close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lernplattform als Recruiting-Tool Online-Lotto wie am Kiosk

EinbettenHerunterladen
New Media
Lernplattform als
Recruiting-Tool
Online-Lotto wie am Kiosk
Einfachlotto.de · Das Spiel-
Portal will schon bald sein
Angebot um den EuroJackpot
ergänzen. Zudem werden die
Marketingaktivitäten im
­Fußball-Umfeld ausgebaut.
qlearning · Das Start-up hat ehrgeizige Ziele und will zur
führenden mobilen Lernplattform in Europa und darüber hinaus
avancieren. Jetzt steht eine zweite Finanzierungsrunde an.
Das Lernhilfe-Start-up
qLearning arbeitet
derzeit daran, sein Angebot um neue Fach­
bereiche zu ergänzen.
„Der bisherige Fokus
auf WirtschaftswisStart-up
senschaftler und WirtCheck
schaftsingenieure soll
um reine IngenieursKontakter stellt hier
studiengänge, Naturjunge, interessante
Unternehmen vor.
wissenschaften und
Jura erweitert werden“,
erklärt Mitgründer
und COO Korbinian Weisser gegenüber dem Kontakter. „Zusätzlich versuchen wir, unsere App nach Skan­
dinavien, Großbritannien und in die
Beneluxstaaten zu bringen.“ Auf
lange Sicht sei es der Anspruch des
Unternehmens, die führende mobile
Lernplattform in Europa und darü INFO
Firmenname qLearning Applications
GmbH
Website www.qLearning.de
Adresse Jagdstraße 5
80639 München
Gründung Januar 2012
Gründer Felix Klühr (CEO), Korbinian
Weisser (COO), Lukas Murmann (CTO),
Silviu Apostu (Head of Product),
Jonas Hoffmann (Head of Sales),
Frederik Hagenauer (Head of Content)
Mitarbeiter 15
Finanzierung T-Ventures,
K5 Ventures, M-Investar
22
COO Korbinian
Weisser will mit
seinem Team die
Themenschwerpunkte erweitern
und international
expandieren.
ber hinaus zu werden. Ausgebaut
werden solle dazu auch die Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen. „Wir wollen uns von einem
­reinen Employer-Branding-Tool hin
zu einem Recruiting-Tool entwickeln,
das die Studenten zu passenden
­Firmen bringt“, so Weisser weiter.
Um das Team in einigen Bereichen
zu verstärken, werde qLearning
schon bald eine zweite Finanzierungsrunde angehen.
Wie sieht die Business-Idee aus? Das
Team von qLearning hat eine App
entwickelt, mit der sich Studenten
via Smartphone auf Klausuren vorbereiten können. Konkret besteht
das Lern-Tool aus Multiple-ChoiceFragen und Karteikarten, die auf
einzelne Kurse zugeschnitten sind.
Die Inhalte kommen dabei von sogenannten Campusbotschaftern, das
heißt von Studenten, die das entsprechende Fach schon „mit hervorragenden Ergebnissen abgeschlossen
haben“.
Wer ist die Zielgruppe? Mit seinem
Angebot richtet sich das Start-up einerseits an Studenten, andererseits
an Unternehmen. Studenten erhalten eine mobile Klausurvorbereitung
per Smartphone, Firmen die Möglichkeit, Aufmerksamkeit für sich zu
schaffen, Interesse bei den Studierenden zu wecken und sie vom eigenen Unternehmen zu überzeugen.
Wie funktioniert das Business-­
Modell? Für die Studenten sind das
Herunterladen und die Nutzung der
App kostenlos. Geld will das Start-up
über die Recruiting- und EmployerBranding-Maßnahmen der kooperierenden Unternehmen verdienen.
Wo liegt der USP? Der USP für Studierende liegt laut qLearning darin,
dass die mobilen Lernmaterialien
exakt auf einzelne Kurse zugeschnitten sind. Das Alleinstellungsmerkmal im Employer-Branding-Markt
sei, dass Werbemaßnahmen quasi
keinerlei Streuverluste haben.
frs
Kontakter 15 / 2014
Den Einstieg von Dirk Ströers Media
Ventures Anfang März hat das Ber­
liner Unternehmen EDM Einfach
­Direkt Media für eine erste Plakatkampagne im Ruhrgebiet genutzt.
Getrommelt wurde dabei für die
Spielplattform Einfachlotto.de. „Da
wir unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Rekordnationalspieler und
Weltfußballer Lothar Matthäus weiterführen, ist ein sehr aufmerksamkeitsstarkes Plakatmotiv entstanden,
das die Reichweite, die wir durch die
Ströer-Außenwerbung erhalten,
­optimal nutzt“, sagt EDM-Geschäftsführer Mirko Dieseler. Insgesamt
sollen die Marketingaktivitäten
­gerade im Fußball-Umfeld ausgebaut
werden. „In Kürze wird außerdem
als zusätzlicher Service der EuroJackpot auf unserer Website spielbar
sein“, kündigt Dieseler an. Damit
stünde für die Kunden das komplet­te
Portfolio zur Verfügung.
Wie sieht die Business-Idee aus?
EDM Einfach Direkt Media ist seit
Anfang Juli vergangenen Jahres mit
dem Lottoportal Einfachlotto.de
­a ktiv. Dafür hat das Unternehmen
die offizielle staatliche Erlaubnis zur
gewerblichen Spielvermittlung erhalten. Auf der Plattform will es seinen Kunden „eine einfache, schnelle,
sichere, orts- und zeitungebundene
Möglichkeit“ bieten, Tipps für die
staatlichen Lottoprodukte abzugeben.
Wer ist die Zielgruppe? Das Angebot
richtet sich an die laut EDM rund
20 Millionen Menschen, die jährlich
mindestens einmal Lotto spielen.
Lotto gilt als das populärste Glücks-
Kontakter 15 / 2014
EDM-Chef Mirko Dieseler hat durch den
Einstieg von Media Venture neue Möglichkeiten bei seinen Marketingaktivitäten.
spiel in Deutschland, und zwar bei
allen Bevölkerungsschichten. Zudem
zeichnet es sich durch eine große
­Beständigkeit bei den Teilnehmern
aus. Mehr als jeder zweite Lottospieler tippt mindestens einmal im
­Monat seine Glückszahlen.
Wie funktioniert das Business-­
Modell? EDM erhebt für die Teilnahme auf der Plattform keine Zusatzgebühren, und die Kunden erhalten ihre Gewinne automatisch auf
ihrem Bankkonto gutgeschrieben.
Das Business-Modell von Einfach­
lotto.de ist im Prinzip das gleiche
wie bei jedem Lottokiosk: Die Plattform vermittelt die Lottotipps der
Kunden an die staatlichen Lotto­
gesellschaften und erhält hierfür
eine Provision.
Wer sind die wichtigsten Wettbewerber, und wo liegt der USP? Als
börsennotiertes Unternehmen ist
derzeit Lotto24 der größte Marktteil-
nehmer in Deutschland. Weitere
Wettbewerber sind unter anderem
Lottohelden.de und Sofalotto.de.
Einfachlotto.de sieht seinen USP diesen Konkurrenten gegenüber „in der
Fokussierung auf das Wesentliche“.
„Wir verzichten bewusst auf eine
­reißerische Aufmachung unserer
Website zugunsten einer besseren
Übersichtlichkeit und Klarheit für
den Kunden“, sagt Geschäftsführer
Dieseler. Der Lottospieler solle das,
was er aus dem Lottokiosk gewohnt
sei, auch auf der Website wieder­
finden.
frs
INFO
Firmenname EDM Einfach Direkt
Media GmbH
Website www.einfachlotto.de
Adresse Boxhagener Straße 76–78,
10245 Berlin
Gründung Dezember 2011
Gründer Mirko Dieseler (Geschäftsführer), Dörte Kesting (Finanzen/
Controlling)
Mitarbeiter sieben
Finanzierung Netzpiloten AG, Media
Ventures GmbH, Privatinvestoren
23
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
258 KB
Tags
1/--Seiten
melden