close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Best Online Kamagra Forum Review

EinbettenHerunterladen
QuantiSana
GesundheitsZentrum
QuantiSana GesundheitsZentrum AG
Dorfstrasse 28 • CH-9248 Bichwil
Tel. +41 (0)71 955 95 36
info@gz-bichwil.ch
www.gz-bichwil.ch
Das Prinzip de S Rhythmus
Alles im Leben folgt einem bestimmten Rhythmus. Dieses Kommen und Gehen hast du selbst schon
oft erlebt: Tag und Nacht, Sommer und Winter, Ebbe und Flut, Geburt und Tod. Es ist wie ein Pendel,
das immer wieder zwischen den Dingen hin und her schwingt – in einem ganz bestimmten Rhythmus.
Es wird angezogen und wieder zurück gestoßen. Und mit der Anziehung ist es so eine Sache – die
„zieht“ sich nämlich durch dein ganzes Leben. Alles was du selbst erlebst und ausstrahlst, ziehst du
an. Ob du froh oder traurig bist, ob du dich clever oder manchmal ein bisschen tollpatschig anstellst,
ganz egal – es kommt ebenso zu dir zurück.
Ich habe dir hier schon viel über das Gefühl der Zugehörigkeit und der Wertschätzung erzählt und
dennoch läuft es im Leben nicht immer ganz so, wie man sich das vorstellt. Jeder fühlt sich manchmal unverstanden und einsam. Manchmal fragt man sich, warum interessiert sich niemand für mich?
Manchmal hat es den Anschein, als ob keiner eine Ahnung habe, was gerade in einem vorgeht. Und
manchmal ist es so schlimm, dass man das Gefühl hat, man könnte auch einfach davonlaufen und es
würde nicht einmal jemand bemerken.
Mit diesen Gefühlen bist du ganz bestimmt nicht allein. Aber du kannst es ändern. Du kennst das
Gesetz der Anziehung. Genau das kannst du für dich arbeiten lassen und dir neue aufregende Situationen erschaffen. Du kannst bestehenden Freundschaften einen neuen Kick geben, du kannst alte
erneuern oder neue Freunde finden. Es sind deine positiven Schwingungen, die du aussendest. Du
wirst sie als solche im Rhythmus wieder zurück erhalten. Alles, was geschieht, wird vom Gesetz der
Anziehung beherrscht. Du ziehst all das an, was du erlebst, und zwar ohne Ausnahme – seien es positive oder negative Erfahrungen. Aber alles hängt davon ab, wie du über sie denkst.
Wir werden ernten, was wir gesät haben. Das bedeutet auch, dass du entsprechend deinem gegenwärtigen Tun die Zukunft selber gestalten kannst. Sobald du eine Entscheidung triffst, sei es eine
„gute“ oder eine „schlechte“, gibst du ihr damit eine Zukunft und eine entsprechende Richtung. Es
sind immer unsere Gedanken, auf die unsere Umgebung reagiert. Deine Gedanken sind Schwingungen und alle reagieren auf das, was du aussendest.
Du musst wissen, woran du glaubst und wie du dein Leben ausrichten willst. Was ist dir wichtig im
Leben? Das Gefäß oder der Inhalt, der Sonnenaufgang oder der Sonnenuntergang, das Einatmen
oder das Ausatmen, das Sichtbare oder das Unsichtbare? Alles hängt von dem Standpunkt ab, den du
beschließt einzunehmen. Du fragst dich, wie du den richtigen Rhythmus für deine Zukunft erkennen
könntest? Nun, es ist ganz einfach.
Sicher hast auch schon erlebt, dass du gedacht hast, heute sollte ich meinen Freund anrufen. Ich habe
schon lange nichts mehr von ihm gehört, wenig später klingelt bei dir das Telefon und dein Freund
meldet sich bei dir. Solche Dinge passieren tagtäglich, du musst nur darauf achten, denn es sind deine
Schwingungen, die du aussendest und die ganz unbewusst aufgefangen werden.
QuantiSana
GesundheitsZentrum
Wenn du glaubst, das sei ein Zufall, so muss ich dir widersprechen. Das ist das Gesetz des Austausches. Du
nimmst etwas und musst dafür etwas Gleichwertiges
geben. Dann gibt es noch das Gesetz des Rückstoßes,
das auf dem gleichen Prinzip wie das Echo beruht. Nimm
einen Ball und wirf ihn gegen eine Mauer. Er prallt ab,
fliegt wieder zu dir zurück, und wenn du nicht zur Seite
gehst, könnte er dich treffen.
Unsere Gedanken haben die gleichen Eigenschaften wie
die Samen des Bauers. Wenn wir jemandem einen Gedanken in den Kopf setzen, dann bringt dieser ihm entsprechende Früchte hervor, denn der Kopf ist
wie ein Boden, in den man etwas hinein pflanzen kann!
Wenn sich jemand nach Respekt und Liebe sehnt, aber ein geringes Selbstwertgefühl hat, dann sendet er eine Schwingung aus, die sagt: „Ich verdiene es nicht, respektiert und geliebt zu werden.“ Und
rate mal, was derjenige mit einer solchen Schwingung anzieht? Auf keinen Fall Respekt und Liebe, so
viel ist sicher. Wer deprimiert ist, weil er das Gefühl hat, nicht respektiert und geliebt zu werden, der
bucht eine Fahrkarte in die Einsamkeit. Wer ist schon gern mit jemandem zusammen, der unglücklich
ist und ständig jammert? Niemand, denkst du jetzt, richtig? Falsch! Andere deprimierte Menschen
werden sich gern in seiner Gesellschaft aufhalten, denn Elend zieht weiteres Elend an.
Alles, was wir sind, ist das Ergebnis dessen, was wir gedacht haben. Was wir denken, wird zu unserer
Realität. Wer jammert und klagt, wird nichts ändern, im Gegenteil: Je mehr man das tut, desto mehr
beklagenswerte Gegenstände, Personen und Situationen ziehst man an. Deshalb ist es notwendig,
sich so schnell wie möglich aus der Situation zu entfernen.
Nun, du kannst auf die Knie gehen und deinen Schöpfer fragen, was du tun sollst, sicher hat er ein
paar gute Ideen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass er die Augenbrauen hochzieht und dir folgende Botschaft sendet: „Ruf mich doch bitte erst wieder an, wenn du es ernst meinst.“ Denn natürlich
weiß Gott, was du brauchst. Die Frage aber ist: Weißt du selbst auch, was du brauchst?
Beginne damit, deine Stimmung zu verändern. Höre auf mit
dem Drama und verbreite nicht weiter dein eigenes Elend. Und
was die anderen Mitglieder im Jammerclub anbetrifft: Sie helfen dir genauso wenig, wie du ihnen helfen kannst.
Fange an, dich in deiner Haut wohlzufühlen, dann ziehst du
automatisch positive Menschen und Beziehungen an. Und auf
diese Weise wird dir auch das zuteilwerden, wonach du dich
möglicherweise sehnst – Respekt und Liebe.
Denk mal darüber nach, es macht Sinn: Man wird dann respektiert und geliebt, wenn man selbst Respekt und Liebe ausstrahlt. Du musst beides zuerst in dir fühlen, bevor andere es
für dich empfinden können. Du weißt nun, dass positive Gefühle der Schlüssel für Respekt, Liebe und großartige Beziehungen sind. Positiv über sich selbst zu denken, ist leichter als du
meinst. Es können ganz einfache Gedanken sein, zum Beispiel:
QuantiSana
GesundheitsZentrum
• Ich habe einen Sinn für schrägen Humor.
• Ich bin klug und aufmerksam.
• Ich bin geistreich und es macht Spaß, mit mir zusammen zu sein.
• Ich kann gut zuhören.
• Ich bin loyal und halte zu meinen Freunden.
• Ich bin einzigartig und wertvoll.
• Ich bin innerlich und äußerlich schön.
• Ich bin voller großartiger Ideen und extrem kreativ.
• Ich bin gesund und stark, und perfekt, so wie ich bin.
Du solltest immer zufrieden mit deinem Äußeren sein. Wenn du dich stattdessen für hässlich oder
zu dick hältst, sendest du eine mächtige Schwingung aus und ziehst weitere negative Gedanken im
Hinblick auf deinen Körper an. Du wirst dich nicht verändern können, wenn du dich unattraktiv findest,
dich ständig kritisierst und immer nur die Fehler siehst. Im Gegenteil, du wirst von dem, worüber du
dich beklagst, nur noch mehr bekommen – zu fett, zu dünn, zu blass, was auch immer.
Und dies ist eines der größten Geheimnisse. Viele denken, dass sie dann glücklich seien, wenn andere
sie respektieren und lieben. Sie suchen danach, damit sie überhaupt glücklich sein können. Aber auf
diese Art wird das Pferd von hinten aufgezäumt. Nur du kannst dich selbst glücklich machen und dieses Glück zieht Respekt und Liebe an. Achte auf deine positiven Gefühle und sei dankbar dafür. Lehn
dich sodann zurück und genieße die Liebe, die du empfindest. Wenn du dich selbst liebst, ziehst du
automatisch liebevolle Gefühle für die Menschen in deinem Umfeld an. Und wenn du andere liebst,
ziehst du ebenso deren liebevolle Gefühle für dich an. Die Liebe zu dir selbst gibt anderen einen
Grund, dich zu lieben.
Die alten Kumpels vom Jammerclub werden eine Zeit lang brauchen, um eine Veränderung zu bemerken. Manche werden es auch nie begreifen. Und weißt du was? Das ist völlig okay. Menschen verändern sich nun einmal. Manchmal entwickeln sie sich voneinander weg. Wenn dies geschieht, muss
man nicht traurig sein. Zuweilen verschwinden die einen Freunde, um Platz für andere zu machen. Und
diese neuen Freunde sind dann im Einklang mit dem neuen, glücklichen Ich.
Leg deinen Verstand beiseite, tu alles, was du tun möchtest aus vollem Herzen. Vergiss dein Ego; denn
wenn Herz und Seele sich im selben Rhythmus bewegen, wird in dir eine Melodie erklingen und du
wirst begreifen, dass Macht und Begierde keinen von uns glücklich machen. Es ist wie bei der Musik.
Ein Ton bedeutet nicht viel, aber viele Töne im gleichen Rhythmus ergeben eine Melodie.
(Quelle: «Buch des Lebens» von Alexander Glogg und Nicole Lehmann • www.buch-des-lebens.ch)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
2 173 KB
Tags
1/--Seiten
melden