close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eltern stärken, aber wie? - Alice Salomon Hochschule Berlin

EinbettenHerunterladen
Im Rahmen der Berliner Initiative „Aktionsräumeplus“ setzt Gesundheit Berlin-Brandenburg
gemeinsam mit lokalen Partnerinnen und Partnern das Modellvorhaben „Gesund aufwachsen
in Marzahn-Hellersdorf“ um.
Ziel des Modellvorhabens ist der Aufbau einer
Präventionskette für gesundes Aufwachsen von
Kindern und Jugendlichen von der Schwangerschaft an bis zum Eintritt in das Berufsleben.
Zentrales Anliegen ist es, bestehende Ansätze
zu stärken und durch bereichsübergreifende
Zusammenarbeit besonders Familien in schwierigen Lebenslagen tatsächlich zu erreichen und
sie in ihren Kompetenzen zu stärken.
Aber was brauchen Familien in schwierigen
Lebenslagen wirklich? Wie können sie gestärkt
und wie am besten erreicht werden? Wie können ihre Ressourcen identifiziert und genutzt
werden?
Gesundheit Berlin-Brandenburg hat Eltern aus
dem Bezirk befragt, wie sie bestehende Angebote sehen, was sie sich wünschen und was Eltern
gut leisten können. Die Ergebnisse möchten
wir im Rahmen der Fachtagung vorstellen und
anschließend in Arbeitsgruppen mit Ihnen diskutieren. Expertinnen der Alice Salomon Hochschule werden die Ergebnisse der Befragungen
und der anschließenden Diskussionen fachlich
einordnen – wo stehen wir gerade, welche weiteren Schritte sind notwendig?
Mit dem Ziel, Ressourcen von Eltern zu erkennen, bedarfsgerecht zu handeln und bestehende Angebote in ihrer Qualität sichtbar zu
machen, möchten wir gemeinsam mit Ihnen
weitere Schritte für ein gesundes Aufwachsen in
Marzahn-Hellersdorf gehen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Einladung
Veranstalter
Die Veranstaltung wird von Gesundheit Berlin-Brandenburg
in Kooperation mit der Plan- und Leitstelle Gesundheit und
Soziales des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf von Berlin
und der Alice Salomon Hochschule durchgeführt. Gesundheit
Berlin-Brandenburg ist Träger von „Gesund aufwachsen in
Marzahn-Hellersdorf – Modellvorhaben Präventionskette“
(2010 – 2013). Das Modellvorhaben wird im Rahmen der Berliner Initiative „Aktionsräumeplus“ von der Senatsverwaltung
für Stadtentwicklung, der Senatsverwaltung für Gesundheit,
Umwelt und Verbraucherschutz und der Arbeitsgemeinschaft
der gesetzlichen Krankenkassen und Krankenkassenverbände
gefördert.
Eltern stärken, aber wie?
Ressourcen, Bedarfe
und Qualität der Angebote
Fachveranstaltung von „Gesund aufwachsen in
Marzahn-Hellersdorf – Modellvorhaben Präventionskette“
Ansprechpartnerin
Gesundheit Berlin-Brandenburg
Lisa Rösch
Friedrichstraße 231, 10969 Berlin
Telefon (030) 44 31 90 71, Fax (030) 44 31 90 63
Veranstaltungsort
Alice Salomon Hochschule (barrierefrei)
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin
Verkehrsverbindung
U5 Hellersdorf, Tram M6 und M18 bis U-Bhf. Hellersdorf
Bus X54 bis U-Bhf. Hellersdorf
Bildnachweis:
1. Frau mit Kind: Snailoo, Fotolia; 2. Baby: pariah083, Pixelio; 3. Kind auf Rutsche: anschi, Pixelio
Montag, 5. Dezember 2011
von 14 bis 18 Uhr
Alice Salomon Hochschule
Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin
Programm
14.00 – 14.10 Uhr B
egrüßung
Theda Borde, Rektorin
Alice Salomon Hochschule
agmar Pohle,
D
Bezirksstadträtin für Gesundheit, Soziales und Planungs­
koordination, Bezirks­amt
Marzahn-Hellersdorf
14.10 – 14.50 UhrWas Eltern wichtig ist …
Vorstellung der Ergebnisse aus
den Elternbefragungen
anielle Dobberstein,
D
Maren Janella, Gesundheit
Berlin-Brandenburg
14.50 – 15.00 UhrDie Eltern-AG als wichtiger
Baustein der Präventionskette
Dr. Birgit Gappa,
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf,
Abteilung Jugend und Familie
15.00 – 15.30 Uhr Pause
15.30 – 17.00 Uhr Arbeitsgruppen
17.00 – 17.30 Uhr Fachliche Einordnung der
Ergebnisse
rof. Dr. Anja Voss und
P
Gesine Bär,
Alice Salomon Hochschule
17.30 – 18.00 UhrAbschlussrunde
Carola Gold,
Gesundheit Berlin-Brandenburg
Arbeitsgruppen
Arbeitsgruppe I – Rund um die Geburt
Wie gelingt die Ansprache und Unterstützung
von Eltern in schwierigen Lebenslagen?
Kerstin Moncorps,
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf,
Plan- und Leitstelle Gesundheit und Soziales
Ingrid Lassonczyk,
SOS-Familienzentrum Berlin (angefragt)
Anmeldung
Eltern stärken, aber wie?
Ressourcen, Bedarfe und Qualität der Angebote
am Montag, den 5. Dezember 2011 von 14 bis 18 Uhr.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Wir bitten Sie, sich verbindlich bis Mittwoch,
den 30.11.2011 anzumelden.
Meine
dienstliche
private Kontaktadresse lautet:
Name:
Arbeitsgruppe II – Kinder von 1 – 3 Jahren,
die nicht in die Kita gehen
Welche Angebote kommen bei jungen Familien
an und welchen Unterstützungsbedarf haben sie?
Petra Fiebig, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf,
Abteilung Jugend und Familie
Maren Janella, Gesundheit Berlin-Brandenburg
Arbeitsgruppe III – Eltern-AG
Welche Kompetenzen haben Eltern-AG-Mentorinnen und -Mentoren und welche Bedeutung hat
die Eltern-AG für die Bezirksregionen?
Dr. Birgit Gappa ,
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf,
Abteilung Jugend und Familie
Dr. Heike Schmid,
Kinder- und Jugendhilfezentrum Marzahn-Süd/
Biesdorf, Haus am Akaziengrund
WENCKE THIEMANN und EILEEN PIONTEK,
MAPP gGmbH
Arbeitsgruppe IV – Bewegungsförderung im
Stadtteil/Quartier
Wie können niedrigschwellige Bewegungs­
angebote für Kinder und Jugendliche gestaltet
werden?
Andrea von Marschall, Dissens e.V.
Andrea Möllmann,
Gesundheit Berlin-Brandenburg
Vorname:
Institution:
Straße:
PLZ, Ort:
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Unterschrift:
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, an welcher
Arbeitsgruppe Sie teilnehmen möchten.
Arbeitsgruppe I
Arbeitsgruppe II
Arbeitsgruppe III
Arbeitsgruppe IV
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung per E-Mail an
grothaus@gesundheitbb.de
per Post an
Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V.
Marianne Grothaus
Friedrichstraße 231, 10969 Berlin
per Fax an (030) 44 31 90 63
oder online unter www.anmeldung.gesundheitbb.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
347 KB
Tags
1/--Seiten
melden