close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Liebe Parteimitglieder, liebe Gäste, Wie das Jahr 2004 war auch

EinbettenHerunterladen
Liebe Parteimitglieder, liebe Gäste,
Wie das Jahr 2004 war auch das Jahr 2005 durch 2 Wahlen gekennzeichnet, - davon
eine, nämlich die Bundestagswahl völlig überraschend - auf die ich rückblickend
kurz eingehen möchte.
Im Vorfeld der Landtagswahl fand am 04.05. in der Festhalle eine
Wahlveranstaltung mit dem Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Christian
Wulff, statt. Dieser war auf persönliche Einladung von Herrn Sendker da und
schaffte es durch seine mitreißende Rede, die rund 500 Zuhörer zu stehenden
Ovationen hinzureißen und allen Wahlkämpfern den nötigen Schub für einen
engagierten Wahlkampf zu geben. Und der gewollte Regierungswechsel ist dann ja
auch bravourös gelungen. In Everswinkel erhielt Reinhold Sendker 55% der
Stimmen und damit 12,7% mehr als bei der vorherigen Wahl; und diese
überwiegend - und das muss auch mal gesagt werden - zu Lasten der FDP.
Dass die Bundestagswahl dann nicht so ausging wie erwartet, lag nicht am
Wahlverhalten der Everswinkeler, wie auch Minister Laumann im Januar anlässlich
des Frühschoppens zum 60jährigen Bestehen der Ortsunion Everswinkel zutreffend
feststellte. Denn bei den Zweitstimmen holten wir 44% und Herr Dr. Paziorek lag
hier bei uns mit 53% der Stimmen um 2,7%-punkte über dem Kreisdurchschnitt.
Ein Regierungswechsel hin zu schwarz-gelb hat halt nicht sollen sein und wir haben
ja gleich noch die Gelegenheit aus erster Hand zu erfahren, was man aus der
„Zweckheirat“ der Großen Koalition gemacht hat.
Meine Damen und Herren,
auch im letzten Jahr wurden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, die
mittlerweile feste Bestandteile unseres Veranstaltungsprogramms darstellen.
Aufzählen möchte ich hier u. a. den Schnatgang. Erwin Buntenkötter, Günter
Beermann und Josef Cremann führten uns diesmal an der östlichen
Gemeindegrenze vom Hof Beermann aus zur B 64 bei Müssingen und von dort in
Richtung Süden am Musenbach entlang zu Schulze Umgroves Mühle und von da
aus zum Hof Cremann, wo es in der Diele einen gemütlichen Ausklang gab. Den
Organisatoren nochmals meinen herzlichen Dank.
Nicht unerwähnt bleiben soll auch die von Peter Beecken organisierte Harzfahrt, die
im Mai und September stattfand. Lieber Peter, dir und deiner Frau Agnes nochmals
an dieser Stelle meinen herzlichsten Dank. Ich hoffe, dass ihr in den kommenden
Jahren noch ein paar dieser schönen Reisen durchführen wollt und könnt.
Die wie immer am letzten Sonntag im August stattfindende Fahrradtour hatte das
Thema „Trinkwasser“ zum Gegenstand. Wir besuchten das Wasserwerk in der
Hovestraße, wo wir unter fachkundiger Leitung von Herrn Spieß von den
Wasserwerken alles über die Wasserversorgung Everswinkels erfuhren.
Auch die Hobbybörse ist fester Bestandteil und lockt Gäste weit über die
Everswinkeler Grenzen hinaus in die Festhalle. Sie fand bereits das 10. mal statt.
Von den rund 60 Ausstellern konnte das Organisationsteam um Elfi Oberholz, Anita
Riesenbeck, Hildegund Richter und Anneliese Watermann allein 12 Künstler
Rechenschaftsbericht 2005
Seite 1 von 2
begrüßen, die von Annbeginn an dabei waren. Der Reinerlös betrug fast 1.000,- €,
der wie auch in den Jahren zuvor der Kinderkrebshilfe in Münster zugeleitet wurde.
Im Rahmen der Vorstandssitzungen erfolgten eine Rückkopplung, Diskussion aber
auch Anregungen hinsichtlich der politischen Aktivitäten im Kreis und im Rat. Hier
gilt mein Dank sowohl Astrid Birkhahn und Bernd Schulze Zurmussen, die
regelmäßig in den Vorstandssitzungen aus Kreis und Rat berichten und dabei auch
wertvolle Hintergrundinformationen liefern.
Meine Damen und Herren,
in meinem letztjährigen Rechenschaftsbericht habe ich erwähnt, dass es nicht
gelungen sei, mit Jugendlichen politisch ins Gespräch zu kommen. Ich hatte Ihnen
aber auch versprochen, dass der Vorstand hier am Ball bleiben werde. Umso
erfreuter bin ich, Ihnen mitteilen zu können, dass es gelungen ist, der JU
Everswinkel neues Leben einzuhauchen. Zur Zeit existiert ein Kreis Jugendlicher,
der sich regelmäßig im Speicher trifft und von denen ich auch einige hier heute
Abend begrüßen kann. Sie sind mittlerweile der JU beigetreten und werden sich mit
entsprechenden Vorstandswahlen am 26.04. organisieren.
Abschließend bedanke ich mich ganz herzlich bei den Mitgliedern des
geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes für die im vergangenen Jahr
geleistete Arbeit und für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Rechenschaftsbericht 2005
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
29 KB
Tags
1/--Seiten
melden