close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Laguna, Bulgariplatz 12

EinbettenHerunterladen
I.8.2
I.1
varimatic
Vorwort Funkregelung 24 V: 6- oder 12-Kanal
Systembeschreibung
varimatic Funkregler
varimatic Funkregler
1 bis max. 6 varimatic Funkregler
varimatic Pumpenmodul 24 V
varimatic Funkbasis 24 V, 6-Kanal
varimatic Timermodul
230 V und 24 V
1 bis max. 13 varimatic Stellantriebe
varimatic Stellantrieb 24 V
varimatic Stellantrieb 24 V
Analoges Regelschema für 12-Kanal (1 bis max. 12 varimatic Funkregler)
Die varimatic Funkregelung ermöglicht
bei Verwen­dung des varimatic Timer­
moduls eine präzise und komfortable
Tempera­tur­regelung im Normal- und
Absenk­be­­trieb in verschiedenen Heiz­
zonen innerhalb des Gebäudes. Durch
eine zeitabhängige Tempe­ratur­ab­
senkung können Heizkosten eingespart
werden.
Geeignet ist das modulare System für
den Neubau und die Modernisierung
von Ein- und Mehrfamilienhäusern,
Bürogebäuden und Mehrzweckhallen.
Die einfache und übersichtliche Gestal­
tung der Module gewährleistet eine
fehlerfreie Installation und Bedienung
aller Bauteile.
Die schnelle und einfache Montage
wird bei allen Komponenten durch die
schraublose und farbcodierte Anschluss­
technik (Steck-/Klemm­an­schlüsse) er-­
möglicht. Kontrollanzeigen informieren
über den Betriebszustand der varimatic
Funkregler und Stellantriebe, die Betriebsspannung und den Zustand der
Sicherungen.
09/14
SCHÜTZ
1
I.8.2 varimatic Funkregelung 24 V: 6- oder 12-Kanal
Die varimatic Funkregelung ist mit
Transformator 230 V Wechselstrom
24 V 50/60 Hz in den Ausführungen
6-Kanal und 12-Kanal lieferbar. Die
varimatic Funkregler (Sender) sind
durch kabellose Kommunikation im
868 MHz-Band und die varimatic
Stellantriebe (maximal 13 Stück je
varimatic Funkbasis) über die Steck-/
Klemmverbindung (Zugentlastung)
direkt mit der varimatic Funkbasis
(Funkempfänger) verbunden.
Das varimatic Pumpenmodul 24 V und
das varimatic Timermodul ermöglichen
als optionale, steckbare Erweiterungen
die Abschaltung einer Umwälzpumpe
über einen potenzialfreien Relaiskon­takt
sowie den Absenkbetrieb getrennt nach
2 Heizzonen C1 und C2. Werk­seitig
erfolgte bereits die Pro­gram­mie­rung
von Standard­schaltzeiten.
Modulbeschreibung
varimatic Funkbasis 6-Kanal
zsteckerfertige Anschlussbasis für maximal 6 varimatic
Funkregler und 13 varimatic Stellantriebe
zmodular erweiterbar mit:
• varimatic Pumpen- und
• varimatic Timermodul
zFunktionsanzeigen:
• Betriebsspannung:
LED-Anzeige „Power“ leuchtet grün: Anlage EIN
• Schaltausgang varimatic Funkregler
• Fehleranzeige bei Funksignal nicht empfangen
• Gerätesicherung defekt:
LED-Anzeige „Fuse (T2A)“ leuchtet rot
• Ansteuerung der varimatic Stellantriebe:
LED-Anzeige „Heizzone“ leuchtet rot; blinkt rot:
siehe Inbetriebnahme, Lernmodus, Funkübertragung
und Heizzonenzuordnung testen
zSchutzart IP20, Schutzklasse II, max. Leistungsaufnahme 50 W
zTemperaturabsenkbetrieb für 2 getrennte Heizzonen C1
und C2 (Kanal 1-3 und 4-6) mit Timermodul
zFrostschutzschaltung bei Ausfall eines varimatic Funkreglers
z. B. leere Batterie
zFunktest für Sender und Empfänger zur Hilfe bei
der Inbetriebnahme der Anlage
zautomatische Entriegelung der First-Open-Funktion
der varimatic Stellantriebe
Unter Umständen ist der Einsatz eines zusätzlichen Funkempfängers notwendig.
2
SCHÜTZ
09/14
I.8.2
I.1
varimatic
Vorwort Funkregelung 24 V: 6- oder 12-Kanal
varimatic Funkbasis 12-Kanal
zFunktionen entsprechend der varimatic Funkbasis 6-Kanal
jedoch
zAnschlussbasis für maximal 12 varimatic Funkregler und
13 varimatic Stellantriebe
zTemperaturabsenkbetrieb für 2 getrennte Heizzonen
C1 und C2 (Kanal 1-6 und 6-12) mit Timermodul
varimatic Pumpenmodul (230 V und 24 V)
zSteckbare Erweiterung der varimatic Funkbasis mit
potenzialfreiem Relaiskontakt zur Pumpenabschaltung bei
fehlender Anforderung von Heizmedium (Sollwert­über­
schreitung) aller oder wahlweise zugeordneter varimatic
Funkregler
zRelaiskontakt 230 V, 5 A, Wechselstrom
zeinstellbare Pumpennachlaufzeit von 0, 5, 10 und 15 Minuten
zFunktionswahl über Jumper
zintegrierte Intervallschaltung einmal täglich 5 Minuten
zSchutzart IP20, Schutzklasse II
varimatic Timermodul (230 V und 24 V)
zsteckbare 2-Kanal-Digitaluhr auf das Basis- oder
Pumpen­modul zur Programmierung und Ansteuerung
von 2 getrennten Heizzonen
zvorprogrammiert
zautomatische Sommer-/Winterzeitumschaltung
zGangreserve ca. 120 Stunden
zSchutzart IP40, Schutzklasse II
09/14
SCHÜTZ
3
I.8.2 varimatic Funkregelung 24 V: 6- oder 12-Kanal
varimatic Stellantrieb „Energiesparer plus“
zStellkraft 100 N, Ansteuerung der Ventile mittels
2-Punkt-Signal
zwerkzeugfreie Steckmontage durch Adapterring
zAusführung stromlos geschlossen – bei Auslieferung jedoch
offen zur einfacheren Montage und Inbetriebnahme
zStellweg: 4 mm
zAusführung 230 V: Schutzart IP 54, Schutzklasse II,
Einschaltstrom 550 mA (max. 200 ms)
zAusführung 24 V: Schutzart IP 54, Einschaltstrom
300 mA (max. 200 ms)
varimatic Funkregler (24 V)
zzur drahtlosen Einzelraumregelung in Verbindung
mit der varimatic Funkbasis
zSollwertsteller mit Softrasterung
zgroße Temperaturskala von 10 - 28 °C
zBereichsbegrenzung der Solltemperatur
zautomatische Temperaturabsenkung von 4 K vorgegeben
zFarbe reinweiß
zReichweite im Haus 25 m
zSendeleistung ca. 1 mW
z Batteriebetrieb (CR 2032)
4
SCHÜTZ
09/14
I.8.2
I.1
varimatic
Vorwort Funkregelung 24 V: 6- oder 12-Kanal
Montage- und Elektroinstallation
Die Montagearbeiten und Elektro­installa­tionen sind von einer auto­ri­sier­ten
Fachkraft nach den gültigen tech­nischen Regeln und nationalen Be­­­stimm­­ungen,
den Montage- und Betriebsanleitungen sowie den Vor­schriften der örtlichen
Versor­gungs­unter­nehmen durchzuführen. Vor Aus­führung der Arbeiten be­­­achten
Sie bitte die Montage- und Betriebs­anleitungen der einzelnen Module.
Technische Änderungen behalten wir uns vor.
varimatic Stellantrieb 105N (24 V)
zVentiladapter handfest aufschrauben
(Kein Werkzeug benutzen!)
zAntrieb ausrichten, aufstecken und
einrasten
09/14
SCHÜTZ
5
I.8.2 varimatic Funkregelung 24 V: 6- oder 12-Kanal
varimatic Funkbasis 6-Kanal und 12-Kanal
Steckdose 230 V im Verteilerschrank an einer der vorgesehenen Positionen installieren.
Befestigung durch einfache Clip­mon­tage
auf die im Verteilerschrank vormontierte
Einbauschiene (Hutschiene).
1
Anschlusskabel für varimatic Stell­
antriebe auflegen.
(Auf korrekten Sitz der Anschlusskabel
in Zugentlas­tun­gen und Steck-/Klemm­
anschlüssen achten!)
2
varimatic Pumpenmodul (24 V) und varimatic Timermodul (230 V und 24 V)
max. 6 (12) varimatic
Funkregler
varimatic Funkbasis
230 V
varimatic Pumpenmodul
max. 13 varimatic
Stellantriebe
zBefestigung des varimatic Pumpen­
moduls durch einfache Clipmontage
auf die im Ver­teilerschrank vormon­
tierte Einbau­schiene (Hutschiene)
zAnschlusskabel auflegen
(Auf korrekten Sitz der Anschluss­
kabel in den Zugentlastungen und
Steck-/Klemm­anschlüssen achten!)
zVerbinden des varimatic Pumpen­
6
SCHÜTZ
09/14
varimatic Timermodul
moduls mit der Funkbasis durch
Zusammenstecken
(Beim Verbinden auf den korrekten
Sitz der Kontakt­stifte achten!)
zdas varimatic Timermodul wird auf
die Funkbasis oder das Pum­pen­mo­dul
aufgesteckt
(Beim Verbinden auf den korrekten
Sitz der Kontaktstifte achten!)
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
1 209 KB
Tags
1/--Seiten
melden