close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eine hochkomische, sehr unterhaltsame Parodie ebenso wie eine

EinbettenHerunterladen
Whisper | Lesetipps der BuchMarkt-Redaktion
Eine hochkomische,
sehr unterhaltsame
Parodie ebenso wie
eine große Hommage
an den
amerikanischen
Roman.
Tanguy Viel
Cornelia Camen
In Kurt Oesterles Roman scheitert
das Experiment „Wahlverwandtschaft“: Der Wunschbruder, ein
Flüchtlingsjunge, entpuppt sich als schlechter Gefährte und muss die Familie, die ihn aufgenommen
hat, wieder verlassen (Klöpfer & Meyer). Brillant
geschrieben. Meine Hörbuch-Tipps: Marion Brasch
Ulrich Faure
Immer wieder ein Erlebnis: Fernando
Pessoa. Bei S. Fischer ist der Band Er
selbst erschienen. Ein neuer großer Roman von Martin R. Dean: Falsches Quartett gibt es
bei Jung und Jung. Eine bitterböse und urkomische
Abrechnung mit dem Literaturzirkus unserer Tage:
Edward St Aubyns Der beste Roman des Jahres
Barbara Meixner
Trotz des dramatischen Stoffes eine
Empfehlung für die Ferien – nur so
sind die 1.000 Seiten zu schaffen: Marge Piercy verwebt in Menschen im Krieg zehn fiktive,
den historischen Ereignissen folgende Einzelschicksale
im Zweiten Weltkrieg zu einem erschütternden Zeitzeugnis. Jetzt neu aufgelegt in der Ariadne/Argument
Jörn Meyer
Das Verschwinden
des J im SulliVan
Ein amerikanischer Roman
Tanguy Viel
Das Verschwinden des Jim Sullivan
Ein amerikanischer Roman
Aus dem Französischen
von Hinrich Schmidt-Henkel
Gebunden mit Schutzumschlag
128 Seiten. 16.90 €
ISBN 978 3 8031 3264 2
erscheint August 2014
Letztes Jahr hat Ned Beauman mich
mit dem fantastischen Egon Loesers
erstaunlicher Mechanismus ... begeistert. Nun kommt (mittlerweile bei Hoffmann
und Campe) mit Glow bereits sein nächster Roman.
Großartig fand ich Louise Welsh’ Verdacht ist ein
unheimlicher Nachbar (Kunstmann), das ein finsFriederike von Raison
Noch besser als der erste! Im zweiten
Teil von Brücke der Gezeiten (Am
Ende des Friedens) von David Hair
(Penhaligon) kommt die Geschichte richtig in Fahrt.
Die Protagonisten geraten in immer mehr gefährliche
Situationen und der Kampf um Urte beginnt. Strandund Urlaubsgefühle kommen schon auf den ersten
Susanna Wengeler
Oh, Geduld! Sie kann dem Ausübenden wahrlich große Momente bescheren. Wie dem Kirschbaumjungen
(Carlsen), der Jahr für Jahr den Fluss überqueren
möchte, um zu ernten. Doch ein beharrlicher Vogel
weiß dies aufzuschieben – bis aus einem Kirschbaum
eine ganze Allee entstanden ist, wie Mark und RoChristian von Zittwitz
Wagenbach
Der unabhängige Verlag
für wilde Leser
Meine Frau ist „hoch berührt“ von Der
Grund von Anne von Canal (mare),
ein Buch, das sie jedem „anspruchsvollen Leser“ geben kann. Was „natürlich“ auch für Die
Chance von Stewart O’Nan gilt – „meisterlich hingetupft“. „Eine Entdeckung“ war für sie Zwölf Leben von
Ayana Mathis, „mitreißender Lesestoff“ (dtv). „Ver-
108
hat in Wunderlich fährt nach Norden einen Protagonisten erschaffen, der so sonderbar ist, wie sein
Name vermuten lässt. Ich habe mit ihm, inspiriert
durch Stefan Kaminskis Interpretation, gelitten und
gelacht (Argon). Ebenfalls grandios von Ulrich Matthes gelesen: Robert Seethalers Roman Ein ganzes
Leben, der ein wenig an John Williams Stoner
erinnert. Auch hier stellt sich die alte Frage nach
dem Sinn unseres Daseins (tacheles).
(Piper). Gleich drei schwergewichtige Debütromane,
die man nicht verpassen sollte: Urs Zürcher präsentiert im bilgerverlag (in feinem Leinen) seine turbulente Geschichte Der Innerschweizer. Die Story ist
so nah an der Wahrheit, dass man beim Lesen hin und
wieder vergisst, dass es tatsächlich Fiction ist. Ein Leseabenteuer bereitet Laline Paull mit Die Bienen bei
Tropen, ein voluminöser Erstling. Und in sich hat’s
auch Andrea Kerns Kindfrau bei Picus.
Literaturbibliothek. Lakonisch in der Sprache und
wohl autobiografisch in der Sache beschreibt die für
ihre Stories oft ausgezeichnete Jessica Keener in ihrem
ersten Roman Schwimmen in der Nacht (C.H.Beck),
wie eine an sich schon fragile Familie einen schweren
Verlust erleidet. Das Geniale an der Geschichte ist der
Blickwinkel: Wie die halbwüchsige Tochter ihre haargenauen Beobachtungen in Bilder verpackt – das muss
mit dem Ausdruck ‚Ironie des Lebens‘ gemeint sein.
teres Psychogramm in einem düsteren Berlin entwirft
– und in dem eine Schwangere ganz langsam in den
Wahnsinn zu gleiten scheint. Mein absoluter Buchtipp
für den Sommer ist aber (einmal mehr) Georg Haderer (Sterben und sterben lassen, Haymon) und sein
Major Schäfer – besser geht’s nicht! Schäfer und sein
Kollege Bergmann machen süchtig (wer immer noch
nicht „dabei“ ist, sollte die Reihe endlich nachholen!).
Wollen wir hoffen, dass Haderer schnell nachlegt!
Seiten von Marie Matiseks Küstenroman Mutter
bei die Fische (Ullstein) auf. Eine vergnügliche
Sommerlektüre. Zu Leben oder zu Lieben – vor
dieser Entscheidung steht die junge Avery, die letzte
der Roe-Hexen von Prince Island, in Salt & Storm.
Für ewige Zeiten von Kendall Kulper (Fischer
Sauerländer). Ein Traum, der ihren eigenen Tod
vorhersagt und die Verzweiflung dem Schicksal zu
entfliehen, hat mich sofort in den Bann gezogen.
wan Sommerset bildschön erzählen. Ein weiteres
still-und-starkes Bilderbuch: Hilde (Lappan) von
Anna Walker. Ein Huhn macht seinen Weg – vom
Land unfreiwillig in die Stadt, wo es doch ganz interessant ist, und zurück. Øyvind Torseter schließlich
zeigt in Das Loch (Gerstenberg), wie man ein Loch
transportiert (doch). Und dass wir ständig von Löchern umgeben sind. Geniale Idee, konsequent umgesetzt, mit einer Stanzung, die wirklich einleuchtet.
schlungen“ hat sie Arztroman von Kristof Magnusson (Kunstmann), auch einer meiner Lieblingsautoren.
Gepackt hat mich das sprachgewaltige Epos So auf
Erden von Davide Enia (Berlin), ein ganz neuer Ton,
aber gefesselt hat mich auch der Serienkönner Robert
B. Parker: Tod im Hafen (Pendragon), sein fünfter
Jesse Stone-Roman, macht ebenso süchtig wie Wolf
Haas, der mit Brennerova (endlich!) wieder einen
Brenner-Krimi vorlegt (HoCa), und das in Höchstform!
BuchMarkt August 2014
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
1
Dateigröße
174 KB
Tags
1/--Seiten
melden