close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leben und Werkeln wie in der Villa Kunterbunt - koethe-twins.de

EinbettenHerunterladen
REGIONALES
SEITE 14
NR. 16 · SONNTAG, 20. APRIL 2008
Leben und Werkeln wie in der Villa Kunterbunt
Zu Gast bei der Achimer Malerin und Bildhauerin Toby Wichmann / Ausstellung in der Stadtbibliothek noch bis Ende des Monats
Von unserem Redaktionsmitglied
Tina Groll
ACHIM. Vielleicht liegt es an ihrem ungewöhnlichen Namen? Vielleicht ist es aber
auch nur die pure Freude am Dasein. Die
Welt der Achimer Künstlerin Toby Wichmann ist jedenfalls irgendwie anders, bunter, fröhlicher, lebendiger. Knallige Farben, runde, freche Formen. „Ich habe Geschichten zu erzählen. Und ich glaube,
meine Bilder sind Frauen-Bilder“, sagt sie
dann und lacht.
Erfrischend wirkt die junge Frau, herzlich
und offen. Und darum findet sie es auch richtig klasse, dass die Zeitung heute mal zu ihr
nach Hause kommt. Eine Homestory machen. Der Weg zu Toby Wichmann führt
nach Achim-Baden. Die dreifache Mutter
lebt mit ihren Söhnen und dem Ehemann
Am Sonnenhang „in einem kleinen Holzhäuschen“, flötet die Künstlerin tags zuvor
durchs Telefon. Das Holzhäuschen ist dann
aber ein ziemlich großes, ziemlich hohes,
freistehendes und sehr modernes Holzhaus.
Es unterscheidet sich von den Immobilien,
die hier sonst so stehen. Es wirkt offen und
anders. Im Garten stehen Skulpturen, und
der Blick schweift suchend zwischen einer
Metalltreppe, Steilhang und Kunstobjekten
hin und her. Über die Treppe erreicht man
die Haustür im ersten Stock. Schon öffnet
sich die Tür. Eine junge Frau mit dunkelblondem,
lockigen
Bob-Haarschnitt,
T-Shirt, Jeans und roten Strümpfen steht im
Eingang. Lachend winkt sie ins Innere. „Ich
habe heißen Kakao mit Sahne vorbereitet“,
erzählt sie und führt den Besuch ins Innere
des Hauses.
Hier sieht alles sehr modern, funktional
und wohnlich aus. Die Küche ist knallig
grün und offen – eine schwebende Wand
trennt den großen, lichtdurchfluteten Raum
vom Wohnzimmer. Überall hängen bunte,
poppige Bilder. Darauf zu sehen sind elfenhafte Comicwesen mit großen knubbeligen
Nasen, runden Körperformen und fröhlichen Gesichtsausdrücken. Echte Wichmänner, sozusagen. Toby Wichmann serviert Kakao, Kaffee und Schokolade und erzählt,
dass sie als junges Mädchen sehr unglücklich mit ihrem Namen gewesen sei. „Toby
ist nicht eindeutig weiblich, das hat mich früher gestört. Oft stehen Leute vor meinen Bildern und fragen nach dem Maler“, sagt sie.
Dabei würde sie ihre Kunst eher als „weibliche“ bezeichnen. Warum? „Weil sie so bunt
ist. Ich verwende viel rot, pink und rosa, weil
es auf meinen Bildern Prinzessinnen, Könige und Elfen gibt. Es ist halt einfach so ein
Gefühl.“ Identifizieren oder „schön finden“
würden aber sowohl Männer als auch
Die Künstlerin Toby Wichmann malt gerne im Sitzen. Bis ein Bild ganz fertig ist, vergeht oft eine
lange Zeit. „Ich denke viel über alles nach“, erzählt die Malerin.
Diese Supermann-Skulptur gehört zu Toby
Wichmanns Lieblingswerken.
Frauen ihre Bilder. Und vor allem die Kinder. Toby Wichmann hat selbst drei Söhne
im Alter von zwölf, acht und fünf Jahren.
Und sie ist gelernte Erzieherin. „Da habe ich
viel gebastelt“, sagt sie und lacht. Heute
würde sie ihre Tätigkeit aber nicht mehr als
basteln bezeichnen, wenngleich sie nicht
findet, dass man studiert haben muss, damit
Kunst wertvoll ist. „Ich mag es nicht, wenn
man so viel in die Bilder hinein interpretiert.
Entweder sie gefallen oder eben nicht.“
Eine pragmatische Einstellung ist das.
Pragmatisch ist auch der künstlerische Werdegang der 35-Jährigen. Sie habe schon immer viel gemalt und viel ausprobiert, sagt
die gebürtige Thedinghauserin. Die Liebe
verschlug sie nach Stuttgart, wo ihr Mann arbeitete. Und da ist sie irgendwann einfach
in einen Laden gegangen, in dem Materialien für Künstler verkauft werden. „So hab
ich mir meine erste Leinwand gekauft“, erinnert sie sich. Experimentierfreude ist ihr bis
heute wichtig. „Ich habe meist eine Idee –
und die erzählt oft eine Geschichte. Die skizziere ich dann – und so entwickelt sich daraus ein Bild“, erklärt sie den Schaffensprozess ihrer Werke.
Bis ein Bild fertig ist, können Wochen vergehen. Als dreifache Mutter kommt sie
nicht immer dazu, all ihre Ideen umzusetzen. Und weil die Zeit so knapp ist, verzichtet sie auch auf Ölfarben. „Die trocknen so
lange. Da bin ich mit Acrylfarben und einem
Föhn schneller“, erzählt sie grinsend. Und
doch ist es mühsam. Toby Wichmann arbeitet mit Lasuren, trägt Farbschicht über Farbschicht auf, arbeitet kleinteilige Effekte und
Strukturen aus den Bildern – bis alles ganz
Ein bisschen wie die Villa Kunterbunt: In diesem modernen Haus am Sonnenhang in Achim
FOTOS: CHRISTIAN BUTT
wohnt und arbeitet die Künstlerin mit ihrer Familie.
stimmig ist. Doch ihre bunten comichaften
Gemälde faszinieren. Viele Auftragsarbeiten hat die Künstlerin schon angefertigt. Für
so manches Bild bekommt sie mittlerweile
Honorare, von denen man etwas besser leben kann. Geld ist für die Künstlerin aber
kein Grund, zu malen. Ihr geht es darum,
sich kreativ auszutoben, ihre Geschichten
zu erzählen, ihre kleine große bunte Welt
mit anderen zu teilen.
Darum organisiert sie Malprojekte mit
Kindern und viele Ausstellungen. Überwiegend in Stuttgart und in Achim und Umgebung hat Toby Wichmann schon ausgestellt.
Derzeit sind einige ihrer Bilder in der Stadtbibliothek zu sehen. Außerdem fertigt sie
auch Skulpturen an. Um große Skulpturen
aus Stein fertigen zu können, sucht sie aber
noch ein Atelier. „Das kann ich meinen
Nachbarn sonst nicht antun“, findet sie und
geleitet durch ihre Villa Kunterbunt. Im Erdgeschoss hat sie ihr Atelier. Ein kleines Zimmerchen mit Blick auf den Garten, vollgestopft mit Farben, Pinseln, Staffeleien, Materialien und Bildern. Vor der Staffelei steht
ein gemütlicher Korbsessel. „Ich male nur
im Sitzen“, erzählt sie – und außerdem, dass
sie froh sei, im Erdgeschoss nur Estrich zu haben. „Ich kleckse immer alles voll“, entschuldigt sie die bunten Farbflecken auf
den Boden. Aber eigentlich mache das auch
nichts. Und irgendwie passt es auch zu ihr.
TIPPS · TERMINE · TREFFPUNKTE
VERANSTALTUNGEN
THEATER
17 Uhr: Hanseaten-Club Bremen: Der Florentinerhut,
Lustspiel von Eugène Labiche, Theater Am Deich, Am Lehester Deich 92a, & 04 21 / 17 19 44.
COMEDY/KABARETT
20 Uhr: Statt ins Bett ins Kabarett: Die Schlitzohren – Ein
Kabarett von Adel- zu Ekelfleisch, Kulturhaus Alter Schützenhof (KASCH), Bergstr. 2, Achim, & 0 42 02 / 5 11 88 30.
AUSSTELLUNGEN
10 bis 19 Uhr: Chocoladium, Erlebnisausstellung zum
Thema „Schokolade“ (bis 30. September), Universum Science Center, SchauBox, Wiener Str. 2, & 04 21 / 3 34 60.
10 bis 12 Uhr: Erich Zimmermann – Sonderausstellung
zum 100. Geburtstag, auch von 15 bis 18 Uhr (bis 1. Juni),
Gut Sandbeck, Sandbeckstr. 13, Osterholz-Scharmbeck,
& 0 47 91 / 98 50 06.
10 bis 17 Uhr: Faszinierende Vögel, Skizzen, Aquarelle
und Gemälde von Lise Pflug (bis 1. Juni), Museumsanlage
Osterholz-Scharmbeck, Bördestr. 42, & 0 47 91 / 1 31 05.
10 bis 18 Uhr: Fotografie von Cordula Schmidt und Bernadette Lahmer, (bis 1. Juni), Große Kunstschau im Roselius
Museum, Lindenallee 3, Worpswede, & 0 47 92 / 13 02.
10 bis 18 Uhr: Holzschnitte der Moderne II, Werke ab
1895 aus dem Museum Schloss Moyland (bis 15. Juni), Barkenhoff / Heinrich-Vogeler-Museum, Ostendorfer Str. 10,
Worpswede, & 0 47 92 / 39 68.
10 bis 2 Uhr: Jules-Art 2008, Acrylbilder von Jule Stegemann-Trede (bis 12. Mai), Haus am Walde, Kuhgrabenweg 2,
& 04 21 / 21 27 65.
10 bis 18 Uhr: Natascha Ungeheuer – Retrospektive,
Gouachen und Ölbilder (bis 18. Mai), Worpsweder Kunsthalle
Netzel, Bergstr. 17, & 0 47 92 / 12 77.
10 bis 18 Uhr: Norbert Schwontkowski – Schwontkowski total blind, (bis 1. Juni), Große Kunstschau im Roselius Museum, Lindenallee 3, Worpswede, & 0 47 92 / 13 02.
10 bis 17 Uhr: Schätze aus der Werkstatt, restaurierte Bücher über Pferde und Gestüte (bis 15. Mai), Deutsches Pferdemuseum, Holzmarkt 9, Verden, & 0 42 31 / 80 71 40.
11 bis 18 Uhr: Arbeiten von Dan und Helga Groll, (bis 12.
Mai), Fischerhuder Galerie, In der Bredenau 1a, & 0 42 93 /
492.
11 bis 18 Uhr: Austauschausstellung mit dem BBK Aachen, (bis 24. April), Galerie ART 99 – Kunstcentrum Alte Molkerei, Osterweder Str. 21, Worpswede, & 0 47 92 / 36 36.
11 bis 17 Uhr: Emma Eibler – Klangvolle Bilder, (bis 12.
Mai), Buthmanns Hof, Im Krummen Ort 2, Fischerhude,
& 0 42 93 / 78 66 76.
11 bis 13 Uhr: Frauen sehen Frauen – Nackte und angezogene Tatsachen, Fotos von Anke Merzbach, Sandra Ludewig, Kata Maler und Clarissa Schwarz, auch von 15 bis 18
Uhr (bis 18. Mai), Kunstturm Rotenburg, Nödenstr. 9,
& 0 42 61 / 8 41 11.
11 bis 17 Uhr: Hans Artig – Zehn Jahre später, Skulpturen
und Malereien auf Papier und Leinwand (bis 12. Mai), Buthmanns Hof, Im Krummen Ort 2, Fischerhude, & 0 42 93 /
78 66 76.
11 bis 18 Uhr: Heinrich Vogeler – Malerei, Grafik, angewandte Kunst, (bis 31. Mai), Haus im Schluh, Im Schluh
35-37, Worpswede, & 0 47 92 / 95 00 61.
11 bis 18 Uhr: Malerei und Bildhauerei von Susanne Binsack, (bis 21. Mai), Galerie Bernack, Osterweder Str. 21,
Worpswede, & 0 47 92 / 36 36.
11 bis 17 Uhr: Many Faces of John Lennon, Fotoausstellung (bis 4. Mai), Ehem. Ackerbürgerhaus, Strukturstr. 7, Verden.
11 bis 20 Uhr: Und schon wird darüber der Himmel blau
..., Bilder von Maren Maurer (letzter Tag), Biolandhof Kaemena, Niederblockland 6, & 04 21 / 27 33 68.
11 bis 18 Uhr: Zu alten Fragen neue Antworten, Temperamalerei von Karin Borchers (bis 25. Mai), Haus im Schluh, Im
Schluh 35-37, Worpswede, & 0 47 92 / 95 00 61.
14 Uhr: Naturhaftes, Arbeiten von Gisa Göbel-Werner (bis
5. Juni), Café Lindenlaub, Landstr. 16, Fischerhude,
& 0 42 93 / 78 64 74.
15 bis 18 Uhr: Jobst von Harsdorf: Unterwegs – Arbeiten
auf Papier, (letzter Tag), Studiengalerie Busse, Im Brande 1,
Worpswede, & 0 47 92 / 28 82.
16 bis 19 Uhr: Uwe Häßler – Neue Bilder & Hans-J. Müller
– Neue Skulpturen, (bis 27. April), Galerie Mönch, Oberneulander Landstr. 153, & 04 21 / 25 66 52.
MUSEEN/AUSSTELLUNGEN
Heimatmuseum, Lilienthaler Archiv, Schroeter-Archiv,
Regionalbibliothek, Lilienthal im Wandel der Zeit, So. 11 bis
13 Uhr und Di. 9.30 bis 12 Uhr geöffnet, Besichtigungen und
Führungen jederzeit nach tel. Anmeldung, Klosterstr. 16b,
& 0 42 98 / 6011.
Hofanlage Lilienhof, Worphüser Heimotfrünn e.V., vom
1.05. bis 22.10. jeden Sonntag von 15 bis 17 Uhr geöffnet;
Besichtigung und Führung jederzeit nach tel. Anmeldung,
Worphauser Landstr. 26a, Lilienthal, & 0 47 92 / 76 79.
10 bis 17 Uhr: Norddeutsches Vogelmuseum, für Gruppen auch nach Vereinbarung geöffnet, Bördestr. 42, Osterholz-Scharmbeck, & 0 47 91 / 1 31 05.
10 bis 12 Uhr: Torfschiffswerft-Museum, auch von 15 bis
18 Uhr, Schlußdorfer Str. 22, Worpswede, weitere Informationen unter & 0 47 92 / 6 00.
11 bis 17 Uhr: Lilienthaler Kunststiftung in Murkens
Hof, Gemälde von Künstlern aus Lilienthal, Fischerhude und
Worpswede, Klosterstr. 25.
11 Uhr: Kurzführung durch das grüne Science Center, Botanika, Deliusweg 40, weitere Informationen unter & 04 21 /
36 18 97 77.
11 bis 13 Uhr: Oberneuland-Sammlung, Urkunden, Bücher, Bilder, Fotos, Filme, Bremensien u.v.m., Ortsamt Oberneuland, Mühlenfeldstr. 16.
15 bis 17 Uhr: Handwerkermuseum, Oll'n Handwarkers ut
Worphusen un annere Dörper e.V.; Besichtigungen und Führungen jederzeit nach tel. Anmeldung, Lilienhof Worphausen,
Worphauser Landstr. 26b, Lilienthal, weitere Informationen
unter & 0 42 08 / 9 17 30.
KONZERTE
weg, Borgfeld
16 Uhr: Mandolinen- und Gitarrenkonzert, Kulturhaus Alter Schützenhof (KASCH), Bergstr. 2, Achim, & 0 42 02 /
5 11 88 30.
17 Uhr: 151. Worpsweder Orgelmusik: Hu-Moor-Istisches und Sa-Tier-Isches aus Worpswede, Prof. Jürgen
Teumer liest Unveröffentlichtes, Ulrike Dehning spielt Klaviermusik von Bela Bartok u.a., Gemeindesaal der Zionskirche
„Alte Schule“, An der Kirche 5, Worpswede.
MÄRKTE
FÜR KINDER
16 Uhr: Die Schrift an der Wand, Kinder-Musical, AndreasGemeinde, Werner-von-Siemens-Str. 55, & 04 21 /
2 51 17 70.
FÜHRUNGEN/RUNDFAHRTEN
11 Uhr: Malweiber – als die Kunst männlich war, zu Leben und Werk von Paula Modersohn-Becker, Ottilie Reyländer, Marie Bock u.a. mit Besuch zweier Kunstausstellungen,
Gästeinformation für Worpswede und das Teufelsmoor,
Bergstr. 13, & 0 47 92 / 93 58 20.
14.30 bis 16 Uhr: Vom Bauerndorf zur Stadt: Rundgang
durch Achim, Treffpunkt: Haus Clüver in Achim, Verein der
Gästeführerinnen und Gästeführer im Landkreis Verden,
Achim, & 0 42 05 / 31 54 82.
15 bis 16 Uhr: Führung durch den Erbhof in Thedinghausen in Renaissance-Tracht, Treffpunkt: Parkplatz vor dem
Erbhof, Verein der Gästeführerinnen und Gästeführer im
Landkreis Verden, Thedinghausen, & 0 42 05 / 31 54 82.
11 bis 18 Uhr: Autobörse, mit verkaufsoffenem Sonntag
von 14 bis 18 Uhr, Innenstadt, Osterholz-Scharmbeck.
VERSCHIEDENES
Geführte Fahrradtour, (auch Mehrtagestouren), ab Hallenbad Lilienthal od. nach Absprache, Anmeldung, Hans-Joachim Persch, Lilienthal, & 0 42 98 / 37 76 od. 01 62 /
6 23 84 56.
10 bis 13 Uhr: Fußballturnier der Kindergärten in Osterholz-Scharmbeck, Sporthalle der BBS, Am Osterholze 2,
Osterholz-Scharmbeck.
11 bis 13 Uhr: Blaues Cafe, Trauercafe der Hospizhilfe Ottersberg, Rektorhaus, Am Brink 9, Ottersberg.
11 Uhr: Pferdemarkt, veranstaltet vom Reitverein Rahde,
Rhade.
LITERATUR
20 Uhr: Lesung mit dem Kinderbuchautoren Achim Bröger, anl. des Welttages des Buches, Christoph-TorneeSchule, Zum Schoofmoor 9, Lilienthal.
KINOS
CINE CITY VERDEN
Zollstr.,
& Reservierung: 07 00 / 00 93 26 90
INFO
City-Initiative Achim e.V., E-Mail: cia@cityinitiativeachim.de, Obernstr. 38, & 0 42 02 / 95 37 11 oder 0172 /
5 17 95 86
Gästeinformation für Worpswede und das Teufelsmoor,
10 bis 16 Uhr, Bergstr. 13, & 0 47 92 / 93 58 20
BÄDER
Erlebnisbad Ronolulu, 8 bis 20 Uhr Erlebnisbad; 9 bis 20
Uhr Saunalandschaft, Nödenstr. 9, Rotenburg, & 0 42 61 /
6 75 70
Hallenbad Achim, 9 bis 12 Uhr Badebetrieb, Bergstr.
Hallenbad Lilienthal, 8 bis 13 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr
Hallenbad Worpswede, 8 bis 15 Uhr, In den Wischen 11,
& 0 47 92 / 10 14
Otterbad, 8 bis 13 Uhr, nur für Schwimmer, Sportzentrum
Fährwisch 7, Ottersberg, & 0 42 05 / 70 00
Sportbad Uni, 8 bis 13 Uhr, Badgasteiner Str., & 04 21 /
2 18 25 31
Verwell Erlebnisbad, 8 bis 19 Uhr; Sauna 10 bis 19 Uhr, Saumurplatz, Verden, & 0 42 31 / 9 56 66 55
VERBÄNDE UND VEREINE
Heimatarchiv, 10 bis 12 Uhr, Bürgerverein Borgfeld, Litt-
Der Jane Austen Club: So: 16 Uhr; Der Rote Baron: So: 20
Uhr; Die Geheimnisse der Spiderwicks: So: 11, 14, 16 Uhr;
Fleisch ist mein Gemüse: So: 11, 14, 16, 18, 20.15 Uhr;
Horton hört ein Hu!: So: 11, 14, 16, 17 Uhr; Keinohrhasen:
So: 18 Uhr; No Country for Old Men: So: 20.15 Uhr; Sommer: So: 11, 14, 16, 18, 20.15 Uhr; Step up to the Streets:
So: 18 Uhr; Street Kings: So: 18, 20.15 Uhr; Unsere Erde Der Film: So: 11, 14, 16 Uhr
KOMMUNALES KINO ACHIM
Bergstr. 2,
& 0 42 02 / 5 11 88 30
Dialog mit meinem Gärtner: So: 20 Uhr
KIRCHEN
Freie Christengemeinde Verden, 10 Uhr Einsegnungsgottesdienst, Eitzer Str. 67
Neuapostolische Kirche, 9.30 Uhr Gottesdienst in der
Amtsstr. 1a, Lilienthal
EV. KIRCHENGEMEINDEN
Dom-Gemeinde, 10 Uhr Konfirmationsgottesdienst Dom IV
(Pastor Wendebourg), Verden
Ev. Freikirche Christus Centrum OASIS, 10.30 Uhr Gottesdienst, Goebelstr. 55-57, Lilienthal
Ev. Gemeinde Borgfeld, 10 Uhr Plattdeutscher Gottesdienst mit Posaunenchor (Martin Puschke), Katrepeler
Landstr. 9
Ev. Kirchengemeinde St. Jürgen, 10 Uhr Gottesdienst mit
Abendmahl (Pastorin Ziegler, Vikarin Müller), Lilienthal
Ev. Kirchengemeinde St. Marien, 10 Uhr Klosterkirche,
Gottesdienst mit Bach-Motette mit mit dem Bachchor (Pastorin Pusch-Heidrich)
11.30 Uhr Truper Kapelle, Taufe (Pastorin Pusch-Heidrich)
19 Uhr Truper Kapelle, Abendgottesdienst (Pastor Heidrich/
Team), Lilienthal
Ev. Kirchengemeinde Tarmstedt, 10 Uhr Gottesdienst
10 Uhr Kindergottesdienst
Ev. Kirchengemeinde Wilstedt, 10 Uhr Konfirmation II
10 Uhr Kindergottesdienst
Ev.-Freikirchliche Philippusgemeinde (Baptisten), 10.30
Uhr Gottesdienst mit Kindergottesdienst, Konventshof 4-6, Lilienthal, & 0 42 98 / 66 46
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Andreas, 10 Uhr Konfirmationsgottesdienst (Gruppe 1) mit der Kantorei (Pastor Speer),
Grüne Str. 19, Verden
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nikolai, 10.30 Uhr Festgottesdienst mit Konfirmation (Pastor Bechtler), Heisterkamp 1,
Verden, & 0 42 31 / 28 08
Ev.-luth. St. Petri-Kirchengemeinde, 10 Uhr Gottesdienst
(Pastor Mohnke-Winter), Alte Dorfstr. 11, Kirchlinteln,
& 0 42 36 / 9 41 30
Evang. Hospital, 10 Uhr Gottesdienst (Pastor i.R. Stumpfeldt), Martinskirche, Moorhauser Landstr. 3, Lilienthal
Freie Ev. Gemeinde Lilienthal, 10 Uhr Gottesdienst, 18 Uhr
Jugend
Kirchengemeinde Baden, 10 Uhr Gottesdienst mit Taufe
(Pastorin Stark), Am Friedhof 8, Achim-Baden
Kirchengemeinde St. Nikolai, 11 Uhr Konfirmation (Pastor
Frank), Mahndorfer Deich 48, Achim-Uphusen
Kirchengemeinde Thedinghausen, 17 Uhr Gottesdienst im
Gemeindehaus (Pastor Stark), Braunschweiger Str. 18
St. Johannis Kirchengemeinde, 10 Uhr Konfirmation (Innenstadt) mit dem Jugendchor St. Johannis (Pastor Stenzel, Diakonin Dierolf)
Kirchenbus fährt, Verden
St. Martins-Kirchengemeinde Otterstedt, 18 Uhr Musikalischer Abendgottesdienst mit der Gitarrengruppe des Landfrauenvereins Ottersberg und der Flötengruppe des Landfrauenvereins Wilstedt (Pastor Manzek)
St. Petri-Kirchengemeinde Oyten, 10 Uhr Festgottesdienst
zur Einsegnung mit Gospelchor in St. Petri, 2. Gruppe Pfarrbezirk III (Pastor Beneke)
10 Uhr Kindergottesdienst in St. Petri
St.-Laurentius-Kirchengemeinde Achim, 10 Uhr Kirche,
Konfirmation Bezirk Achim-Bierden (Pastor Hoffmann, Vikar
Bode)
10 Uhr GZN, Familiengottesdienst (Pastorin Kortjohann)
KATH. KIRCHENGEMEINDEN
Kath. Kirche „Guter Hirt“, 11.15 Uhr Sonntagsgottesdienst
mit Vorstellung der Erstkommunionkinder, Lilienthal
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
8
Dateigröße
360 KB
Tags
1/--Seiten
melden