close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Deutsch französischer Zukunftsdialog 2014 Europas

EinbettenHerunterladen
GENERAL-ANZEIGER
BONN
VI
Wegweiser zu 63 Krippen
Zwiegespräch vor Martinsfeuer
Katholisches Bildungswerk stellt Buch über Bonner Krippen vor
Von Gabriele Immenkeppel
BONN. Christel Diesler kann sich
nicht entscheiden. „Die Krippe in
der Stiftskirche ist besonders
schön. Allerdings ist die in Sankt
Augustinus wirklich einzigartig“,
schwankt sie hin und her. „Und
solche Figuren wie in Sankt Barbara habe ich auch noch nie gesehen.“ Diesler schüttelt den Kopf.
„Nein, sie sind alle etwas ganz Besonderes.“
Die Kunsthistorikerin will sich
nicht festlegen, in welcher Bonner
Kirche die schönste Weihnachtskrippe steht. Mit Regina Schürholt, Magdalena Schmoll und
Walter Boscheinen hat sie in einem Buch die Weihnachtskrippen
in 63 Kirchen und Kapellen in
Bonn, Bad Godesberg und Beuel
beschrieben. Rund zwei Jahre lang
haben Autoren und Fotografen an
dem Buch gearbeitet. „Die Fotos
mussten alle in der Weihnachtszeit gemacht werden. Das ging
Schlag auf Schlag. Viel Zeit hatten
wir ja nicht“, sagt Diesler. Für
Texte und Recherche konnte man
sich da schon länger Zeit nehmen.
„Die haben wir teilweise auch im
Sommer bei brütender Hitze geschrieben.“
„Sie sind alle etwas
ganz Besonderes“
Buchautorin Christel Diesler
Auf 160 Seiten geben die Autoren
einen umfassenden Überblick über
die Darstellung der Weihnachtsgeschichte in den verschiedenen
Gotteshäusern. „Wir haben die
Krippen zunächst steckbriefmäßig
charakterisiert und Angaben zu
Figuren, Material, Herkunft, Alter
und Künstler gemacht“, berichtet
Diesler. Neben einer Beschreibung
der Krippe gibt es weitere Informationen zur jeweiligen Kirche
und ihrer Ausstattung. Jedem Got-
Monika Carthaser, Magdalena Schmoll, Regina Schürholt, Christel
Diesler und Walter Boscheinen (von links) stellten das Buch über die
FOTO: BARBARA FROMMANN
Bonner Krippen vor.
teshaus hat das Team zwei Seiten
gewidmet. Einzige Ausnahme: das
Münster. „Die Münsterkirche ist
eine Weihnachtskirche. Es gibt allein 15 verschiedene weihnachtliche Darstellungen im Inneren.
Deshalb haben wir die Hauptkirche Bonns auf sechs Seiten vorgestellt“, erläutert Diesler. Der Krippenführer ist so aufgebaut, dass er
als Wegweiser für einen eigenen
„Krippchensgang“ dienen kann.
So unterschiedlich der Aufbau
und die Präsentation in den einzelnen Kirchen ist, so verschieden
sind auch die Figuren. Mal sind sie
aus Holz geschnitzt, mal aus Gips
geformt oder aus Wachs modelliert. Hirten, Tiere, Könige – mal
sitzen sie gut geschützt in einer
Hütte, mal sind sie in einem einfachen Stall untergebracht. Und was
ist das Besondere an Sankt Augustinus, Stiftskirche und Sankt
Barbara? „In Sankt Augustinus hat
man den Kottenforst komplett
nachgebaut und einige Tierpräparate integriert. Die Figuren in der
Stiftskirche gehören zu den ältesten in Bonn und sind bis einen Meter groß, und in Sankt Barbara gibt
es sehr viele afrikanische Figuren“, so die Kunsthistorikerin.
„Allerdings“, ergänzt sie, „der
Aufbau der Krippen variiert von
Jahr zu Jahr. Auch wenn die gleichen Figuren verwendet werden,
so wird doch jeweils eine andere
Stimmung erzeugt.“
i
„Weihnachtskrippen in 63
Bonner Kirchen und Kapellen“,
160 Seiten, Herausgeber Katholisches Bildungswerk Bonn, 18 Euro,
ISBN: 978-3-931739-63-8
21
Mittwoch, 5. November 2014
Kita
Schatzinsel
wird saniert
Einrichtung betreut
Kinder abhängiger Eltern
Wer seine Laterne beim gestrigen Martinszug in Dransdorf nicht in eine Plastiktüte gepackt hatte, trug am Ende einen durchnässten Papierklumpen nach Hause. Das Feuer auf dem Burgplatz war für die nassen
Martinsjünger eine willkommene Wärmequelle. Bis die allerdings angezündet war, musste die Dransdorfer Feuerwehr in die Trickkiste greifen.
Mit einem Gemisch aus Benzin und Diesel sowie Bengalo-Fackeln
brachten sie das feuchte Holz zum Brennen. oni/FOTO: NICOLAS OTTERSBACH
BEUEL. Die Kita „Schatzinsel“ des
Vereins
für
Gefährdetenhilfe
(VFG) wird saniert. Zum Beginn
der Arbeiten trafen sich gestern
Mitglieder des Vereins sowie
Sponsoren und Unterstützer, die
das Projekt mitfinanzieren. Zu den
Sponsoren des Umbaus zählt unter anderem Fernsehmoderator
Thomas Gottschalk.
In der Kita „Schatzinsel“ in der
Kleinfeldstraße werden vorrangig
Kinder von suchtmittelabhängigen Eltern betreut. Bis zu 15 Kinder halten sich regelmäßig in der
rund 200 Quadratmeter großen
Einrichtung auf. Das Haus, in dem
die Kita bislang Mieter war, stand
zum Verkauf und wurde durch die
VFG-Stiftung erworben. „Unsere
Pläne verbessern die räumliche Situation, ohne dabei die bestehende familiäre, gemütliche und
häusliche Atmosphäre aufzulösen“, erläuterte Joachim Krebs, einer der beiden VFG-Geschäftsführer, das Sanierungskonzept.
Unter anderem die Tatsache,
dass das 1964 gebaute Haus ursprünglich als Wohnhaus konzipiert war, machte den Umbau nötig, außerdem die Tatsache, dass
ein großer Modernisierungsstau
aufgelaufen war. „Wir haben lange nach einer Alternative gesucht
und uns dann doch für die Sanierung entschieden“, erklärte VFGGeschäftsführerin Nelly Grunwald. „Nicht zuletzt die Nähe zum
Wald hat dann letztendlich den
Ausschlag gegeben.“
kbl
ANZEIGE
GENUSS PUR ON TOUR
Für Menschen mit Geschmack
6. „Genuss pur“– Messe in der Bad Godesberger Stadthalle
Kochen und genießen ist Trend. Für
Freunde des guten Essens ist die Genuss pur am Wochenende in der Stadthalle Bad Godesberg ein lohnendes
Ziel. Wenn sich am 8.November – bereits zum 6. Mal – die Pforten der Genießer-Messe öffnen, ist das Angebot
der Aussteller um weitere Facetten des
anspruchsvollen Genusses, vor allem
im Bereich des natürlichen Genusses
erweitert.
So treffen Besucher unter dem Label
„Natur pur“ zum Beispiel auf den Naturparkwirt Michael Stiegeler aus dem
Hochschwarzwald, der seine traditionell hergestellten Hausmacher Wurstspezialitäten, ganz ohne Konservierungsstoffe anbietet. Der Laterndl Hof
aus Österreich präsentiert seine Gourmet-Küche, in der vorrangig regionale
Zutaten zum Einsatz kommen. Oder
die Weine von Winzern, die sich dem
naturnahen Weinbau verschrieben
haben und zu großen Teilen auf dem
Weg zur Zertifizierung zu Bio-Weingütern sind. Exzellente Tropfen reifen
in deren Kellern, die es an den einzelnen Ständen, aber auch jeweils korrespondierend zu den Speisen in den
Koch-Shows zu verkosten gibt.
Schwäbische Spezialitäten, allen
voran Schafskäse von Schafen aus dem
Hohenlohischen, gibt es ebenso zu
entecken wie Blütenküche von Martina Kabitzsch von der Manufaktur von
Blythen aus Berlin, die an den Herd der
Show-Küche tritt. Lavendelplätzchen
zur Adventszeit, gezuckerte Früchte,
die feine Speisen veredeln oder Ziegenkäse, der in Kräutern und Blüten
verpackt auf den Teller der Genießer
kommt, stehen auf dem Programm.
Dazu Premium-Öle und Essige von
Pödör, original Schweizer Röstkaffee
bei Regina Hog von Gewisoma, original Schweizer Schokolade, eine Viel-
Riechen, Schmecken, Schauen: Besucher können sich auf der „Genuss pur“FOTO: FROMMANN
Messe in der Stadthalle inspirieren lassen.
zahl an Gewürzen, fruchtige und pikante Brotaufstriche und Käsespezialitäten aus den renommiertesten Allgäuer Sennereien sind im Angebot.
Rechtzeitig zur kommenden kalten
Jahreszeit können Teekenner die natürlichen Aromen von fruchtige Tees in
Bio-Qualität aus Österreich schnuppern. Teeliebhaber eleganter grüner,
weißer und schwarzer Tee-Spezialitäten kommen zudem am Stand der TBar auf ihre Kosten.
Auch in der Show-Küche der Genuss
pur ON TOUR geht es heiß her. Es wird
gebrutzelt und gebraten: Rinder-Rouladen mit Gemüse-Steinpilz-Füllung
und Kartoffel-Lauch-Gratin ebenso,
wie die große gehobene Küche Jörg
Strickers, dem Küchenchef des Kameha Grand Hotels in Bonn. Sicher einer
der Höhepunkte am Messe-Sonntag in
der Show-Küche. Oder die Küche vom
Weideland Handel & Gourmet, deren
Eidertaler Auerochsen besonders
stressfrei geschlachtet werden, was
sich nachweislich auf die herausragende Qualität dieses Fleisches auswirkt. Serviert wird den Messe-Besuchern das Fleisch als Schmorgericht
mit Kräuter-Kartoffel-Stampf oder getrocknet à la Salami für zu Hause.
Freunde edler Whisky-Spezialitäten
oder edler Brände kommen bei Robin
Pitz von der Villa Konthor auf ihre Kosten. Er kombiniert tolle Single Malt
Whiskys aus Schottland mit zart
schmelzender Schokolade. Vom Kaiserstuhl kommen prämierte Edelbrände, die mit ihren fruchtigen und besonders weichen Noten überzeugen.
l Genuss pur ON TOUR am
Samstag, 8. November, von 12 bis
20 Uhr, und Sonntag, 9. November von
11 bis 18 Uhr. Tageskarte
einschließlich Degustationen und
Koch-Shows 10 Euro.
www.genuss-pur-on-tour.de.
Am 8. und 9. November
Stadthalle Bad Godesberg
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
892 KB
Tags
1/--Seiten
melden