close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klimaschutz und Kohlekraft: wie passt dies zusammen? - DIW Berlin

EinbettenHerunterladen
Anreise zum DIW Berlin
Mohrenstraße 58
10117 Berlin
Das DIW Berlin befindet sich in unmittelbarer Nähe der
U-Bahnstationen Stadtmitte und Französische Straße.
Hier verkehren die U-Bahnlinien U2 und U6 im Minutentakt.
Vom Flughafen Tegel können Sie mit dem Express Bus
X9 oder der Buslinie 109 bis zur Haltestelle Zoologischer
Garten fahren. Dort steigen Sie in die U-Bahnlinie U2
(Richtung Pankow) um und fahren dann bis zur Haltestelle Stadtmitte.
Eine gemeinsame Veranstaltung des Deutschen
Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin, des
Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS)
Potsdam und der Technischen Universität (TU) Berlin.
Klimaschutz und
Kohlekraft: wie passt dies
zusammen?
Kontakt:
DIW Berlin
Judith Paeper
Mögliche Strategien und
Lösungsansätze
Telefon: 030 89789-201
Fax:
030 89789-113
Email: jpaeper@diw.de
30. April 2014
Berlin | DIW Berlin
Vorwort
Die Zusammensetzung des zukünftigen Kraftwerksparks
bestimmt maßgeblich, inwieweit deutsche und europäische Klimaschutz- und CO2-Minderungsziele erreicht
werden können. Angesichts der zunehmenden Kohleverstromung und der damit einhergehenden CO2Emissionen stellt sich die Frage, mit welchen Instrumenten dieser Entwicklung begegnet werden kann. Dem EUEmissionshandel kommt hierbei eine zentrale Rolle zu.
Da jedoch vom Emissionshandel bis auf Weiteres keine
ausreichende Steuerungswirkung auf die Wirtschaftlichkeit der Kohlekraft zu erwarten ist, sollten weitere Maßnahmen diskutiert werden, mit denen eine weniger kohleintensive Kraftwerksstruktur erreicht werden kann.
Dazu werden das DIW Berlin und das IASS Potsdam aktuelle Studien präsentieren, die im Rahmen dieser Veranstaltung diskutiert werden sollen.
Anmeldung
Programm 30. April 2014
8:00
Anmeldung und Empfang der Teilnehmer
9:00
Begrüßung
Michael Bauchmüller | Süddeutsche Zeitung
Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Schumpeter Saal, 1. Etage
Mohrenstraße 58, 10117 Berlin
9:15
Europäische Energie- und Klimapolitik:
Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?
Die Teilnahme ist nur auf Einladung möglich. Wir bitten
um eine verbindliche Anmeldung bis zum 26. April 2014.
Prof. Dr. Claudia Kemfert | DIW Berlin
Vorstellung aktueller Forschungsarbeiten des DIW
Kommentar: Christian Egenhofer | CEPS
Prof. Dr. Bernd Hansjürgens | UFZ
Tilman Benzig | VCI
Anschließende Diskussion
10:00
Perspektiven der Braunkohle im deutschen Kraftwerksmix
Informationen und Anmeldung:
DIW Berlin
Judith Paeper
Telefon:
Fax:
Email:
030 89789-201
030 89789-113
jpaeper@diw.de
Prof. Dr. Christian von Hirschhausen | TU Berlin
und DIW Berlin
Vorstellung einer Studie TU Berlin und DIW Berlin
Die Veranstaltung findet in beschränktem Teilnehmerkreis von ca. 30 Personen und unter Chatham House
Rules statt, um einen offenen Meinungsaustausch zu
ermöglichen.
Kommentar: Dr. Klaus Müschen |UBA
Dr. Patrick Graichen | Agora (angefragt)
Dr. Matthias Dümpelmann | 8KU
Anschließende Diskussion
10:45
Kaffeepause
11:15
Emissionsminderung durch Ordnungsrecht:
CO2-Emissionsgrenzwerte für konventionelle
Kraftwerke
Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer | IASS Potsdam
Vorstellung einer Studie vom IASS Potsdam
Kommentar: Dr. Udo Niehage | Siemens
IMPRESSUM
Anschließende Diskussion
Herausgeber:
12:00
Allgemeine Diskussion
Gestaltung:
Judith Paeper
12:30
Lunch | Ende der Veranstaltung
Abbildungen:
Clemens Gerbaulet |Pao-Yu Oei
Stand:
März 2014
Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung
Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt | www.diw.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
477 KB
Tags
1/--Seiten
melden