close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erstellung sämtlicher Werbemittel, wie z. B.

EinbettenHerunterladen
Sa., 29. März 2008
Landkreis-Anzeiger – Verschiedenes/Kfz-Anzeigen
Verschiedenes
CONTAINERDIENST
❒
✘
❒
✘
❒
✘
❒
✘
❒
✘
Sperrmüll
Bauschutt
Holz
Gartenabfälle
Aktenvernichtung
W.B.C. Dienstleistung GmbH
Tel. 0 8165/6 2130
www.wbc-dienstleistung.de
Boden verlegen, auch als
Subunternehmer,
Tel./Fax
089/37073727 o. 0178/
8113655
Meisterbetrieb führt sämtl.
Maler- u. Bodenlegearbeiten
aus. Fa. Hudler, Tel. 089/
428138
Malerbetrieb zuverlässig.
Festpreis f. leere Wohnungen, T. 089/8416094 o.
0173/3506655
Malerarb., auch f. Sozialhilfeempf. preisw. u. schnell,
08168/998680
Kfz-Anzeigen
Audi
KFZ-Ankauf
Skoda
Privat sucht Audi oder VW
Passat, TÜV, km, Zustand
egal, Tel. 089/95958308
Erfahr. Maler freut sich auf Parkett verlegen u. schleiIhren Anruf! Tel. 0162/ fen, auch als Subunternehmer, T./F. 089/37073727 o. Suche Audi 100/A6/A4/80/
8007869
0178/8113655
A3 TÜV+km egal, T. 0172/
Fliesen + Fugen Erneuerung perfekt + günstig, Parkett verlegen/schleifen, 8535245
Treppen renovieren/schlei0179/8236704
fen, schnell-günstig-sauber
Tel. 0171/4535758
Kl. Mü. Baufirma übern. Skoda Oktavia Kombi Elekurzfr. Reparatur-, Umbau- gance TDI, 110 PS, EZ
u. Fliesenarb., 089/798330, 08/01, 79’km, grünmet.,
Top-Zust., 1. Hd., KlimaauWohnmobil, LT28, weiß, 0171/4772490
tom.,
4
WR,
8.950,-,
EZ/79, TÜV neu, 75 PS, Die60855650
sel, techn. u. opt. top, 120
km/h, Schlafpl. 4, 4x 3Punktgurte, Zul.-Pers. 6,
kompl. Camping-Ausstatt.
AHK, Standheiz., Tempomat,
Sonnendach, div. Neuteile,
VB 5500.- €, Tel. 0175/ Geschickter Handwerker,
techn. Service, Tel. 089/
8448928
3007754
w w w. m e i n - a u t o - m u s s Lehners-Nähmasch.-Kunweg.de
den: Rep. i. Hs., alle Fabrikate, 3161506
Rentner su. BMW E36 u.
E46. Tel. 3511805 o. 0171/
Kaufe Wohnmobile, 02224/
7734999
9881470
Anzeigenschluss ist am
Donnerstag, den 3.4.08, 12 Uhr
Parkett schleifen, versiegeln ab € 12,- Mei.Fa.
0171/9006783
Gartengestaltung
Paradies, 0163/1724401, Büro
089/95444008
Komplett-Badsanierung,
günstig
Winterpreise
T.
0178/8050083
Erf. Möbelschreiner erfüllt
Ihre Wünsche, Tel. 21949751
Maler, Bodenleger, Flie- 2008/Ihr
persönliches
senleger, Tapezierer, Tel. Zukunfts-Horoskop,
Tel.
0172/ 8173728
0176/43026657
Fliesen verlegen, auch als Allround-BaudienstleistunSubunternehmer,
Tel./Fax gen (mit Material bis 15%
089/37073727 o. 0178/ billiger) Tel. 0176/62037569,
8113655
Telefax: 08212/192254
www.die-baumexperten.de,
Problemfäll.,
Gartenpfl.,
Wurzelstockfr.,
Hecke,
Abfuhr, zuverl. u. preisw., Fa.
Lachner 089/90059770
Veranstaltungen
RC-Modellbau Flohmarkt,
88459 Tannheim, Walterstr.
1, 09.00- 14.00 Uhr, Samstag,
29.03.2008
Bei Problemen und Fragen rund um die
Verteilung wenden Sie sich bitte
vertrauensvoll an unseren Herrn Abdallah
unter der Telefonnummer 0 89/55 26 46 11
Zu verschenken
ZAUNBAU u. REP., 089/ Wir holen gut erhalt. Möbel
334265
kostenl. ab Tel. 089/3204418
Schneiderei-Sofortdienst, Hole
Flohmarktsachen,
1407664
Tel. 089/2720615
Erstellung sämtlicher Werbemittel, wie z. B.
•
•
•
•
•
•
˾ 29
Geschäftsausstattung
Firmenprofil / Corporate Identity
Firmenlogo
Flyer
Anzeigen
Kugelschreiber
•
•
•
•
•
Post it-Blöcke
Süßigkeiten mit Werbeaufdruck
Schirmmützen
Regenschirmen
T-Shirts
usw.
Einsteinstraße 4 · 85716 Unterschleißheim · Telefon 0 89/41 90 02 87 · Telefax 0 89/41 90 02 89
30 ˾
Sa., 29. März 2008
Aktuelles – Landkreis-Anzeiger
Neues aus Haimhausen
Kulturfahrt Dresden
Zur diesjährigen Kulturfahrt in das berühmte „Elb-Florenz“ konnte der Haimhauser KulturKreis eine große
Anzahl von Gästen begrüßen. Unter der versierten Reiseleitung von Gabi Kunz und den „Fahrkünsten“ des Busunternehmens Heigl verbrachten wir ein ereignisreiches
Wochenende.
Das dreitägige Programm begann am Freitag nach einem
sächsischen Menue mit einem Hör- und Sehgenuss: In
der weltberühmten Semper-Oper erlebten die Teilnehmer
eine ausgezeichnete Vorstellung des „Don Giovanni“ von
Mozart mit prächtigen Stimmen in einer interessanten
Inszenierung der Sächsischen Staatsoper.
Bei der Stadtführung am Samstagvormittag zeigte sich
Dresden von seiner besten Seite: Bei strahlendem Sonnenschein „erkundeten“ wir zuerst per Bus die außerhalb
der Altstadt liegenden Sehenswürdigkeiten. Danach ging
es zu Fuß durch die Altstadt: Zwinger, Semper-Oper, Hofkirche und Taschenberg-Palais, anschließend Fürstenzug
auf der Nordseite des Residenzschlosses sowie die
Brühlsche Terrasse. Das „highlight“ Frauenkirche konnte
jeder Einzelne nur allein besuchen, da Gruppenführungen
nicht zulässig sind. Die im „Grünen Gewölbe“ ausgestellten Schätze von August dem Starken verschlugen so
manchem vor Staunen die Sprache. Einige Damen
schwelgten in diesem barocken Ambiente in Vorfreude
auf das für Juli geplante Rokoko-Geburtstagsfest zu
Ehren des 300. Geburtstages von Sigmund von Haimhausen. Eine Weinverkostung und ein sächsisches Büffet
in der Kellerei Schloß Wackerbarth schlossen den informativen Tag ab.
Eine Besichtigung der Schauwerkstätten der Porzellanmanufaktur Meissen bildete den Abschluss dieses Kulturwochenendes. HKK/Leena Varpio/Christiane Kettinger
Damen mit der Forderung eines Spiegels in der Kabine
und ein Mitspracherecht an dem geplanten „runden
Tisch“, der in regelmäßigen Abständen stattfinden soll.
Bei diesen Treffen sollen Aufgaben objektbezogen von
Mitgliedern unterschiedlicher Altersklassen bearbeitet
werden. Dabei sollen Erfahrung und „frischer Wind“ eine
effektives Arbeitsergebnis bringen und die Bindung an
den Verein stärken.
Jugendleiterin Manuela Kunisch bedauerte den Abgang
der kompletten C1 samt Trainer nach Eching und den
Verlust von drei wichtigen Spielern der D-Jugend.
Auch das Interesse am Training habe stark nachgelassen.
Der Verein habe jedoch sofort reagiert und Christian Günter als Jugendtrainer gewonnen. Dadurch seien die Spieler wieder motivierter und es scheint mit der C-Jugend
wieder aufwärts zu gehen.
Der freundschaftliche Umgang untereinender im Verein
und die Begeisterung der erwachsenen Spieler werden
mit Sicherheit das ihre dazu beitragen.
Gerne können sich auch Interessierte im Internet unter
www.inhauser-moos.de über den SC Inhauser Moos
informieren.
Kinderkreuzweg
Haimhausen – sh – Das Rattern war schon von Weitem
zu hören.
Im Pfarrhof von St.Nikolaus kurbelten mit großer Begeisterung ein paar Buben an der Karfreitagsratschn, die
an diesem Tag die Kirchenglocke ersetzt.
Dekan Marek Lange begrüßte im Pfarrsaal zahlreiche
Kinder und deren Eltern zum Kinderkreuzweg.
In mehreren kleinen Prozessionen um das am Boden
liegende Kreuz betete und sang die junge Glaubensgemeinschaft die ersten Kreuzwegstationen.
Danach ging es bei Wind und Schneetreiben zur Pfarrkirche hinüber. Abwechselnd trugen die Kinder zu mehreren
das schwere Holzkreuz durch das Kirchenschiff bis zum
Altarraum.
TV München in Amperpettenbach
Amperpettenbach – sh – Jeden 19. im Monat um Punkt
19.19 Uhr versammeln sich die Mitglieder der Königlich
Bayerischen Josefspartei in ihrem Vereinslokal in Amperpettenbach.
Höhepunkt des Josefsjahres ist jedoch der 19. März, der
Namenstag des Patrons. Anlässlich dieses alljährlichen
Festtages besuchte Christopher Griebel mit seinem
Fernsehteam TV München die Josefs und Josefinen in
ihrer gemütlichen Bleibe.
Am Stammtisch ließ er sich vom Vorsitzenden Haritz in
die Parteiphilosophie einweihen.
„Das Nichtfeiern des Josefstages ist eine schwere Sünde
und wird mit Erlöschen der Mitgliedschaft bestraft“,
behauptet Haritz laut Vereinsstatuten. Schmunzelnd fügt
er aber hinzu: „Wie dieses Fest gefeiert wird, bleibt
jedoch dem Einzelnen freigestellt und da gibt es viele
Varianten.“
Mehr oder weniger ernst kämpfen die Vereinsmitglieder
für die Wiederernennung des Josefstages zum Feiertag.
Voraussetzung für die Mitgliedschaft sei Unbescholtenheit und bayerisches Geblüt.
Wer keinen bayerischen Stammbaum nachweisen könne,
muss dem Stamme der Bayern und dessen Gebräuchen
äußerst zugetan sein, so wie zum Beispiel der Vorsitzende Karl-Heinz Haritz.
Wie streng es mit der Herkunft gehandhabt wird, zeigt
auch Erika Reischl aus Indersdorf. „Eigentlich bin ich
Schwäbin, aber ich habe einen waschechten Bayern
geheiratet.“
Auf die Frage nach den Gründen für den Beitritt in die
Josefpartei antwortet Jürgen Schindler: „Das ist ganz
einfach. Es lohnt sich immer, für den Erhalt eines alten
Brauchtums zu kämpfen. Außerdem war der Heilige
Josef ein Musterbeispiel eines braven Mannes, fast so
wie ich selber einer bin.“
Angesichts der Gemütlichkeit und Geselligkeit in der
Runde scheinen die frommen Motive jedoch etwas in den
Hintergrund zu rücken.
Der Fernsehbeitrag wird in den nächsten Wochen mehrmals bei TV München gesendet.
SC Inhauser Moos
Pilates für Anfänger
Es sind noch Plätze frei!
Ab Dienstag, den 1. April 2008 von 19:15 – 20:15 Uhr 8 x
60 Min. € 32,– Mitglieder der Gymnastikabt. Frei. mind.
6, höchstens 12 Teilnehmer, bequeme Sportkleidung,
dicke Socken. Anmeldung sofort !!!
Karin Schmid, Tel. 08133/474 oder sci.friedrich@web.de.
Steckerlfisch bei der FFW
Jahreshauptversammlung des
SC Inhauser Moos
Inhauser Moos – sh – Aushängeschild des SC Inhauser
Moos sind auf jeden Fall die Spieler der 1. Mannschaft.
Mit überragender Teamleistung schafften sie den Aufstieg in die Kreisliga. Genauso erfolgreich spielten sich
auch die Senioren A in die Kreisliga , die Senioren C in die
Oberliga und die AH ebenfalls in die Kreisliga.
Welche Kapazitäten an Fußballtalent und Gefühl für diesen Sport im SC Inhauser Moos vorhanden sind zeigen
diese Spielerfolge, die zum Teil ohne Mannschaftstraining
erreicht wurden.
Robert Gschwendtner Abteilungsleiter des SC Inhauser
Moos, freute sich als Bereicherung für den Verein über
eine neu gegründete Damenmannschaft, die sich bereits
auf dem Spielfeld erfolgreich zeigen. Dass in Männerdomäne jetzt ein anderer Wind weht, bekräftigten die jungen
Haimhausen – sh – Kälte, Schneeregen und Wind am
Karfreitag. Trotz aller Wetterwidrigkeiten durchwehten
den Rathausplatz dicke Rauchschwaden, so dass gar
mancher gerne die Feuerwehr gerufen hätte.
Die Floriansjünger waren jedoch schon vor Ort, sogar mit
zwei Einsatzfahrzeugen. Aber nicht zum Löschen des
Brandherdes, sondern zum Grillen. Einige hungrige
Haimhauser warteten bereits frierend, aber geduldig auf
die ersten frischen Steckerlfische, die schon verführerisch dufteten.
Zeit zum Träumen
Die hatten wieder einmal unsere Kleinsten.
Tief versunken in der Märchenwelt kuschelten sie im
Traumzelt, das einmal pro Monat in der Pfarrbibliothek
aufgebaut wird.
Weiß und himmelblau mit Blumen und Schmetterlingen
ist es und am Boden liegen viele weiche Sitzkissen auf
einem blauen Teppich. Allein darin zu sitzen ist schon
spannend.
Die Vorleserin, diesmal Brigitte Forster, hat ihre eigenen
Kinder auch mitgebracht.
Sie las aus Astrid Lindgren „Natürlich ist Lotta ein fröhliches Kind“. Es ist die Geschichte von Lotta, die gerne zu
Ostern Süßigkeiten verschenken möchte. Da sie aber
keine Schoko-Osterhasen hat, versteckt sie am Ostermorgen eben Weihnachtsmänner .
Hinterher gab es noch einige lustige Ostergeschichten
vom „Schnüpperle“.
Sogar die Kleinsten hörten ganz konzentriert und
gebannt zu.
„Manchmal kommen sogar bis zu 15 Kinder“, freut sich
Gundi Weissmüller, eine Mitarbeiterin der Pfarrbibliothek.
Der Vorlesenachmittag wird gut besucht und angenommen. Er findet immer einmal pro Monat statt.
Die nächsten Termine sind am 2.April, am 7.Mai und am
4.Juni 2008, jeweils von 15.45 Uhr bis 16.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei und jedes Kind ist herzlich willkommen.
Siglinde Haaf
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
470 KB
Tags
1/--Seiten
melden