close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Liebe Studierende, wie Sie sicherlich wissen, sieht - STEPagainst

EinbettenHerunterladen
Liebe Studierende,
wie Sie sicherlich wissen, sieht der sogenannte Struktur- und Entwicklungsplan (StEP) der Universitätsleitung der
FSU Jena z.T. massive Mittelkürzungen im Personalbereich vor. Unbestreitbar ist, dass vor dem Hintergrund der
Haushaltsituation des Landes Thüringen überall Gelder eingespart werden müssen. Da diese Einsparungen
allerdings einem Plan folgen und strukturell begründet sein sollten, diese Grundsätze bei der Aufstellung des
StEP jedoch vollständig missachtet worden sind, hat dessen derzeitige Fassung große Empörung ausgelöst. In
besonderer Weise betrifft dies auch unser Institut.
Um ganz konkret zu werden:
Am Institut für Politikwissenschaft sollen fast 30% der Haushaltsmittel eingespart werden, d.h. es stehen zwei
Lehrstühle/Professuren bzw. 5 Vollzeitäquivalenzstellen [sic!] zur Disposition. Damit ist das Institut deutlich
überproportional von den geplanten Kürzungen betroffen. Zum Vergleich: die Fakultät soll im Gegensatz zu uns
„nur“ 7% sparen. Da der Mittelbau unseres Instituts ohnehin zu den personell am schlechtesten ausgestatteten
der Universität gehört, stellen die geplanten Kürzungen auch für uns als wissenschaftliche Mitarbeiter eine
besondere Zumutung dar, die wir entschlossen zurückweisen. Das Professorium befindet sich gegenwärtig in
hartnäckigen Verhandlungen mit der Universitätsleitung, um größtmöglichen Schaden abzuwenden. Als
flankierende Maßnahme zu diesen Bemühungen und da wir uns ganz grundsätzlich gegen die aus unserer Sicht
völlig willkürlichen Kürzungen aussprechen wollen, lehnen wir als Mittelbau den StEP entschieden ab.
In diesem Zusammenhang werden wir:
1.
an der öffentlichen Sitzung des Senats nächsten Di., den 19.11.2013, 15:15 Uhr in der Aula des UHG
teilnehmen und dort unsere Position vertreten, um so auf die Empfehlung des Senats an den Universitätsrat
Einfluss zu nehmen.
2.
uns an der Demonstration nächsten Fr., den 22.11.2013, 08:00 Uhr auf dem Campus der CZS im Vorfeld
der beratenden Sitzung des Universitätsrats beteiligen, der über den Struktur- und Entwicklungsplan spätestens
Anfang des nächsten Jahres entscheiden wird.
Wenn Sie als Studierende unseres Instituts ebenfalls der Auffassung sind, den StEP in seiner jetzigen Form nicht
hinnehmen zu können, möchten wir Sie hiermit darauf hinweisen, dass die o.g. Veranstaltungen eine gute – und
vielleicht letzte – Möglichkeit bieten, Ihrer Position wirkungsvoll Ausdruck zu verleihen.
Bitte informieren Sie sich unter:
Blog: http://stepagainst.de/
Facebook: https://www.facebook.com/stepagainst
Twitter: https://twitter.com/step_against
Mit freundlichen Grüßen,
Ihre wissenschaftlichen MitarbeiterInnen des Instituts für Politikwissenschaft
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
48 KB
Tags
1/--Seiten
melden