close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Doppelt so gross wie in Zürich – Apple plant - Location Group

EinbettenHerunterladen
10
BERN
www.blickamabend.ch
Doppelt so gross wie in Zürich –
Apple plant Megastore in Bern
NEUER STORE → Nur an bester
Lage, nur in Grösse XL: Apple ist
bereit, in Bern viel zu investieren.
roger.baur
@ringier.ch
P
läne kommentiert Apple grundsätzlich nicht.
Und so blieb es lange ein
Geheimnis, ob der Konzern
überhaupt Interesse an einem Apple Store in Bern
hat. Nun ist klar: Bern ist
Apple nicht nur lieb, sondern sogar teuer. Eine Million Jahresmiete soll man
dem Modegeschäft «Ciolina» für seine Lokalität an
der Marktgasse geboten haben, wie der «Bund» heute
berichtet.
Doch das ist nicht das
einzige Lokal, das die Kalifornier ins Auge gefasst haben. «Wir haben alle gross-
flächigen Geschäfte an der
Spitalgasse und an der
Marktgasse evaluiert und
sind noch nicht endgültig
fündig geworden», sagt
Marc-Christian Riebe.
Seine Location Group
vermittelt Ladenflächen.
Und die sind in Berns Zentrum sehr begehrt. «Für
Apple käme neben der
Markt- und Spitalgasse allenfalls noch der Kornhausplatz, der Waisenhausplatz
und der Bärenplatz in Frage. Man sucht nur auf dieser Achse.»
Unterschrieben sei zwar
noch nichts, aber: «In zwei
bis drei Jahren dürfte
höchstwahrscheinlich der
Berner Apple Store eröff- unter den Lauben die Genen. Er wird rund doppelt rüchte. Fast markteinig
so gross wie der Zürcher geworden sei man sich
Store werden», sagt Riebe. mit Vögele, berichten
Die Nachricht ist ein mehrere übereinstimSchlag ins Gesicht der mend. Die Kette plane seiShoppingcentren. Sie alle ne Filiale an der Spitalgashaben zum Teil aktiv um se an Apple zu übergeben
Apple gebuhlt, doch eine und an einen anderen
Filiale wie im Zürcher Standort zu ziehen. Apple
Glattzentrum kam für den wolle dann zuerst das Lokal
Konzern in Bern nie in Fra- vollständig sanieren.
Vögele dementiert das:
ge.
Stattdessen hat Apple «Wir sind weder mit Apple
die beiden Fiin Kontakt,
noch haben
lialen
von Wenn Apple
H+M, Migros
wir vor, eine
an der Markt- kommt, muss
Filiale in Bern
gasse, Schild einer gehen.
zu
schliessen»,
sagt
an der Spitalgasse, C&A an der Markt- Sprecherin Nicole Borel. So
gasse sowie die beiden oder so: Wenn Apple
Vögele-Filialen ins Auge ge- kommt, muss jemand gehen. Denn Leerstände von
fasst.
Nun überschlagen sich dieser Grösse gibt es im
bei den Geschäftsbesitzern Zentrum derzeit keine. 
Erst ein Quiz, dann der Pass
TEST → Vor einer Einbürgerung muss im Kanton
Bern kün ig ein Wissenstest absolviert werden.
W
Ted Scapa mit Knie-Nachwuchs
«Sie sind sehr talentiert.»
er erteilt eine Baubewilligung? Was wurde im Wiener Kongress festgelegt? Viele Leute könnten
wohl die zweite Frage nicht
auf Anhieb beantworten.
Wer jedoch Schweizer
werden will, muss dies
künftig wissen.
Denn ein solcher Staatskunde-Test ist bald auch im
Kanton Bern Pflicht. Der
Regierungsrat hat eine entsprechende Vorlage
verabschiedet und damit
eine Motion von Grossrat
Christoph Grimm (Grüne)
umgesetzt. Zur Vorbereitung des Tests bietet der
Kanton Staatskunde-Kurse an. Die sind obligatorisch für alle Kandidaten,
die den Test im ersten Anlauf nicht bestehen.
Man sei noch dabei, den
entsprechenden Test im Detail auszuarbeiten, erkärt
Markus Aeschlimann,
Geschäftsleiter des kantonalen Amtes für Migration.
Eine Art Vorlage gibts aus
dem Kanton Aargau. Dort
findet man den Test auch
online unter «eingebuergerungstest-aargau.ch»
Bereits seit 2010 müssen einbürgerungswillige Ausländer einen
Sprachtest absolvieren
und einen Einbürgerungskurs mit 18 Lektionen besuchen.
rba
SPASSLEKTION → Während der Circus Knie in Bern Halt
macht, müssen die Knie-Nachkommen täglich in die zirkuseigene Schule. Doch heute Morgen gabs für die kleinen Artisten statt Deutsch für einmal Zeichenunterricht
mit Ted Scapa, bekannt aus der Sendung «Das Spielhaus». Mit wenigen Strichen zauberte der Künstler Elefanten und Alphornbläser auf die Blätter. «Ich trainiere
lieber, als zu malen», sagt Knie-Sohn und Trampolin-Artist Ivan (rechts im Bild). Der 11-Jährige fügt an: «Aber ich
zeichne lieber als zur Schule zu gehen.» Ted Scapa ist der
Ansicht, Junge müssten nicht nur im Sport gefördert
werden, sondern auch in ihrer Kreativität. Die Werke signierte er am Schluss. «Die Kinder können sie als Erinnerung behalten. Und in 50 Jahren sind sie viel wert.» ct
Büffeln für Pass
Einbürgerungswillige
werden künftig getestet.
Fotos: Reuters, istockphoto.com, ZVG
Elefanten von Ted Scapa
11
Donnerstag, 16. August 2012
Apple Store
So wie diese Filiale in Barcelona
soll es in Bern aussehen.
Rauchstopp ist
200 Franken wert
Im Tropenhaus
Das neue Restaurant Oona.
AUFRUF → Für eine Studie sucht
die Universität Bern Pärchen, die
mit dem Rauchen au ören wollen.
W
ie schaffen es Paare,
gemeinsam auf die
Zigarette zu verzichten?
Das ist eine der Fragen, die
das Institut für Psychologie
der Uni Bern in einer Studie
herausfinden möchte. «Unser Ziel ist es, danach ein
Programm zu entwickeln,
das Paare beim Rauchstopp
unterstützt», sagt Janina
Lüscher vom Institut für
Psychologie.
Für die Studie braucht
die Uni Bern Probanden,
die Fragen beantworten
und mit dem Rauchen aufhören wollen. «Die Teilnehmer erhalten dafür 200
Franken», sagt Lüscher. ehi
Anmeldeformular im Internet auf
www.ges.psy.unibe.ch/rauchen
Küssen statt rauchen?
Dank Uni Bern gemeinsam
mit Rauchen aufhören.
Kaviar auf
dem Teller
in Frutigen
ERÖFFNET → Stör, Egli
und Kaviar sowie Früchte
und Gewürze aus der eigenen Produktion sind nur
einige der Speisen, die es
seit heute im Restaurant
Oona im Tropenhaus Frutigen zu essen gibt. Das Restaurant, das den Namen
des ersten Schweizer Kaviars trägt, eröffnete heute
Mittag. Küchenchef ist Urs
Wandeler. Der Spitzenkoch war zuvor acht Jahre
Küchenchef des Hotel-Restaurants Schönbühl Hilterfingen. ehi
Anzeige
()23#(%.0,!4:
,933
4
7x2
AR
B
G
RFÜ
E
V
h
BARGELDLOS BEZAHLEN
In wenigen Schritten zum Libero-Abo! Erneuern
Sie Ihr Abo einfach am nächsten Automaten.
www.rbs.ch
29
MUSIK
Donnerstag, 16. August 2012
«Die Ehe ist wie ein
ruhiger Ort»
→ MUSIK-
NEWS
AKUSTIK → Lunik sind sich
selber geblieben, aber zeigen sich
deutlich experimentierfreudiger.
Frontfrau mit
Charisma.
Lunik-Sängerin Jaël.
RON N Y’S!
C HOIC E
nd
Blick am Abe
te
Musikexper
Ronny
.
Nenniger
Sie kennen
Lunik nicht?
Musik für: Traumtänzer, Zartbesaitete,
Schwelger
Klingt wie: Agnes Obel, Sarah Blasko,
Birdy
Top-Hits: «Static», «The Most Beautiful
Song», «Little Bit»
Bewertung:

«What Is Next»/
Sony Music Switzerland 200.
W
aren es auf dem
letzten Album noch
pop-rockige Melodien mit
E-Gitarren, dominieren
auf dem neuen Lunik-Album vor allem akustische
Klänge. «What Is Next»
durchflutet das Ohr wie
eine Sommerbrise, getragen von Jaëls samtweicher Stimme. Die Berner
Band trennte sich zwar
von ihrem Drummer, ist
aber trotzdem gewachsen und wurde älter.
Wie das neue Trio zurechtkommt, verrät die
Frontfrau im Interview.
Jaël, euer neustes
Werk ist kaum vergleichbar mit dem
letzten. Wie das?
Wir warfen sehr
viel alten Ballast über
Bord und haben Instrumente oder etwa Geräusche eingesetzt, die wir
noch nie gebraucht haben.
Geräusche?
Ja, wir schmissen
Schlüssel auf den Boden,
nahmen den Klang eines
Rasierapparats auf oder
das plätschernde Wasser
einer Dusche.
Klingt nach einer
Menge Spass.
Den hatten wir. Nicht
zuletzt, weil die 14 Songs
in Berlin und auf der Insel
Lipari entstanden sind.
Ist «What Is Next» als
Frage oder Aussage zu
verstehen?
Das soll jeder für sich
entscheiden. Im Titelsong
stelle ich die Frage im Bezug aufs Leben – «Was soll
jetzt noch kommen?»
Der Song ist also autobiographisch ...
Irgendwie schon. Ich
bin an einem Punkt im Leben angelangt, an dem
man sich unweigerlich
Fragen stellt. Etwa wo
und in welche Richtung es
mich noch treibt.
Sie haben kürzlich
geheiratet. Wie fühlt es
sich an?
Super, verheiratet zu
sein ist ein gutes Gefühl.
Vergleichbar mit einem
ruhigen Ort.
Was kommt jetzt
noch? Ein Baby?
Im Moment hält mich
mein
«musikalisches
Kind» auf Trab (lacht).
Absage
MYSTERIÖS → Frank
Ocean enttäuscht seine
Fans. Das R&B-Wunderkind hat vor kurzem alle
Live-Termine in Europa
abgesagt. Darunter auch
diejenigen, die ihn als
Support-Act von Coldplay
vorgesehen hätten. Eine
definitive Begründung
für die Absage lieferte
Ocean bisher nicht.
Nicht dabei
SCHADE → Noch vor
Ende des Jahres soll postum ein neues Aaliyah-Album erscheinen. Die von
Drake produzierte Scheibe sei von Aaliyahs Familie abgesegnet. Leider
muss der Rapper aber
auf Missy Elliott und
Timbaland verzichten.
Neue CD
Fotos: SRF, Reuters, ZVG
ronny.nenniger
@ringier.ch
ENDLICH → Anfang Woche liess Taylor Swift in
einem Webcast auf Youtube verlauten, dass ihr
viertes Studioalbum
«Red» am 22. Oktober erscheine. Als Inspiration
für den Albumtitel dienten der schönen Countrysängerin die Beziehungen der letzten zwei
Jahre.
→ FÜNF SONGS FÜR …
Plapperteller
«Der Sommer tönt wie melodiöser Rap» … den Schulanfang
Heute mit Urs Gredig, Tagesschau-Moderator Schweizer Fernsehen
So klingt der Sommer Definitiv nach melodiösem Rap: The Roots und die Hilltop Hoods aus
Australien.
Diese Scheibe gebe ich nicht mehr her «August and Everything After» von den Counting
Crows muss sich mein Umfeld seit fast 20 Jahren
immer wieder anhören.
Frühmorgens weckt mich Passend zu meiner
Frühmorgen-Laune «Wie soll ein Mensch das ertragen» von Philipp Poisel.
Läu gerade heiss auf meinem iPod All The
Young – die Briten sind für mich die Entdeckung
des Jahres.
Mein liebstes Kinderlied Nach Absprache mit
meiner Tochter Lili: «Oh du goldigs Sünneli.»
1
2
3
4
5
De ones – «Back to School»
Schwere Gitarren, harter Text.
Lärmige Nu-Metal-Rebellion.
Van Halen – «Hot for Teacher»
Mehr Witz als Rock. Feuchte Träume
dank der Lehrerin.
The Ramones – «I Don’t Wanna Be
Learned» Wenige, dafür klare
Worte. Schule, nein danke!
Busted – «What I go to School for»
College-Pop der sauberen Sorte.
Melodiös, aber lahm.
Nat King Cole – «You Don’t Learn
That In School» Zweideutiger Jazz
zum Schmunzeln. Ein Evergreen.
CAROLIN KEBEKUS
17.10. BASEL | 18.10. ZÜRICH
BUM
NEM AL
MIT SEI IN OF LOVE»
IG
«THE OR
MIKA
ALTWEIBERFRÜHLING
12.09. - 14.10.2012, ZÜRICH
08.11.2012, ZÜRICH
VOICES ON TOP 2012
SWISS CHRISTMAS
11. - 14.10.2012, PONTRESINA
20.11. - 31.12.2012, ZÜRICH
GUSTTAVO LIMA
FOSTER THE PEOPLE
FEAT DY
KENNE
S
E
L
Y
M
SLASH
22.10.2012, ZÜRICH
02.10. ZÜRICH | 03.10. PRILLY
27.08.2012, ZÜRICH
TOP EVENTS
AUF EINEN BLICK
Verpassen Sie keinen Event mehr!
Neu können Sie Tickets jederzeit und überall über die
Ticketcorner App buchen.
www.ticketcorner.ch/mobile
31
RÄTSEL
Donnerstag, 16. August 2012
Wochenpreis:
→ KREUZWORTRÄTSEL
Wert:
2790 Franken
1 × ein Electrolux Standgefrierschrank SG 214 N im Wert
von 2790 Franken!
Dieser Gefrierschrank wird
mit Touch Control bedient
und hat eine digitale Temperaturanzeige. Dank der
FrostFree-Technologie
muss das Gerät nie mehr
abgetaut werden. Der Gefrierschrank der Energieeffizienzklasse A+++ ist Teil
des Green Spirit «best in
class»-Angebotes von
Electrolux.
www.electrolux.ch
Tagespreis: Ein Gutschein von
weekend4two im Wert von 100 Franken!
Kurzurlaube für Verliebte und Freunde.
Teilnehmen
SMS: Sende Sie folgenden Inhalt an die 920
(CHF 1.50/SMS): BAA2, Lösungswort, Name, Adresse.
Telefon: Wählen Sie die 0901 591 922
(CHF 1.50/Anruf aus dem Festnetz)
Chancengleiche WAP�Teilnahme
ohne Zusatzkosten: http://m.vpch.ch/BAA51232
(gratis übers Handynetz)
Teilnahmeschluss: 17. August 2012, 24.00 Uhr
Teilnahmebedingungen: Mitarbeitende von Ringier sowie
von Voice Publishing sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Es wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden persönlich benachrichtigt.
Automatisierte Teilnahmen sind nicht gewinnberechtigt.
Lösungswort vom 14. August: PORTAL
Die Gewinner der Kw 32 (Gutschein von
Fielmann) werden schriftlich benachrichtigt.
→ BRÜCKEN
3
2
3
3
3
2
2
1
2
3
4
5
3
2
2
2
3
leicht
2
3
3
3
Conceptis Puzzles
3
3
2
6
3
2
2
3
4
2
2
3
3
4
11010000426
mittel
2
2
2
4
3
2
3
1
2
2
2
4
3
6
4
4
1
2
1
2
4
3
2
2
2
2
3
2
3
Conceptis Puzzles
3
3
1
2
3
3
2
2
2
11010000452
→ BIMARU
So gehts:
Conceptis Puzzles
So gehts:
08010009132
Jede Insel ist durch mind.
eine Brücke mit einer anderen Insel verbunden. Die
Zahl in der Insel zeigt, wie
viele Linien (Brücken) dort
enden. Brücken sind horizontal oder vertikal – nie
diagonal. Inseln haben einfache oder doppelte Brücken. Am Schluss sind alle
Inseln miteinander verbunden. Brücken kreuzen nicht.
www.raetsel.ch/bruecken
2
Beispiel:
1
1
3
1
4
4
4
1
1
2
2
3
3
8
3
2
1
3
2
5
2
0
6
2
3
2
1
3
3
3
2
1
1
4
4
0
3
4
3
2
→
→6SUDOKU
SUDOKU
schwierig
2
3
2
5
2
83 63
9
2
11010001946
1 5 9
3
Die Zahl bei jeder Spalte oder Zeile bestimmt,
wie viele Felder durch
Schiffe besetzt sind.
Diese dürfen sich nicht
berühren und müssen
vollständig von Wasser
umgeben sein, sofern
sie nicht an Land liegen.
www.bimaru.ch
2
3
5
2
8 4
8
0
5
5
9
6
Conceptis Puzzles
4
1
1
1
mittel
4
7 3
2
1
schwierig
9
3
6
7 4 9
7
5 1
06010015092
7
7 9
8
6
3
5 7
4
9
4
1
2
1 6
7
1
2 8
Conceptis Puzzles
3
3
8
6
06010002613
Eine Aktion der Stadt Bern mit der
Unterstützung der Burgergemeinde Bern
Illustration: Alain Scherer
Donnerstag, 16. August 2012
33
UNTERHALTUNG
Das 24 Stunden Horoskop
Heute von Pascale Portmann, dipl. psych. Astrologin FIA/SAB.
WASSERMANN 21.1.– 19.2.
Top: Ein anstehendes
Problem meistern Sie
mit Bravour. Während der
dazu notwendigen Recherchen
entdecken Sie nebenbei ein neues,
interessantes Wissensgebiet. Flop:
Langweilige Routinearbeiten verlangen Ihnen viel Geduld ab.
ZWILLINGE 21.5.– 21.6.
Top: Auf allen Kanälen
fliegen Ihnen Informationen zu. Sortieren Sie all
die Inputs ganz seriös, damit Sie das
Wissen später gezielt nutzen können. Flop: Sie besitzen viel Fachwissen. Lassen Sie andere Herangehensweisen trotzdem auch gelten.
WAAGE 24.9.– 23.10.
Top: Die Sterne stärken
Ihr Selbstvertrauen. Sie
schaffen selbst jene hohen Hürden, vor denen Sie bisher
zurückgewichen sind. Flop: Nicht
alle heissen Ihre Willenskraft gut.
Das soll Sie nicht davon abhalten
auf Ihrem Kurs zu bleiben.
SCHÜTZE 23.11.– 21.12.
Top: Ihr Mitteilungsbedürfnis ist enorm.
Sie haben ja auch etwas
Wichtiges zu erzählen. Flop: Pfeil
und Bogen beherrschen Sie. Zielen
Sie trotz Siegesgewissheit genau,
damit Sie auch wirklich ins Schwarze treffen.
FISCHE 20.2.– 20.3.
Top: Gerade Ihre schutzbedürftige Ausstrahlung
ist es, welche Sie so unwiderstehlich anziehend macht. Es
kreisen gleich mehrere Interessenten um Sie herum. Flop: Sie neigen
dazu, Ihren Gefühlen unmittelbar
verbal Ausdruck zu verleihen.
KREBS 22.6.– 22.7.
Top: Eine besondere
Begegnung berührt Sie
tief und hinterlässt einen
nachhaltigen Eindruck. Wenn das
nicht der Beginn einer wundervollen Beziehung ist! Flop: Ihre verletzliche Seite kommt zum Vorschein. Stehen Sie einfach dazu.
SKORPION 24.10.– 22.11.
Top: Dass Sie auf einen
Vorwurf gelassen reagieren, erstaunt Sie selber
am meisten. Es fällt Ihnen nicht
schwer, einen gemachten Fehler
einzugestehen. Flop: Es soll bloss
niemand versuchen, Sie an die
Zügel zu nehmen!
STEINBOCK 22.12.– 20.1.
Top: Sie können emotionale Belange von Sachthemen unterscheiden
und entsprechend einordnen. Flop:
Das Gefühl, mitten in einem Sturm
zu stehen, trifft zu. Wenigstens befinden Sie sich im Auge des Orkans,
wo es ruhig ist.
WIDDER 21.3.– 20.4.
Top: Sie sprühen vor
Charme und haben
die Chance, das grosse
Liebeslos zu ziehen! Flop: Kritik
nehmen Sie leicht persönlich und
reagieren entsprechend mit einer
Kampfansage. Giessen Sie nicht
zu viel Öl ins Feuer!
LÖWE 23.7.– 23.8.
Top: Der Mond in Ihrem
Zeichen ist in Partylaune.
Organisieren Sie einen
Abend mit Freunden. Flop: Vergessen Sie im Feuer des Gefechts nicht,
auch das Kleingedruckte zu lesen.
Ansonsten entgeht Ihnen das
Wichtigste!
STIER 21.4.– 20.5.
Top: Jemand braucht Ihre
Hilfe. Sie finden genau die
richtigen Worte, um die
Verletzungen Ihres geliebten Gegenübers ein wenig zu mildern. Flop: In
der Gerüchteküche werden Sie nicht
satt. Beschäftigen Sie sich lieber mit
gehaltvolleren Dingen.
JUNGFRAU 24.8.– 23.9.
Top: Ganz entgegen Ihrem üblichen Naturell haben Sie keine Lust, sich
anzupassen. Auch Jungfraugeborene haben Tiefgang. Flop: Versuchen
Sie nicht zwanghaft, eine Rolle zu
erfüllen, die gar nicht zu Ihnen passt.
Mut zur Authentizität ist gefragt!
Die diplomierte Astrologin Pascale Portmann lebt und
arbeitet in Zürich. Nebst ihrer publizistischen Arbeit ist
sie als ganzheitlich orientierte psychologisch-astrologische Beraterin und Seminarleiterin in eigener Praxis
tätig: www.astro-resource.ch
W I TZ E
DE S
A B E N DS
Vater: «Bubi, wenn du
dieses hässliche Wort
in Zukunft nicht mehr
verwendest, dann bekommst du von mir
10 Fr.! Bub: «Netter
Vorschlag, Papa! Ich
kenne da aber noch
ein anderes Wort, das
ist 20 Fr. wert!»
«Sagen Sie mal, Herr
Regisseur», fragt der
Schauspieler: «Wenn
mich der Gauner in
diesen reissenden
Fluss wirft, wie komme ich dann wieder
aus dem Fluss raus?»
«Keine Sorge! Ihre
Rolle kommt in diesem Film in keiner
Szene mehr vor!»
34
COMMUNITY
Die Singles des Tages
Debora sucht ...
«... einen zuverlässigen und
grossen Mann»
Alter: 22 Jahre
Wohnort: Winterthur
Grösse: 1,70 m
Beruf: Dipl.
Hochzeitsplanerin
Sternzeichen: Fisch
Für meinen Liebsten
würde ich: Fast alles tun.
Ist sexy: Gepflegte
Männer.
Törnt ab: Mundgeruch.
Das will ich mal erlebt
haben: Einen Rundflug mit
dem Heissluftballon.
Du (gelbes T-shirt, dunkle
Jeans), am Mittwochabend im
Zug nach Bern. Dein Lächeln
kurz vorm Aussteigen kam genau zum richtigen Zeitpunkt :)
Liäbi Corinne, lass üs nomal
rede über alles. Han Fehler
gmacht und i bereu’s. Gib üs 2
nomal e Chance und meld di
doch bi miär. Küssli din Butzli
Se
Meine Macke: Ich plane
zu viel.
Ich verliebe mich, wenn:
Die Chemie stimmt.
Kontakt: 1608_debora@bsingle.ch
Marcel sucht ...
«... eine sexy Frau, die einen
guten Charakter hat»
Alter: 18Jahre
Wohnort: Luzern
Grösse: 1,78 m
Beruf: Zimmermann in
Ausbildung
Sternzeichen: Waage
Liebe Maschinist wo in Dottike schafft.
Hader mal
welle i aller
öffendlichkeit
zeige wie
fescht ich dich
liebe! Möcht
dich nie meh
verlüre. Danke
viel mal das äs
dich git. Küssli
1.8.11 oises
Datum. Bitte
verlah mi
ned. Es dutmr vo düfschtem Herze leid wasi
alles gseit a.
verzeihmer
bitte. Lieb di
unsterblich.
Hej mi Engel am
16.08.2011 sind
mer zeme cho
und etzt 1 Johr
zeme.. Nie meh
ohni di C & V <3
LOVE YOU SO
MUCH
Hey min Sherly ich möcht mi
nomol entschuldige und dir
danke für die 2. Chance. Ich
lieb di mega! Dini Domi
Ich kann nicht: Lügen.
I love
you
all
Schatzchäschtli ...
Nicole du schöni du bringsch
mi immer zum
lache. Danke
für dini schöne
Schueh ha di
ganz toll lieb <3
aller besti
bisch.
Meine Hobbys: Volleyball,
Segeln, Tauchen, Lesen.
www.blickamabend.ch
. am
Du (w) bisch am Do
gsi.
Bahnhof St.Galle
ka und
Hesch Roti Hoor
e.
gg
uf em Pulli Fla
tringo
eis
m
zu
ht
sc
Lu
52
40
85
ke? 0763
25.4.12 hani dich s’erscht mal
gse und mir händ eus verliebt.
Babe ich lieb dich überalles ich
wett nüm ohni dich si <3 gib
eus na e Chance.
sege ich
Hey Flu ich han dir welle
cht
ma
es
<3
s
alle
er
üb
lieb dich
dich
mich so happy wenn ich
gsehn! Din Lover ;)
Lara Schmid <3 since 16.8.1995
HAPPY BIRTHDAY TO YOU! Gniess di
Tag :) dis Flävi
Hey Sweety au wemer mengisch
stritt hend, bisch doch s’beschte
womer je het chöne passiere. Wer
nöd de glich ohni dich!!! Lieb dich<3
din Lukas
Vor 11 Joohr han ich mini kleini
Prinzessin verlore. Ha sie vor e
paar wuche wieder gfunde :) Du
bisch die schönscht und liebschti
Perle wos je geh het :)
9.8.10 *Bibi*
du bisch wiene Schwost,
wiene Feus ir
Brandig wiene Rägeboge
im dunkle!
Du bisch
mini Besti
Fründin!<3
Thx celina
Sie möchten jemanden grüssen, jemandem gratulieren, sich entschuldigen oder einfach nur was
Schönes sagen, dann senden Sie ein SMS mit GRUSS und Ihrem Text an 920 (70 Rp./SMS). Beispiel: Gruss
Caroline, du bist die Beste, dein Dave. Pro SMS 160 Zeichen. Die Besten werden jeden Tag im
Blick am Abend abgedruckt. Die Redaktion behält sich vor, Texte zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen.
Schnügel des Tages
Mein Club: OXA.
Mein Getränk: Tequila.
Ich verliebe mich, wenn:
Der Charakter stimmt.
Das würde ich an mir
ändern: Meine Faulheit.
So verführe ich: Mit
meinem Charme.
Törnt ab: Mundgeruch.
Törnt an: Sexy Körper.
Meine Macke: Mache
alles mit.
Mein Hobby: Breakdance.
Kontakt:1608_marcel@bsingle.ch
Das Spielen mit dem Tennisball scheint kein Ding der Unmöglichkeit zu sein,
auch wenn die Filzkugel fast so gross wie Lillys Kopf ist.
Ein Bild von Walter Scheurer aus Allschwil BL.
Schicken Sie ein hochauflösendes Bild von Ihrem Schnügel und einen kurzen Text an:
schnuegel@blickamabend.ch. Oder machen Sie mit beim Facebook-Schnügel (erscheint jeden
Freitag): Laden Sie das Foto Ihres Schnügels auf unsere Seite: www.facebook.com/blickamabend.
35
Donnerstag, 16. August 2012
Streetspy
von Laura Anahi & Rita Peter
Geflochtenes Gold
1
Stroh ist grundsätzlich ein Sammelbegriff
für Halme von Getreide, Faser und Ölpflanzen. Früher flochten die Frauen der Bauern
Körbe als Futternapf für die Tiere oder zu
Bienenstöcken, die den Tieren als Nisthöhlen zum Überwintern dienten. Heute tragen
wir die praktischen Taschen als Accessoire.
Ob für die Badi, den Strand oder einfach die
Stadt: Die Körbe passen zu fast jedem Outfit und bieten auch genug Platz für all die
unnötigen Sachen, die wir Frauen brauchen. Und wer es noch ein bisschen ausgefallener mag, kann sich einen Strohkorb mit
Mustern oder Prints zulegen.
2
1
3
Chouchou, Studentin aus
Zürich
2
Selma, Schülerin aus Zug
3
Sofia, Studentin aus
Budapest
Abgefahren!
im Zug mit
Katja Walder
Der tote
Hund im
TV-Karton
Ein Lob auf die grossen Ohren
von Blick am Abend-Leserin
Jana. Im Zug von Olten nach
Luzern lauschte sie folgender,
unglaublichen Geschichte:
«Das Vreni war letztens mit
der Familie ihrer Tochter in
der Ikea», erzählt eine ältere
Frau ihren beiden Kolleginnen, als sie bei Rothrist gerade
am Möbelhaus vorbeifahren.
«Die haben doch so einen grossen Sennenhund. Weil Hunde nicht reindürfen, haben sie
im Restaurant gewartet. Und
da stirbt ihnen doch plötzlich der Hund weg! Sie holen
Hilfe beim Personal. Die geben ihnen einen Karton von
einem Fernseher, um den
Hund darin zu verstauen.
Da der Karton so gross
und schwer, das Auto
aber klein ist, befestigen
sie den Karton kurzerhand
auf dem Dach.» (Das halbe
Abteil hört mittlerweile begeistert zu) «Sie mussten
dann mit dem Auto noch an
einen anderen Ort. Als die Familie nach 30 Minuten zum
Auto zurückkommt, das
glaubt ihr nicht, ist doch tatsächlich der Karton samt
Hund verschwunden! Da haben ein paar Idioten wirklich
gedacht, da sei ein Fernseher
drin».
katja.walder@ringier.ch
→ DIE FRAGE
DES TAGES
Fotos: ZVG, René Kälin
Wovor haben
Sie Angst?
Linnea (19)
Studentin aus Muttenz BL
Ich habe vor nichts und
niemandem Angst. Warum
sollte ich auch? Das Leben
ist doch viel schöner, wenn
man nicht ängstlich ist.
Caroline (23)
Studentin aus Knonau ZH
Ich habe Angst vor schlechten Menschen, solche mit
bösen Absichten. Es passieren heutzutage einfach viel
zu viele schreckliche Dinge.
Pascal (18)
Schüler aus Winterthur ZH
Am meisten Angst habe ich,
dass jemand aus meiner Familie stirbt. Ich glaube, das
ist das Allerschlimmste, was
einem Menschen passieren
kann.
Piero (16)
Lehrling aus Zürich
Am meisten Angst habe ich
vor dem Älterwerden. Ich
möchte nie alleine sein –
und viele alte Menschen
sind heutzutage einsam und
unglücklich.
Morgen im
Fr. 2.– am
Kiosk
Holen Sie sich
60 000
Franken!
Morgen verdoppelt BLICK alle
Gewinne im grossen Käferspiel!
Mitspielen und
abkassieren!
www.blickamabend.ch
Samstag
Das Wetter
MORGEN
32°
Sonntag
34°
Bern
Temperatur:
Regenrisiko:
Sonne:
Montag
29°
0%
14 h
Wassertemperaturen
Aare
Thunersee
Murtensee
21°
21°
23°
34°
In meine Arme, Bruder!
G O OD
FREUDE → Alf und
NEWS !
Kesho sind nach
drei Jahren endlich
wieder vereint.
… Thomas Gottschalk
Abgang
S
ie fielen sich in die Arme, klopften einander auf die Schultern
und schüttelten die Hände. Die
Rede ist nicht etwa von zwei Kindern, sondern von zwei GorillaBrüdern. Alf und Kesho hatten sich
seit drei Jahren nicht mehr gesehen. Entsprechend gross war die
Freude bei der Wiedervereinigung
diese Woche im Longleat Safari
Park in Wiltshire, England.
«Wir waren uns nicht sicher, ob
sich die beiden wieder erkennen
würden. Die Brüder verhielten
sich jedoch so, als wären sie nie
voneinander getrennt gewesen», sagt Gorillapfleger Mark Tye.
Es sei schon ungewöhnlich zu sehen, wie das Verhalten der Gorillas
dem eines Kindes ähnelte.
Die beiden Menschenaffen wurden im Zoo Dublin geboren. Später
wurde Kesho für ein Zuchtprogramm in einen Londoner Tierpark
gebracht. Da es nun zu viele Gorilla-Männchen in den europäischen
Zuchtprogrammen gibt, hat der Safari Park ein «Junggesellen-Gehege» für Gorillas eingerichtet. woz
Von: glh@ringier.ch
An: info@rtl.de
Betreff: DSDS-Grufti
Erkannten sich sofort
Die Affenbrüder Alf und Kesho.
«Ich sitze gern bei Anzugträgern»
CLEVER → Philippe Ruoss (16) hat
eine besondere Strategie, um sich
vor üblen Gerüchen zu schützen.
P
Kennt alle Tricks Philippe
Ruoss weiss sich zu helfen.
Lieber Herr Gottschalk
Sie sind einer der sympathischsten Deutschen.
Okay, Sie wohnen in Kalifornien. Und doch, es
muss sein: Was haben Sie
sich gedacht, am Ende Ihrer Karriere unter den finanziell-geistigen Schutzschirm von RTL zu fliehen?
Wann ziehen Sie in der WG
«Berlin – Tag & Nacht» bei
«Ole ohne Kohle» ein? Mit
dem Sie und Jürgen Drews
auf Malle im «Oberbayern» singen! Wann kochen
Sie «Haribo-Hamburger»
bei TV-Koch Lafer? Einfach
gefragt: Wann tragen Sie
wieder Charakter? Und
schmeissen hin! Oder haben Sie ihre Seele rettungslos verloren?
Helmut-Maria Glogger
hilippe Ruoss pendelt
mit der S5 von Bubikon ZH nach Stadelhofen.
«Von Montag bis Mittwoch fahre ich zusammen
mit meinen Schulkollegen
aus meiner jetzigen Klasse.
Die Tage danach mit Kollegen aus meiner alten Schule.» Trotzdem findet er, dass
es im Zug generell zu viel
Schüler gibt: «Wenn man
sich im Zug umschaut,
sieht es oft aus, als wäre
man aus Versehen in eine
Schulreise geraten.»
An Sommertagen achtet Philippe besonders darauf, neben wem er reist.
«Ich sitze am liebsten neben Anzugträgern. Die riechen zu 90 Prozent frisch,
egal wie heiss der Tag war.»
Einmal erlebte er ein kleines Zug-Drama mit: «Ein
etwa vierjähriges Mädchen
sprang seiner Mutter davon
und stieg in den falschen
Zug. Die Türen schlossen
sich und öffneten sich nicht
mehr. Die Mutter hämmerte wie wild gegen die Türscheibe und alle rundherum versuchten zu helfen.
Wenigstens ist der Zug nur
vom Stadelhofen an den HB
gefahren.»
Notiert von Vanessa Sadecky
Fotos: Dukas, Sabine Wunderlin
→ HIN UND HER
Glogger
mailt …
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
5 242 KB
Tags
1/--Seiten
melden