close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

MEDIEN - Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands

EinbettenHerunterladen
Schulen für Technik Informatik Wirtschaft
Ausbildung / Lehrgangsprogramm
Eidg. dipl. Bauleiter/-in (HFP)
Hochbau oder Tiefbau
Dipl. Bauführer/-in IBZ
IBZ
in
/
r
e
g
a
n
a
m
stellen
u
a
B
.
l
ip
D
!
U
NE
IBZ | zti Schulen für Technik Informatik Wirtschaft AG
Höhere Fachschulen mit eidg. anerkannten Lehrgängen
Zentralsekretariat
Tellistrasse 4, CH-5000 Aarau
Telefon +41 62 836 95 00, ibz@ibz.ch, www.ibz.ch
Aarau, Basel, Bern, Sargans, Sursee, Winterthur, Zug, Zürich
Herzlich Willkommen
Schulen für Technik
Informatik Wirtschaft
Unsere Grundsätze
Was uns antreibt
Die IBZ | zti Schulen für Technik ­Informatik
Qualität garantiert
Indem wir uns Wissen aneignen, begeben
Wirtschaft wurden 1945 gegründet und
Die IBZ | zti Schulen garantieren ein praxis-
wir uns in ein Netzwerk gezielter Aus- und
sind seit 1972 anerkannte Höhere Fach-
nahes, solides Bildungsangebot auf höch-
Weiterbildung. Immer mit dem Ziel vor
schulen. Sie gehören seit ihrer Gründung
stem Niveau. Die Qualität unserer Arbeit
Augen, neue persönliche und berufliche
zu den führenden Instituten für die be-
ist durch fachlich kompetente und per-
Rahmenbedingungen und Chancen zu
rufliche Aus- und Weiterbildung in der
sönliche Beratung sowie entsprechende
schaffen. Wer die nötige Qualifikation
Schweiz.
Führung und Organisation in allen Berei-
mitbringt, dem stehen interessante Türen
chen sichergestellt.
und Tore offen.
(zti) ist eine Höhere Fachschule für Tech-
Konkreter Nutzen
Was lernwillige Menschen von heute vo-
nik. Das Institut gehört seit 2004 zur Un-
Das Angebot orientiert sich an den Be-
rantreibt, sind der Wille und die Notwen-
ternehmensgruppe der IBZ | zti Schulen.
dürfnissen der Teilnehmenden, der Unter-
digkeit, in unserem wirtschaftlichen und
nehmen, des Marktes und den Anforde-
sozialen System zu bestehen und sich zu
rungen von eidgenössischen Prüfungen.
verändern. Freuen Sie sich auf eine an-
Die Zuger Techniker- und Informatikschule
Das Schulungsangebot beider Institutionen umfasst ein breites Spektrum von
spruchsvolle, motivierende und zugleich
berufsbegleitenden Studiengängen, Kur-
Nah an der Praxis
sen, Nachdiplomstudien, Seminaren,
Die Dozierenden sind Berufsleute aus der
Workshops und Berufslehren. Periodisch
Praxis. Sie wissen, was im Berufsleben
durchgeführte Erfolgskontrollen ermögli-
entscheidend ist.
spannende Lernzeit an unseren Schulen.
chen den Studierenden und den Dozenten
die erforderliche Standortbestimmung.
Effizienz
Die Schulen legen Wert auf einen effizi-
Die Erfolgsquote der Absolvierenden
enten Wissens- und Know-how-Transfer.
unserer Schulen ist überdurchschnittlich hoch. Dies ist einerseits auf die über
Laufende Aktualisierung
400 qualifizierten und erfahrenen Do-
Das Angebot unserer Schulen wird lau-
zierenden zurückzuführen, andererseits
fend den aktuellen Anforderungen der
gewährleis­
ten modernste Unterrichts-
Praxis angepasst.
methoden, ein flexibler, modularer Studienaufbau und bewusste Praxisnähe den
Hohe Durchlässigkeit
Lernerfolg. Unsere Schulen sind nach ISO
Die Angebote sind auf hohe Durchlässig-
9001 und eduQua zertifiziert.
keit ausgelegt. Es ist möglich, sich auch
während der Ausbildung neu zu orientieren.
2
Ausbildungen im Bauhauptgewerbe
Schlüsselfunktion auf hohem Niveau
Mit zunehmendem Wettbewerb bei
Die praxisbezogene, zeitgemässe und den
Zugleich verfügen Sie über beste Start-
immer enger werdenden Märkten und
Anforderungen der Wirtschaft entspre-
bedingungen für die berufliche Weiter-
erschwerten Bedingungen wird die Aus-
chende Weiterbildung eröffnet breite und
bildung in Richtung einer höheren Spezi-
bildung – und vor allen auch die perma-
interessante Tätigkeitsfelder.
alisierung oder in verschiedenen Formen
nente Weiterbildung – für Betriebe und
des projektbezogenen und betrieblichen
Kaderleute zu einem entscheidenden
Die Ausübung dieser anspruchsvollen
Wettbewerbsvorteil.
Funktionen erfordert ein fundiertes Grundwissen sowie unterschiedliche, spezifische
Ausgewiesenen Berufsleuten, die über ein
Fachkenntnisse, die durch eine zielorien-
ausgeprägtes praktisches Umsetzungsver-
be sollen Spezialisten geschaffen wer-
tierte Weiterbildung erworben oder aktu-
mögen und die notwendige Sensibilität
den, die mitten in betrieblichen Abläufen
alisiert werden müssen.
im Umgang mit Mitarbeitenden verfügen,
Mit der Ausbildung im Bauhauptgewer-
erfolgreich eingesetzt werden können.
Mit Fachwissen und Erfahrung tragen
steht durch den Besuch dieses Lehrgangs
Als Absolvent/in unserer Schulen für
und durch dessen erfolgreichen Abschluss
sie wesentlich dazu bei, dass die bauli-
Höhere Berufsbildung sind Sie auf dem
eine viel versprechende Zukunft offen.
chen Leistungen zu optimalen Kosten-
Arbeitsmarkt besonders begehrt, da Sie
Leistungs-Relationen erbracht werden
sofort produktiv eingesetzt werden kön-
können. Gute Baufachleute haben auch
nen. Grundlage dafür bildet die Kombi-
einen entsprechenden Anteil an der Kon-
nation von abgeschlossener Berufsaus-
kurrenzfähigkeit einer Bauunternehmung,
bildung, mehrjähriger Berufserfahrung
was in Zeiten sinkender Margen überle-
sowie eine moderne und modularisierte
benswichtig ist.
Weiterbildung.
Kenntnisse psychologischer Gesetzmä-
Mit den Lehrgängen, welche zwischen
ssigkeiten bilden eine Voraussetzung
der Berufslehre und dem dipl. Techni-
für eine erfolgreiche Personalführung.
ker HF angesiedelt sind, bieten wir Ih-
Wichtig ist dabei auch die Fähigkeit, sich
nen eine attraktive und anspruchsvolle
selbst im Hinblick auf Führungsvorgänge
Ausbildungsmöglichkeit. Ihre Stärke als
realistisch einzuschätzen, um in entspre-
Baufachmann und Baufachfrau liegt vor
chenden Situationen richtig zu reagieren.
allem in der Nähe zur betrieblichen Praxis,
Die Arbeit im Team wird immer wichtiger.
weshalb Ihnen eine wichtige Funktion bei
Anleiten der Mitarbeitenden, Probleme
der Planung, Konstruktion und Realisation
methodisch richtig lösen und Lösungen
von Prozessen sowie zu deren Wartung,
wirkungsvoll präsentieren sowie ein über-
Optimierung und Anpassung zufällt.
zeugendes Auftreten sind weitere Kriterien, die von Bedeutung sind.
3
Managements.
Ausbildungskonzept
Die «Leitplanken» für die berufliche
Weiterbildung sind einerseits durch
das BBG und die BBV (Bundesge-
HF-NDS
EMBA
Nachdiplomstudien mit eidg. Titel
Executive Master of Business Administration
setz über die Berufsbildung und die
Weiterbildungsmöglichkeiten
entsprechende Verordnung), ande­
Nach zwei Jahren Praxis als dipl. Techniker/-in HF: Ing. EurEta
rerseits durch die Reglemente und
Bestimmungen der Höheren Fach-
EurEta
Eidg. anerkanntes Diplom Techniker/-in HF
Bauführung oder Bauplanung der Höheren Fachschulen IBZ | zti
schulen gegeben.
Das SBFI Staatssekretariat für Bil-
7. Semester
dung, Forschung und Innovation, ist
zuständig für die Anerkennung der
Diplomarbeit, Ausstellung
mündliche Diplomprüfung
Promotion für das 7. Semester: Semesternoten − Präsenz
Ausbildungslehrgänge zum/zur dipl.
6. Semester
vorgezogene
Diplomprüfung
Techniker/-in HF.
Promotion für das 6. Semester: Semesternoten − Präsenz
5. Semester vorgezogene
Diplomprüfung
Dipl.
Baustellenmanager/-in
IBZ
Vordiplom
Das Bestehen des Vordiploms ist Voraussetzung
für die Promotion ins 5. Semester
Eidg. dipl.
Bauleiter/-in (HFP)
(externe Prüfung)
5. Semester
Diplomarbeit
Promotion für das 5. Semester: Semesternoten − Präsenz − Vordiplomprüfung
4. Semester
Vordiplomprüfung
4. Semester
Vordiplomprüfung
Promotion für das 4. Semester: Semesternoten − Semesterendprüfung − Präsenz
3. Semester
Semesterprüfung
3. Semester
(inkl. Diplomarbeit)
3. Semester
Semesterprüfung
Promotion für das 3. Semester: Semesternoten − Semesterendprüfung − Präsenz
2. Semester
Semesterprüfung
2. Semester
2. Semester
Semesterprüfung
Promotion für das 2. Semester: Semesternoten − Semesterendprüfung − Präsenz
1. Semester
Semesterprüfung
1. Semester
Baustellenmanager/-in IBZ
Compact
Baustellenmanager/-in IBZ
Standard
Techniker/-in HF
Bauführung
1. Semester
Semesterprüfung
Techniker/-in HF
Bauplanung
Eidg. dipl. Bauleiter/-in
(HFP)*
Fakultativ: Vorkurs Mathematik
*Vorbereitungslehrgang mit externer eidg. Prüfung!
Informationen zu den Lehrgängen zum/zur Techniker/-in HF
erhalten Sie in unserer separaten Broschüre
«Dipl. Techniker/-in HF Bauführung oder Bauplanung».
4
Eidg. dipl. Bauleiter (HFP)
Ausbildungsziele
Der Vorbereitungslehrgang zur eidg. Prü-
Ziel dieser Ausbildung ist im Wesentlichen,
Die eidg. Prüfung zum/zur dipl. Bauleiter/-
fung (Höhere Fachprüfung HFP) zum/zur
Sie als angehendes Kadermitglied zu un-
in (HFP) findet jeweils im Oktober statt.
dipl. Bauleiter/-in Hoch- oder Tiefbau ist
ternehmerischem Denken und Handeln zu
Die IBZ | zti bietet als Ergänzung zum Vor-
identisch mit den ersten vier Semestern
qualifizieren. Diese Fähigkeit erweist sich
bereitungslehrgang jeweils im August
der Lehrgänge dipl. Techniker/-in HF Bau-
heute als immer wichtigere Komponente
einen mehrtägigen Vorbereitungswork-
planung Architektur oder Ingenieurbau.
im Anforderungsprofil aller Kaderstufen.
shop für die Prüfungen an. Informatio-
Absolventen und Absolventinnen des
nen und aktuelle Daten finden Sie unter:
Neben dem erforderlichen wichtigen
lichkeit, nach erfolgreichem Abschluss
Grund- und Fachwissen kommt der All-
des IBZ Vorbereitungslehrgangs zum/zur
gemeinbildung eine grosse Bedeutung zu.
Wichtig: Die Prüfung wird nicht von den
eidg. dipl. Bauleiter/-in (HFP) direkt ins
Das Wissen um die Zusammenhänge zwi-
IBZ | zti Schulen durchgeführt. Veranstalter
fünfte Semester des Lehrgangs zum/zur
schen Umwelt und Unternehmung gehört
der Prüfungen ist die SKO, die Schweizeri-
Techniker/-in HF einzusteigen.
ebenso zur Ausbildung, wie die persönli-
sche Kaderorganisation. Die Prüfung der
chen Arbeitstechniken und die Kommuni-
Zulassung ist Sache der Absolventen und
Diese zielgerichtete Ausbildung erfolgt
kation. Ein Schwergewicht wird auf das
Absolventinnen. Sämtliche Informationen
im Wechselspiel zwischen Theorie und
ganzheitliche Denken und Handeln beim
finden Sie unter:
täglicher praktischer Anwendung im be-
Umsetzen der Theorie in die Praxis gelegt.
www.hfp-bauleiter.ch
ruflichen Umfeld. Ihre Spezialität ist die
praktische Umsetzung von Konzepten
Fallstudien bieten Ihnen zusätzlich die
und Projekten aller Art, in der Ihnen an
Möglichkeit, das erlernte theoretische
der Schnittstelle zwischen Planung und
Wissen in die Praxis umzusetzen und be-
Ausführung eine zentrale Funktion zufällt.
reiten Sie auf die eidgenössischen Prüfungen sowie Ihr zukünftiges Einsatzgebiet
Ihre hohe Problemlösungskompetenz
zeichnet Sie als ausgesprochenen Realisatoren aus, auf die eine wettbewerbsorientierte Wirtschaft je länger, je weniger
verzichten kann. Die Ausbildung solcher
Spezialisten an unseren Schulen für höhere Berufsbildung wird bewusst auf diese
Kernkompetenzen fokussiert.
Im Mittelpunkt steht das Bestreben, Ihnen
berufsbegleitend ein nutzwertbezogenes
Wissen zu vermitteln, welches Sie laufend
in der Praxis einsetzen können.
5
www.ibz.ch.
Lehrgangs erhalten dadurch die Mög-
optimal vor.
Eidg. dipl. Bauleiter (HFP)
Ausbildungsdauer
Urkunde
Die Ausbildung zum/zur eidg. dipl.
Bauleiter/-in Tiefbau
Nach erfolgreichem Abschluss der vier Se-
Bauleiter/-in (HFP) Hochbau oder Tiefbau
Nach dem erfolgreichen Abschluss
mester und der bestandenen Abschluss-
wird berufsbegleitend absolviert und dau-
zum/zur Bauleiter/-in Tiefbau verfügen
prüfungen (Vordiplomprüfungen der Tech-
ert vier Semester. Vor der Prüfung emp-
Sie über:
niker/-in HF) erhalten die Absolventen und
fehlen wir die zusätzliche Teilnahme an
unserem mehrtägigen Prüfungsvorbereitungsworkshop.
Absolventinnen die Urkunde zum «Bau•Verantwortungsbewusstsein gegen-
leiter Hochbau» bzw. «Bauleiter Tiefbau»
über der eigenen Arbeit in technischer, ökonomischer, ökologischer
Bauleiter/-in Hochbau
und rechtlicher Hinsicht
Nach dem erfolgreichen Abschluss
des Vorbereitungslehrgangs zum/zur
Bauleiter/-in Hochbau verfügen Sie über:
•Verantwortungsbewusstsein
gegenüber der eigenen Arbeit in
•Fähigkeiten und Kenntnisse, um die
Ingenieure und Bauherren
Jeder Absolvent und jede Absolven-
in fachlicher, terminlicher und wirt-
tin hat die Möglichkeit, nach Abschluss
schaftlicher Hinsicht zu unterstützen
der Ausbildung die höhere Fachprüfung
und zu vertreten
Bauleiter/-in mit eidg. Diplom abzulegen.
technischer, ökonomischer, ökologischer
und rechtlicher Hinsicht
Die Prüfung wird von der SKO organisiert
•Know-how um Bauwerke des
Tiefbaus oder Teile von Bauwerken
•Fähigkeiten und Kenntnisse, um
Höhere Fachprüfung | Eidgenössisches Diplom
und durchgeführt. Die eidg. Prüfung ist
freiwillig.
des Hochbaus bezüglich Preis, Qualität
die Planer und Bauherren in fachlicher,
und Sicherheit überwachen und den
Die Bestimmungen zur Zulassung zur eidg.
terminlicher und wirtschaftlicher
Bauablauf koordinieren zu können
Prüfung sind in der Prüfungsordnung für
Hinsicht zu unterstützen
und zu vertreten
•Know-how um Bauwerke des
Hochbaus oder Teile von Bauwerken
die Höhere Fachprüfung der tragenden
•Fachwissen, um die Höhere
Verbände geregelt. Details entnehmen Sie
Fachprüfung zu bestehen oder
dieser einschlägigen Prüfungsordnung,
das Studium zum dipl. Techniker/-in
welche Sie bei der Geschäftsstelle der
HF weiterzuführen.
SKO (Adresse siehe letzte Seite) erhalten.
des Tiefbaus bezüglich Preis, Qualität
Es gelten in jedem Fall die Bestimmungen
und Sicherheit überwachen und den
der erwähnten Prüfungsordnung.
Bauablauf koordinieren zu können
•Fachwissen, um die Höhere
Fachprüfung zu bestehen oder
das Studium zum dipl. Techniker/-in
HF weiterzuführen.
6
Dipl. Baustellenmanager/-in IBZ (ehemals dipl. Bauführer/-in IBZ)
Ausbildungsziele
Der/die dipl. Baustellenmanager/-in IBZ
Ziel dieser Ausbildung ist im Wesentlichen,
ist der Nachfolge-Lehrgang des von den
Sie als angehendes Kadermitglied zu un-
IBZ | zti Schulen jahrelang erfolgreich durch-
ternehmerischem Denken und Handeln zu
geführten Ausbildungslehrgangs zum/zur
qualifizieren. Diese Fähigkeit erweist sich
dipl. Bauführer/-in IBZ. Der Namenswech-
heute als immer wichtigere Komponente
sel wurde nötig, da 2014 im Rahmen der
im Anforderungsprofil aller Kaderstufen.
neurechtlichen Anerkennung die Ausbildung zum/zur dipl. Techniker/-in HF Bau-
Nebst erforderlichem und wichtigem
führung eingeführt wurde und die Füh-
Grund- und Fachwissen kommt der All-
rung von zwei Diplomen auf unterschied-
gemeinbildung eine grosse Bedeutung
licher Stufe aber mit gleichem Namen
zu. Das Wissen der Zusammenhänge zwi-
verwirrend gewesen wäre.
schen Umwelt und Unternehmung gehört
ebenso zur Ausbildung, wie die persönli-
Auch diese Ausbildung erfolgt im Wech-
chen Arbeitstechniken und die Kommuni-
selspiel zwischen Theorie und täglich
kation. Ein Schwergewicht wird auf das
praktischer Anwendung im beruflichen
ganzheitliche Denken und Handeln beim
Umfeld. Ihre Spezialität ist die praktische
Umsetzen der Theorie in die Praxis gelegt.
Umsetzung von Konzepten und Projekten
aller Art, bei der Ihnen die Schnittstelle
In einer ausführlichen Diplomarbeit be-
zwischen Planung und Ausführung als
weisen Sie, dass Sie das Gelernte auch in
zentrale Funktion zufällt.
der Berufspraxis umsetzen können und
zeichnen sich darin aus, als stellvertre-
Ihre hohe Problemlösungskompetenz
tender Unternehmer, Baustellen führen
zeichnet Sie als ausgesprochenen Reali-
zu können.
sator aus, auf den eine wettbewerbsorientierte Wirtschaft je länger, je weniger
verzichten kann. In der Ausbildung solcher
Spezialisten, an unseren Schulen für höhere Berufsbildung, fokussieren wir uns
bewusst auf solche Kernkompetenzen.
Im Mittelpunkt steht das Bestreben, Ihnen
berufsbegleitend ein nutzwertbezogenes
Wissen zu vermitteln, welches Sie laufend
in der Praxis einsetzen können.
7
Dipl. Baustellenmanager/-in IBZ (ehemals dipl. Bauführer/-in IBZ)
Ausbildungsdauer Standard
Anforderungsprofil |
Kompetenzen
Diplomabschluss
Die berufsbegleitende Ausbildung
Nach dem erfolgreichen Abschluss
Diplomarbeit
zum/zur dipl. Baustellenmanager/-in IBZ
zum/zur dipl. Baustellenmanager/-in IBZ
Diese besteht aus einer Diplom- sowie Pro-
erstreckt sich auf insgesamt 5 Semester:
verfügen Sie über:
jektarbeit (ca. 250 Std. Arbeitsaufwand)
•4 Semester Studium
•fachlich vertiefte Kenntnisse
und einer, innerhalb der Diplomausstel•1 Semester Diplomarbeit und -prüfung
lung stattfindenden Präsentation. Die Ar-
der beruflichen Anforderungen
beit erfolgt als Einzel- oder Gruppenarbeit
zur Baustellenführung
mit individuellem Assessment. Grundlage
bildet eine frei wählbare Aufgabe aus der
Ausbildungsdauer Compact
•Verhandlungsgeschick
Praxis.
und Führungsfähigkeit
Diplom
Für Absolventen und Absolventinnen, die
gerne den Schnellzug nehmen, bieten wir
•die Fähigkeit, Tätigkeiten auf der
Nach erfolgreichem Abschluss der vier
die Ausbildung zum/zur dipl. Baustellen-
Baustelle zu leiten und bis zur Überga-
Semester dauernden Ausbildung mit Pro-
manager/-in IBZ als «Compact»-Variante an.
be des Bauwerks zu koordinieren
motion, der Diplomprüfungen sowie der
Diplomarbeit erhalten die Absolventen
Der Lernstoff wird in drei anstatt vier Se-
•die Voraussetzungen, das weiterfüh-
mestern vermittelt. Inhaltlich ist diese Va-
rende Studium dipl. Techniker/-in HF
riante mit der Standardvariante identisch,
Bauführung ab dem 5. Semester
die Ausbildungszeit ist ca. um 9 Monate
zu absolvieren
verkürzt. Die Diplomarbeit startet schon
(Bitte Diplomanforderungen beachten!)
und Absolventinnen das Diplom «Dipl.
Baustellenmanager/-in IBZ».
im dritten Semester.
Die Variante Compact wird an Wochenta-
Urkunde
gen bzw. -abenden geführt und erfordert
von den Teilnehmenden, dass sie entspre-
Nach erfolgreichem Abschluss der vier Se-
chend Arbeitszeit freistellen können.
mester und der bestandenen Abschlussprüfungen (Vordiplomprüfungen zum/
Diese Variante wird nicht an allen Stand-
zur Techniker/-in HF) erhalten die Absol-
orten angeboten, Interessenten fragen
venten und Absolventinnen die Urkunde
bitte direkt bei den IBZ | zti Schulen nach.
als «Baustellenmanager/-in».
8
Workshops | Case Studies
Case Studies
Gemeinsame Workshops
Damit Sie Ihre Arbeitstage noch optimaler
Lenkung der Qualitätsziele. Sie lernen die
Bei den Case Studies handelt es sich um
planen, Ihre Ideen noch überzeugender
benötigten Werkzeuge und Mittel des
kleine Projekte, welche die Bearbeitung
präsentieren und Ihre Projekte noch ef-
QM kennen und können anschliessend die
einer Problemstellung aus der Praxis zum
fizienter abwickeln können, sind im vor-
Produktrealisierungsprozesse analysieren
betreffenden Fachbereich zum Ziel haben.
liegenden Lehrgang spezielle Workshops
und erfahren die Weiterentwicklung zum
vorgesehen.
TQM (Total Quality Management).
Mittels Fallstudien, welche grösstenteils
in Heimarbeit erarbeitet werden, sollen
Arbeitstechnik, Arbeitsmethodik
und Arbeitssystematik
Projektmanagement
die während des Unterrichts erworbenen
Wenn Ressourcen wie Zeit und Geld
und erlernten theoretischen Kenntnisse,
In diesem Workshop werden Sie mit den
knapp sind, kann das Ziel nur mit einem
die Erfahrungen aus einzelnen Beispie-
neuesten und wirkungsvollsten Arbeits-
optimalen Projektmanagement erreicht
len praktisch angewandt und umgesetzt
methoden und Arbeitstechniken vertraut.
werden. Im Workshop Projektmanage-
werden.
Ziel ist es, Ihre persönliche Arbeitsweise zu
ment lernen Sie, Projekte erfolgreich zu
optimieren und im Spannungsfeld Arbeit
starten, auftauchende Probleme zu meis-
Diese «Kleinprojekte» bieten ebenfalls
und Ausbildung zu bestehen. Sie lernen
tern und das Ziel zeitgerecht und ohne
eine sehr gute Gelegenheit, sich auf die
die Grundlagen einer modernen Lerntech-
Kostenüberschreitung zu erreichen. Sie
bevorstehenden Prüfungen vorzubereiten.
nik kennen und diese in der persönlichen
lernen die Instrumente und Methoden des
Lernsituation anzuwenden. Sie lernen
modernen Projektmanagements kennen
das erarbeitete Wissen ganzheitlich im
und anwenden.
•Bauleitungsorganisation
persönlichen sowie beruflichen Bereich
anzuwenden.
Eidg. dipl. Bauleiter/-in (HFP)
Hochbau
Der Workshop ist eine ideale Vorberei-
•Baukosten
tung für die praktische Diplomarbeit und
Kommunikatiosund Präsentationstechnik
ihren Einsatz in der Praxis.
Sie lernen, frei vor einer Gruppe zu sprechen sowie durch besseres Zuhören Situationen zu analysieren und damit die eige-
•Bauleitungsorganisation
Ausbildungsspezifische
Workshops
von Sitzungen und zur Beurteilung von
Eidg. dipl. Bauleiter/-in (HFP)
Hochbau
Mitarbeitern.
•Konfliktmanagement
Qualitätsmanagement
Sie lernen die Grundlagen sowie Anforde-
Eidg. dipl. Bauleiter/-in (HFP)
Tiefbau
rungen, Struktur, Aufbau, Einführung und
•Erdbau
Zertifizierung eines QM-Systems kennen.
•Grundbau
Sie erlernen die Managementprozesse mit
Verantwortung, Prozessgestaltung, Dokumentation, Q-Politik, Messung und Bewertung zur Analyse, Verbesserung und
9
•Tiefbau
Dipl. Baustellemanager/-in IBZ
ne Entscheidungsfindung zu verbessern.
Sie erwerben die Fähigkeiten zur Leitung
Eidg. dipl. Bauleiter/-in (HFP)
Tiefbau
•Baustelleneinrichtung
•Baukosten
Allgemeine Hinweise
Deutsch
Lehrmethoden
Lehrgangsunterlagen
Die Lehrveranstaltungen werden in deut-
An unserer Schule für höhere Berufsbil-
Die Teilnehmenden werden mit umfas-
scher Sprache abgehalten. Die Beherr-
dung werden modernste Lehrmethoden
senden Unterlagen versorgt. Neben der
schung der deutschen Sprache inkl. der
und Technologien angewandt, die speziell
einschlägigen Fachliteratur werden auch
fachspezifischen Ausdrücke ist Voraus-
auf die Ausbildungssituation und -inter-
konkrete Anschauungsmaterialien und
setzung.
essen in der Kaderschulung ausgerichtet
spezifische Schulungsunterlagen einge-
sind.
setzt, die speziell für diesen Lehrgang
Mathematik
geschaffen wurden. Im Interesse einer
Gute mathematische Vorkenntnisse sind
Quality Circles
optimalen fachlichen und didaktischen
für die Ausbildung von Vorteil. Sollte die-
Hier lernen Sie, die Arbeit im eigenen Sys-
Aktualität werden die Lehrmittel und
ses Wissen nicht ausreichend oder nicht
tem zu beurteilen und versuchen aktiv mit
Unterlagen laufend überprüft und aktu-
mehr geläufig sein, so empfehlen wir die
Beiträgen mittels der Anwendung der KVP-
alisiert.
vorgängige Belegung des Mathematik-
Philosophie (kontinuierlicher Verbesser-
Vorkurses. Siehe auch den Mathe-Kurz-
ungsprozess), die Qualität zu beeinflussen.
test auf unserer Homepage.
Die aufgeführten Lektionen verstehen
sich als geführter Unterrricht. Zusammen
Erfolgskontrollen
mit dem Selbststudium, den Qualifikati-
Unterrichtsform
Während des Lehrgangs werden perio-
onsverfahren und der einschlägigen Be-
Die Lehr- und Stoffpläne sind auf die Me-
disch Erfolgskontrollen durchgeführt – in
rufserfahrung werden die geforderten
thodik unseres Kombinationsunterrichts
Form von Tests und Klausuren, Präsenta-
3600 Lernstunden, gemäss Art. 3 der
ausgerichtet. Darin spielt die selbststän-
tionen und dem Lösen von Fallbeispielen.
Verordnung (MiVo-HF) und dem Rahmen-
dige Vorbereitung und Aufarbeitung der
Erfolgskontrollen machen den Lernfort-
lehrplan für Bildungsgänge der höheren
Unterrichtsunterlagen eine zentrale Rolle.
schritt für Sie transparent.
Fachschule Technik, eingehalten.
Nicht jeder benötigt gleich viel Zeit für die
Bewältigung dieser Aufgaben. Es wird als
Dozierende
Richtwert davon ausgegangen, dass die-
Die IBZ-Schulen verfügen zusammen mit
ser zusätzliche Arbeitsaufwand in etwa
der zti-Schule über 400 qualifizierte und
der regulären Unterrichtsdauer entspricht.
erfahrene Dozentinnen und Dozenten aus
der Wirtschaft und dem Bildungsbereich.
Sie garantieren mit ihrem technischen und /
oder wissenschaftlichen Know-how und
ihrem Praxiswissen, dass das angestrebte
Bildungsziel der Absolvierenden erreicht
wird.
10
Administrative Hinweise
Anmeldung
Unterrichtszeiten
Verwenden Sie für die Anmeldung
Der Direktunterricht findet jeweils am
zum Lehrgang das beiliegende Formular.
Samstagvormittag sowie am Freitag-
Auskünfte
IBZ | zti Schulen für Technik
Informatik Wirtschaft AG
abend und vereinzelt am Samstagnach-
Höhere Fachschulen mit eidg.
Kosten
mittag statt. In Ergänzung zu diesen
anerkannten Lehrgängen
Wir verweisen auf die Angaben
Pensen findet in der Regel pro ­Semester
Zentralsekretariat IBZ
des Anmeldeformulars.
ein zwei- oder dreitägiger Workshop an
Tellistrasse 4
Wochentagen statt. Auf diese Weise kann
CH-5000 Aarau
Einschreibung
die Abwesenheit vom Arbeitsplatz auf ein
Telefon
Die Anmeldungen werden von der Schul-
Minimum reduziert werden.
E-Mailibz@ibz.ch
leitung geprüft. Sind alle für den Besuch
+41 62 836 95 00
Internet www.ibz.ch
des Lehrgangs erforderlichen Vorausset-
Die Zeiten entnehmen Sie dem
zungen erfüllt, so wird die Anmeldung
Anmelde­formular.
Durchführungsort
IBZ | zti Schulen für Technik
Informatik Wirtschaft AG
Die Prüfung und Beurteilung der Er-
Wir verweisen auf die Lehrgangsüber-
Höhere Fachschulen mit eidg.
füllung der Zulassungsbedingungen
sicht. Für Workshops, Praktika, Labor- und
anerkannten Lehrgängen
anhand der Prüfungsordnungen der
Systembenützung behält sich die Schul-
Zentralsekretariat zti
HFP liegen in der Verantwortung des
leitung die Bestimmung eines zentralen
Landis + Gyr-Strasse 1
Studierenden.
Orts vor.
CH-6300 Zug
– Durchführung vorbehalten – bestätigt.
Telefon +41 41 724 40 24
Teilnahme
Änderungen
E-Mailinfo@zti.ch
Im Interesse eines optimalen Lernfort-
Es ist das Ziel unserer Höheren Fachschu-
Internetwww.ibz.ch
schritts ist die Zahl der Teilnehmenden
len, die Lehrgänge stets auf dem aktu-
beschränkt. Die Anmeldungen werden
ellsten Stand des Fachwissens zu halten.
deshalb in der Reihenfolge ihres Eingangs
Modifikationen des Lehrplans und Stoff-
Adresse
berücksichtigt.
programms bleiben deshalb vorbehalten.
HFP
c/o SKO
Postfach
8042 Zürich
Telefon
+41 43 300 50 55
E-Mail info@hfp-bauleiter.ch
Internetwww.hfp-bauleiter.ch
11
Bau 0914
Bildungsangebot der IBZ | zti Schulen
Bautechnik
Informatik
■ Dipl. Techniker/-in HF Bauführung
■ Dipl. Techniker/-in HF Informatik
Vertiefungsrichtung Hochbau | Tiefbau
■ Dipl. Techniker/-in HF Bauplanung
Vertiefungsrichtung Applikationsentwicklung | Systemtechnik
■ Informatiker/-in EFZ
Vertiefungsrichtung Architektur | Ingenieurbau
■ Dipl. Baustellenmanager/-in IBZ
Maschinenbau | Kunststofftechnik
■ Dipl. Techniker/-in HF Maschinenbau
(ehemals dipl. Bauführer/-in IBZ)
■ Dipl. Bauleiter/-in (HFP) Hochbau | Tiefbau*
■ Dipl. Techniker/-in HF Maschinenbau
■ Prüfungstraining (HFP)
Betriebstechnik
Logistik
■ Prozessfachmann | Prozessfachfrau*
■ Dipl. Techniker/-in HF Unternehmensprozesse
■ Dipl. Techniker/-in HF Unternehmensprozesse
■ Logistikfachmann | Logistikfachfrau*
Vertiefungsrichtung Betriebstechnik
■ Industriemeister/-in*
Vertiefungsrichtung Kunststofftechnik
Vertiefungsrichtung Logistik**
■ Prüfungstraining (SSC | GS1)
■ Prüfungstraining (VBM | VIM)
Metallbau
Elektrotechnik
■ Metallbau- Werkstatt- und Montageleiter/-in*
■ Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik
■ Prüfungstraining (SMU)
Vertiefungsrichtung Elektronik | Energietechnik
■ Elektro-Sicherheitsberater/-in*
Qualitäts-Fachleute
■ Elektro-Projektleiter/-in*
■ Dipl. Qualitätsfachmann | Qualitätsfachfrau
■ Elektro-Installateur/-in*
■ Elektro-Teamleiter/-in IBZ
Technische Kaufleute
■ Praxisprüfung gemäss NIV (für TS | HF | Ingenieure)
■ Technischer Kaufmann | Technische Kauffrau FA*
■ Prüfungstraining (VSEI)
Nachdiplomstudium
Gebäudetechnik
■ Nachdiplomstudium NDS HF Managementkompetenz
■ Dipl. Techniker/-in HF Gebäudetechnik
Betriebswirtschaftslehre für Führungskräfte
Vorbereitungskurs
* Vorbereitungslehrgang auf die eidg. Berufs- bzw. höhere Fachprüfung
■ Mathematik
** im Anerkennungsverfahren
■ Englisch
Weitere Angebote unter www.ibz.ch
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
14
Dateigröße
621 KB
Tags
1/--Seiten
melden