close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anders wirtschaften - aber wie? - Arbeitsgemeinschaft Eine - Welt

EinbettenHerunterladen
Anfahrtsplan
Tagungsnummer: 501 WT
Zusammenarbeit mit:
Arbeitsgemeinschaft Eine-Welt-Gruppen im
Bistum Münster und in der
Evangelischen Kirche von Westfalen
Tagungsbeitrag (inkl. Verpflegung und Übernachtung im
Doppelzimmer):
35,- €
Einzelzimmerzuschlag
20,- €
Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahre:
frei
Anmeldeschluß: 5. Dezember 2012
Sie erreichen das Franz Hitze Haus mit dem
Fahrzeug über die Autobahn A 1 und A 43:
Vom Kreuz Münster-Süd (A1/A 43) über die
Weseler Straße stadteinwärts bis Koldering
(links) bzw. von der Abfahrt Münster-Nord (A1)
über Steinfurter Straße bis Orleans-Ring (rechts).
Parkgelegenheiten finden Sie von der Zufahrt
Niels-Stensen-Straße und auf dem Parkplatz
Kardinal-von-Galen-Ring 55 (gegenüber dem
FHH), nach 18.00 Uhr und am Wochenende
auch auf dem Parkplatz des Caritasverbandes
(Einfahrt Vesaliusweg). Bei Anreise mit dem Zug
fahren Sie vom Hauptbahnhof aus mit der
Buslinie 4 (in Richtung Alte Sternwarte) bzw. mit
der Buslinie 14 (in Richtung Zoo) zur Haltestelle
„Franz-Hitze-Haus“ oder den Buslinien 11, 12
und 22 (alle in Richtung Gievenbeck) bis zur
Haltestelle „Jungeblodtplatz“. Eine Taxifahrt vom
Bahnhof zum Franz Hitze Haus kostet ca. 9,-- €.
Der Tagungsbeitrag enthält 1/3 an Institutionsbeitrag. Die Veranstaltung wird gefördert
durch den ABP-Westfalen/eed, Bonn, und das Bischöfliche Hilfswerk Misereor, Aachen,
und voraussichtlich aus Mitteln des Bundesminis­te­riums für wirtschaftliche Zusammenarbeit
und Entwicklung über die aksb.
Ausfallgebühr:
Erfolgt eine Abmeldung nicht wenigstens zwei Wochen vor Tagungsbeginn, müssen wir
eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Tagungsbeitrages erheben. Drei Tage vorher
wird der volle Tagungsbeitrag berechnet. Hierfür bitten wir um Verständnis. Sofern Sie
jedoch verbindlich eine/n andere/n Teilnehmer/in benennen können bzw. jemand von der
Warteliste nachrückt, entfällt diese Gebühr. Anmeldungen werden in der Regel nicht
schriftlich bestätigt, Absagen wegen Überschreitens der Teilnehmerbegrenzung
werden sofort erteilt. Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet
werden.
Bildnachweis: Gebrüder Moped, MedienManufaktur Wien
Jahrestagung Entwicklungspolitik 2013
Anders wirtschaften aber wie?
Anstöße und Ansätze für einen anderen
Umgang mit Wachstum und Wohlstand
11. – 13. Januar 2013
Freitag – Sonntag
KATHOLISCH SOZIALE AKADEMIE
Kardinal-von-Galen-Ring 50
D–48149 Münster
Telefon: +49(0)251-9818-445
Cornelia Zahn
Telefax: +49(0)251-9818-480
E-Mail: zahn@franz-hitze-haus.de
Online: www.franz-hitze-haus.de/info/13-501
Einladung
.................................................................................
Freitag, 11. Januar 2013
.................................................................................
Vor 40 Jahren veröffentlichte der Club of Rome den Bericht
„Grenzen des Wachstums“. Der Befund war alarmierend:
Die herrschenden Produktions- und Lebensweisen industrialisierter Gesellschaften seien langfristig nicht tragbar und
erschöpften die natürlichen Ressourcen der Erde.
bis 18.00 Uhr
18.30 Uhr
19.30 Uhr
An diesem Sachverhalt hat sich bis heute wenig geändert.
Das Dilemma also ist manifest: Da die Menschheit bislang
nicht die Art des Wirtschaftens gefunden hat, die nicht die
Grundlagen ihres eigenen Erfolges zerstört, steht sie nun
an einer Wegscheide: Entweder sie geht in der bisherigen
Richtung weiter und steht über kurz oder lang am Abgrund,
oder sie lernt so zu leben, dass ein materiell hoher
Lebensstandard für alle ohne die Beschädigung der
Lebensgrundlagen erreicht werden kann. Es ist ein Gebot
der sozialen Gerechtigkeit, dass dieser notwendige,
andere Umgang mit Wachstum und Wohlstand nicht auf
Kosten der Ärmsten in den Entwicklungsländern
zustandekommt.
Mit der Frage „Anders wirtschaften - aber wie?“ wollen wir
uns daher in unserer Tagung auseinandersetzen, die damit
direkt an das Thema der Jahrestagung Entwicklungspolitik
2012 „Anders leben - wie geht das?“ anknüpft.
Zur Teilnahme laden wir Sie herzlich ein ein. Bitte geben
Sie diese Einladung auch an Freunde und Bekannte in Ihrer
Gruppe weiter.
Prof. DDr. Thomas Sternberg, Akademiedirektor
Peter Bednarz, Hildegard Johnson, Ulrich Jost-Blome,
Georg Knipping, Heinz Meyer, Werner Siemens, Bernd
Schütze, Vorbereitungsgruppe der Arbeitsgemeinschaft
Eine-Welt-Gruppen
21.00 Uhr
Anreise
Abendessen
Von Beton und grünen Pflanzen
Wirtschaft anders denken und gestalten
Ein Abendprogramm, gestaltet von Prof.
Dr. Martin Büscher, Hildegard Johnson,
Georg Knipping und Ihnen
Gemütliches Beisammensein
Samstag, 12. Januar 2013
.................................................................................
08.00 Uhr
09.00 Uhr
09.15 Uhr
10.00 Uhr
Frühstücksbuffet
Geistlicher Impuls durch Weihbischof Dr.
Stefan Zekorn, Bischöflicher Beauftragter
Weltkirche im Bistum Münster
Information über die Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppen
AG 1: Demokratisierung der
Geldanlage? Einflussnahme auf das
Wirtschaften durch ethische und nachhaltige Kriterien
Hugo Stadtmann, Darlehnskasse Münster
(DKM)
AG 2: “ Es ist Zeit, dass es Zeit
wird“ (Paul Celan), . . . den
Glauben zu erden. Werkstattgedanken
zur Schöpfungsgeschichte und ihren
spirituellen Impulsen
Pfarrer Ludger Ernsting, Recklinghausen
AG 3: Konsumkritischer
Stadtrundgang
La Tienda, Münster
AG 4: Genossenschaften und Fair
Trade - Erfahrungen und
Möglichkeiten
Mathias Fiedler, Zentralverband deutscher
Konsumgenossenschaften e.V., Hamburg
12.30 Uhr 14.00 Uhr
18.30 Uhr
20.00 Uhr
AG 5: Mit Essen spielt man nicht
Bernd Schütze, Dortmund
AG 6: „Zukunft einkaufen“: Die
Aktion Glaubwürdig Wirtschaften
in Kirchen
Birgit Weinbrenner, Schwerte
Jugend-AG : Fairkleidet
Kreativer Workshop zu fairen“Klamotten“
Peter Bednarz/Lars Wittenbrink, Münster
Mittagessen
Fortsetzung der Arbeitsgruppen
Abendessen
“Wir sind Chor!“
Spielen mit Stimme - Singen ohne Noten
Rüdiger Schrade-Tönnißen, Gladbeck
Sonntag, 13. Januar 2013
.................................................................................
08.00 Uhr
09.00 Uhr
09.45 Uhr
11.15 Uhr
11.45 Uhr
12.30 Uhr 14.00 Uhr
Frühstücksbuffet
Gottesdienst
Postwachstumsökonomie als
Beitrag zur globalen
Gerechtigkeit?
Prof. Dr. Niko Paech, Oldenburg
Kaffee/Tee
Auswertung und Informationen
der Arbeitsgemeinschaft
Mittagessen
Ende der Tagung
Falls genügend Anmeldungen vorliegen, kann
es wieder eine Kindergruppe für Kinder
zwischen 6 und 12 Jahren geben, die parallel
zu den Zeiten des Tagungsprogramms
stattfindet. Bitte geben Sie daher bei der
Anmeldung das Alter der Kinder an.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
10
Dateigröße
187 KB
Tags
1/--Seiten
melden