenTeam im Langstrecken-Pokal, am liebsten
mit meinen alten Freunden Döring und
Niedzwiedz. Da würde sich so mancher
Jung-Rennfahrer noch wundern.»
1979: So lachen Sieger
2003: Comeback am Ring?
Dreamteam: Die Capri-Zwillinge Gartmann (l.) und Döring 1983 (Norisring)
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
416 KB
Tags
1/--Seiten
melden