close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2. Fachtag Neurologische/ Fachübergreifende - BUK-Hamburg

EinbettenHerunterladen
flyer_Frühreha_Fachtag_Januar_2012_ske.indd 1
Schön Klinik Hamburg Eilbek
Sylke Frurieb, Haus 3
Dehnhaide 120
22081 Hamburg
Antwort
Information und Anmeldung
Telefon +49 40 2092-3705
Fax
+ 49 40 2092-3706
SFrurieb@schoen-kliniken.de
Senden Sie uns Ihre Anmeldung bitte bis spätestens 29. Februar 2012.
Referenten
Elena Bitter, Masseurin und Medizinische Bademeisterin,
Frührehabilitation, BUKH
Lüder Dähncke, Atmungstherapeut, Frührehabilitation, BUKH
Yvonne Döring, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Fachkraft
für Palliative Care, BUKH
Hella Dyck, Hygienefachkraft, Schön Klinik Hamburg Eilbek
Bea Fahl, Diplom Sozialpädagogin
Marco Gerschke, Logopäde, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Dr. med. Jean-Jacques Glaesener, Chefarzt, Zentrum für
Rehabilitationsmedizin, BUKH
Citlali Glocke, Atmungstherapeutin, BUKH
Maja Gütschow, Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Fachkrankenschwester für Rehabilitation, BUKH
Sylvia Harms, Ergotherapeutin, Frührehabilitation, BUKH
Catherine Henninger, Logopädin, Frührehabilitation, BUKH
Arne Johanns, Ltd. Psychologe, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Gabriele Klingenberg-Seddig, Patientenbetreuung,
Neurozentrum, Schön Klinik Hamburg Eilbek
Caroline Koehn, Trachealkanülenbeauftragte, Neurozentrum,
Schön Klinik Hamburg Eilbek
Daniela Kretzschmar, Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Wundexpertin, BUKH
Prof. Dr. med. Stefan Lorenzl, Geschäftsführender Oberarzt,
Interdisziplinäres Zentrum für Palliativmedizin, Klinikum
der Universität München - Großhadern
Katrin Markmann, Stellv. Leitung Physiotherapie,
Neurozentrum, Schön Klinik Hamburg Eilbek
Dr. med. Marion Mertl-Rötzer, Chefärztin für Anästhesie und
Intensivmedizin, Schön Klinik Bad Aibling
Michael Motzny, Hygienefachkraft, BUKH
Christiane Morgenstern, Ergotherapeutin, Neurozentrum,
Schön Klinik Hamburg Eilbek
Heike Niehusen, Physiotherapeutin, Frührehabilitation, BUKH
Hilke Rehr, Trachealkanülenbeauftragte, Neurozentrum,
Schön Klinik Hamburg Eilbek
Svenja Schlüter, Ergotherapeutin, Frührehabilitation, BUKH
Bianca Schmidt-Maciejewski, Praxisbegleiterin für Basale
Stimulation in der Pflege, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Oliver Schröder-Gertloff, Krankenpfleger, Stationsleitung
Frühreha-Beatmungsstation, BUKH
Sandra Schwabe, Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Wundexpertin, BUKH
Isabelle von Struensee, Logopädin, Interdisziplinäre
Therapieleitung, Frührehabilitation, BUKH
Sören Tiedemann, Atmungstherapeut, BUKH
Ina Vahl, Physiotherapeutin, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Anke Vornbäumen, Gruppenleitung Physiotherapie,
Frührehabilitation, BUKH
Joachim Wagner, Fortbildungsbeauftragter, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Dr. med. Ernst Walther, Chefarzt, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Michael Walther, Musiktherapeut, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Nicole Wehring, Leitung Logopädie, Neurozentrum, Schön
Klinik Hamburg Eilbek
Daniel Wertheimer, Chefarzt, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Dr. med. Thomas van de Weyer, Ltd. Arzt, Frührehabilitation,
BUKH
Antje Winkler, Ergotherapeutin, Neurozentrum, Schön Klinik
Hamburg Eilbek
Berufsgenossenschaftliches
Unfallkrankenhaus Hamburg
Akademisches Lehrkrankenhaus
2. Fachtag
Neurologische/
Fachübergreifende
Frührehabilitation
Information
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Teilnahmegebühren
25,- €, 10,-€ ermäßigt (Auszubildende/Studenten, Mitarbeiter
der Schön Klinik/Mitarbeiter des BUKH)
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung
über die zu entrichtende Teilnahmegebühr. Bitte überweisen
Sie die Teilnahmegebühr bis zum 14. März 2012 auf das in der
Rechnung angegebene Konto.
!
ion
t
a
t
i
l
i
hab
e
r
h
ü
r
F
üh?
r
f
e
i
W
Veranstaltungsort
Schön Klinik Hamburg Eilbek, Dehnhaide 120, 22081 Hamburg
Vorschau
17. November 2012: 2. Eilbeker Dysphagie-Tag mit
Fachvorträgen
09. Mai 2012: „Die Hüfte“, multidisziplinäre Therapieansätze
BG-Reha-Zentrum City Hamburg (Zentrum für
Rehabilitationsmedizin Hamburg - ZRH)
Schön Klinik Hamburg Eilbek
Dehnhaide 120, 22081 Hamburg
Tel. +49 40 2092-0, Fax +49 40 2092-3015
KlinikHamburg@schoen-kliniken.de
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
www.schoen-kliniken.de
2. Fachtag für Ärzte,
Neuropsychologen, Pflegekräfte,
Physiotherapeuten, Logopäden,
Ergotherapeuten, Musiktherapeuten
und Masseure
Samstag, 24.03.2012, 9:30 – 15:30 Uhr
Schön Klinik. Messbar. Spürbar. Besser.
31.01.2012 17:33:54
Ich möchte an folgenden drei
Workshops* teilnehmen (bitte
Workshopnummer und ErsatzWorkshop eintragen):
Workshop WS______
Workshop WS______
Workshop WS______
ErsatzWorkshop WS______
Anmeldung 2. Frühreha-Fachtag „Frührehabilitation! Wie früh?“, 24. März 2012
Teilnehmer
_____________________________________________________________________________________________________________
Name, Vorname*
_____________________________________________________________________________________________________________
Straße, Haus-Nr.*
____________________________________________________________________________________________________________
PLZ, Ort*
_____________________________________________________________________________________________________________
Telefon*
E-Mail*
_____________________________________________________________________________________________________________
Datum, Unterschrift*
Auszubildende/r
Ermäßigte Teilnahmegebühr:
Student
flyer_Frühreha_Fachtag_Januar_2012_ske.indd 2
Med. Fachangestellte/r
Dr. J.-J. Glaesener
Dr. Th. van de Weyer
Chefarzt, Zentrum f. Reha-
Ltd. Arzt
bilitationsmedizin, BUKH
Frührehabilitation, BUKH
Fortbildungspunkte
Für die Veranstaltung werden folgende Fortbildungspunkte
angerechnet:
• Ärztekammer Hamburg: 7 Punkte
• Psychotherapeutenkammer: 7 Punkte
• Hamburger Pflegefachkräfte-Berufsordnung: 6 Punkte
• Registrierung beruflich Pflegender: 6 Punkte
Mitarbeiter Schön Klinik
Dr. E. Walther D. Wertheimer
Chefarzt, Neurozentrum
Chefarzt, Neurozentrum
Schön Klinik Hamburg Eilbek Schön Klinik Hamburg Eilbek
Logopädie
Gemeinsam mit den Therapie-Teams und der RehabilitationsPflege aus beiden Kliniken werden wir mit Vorträgen und
Workshops diesen 2. Frühreha-Tag gestalten. Wir hoffen, Ihr
Interesse zu wecken und möchten Sie gerne am Samstag,
den 24.03.2012 zu unserer gemeinsamen Veranstaltung in der
Schön Klinik Hamburg Eilbek begrüßen.
Ergotherapie
Das Neurozentrum der Schön Klinik Hamburg Eilbek und das
Zentrum für Rehabilitationsmedizin am BUKH kooperieren
seit 2 Jahren im Bereich der Frührehabilitation und möchten
dies nunmehr auch nach außen darstellen.
WS 1 Modernes Wundmanagement, S. Schwabe,
D. Kretzschmar
WS 2 Essen mit geblockter Trachealkanüle? Ein delikates
Thema, N. Wehring, M. Gerschke, C. Henninger, I. von Struensee
WS 3 Behandlung polytraumatisierter Patienten in der
Frührehabilitation, H. Niehusen, S. Harms, E. Bitter
WS 4 Lagerungsideen bei wahrnehmungsgestörten
Patienten, S. Schlüter, A. Vornbäumen
WS 5 “I am walking” - repetitives Training mit dem
Lokomaten, K. Markmann, I. Vahl
WS 6 Aufgaben und Interventionen von Atmungstherapeuten
in der Frührehabilitation, L. Dähncke
WS 7 „Ich singe wenn ich es nicht sagen kann“ – Teil 2:
Fallbeispiele, M. Walther
WS 8 Wenn der Psyche die Hemmung fehlt - Psychodynamik
bei Frontalhirnschädigung, A. Johanns
WS 9 „Tierisch-therapeutisch“ - Hundetherapie in der
Neurofrührehabilitation, B. Fahl, A. Winkler und
Therapiehund Bogart
WS 10 Forcieren anstatt vernachlässigen - Forced use in der
Früherehabilitation, C. Morgenstern
WS 11 Neue Berufsbilder in der Frührehabilitation:
Trachealkanülenbeauftragte/r, Atmungstherapeut/in,
Patienten- und Angehörigenbetreuer/in,
Therapeutische Pflege, Neurologische Fachkraft
H. Rehr, C. Koehn, S. Tiedemann, C. Glocke,
G. Klingenberg-Seddig, O. Schröder-Gertloff, J. Wagner
WS 12 Das Warten auf Antwort – Basale Stimulation auf der
Intensivstation, B. Schmidt-Maciejewski,
M. Gütschow, Y. Döring
WS 13 Trage ich Keime nach Hause? – Umgang mit
multiresistenten Keimen, H. Dyck, M. Motzny
Physiotherapie
Pflegedienst
Wie früh soll Frührehabilitation beginnen? Das Neurozentrum
der Schön Klinik Hamburg Eilbek und die Frührehabilitation
des Zentrums für Rehabilitationsmedizin Hamburg am
Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus (BUKH)
übernehmen Patienten mit Frührehabilitations-Bedarf
und noch vorhandener Beatmungspflichtigkeit zum
frühestmöglichen Zeitpunkt. Dieses wirft natürlich zahlreiche
Fragen auf bezüglich der Möglichkeiten der Rehabilitation in
diesem sehr frühen Stadium: Fragen der Kontaktfähigkeit,
der Lagerung, des Muskeltonus, der Wundversorgung, der
Ernährung und des Weanings sowie der neuen erforderlichen
Berufsbilder.
Ärztlicher Dienst
Neuropsychologie
Aus unten stehendem Angebot können Sie drei Workshops
auswählen, an denen Sie gerne teilnehmen möchten. Wählen
Sie bitte für den Fall, dass ein Workshop nicht stattfinden kann,
zusätzlich einen Ersatzworkshop aus. Tragen Sie die Nummern
der Workshops bitte in die Anmeldekarte ein oder geben Sie
diese zusammen mit Ihren anderen Anmeldedaten telefonisch
oder per E-Mail an.
Berufsgruppe*:
09.30 – 09.45 Begrüßung
J. Wißler - Kfm. Zentrumsleiter Neurologie,
Schön Klinik Hamburg Eilbek
Prof. Dr. med. E. Koenig - Ärztlicher Direktor
der Schön Klinik Bad Aibling, Vorsitzender der
DGNR
Dr. med. J. Beyer - Chefarzt der Fachabteilung
für Medizinische Frührehabilitation und
Altersmedizin am Krankenhaus Ludmillenstift
Meppen, Vorsitzender BAG Frührehabilitation
09.45 – 10.10 Ernüchternd! Ernährungssituation in der
Frührehabilitation
Dr. med. M. Mertl-Rötzer
10.10 – 10.35 Wachkoma – kein Bewusstsein?
Dr. med. Th. van de Weyer
10.35 – 11.00 Autonomie und ethische Entscheidungen in
der Frührehabilitationsphase
Prof. Dr. med. S. Lorenzl
11.00 – 11.30 Unter(-)Spannung! Muskeltonus - Ein
interdisziplinärer Therapieansatz in der
Frührehabilitation
Interdisziplinäres Team Schön Klinik
Hamburg Eilbek/BUKH
11.30 – 11.40 Transferzeit
11.40 – 12.10 Workshop gemäß Auswahl
12.10 – 13.30 Pause und Transferzeit
13.30 – 14.00 Workshop gemäß Auswahl
14.00 – 14.10 Transferzeit
14.10 – 14.40 Workshop gemäß Auswahl
14.40 – 14.50 Transferzeit
14.50 – 15.30 Interdisziplinarität in der Frührehabilitation:
Erfolg durch vernetztes Denken
Dr. med. J.-J. Glaesener, Dr. med. E. Walther
Mitarbeiter BUKH
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
andere Berufsgruppe __________________________________________________________________________
Workshops
Programm
* Diese Informationen benötigen wir, um Ihre Teilnahme zu registrieren
Vorwort
31.01.2012 17:33:55
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
61
Dateigröße
202 KB
Tags
1/--Seiten
melden