close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KW Karin Wiesmeier - Kreative Hundefreizeit

EinbettenHerunterladen
Leistungsverzeichnis Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin
Erreger
GOÄ Nr.
Labor
4745
KLIN
negativ
4756
KLIN
EIT
negativ
4469
SERO
2 ml Serum/Liquor
IHA
2 ml Serum/Liquor
Immunoblot
<1:20
1:20-1: 80
1:160-1:640
>1: 640
negativ
Punktat, Op-Material
Hellfeld-Mikroskopie
Nativmaterial mit
Nachweis von
Protoscoleces
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration + JodFärbung
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Würmer und
Wurmbestandteile
Direktnachweis
Artbestimmung bei
Wurmabgang
Exemplar nativ oder
in NaCl (0,9%)
Diphyllobothrium latum
Fischbandwurm
Präpatenzzeit: 3 –5
Wochen
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl
Unklare abdominelle
Beschwerden, Vit. B12
Mangel, Megaloblastäre
Anämie nach Verzehr von
rohem Fisch
Zysten unklarer Genese
Unklare Oberbauch
beschwerden,
hämangiomähnliche
Strukturen in der Leber,
Dyspnoe, Hämoptysen
Sensitivität der Serologie
bei E.granulosus ca.
80%, E.multilocularis ca.
95%
Differenzierung nicht
immer serologisch
möglich
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösing
Mikro- und
Makroskopische
Untersuchung
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration + JodFärbung
2 ml Serum
Referenzbereich
Helminthen
Cestoden
Echinococcus granulosus, Antikörpernachweis
Hundebandwurm-Larve
Echinococcus
multilocularis,
Fuchsbandwurm-Larve
Echinokokkose
Direktnachweis von
Protoscoleces
Taenia saginata/solium
Rinder-/
Schweinebandwurm
Präpatenzzeit: 8 – 12
Wochen
Taenia solium-Larve,
SchweinebandwurmFinne
(Zystizerkose)
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl
Perianaler Pruritus,
unklare abdominelle
Beschwerden,
Inappetenz,
Gewichtsverlust
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösung
Proglottidendifferenzierung
Antikörpernachweis
Zysten im ZNS, spontane
Krampfanfälle, kognitive
Störungen, Eosinophilie,
erhöhtes IgE,
Sensitivität bei kleinen,
solitären und/ oder
verkalkten Zysten rel.
gering
Proglottide nativ oder
in NaCl (0,9%)
Hellfeld-Mikroskopie
2 ml Serum/Liquor
EIT (qualitativ)
Immunoblot
Seite 1 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
niedrig
mittel
hoch
4435
4409
negativ
4744
negativ Nachweis von
4756
KLIN
4745
negativ
negativ
4291
4409
SERO
Erreger
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Suchtest bei Verdacht auf Stuhl (1g) nativ oder
intestinale
fixiert in 10 ml Mif
Nematodeninfektion
oder 10%
Formalinlösing
Löffler Syndrom, Fieber,
2 ml Serum
Eosinophilie
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration + JodFärbung
EIT
negativ
4756
KLIN
negativ
4469
SERO
Pruritus ani,
Perianalabstrich oder
insbesondere bei Kindern KlebestreifenAbklatsch
EDTA-Blut
Fieber,
(je 5ml)
Lymphadenopathie,
3 x Tagblut,
Lymphangitis,
3 x Nachtblut
Lymphödeme,
Hautveränderungen,
“Skin Snips” (Biopsien
Urtikaria, subkutane
der Oberhaut)
Knoten, CalabarSchwellung, Eosinophilie, resezierte
Hautknoten,,
erhöhtes IgE.
Hellfeld-Mikroskopie
negativ
4744
KLIN
Hellfeld-Mikroskopie
Nach Filtration und
Giemsa-Färbung
negativ
4754
KLIN
Hellfeld-Mikroskopie
negativ
4744
KLIN
Verfahren
Indikation
Intestinale Nematoden
(z.B. Ascaris, Trichuris,
Hakenwürmer, etc.)
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl
Ascaris lumbricoides,
Spulwurm
Präpatenzzeit:
6 – 11 Wochen
Enterobius vermicularis
Madenwurm
Antikörpernachweis
Frühestens 14 Tage p.i.
Filarien
Brugia spp., Dirofilaria
spp., Loa loa,
Mansonella spp.,
Onchocerca volvulus,
Onchocerca lupi,
Wuchereria bancrofti
Direktnachweis von
Mikrofilarien im Blut/
Gewebe
Material
Mengenangabe
Nematoden
Präpatenzzeit: je nach
Filarienspezies zwischen
2 – 12 Monaten
Strongyloides stercoralis,
Zwergfadenwurm
Präpatenzzeit: 3 –4
Wochen
Direktnachweis
Direktnachweis der
adulten Würmer (Loa
loa, Dirofilaria spp.,
Onchocerca spp.)
Antikörpernachweis
spez. Nachweis von
IgG4
Antikörpernachweis
Direktnachweis von
Larven im Stuhl
Serologie frühestens
4 – 6 Monate nach
Aufenthalt in
Endemiegebieten sinnvoll
Urtikaria, Löffler
Syndrom, unklare
abdominelle
Beschwerden, Fieber,
Eosinophilie, erhöhtes
IgE
Histologie
extrahierte Würmer
2 ml Serum
Mikroskopie, PCR
EIT-Screening Test
negativ
4469
SERO
2 ml Serum
IgG4-EIT
EIT
negativ
negativ
4469
4469
SERO
Hellfeld-Mikroskopie
nach BaermannAnreicherung
negativ
4750
KLIN
Stuhl nativ
(10-20g)
Seite 2 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Toxocara canis, -cati,
Hunde- und
Katzenspulwurm
Antikörpernachweis
Viszerales Larva migrans
Syndrom, okuläres Larva
migrans Syndrom,
Eosinophilie, Urtikaria
2 ml Serum
EIT
negativ
4469
SERO
2 ml Serum/Liquor
Immunoblot
negativ
4409
Trichinella spp.
Trichinose
Antikörpernachweis
Myalgie, periorbitales
Ödem, Eosinophilie,
erhöhte CK,
Nahrungsanamnese
Serologie 4 - 6 Wochen
nach Infektion positiv
2 ml Serum
EIT
negativ
4469
negativ
4409
2 ml Serum
Immunoblot
negativ
4754
5 ml EDTA-Blut
Hellfeld-Mikroskopie
Nach Filtration und
Giemsa-Färbung
Präpatenzzeit: 7 Tage,
Nachweis von Larven im
peripheren Blut
Direktnachweis
Seite 3 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
SERO
KLIN
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Suchtest bei Verdacht auf Stuhl (1g) nativ oder
intestinale
fixiert in 10 ml Mif
Trematodeninfektion
oder 10%
Formalinlösing
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-AtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Fieber, epigastrische
Schmerzen, Übelkeit,
Erbrechen,
Hepatomegalie,
Leukozytose,
Eosinophilie, erhöhte
Leberenzyme und
Cholestaseparameter
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösing
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-AtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Fieber, epigastrische
Schmerzen, Übelkeit,
Erbrechen,
Hepatomegalie,
Leukozytose,
Eosinophilie, erhöhte
Leberenzyme und
Cholestaseparameter
2 ml Serum
EIT
negativ
4469
SERO
2 ml Serum
Immunoblot
negativ
4409
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösung
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-AtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl/ Galle
Fieber, epigastrische
Schmerzen, Übelkeit,
Erbrechen,
Hepatomegalie,
Leukozytose,
Eosinophilie, erhöhte
Leberenzyme und
Cholestaseparameter
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösung
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Paragonimus spp.,
Lungenegel
Antikörpernachweis
IHA
<1:20
1:20
1:40-1:80
>1:80
4437
SERO
Präpatenzzeit: 10 – 12
Wochen
Direktnachweis von
Eiern im Sputum oder
Stuhl
unklarer Lungenrundherd, 2 ml Serum/ Liquor
zystische Läsionen im
ZNS bei entsprechender
Auslandsanamnese,
Eosinophilie
Sputum, nativ
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Erreger
Verfahren
Indikation
Intestinale Trematoden
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl
Clonorchis sinensis
Chinesischer Leberegel
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl/Galle
Fasciola hepatica, gigantica
großer Leberegel,
Riesenleberegel
Antikörpernachweis
Präpatenzzeit: 12 – 16
Wochen
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl
Opisthorchis
felineus/viverrini
Katzenleberegel
Material
Mengenangabe
Trematoden
Präpatenzzeit: 3 - 4
Wochen
Präpatenzzeit: 3 – 4
Wochen
Seite 4 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
niedrig
mittel
hoch
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Schistosoma spp.,
Pärchenegel (Blasen-,
Darmbilharziose)
Antikörpernachweis
Süßwasserkontakt bei
Aufenthalt in
Endemiegebieten
Positiver Ak-Nachweis in
der Frühphase einer
Infektion
2 ml Serum/ Liquor
EIT
negativ
4469
SERO
IIFT
<1:20
1:20-1: 40
1:80-1:160
>1:160
Präpatenzzeit:
S. haematobium
12 – 14 Wochen
Direktnachweis von
Eiern im Urin
(Blasenbilharziose)
Dysurie, Hämaturie;
positive SchistosomaSerologie
Präpatenzzeit beachten!
24h-Sammelurin
Hellfeld-Mikroskopie
nach Filterung und
Trypanblau-Färbung
negativ
4750
KLIN
S. mansoni,- japonicum
4 – 7 Wochen
Direktnachweis von
Eiern im Stuhl
(Darmbilharziose)
Verdacht einer Darmbilharziose (z.B. positive
Schistosoma-Serologie)
Präpatenzzeit beachten!
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösing
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-AtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Direktnachweis von
Eiern im Gewebe,
Begründeter Verdacht
einer Blasen- oder
Darmbilharziose (z.B.
positive SchistosomaSerologie und negativer
Einachweis im Urin oder
Stuhl)
Harnblasen- oder
Darm-PE
Hellfeld-Mikroskopie von negativ
Trypanblau-gefärbten
Quetschpräparaten
4744
KLIN
DNA-Nachweis
Katayama-Fieber
1 ml Serum
PCR
4780
4783
4785
KLIN
Seite 5 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
negativ
niedrig
mittel
hoch
4452
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Intestinale Protozoen
Direktnachweis
Suchtest zum Nachweis
intestinaler Parasiten
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösing
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Babesia spp.
Babesiose
Direktnachweis
Unklares Fieber, Anämie
etc. nach Zeckenbiß
EDTA-Blut (2 ml)
Hellfeld-Mikroskopie von negativ
Ausstrich und “Dicken
Tropfen” nach GiemsaFärbung
4754
KLIN
Direktnachweis
Entamoeba histolytica
(intestinale/
extraintestinale Amöbiasis
z.B. Leberabszess)
Diarrhoe, Suchtest zum
Nachweis einer
möglichen E. histolyticaInfektion; kann nicht
zwischen E. histolytica
und apathogenen E.
dispar unterscheiden
a) Begründeter Verdacht
einer E. histolyticaInfektion (z.B. positive
Amöbenserologie) bei
negativer Stuhlmikroskopie;
b) Differenzierung bei
mikroskopisch
nachgewiesener
E. histolytica- / E. disparInfektion;
c) Erfolgskontrolle nach
amöbizider Therapie
d) Bakteriologisch steriler
Abszess und negative
Amöbenserologie
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösing
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-AtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Stuhl (1g) nativ
Spezies-spezifische
Real-time PCR
negativ
4780
4783
4785
KLIN
Blutige Diarrhoe, unklarer
Leberabszess
allg. bei V.a. invasive
Amöbiasis
Ak-Nachweis bei
asymptomatischem
intestinalem Befall wenig
sensitiv
Serum 2 ml
EIT
negativ
4465
SERO
IIFT
<1: 80
1: 80
1: 160
≥1: 320
Erreger
Protozoen
Molekularbiologischer
Nachweis
Antikörpernachweis
(Leber-)
Abszesspunktat
Seite 6 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
niedrig
mittel
hoch
4448
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Giardia duodenalis
(Lambliasis)
Direktnachweis
Unklare Diarrhoen
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10% Formalinlösung
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-AtherKonzentration + JodFärbung
negativ
4756
KLIN
Molekularbiologischer
Nachweis
a) begründeter Verdacht
einer Giardia-Infektion
und negativer Hellfeldund negativer
ImmunfluoreszenzMikroskopie
b) Erfolgskontrolle nach
Therapie
Stuhl (1g) nativ
Spezies-spezifische
Real-time PCR
negativ
4780
4783
4785
KLIN
Dientamoeba fragilis
Molekularbiologischer
Nachweis
Stuhl (1g) nativ
Spezies-spezifische
Real-time PCR
negativ
Mikroskopischer
Direktnachweis
Stuhl (1g) nativ oder
fixiert in 10 ml Mif
oder 10%
Formalinlösing
Hellfeld-Mikroskopie
nach Formalin-ÄtherKonzentration +
Kinyoun-Färbung
negativ
4780
4783
4785
4754
KLIN
Kokzidien
Cryptosporidium
Cyclospora
Cytoisospora
Sacrocystis
begründeter Verdacht
einer DientamobaInfektion
Unklare Diarrhoen, insbesondere bei Patienten mit
Immundefekt
Real-time PCR
negativ
4780
4783
4785
KLIN
Darmbiopsie
(2 % Glutaraldehyd)
Elektronenmikroskopie
negativ
4815
4637
EMa
Hautskarifikationsmaterial aus
Randbereich der
verdächtigen Läsion
Hellfeld-Mikroskopie
nach
Pappenheimfärbung
negativ
4754
KLIN
Kultur
negativ
4763
SERO
Serum (2 ml)
EIT, IIFT
Immunoblot
negativ
4449
SERO
Knochenmark in
EDTA, EDTA-Blut
Hautskarifikationsmaterial aus
Randbereich
verdächtiger Läsion
(in 0,9% NaCl)
Hellfeld-Mikroskopie
nach Pappenheimfärbung
negativ
4754
KLIN
Kultur
negativ
4763
SERO
Für Cryptosporidium
und Cyclospora steht
eine PCR zur
Verfügung,
Cytoisospora
Leishmania spp.
kutane Leishmaniose,
Orientbeule
Anhaltender InfektionsStuhl nativ
verdacht bei fehlendem
mikroskop. Nachweis und
Ausbruchsuntersuchung
Nachweis im Gewebe
Direktnachweis
Unklare persistierende,
ulzeröse oder
nekrotisierende
Hautveränderungen
Antikörpernachweis
Leishmania spp.
Viszerale und
mukokutane
Leishmaniose
Direktnachweis
Fieber,
Hepatosplenomegalie,
Panzytopenie;
positive
Leishmanienserologie
Seite 7 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
KLIN
Erreger
Verfahren
Indikation
Antikörpernachweis
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Serum (2 ml)
EIT
negativ
4469
SERO
IIFT
<1: 20
1:20-1: 40
1:80-1:160
>1: 160
Immunoblot
negativ
4408
negativ
niedrig
mittel
hoch
4449
Leishmania spp.
Nachweis von DNA mit
Differenzierung in
Komplexe
(L. donovani-,
L. braziliensis-,
L. major-,
L. tropica-,
L. mexicana-Komplex)
V.a. Leishmaniose
EDTA-Blut,
Knochenmark,
Hautbiopsien/
Skarifikation
Real-time PCR
negativ
4780
4783
2x4785
PCR
Mikrosporidien
Mikrosporidiose
DNA-Nachweis
Persistierender Durchfall
bei Immundefekt,
Chronische
Gallenwegserkrankung,
Enzephalitis
Nativ-Stuhl
Real-time PCR
Screening-PCR
negativ
4780
4783
4x4785
4780
4783
4785
PCR
4637
EMa




E. bieneusi
E. intestinalis
E. hellem
E. cuniculi
Mikrosporidien
Plasmodium spp.
Malaria
Direktnachweis
Direktnachweis
Pl. vivax, - ovale
(Malaria tertiana)
Pl. falciparum
(Malaria tropica)
Pl. malariae
(Malaria quartana)
Pl. knowlesi
Antikörpernachweis
Differenzierung der
Spezies
negativ
PCR
Stuhl, Gallensaft,
Darmbiopsie
(2 % Glutaraldehyd)
Elektronenmikroskopie
+ Einbettung
4815
Jede fieberhafte
Erkrankung nach
Tropenaufenthalt
EDTA-Blut (2 ml)
Hellfeld-Mikroskopie von negativ
Ausstrich und “Dicken
Bei positivem Befund –
Tropfen” nach GiemsaSpezies-Differenzierung
Färbung
4754
KLIN
Nicht geeignet zur
akuten
Malariadiagnostik Serologie frühestens
10 – 21 Tage nach
Infektion positiv geeignet zur
retrospektiven Analyse
Serum (2 ml)
IIF
4451
SERO
<1:40 neg.
Pl. falc.
<1:40 neg.
Pl. mal.
1:40-1: 80
niedrig
<1:80 neg.
Pl. fieldi
1:80 niedrig
Pl. fieldi
1: 160
≥1: 320
Seite 8 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
mittel
hoch
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
einer möglicherweise
durchgemachten Malaria,
Blutspender-Screening
Trypanosoma brucei
gambiense/rhodesiense
Afrikanische
Trypanosomiasis,
Schlafkrankheit
DNA-Nachweis
Begründeter Verdacht
einer Malaria bei
negativer Mikroskopie,
Speziesdifferenzierung
bei niedriger Parasitämie,
Leichenblut, Organe,
Blutspender-Screening
EDTA Blut (2 ml),
Autopsiematerial
Real-time PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Direktnachweis
Fieber nach Aufenthalt in
tropischen Regionen
Afrikas, insbesondere bei
Lymphadenopathie
general. Myalgien,
Exanthem, Trypanosomenschanker, HRST;
Symptome einer
Enzephalitis, positive
Trypanosomen-Serologie
EDTA-Blut (2 ml)
Lymphknoten-aspirat
Liquor
Blut: HellfeldNegativ
Mikroskopie von „Dicken
Tropfen“ nach GiemsaFärbung
Zusätzlich: Mikroskopie
nach Hämatokritzentrifugation bei
negativen „Dicken
Tropfen“
Liquor: HellfeldMikroskopie von
Nativpräparaten und
nach Hämatokritzentrifugation
4754
KLIN
Antikörpernachweis
Unklares rekurrierendes
Fieber nach Aufenthalt in
Endemiegebieten,
general. Lymphadenopathie, Myalgien,
Exanthem,
Trypanosomenschanker,
HRST; Symptome einer
Enzephalitis
Serum (2 ml)
IIF
<1: 20
1:20-1: 80
1:160
>1: 160
4455
SERO
Nachweis von DNA
V. a. afrikanische
Schlafkrankheit
EDTA-Blut,
0,5 ml Liquor,
Lymphknoten-biopsie
Gel-PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Seite 9 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
niedrig
mittel
hoch
GOÄ Nr.
Labor
Hellfeld-Mikroskopie von Negativ
„Dicken Tropfen“ nach
Giemsa-Färbung
4754
KLIN
EIT
Negativ
4469
SERO
IIF
<1: 20
1:20-1: 80
1:160
>1: 160
Negativ
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Trypanosoma cruzi
südamerikanische
Trypanosomiasis,
Chagas-Krankheit
Direktnachweis
Begründerter Verdacht
einer Chagas-Krankheit
(z.B. Kardiomyopathie
nach Süd- oder
Mittelamerika-Aufenthalt
in der Vorgeschichte);
positive TrypanosomenSerologie
EDTA-Blut (2 ml)
2 ml Serum
Antikörpernachweis
Nachweis von DNA
V. a. akute Chagas
Erkrankung
EDTA Blut
Gel-PCR
Seite 10 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Referenzbereich
negativ
niedrig
mittel
hoch
4454
4780
4783
4785
PCR
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Antikörpernachweis
Katzenkontakt, Fieber,
Lymphadenitis,
Lymphadenopathie
2 ml Serum
IIF ( (IgG, IgM)
<1: 320
1: 320-1: 640
≥1: 1280
negativ
mittel
hoch
4451
SERO
5-Tage-Fieber,
Wolhynisches Fieber
Bartonella quintana
Antikörpernachweis
generalisierte Erkrankung 2 ml Serum
mit hohem Fieber
IIF (IgG)
<1: 320
1: 320-1: 640
≥1: 1280
negativ
mittel
hoch
4272
SERO
Borreliose
Antikörpernachweis
(Meningo-)Radikulitis,
Karditis, Mono/Oligoarthritis,
Acrodermatitis
EIT (IgG, IgM)
<16 E/ml
16-21 E/ml
≥22 E/ml
negativ
grenzwertig
positiv
4286
Fremdvergabe
IB (IgG, IgM)
Negativ
4409
SERO
Erreger
Bakterien
Bartonellen
Katzenkratzkrankheit
Bartonella henselae
1 ml Serum
Rückfallfieber, Borrelia
recurrentis u.a allfieber
Borrelia spp.
Nachweis von DNA
Bei positiver/unklarer
Serologie,
epidemiologische
Untersuchung von
Zecken
EDTA-Blut,
Hautbiopsie, Zecke
Real-time PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Borrelia spp.
Rückfallfieber
Nachweis von DNA
Bei positiver/unklarer
Serologie,
epidemiologische
Untersuchung von
Zecken
EDTA-Blut,
Hautbiopsie, Zecke
glpQ-Gel-PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Rückfallfieber, Borrelia
recurrentis u.a.
Direktnachweis
undulierendes Fieber
EDTA-Blut
Mikroskopie
Negativ
4510
KLIN
Brucellose
Morbus Bang, Maltafieber
B. abortus
B. melitensis
B. suis
Antikörpernachweis
Nahrungs-,
Berufsanamnese,
persistierendes Fieber
etc.
2 ml Serum
EIT (IgG, IgM)
Negativ
4291
SERO
Agglutination
<1: 10
1:10-1: 20
1: 40-1: 160
>1: 160
Brucella spp.
Nachweis von DNA
Real-time PCR
Negativ
V. a. Brucellose
EDTA-Blut, KM,
Lymphknoten-biopsie
Seite 11 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
niedrig
mittel
hoch
4237
4780
4783
4785
PCR
Diphtherie
Corynebakterium
diphtheriae
Nachweis von DNA
V. a. Diphtherie
Rachenabstrich,
Wundabstrich,
Kulturmaterial
Konventionelle PCR
Negativ
Lepra
Mycobacterium leprae
Antikörpernachweis
verdächtige
Hautläsionen,
unklare periphere
Neuropathie
2 ml Serum
EIT (IgM)
<1: 300
≥1: 300
Hautbiopsie,
(2 mm Stanzbiopsie)
Real-time PCR
Negativ
Nachweis von DNA
Seite 12 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
negativ
positiv
4780
4783
4786
PCR
4291
SERO
4780
4783
4785
PCR
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Leptospirose, M. Weil
Antikörpernachweis
Tierkontakt oder Kontakt
mit kontaminiertem
Wasser,
Fieber, Myalgien etc.
2 ml Serum/Liquor
EIT (IgG, IgM)
Negativ
4289
SERO
KBR
Nachweis von DNA
Tierkontakt oder Kontakt EDTA-Blut,
mit kontaminiertem
Urin, (je 1 ml)
Wasser, Fieber, Myalgien 0,5 ml Liquor
etc. Differentialdiagnose
hämorrhagisches Fieber
Real-time PCR
<1: 10
1:10-1: 20
1: 40-1:160
>1: 160
Negativ
Nachweis von DNA
V. a. Melioidose
EDTA-Blut, Sputum,
Abszessmaterial
Real-time PCR
Nachweis von DNA
Mykobakteriosen, nontuberculosis mycobacteria
(NTM)
Klinischer Verdacht bei
negativer Mikroskopie
Sputum,
Urin,
Magensaft, 0,5 ml
Liquor, Biopsie
Buruli-Ulkus
M. ulcerans
Nachweis von DNA
V. a. Buruli Ulkus
Psittakose
a
Chlamydophilia psittaci
Chlamydophilia
a
pneumoniae
Antikörpernachweis
atypische Pneumonie,
Vogelkontakt
Respiratorische
Infektionen
Leptospira interrogans
Melioidose, Pseudorotz
Burkholderia
pseudomallei
Antikörpernachweis
Chlamydia trachomatisa
Antikörpernachweis
Q-Fieber
Coxiella burnetii
Antikörpernachweis
Nachweis von DNA
Trachom, sexuell
übertragbare Urogenitalund Augeninfektionen,
Lymphogranuloma
venereum
Berufsanamnese,
atypische Pneumonie,
Endokarditis, Fieber,
Hepatitis
Pneumonie, Hepatitis,
Endokarditis
negativ
niedrig
mittel
hoch
4280
4780
4783
2x4785
PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Real-time PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Hautbiopsie
(2 mm Stanzbiopsie)
Konventionelle PCR
Negativ
PCR
2 ml Serum
IIF (IgG, IgA)
<1: 20
negativ
4780
4783
4786
4272
2 ml Serum
IIF (IgG, IgA)
<1: 20
negativ
4272
SERO
2 ml Serum
IIF (IgG, IgA)
<1: 20
negativ
4265
SERO
2 ml Serum
IIF (IgG, IgM)
Phase I/II
IgG
Phase II < 1:64
Phase I < 1:64
4266
SERO
negativ
negativ
IgM
Phase II < 1:24
Phase I < 1:24
4266
SERO
negativ
negativ
4780
4783
4785
PCR
EDTA-Blut, Biopsie,
Liquor, KM, Sputum
Real-time PCR
Seite 13 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Negativ
SERO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Antikörpernachweis
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem etc.
Serokonversion
frühestens nach
10-14 Tagen p.i.
2 ml Serum
KBR
SERO
IIFT (IgG)
negativ
niedrig
mittel
hoch
negativ 1:
niedrig
mittel
hoch
4285
2 ml Serum
<1:10
1:10-1:40
1:80-1:160
>1:160
<1: 40
40
1: 80-1:160
>1:160
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem, Eschar etc.
Serokonversion
frühestens nach
10-14 Tagen p.i
2 ml Serum
IIFT (IgG)
<1:40
1:40
1:80-1:160
>1:160
<1:20
1:20
1:40-1:80
>1:80
negativ
niedrig
mittel
hoch
negativ
niedrig
mittel
hoch
4269
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem, Eschar etc.
Serokonversion
frühestens nach
10-14 Tagen p.i
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem etc.
2 ml Serum
IIFT (IgG)
<1:40
1:40
1:80-1:160
>1:160
negativ
niedrig
mittel
hoch
4269
SERO
EDTA-Blut, EscharBiopsie
(2 mm Stanzbiopsie),
Vektor
Real-time PCR
Negativ
4780
4783
4785
PCR
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem, Eschar etc.
2 ml Serum
IIFT (IgG)
4272
SERO
4780
4783
4785
PCR
4541
BAK
Rickettsiosen
Fleckfieber
Rickettsia prowazekii
Rickettsia typhi
Zeckenbissfieber
R. conorii
Antikörpernachweis
Rocky Mountain S.F.
R. rickettsii
Antikörpernachweis
Rickettsia spp.
Nachweis von DNA
Tsutsugamushi-Fieber
Orientia tsutsugamushi
Antikörpernachweis
IIFT (IgM)
Nachweis von DNA
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem etc.
EDTA-Blut,
Hautbiopsie,
Vektor
Real-time PCR
<1:80
1:80
1:160
>1:160
<1:20
1:20
1:40-1:80
>1:80
Negativ
Direktnachweis
Reiseanamnese, Fieber,
Exanthem etc
Eschar-Biopsie
EDTA-Blut
Liquor
Vektor
Anzucht
Kein Wachstum
IIFT (IgM)
Rickettsia spp.
Orientia spp.
negativ
niedrig
mittel
hoch
negativ
niedrig
mittel
hoch
4269
4269
Ähnl. Verfahren
Anzucht
Seite 14 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
SERO
4541
Ähnl. Verfahren
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Tularämie, Hasenpest
Francisella tularensis
Antikörpernachweis
Fieber,
Lymphadenopathie,
atypische Pneumonie
2 ml Serum
EIT (IgG)
Negativ
4291
SERO
Western Blot (IgG)
Negativ
4408
4780
4783
4785
PCR
4245
SERO
Tularämie, Hasenpest
Francisella tularensis
Nachweis von DNA
V. a. akute Infektion
EDTA-Blut,
Real-time PCR
Lymphknoten-biopsie,
Hautbiopsie
Negativ
Typhus, Paratyphus,
S. Typhi,
S. Paratyphi A, B, Ca
Antikörpernachweis
Fieber, Roseolen,
Somnolenz etc.
2 ml Serum
Agglutination
<1:100
1:100
1:200-1:400
>1:400
Campylobacter-Enteritis
Campylobacter jejuni,
a
C. fetus
Salmonellen-Enteritis
S. enterica spp. (A,B ,C ,
D) a
Antikörpernachweis
Diarrhoe, Arthritis,
Guillain-Barré-Syndrom
2 ml Serum
IB (IgG)
IB (IgA)
Kein Nachweis spezifischer
Banden
4275
SERO
Antikörpernachweis
Diarrhoe
2 ml Serum
Agglutination (Widal)
4245
SERO
Yersiniose
Yersinia spp.
AK-Nachweis
Diarrhoe, Arthritis
2 ml Serum
IB (IgG)
IB (IgA)
<1:100
negativ
1:100
niedrig
1:200-1:400 mittel
>1:400
hoch
Kein Nachweis spezifischer
Banden
4275
SERO
negativ
niedrig
mittel
hoch
Enteritiserreger
Die Leistungen für gesetzlich versicherte Patienten werden von der MVZ des Bernhard-Nocht-Instituts GmbH durchgeführt.
Seite 15 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Qualitative Antikörperbestimmung
Fieber, Exanthem nach
Tropenaufenthalt. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
Nachweis akuter Infektion
(bis 21. Krankheitstag)
Nachweis akuter Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
ELISA (NS1)
Negativ
4655
4670
4648
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Real-time PCR
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
Flaviviren
Dengue Virus
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
Antigennachweis
RNA-Nachweis
West-Nil Virus/
Kunjin Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Afrika, Asien,
Nordamerika.
Suchreaktion für
kreuzreaktiven Nachweis
von FlavivirusAntikörpern. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Afrika, Asien,
Nordamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Afrika, Asien,
Nordamerika. V.a. akute
Infektion.
Seite 16 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
VIRO
Erreger
Gelbfiebervirus
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
RNA-Nachweis
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Afrika,
Asien, Nordamerika. V. a.
akute Infektion.
Blutspender-Screening.
Fieber, Hepatitis,
Encephalitis nach
Aufenthalt in Afrika oder
Südamerika. Suchreaktion
für kreuzreaktiven
Nachweis von FlavivirusAntikörpern. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion. Zur
Impfkontrolle in
ausgewählten Fällen.
Fieber, Hepatitis,
Encephalitis nach
Aufenthalt in Afrika oder
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung).
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Afrika, Asien,
Nordamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion (bis
12. Krankheitstag)
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Real-time PCR
Negativ
4780
4782
4783
4785
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
Real-time PCR
Negativ
PCR
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Australien.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Australien.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung).
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
Qualitative Antikörperbestimmung
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Murraytal Enzephalitis
Virus
Qualitative Antikörperbestimmung
Qualitative Antikörperbestimmung
Seite 17 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Quantitative AntikörperBestimmung
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord
Amerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Real-time PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Real-time PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4780
4782
4783
4786
PCR
Virusisolierung
RNA-Nachweis
St. Louis Enzephalitis
Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord
Amerika. Suchreaktion für
kreuzreaktiven Nachweis
von Flavivirus Antikörpern.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord
Amerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung).
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord
Amerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
Seite 18 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Japanische Enzephalitis
Virus
Qualitative Antikörperbestimmung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Ostasien
oder Indien. Suchreaktion
für kreuzreaktiven
Nachweis von Flavivirus
Antikörpern. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Ostasien
oder Indien. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung).
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Ostasien
oder Indien. V.a. akute
Infektion.
Unter akuter Symptomatik
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Negativ
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
4780
4782
4783
4785
4335
PCR
Fieber, Enzephalitis.
Suchreaktion für
kreuzreaktiven Nachweis
von Flavivirus Antikörpern.
V.a. zurückliegende
Infektion.
Fieber, Enzephalitis.
Suchreaktion für
kreuzreaktiven Nachweis
von Flavivirus Antikörpern.
V.a. akute oder kürzliche
Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis. V.a.
akute Infektion.
Real-time-PCR
JEV spezifisch
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
IFT (IgG)
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Frühsommer Meningoenzephalitis Virus
Qualitative Antikörperbestimmung
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
<1:20 negativ
>1:20 positiv
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
Seite 19 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Erreger
Zika
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
RNA-Nachweis
Unter akuter
Symptomatik.
Bei Verdacht aus Zecke.
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Zecke
Real-time-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4780
4782
4783
4785
PCR
Qualitative Antikörpera
bestimmung
Fieber, Exanthem nach
Tropenaufenthalt. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion
Fieber, Exanthem nach
Tropenaufenthalt. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4655
4670
4780
4782
4784
4786
4335
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
Qualitative Antikörperbestimmunga
Quantitative Antikörperbestimmunga
Virusisolierunga
RNA-Nachweisa
Usutu
Qualitative Antikörperbestimmunga
Qualitative Antikörpera
bestimmung
Quantitative Antikörpera
Bestimmung
Virusisolierunga
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis.. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
Seite 20 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
VIRO
Erreger
Alphaviren
Venezuelanische
Pferdeenzephalitis Virus
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
RNA-Nachweis
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Real-time PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4780
4782
4783
4786
PCR
Qualitative Antikörperbestimmung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Östliche
Pferdeenzephalitis Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Seite 21 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Quantitative AntikörperBestimmung
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
ELISA (IgG)
ELISA (IgM)
Negativ
Negativ
4780
4782
4783
4785
4648
4648
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Westliche
Pferdeenzephalitis Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Chikungunya Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
Fieber und Arthritis nach
Aufenthalt in Asien und
Afrika. Suchreaktion für
kreuzreaktive AlphavirusAntikörperbestimmung.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Seite 22 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Quantitative AntikörperBestimmung
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Asien und
Afrika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Realtime-PCR
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4780
4782
4784
4786
PCR
Virusisolierung
RNA-Nachweis
O´nyong-nyong Virus
Qualitative Antikörperbestimmung
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Fieber, Myalgien oder
Exanthem nach Aufenthalt
in Afrika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Myalgien oder
Exanthem nach Aufenthalt
in Afrika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
Seite 23 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Sindbis Virus/
Ockelbo Virus
Qualitative Antikörperbestimmung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Europa,
Afrika, Asien und
Australien. Suchreaktion
für kreuzreaktive
AlphavirusAntikörperbestimmung.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Europa,
Afrika, Asien und
Australien. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Europa,
Afrika, Asien und
Australien. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Realtime-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Ross River Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Exanthem,
Arthritis nach Aufenthalt in
Australien. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Exanthem,
Arthritis nach Aufenthalt in
Australien. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Seite 24 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Quantitative AntikörperBestimmung
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Encephalitis,
Exanthem, Arthritis nach
Aufenthalt in Australien.
V.a. akute Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Semliki-Forest-Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Mayaro Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Exanthem,
Arthritis nach Aufenthalt in
Afrika. V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Exanthem,
Arthritis nach Aufenthalt in
Afrika. V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Encephalitis,
Exanthem, Arthritis nach
Aufenthalt in Afrika. V.a.
akute Infektion.
V.a. akute Infektion
Fieber, Exanthem,
2 ml Serum
Arthritis nach Aufenthalt in 0,5 ml Liquor
Süd- und Mittelamerika.
Gelenkpunktat
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Seite 25 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Encephalitis,
Exanthem, Arthritis nach
Aufenthalt in Süd- und
Mittelamerika. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Encephalitis,
Exanthem, Arthritis nach
Aufenthalt in Süd- und
Mittelamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4780
4782
4783
4785
PCR
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Barmah Forest Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Fieber, Exanthem,
Arthritis nach Aufenthalt in
Australien. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion.
Fieber, Encephalitis,
Exanthem, Arthritis nach
Aufenthalt in Australien.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Encephalitis,
Exanthem, Arthritis nach
Aufenthalt in Australien.
V.a. akute Infektion.
V.a. akute Infektion
Seite 26 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Bunyaviren
Rifttalfieber Virus
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Hepatitis, Arthritis,
Exanthem, Enzephalitis,
Hämorrhagien nach
Aufenthalt in Afrika und
dem Mittleren Osten. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Hepatitis, Arthritis,
Exanthem, Enzephalitis,
Hämorrhagien nach
Aufenthalt in Afrika und
dem Mittleren Osten.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Hepatitis, Arthritis,
Exanthem, Encephalitis,
Hämorrhagien nach
Aufenthalt in Afrika und
dem Mittleren Osten. V.a.
akute Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Real-time RT-PCR
Negativ
PCR
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:80 positiv
<1:10 negativ
>1:10 positiv
4780
4782
4783
4785
4335
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Krim-Kongo
Hämorrhagisches Fieber
Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Hepatitis, Arthritis, 2 ml Serum
Exanthem, Enzephalitis,
0,5 ml Liquor
Hämorrhagien nach
Aufenthalt in Afrika,
Osteuropa, Nahost, Asien.
Zeckenbiss oder
Zuchttierkontakt. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Seite 27 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Hepatitis, Arthritis,
Exanthem, Enzephalitis,
Hämorrhagien nach
Aufenthalt in Afrika,
Osteuropa, Nahost, Asien.
Zeckenbiss oder
Zuchttierkontakt. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Hepatitis, Arthritis,
Exanthem, Encephalitis,
Hämorrhagien nach
Aufenthalt in Afrika,
Osteuropa, Nahost, Asien.
Zeckenbiss oder
Zuchttierkontakt. V.a.
akute Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Real-time RT-PCR
Negativ
PCR
2 ml Serum
Immunoblot (IgG)
positiv
negativ
4780
4782
4783
4785
4400
2 ml Serum
Immunoblot (IgM)
positiv
negativ
4400
VIRO
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Hanta Virus
(Puumala/DobravaBelgrad/Hantaan/Sin
Nombre)
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Exanthem,
Blutungen, Pneumonie
Nierenversagen nach
Aufenthalt in Asien und
Amerika. Suchantigen für
kreuzreaktive Hantavirus
Antikörperbestimmung.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Exanthem,
Blutungen,
Nierenversagen nach
Aufenthalt in Fernost.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Seite 28 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Quantitative AntikörperBestimmung
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Exanthem,
Blutungen,
Nierenversagen nach
Aufenthalt in Fernost.
V.a. akute Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
10 ml Urin
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4784
4786
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero
-
4780
4782
4784
4786
4655
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Sandfliegenfieber Virus
(Silzilien/Toskana/
Neapel)
Qualitative
Antikörperbestimmung
RNA-Nachweis
Fieber, Exanthem,
Arthralgien nach
Aufenthalt in Südeuropa.
Suchantigen für
kreuzreaktive
Sandfliegenfiebervirus
Antikörperbestimmung.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Exanthem,
Arthralgien nach
Aufenthalt in Südeuropa.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Exanthem,
Arthralgien nach
Aufenthalt in Südeuropa.
V.a. akute Infektion.
V.a. akute Infektion
Virusisolierung
V.a. akute Infektion
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
Seite 29 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Californische
Enzephalitis Virus/
La Crosse Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Amerika.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Amerika.
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord- und
Südamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4784
4786
4335
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4655
4670
4780
4782
4784
4786
4335
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Ngari Virus
Qualitative Antikörpera
bestimmung
Quantitative Antikörpera
bestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweisa
Batai Virus
Qualitative Antikörpera
bestimmung
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
V.a. akute Infektion
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Seite 30 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
PCR
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Quantitative Antikörpera
Bestimmung
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4655
4670
4780
4782
4784
4786
4335
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4655
4670
4780
4782
4784
4786
4335
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
Virusisolierung
RNA-Nachweisa
Tahyna Virus
Qualitative Antikörperbestimmunga
Quantitative Antikörperbestimmunga
Virusisolierung
RNA-Nachweisa
Inkoo Virus
Qualitative Antikörpera
bestimmung
Quantitative Antikörpera
bestimmung
Virusisolierung
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
V.a. akute Infektion
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
Seite 31 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
PCR
VIRO
PCR
VIRO
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Madrid Virus
Qualitative Antikörpera
bestimmung
Fieber, Exanthem und
Muskelschmerzen oder
Enzephalitis. V.a. akute
Infektion (Titerbewegung)
oder zurückliegende
Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
Fieber, Exanthem nach
Tropenaufenthalt. V.a.
akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion (bis 7.
Krankheitstag)
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4655
4670
4335
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
Nested RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4655
4670
4780
4782
4784
4786
Quantitative Antikörperbestimmunga
Virusisolierung
Oropouche Virus
Qualitative Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Arenaviren
Lassa Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
mit drei verschiedenen
Testantigenen (AV, NL
und Josiah).
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative AntikörperBestimmung mit drei
verschiedenen
Testantigenen (AV, NL
und Josiah).
VIRO
PCR
Fieber, Hepatitis,
Enzephalitis,
Hämorrhagien nach
Westafrika-Aufenthalt.
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
Fieber, Hepatitis,
Enzephalitis,
Hämorrhagien nach
Westafrika-Aufenthalt.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
Seite 32 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Qualitative
Antikörperbestimmung
Bestätigung eines IFT-IgM
Befundes; zur
Reihenuntersuchung von
Kontaktpersonen eines
bestätigten
Lassapatienten
Fieber, Enzephalitis nach
Aufenthalt in Nord
Amerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
ELISA (IgM)
negativ
positiv
4400
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Organe
Kultur Vero/C6-36
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Urin, Organe
RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4780
4782
4783
4786
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor, Urin,
Organe
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4655
4670
4780
4782
4783
4786
4335
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
Virusisolierung
Lymphozytäre
Choriomeningitis Virus
Junin Virus
RNA-Nachweis
(mehrere verschiedene
Zielgene; Test von
mindestens zwei Genen)
Qualitative
Systeminfektion mit
Antikörperbestimmung
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Qualitative
Systeminfektion mit
Antikörperbestimmung
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Quantitative Antikörper- Obligat bei positiver
bestimmung
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Virusisolierung
V.a. akute Infektion.
RNA-Nachweis
V.a. akute Infektion
Qualitative
Antikörperbestimmung
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative Antikörperbestimmung
RT-PCR und
Negativ
Sequenzierung
(letzteres nur bei Bedarf)
Seite 33 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
VIRO
PCR
VIRO
Erreger
Machupo Virus
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Virusisolierung
V.a. akute Infektion.
Kultur Vero/C6-36
Negativ
V.a. akute Infektion
Virusisolierung
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
4655
4670
4780
4782
4783
4786
4655
4670
VIRO
RNA-Nachweis
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor, Urin,
Organe
2 ml Serum
0,5 ml Liquor, Urin
Organe
RT-PCR und
Negativ
Sequenzierung
(letzteres nur bei Bedarf)
PCR
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Kultur Vero/C6-36
4780
4782
4783
4786
4655
4670
2 ml Serum
RT-PCR und
Negativ
0,5 ml Liquor, Urin, Sequenzierung
Organe
(letzteres nur bei Bedarf)
4780
4782
4783
4786
PCR
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion.
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor, Urin
Organe
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4655
4670
4780
4782
4783
4786
RNA-Nachweis
Guanarito Virus
Virusisolierung
RNA-Nachweis
Filoviren
Ebola Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative Antikörperbestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
V.a. akute Infektion
(mehrere verschiedene
Zielgene; Test von
mindestens zwei Genen)
RT-PCR und
Negativ
Sequenzierung
(letzteres nur bei Bedarf)
Seite 34 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Negativ
Negativ
PCR
VIRO
VIRO
PCR
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Marburg Virus
Qualitative
Antikörperbestimmung
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Systeminfektion mit
neurologischer
Begleitkomponente,
Meningoenzephalitis.
Obligat bei positiver
qualitativer
Antikörperbestimmung
(diese wird dann nicht in
Rechnung gestellt)
V.a. akute Infektion.
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
IFT (IgM)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4335
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
IFT (IgG/M)
<1:20 negativ
>1:20 positiv
4363
VIRO
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
2 ml Serum
0,5 ml Liquor, Urin
Organe
Kultur Vero/C6-36
Negativ
VIRO
RT-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4655
4670
4780
4782
4783
4786
0,5 ml Liquor,
Speichel,
Hirnbiopsie,
Nackenhautbiopsie, Speicheldrüsenbiopsie,
Sektionsmaterial
0,5 ml Liquor,
Speichel,
Hirnbiopsie,
Nackenhautbiopsie
Speicheldrüsenbiopsie,
Sektionsmaterial
Nested-RT-PCR und
Sequenzierung
Negativ
4780
4782
4784
4786
PCR
Elektronenmikroskopie
+ (Einbettung)
+ (Einbettung)
+ (Einbettung)
+ (Einbettung)
Negativ
4637
4815
4815
4815
4815
EM
2 ml Serum,
Rachenabstrich
0,5 ml Liquor
Vesikelinhalt
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Pustelabstrich
Kruste
Viruskultur Vero
Negativ
4655
VIRO
Real-time PCR mit
Differenzierung
Negativ
4780
4782
4783
4785
PCR
Qualitative
Antikörperbestimmung
Quantitative Antikörperbestimmung
Virusisolierung
RNA-Nachweis
V.a. akute Infektion
(mehrere verschiedene
Zielgene; Test von
mindestens zwei Genen)
Rhabdoviren
Tollwutviren
RNA-Nachweis
Verdacht auf akute
Infektion bei bestehender
neurologischer
Symptomatik
Direktnachweis*
Pockenviren
Orthopockenviren
Virusisolierung
Akute Symptomatik
DNA-Nachweis
Späte Inkubationsphase,
akute Symptomatik und
Umweltproben
Seite 35 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
PCR
Erreger
Hepeviren
Hepatitis E Virus
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Direktnachweis*
Akute Symptomatik
Vesikel, Pustel
Kruste, Vollblut
Serum
Elektronenmikroskopie
Negativ
4637
EM
Qualitative
Antikörperbestimmung
Fieber und Hepatitis nach 2 ml Serum
Aufenthalt in Asien, Afrika,
Australien und Amerika..
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
Fieber und Hepatitis nach 2 ml Serum
Aufenthalt in Asien, Afrika,
Australien und Amerika..
V.a. akute Infektion
(Titerbewegung) oder
zurückliegende Infektion.
V.a. akute Infektion
2 ml Serum
0,5 ml Liquor
Gelenkpunktat
Immunoblot (IgG)
positiv
negativ
4400
VIRO
Immunoblot (IgM)
positiv
negativ
4400
VIRO
Real-time-PCR
(Sequenzierung nur bei
Bedarf)
Negativ
4780
4782
4783
4785
PCR
Antikörperbestimmung
V.a. Infektion
2 ml Serum
(Screening-Test)
ELISA (IgA, IgM, IgG)
4363
VIRO
Antikörperbestimmung
Bestätigungstest
2 ml Serum
IFT (IgG)
negativ
grenzwertig
positiv
<1:10 negativ
1:10/20 grenzwertig
>1:20 positiv
4350
VIRO
Provirus DNA-Nachweis
Lymphom, tropische
spastische Paraparese
2 ml Serum
EDTA-Plasma
4780
4783
4785
PCR
Virusisolierung
Fieber, Enzephalitis nach 2 ml Serum
Aufenthalt in Afrika, Asien, Sputum
Nordamerika. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion (bis
2 ml Serum
12. Krankheitstag)
Qualitative
Antikörperbestimmung
RNA-Nachweis
Retroviren
Humanes T-Zell
Leukämievirus
Typ 1 und 2
Coronaviren
SARS-Coronavirus
RNA-Nachweis
Direktnachweis*
Sputum
Rachenabstrich
Stuhl
nur HTLV Typ 1
Real-time PCR
Kultur Vero
Negativ
4655
4670
VIRO
Real-time RT-PCR
Negativ
PCR
Elektronenmikroskopie
Negativ
4780
4782
4783
4785
4637
Seite 36 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
EM
Erreger
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
MERS-Coronavirus
Virusisolierung
Fieber und Pneumonie
nach Aufenthalt in
Arabien. V.a. akute
Infektion.
V.a. akute Infektion (bis
12. Krankheitstag)
2 ml Serum
Sputum
Kultur Vero
Negativ
4655
4670
VIRO
2 ml Serum
Real-time RT-PCR
Negativ
PCR
Sputum
Rachenabstrich
Stuhl
Elektronenmikroskopie
Negativ
4780
4782
4783
4785
4637
RNA-Nachweis
Direktnachweis
Orthomyxoviren
Influenza A Virus
RNA-Nachweis
Tiefe
Atemwegsinfektion/Atypis
che Pneumonie
Sputum
Rachenabstrich
Real-time RT-PCR
Negativ
Influenza A H1N1 Virus
RNA-Nachweis
Tiefe Atemwegsinfektion/
Atypische Pneumonie/
Enzephalitis
Sputum
Real-time RT-PCR
Rachenabstrich
Stuhl, 0,5 ml Liquor
Negativ
Influenza A H5N1 Virus
RNA-Nachweis
Bestätigung, obligat bei
positivem Nachweis des
H5-Gens
Sputum
Real-time RT-PCR H5
Rachenabstrich
Gen
Stuhl, 0,5 ml Liquor
Negativ
Weitere Viren
Enteroviren
RNA-Nachweis
Enteritis, Enzephalitis,
Respiratorische
Erkrankung
Stuhlprobe nativ
0,5 ml Liquor
Real-time RT-PCR
Negativ
Stuhlprobe nativ
Elektronenmikropie
Negativ
Direktnachweis
Legende
a
Die angebotenen Leistungen sind nicht Bestandteil der Akkreditierung
Seite 37 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
EMa
4780
4782
4783
4785
4780
4782
4783
4785
4780
4782
4783
4785
PCR
4780
4782
4783
4785
4637
PCR
PCR
PCR
EM
a
Gen
Humangenetik
Familiäre
Fiebersyndrome
MEFV
Gen für Familiäres
Mittelmeerfieber
MEFV-Exon 10
MEFV-Exon 1
MEFV-Exon 2
MEFV-Exon 3
MEFV-Exon 5
MEFV-Exon 8
MEFV-Exon 9
MEFV-Promotor
Verfahren
Indikation
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Suche nach
Mutationen in Exon
10 und nach
Rücksprache
sukzessive in Exon 1,
2, 3, 5 und 9 des
MEFV-Gens
Rezidivierende,
meist 3-tägige
Fieberschübe mit
Peritonitis und anderen
Serositiden, Amyloidose
mit Niereninsuffizienz,
Abstammung im
Mittelmeerraum, insbes.
Türkei, Armenien, Israel
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR,
DNA-Sequenzierung
(jeweils 1 Reaktion)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
1x3920
1x3922
1x3926
€ 198,181
für erste Exon
für jedes weitere
Exon/Promotor
1x3922*
1x3926*
€ 145,722
MOL
€ 198,18 für das erste Exon, 2 für jedes weitere Exon/Promotor € 145,72
Suche nach
Rezidivierende
MVK
Gen für Hyper-IgD- und Mutationen in Exon
Fieberschübe mit
periodisches-Fieber2, 3, 4, 5, 6+7, 8+9,
Exanthem, LymphSyndrom
10 und 11 des MVKknotenschellungen,
(HIDS)
Gens
Arthritiden
PCR und
DNA-Sequenzierung
(jeweils 1 Reaktion für
jedes weitere Exon)
1
TNFRSFA1
Gen für TNF-Rezeptorassoziiertes
periodisches Fieber
(TRAPS, Hibernisches
Fieber)
CIAS1
Gen für Familiäre
Kälteurtikaria (FCU),
Muckle-Wells-Syndrom
(MWS),
CINCA-Syndrom
PSTPIP1 (CD2BP1)
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR (+ 1 Reaktion)
und DNASequenzierung
(10 Reaktionen)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
1x3920
8x3922*
10x3926*
€ 514,07
MOL
Suche nach
Mutationen in Exon
2+3, 4+5, 6+7 und 10
des TNFRSFA1-Gens
Rezidivierende
Fieberschübe mit
abdominellen Schmerzen
und Myalgien, gelegentl.
Amyloidose
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR (je Ansatz zwei
Reaktionen) und
DNA-Sequenzierung
(7 Reaktionen)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
1x3920
4x3922*
7x3926*
€ 411,21
MOL
Suche nach
Mutationen in Exon
3 und 4 des CIAS1Gens
Fieber, Urtikaria, Arthritis,
Konjunktivitis nach
Kälteexpos. oder mit
Hörverlust, oder infant.
neurol. kutan. artikulär.
Syndrom
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR und
DNA-Sequenzierung
(6 Reaktionen)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
1x3920
2x3922*
6x3926*
€ 360.20
MOL
Nachweis von
Rezidivierende Fieberschübe mit Arthritis
(FRA) oder mit pyogener
Arthritis, Pyoderma
gangraen., Akne (PAPA)
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR und
DNA-Sequenzierung
(2 Reaktionen)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
1x3920
2x3922*
2x3926*
€ 198,18
MOL
Gen für PAPA-Syndrom Mutationen in Exon
und Familiäre
10 und 11 des
rekurrierende Arthritis
PSTPIP1 (CD2BP1)-
Gens
Seite 38 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Gen
Verfahren
Indikation
HämoglobinElektrophorese
HämoglobinElektrophorese mit
Bestimmung des
relativen Anteils von
HbA2, HbF und
varianter
Hämoglobine
HBB-Gen für die betaKette des Hämoglobins
HBA-Gen Clusterª
Material
Mengenangabe
Methode
Referenzbereich
GOÄ Nr.
Labor
Thalassämie oder
2 ml EDTAstrukturelle Hämoglobino- Vollblut
pathie
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
Hb-Elektrophorese
(Erwachsene)
HbA2 <4,0%
HbF <0,5%
1x3691(1fach)
€ 33,22
MOL
Suche nach
Mutationen in Exon
1, 2 und 3 des HBBGens
Beta- Thalassämie bzw.
strukturelle Hämoglobinopathie mit Beteiligung der
beta- Kette des
Hämoglobins
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR (je Ansatz zwei
Reaktionen) und
DNA-Sequenzierung
(2 Reaktionen)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
1x3920(1fach)
2x3922(1fach)
2x3926(1fach)
€ 343,88
MOL
MLPA (Multiplex
ligation dependend
probe amplificationMRC Holland)
Alpha-Thalassämie
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt
MLPA (Multiplex
ligation dependend
probe amplificationMRC Holland)
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Mutationen
25x3924
1x3920
€ 489,71
MOL
Nachweis von
Polymorphismen in
Intron 13 des MCM6Gens
Gastrointestinale
Beschwerden nach
Genuss von
Milchprodukten
2 ml EDTAVollblut
(Blutbildröhrchen
ungekühlt)
DNA-Extraktion,
PCR und
Hybridisierung mit
sequenzspezifischen
Sonden
Anwesenheit oder
Abwesenheit von
Polymorphismen
1x3922 (1fach)
2x3924 (1fach)
€ 64,14
MOL
Humangenetik
Hämoglobinopathien
Primäre, adulte
Laktoseintoleranz
Regulatorische
Region des LCTGens bei primärer
adulter LaktoseIntoleranz
Legende
a
Die angebotenen Leistungen sind nicht Bestandteil der Akkreditierung
Humangenetik * Preisauskunft auf Anfrage Tel. 040 42818 610
Seite 39 von 39
BNITM Leistungsverzeichnis Stand: Okt 2014
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
56
Dateigröße
218 KB
Tags
1/--Seiten
melden