close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3. Netzwerktagung Referat 1 - Netzwerk Angehörigenarbeit

EinbettenHerunterladen
UNIVERSITY
BERN
UNIVERSITÄRE
PSYCHIATRIC
PSYCHIATRISCHE
DIENSTE
BERN
SERVICES
Es gibt Babyfreundliche Spitäler,
Gesundheitsfördernde Spitäler,
Migrant Friendly Hospitals
wie müssten angehörigen-freundliche
Kliniken aussehen?
Christoph Abderhalden
Forschungsstelle Pflege & Pädagogik,
Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD), Schweiz
Fachtagung Qualitätsstandards in der Angehörigenarbeit ,
Verein Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie NAP
Schlössli Privatklinik für Psychiatrie Oetwil, 14.September 2007
1
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Die Welt wird freundlicher und gesünder
2
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
3
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
4
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
5
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
6
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Wie müssten angehörigenfreundliche psychiatrische
Kliniken/Dienste aussehen?
George U, George W (2002) Angehörigenintegration. PrInterNet Pflege Management (2):29-46
Bundesministerium für Gesundheit BMG (Hrsg) (1996) Leitfaden zur Qualitätsbeurteilung in
psychiatrischen Kliniken. Nomos, Bonn
7
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Strukturen (Bedingungsebene)
((Träger/Kantone: Psy-Konzepte; Leistungsaufträge/ vereinbarungen!))
> Politik/Strategie, Standards, Zuständigkeiten,
Integration im QM
> Angebote
Prozesse (Handlungsebene)
> Angehörigenarbeit
> Patientenprozesse!
Ergebnisse (Zielebene)
> Angehörigenbezogene Outcomes
> Angehörigenrelevante Patienten-Outcomes
8
Beispiele Strukturen
(George 2002)
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Leitbilder, Konzepte
Support für Angehörige nicht nur in Verbindung mit
Behandlung der PatientInnen
Integration in Gremien (Aufsicht-, Konsultations-,
Projektgruppen etc.)
Integration in Management/QM-Systeme (Erfolgsindikatoren; Budget; Reporting; Kennzahlen; Benchmark
etc.)
((Ambulanter Bereich; regionale Versorgung??))
Serviceleistungen für den Angehörigen
- Übernachtungsmöglichkeit
- Essens- und Versorgungsmöglichkeiten
- Abholservice
- Kinderbetreuung
-
9
Beispiele Strukturen (2)
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Anleitungen, Schulungen, Beratungen für Angehörige
- Allgemein/Gruppen, persönlich
- Individuell/persönlich (Sprechstunden)
- störungs-/problembezogen
- genügend häufig, kontinuierlich, Öffnungszeiten
- für verschiedene Angehörigenkategorien (PartnerInnen,
Eltern, Kinder; MigrantInnen!)
Selbsthilfegruppen und Laienhilfe
- Kooperationen
- Initiierung eigener Gruppen
- Räume und Logistik zur Verfügung stellen
- Beizug in interne Arbeitsgruppen, Q-Kommissionen etc.
10
Beispiele Strukturen (3)
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Informationsleistungen
- Mündliche Informationen
- Schriftliche Informationen
- Internetauftritt und E-Mail
- Hotline und telefonischer Service
- Sprechstunden
Überleitung/Service zu Hause
- Kontaktmöglichkeit
- Aktive Kontaktaufnahme
- Unterstützung bei Problemen
- Notfallnummern
- Notfallequippe (nicht-KVG-Finanzierung sicherstellen)!
11
Beispiele Strukturen (4)
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Schulungen und Unterstützung der Helfer
Angehörigenarbeit wird in Aus-, Fort- und Weiterbildungen behandelt (wie Basic Life Support)
- Angehörige als ReferentInnen!
- Trialogische Schulungen
- sollte Supervisionsaspekt sein
Beschwerden
Beschwerdestelle, Ombudsstelle, Angehörigenanwalt
12
Beispiele Prozesse
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Triageentscheidungen
Rolle der Angehörigen
Beratung bezüglich Behandlungsmöglichkeiten/alternativen
Aufnahmeverfahren
Rolle begleitender Angehöriger
Support für begleitende Angehörige in der/im Anschluss
an die Aufnahmesituation
Information (Station, Programm, Bettreuer, erstes
Prozedere)
Adäquater Umgang mit dem Konflikt legaler Datenschutz
Patient versus moralischer Informationsanspruch
Angehöriger
13
Beispiele Prozesse (2)
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Behandlung
Aktive Kontaktaufnahme (mindestens: Basisinformationen
(Station, Behandler, Angebote, etc.) und Befinden/Sorgen
Definierte Ansprech-/Kontaktpersonen (Kontinuität)
Teilnahme an Fallkonferenzen; Angehörigenvisiten
Dokumentation der Angehörigenkontakte
Kontaktangebote unabhängig von zustimmung der
Patienten
Entlassungsmanagement
Transparenz bezüglich Entlassungskriterien
Frühzeitiger Einbezug
Abstimmung der Modalitäten (z.B. Zeit, )
Follow-up-Kontakt mit Angehörigen
14
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Minimal - Maximalkriterien?
Strukturierung nach PLISSIT-Modell:
Permission - Erlaubnis
Limited Information Beschränkte Information
Specific Suggesstions - Spezifische Empfehlungen
Intensive Therapy Intensive Therapie/Begleitung
15
Beispiele Ergebnisse
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Beteiligung Angehöriger bei Festlegung der massgebenden
generellen Outcomes (was sind angehörigenrelevante
Outcomes?, Relevanz üblicher Erfolgskriterien)?
Angehörigenbezogene Outcomes (?)
Verbesserung der Beziehungen/Verminderung von
Spannungen; Ausmass der Bewältigung von Ver-letzungen,
kritischen Ereignissen?
Needs assessment (met/unmet needs)
Therapeutische Allianz
Angehörigenzufriedenheit
Informationsstand/Wissen von Angehörigen
Art/Anzahl unerwünschter Ergebnisse (Beschwerdemanagement, CIRS!; Beziehungskonkurrenz, Konspiration)
16
Beispiele Ergebnisse (2)
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Patientenbezogene Outcomes:
Wahrnehmbarkeit / Wahrnehmung durch Angehörige
(CGI für Angehörige?)
Verbesserung der Beziehungen/Verminderung von
Spannungen; Ausmass der Bewältigung von Verletzungen, kritischen Ereignissen?
17
Zusammenfassung
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Eine Psychiatrie,
in der die Angehörigen vertreten sind und etwas zu
sagen haben
die an Angehörigen interessiert ist
in der an die Angehörigen gedacht wird
in der an die Angehörigen nicht zuletzt gedacht wird
in der die Angehörigen informiert werden
in der die Angehörigen nicht den ersten Schritt machen
müssen
in der Angehörige verständliche massgeschneiderte
Informationen erhalten
in der Angehörige engagierte konkrete Hilfe erhalten
in der Angehörige Verständnis und Mitgefühl erleben
18
UNIVERSITY BERN
PSYCHIATRIC
SERVICES
Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!
19
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 068 KB
Tags
1/--Seiten
melden